Notebookcheck

Test Lenovo ThinkPad E14 Laptop: Dünneres Gehäuse schlägt Aufrüstbarkeit

Schrumpfkur mit Nebenwirkung. Lenovo verpasst seiner günstigen ThinkPad-E-Serie ein neues, dünneres Gehäuse mit höherem Aluminiumanteil. Was nach einer Verbesserung klingt, hat in der Praxis leider den Verlust einiger Features zur Folge. Davon abgesehen ist das Lenovo ThinkPad E14 seinem Vorgänger ThinkPad E490 sehr ähnlich.

Sucht man nach einem möglichst günstigen Lenovo-ThinkPad-Laptop, dann stößt man schnell auf die ThinkPad-E-Serie. Die E-ThinkPads bieten einige ThinkPad-Features wie den roten TrackPoint oder die gute ThinkPad-Tastatur, sind dabei aber deutlich günstiger als andere ThinkPad-Laptops aus der T- oder X-Serie. Aufgeteilt wird die aktuelle E-Serie in zwei verschiedene Größen: 14 Zoll und 15,6 Zoll.

Ein E-ThinkPad der aktuellen Serie trägt den Namen Lenovo ThinkPad E14. Damit hat sich die Benennung verglichen mit dem Vorgänger ThinkPad E490 deutlich verändert. Durch das simplifizierte Namenssystem kann man zukünftig nicht mehr so einfach erkennen, zu welcher Hardwaregeneration ein Modell gehört. Eins ist mit dem neuen Namen jedoch weiterhin offensichtlich: Beim Lenovo ThinkPad E14 handelt es sich um ein 14-Zoll-ThinkPad. Der Bildschirm hat eine Full-HD-Auflösung und im Inneren werkelt mit dem Intel Core i5-10210U ein "Comet-Lake"-Prozessor. Diesem stehen 16 GB RAM sowie eine 512-GB-SSD zur Seite. Eine dGPU gibt es bei dieser Konfiguration, die 865 Euro kostet, nicht.

Als Vergleichsgerät dient uns selbstverständlich das Lenovo ThinkPad E490. Zudem nehmen wir das Lenovo ThinkPad T490 in den Vergleich auf, um zu sehen, wie das E-ThinkPad verglichen mit der teureren T-Serie abschneidet. Von anderen Herstellern nehmen wir das MSI Modern 14 sowie das Dell Latitude 3400 mit in den Vergleich.

Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE (ThinkPad E14 Serie)
Prozessor
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2400, 1 von 1 Slot belegt
Bildschirm
14.00 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, NV140FHM-N48, IPS LED, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Comet Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A, 512 GB 
, M.2 2280 PCIe NVMe, 437 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Comet Lake PCH-LP - cAVS
Anschlüsse
1 USB 2.0, 3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Kombo-Audio, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 17.9 x 325 x 232
Akku
45 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo 2 Watt mit Dolby Audio, Tastatur: 5 Reihen Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Lenovo Vantage, Microsoft Office Trial, McAfee, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.648 kg, Netzteil: 347 g
Preis
865 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
85 %
03.2020
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
i5-10210U, UHD Graphics 620
1.6 kg17.9 mm14.00"1920x1080
86 %
05.2019
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
i5-8265U, UHD Graphics 620
1.8 kg19.9 mm14.00"1920x1080
81 %
03.2020
MSI Modern 14 A10RB-459US
i5-10210U, GeForce MX250
1.2 kg16 mm14.00"1920x1080
83 %
10.2019
Dell Latitude 3400
i3-8145U, UHD Graphics 620
1.7 kg18.65 mm14.00"1920x1080
88 %
06.2019
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
i5-8265U, UHD Graphics 620
1.4 kg17.9 mm14.00"1920x1080

Änderungen zum Lenovo ThinkPad E490

Äußerlich sieht das Lenovo ThinkPad E14 seinem Vorgänger auf dem ersten Blick sehr ähnlich. Bei genauerer Betrachtung hat Lenovo dem günstigen E-ThinkPad aber ein neues, dünneres Gehäuse verpasst. Erkennbar ist das unter anderem an der Tastatur, die nun fest in der Handballenauflage eingelassen ist (Bottom-Load-Keyboard), was optisch stimmig wirkt, die Wartbarkeit aber einschränkt. Die Tastatur lässt sich dadurch nicht mehr so einfach austauschen. Zudem ist bei unserer Konfiguration nicht nur der Displaydeckel, sondern auch die Unterseite aus Aluminium gefertigt. Hier gibt es verschiedene Varianten; es ist auch möglich ein E14 zu bestellen, das komplett aus Kunststoff besteht. Der Aluboden fühlt sich auf jeden Fall wertig an, Fingerabdrücke sieht man auf ihm aber sofort. Die Verarbeitung unserer Einheit ist nicht ganz einwandfrei, beim Aufklappen gibt es ein Knacken im Scharnier. Das gibt Abzug bei der Wertung.

Zu den weiteren Neuerungen gehört der Fingerabdruckleser, der in einer moderneren Bauart mit dem Power-Button verschmolzen ist. Zudem entfällt der microSD-Kartenleser. Neu hinzugekommen ist dagegen die mechanische Kamerablende "ThinkShutter". Eine ausführlichere Beschreibung der sonstigen Ausstattung und der Eingabegeräte findet sich im Testbericht des sehr ähnlichen Lenovo ThinkPad E490.

Größenvergleich

330.3 mm 238 mm 18.65 mm 1.7 kg329 mm 242 mm 19.9 mm 1.8 kg329 mm 227 mm 17.9 mm 1.4 kg325 mm 232 mm 17.9 mm 1.6 kg322 mm 222 mm 16 mm 1.2 kg

Ausstattung

rechts: USB 2.0 Typ A, RJ45 Ethernet, Kensington-Lock
rechts: USB 2.0 Typ A, RJ45 Ethernet, Kensington-Lock
links: USB 3.1 Gen 1 Typ C, 2x USB 3.0 Typ A, HDMI, Kombo-Audio
links: USB 3.1 Gen 1 Typ C, 2x USB 3.0 Typ A, HDMI, Kombo-Audio
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
Intel Wi-Fi 6 AX201
935 (472min - 956max) MBit/s ∼100%
Dell Latitude 3400
Intel Wireless-AC 9560
658 (605min - 676max) MBit/s ∼70% -30%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
Intel Wireless-AC 9560
642 MBit/s ∼69% -31%
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
Intel Wireless-AC 9260
582 MBit/s ∼62% -38%
Durchschnitt der Klasse Office
  (5 - 1722, n=285)
579 MBit/s ∼62% -38%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
Intel Wireless-AC 9260
676 MBit/s ∼100% +6%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
Intel Wireless-AC 9560
662 MBit/s ∼98% +3%
Dell Latitude 3400
Intel Wireless-AC 9560
642 (490min - 685max) MBit/s ∼95% 0%
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
Intel Wi-Fi 6 AX201
640 (581min - 690max) MBit/s ∼95%
Durchschnitt der Klasse Office
  (34 - 1775, n=284)
536 MBit/s ∼79% -16%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770780790800810820830840850860870880890900910920930940950960Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø918 (472-956)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø640 (581-690)

Display: Weiterhin eine Achillesverse des ThinkPad E

Neben der obligatorischen HD-Option (1.366 x 768), die man auch aufgrund der TN-Technologie auf keinen Fall kaufen sollte, gibt es nur ein Display zur Auswahl: Ein mattes Full-HD-Display (1.920 x 1.080) auf IPS-Basis und ohne Touch. Laut Lenovo soll es Helligkeitswerte von 250 cd/m² erreichen, wir messen aber sogar 293 cd/m². Das kann freilich auch nur ein Ausreißer nach oben sein, aber zumindest in Sachen Helligkeit steht das E-ThinkPad diesmal nicht extrem schlecht dar. An das ThinkPad T490 kommt es allerdings nicht ansatzweise heran.

Leider hat der Bildschirm PWM, allerdings mit einer sehr hohen Frequenz. Backlight-Bleeding ist auch vorhanden, aber eher schwach.

Pixelmatrix Lenovo ThinkPad E14
Pixelmatrix Lenovo ThinkPad E14
Moderates Backlight-Bleeding (hier verstärkt dargestellt)
Moderates Backlight-Bleeding (hier verstärkt dargestellt)
277
cd/m²
282
cd/m²
282
cd/m²
289
cd/m²
305
cd/m²
298
cd/m²
285
cd/m²
310
cd/m²
296
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
NV140FHM-N48
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 310 cd/m² Durchschnitt: 291.6 cd/m² Minimum: 3.8 cd/m²
Ausleuchtung: 89 %
Helligkeit Akku: 308 cd/m²
Kontrast: 1794:1 (Schwarzwert: 0.17 cd/m²)
ΔE Color 5.9 | 0.6-29.43 Ø5.7, calibrated: 4.6
ΔE Greyscale 4.4 | 0.64-98 Ø5.9
59.6% sRGB (Argyll 3D) 38.2% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.05
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
NV140FHM-N48, IPS LED, 1920x1080, 14.00
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
Lenovo NV140FHM-N49, IPS, 1920x1080, 14.00
MSI Modern 14 A10RB-459US
Chi Mei N140HCE-EN2, IPS, 1920x1080, 14.00
Dell Latitude 3400
BOE NV14N4H, IPS, 1920x1080, 14.00
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
NE140FHM-N61, IGZO IPS LED, 1920x1080, 14.00
Response Times
3%
645%
-4%
14%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
52 (26, 26)
48.4 (25.2, 23.2)
7%
39.2 (20.8, 18.4)
25%
44 (22, 22)
15%
71.2 (33.2, 38)
-37%
Response Time Black / White *
39.2 (22, 17.2)
38.4 (21.2, 17.2)
2%
35.6 (21.2, 14.4)
9%
42 (28, 14)
-7%
44.8 (21.2, 23.6)
-14%
PWM Frequency
1250 (99)
1250 (99)
0%
25000 (28)
1900%
1000 (90)
-20%
2427 (50)
94%
Bildschirm
-1%
31%
-16%
20%
Helligkeit Bildmitte
305
305
0%
324.1
6%
240
-21%
428
40%
Brightness
292
295
1%
301
3%
227
-22%
409
40%
Brightness Distribution
89
90
1%
87
-2%
79
-11%
91
2%
Schwarzwert *
0.17
0.23
-35%
0.22
-29%
0.48
-182%
0.29
-71%
Kontrast
1794
1326
-26%
1473
-18%
500
-72%
1476
-18%
DeltaE Colorchecker *
5.9
5.3
10%
1.63
72%
4.2
29%
4.6
22%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
18.4
18.9
-3%
4.25
77%
7.16
61%
8.2
55%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
4.6
5
-9%
1.42
69%
2
57%
DeltaE Graustufen *
4.4
2.3
48%
2.2
50%
1.75
60%
5.4
-23%
Gamma
2.05 107%
2.09 105%
2.26 97%
2.36 93%
2.09 105%
CCT
6921 94%
6246 104%
6887 94%
6387 102%
7562 86%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
38.2
37.7
-1%
60.2
58%
38
-1%
60
57%
Color Space (Percent of sRGB)
59.6
58.2
-2%
95
59%
59
-1%
92.2
55%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
1% / -1%
338% / 163%
-10% / -13%
17% / 19%

* ... kleinere Werte sind besser

Farbwerte
Farbwerte
Sättigung
Sättigung
Graustufen
Graustufen
Farbwerte (kalibriert)
Farbwerte (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)

Der Bildschirm verfügt über einen sehr guten Kontrastwert von 1794:1. Das hilft, die Farbdarstellung dieses günstigen IPS-Bildschirms ordentlich erscheinen zu lassen – trotz der miesen Farbraumabdeckung von nur 59,6 % des sRGB-Farbraums. Zwar sind die Abweichungen vom Ideal bei Farbdarstellung und Graustufen ab Werk nicht riesig, doch vollständig beseitigen lassen sie sich auch mit einer Kalibrierung mit dem X-Rite i1 Pro 2 Colorimeter und der CalMAN-Software nicht.

sRGB: 59,6 %
sRGB: 59,6 %
AdobeRGB: 38,2 %
AdobeRGB: 38,2 %
Outdoor (bewölkt)
Outdoor (bewölkt)

Im Außenbereich kann man das ThinkPad E14 nutzen, weil die Displayoberfläche matt ist. Direkte Sonneneinstrahlung muss man aber meiden.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
39.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22 ms steigend
↘ 17.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 96 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
52 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 26 ms steigend
↘ 26 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 85 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.6 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 1250 Hz ≤ 99 % Helligkeit

Das Display flackert mit 1250 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 99 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 1250 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9596 (Minimum 5, Maximum 142900) Hz.

An der Blickwinkelstabilität des Panels gibt es nichts auszusetzen, auch wenn wir einen leichten IPS-Glow-Effekt feststellen können.

Blickwinkelbild Lenovo ThinkPad E14
Blickwinkelbild Lenovo ThinkPad E14

Leistung des Lenovo-Laptops: Gut, aber nicht überdurchschnittlich

Die Auswahl an möglichen CPUs reicht vom Zweikerner Intel Core i3-10110U bis zum Hexa-Core-Prozessor Core i7-10710U (in EMEA nicht erhältlich). Die CPUs enthalten in jedem Fall die Intel UHD Graphics 620. Dieser kann optional entweder die AMD Radeon 625 oder die AMD Radeon RX 640 beiseitegestellt werden. Der maximale RAM-Ausbau liegt bei 32 GB DDR4-2400-RAM, da es nur noch einen SO-DIMM-Slot gibt – beim Vorgänger waren es noch zwei Slots. Ab Werk gibt es maximal 16 GB. Als Massenspeicher lassen sich weiterhin eine mechanische HDD und eine M.2-2280-SSD kombinieren, maximal enthält das ThinkPad E14 also zwei Speichermedien gleichzeitig. Das kann die aktuelle T-Serie nicht mehr.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z Caches
CPU-Z Caches
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Mainboard
HWiNFO
HWiNFO
GPU-Z
GPU-Z
LatencyMon
LatencyMon

Prozessor

Der Intel Core i5-10210U ist ein Prozessor mit vier Kernen. Er ist Teil der Comet-Lake-Serie und hat einen typischen maximalen Verbrauch von 15 Watt. Die vier Kerne arbeiten mit 1,6 bis 4,7 GHz. Vergleiche mit anderen CPUs ermöglicht unsere CPU-Vergleichsliste.

Im Lenovo ThinkPad E14 kann die CPU für 30 Sekunden 25 Watt verbrauchen, danach ist der Verbrauch auf 15 Watt im Cinebench-Multicore-Test begrenzt. Verglichen mit dem Vorgänger ThinkPad E490 ist die CPU-Leistung etwas besser, das teurere ThinkPad T490 sowie das MSi Modern 14 hängen das ThinkPad E14 leistungsmäßig aber ab.

Die CPU-Leistung ist nicht im Akkubetrieb limitiert.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650Tooltip
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE Intel Core i5-10210U, Intel Core i5-10210U: Ø526 (486.23-547.65)
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE Intel Core i5-8265U, Intel Core i5-8265U: Ø487 (483.41-509.01)
MSI Modern 14 A10RB-459US Intel Core i5-10210U, Intel Core i5-10210U: Ø565 (559.89-595.69)
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE Intel Core i5-8265U, Intel Core i5-8265U: Ø617 (613-650)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U
170 Points ∼100% +2%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (154 - 174, n=31)
167 Points ∼98% +1%
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
Intel Core i5-10210U
166 Points ∼98%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
Intel Core i5-8265U
163 Points ∼96% -2%
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
Intel Core i5-8265U
160 Points ∼94% -4%
Dell Latitude 3400
Intel Core i3-8145U
154 Points ∼91% -7%
Durchschnitt der Klasse Office
  (20 - 202, n=605)
118 Points ∼69% -29%
CPU Multi 64Bit
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
Intel Core i5-8265U
617 (613min - 658max) Points ∼100% +13%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (478 - 790, n=31)
611 Points ∼99% +11%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U
596 Points ∼97% +9%
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
Intel Core i5-10210U
548 (486.23min - 547.65max) Points ∼89%
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
Intel Core i5-8265U
509 Points ∼82% -7%
Durchschnitt der Klasse Office
  (36 - 1410, n=613)
380 Points ∼62% -31%
Dell Latitude 3400
Intel Core i3-8145U
350 Points ∼57% -36%
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
548 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
47.2 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
166 Points
Hilfe

System Performance

An der Systemleistung gibt es weder in den Benchmarks noch im Alltag etwas auszusetzen.

PCMark 10
Digital Content Creation
MSI Modern 14 A10RB-459US
GeForce MX250, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ
4461 Points ∼100% +48%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (2487 - 4463, n=26)
3085 Points ∼69% +2%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, Toshiba KXG5AZNV256G
3036 Points ∼68% +1%
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
3015 Points ∼68%
Durchschnitt der Klasse Office
  (320 - 5547, n=219)
2865 Points ∼64% -5%
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix BC501 HFM256GDHTNG
2693 Points ∼60% -11%
Dell Latitude 3400
UHD Graphics 620, i3-8145U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
2433 Points ∼55% -19%
Productivity
MSI Modern 14 A10RB-459US
GeForce MX250, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ
7040 Points ∼100% +7%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (5990 - 7317, n=26)
6681 Points ∼95% +2%
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
6563 Points ∼93%
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix BC501 HFM256GDHTNG
6339 Points ∼90% -3%
Dell Latitude 3400
UHD Graphics 620, i3-8145U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
6096 Points ∼87% -7%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, Toshiba KXG5AZNV256G
6083 Points ∼86% -7%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1266 - 8567, n=219)
5798 Points ∼82% -12%
Essentials
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (7172 - 10000, n=26)
8494 Points ∼100% +4%
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
8149 Points ∼96%
MSI Modern 14 A10RB-459US
GeForce MX250, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ
7861 Points ∼93% -4%
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix BC501 HFM256GDHTNG
7529 Points ∼89% -8%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, Toshiba KXG5AZNV256G
7471 Points ∼88% -8%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2683 - 9846, n=219)
7383 Points ∼87% -9%
Dell Latitude 3400
UHD Graphics 620, i3-8145U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
7185 Points ∼85% -12%
Score
MSI Modern 14 A10RB-459US
GeForce MX250, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ
4497 Points ∼100% +15%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (3686 - 4353, n=26)
4003 Points ∼89% +3%
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
3901 Points ∼87%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, Toshiba KXG5AZNV256G
3704 Points ∼82% -5%
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix BC501 HFM256GDHTNG
3617 Points ∼80% -7%
Durchschnitt der Klasse Office
  (803 - 5409, n=220)
3504 Points ