Notebookcheck

Test Dell XPS 13 9360R (i5-8250U, QHD) Laptop

Ein Tick Langsamer. Die „kleine“ Kaby Lake Refresh i5-Bestückung hinkt bei der Multi-Rechenpower dem Core i7 hinterher. In der Systemleistung hat der i7 aber nur einen unbedeutenden Vorteil.

Dell XPS 13 2017 mit Core i5-8250U und 3.200 x 1.800 Touch-Pixeln
Dell XPS 13 2017 mit Core i5-8250U und 3.200 x 1.800 Touch-Pixeln

Nach dem Prozessor-Upgrade Intel Core i7-8550U (hier im Test) schauen wir uns die günstigere Variante mit i5-8250U an. „Günstig“ ist dabei relativ, für das Testmodell mit 3.200 x 1.800 Pixeln und Touchpanel ruft Dell um die 1.500 Euro ab. Der Einstieg mit Kaby-Lake-Refresh-Prozessor und FHD-Non-Touch liegt bei 1.255 Euro. 

Wie immer stellt sich die Frage, reicht mir der i5 aus? Seit die Thermik definiert, was aus einem SoC herauszuholen ist, könnte das baugleiche SoC in einem Notebook mehr Punkte einfahren als in einem anderen mit schlechterem Kühl-Management – speziell, wenn wir die Langzeit-Leistung betrachten.

Beim XPS 13 9360 (i7-8550U) stellten wir fest, der Turbo von bis zu 4,0 GHz wird nur im Ansatz genutzt. Bei Dauerlast geht die Leistung zudem um 9% zurück (gegenüber Kaltstart, Cinebench R15 Multi).

In diesem Update blicken wir auf die Leistung des Intel Core i5-8250U und lassen Aspekte wie Gehäuse, Ausstattung und Lautstärke außen vor. Diesbezüglich können Sie den ausführlichen Test des XPS 13 9360 (i7-8550U, QHD) bemühen.

Dell XPS 13 i5-8250U (XPS 13 Serie)
Grafikkarte
Intel UHD Graphics 620, Kerntakt: 1097 MHz, Speichertakt: 930 MHz, 22.20.16.4771
Hauptspeicher
8192 MB 
, LPDDR3 1200 MHz, 14-17-17-40, Dual-Channel
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 3200x1800 Pixel 276 PPI, 10-point capacitive, ID: Sharp SHP144A, Name: LQ133Z1, IGZO IPS, Dell P/N: RXN49, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel Kaby Lake-U Refresh IMC
Massenspeicher
Toshiba XG5 KXG50ZNV256G, 256 GB 
Soundkarte
Intel Kaby Lake-U/Y PCH - High Definition Audio
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5 mm headphone jack, Card Reader: SD, Helligkeitssensor, Sensoren: CABC
Netzwerk
Killer Wireless-n/a/ac 1535 Wireless Network Adapter (b/g/n/ac), Bluetooth 4.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 15 x 304 x 201
Akku
60 Wh
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Dell Product Manager, Support Assist, Norton Anti-Virus, Waves MaxxAudio Pro, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.305 kg, Netzteil: 242 g
Preis
1275 Euro

 

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell XPS 13 i5-8250U
(Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
130.7 MB/s ∼100%
HP Envy 13-ad006ng
(Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
72 MB/s ∼55% -45%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell XPS 13 i5-8250U
(Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
194 MB/s ∼100%
HP Envy 13-ad006ng
(Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
80 MB/s ∼41% -59%
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Apple MacBook Pro 13 2017
802.11 a/b/g/n/ac
657 MBit/s ∼100% +17%
Dell XPS 13 9360 FHD i7 Iris
Killer Wireless-n/a/ac 1535 Wireless Network Adapter
634 MBit/s ∼96% +13%
Dell XPS 13 i7-8550U
Killer Wireless-n/a/ac 1535 Wireless Network Adapter
618 MBit/s ∼94% +10%
Dell XPS 13 i5-8250U
Killer Wireless-n/a/ac 1535 Wireless Network Adapter
562 MBit/s ∼86%
HP Envy 13-ad006ng
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
547 MBit/s ∼83% -3%
Huawei MateBook X
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
520 MBit/s ∼79% -7%
HP Spectre 13-v131ng
Intel Dual Band Wireless-AC 8260
485 MBit/s ∼74% -14%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
HP Envy 13-ad006ng
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
682 MBit/s ∼100% +18%
HP Spectre 13-v131ng
Intel Dual Band Wireless-AC 8260
663 MBit/s ∼97% +14%
Huawei MateBook X
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
644 MBit/s ∼94% +11%
Dell XPS 13 9360 FHD i7 Iris
Killer Wireless-n/a/ac 1535 Wireless Network Adapter
589 MBit/s ∼86% +2%
Dell XPS 13 i5-8250U
Killer Wireless-n/a/ac 1535 Wireless Network Adapter
580 MBit/s ∼85%
Dell XPS 13 i7-8550U
Killer Wireless-n/a/ac 1535 Wireless Network Adapter
538 MBit/s ∼79% -7%
Apple MacBook Pro 13 2017
802.11 a/b/g/n/ac
503 MBit/s ∼74% -13%

Webcam

Die kleine Webcam unter dem Screen nimmt vorzugsweise Fotos aus der "nasalen Perspektive" auf, für Chats ist das unschön. Die Fotos kommen nicht über die Qualität einer wie so oft verwendeten 08/15-Webcam hinaus: Selbst bei Tageslicht draußen entstehen stark rauschende, verwaschene Fotos mit ausgefransten Flächen.

Webcam Outdoor 1.280 x 720: verwaschene,
Webcam Outdoor 1.280 x 720: verwaschene,
Webcam Outdoor 1.280 x 720: ausgefranste Flächen
Webcam Outdoor 1.280 x 720: ausgefranste Flächen
Webcam Indoor 1.280 x 720: starkes Rauschen
Webcam Indoor 1.280 x 720: starkes Rauschen

Display

Subpixel-Struktur
Subpixel-Struktur

Auch hier haben wir es mit dem IGZO-Touchscreen (SHP144A) von Sharp zu tun. Es bietet praktisch den identischen Bildeindruck wie das i7 QHD+-Schwestergerät. Wir haben das Panel aber erneut vermessen. Sowohl die Farbraumabdeckung, als auch der Gamma-Wert und die Reaktionszeiten sind sehr ähnlich.

Lediglich die Luminanz unterscheidet sich, wir messen in der Mitte zirka 25 cd/m² weniger. Das kann eine Panel-Qualitätsschwankung sein, oder aber Dells CABC hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Content Adaptive Brightness Control reduziert laufend die Helligkeit der LEDs in dunklen/schwarzen Bildbereichen (Energie Sparen). Das werden die meisten Nutzer optisch nicht bemerken, unser Photospektrometer jedoch schon. 

Wie auch immer, das Display ist im Vergleich mit den aktuellen Mitwettbewerbern wie dem MateBook X bzw. ZenBook Flip S weiterhin konkurrenzfähig.

Wir mussten bei allen Helligkeitsstufen (inklusive der maximalen Einstellung) PWM bei einer hohen Frequenz von 19690 Hz feststellen. Dell hat uns bestätigt, dass dieses Verhalten beim XPS 13 normal ist und die meisten Nutzer das Flimmern aufgrund der hohen Frequenz nicht wahrnehmen. 

Subjektiv sind Texte und Bilder sehr scharf, was an der hohen und etwas ungewöhnlichen 1800p-Auflösung liegt. Das glänzende Display hat keine Probleme mit einem körnigen Bildeindruck, und auch Lichthöfe sind kein großes Problem.

260
cd/m²
296
cd/m²
302
cd/m²
284
cd/m²
361
cd/m²
316
cd/m²
308
cd/m²
305
cd/m²
296
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 361 cd/m² Durchschnitt: 303.1 cd/m² Minimum: 12 cd/m²
Ausleuchtung: 72 %
Helligkeit Akku: 342 cd/m²
Kontrast: 1094:1 (Schwarzwert: 0.33 cd/m²)
ΔE Color 5.26 | - Ø
ΔE Greyscale 5.69 | - Ø
92% sRGB (Argyll) 59% AdobeRGB 1998 (Argyll)
Gamma: 1.63
Dell XPS 13 i5-8250U
ID: Sharp SHP144A, Name: LQ133Z1, , 3200x1800, 13.3
Dell XPS 13 i7-8550U
ID: Sharp SHP144A, Name: LQ133Z1, , 3200x1800, 13.3
HP Spectre 13-v131ng
CMN1374, , 1920x1080, 13.3
Apple MacBook Pro 13 2017
APPA033, , 2560x1600, 13.3
Huawei MateBook X
Chi Mei CMN8201 / P130ZDZ-EF1, , 2160x1440, 13.3
HP Envy 13-ad006ng
BOE070E, , 1920x1080, 13.3
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
APPA027, , 2304x1440, 12
Dell XPS 13 9360 FHD i7 Iris
SHP1449, , 1920x1080, 13.3
Response Times
-4%
-35%
-22%
3%
-56%
-22%
-14%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
29 (19, 10)
35.6 (18.4, 17.2)
-23%
46 (26, 20)
-59%
42.8 (22.4, 20.4)
-48%
33 (15, 18)
-14%
48 (23, 25)
-66%
41.2 (15.6, 25.6)
-42%
41.2 (22.8, 18.4)
-42%
Response Time Black / White *
30 (18, 12)
27.2 (16, 11.2)
9%
33 (21, 12)
-10%
28.8 (14.8, 14)
4%
24 (12, 12)
20%
32 (17, 15)
-7%
30.4 (6.8, 23.6)
-1%
30 (17.6, 12.4)
-0%
PWM Frequency
19500 (100)
19690 (100)
1%
1000 (90)
-95%
19530 (80)
0%
Bildschirm
8%
4%
34%
18%
3%
15%
22%
Brightness
303
357
18%
382
26%
561
85%
395
30%
264
-13%
358
18%
418
38%
Brightness Distribution
72
83
15%
91
26%
92
28%
88
22%
83
15%
88
22%
85
18%
Schwarzwert *
0.33
0.33
-0%
0.35
-6%
0.45
-36%
0.45
-36%
0.23
30%
0.47
-42%
0.2
39%
Kontrast
1094
1170
7%
1154
5%
1307
19%
907
-17%
1222
12%
823
-25%
2305
111%
DeltaE Colorchecker *
5.26
4.2
20%
5.37
-2%
1.7
68%
1.55
71%
4.83
8%
1.6
70%
5.4
-3%
DeltaE Graustufen *
5.69
5.7
-0%
6.44
-13%
1.9
67%
1.91
66%
6.63
-17%
1
82%
5.4
5%
Gamma
1.63 147%
2.28 105%
2.52 95%
2.33 103%
2.34 103%
1.85 130%
2.26 106%
2.15 112%
CCT
6499 100%
7336 89%
6738 96%
6738 96%
6491 100%
6794 96%
6680 97%
7258 90%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
59
59
0%
58
-2%
77.92
32%
61
3%
56
-5%
61.6
4%
48.6
-18%
Color Space (Percent of sRGB)
92
92.2
0%
89
-3%
99.94
9%
96
4%
86
-7%
82.2
-11%
76.9
-16%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
2% / 4%
-16% / -4%
6% / 23%
11% / 15%
-27% / -13%
-4% / 8%
4% / 12%

* ... kleinere Werte sind besser

Farbraum AdobeRGB 59%
Farbraum AdobeRGB 59%
Farbraum sRGB 92%
Farbraum sRGB 92%

Die Farbraumabdeckung liegt bei 92 % sRGB bzw. 59 % AdobeRGB. Hier ermöglicht das größere 4K-IGZO-Panel des XPS 15 ein noch umfassenderes Farbspektrum. Wer also volle sRGB-Abdeckung bevorzugt, ist hier besser aufgehoben.

Calman Color Checker Pre-Calibration
Calman Color Checker Pre-Calibration
Calman Gray Pre-Calibration
Calman Gray Pre-Calibration
Calman Saturation Pre-Calibration
Calman Saturation Pre-Calibration
Calman Saturation Post-Calibration
Calman Saturation Post-Calibration
Calman Gray Post-Calibration
Calman Gray Post-Calibration
Calman Color Checker Post-Calibration
Calman Color Checker Post-Calibration

Anders als beim i7-QHD+-Modell mit dem baugleichen Panel zeigen sich uns vor und nach der Kalibrierung zu hohe DeltaE bei Graustufen und Farben. Kurios: Die Kalibrierung vermag es nicht, den DeltaE zu besseren, im Gegenteil, er wird sogar einen Tick schlechter. An einem vorinstallierten Dell-Farbprofil liegt es nicht, es gibt nämlich keines.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
30 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18 ms steigend
↘ 12 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 71 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (26.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
29 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 19 ms steigend
↘ 10 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 12 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (42.5 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 19500 Hz100 % Helligkeit

Das Display flackert mit 19500 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 100 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 19500 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 54 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8530 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

» Übersetzer (Deutsch <-> Englisch)


Leistung

Der brandaktuelle Core i5-8250U (1,6 – 3,4 GHz) wird sicherlich bald zu den am meisten genutzten SoCs in Windows-Laptops gehören. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist exzellent, ein Aufpreis jenseits von 80 Euro für den i7 lohnt sich unseres Erachtens nach kaum.

