Notebookcheck

Test Lenovo Ideapad S340 (i7-8550U, MX230) Laptop

Mike Wobker, 👁 Sebastian Jentsch, 11.06.2019

Solider Begleiter. Das Ideapad S340 zeigt sich in seiner aktuellen Inkarnation mit einem ansprechenden Design und guter Hardwareausstattung. Die optionale dedizierte MX-Grafikeinheit ist dabei noch ein nettes Ausstattungsmerkmal, das für etwas mehr Grafikleistung sorgt. Wie gut sich das Lenovo Ideapad S340 mit Nvidia GeForce MX230 schlägt, klären wir in diesem Testbericht.

Lenovo Ideapad S340-14IWL

Die IdeaPad-Reihe umfasst Lenovos Alleskönner für den täglichen Gebrauch. Dabei steht die Office-Leistung im Vordergrund und Anwender haben die Wahl aus Ideapads mit 17 Zoll, etwas kleineren Modellen mit 15 Zoll oder kompakten Notebooks mit 13 Zoll großem Bildschirm. Alle Geräte haben ein schlichtes aber ansprechendes Design und eine solide Verarbeitung gemeinsam, die sich auch bei unserem aktuellen Testmodell, dem Ideapad S340-14IWL wiederfindet.

Dieses ist mit einem Intel Core i7-8550U und 8 GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Für die Darstellung von Bildinhalten setzt Lenovo auf eine Nvidia GeForce MX230 und für die Speicherung eigener Daten steht eine 512 GB fassende SSD zur Verfügung. Aber auch die Konkurrenz hat günstige Office-Begleiter zu bieten, die sich mit einem ähnlichen Preis-Leistungsverhältnis zur Wahl stellen. Daher vergleichen wir das Ideapad S340 in diesem Test mit den Konkurrenzprodukten Dell Latitude 14 5495, Asus VivoBook 14, HP ProBook 445 G6 und Huawei MateBook D 14 W50F. Unter jeder Tabelle lassen sich außerdem weitere Notebooks aus unserer Datenbank dem Vergleich hinzufügen.

Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Grafikkarte
NVIDIA GeForce MX230 - 2048 MB, Kerntakt: 1519 MHz, Speichertakt: 1752 MHz, GDDR5, 1D11, 417.88, Intel UHD Graphics 620
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2400
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, LG Philips LP140WFA-SPD1, IPS, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel Cannon Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G, 512 GB 
, 512GB M.2 PCIe, 445 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Cannon Lake-LP - cAVS
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: kombinierter 3,5-mm-Klinkenanschluss, Card Reader: SD, USB-C
Netzwerk
Intel Cannon Lake-H/S CNVi: WiFi (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 17.9 x 323 x 231
Akku
52.5 Wh Lithium-Ion, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 10 h
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD 720p
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, McAfee LiveSafe, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.6 kg, Netzteil: 348 g
Preis
900 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - Ideapad S340 mit solidem Gehäuse

Lenovo setzt beim Ideapad S340 auf ein stabiles Gehäuse aus Aluminium und fasst lediglich das Display auf der Innenseite des Deckels mit Kunststoff ein. Die Verarbeitung ist dabei sehr hochwertig und bietet keinen Anlass zur Kritik. Käufer haben außerdem die Wahl zwischen verschiedenen Farben, da das kleine Notebook in Schwarz, Platingrau, Blau und Rose zur Verfügung steht. Der Bildschirm lässt sich um 180 ° nach hinten klappen, womit für jeden Anwendungsfall die passende Ausrichtung gewählt werden kann.

Lenovo Ideapad S340-14IWL
Lenovo Ideapad S340-14IWL
Lenovo Ideapad S340-14IWL
Lenovo Ideapad S340-14IWL
Lenovo Ideapad S340-14IWL
Lenovo Ideapad S340-14IWL

Mit einem Gewicht von 1,6 kg liegt das Ideapad S340 auf einem Niveau mit vergleichbaren Notebooks. Da auch die Konkurrenz zu einem großen Teil auf schmale Bildschirmränder setzt, fallen die Abmessungen ebenfalls ähnlich aus. Im direkten Vergleich zeigt sich der Lenovo Laptop aber noch ein wenig kompakter, als die meisten übrigen Geräte in unserem Testfeld.

Größenvergleich

333.4 mm 228.9 mm 22.45 mm 1.7 kg324.2 mm 237.7 mm 18 mm 1.6 kg322 mm 212 mm 19 mm 1.5 kg323 mm 231 mm 17.9 mm 1.6 kg323 mm 221 mm 16 mm 1.5 kg

Ausstattung - Lenovo-Notebook mit Typ-C-Anschluss

Nutzern des Ideapad S340 steht eine einfache Anschlussausstattung zur Verfügung. Diese reicht für den täglichen Gebrauch aus und erlaubt dank USB-Typ-C auch die Herstellung weiterer Ports, beispielsweise über eine Docking-Station oder entsprechende Adapter.

Linke Seite: Netzanschluss, HDMI, 1x USB Typ-C 3.1 Gen1, kombinierter 3,5-mm-Klinkenanschluss
Linke Seite: Netzanschluss, HDMI, 1x USB Typ-C 3.1 Gen1, kombinierter 3,5-mm-Klinkenanschluss
Rechte Seite: SD-Kartenleser, 2x USB Typ-A 3.1 Gen1
Rechte Seite: SD-Kartenleser, 2x USB Typ-A 3.1 Gen1

SDCardreader

Das Lenovo Ideapad S340-14IWL besitzt einen SD-Kartenleser, der leicht überdurchschnittliche Schreib- und Leseraten bietet. Mit unserer Referenzspeicherkarte Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II werden 71,6 MB/s beim Kopieren und 83,7 MB/s beim Lesen von Daten erreicht. Damit platziert sich das 14-Zoll-Notebook im mittleren Bereich unseres Testfelds. Eingesteckte Speicherkarten werden vom Kartenleser nicht komplett aufgenommen, sondern ragen circa 1,5 cm aus dem Gehäuse heraus.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell Latitude 14 5495
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
116.6 MB/s ∼100% +63%
HP ProBook 445 G6
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
77.1 MB/s ∼66% +8%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
71.6 MB/s ∼61%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (11.2 - 190, n=166)
56.9 MB/s ∼49% -21%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
17.3 MB/s ∼15% -76%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell Latitude 14 5495
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
203.2 MB/s ∼100% +143%
HP ProBook 445 G6
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
85.6 MB/s ∼42% +2%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
83.7 MB/s ∼41%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (10.2 - 253, n=163)
73.6 MB/s ∼36% -12%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
25.2 MB/s ∼12% -70%

Kommunikation

Für die drahtlose Kommunikation kann das Ideapad S340 auf Bluetooth 4.2 und WLAN mit schnellem 802.11-ac-Standard zurückgreifen. Dabei wird auch eine optionale 2x2-MIMO-Antennetechnik angeboten, die in unserem Testmodell allerdings nicht zum Einsatz kommt. In unserem WLAN-Test erreicht das Lenovo-Notebook somit zwar gute Geschwindigkeiten von 251 MBit/s beim Empfang und 321 MBit/s bei der Übertragung von Daten, die Konkurrenz schneidet aber deutlich besser ab.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Realtek 8822BE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
616 (min: 569, max: 634) MBit/s ∼100% +145%
HP ProBook 445 G6
Realtek RTL8822BE Wireless LAN 802.11ac PCIe Adapter
577 (min: 462, max: 630) MBit/s ∼94% +130%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
502 (min: 323, max: 535) MBit/s ∼81% +100%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (44 - 949, n=128)
495 MBit/s ∼80% +97%
Dell Latitude 14 5495
Atheros/Qualcomm QCA6174
452 (min: 329, max: 553) MBit/s ∼73% +80%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Cannon Lake-H/S CNVi: WiFi
251 (min: 184, max: 354) MBit/s ∼41%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Realtek 8822BE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
675 (min: 561, max: 737) MBit/s ∼100% +110%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
590 (min: 528, max: 688) MBit/s ∼87% +84%
Dell Latitude 14 5495
Atheros/Qualcomm QCA6174
541 (min: 318, max: 616) MBit/s ∼80% +69%
HP ProBook 445 G6
Realtek RTL8822BE Wireless LAN 802.11ac PCIe Adapter
527 (min: 323, max: 637) MBit/s ∼78% +64%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (46.1 - 949, n=127)
473 MBit/s ∼70% +47%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Cannon Lake-H/S CNVi: WiFi
321 (min: 249, max: 389) MBit/s ∼48%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø250 (184-354)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø321 (249-389)

Zubehör

Lenovo bietet keine Zubehör an, das speziell auf das Ideapad S340 zugeschnitten wurde. Auf der Webseite des Herstellers lassen sich aber diverse Taschen, Kopfhörer, Tastaturen, Docking-Stationen und vieles mehr bestellen, die auch mit dem Lenovo Ideapad S340-14IWL kompatibel sind.

Wartung

Bevor das Lenovo Ideapad S340 geöffnet werden kann, müssen Anwender alle entsprechenden Schrauben an der Unterseite lösen. Danach lässt sich der Unterboden relativ leicht abnehmen, wodurch der Zugriff auf einen freien SATA-Schacht möglich ist. Die SSD lässt sich leicht entfernen oder austauschen, deren Bautiefe ist allerdings auf 42 mm begrenzt. Der Arbeitsspeicher ist fest verbaut und kann nicht erweitert oder gewechselt werden.

Wartungsmöglichkeiten
Wartungsmöglichkeiten

Garantie

Lenovo gewährt Käufern des Ideapad S340 einen Garantiezeitraum von 24 Monaten. Die Garantie lässt sich außerdem gegen Aufpreis erweitern und verlängern, wie es in der unten stehenden Grafik dargestellt wird. Weitere Informationen zu diesem Thema, lassen sich in unserem FAQ "Garantie, Gewährleistung, Rückgaberecht" nachlesen.

Eingabegeräte - Kleiner Laptop mit guter Tastatur

Tastatur

Die Tastatur des Ideapad S340 eignet sich gut für die Eingabe längerer Texte, reicht aber nicht ganz an die Qualität der Thinkpads von Lenovo heran. Der Druckpunkt ist nur leicht zu spüren und das Feedback der Tasten etwas weich. Deren Größe und Anordnung ist hingegen sehr gut und ermöglicht auch mit breiteren Fingern ein zielsicheres Tippen. Lenovo bietet das Ideapad auch mit einer optionalen Tastaturbeleuchtung an, die in unserem Testmodell allerdings nicht verbaut wurde.

Touchpad

Als Mausersatz steht Nutzern des Ideapad S340 ein Clickpad zur Verfügung. Dieses bietet eine griffige Oberfläche, durch welche die Navigation des Mauszeigers auch mit leicht feuchten Finger zuverlässig möglich ist. Durch einen etwas stärkeren Druck auf die linke bzw. rechte untere Ecke, lässt sich ein entsprechender Mausklick auslösen. Das Feedback ist dabei sehr knackig und das Pad quittiert durch ein deutlich hörbares Klickgeräusch die erfolgreiche Eingabe.

Lenovo Ideapad S340 - Tastatur
Lenovo Ideapad S340 - Tastatur
Lenovo Ideapad S340 - Touchpad
Lenovo Ideapad S340 - Touchpad

Display - 14-Zoll-Bildschirm mit gutem Blickwinkel

Subpixel
Subpixel
Screenbleeding
Screenbleeding

Der Bildschirm des Lenovo Ideapad S340 besteht aus einem 14 Zoll großen IPS-Panel im 16:9-Format und bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Die Helligkeit und die Ausleuchtung liegen mit durchschnittlich 150 cd/m² und 87 Prozent im Mittelfeld der von uns gewählten Vergleichsgeräte. Außerdem zeigt sich, dass Lenovo kein PWM für Helligkeitsregelung verwendet. Somit können auch Nutzer mit empfindlichen Augen das Lenovo Ideapad S340 verwenden, ohne dabei Probleme befürchten zu müssen.

263
cd/m²
261
cd/m²
267
cd/m²
243
cd/m²
260
cd/m²
239
cd/m²
244
cd/m²
233
cd/m²
238
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 267 cd/m² Durchschnitt: 249.8 cd/m² Minimum: 3.7 cd/m²
Ausleuchtung: 87 %
Helligkeit Akku: 260 cd/m²
Kontrast: 897:1 (Schwarzwert: 0.29 cd/m²)
ΔE Color 6.29 | 0.6-29.43 Ø6.1, calibrated: 4.51
ΔE Greyscale 4.65 | 0.64-98 Ø6.3
58% sRGB (Argyll 3D) 37% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.73
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
LG Philips LP140WFA-SPD1, , 1920x1080, 14
Dell Latitude 14 5495
CMN14C9, , 1920x1080, 14
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
AU Optronics AUO403D B140HAN04.0, , 1920x1080, 14
HP ProBook 445 G6
Chi Mei CMN14D4, , 1920x1080, 14
Huawei MateBook D 14 W50F
BOE0764 / TV140FHM-NH0, , 1920x1080, 14
Response Times
-13%
-9%
-4%
-26%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
36 (20, 16)
41 (24, 17)
-14%
40 (19, 21)
-11%
40 (23, 17)
-11%
41 (21, 20)
-14%
Response Time Black / White *
27 (16, 11)
30 (19, 11)
-11%
29 (17, 12)
-7%
26 (15, 11)
4%
37 (21, 16)
-37%
PWM Frequency
25000 (30)
208 (50)
200 (90)
Bildschirm
11%
22%
12%
5%
Helligkeit Bildmitte
260
212
-18%
267
3%
200
-23%
291
12%
Brightness
250
200
-20%
257
3%
196
-22%
276
10%
Brightness Distribution
87
89
2%
91
5%
67
-23%
85
-2%
Schwarzwert *
0.29
0.23
21%
0.2
31%
0.17
41%
0.46
-59%
Kontrast
897
922
3%
1335
49%
1176
31%
633
-29%
DeltaE Colorchecker *
6.29
4.34
31%
3.79
40%
4.26
32%
4.3
32%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
14.77
9.01
39%
8.18
45%
9.7
34%
10.01
32%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
4.51
4.71
-4%
3.18
29%
DeltaE Graustufen *
4.65
2.81
40%
1.49
68%
3.15
32%
4.21
9%
Gamma
2.73 81%
2.22 99%
2.48 89%
2.31 95%
2.46 89%
CCT
7331 89%
6286 103%
6659 98%
6882 94%
6867 95%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
37
39
5%
38
3%
40
8%
41
11%
Color Space (Percent of sRGB)
58
61
5%
59
2%
62
7%
64
10%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-1% / 7%
7% / 17%
4% / 9%
-11% / 0%

* ... kleinere Werte sind besser

Farbraumabdeckung (sRGB) - 58 Prozent
Farbraumabdeckung (sRGB) - 58 Prozent
Farbraumabdeckung (AdobeRGB) - 37 Prozent
Farbraumabdeckung (AdobeRGB) - 37 Prozent

Unsere Messungen bescheinigen dem Display des S340 ein durchschnittliches Kontrastverhältnis von 897:1 und einen guten Schwarzwert von 0,29 cd/m². Dadurch wirken Farben nicht sehr gut voneinander abgegrenzt, Schwarztöne zeigen aber nur einen minimalen Grauschleier.

Die CalMAN-Analyse zeigt außerdem, dass Farben auf dem Ideapad S340 im Auslieferungszustand mit einem etwas zu hohen Blau- und zu niedrigem Rotanteil angezeigt werden. Die DeltaE-Abweichung ist ebenfalls vergleichsweise hoch. Durch ein Kalibration lassen sich diese Abweichungen allerdings nahezu vollständig ausgleichen. Die entsprechende ICC-File kann im Fenster oben rechts neben der Grafik zur Ausleuchtung des Bildschirms heruntergeladen werden.

CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Sättigung (kalibriert)
CalMAN - Sättigung (kalibriert)

Im Freien lässt sich das Lenovo Ideapad S340 in schattigen Plätzen gut verwenden. Der entspiegelte Bildschirm trägt außerdem dazu bei, dass keine Reflexionen oder Spiegelungen von Objekten in der Umgebung auftreten. In direktem Sonnenlicht reicht die Helligkeit allerdings nicht aus, um Bildinhalte gut lesbar darzustellen.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
27 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16 ms steigend
↘ 11 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 54 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.2 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
36 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20 ms steigend
↘ 16 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 28 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (40.3 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9533 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das IPS-Panel des Ideapad S340 ist sehr blickwinkelstabil. Bildinhalte lassen sich aus nahezu jedem Winkel ablesen, ohne dass diese verzerrt oder mit verfälschten Farben angezeigt werden. Das Lenovo-Notebook lässt sich daher auch aus ungewöhnlichen Positionen heraus verwenden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Gute Systemleistung im Ideapad S340-14IWL

Lenovo richtet sich mit dem Ideapad S340 an Käufer mit einem niedrigen bis mittleren Budget. Dementsprechend kann das S340 mit Intel Core i3-8145U für Anwender mit geringen Ansprüchen an die Hardware, mit Intel Core i5-8265U für mittlere Ansprüche und Intel Core i7-8565U für etwas anspruchsvollerer Nutzer geordert werden. Die Speicherausstattung ist bislang auf 8 GB beschränkt, die SSD-/HDD-Ausstattung hingegen variabel.

 

Prozessor

Unser Testmodell des Lenovo Ideapad S340 ist mit Intels Core i7-8565U ausgestattet. Dieser Prozessor basiert auf der Whiskey-Lake-Architektur und eignet sich gut für den Einsatz in schlanken Notebooks. Mit seinen vier Kernen kann die CPU bis zu 8 Threads gleichzeitig bearbeiten, wobei die Taktraten zwischen 1,8 und 4,6 GHz liegen können. Durch Intels Thermal Velocity Boost sind auch noch höhere Taktraten denkbar, bei denen die Kerntemperatur allerdings nicht über 50 °C steigen darf. Wie lange hohen Taktraten aufrecht erhalten werden können, hängt maßgeblich vom eingesetzten Kühlsystem ab.

In unserem Cinebench-R15-Dauertest zeigt sich die Performance des S340 stark schwankend. Im Vergleich mit anderen Notebooks mit i7-8565U liegt das Ergebnis allerdings auf einem hohen Niveau und übertrifft im Mittel die Leistung des Dell Latitude 14 5495 mit AMD Ryzen 7 2700U. Im Einzeltest kann das Lenovo Ideapad S340 unser Testfeld bei der Multi-Core-Leistung anführen. Bei der Single-Core-Leistung sind andere Notebooks mit i7-8565U allerdings etwas schneller unterwegs.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770Tooltip
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE Intel Core i7-8565U, Intel Core i7-8565U: Ø654 (578.9-760.2)
Dell Latitude 14 5495 AMD Ryzen 7 2700U, AMD Ryzen 7 2700U: Ø620 (605-670)
HP ProBook 445 G6 AMD Ryzen 5 2500U, AMD Ryzen 5 2500U: Ø510 (500.4-611.72)
Huawei Matebook 13-53010FYW Intel Core i7-8565U, Intel Core i7-8565U: Ø538 (519.57-685.41)
Acer Swift 3 SF314-55G-768V Intel Core i7-8565U, Intel Core i7-8565U: Ø525 (504.86-564.35)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U
180 Points ∼100% +3%
Huawei Matebook 13-53010FYW
Intel Core i7-8565U
175 Points ∼97% 0%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U
175 Points ∼97%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (73.1 - 191, n=31)
169 Points ∼94% -3%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U
161 Points ∼89% -8%
Dell Latitude 14 5495
AMD Ryzen 7 2700U
148 Points ∼82% -15%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼79% -18%
HP ProBook 445 G6
AMD Ryzen 5 2500U
135 Points ∼75% -23%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (36 - 196, n=354)
127 Points ∼71% -27%
CPU Multi 64Bit
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U
760 Points ∼100%
Huawei Matebook 13-53010FYW
Intel Core i7-8565U
685 Points ∼90% -10%
Dell Latitude 14 5495
AMD Ryzen 7 2700U
670 Points ∼88% -12%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U
623 Points ∼82% -18%
HP ProBook 445 G6
AMD Ryzen 5 2500U
612 Points ∼81% -19%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (361 - 815, n=32)
599 Points ∼79% -21%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel Core i5-8250U
565 Points ∼74% -26%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U
564 Points ∼74% -26%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (73 - 1550, n=370)
479 Points ∼63% -37%
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
175 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
760 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
92.46 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe

System Performance

In den PCMark-Benchmarks kann sich das Lenovo Ideapad S340 immer einen der oberen Plätze in unserem Testfeld sichern. Dabei fallen die Ergebnisse der PCMark-8-Benchmarks etwas besser aus, als der PCMark-10-Gesamtscore. Im Vergleich mit anderen Notebooks seiner Klasse liegt die Performance des Ideapad S340 auf einem hohen Niveau.

Welche Leistung das Lenovo Ideapad S340 im Vergleich mit anderen Notebooks erzielen konnte, lässt sich auf unserer CPU-Benchmarkseite nachlesen.

PCMark 10
Digital Content Creation
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1511 - 7161, n=85)
3683 Points ∼100% +10%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3470 Points ∼94% +4%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3344 Points ∼91%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230
 
3344 Points ∼91% 0%
Huawei Matebook 13-53010FYW
UHD Graphics 620, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3142 Points ∼85% -6%
HP ProBook 445 G6
Vega 8, 2500U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
3059 Points ∼83% -9%
Huawei MateBook D 14 W50F
UHD Graphics 620, 8250U, SanDisk SD9SN8W256G1027
2804 Points ∼76% -16%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
GeForce MX230, 8265U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
2685 Points ∼73% -20%
Dell Latitude 14 5495
Vega 10, 2700U, Intel SSDSCKKF256G8
2206 Points ∼60% -34%
Productivity
Huawei Matebook 13-53010FYW
UHD Graphics 620, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
7171 Points ∼100% +13%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
7037 Points ∼98% +10%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
GeForce MX230, 8265U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
6755 Points ∼94% +6%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
6373 Points ∼89%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230
 
6373 Points ∼89% 0%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (3113 - 8020, n=86)
6121 Points ∼85% -4%
Huawei MateBook D 14 W50F
UHD Graphics 620, 8250U, SanDisk SD9SN8W256G1027
5758 Points ∼80% -10%
HP ProBook 445 G6
Vega 8, 2500U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
5351 Points ∼75% -16%
Dell Latitude 14 5495
Vega 10, 2700U, Intel SSDSCKKF256G8
3571 Points ∼50% -44%
Essentials
Huawei Matebook 13-53010FYW
UHD Graphics 620, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
8535 Points ∼100% +4%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
8222 Points ∼96%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230
 
8222 Points ∼96% 0%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
GeForce MX230, 8265U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
7981 Points ∼94% -3%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
7446 Points ∼87% -9%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (3733 - 9360, n=86)
7387 Points ∼87% -10%
Huawei MateBook D 14 W50F
UHD Graphics 620, 8250U, SanDisk SD9SN8W256G1027
7373 Points ∼86% -10%
HP ProBook 445 G6
Vega 8, 2500U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
6933 Points ∼81% -16%
Dell Latitude 14 5495
Vega 10, 2700U, Intel SSDSCKKF256G8
5957 Points ∼70% -28%
Score
Huawei Matebook 13-53010FYW
UHD Graphics 620, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4138 Points ∼100% +3%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4061 Points ∼98% +1%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4011 Points ∼97%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230
 
4011 Points ∼97% 0%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (2046 - 5358, n=86)
3904 Points ∼94% -3%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
GeForce MX230, 8265U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
3764 Points ∼91% -6%
Huawei MateBook D 14 W50F
UHD Graphics 620, 8250U, SanDisk SD9SN8W256G1027
3526 Points ∼85% -12%
HP ProBook 445 G6
Vega 8, 2500U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
3470 Points ∼84% -13%
Dell Latitude 14 5495
Vega 10, 2700U, Intel SSDSCKKF256G8
2585 Points ∼62% -36%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5174 Points ∼100% +1%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5133 Points ∼99%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230
 
5133 Points ∼99% 0%
Huawei Matebook 13-53010FYW
UHD Graphics 620, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4958 Points ∼96% -3%
HP ProBook 445 G6
Vega 8, 2500U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
4379 Points ∼85% -15%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (2213 - 5651, n=270)
4278 Points ∼83% -17%
Dell Latitude 14 5495
Vega 10, 2700U, Intel SSDSCKKF256G8
2438 Points ∼47% -53%
Home Score Accelerated v2
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3641 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230
 
3641 Points ∼100% 0%
Huawei Matebook 13-53010FYW
UHD Graphics 620, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3587 Points ∼99% -1%
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3581 Points ∼98% -2%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1740 - 4693, n=290)
3376 Points ∼93% -7%
Dell Latitude 14 5495
Vega 10, 2700U, Intel SSDSCKKF256G8
3256 Points ∼89% -11%
HP ProBook 445 G6
Vega 8, 2500U, SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
3218 Points ∼88% -12%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3641 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5133 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Der Massenspeicher im Lenovo Ideapad S340 bietet leicht überdurchschnittliche Schreib- und Leseraten. Der Dateizugriff geht SSD-typisch schnell von statten und Anwender müssen nicht mit Wartezeiten aufgrund langsamer Zugriffsraten leben.

Welche Leistung die verbaute SSD von Western Digital im Vergleich mit anderen Massenspeichern zu bieten hat, lässt sich unserer HDD-/SSD-Benchmarkliste entnehmen.

Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
Dell Latitude 14 5495
Intel SSDSCKKF256G8
HP ProBook 445 G6
SK Hynix BC501 NVMe 256 GB
Huawei Matebook 13-53010FYW
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
Durchschnittliche WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-63%
-29%
39%
3%
-5%
Write 4K
160.8
48.45
-70%
110.4
-31%
191.2
19%
185.5
15%
143 (98.2 - 191, n=11)
-11%
Read 4K
50.46
25.11
-50%
39.46
-22%
53.07
5%
50.17
-1%
44.2 (27.6 - 53.1, n=11)
-12%
Write Seq
1458
341.2
-77%
807.5
-45%
1768
21%
1175
-19%
1244 (750 - 1768, n=11)
-15%
Read Seq
1447
520.6
-64%
1130
-22%
1710
18%
1132
-22%
1255 (884 - 1710, n=11)
-13%
Write 4K Q32T1
406.5
202
-50%
260.8
-36%
574.5
41%
472.6
16%
432 (258 - 749, n=11)
6%
Read 4K Q32T1
476.8
243.5
-49%
308
-35%
654.3
37%
642.1
35%
439 (318 - 654, n=11)
-8%
Write Seq Q32T1
1458
320.8
-78%
816.3
-44%
2544
74%
1453
0%
1554 (1453 - 2544, n=11)
7%
Read Seq Q32T1
1743
555.2
-68%
1783
2%
3433
97%
1738
0%
1882 (1681 - 3433, n=11)
8%
Write 4K Q8T8
247.5
Read 4K Q8T8
253.4
AS SSD
-90%
-36%
33%
3%
1%
Copy Game MB/s
260.04
330.79
761 (528 - 930, n=4)
Copy Program MB/s
152.14
159.75
348 (240 - 415, n=4)
Copy ISO MB/s
441.25
575.71
1159 (765 - 1404, n=4)
Score Total
3255
751
-77%
1785
-45%
4334
33%
3397
4%
3292 (2696 - 4334, n=11)
1%
Score Write
1383
288
-79%
735
-47%
1879
36%
1514
9%
1446 (1075 - 1879, n=11)
5%
Score Read
1241
309
-75%
717
-42%
1638
32%
1242
0%
1222 (1075 - 1638, n=11)
-2%
Access Time Write *
0.027
0.101
-274%
0.048
-78%
0.021
22%
0.03
-11%
0.028 (0.021 - 0.036, n=11)
-4%
Access Time Read *
0.086
0.128
-49%
0.062
28%
0.103
-20%
0.0682 (0 - 0.129, n=10)
21%
4K-64 Write
1112.53
225.18
-80%
587.69
-47%
1459.01
31%
1210.98
9%
1184 (871 - 1459, n=11)
6%
4K-64 Read
1038.17
238.42
-77%
527.85
-49%
1295.85
25%
1050.98
1%
1034 (916 - 1296, n=11)
0%
4K Write
136.15
34.58
-75%
76.68
-44%
179.74
32%
167.94
23%
137 (104 - 180, n=11)
1%
4K Read
44.47
19.76
-56%
34.12
-23%
48.31
9%
47.35
6%
43.8 (40 - 48.3, n=11)
-2%
Seq Write
1345.48
286.49
-79%
707.7
-47%
2406.73
79%
1352.25
1%
1255 (412 - 2407, n=11)
-7%
Seq Read
1582.61
507.15
-68%
1545.5
-2%
2933.75
85%
1437.82
-9%
1440 (579 - 2934, n=11)
-9%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-77% / -79%
-33% / -33%
36% / 36%
3% / 3%
-2% / -1%

* ... kleinere Werte sind besser

WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
Sequential Read: 1490 MB/s
Sequential Write: 1461 MB/s
512K Read: 1073 MB/s
512K Write: 1207 MB/s
4K Read: 48.37 MB/s
4K Write: 185.3 MB/s
4K QD32 Read: 484.2 MB/s
4K QD32 Write: 405.4 MB/s

Grafikkarte

Lenovo verbaut in unserem Testmodell des Ideapad S340 eine Nvidia-GeForce-MX230-Grafikeinheit. Diese eignet sich für Anwendungen mit mittlerem Anspruch an die Grafikleistung und kann moderne Spiele auf niedrigen Detailstufen flüssig ausführen. In den 3DMark-Benchmarks liegt die Performance leicht über dem Durchschnitt anderer Geräte mit GeForce MX230. Dabei reicht die Leistung knapp an die einer MX250 heran und kann sich insgesamt deutlich von integrierten Grafikeinheiten wie Intels UHD Graphics 620 platzieren.

Welche Leistung andere Grafikkarten im Vergleich zur Nvidia GeForce MX230 zu bieten haben, kann in unserer GPU-Benchmarkliste nachgelesen werden.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
3593 Points ∼100% 0%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i7-8565U
3582 Points ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX230
  (3318 - 3582, n=3)
3409 Points ∼95% -5%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i5-8265U
3318 Points ∼92% -7%
HP ProBook 445 G6
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
3164 Points ∼88% -12%
Dell Latitude 14 5495
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 2700U
3080 Points ∼86% -14%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (352 - 20837, n=624)
2918 Points ∼81% -19%
Huawei Matebook 13-53010FYW
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8565U
1927 Points ∼54% -46%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1776 Points ∼49% -50%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (281 - 4734, n=52)
1610 Points ∼100%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i5-8265U
710 Points ∼44%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX230
 
710 Points ∼44%
HP ProBook 445 G6
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
556 Points ∼35%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
2977 Points ∼100% +9%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (337 - 16100, n=399)
2818 Points ∼95% +3%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i7-8565U
2729 Points ∼92%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX230
  (2287 - 2729, n=3)
2462 Points ∼83% -10%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i5-8265U
2369 Points ∼80% -13%
HP ProBook 445 G6
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
1940 Points ∼65% -29%
Dell Latitude 14 5495
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 2700U
1835 Points ∼62% -33%
Huawei Matebook 13-53010FYW
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8565U
1339 Points ∼45% -51%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
1245 Points ∼42% -54%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-8565U
20283 Points ∼100% +13%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i7-8565U
17999 Points ∼89%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (2468 - 77755, n=401)
16517 Points ∼81% -8%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX230
  (15299 - 17999, n=3)
16363 Points ∼81% -9%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i5-8265U
15299 Points ∼75% -15%
HP ProBook 445 G6
AMD Radeon RX Vega 8, AMD Ryzen 5 2500U
13634 Points ∼67% -24%
Dell Latitude 14 5495
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 2700U
10773 Points ∼53% -40%
Huawei Matebook 13-53010FYW
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-8565U
10255 Points ∼51% -43%
Huawei MateBook D 14 W50F
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8250U
9730 Points ∼48% -46%
3DMark 11 Performance
3719 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
8886 Punkte
3DMark Fire Strike Score
2476 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Nvidias GeForce MX230 eignet sich nur bedingt für Spiele. Ältere Titel können durchaus auch auf höheren Detailstufen flüssig ausgeführt werden, bei modernen Spielen sind allerdings nur geringe Grafikeinstellungen möglich. Gegenüber Notebooks mit integrierter UHD Graphics 620 Grafikeinheit ist der Leistungssprung aber mehr als deutlich.

Welche Spiele mit Nvidia GeForce MX230 flüssig laufen, kann unserer GPU-Spieleliste entnommen werden.

BioShock Infinite
1920x1080 Ultra Preset, DX11 (DDOF)
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
32.27 fps ∼100% +3%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230
31.21 fps ∼97%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX230
  (28 - 31.2, n=2)
29.6 fps ∼92% -5%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (3.62 - 149, n=213)
28.1 fps ∼87% -10%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX230
27.96 fps ∼87% -10%
Dell Latitude 14 5495
AMD Ryzen 7 2700U, AMD Radeon RX Vega 10
14.4 fps ∼45% -54%
HP ProBook 445 G6
AMD Ryzen 5 2500U, AMD Radeon RX Vega 8
13.9 fps ∼43% -55%
Huawei Matebook 13-53010FYW
Intel Core i7-8565U, Intel UHD Graphics 620
10 fps ∼31% -68%
1366x768 High Preset
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
83.98 fps ∼100% +6%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230
79.18 fps ∼94%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX230
  (70.2 - 79.2, n=2)
74.7 fps ∼89% -6%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX230
70.18 fps ∼84% -11%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (36.3 - 277, n=249)
62.6 fps ∼75% -21%
HP ProBook 445 G6
AMD Ryzen 5 2500U, AMD Radeon RX Vega 8
42.8 fps ∼51% -46%
Huawei Matebook 13-53010FYW
Intel Core i7-8565U, Intel UHD Graphics 620
34 fps ∼40% -57%
Thief
1920x1080 Very High Preset AA:FXAA & High SS AF:8x
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (3.2 - 99, n=86)
18.6 fps ∼100% +2%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230
18.3 fps ∼98%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX230
 
18.3 fps ∼98% 0%
1366x768 High Preset AA:FXAA & Low SS AF:4x
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230
35.6 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX230
 
35.6 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (4.8 - 129, n=102)
29.1 fps ∼82% -18%
Huawei Matebook 13-53010FYW
Intel Core i7-8565U, Intel UHD Graphics 620
14.7 fps ∼41% -59%
Dota 2 Reborn
1920x1080 ultra (3/3) best looking
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
54.7 (min: 47.4) fps ∼100% +27%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (13.9 - 117, n=30)
54.3 fps ∼99% +26%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230
43.2 (min: 36.4) fps ∼79%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX230
 
43.2 fps ∼79% 0%
Huawei Matebook 13-53010FYW
Intel Core i7-8565U, Intel UHD Graphics 620
19.8 (min: 18.4) fps ∼36% -54%
1920x1080 high (2/3)
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX250
60.7 (min: 54.2) fps ∼100% +5%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce MX230
58 (min: 40.3) fps ∼96%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX230
 
58 fps ∼96% 0%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (16 - 123, n=31)
53 fps ∼87% -9%
Huawei Matebook 13-53010FYW
Intel Core i7-8565U, Intel UHD Graphics 620
22 (min: 20.5) fps ∼36% -62%
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 170.7481.9179.1831.21fps
Thief (2014) 58.739.435.618.3fps
Dota 2 Reborn (2015) 126.71135843.2fps

Emissionen - Leise Notebook mit dedizierter Grafikkarte

Geräuschemissionen

Geräuschcharakteristik
Geräuschcharakteristik

Im Leerlauf und unter geringer Last sind die Lüfter des Lenovo Ideapad S340 nicht zu hören. Bei stärkere Belastung drehen diese mit einem gleichmäßigen Rauschen auf und werden hörbar. Die Lüfterlautstärke bliebt dabei dennoch niedrig, wodurch sich das Idepad S340 auch für den Einsatz in ruhigeren Umgebungen eignet. Weitere Geräusche, wie Spulenfiepen oder ähnliches, konnten wir bei unserem Testgerät nicht feststellen

Lautstärkediagramm

Idle
30.6 / 30.6 / 31.2 dB(A)
Last
36.5 / 39.7 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.6 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2034.631.430.233.834.62533.431.336.734.333.43132.333.734.737.332.34031.831.330.133.431.85031.331.732.233.231.36328.831.330.229.828.88028.728.427.427.728.710027.327.926.125.727.3125262625.525.52616025.525.22524.925.520024.224.425.324.224.225023.623.825.223.323.631522.52426.222.222.540020.922.825.621.220.950020.322.324.32020.363019.722.62519.519.780019.221.92518.719.2100019.725.528.918.319.7125019.124.627.91819.1160018.623.526.517.418.6200019.527.330.517.619.5250018.827.630.917.618.831501826.829.817.918400018.124.129.217.918.1500018.220.323.818.218.2630018.321.224.218.218.3800018.219.822.618.118.21000018.31921.318.218.31250018.118.519.118.218.11600018.318.418.518.218.3SPL31.236.539.830.631.2N1.42.331.31.4median 19.2median 23.8median 25.3median 18.2median 19.2Delta1.72.21.821.7hearing rangehide median Fan NoiseLenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Unsere Messungen bescheinigen dem Ideapad S340 Oberflächentemperaturen von bis zu 28,7 °C im Leerlauf und bis zu 45,2 °C unter Last. Dabei fühlt sich das Gerät vor allem im hinteren Bereich sehr warm an, kann aber dennoch problemlos beispielsweise auf den Oberschenkeln verwendet werden.

Während unseres einstündigen Stresstests steigen die Temperaturen im Inneren des Ideapad S340 direkt nach dem Start auf über 90 °C. Die kurze Zeit später einsetzenden Lüfter stabilisieren die Temperaturen aber recht schnell unter der 70-Grad-Marke, die bis zum Ende des Test gehalten werden kann. Die Taktraten fallen dabei allerdings stark unter den Basistakt und stabilisieren sich erst gegen Ende des Test wieder etwas. Da die Belastung aus unserem Stresstestszenario in der Praxis nahezu ausgeschlossen ist, müssen Anwender allerdings keine Leistungseinbußen bei der Verwendung des Ideapad S340 befürchten.

Max. Last
 45.2 °C44.3 °C38 °C 
 41.8 °C43 °C30.4 °C 
 29.4 °C27.5 °C25.7 °C 
Maximal: 45.2 °C
Durchschnitt: 36.1 °C
36.3 °C43.8 °C43.1 °C
26.7 °C43.1 °C40 °C
24.6 °C26.7 °C29.1 °C
Maximal: 43.8 °C
Durchschnitt: 34.8 °C
Netzteil (max.)  43 °C | Raumtemperatur 22.4 °C | FIRT 550-Pocket
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Multimedia auf 30.9 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 45.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 36.5 °C (von 21.1 bis 71 °C für die Klasse Multimedia).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 43.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 38.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.9 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 29.4 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.1 °C (-0.3 °C).
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Oberseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Oberseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Unterseite
Wärmebildaufnahme im Leerlauf - Unterseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Oberseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Oberseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Unterseite
Wärmebildaufnahme unter Last - Unterseite

Lautsprecher

Die Lautsprecher des Ideapad S340 bieten eine vergleichsweise niedrige Lautstärke mit einem auf die Mitten ausgeprägten Klangspektrum. Dabei fallen sehr hohe und tiefere Töne stark ab. Für die gelegentliche Wiedergabe von Audioinhalten in ruhigen Umgebungen sind die Speaker zwar geeignet. Es empfehlen sich aber externe Lautsprecher oder Kopfhörer. Diese können über einen kombinierten 3,5-mm-Klinkenanschluss mit dem Lenovo-Notebook verbunden werden, welcher entsprechende Stecker fest aufnimmt und die Klangqualität nicht negativ beeinflusst.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2034.733.834.72534.334.334.3313937.3394031.533.431.55032.133.232.16329.429.829.48028.227.728.21003025.7301253525.53516036.424.936.420034.524.234.525044.423.344.431552.222.252.240058.921.258.950060.42060.463064.919.564.980067.818.767.8100063.818.363.8125061.91861.9160062.717.462.720006217.66225006117.661315063.917.963.9400058.917.958.9500060.418.260.463005818.258800055.318.155.3100005418.2541250047.618.247.61600048.818.248.8SPL7430.674N31.21.331.2median 58.9median 18.2median 58.9Delta7.927.935.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseLenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GEApple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (67.82 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 20.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.9% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.6% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 61% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 27% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 41%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 44% aller getesteten Geräte waren besser, 9% vergleichbar, 47% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung - Notebook mit sechs Stunden Laufzeit

Energieaufnahme

Unsere Messungen bescheinigen dem Ideapad S340 eine Leistungsaufnahme von mindestens 2,5 Watt im Leerlauf und bis zu 64,5 Watt unter Last. Der durchschnittliche Verbrauch ist dabei etwas besser als bei vergleichbaren Geräten, liegt aber insgesamt auf einem zu erwartenden Niveau.

Das mitgelieferte Ladegerät bietet eine Ausgangsleistung von 65 Watt und ist damit ausreichend hoch dimensioniert, um das Lenovo Ideapad S340 jederzeit mit ausreichend Energie versorgen zu können.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.36 / 0.4 Watt
Idledarkmidlight 2.5 / 5.1 / 5.6 Watt
Last midlight 47.5 / 64.5 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
8565U, GeForce MX230, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G, IPS, 1920x1080, 14
Dell Latitude 14 5495
2700U, Vega 10, Intel SSDSCKKF256G8, IPS LED, 1920x1080, 14
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
8265U, GeForce MX230, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ, IPS, 1920x1080, 14
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
8565U, GeForce MX250, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G, IPS, 1920x1080, 14
Huawei Matebook 13-53010FYW
8565U, UHD Graphics 620, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G, IPS, 2160x1440, 13
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX230
 
Durchschnitt der Klasse Multimedia
 
Stromverbrauch
-14%
-21%
-68%
-33%
-10%
-176%
Idle min *
2.5
4.3
-72%
3.7
-48%
7.4
-196%
3.84
-54%
3.1 (2.5 - 3.7, n=2)
-24%
11.6 (2.1 - 101, n=922)
-364%
Idle avg *
5.1
6.6
-29%
6.1
-20%
9.9
-94%
7.68
-51%
5.6 (5.1 - 6.1, n=2)
-10%
16.2 (4.2 - 122, n=922)
-218%
Idle max *
5.6
7.7
-38%
8.3
-48%
11.7
-109%
9.36
-67%
6.95 (5.6 - 8.3, n=2)
-24%
19.7 (4.7 - 181, n=922)
-252%
Last avg *
47.5
32
33%
43
9%
29
39%
43.2
9%
45.3 (43 - 47.5, n=2)
5%
59.9 (18.5 - 164, n=901)
-26%
Last max *
64.5
40
38%
61.6
4%
52
19%
64.8
-0%
63.1 (61.6 - 64.5, n=2)
2%
78 (20.1 - 329, n=906)
-21%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das Lenovo Ideapad S340 eine Laufzeit von sechs Stunden. Damit erreicht das 14-Zoll-Notebook einen Wert, der hinter den Erwartungen an den 52,5 Wh starken Akku zurückbleibt. Vergleichbare Notebooks, auch mit dedizierter Grafikeinheit, erreichen teils mit niedrigeren Kapazitäten länger Laufzeiten. Lenovo bietet das Ideapad S340 auch mit einem kleineren 36 Wh starken Akku an.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
23h 13min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
6h 01min
Last (volle Helligkeit)
1h 22min
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
8565U, GeForce MX230, 52.5 Wh
Dell Latitude 14 5495
2700U, Vega 10, 61 Wh
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
8265U, GeForce MX230, 37 Wh
Acer Swift 3 SF314-55G-768V
8565U, GeForce MX250, 50.7 Wh
Huawei Matebook 13-53010FYW
8565U, UHD Graphics 620, 41.7 Wh
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
6Y30, HD Graphics 515, 41.4 Wh
Durchschnitt der Klasse Multimedia
 
Akkulaufzeit
33%
-8%
10%
8%
111%
-23%
Idle
1393
1089
-22%
968
-31%
1416
2%
403 (73 - 2085, n=882)
-71%
WLAN
361
562
56%
331.3
-8%
484
34%
419
16%
501
39%
355 (96 - 942, n=238)
-2%
Last
82
136
66%
104
27%
88
7%
231
182%
85.2 (32 - 238, n=882)
4%

Pro

+ solides Gehäuse
+ gute Systemleistung
+ freier SATA-Schacht
+ kein PWM

Contra

- Arbeitsspeicher nicht austausch- oder aufrüstbar
- mäßige Akkulaufzeit

Fazit - Solider Begleiter mit mäßiger Laufzeit

Im Test: Lenovo Ideapad S340. Testgerät zur Verfügung gestellt von: Lenovo Deutschland
Im Test: Lenovo Ideapad S340. Testgerät zur Verfügung gestellt von: Lenovo Deutschland

In unserem Test zeigt sich das Lenovo Ideapad S340 als solider Begleiter, dessen stabiles Gehäuse und schlichtes Design in jeder Arbeitsumgebung seinen Platz findet. Die Systemleistung ist dabei sehr gut und Nutzer können den Speicherplatz nicht nur den Austausch der SSD sondern auch den Einsatz eines SATA-laufwerks vergrößern. Das der Arbeitsspeicher nicht erweitert oder ausgetauscht werden kann, ist allerdings ein deutlicher Kritikpunkt.

Das Lenovo Ideapad S340 ist ein solider Begleiter mit guter Systemperformance. Die Akkulaufzeit bleibt allerdings hinter unseren Erwartungen.

Der Bildschirm ist für die meisten Arbeiten mehr als ausreichend und kommt ohne PWM auch Nutzern mit empfindlichen Augen entgegen. Die guten Eingabegeräte lassen den Einsatz des Ideapads dabei gut von der Hand gehen. Für ein leichtes und kleines Gerät fällt die Akkulaufzeit mit nur sechs Stunden allerdings recht kurz aus. Insgesamt ist das Lenovo Ideapd S340 ein guter Begleiter für den Alltag, wenn immer mal wieder eine Steckdose in der Nähe zu finden ist.

Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE - 11.06.2019 v6
Mike Wobker

Gehäuse
91 / 98 → 93%
Tastatur
77%
Pointing Device
93%
Konnektivität
39 / 81 → 48%
Gewicht
68 / 20-67 → 100%
Akkulaufzeit
88%
Display
84%
Leistung Spiele
74 / 85 → 87%
Leistung Anwendungen
95 / 92 → 100%
Temperatur
91%
Lautstärke
91 / 95 → 95%
Audio
62%
Kamera
45 / 85 → 53%
Durchschnitt
77%
85%
Multimedia - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo Ideapad S340 (i7-8550U, MX230) Laptop
Autor: Mike Wobker, 11.06.2019 (Update: 11.06.2019)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.