Er ist der schwächste Quad-Core der Y-Serie, bietet aber vier echte Prozessorkerne. Der Vorgänger 7200U, ebenfalls 15-Watt-Klasse, hatte nur zwei Kerne. Das erhöht die Anzahl der Threads auf acht, wovon vornehmlich stark parallelisierte Software profitiert. Die eingebaute Intel UHD Graphics 620 ist laut Intel identisch mit der Intel HD Graphics 620 des i5-7200U.

Das SoC ist auf 15 Watt spezifiziert, der Hersteller hat es jedoch in der Hand, zwischen 7,5 und 25 Watt zu variieren, je nachdem was die Kühlung hergibt.

Systeminfo: CPU-Z CPU
Systeminfo: CPU-Z Memory
Systeminfo: CPU-Z Mainboard
Systeminfo: CPU-Z Cache
Systeminfo: GPU-Z
Latency Mon
HWinfo Summary

Prozessor

Wir nutzen den Cinebench-R15-Loop, um eine konstante Last zu simulieren. Aus der Kalten sind 564 Punkte drin, doch schon im dritten Durchgang sind nur noch 503 Punkte zu holen (-11 %). Über die Zeit pegelt sich der Score auf 520 Punkt ein (-8 %). 

Der Grund: Das SoC hat den Takt auf bis zu 2,6 GHz abgesenkt, nur so kann die Kerntemperatur bei knapp unter 90 °C gehalten werden. Das i7-Modell hatte in diesem Test ein Leistungsdefizit von 9 %.

Cinebench R15 Loop @2,7 GHz bei 88 °C
Cinebench R15 Loop @2,7 GHz bei 88 °C
Takt CPU R15 vs Stresstest
Takt CPU R15 vs Stresstest
Core Temp R15 vs Stresstest
Core Temp R15 vs Stresstest
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit

Im Vergleich dazu wird im Stresstest, der CPU- und GPU-Cores gleichermaßen belegt (Prime95 und Furmark), der Takt nochmals deutlicher heruntergefahren, nämlich auf 1,7 GHz bei einer dann anliegenden, konstanten SoC-Temperatur von 82 °C. Maximal wurden übrigens ganz kurz 97 °C erreicht, dann setzte massives thermisches Throttling ein. Siehe obige Screenshots zum Vergleich Taktung/Core-Temps bei R15/Stresstest. 

Weil der Basis-Takt (1,6 GHz) nicht unterschritten wird (R15 Loop 2,6 GHz; Stresstest 1,7 GHz) liegt kein thermisches Throttling vor. 

Die Benchmarks profitieren von einem Kaltstart, wodurch sich der Core i5-8250U mit -6 % Differenz direkt hinter den 8550U (XPS i7) setzen kann. Auch im Single-Thread-Test ist das i7-XPS 19 % schneller unterwegs.

Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Dell XPS 13 i7-8550U
Intel Core i7-8550U
167 Points ∼100% +19%
Razer Blade Stealth QHD i7-8550U
Intel Core i7-8550U
164 Points ∼98% +17%
Apple MacBook Pro 13 2017
Intel Core i5-7360U
145 Points ∼87% +4%
Apple MacBook Pro 13 2017
Intel Core i5-7360U
140 Points ∼84% 0%
Acer Spin 5 SP513-52N-566U
Intel Core i5-8250U
145 Points ∼87% +4%
HP Envy 13-ad006ng
Intel Core i7-7500U
145 Points ∼87% +4%
HP Spectre 13-v131ng
Intel Core i7-7500U
140 Points ∼84% 0%
Dell XPS 13 i5-8250U
Intel Core i5-8250U
140 Points ∼84%
Dell XPS 13 9343 Core i7
Intel Core i7-5500U
123 Points ∼74% -12%
Dell XPS 13 9360 QHD+ i5
Intel Core i5-7200U
117 Points ∼70% -16%
Dell XPS 13-9350
Intel Core i5-6200U
116 Points ∼69% -17%
Huawei MateBook X
Intel Core i5-7200U
116 Points ∼69% -17%
Dell XPS 13-9343
Intel Core i5-5200U
88 Points ∼53% -37%
CPU Multi 64Bit
Dell XPS 13 i7-8550U
Intel Core i7-8550U
603 Points ∼100% +7%
Dell XPS 13 i5-8250U
Intel Core i5-8250U
564 (min: 559) Points ∼94%
Acer Spin 5 SP513-52N-566U
Intel Core i5-8250U
543 Points ∼90% -4%
Acer Spin 5 SP513-52N-566U
Intel Core i5-8250U
538 (min: 467.61) Points ∼89% -5%
Razer Blade Stealth QHD i7-8550U
Intel Core i7-8550U
521 (min: 508.92) Points ∼86% -8%
Apple MacBook Pro 13 2017
Intel Core i5-7360U
362 Points ∼60% -36%
Apple MacBook Pro 13 2017
Intel Core i5-7360U
346 Points ∼57% -39%
HP Envy 13-ad006ng
Intel Core i7-7500U
353 Points ∼59% -37%
Huawei MateBook X
Intel Core i5-7200U
322 Points ∼53% -43%
HP Spectre 13-v131ng
Intel Core i7-7500U
314 Points ∼52% -44%
Dell XPS 13 9360 QHD+ i5
Intel Core i5-7200U
300 Points ∼50% -47%
Dell XPS 13 9343 Core i7
Intel Core i7-5500U
287 Points ∼48% -49%
Dell XPS 13-9350
Intel Core i5-6200U
287 Points ∼48% -49%
Dell XPS 13-9343
Intel Core i5-5200U
217 Points ∼36% -62%
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
140 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
564 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
43.03 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Hilfe

System Performance

Das Single-Core-Ergebnis des i7 scheint auf die Anwendungsperformance (PCMark) starken Eindruck zu machen, unser i5-Testsample liegt 7-8 % hinter der i7-Schwester. Beide Modelle sind ansonsten vollkommen identisch: Toshiba-SSD NVMe, 8 GB LPDDR3 Arbeitsspeicher Dual-Channel. 

Den PCMark 10 konnten wir auf Grund von wiederholten Abbrüchen nicht ausführen, dies war auch bei der i7-Version der Fall. 

PCMark 8 Home
PCMark 8 Home
PCMark 8 Creative
PCMark 8 Creative
PCMark 8 Work
PCMark 8 Work
PCMark 10 - endet wiederholt mit Fehlern
PCMark 10 - endet wiederholt mit Fehlern
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
HP Spectre 13-v131ng
HD Graphics 620, 7500U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
5053 Points ∼100% +23%
HP Envy 13-ad006ng
GeForce MX150, 7500U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
4900 Points ∼97% +20%
Dell XPS 13 9360 FHD i7 Iris
Iris Plus Graphics 640, 7560U, Toshiba XG4 NVMe (THNSN5512GPUK)
4890 Points ∼97% +20%
Acer Spin 5 SP513-52N-566U
UHD Graphics 620, 8250U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
4669 Points ∼92% +14%
Apple MacBook Pro 13 2017
Iris Plus Graphics 640, 7360U, Apple SSD AP0128
4461 (min: 4448) Points ∼88% +9%
Dell XPS 13 i7-8550U
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
4436 Points ∼88% +8%
Huawei MateBook X
HD Graphics 620, 7200U, LITEON CB1-SD256
4276 Points ∼85% +4%
Razer Blade Stealth QHD i7-8550U
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
4184 Points ∼83% +2%
Dell XPS 13 i5-8250U
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
4092 Points ∼81%
Dell XPS 13-9350
HD Graphics 520, 6200U, Samsung PM951 NVMe MZ-VLV256D
4078 Points ∼81% 0%
Dell XPS 13 9343 Core i7
HD Graphics 5500, 5500U, Samsung SSD PM851 M.2 2280 256GB
3412 Points ∼68% -17%
Dell XPS 13-9343
HD Graphics 5500, 5200U, Lite-On IT L8T-256L9G
3225 Points ∼64% -21%
Home Score Accelerated v2
Apple MacBook Pro 13 2017
Iris Plus Graphics 640, 7360U, Apple SSD AP0128
4057 (min: 4055) Points ∼100% +27%
Dell XPS 13 9360 FHD i7 Iris
Iris Plus Graphics 640, 7560U, Toshiba XG4 NVMe (THNSN5512GPUK)
3902 Points ∼96% +22%
HP Spectre 13-v131ng
HD Graphics 620, 7500U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
3789 Points ∼93% +19%
HP Envy 13-ad006ng
GeForce MX150, 7500U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
3773 Points ∼93% +18%
Acer Spin 5 SP513-52N-566U
UHD Graphics 620, 8250U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
3665 Points ∼90% +15%
Huawei MateBook X
HD Graphics 620, 7200U, LITEON CB1-SD256
3507 Points ∼86% +10%
Dell XPS 13 i7-8550U
UHD Graphics 620, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
3432 Points ∼85% +8%
Razer Blade Stealth QHD i7-8550U
UHD Graphics 620, 8550U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
3268 Points ∼81% +3%
Dell XPS 13 i5-8250U
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
3186 Points ∼79%
Dell XPS 13-9350
HD Graphics 520, 6200U, Samsung PM951 NVMe MZ-VLV256D
2983 Points ∼74% -6%
Dell XPS 13 9360 QHD+ i5
HD Graphics 620, 7200U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
2761 Points ∼68% -13%
Dell XPS 13 9343 Core i7
HD Graphics 5500, 5500U, Samsung SSD PM851 M.2 2280 256GB
2719 Points ∼67% -15%
Dell XPS 13-9343
HD Graphics 5500, 5200U, Lite-On IT L8T-256L9G
2582 Points ∼64% -19%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3186 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
4501 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4092 Punkte
Hilfe
Dell XPS 13 i5-8250U
Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
Huawei MateBook X
LITEON CB1-SD256
HP Spectre 13-v131ng
Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
HP Envy 13-ad006ng
Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
Dell XPS 13 9360 FHD i7 Iris
Toshiba XG4 NVMe (THNSN5512GPUK)
Dell XPS 13-9350
Samsung PM951 NVMe MZ-VLV256D
Dell XPS 13 9360 QHD+ i5
Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
Dell XPS 13 9343 Core i7
Samsung SSD PM851 M.2 2280 256GB
Dell XPS 13-9343
Lite-On IT L8T-256L9G
CrystalDiskMark 3.0
2%
91%
-1%
54%
2%
29%
-17%
-1%
Write 4k QD32
345.8
257.5
-26%
416
20%
161.3
-53%
431.26
25%
151.5
-56%
325
-6%
239
-31%
326.3
-6%
Read 4k QD32
365.5
498.9
36%
497.1
36%
494.6
35%
425.13
16%
244.7
-33%
525
44%
352.4
-4%
354
-3%
Write 4k
115.6
68.14
-41%
140.2
21%
109.4
-5%
133.62
16%
113
-2%
132
14%
103.7
-10%
79.3
-31%
Read 4k
26.67
29.48
11%
57.47
115%
34.5
29%
37.31
40%
38.52
44%
33
24%
28.29
6%
34.76
30%
Write 512
265.7
310.3
17%
911.3
243%
172.3
-35%
502.12
89%
308.6
16%
307
16%
241.6
-9%
395.5
49%
Read 512
443.9
504.2
14%
753
70%
735
66%
1058.18
138%
683.8
54%
1015
129%
420.5
-5%
371.9
-16%
Write Seq
337.4
461.2
37%
1088
222%
195.4
-42%
617.2
83%
307.7
-9%
329
-2%
237.2
-30%
424.2
26%
Read Seq
1046
740.6
-29%
1090
4%
1019
-3%
1314.4
26%
1097
5%
1168
12%
527
-50%
489.6
-53%
Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
Sequential Read: 1046 MB/s
Sequential Write: 337.4 MB/s
512K Read: 443.9 MB/s
512K Write: 265.7 MB/s
4K Read: 26.67 MB/s
4K Write: 115.6 MB/s
4K QD32 Read: 365.5 MB/s
4K QD32 Write: 345.8 MB/s

Grafikkarte & Gaming

Die UHD Graphics 620 kann sich nur marginal von der baugleichen HD Graphics 620 absetzen. Wir sprechen hier von 5-8 % Differenz, das kann vernachlässigt werden. 

Bei den Games indes zeigt sich ein Vorsprung des Kaby-Lake-R-Chips von 15 bis 25 %, das ist dann schon nennenswert und kann das eine oder andere Game von nicht spielbar in spielbar hieven. 

Allerdings liegen die Werte insgesamt auf einem niedrigen Niveau und spielen daher für die Kaufentscheidung keine große Rolle. 

Weitere Informationen und Benchmarks sind in unserem Artikel der UHD Graphics 620 verfügbar.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
HP Envy 13-ad006ng
NVIDIA GeForce MX150 (Laptop GT 1030), Intel Core i7-7500U
3459 Points ∼100% +109%
Apple MacBook Pro 13 2017
Intel Iris Plus Graphics 640, Intel Core i5-7360U
2379 (min: 2355) Points ∼69% +44%
Dell XPS 13 9360 FHD i7 Iris
Intel Iris Plus Graphics 640, Intel Core i7-7560U
2124 Points ∼61% +28%
Razer Blade Stealth QHD i7-8550U
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8550U
1675 Points ∼48% +1%
Dell XPS 13 i5-8250U
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1657 Points ∼48%
Acer Spin 5 SP513-52N-566U
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1653 Points ∼48% 0%
HP Spectre 13-v131ng
Intel HD Graphics 620, Intel Core i7-7500U
1562 Points ∼45% -6%
Dell XPS 13 9360 QHD+ i5
Intel HD Graphics 620, Intel Core i5-7200U
1541 Points ∼45% -7%
Huawei MateBook X
Intel HD Graphics 620, Intel Core i5-7200U
1528 Points ∼44% -8%
3DMark - 1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
HP Envy 13-ad006ng
NVIDIA GeForce MX150 (Laptop GT 1030), Intel Core i7-7500U
17750 Points ∼100% +92%
Apple MacBook Pro 13 2017
Intel Iris Plus Graphics 640, Intel Core i5-7360U
11495 (min: 10969) Points ∼65% +24%
Dell XPS 13 9360 FHD i7 Iris
Intel Iris Plus Graphics 640, Intel Core i7-7560U
11232 Points ∼63% +22%
Acer Spin 5 SP513-52N-566U
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
9499 Points ∼54% +3%
Razer Blade Stealth QHD i7-8550U
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8550U
9349 Points ∼53% +1%
Dell XPS 13 i5-8250U
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
9243 Points ∼52%
HP Spectre 13-v131ng
Intel HD Graphics 620, Intel Core i7-7500U
8104 Points ∼46% -12%
Dell XPS 13 9360 QHD+ i5
Intel HD Graphics 620, Intel Core i5-7200U
7684 Points ∼43% -17%
Huawei MateBook X
Intel HD Graphics 620, Intel Core i5-7200U
7542 Points ∼42% -18%
3DMark 11 Performance
1856 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
8773 Punkte
Hilfe
BioShock Infinite - 1366x768 Medium Preset
HP Envy 13-ad006ng
GeForce MX150, 7500U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
94.01 fps ∼100% +169%
Apple MacBook Pro 13 2017
Iris Plus Graphics 640, 7360U, Apple SSD AP0128
45.1 fps ∼48% +29%
Dell XPS 13 9360 FHD i7 Iris
Iris Plus Graphics 640, 7560U, Toshiba XG4 NVMe (THNSN5512GPUK)
40.2 fps ∼43% +15%
Dell XPS 13 i5-8250U
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
35 fps ∼37%
Acer Spin 5 SP513-52N-566U
UHD Graphics 620, 8250U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
34.7 fps ∼37% -1%
Dell XPS 13 9360 QHD+ i5
HD Graphics 620, 7200U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
30.3 fps ∼32% -13%
HP Spectre 13-v131ng
HD Graphics 620, 7500U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
29.3 fps ∼31% -16%
Dell XPS 13-9343
HD Graphics 5500, 5200U, Lite-On IT L8T-256L9G
23.39 fps ∼25% -33%
Rise of the Tomb Raider - 1024x768 Lowest Preset
HP Envy 13-ad006ng
GeForce MX150, 7500U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
59.97 fps ∼100% +156%
Apple MacBook Pro 13 2017
Iris Plus Graphics 640, 7360U, Apple SSD AP0128
25.8 fps ∼43% +10%
Dell XPS 13 i5-8250U
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
23.4 fps ∼39%
Acer Spin 5 SP513-52N-566U
UHD Graphics 620, 8250U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
21 (min: 17) fps ∼35% -10%
Dell XPS 13 9360 QHD+ i5
HD Graphics 620, 7200U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
17.4 (min: 16) fps ∼29% -26%
HP Spectre 13-v131ng
HD Graphics 620, 7500U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
15 fps ∼25% -36%
Farming Simulator 17 - 1280x720 Low Preset
Acer Spin 5 SP513-52N-566U
UHD Graphics 620, 8250U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
87 (min: 73) fps ∼100% +358%
Huawei MateBook X
HD Graphics 620, 7200U, LITEON CB1-SD256
61.2 fps ∼70% +222%
Dell XPS 13 i5-8250U
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
19 fps ∼22%
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 7135319fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 23.4146.8fps
Farming Simulator 17 (2016) 198fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Geräuschcharakteristik i5 8250U
Geräuschcharakteristik i5 8250U
Geräuschcharakteristik i5 8550U
Geräuschcharakteristik i5 8550U

Bei den Geräuschemissionen und der Lüftercharakteristik konstatierte der Tester des XPS 13 i7 ein sehr leises Gerät. Das ist auch beim i5-XPS so. Der Lüfter schaltet sich nur sehr verhalten an, im Leerlauf gar nicht. Wenn er dann aber läuft, dann kann es bis 38 dB(A) raufgehen. 

Durch die thermische Drosselung kommt es zu dem Umstand, dass die Lautheit Last avg. (3DMark06) höher ausfällt (38,3) als die Lautheit Last max. (33,6). Der Prime95-CPU-Stresstest (solo) lässt den Luftquirl auf 36,6 dB(A) hochtouren. 

Ein Spulenfiepen, wie beim Schwestermodell, haben wir nicht festgestellt. Alle Tests, auch die obigen Leistungstests, haben wir mit der Default-Einstellung des Dell Power Managers durchgeführt („Optimiert“).

Lautstärkediagramm

Idle
30.4 / 30.4 / 30.4 dB(A)
Last
38.3 / 33.6 dB(A)
 
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.4 dB(A)
Dell XPS 13 i5-8250U
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
Dell XPS 13 9360 FHD i7 Iris
Iris Plus Graphics 640, 7560U, Toshiba XG4 NVMe (THNSN5512GPUK)
Dell XPS 13 9360 QHD+ i5
HD Graphics 620, 7200U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
Dell XPS 13-9343
HD Graphics 5500, 5200U, Lite-On IT L8T-256L9G
Apple MacBook Pro 13 2017
Iris Plus Graphics 640, 7360U, Apple SSD AP0128
HP Spectre 13-v131ng
HD Graphics 620, 7500U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Emissions
Fan Noise
38.3
34.9
-9%
38.5
1%
39.3
3%
40
4%
Geräuschentwicklung
2%
-1%
-6%
0%
-4%
aus / Umgebung *
30.4
29.9
2%
30.3
-0%
30.2
1%
30.4
-0%
Idle min *
30.4
29.9
2%
30.6
-1%
30.2
1%
30.2
1%
30.4
-0%
Idle avg *
30.4
29.9
2%
30.6
-1%
30.3
-0%
30.2
1%
30.4
-0%
Idle max *
30.4
30.3
-0%
32.2
-6%
30.4
-0%
30.2
1%
30.4
-0%
Last avg *
38.3
33.9
11%
32.2
16%
34.4
10%
32.9
14%
40
-4%
Last max *
33.6
34.9
-4%
38.5
-15%
48
-43%
39.3
-17%
40
-19%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-4% / 1%
0% / -1%
-6% / -6%
2% / 1%
0% / -3%

* ... kleinere Werte sind besser

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.732.533.231.831.933.72531.73231.429.63131.73134.132.135.634.135.334.14032.734.931.43331.632.75029.62930.530.23729.66329.230.227.929.329.829.28027.526.227.527.425.627.510026.125.125.726.226.126.11252525.225.22524.22516023.624.623.824.223.823.620024.424.32323.52324.4250242322.321.621.32431525.62521.921.321.125.640023.422.921.420.820.423.450023.722.221.419.519.523.76302321.620.618.718.92380024.823.221.518.418.424.8100027.125.223.117.71827.1125025.624.221.617.917.925.6160026.224.522.317.717.626.220002926.623.717.417.329250030.430.224.117.817.730.4315028.724.821.217.817.728.7400026.32320.41817.826.3500021.7201918.118.121.7630020.71918.418.418.320.7800019.418.618.418.518.419.41000019.118.618.518.318.519.11250018.918.418.318.318.618.91600018.818.618.318.518.618.8SPL38.436.633.630.530.438.4N2.82.41.91.41.42.8median 24.4Dell XPS 13 i5-8250Umedian 23.2median 21.5median 18.4median 18.5median 24.4Delta2.2221.91.92.228.428.930.326.728.529.730.330.529.328.527.127.63026.926.927.226.626.125.125.725.223.526.525.524.525.723.624.823.924.525.223.425.823.623.523.622.1262222.622.121.622.121.120.721.221.32119.720.321.125.721.719.519.720.722.320.118.218.719.722.420.317.518.919.72623.817.21819.825.524.916.817.61925.223.51617.319.224.223.916.916.919.324.723.516.717.320.526.325.617.117.620.926.82717.918.122.128.928.618.318.721.829.228.518.518.82128.526.918.918.921.428.326.918.919.320.429.828.61919.319.328.427.519.11918.923.122.118.618.518.319.519.31818.317.818.718.517.617.917.317.617.417.217.332.539.338.430.230.51.73.12.91.31.4median 20.4Apple MacBook Pro 13 2017median 25.2median 23.8median 18.2median 18.712.92.90.90.934.535.132.535.234.533.531.832.438.433.538.938.137.638.538.930.930.931.932.130.931.128.228.229.331.129.327.327.526.629.327.227.427.225.727.229.726.426.226.429.725.925.324.526.125.923.824.52423.723.824.624.722.322.724.624.323.821.721.624.325.325.62120.825.324.425.520.32024.425.525.919.419.425.525.325.618.618.825.326.426.318.218.326.430.530.317.717.630.528.628.317.817.828.630.330.217.617.530.330.630.617.417.530.629.929.817.617.429.9303017.717.83027.527.518.617.927.526.326.518.118.126.322.922.918.318.322.921.220.918.718.421.219.419.318.418.419.418.818.618.418.318.818.518.418.718.318.540.140.130.430.440.13.33.31.41.43.3median 25.5HP Spectre 13-v131ngmedian 25.6median 18.6median 18.3median 25.52.62.21.81.92.632.328.230.926.632.332.93131.525.632.928.726.628.426.828.728.627.629.525.128.6262530.324.62625.523.524.62525.525.622.525.623.325.622.921.320.920.822.923.221.322.119.623.221.220.320.419.721.220.519.319.818.720.520.71820.118.220.721.718.221.317.221.720.617.218.916.120.621.317.221.316.121.320.816.919.715.420.820.516.519.816.220.529.417.526.716.229.422.217.921.216.922.222.518.6221722.524.219.123.317.424.224.218.424.418.124.222.11921.718.722.121.318.620.718.821.319.618.719.319.119.619.318.6191919.318.718.218.518.718.718.417.918.118.618.41817.417.6181817.316.91717.417.334.930.433.929.934.92.11.31.91.32.1median 21.2Dell XPS 13 9360 FHD i7 Irismedian 18.2median 20.4median 18.1median 21.21.40.71.211.4hearing rangehide median Fan Noise

Temperatur

Wärmer als die Konkurrenz wird der flache 13-Zöller indes nicht, die Hitze auf den Oberflächen hält sich zurück, XPS 13 9360 FHD i7 Iris (46 Grad) und HP Spectre 13-v131ng (54 Grad) werden deutlich wärmer.

Den Stresstest absolviert das i5-XPS-13 mit einem kräftigen Leistungsrückgang. Das SoC wird auf 1,7 GHz herabgesetzt. Die UHD Graphics kann lange Zeit mit 1.097 MHz arbeiten, regelt nach einiger Zeit dann aber doch ein klein wenig auf 1.047 MHz ab. 

Die Temperatur bleibt dagegen in einem angemessenen Rahmen, 82 °C sind der Pegel im Stresstest. Ein solo ausgeführter Prime95-Test sorgt für 86 °C am SoC bei 2,2 GHz. 

Stresstest: Throttling setzt bei 97 °C ein, 1,8 GHz bei 82 °C werden einige Minuten gehalten / 1.096 MHz iGPU
Stresstest: Throttling setzt bei 97 °C ein, 1,8 GHz bei 82 °C werden einige Minuten gehalten / 1.096 MHz iGPU
nach zirka 8 Minuten Absenkung auf 1,7 GHz / 1.047 MHz iGPU
nach zirka 8 Minuten Absenkung auf 1,7 GHz / 1.047 MHz iGPU
Max. Last
 41.3 °C35.6 °C35.7 °C 
 36.6 °C32 °C32.1 °C 
 30.2 °C29.4 °C28.7 °C 
Maximal: 41.3 °C
Durchschnitt: 33.5 °C
37.1 °C46.5 °C41 °C
32.7 °C31.9 °C35.5 °C
30.7 °C32 °C32 °C
Maximal: 46.5 °C
Durchschnitt: 35.5 °C
Netzteil (max.)  47 °C | Raumtemperatur 21.7 °C | FIRT 550-Pocket
Dell XPS 13 i5-8250U
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G
Dell XPS 13 9360 FHD i7 Iris
Iris Plus Graphics 640, 7560U, Toshiba XG4 NVMe (THNSN5512GPUK)
Dell XPS 13-9343
HD Graphics 5500, 5200U, Lite-On IT L8T-256L9G
Dell XPS 13 9360 QHD+ i5
HD Graphics 620, 7200U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
Apple MacBook Pro 13 2017
Iris Plus Graphics 640, 7360U, Apple SSD AP0128
HP Spectre 13-v131ng
HD Graphics 620, 7500U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Emissions
Fan Noise
38.3
34.9
-9%
38.5
1%
39.3
3%
40
4%
Hitze
-15%
-11%
-8%
-3%
-12%
Last oben max *
41.3
46.2
-12%
40.6
2%
40
3%
43.5
-5%
54.2
-31%
Last unten max *
46.5
48.8
-5%
41.2
11%
42
10%
40.6
13%
37.7
19%
Idle oben max *
24.1
28.3
-17%
31.2
-29%
28
-16%
27
-12%
29
-20%
Idle unten max *
23.9
29.7
-24%
30.6
-28%
31
-30%
26.1
-9%
27.6
-15%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-12% / -13%
-11% / -11%
-4% / -6%
0% / -2%
-4% / -9%

* ... kleinere Werte sind besser

Oberseite XPS 13 9360 i5-8250U Idle
Oberseite XPS 13 9360 i5-8250U Idle
Unterseite XPS 13 9360 i5-8250U Idle
Unterseite XPS 13 9360 i5-8250U Idle
Oberseite XPS 13 9360 i5-8250U Last Stresstest
Oberseite XPS 13 9360 i5-8250U Last Stresstest
Unterseite XPS 13 9360 i5-8250U Last Stresstest
Unterseite XPS 13 9360 i5-8250U Last Stresstest
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2036.431.936.42536.53136.53138.735.338.74035.531.635.55034.93734.96330.729.830.78035.425.635.410043.126.143.112546.224.246.216043.623.843.620039.82339.825050.721.350.73155521.15540058.920.458.950060.119.560.163058.418.958.480068.918.468.9100068.51868.5125068.417.968.4160069.717.669.7200071.917.371.9250070.717.770.7315067.517.767.5400066.317.866.3500066.618.166.663006618.366800072.218.472.21000063.318.563.31250056.418.656.41600048.418.648.4SPL80.530.480.5N47.91.447.9median 63.3Dell XPS 13 i5-8250Umedian 18.5median 63.3Delta8.51.98.531.635.231.633.138.433.144.138.544.136.632.136.629.129.329.129.126.629.127.425.727.425.926.425.92726.12733.923.733.933.322.733.339.321.639.34620.84653.52053.551.319.451.35018.85050.418.350.452.617.652.65817.8586117.56163.117.563.164.817.464.867.317.867.367.717.967.767.118.167.165.118.365.16418.46463.618.463.661.718.361.758.118.358.17630.476331.433median 58HP Spectre 13-v131ngmedian 18.3median 5810.61.910.6hearing rangehide median Pink Noise
Dell XPS 13 i5-8250U Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (72.18 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 16.9% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.5% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 52% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 41% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 9%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 47%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 36% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 58% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%

HP Spectre 13-v131ng Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (68 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.1% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (26.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 77% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 15% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 9%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 47%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 75% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 19% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Der Stromverbrauch zeigt sich indes etwas höher als beim i7-Schwestermodell. Die große Differenz bei Idle max könnten wir uns durch CABC teilweise erklären. Bei Last hingegen gibt es kaum Unterschiede, die 43 Watt messen wir nach wenigen Minuten im Stresstest, wenn die Drosselung bereits in Gang gesetzt ist. Der Stresstest startet nämlich aus der Kalten mit 49 Watt. 

Die sehr niedrige Idle-Min-Energieaufnahme führt hingegen zu einer höchst langen Leerlauf-Akkulaufzeit von 18:12 Stunden.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.29 / 0.48 Watt
Idledarkmidlight 3.6 / 7.9 / 8.5 Watt
Last midlight 43 / 43 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Dell XPS 13 i5-8250U
8250U, UHD Graphics 620, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G, IGZO IPS, 3200x1800, 13.3
Dell XPS 13 i7-8550U
8550U, UHD Graphics 620, Toshiba XG5 KXG50ZNV256G, IGZO IPS, 3200x1800, 13.3
Dell XPS 13 9360 FHD i7 Iris
7560U, Iris Plus Graphics 640, Toshiba XG4 NVMe (THNSN5512GPUK), IPS, 1920x1080, 13.3
Acer Spin 5 SP513-52N-566U
8250U, UHD Graphics 620, Micron 1100 MTFDDAV256TBN, , 1920x1080, 13.3
Razer Blade Stealth QHD i7-8550U
8550U, UHD Graphics 620, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP, , 3200x1800, 13.3
Huawei MateBook X
7200U, HD Graphics 620, LITEON CB1-SD256, , 2160x1440, 13.3
Apple MacBook Pro 13 2017
7360U, Iris Plus Graphics 640, Apple SSD AP0128, IPS, 2560x1600, 13.3
HP Spectre 13-v131ng
7500U, HD Graphics 620, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP, IPS UWVA, 1920x1080, 13.3
Stromverbrauch
9%
17%
4%
-2%
-16%
6%
10%
Idle min *
3.6
4.1
-14%
3.32
8%
3.6
-0%
5.6
-56%
4.6
-28%
3.7
-3%
3.6
-0%
Idle avg *
7.9
5.8
27%
5.27
33%
9.5
-20%
7.5
5%
11
-39%
5.2
34%
6.4
19%
Idle max *
8.5
6
29%
6.32
26%
9.5
-12%
8.4
1%
12
-41%
7.6
11%
9.2
-8%
Last avg *
43
42.5
1%
32
26%
32.9
23%
33.7
22%
39.5
8%
41.6
3%
34
21%
Last max *
43
41.4
4%
45.9
-7%
31.4
27%
34.6
20%
34.6
20%
50.5
-17%
34.4
20%
Witcher 3 ultra *
30
31

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Der realen Akkulaufzeit kommt unser Test beim WLAN-Surfen sehr nahe. Nach 11:29 Stunden ist der Akku leer, unser Script hat Websites aufgerufen und Web-Inhalte ausgeführt. Das LED-Panel lief während dieses Tests auf fünfthellster Stufe, also mit zirka 150 cd/m².

Die Wifi-Laufzeit der i7-Kaby-R-Schwester ist 15 % niedriger ausgefallen. Dies lag jedoch nicht am i7, sondern an einem Verhalten, bei dem das System bereits mit 20% Restladung heruntergefahren wurde und zwar wiederholt. Leerlauf- und Last-Laufzeit unterscheiden sich gar nicht, beide Modelle haben den 60-Wh-Akku. 

Gegenüber dem 2015er XPS 13 (9343) haben sich die Laufzeiten um 1,5 Stunden verbessert. Der damalige WLAN-Test ist jedoch nicht mit unserem heutigen Test vergleichbar. 

Die Tabelle zeigt: Laufzeit ist keine Hexerei, die nur Dell beherrscht. Apples MacBook Pro 13 2017 rafft sich ebenfalls zu 11:30 Stunden im WLAN-Test auf, als hätten sie sich abgesprochen. Das dünne HP Spectre muss sich geschlagen geben, mit seinen 38 Wattstunden ist kein Pokal zu holen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
18h 12min
Surfen über WLAN v1.3
11h 29min
Last (volle Helligkeit)
2h 26min
Dell XPS 13 i5-8250U
8250U, UHD Graphics 620, 60 Wh
Dell XPS 13 i7-8550U
8550U, UHD Graphics 620, 60 Wh
Dell XPS 13 9360 FHD i7 Iris
7560U, Iris Plus Graphics 640, 60 Wh
Dell XPS 13-9343
5200U, HD Graphics 5500, 52 Wh
Apple MacBook Pro 13 2017
7360U, Iris Plus Graphics 640, 54.5 Wh
HP Spectre 13-v131ng
7500U, HD Graphics 620, 38 Wh
Akkulaufzeit
-5%
13%
-10%
-24%
-41%
Idle
1092
1108
1%
1521
39%
912
-16%
718
-34%
WLAN
689
589
-15%
655
-5%
681
-1%
394
-43%
Last
146
143
-2%
154
5%
140
-4%
78
-47%
77
-47%
H.264
899
683
367
WLAN (alt)
580

Fazit

Pro

+ hoher Kontrast; >90 % sRGB
+ ordentliche Akkulaufzeit; großer Akku
+ stabiles Alu-Gehäuse; gutes Design
+ leiser Lüfter
+ gute CPU-Leistung
+ guter Bass
+ helles Display
+ standardmäßig mit Killer 1535
+ einfache Wartung

Contra

- Gehäuse kann bei hohen Pegeln und Bass-Einstellung klappern
- PWM bei allen Helligkeitsstufen (auch Maximum)
- niedrige Transferraten der Toshiba NVMe-SSD
- kleine und schwammige Pfeiltasten
XPS 13 9360 i5, zur Verfügung gestellt von Dell Deutschland
XPS 13 9360 i5, zur Verfügung gestellt von Dell Deutschland

Dells XPS 13 ist nach wie vor ein exzellentes Subnotebook, das zu recht in der Spitzenposition der Top 10 verharrt. 11:30 Stunden Laufzeit, 90 % sRGB bei guter Helligkeit, stabiles Alu-Gehäuse im schicken Design, leiser Lüfter, gutes Soundsystem für die Größe, viele Anschlüsse und eine gute Wartung machen den 13-Zöller zu einem Objekt der Begierde. 

In diesem Test ging es um die Frage: Kaby-Lake-Refresh, lohnt sich der i7 oder rechnet der günstigere i5 straff genug?

Wir meinen: Für die meisten Anwender jenseits von parallelisierten Anwendungen genügt die i5-Version bei Weitem. i5 wie i7 reduzieren bei Dauerlast ihren Takt und damit ihre Leistung um 8 bzw. 9 %. Den theoretischen Turbo von 3,4 bzw. 4,0 GHz haben wir niemals gesehen.

Die Performance-Differenz zwischen i5 und i7 Kaby-Lake-R ist im XPS 13 sehr gering und liegt im besten Fall bei +19 % im schlechtesten Fall bei +7 % (Single- versus Multi-Thread). Anwendungsbenchmarks sprechen sich ganz knapp für den i7 aus (+ 8%).

Gegenüber anderen Subnotebooks dieser Gewichtsklasse, wie dem HP Envy 13-ad006ng oder dem Apple MacBook Pro 13 2017, können sich die beiden XPS schon wegen ihrer 8 Threads (Kaby-Lake-Refresh) deutlich durchsetzen. Beim i7 ist es beispielsweise ein Vorsprung von +70 % (R15 Multi, Kaby i7 versus Kaby-R i7). Der neue i5-4-Kerner aus diesem Test ist 75 % besser als der ältere 7200U-2-Kerner (R15 Multi).

Dell XPS 13 i5-8250U - 16.11.2017 v6
Sebastian Jentsch

Gehäuse
95 /  98 → 97%
Tastatur
85%
Pointing Device
87%
Konnektivität
59 / 80 → 74%
Gewicht
71 / 78 → 84%
Akkulaufzeit
94%
Display
83%
Leistung Spiele
59 / 68 → 87%
Leistung Anwendungen
80 / 87 → 92%
Temperatur
92 / 91 → 100%
Lautstärke
92%
Audio
80 / 91 → 88%
Kamera
44 / 85 → 52%
Durchschnitt
79%
88%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Dell XPS 13 9360R (i5-8250U, QHD) Laptop
Autor: Sebastian Jentsch, 20.11.2017 (Update: 23.11.2017)
Sebastian Jentsch
Sebastian Jentsch - Senior Editor
Computer haben mich schon zeitig interessiert. Mit 14 habe ich die ersten PCs für die Verwandtschaft zusammengesteckt, mit der 90er Jahre waren das 80286er bis 486er bis zum Pentium 1. Was lag da naeher als Produkt-Tester zu werden? Seit 2007 verfolge ich die Welt der Windows-Laptops und Convertibles. Heute will ich auch bei Staubsauger-Robotern, Brotbackautomaten oder Bewässerungscomputern die Spreu vom Weizen trennen, weshalb ich als freier Redakteur auch fuer andere Test-Websites unterwegs bin.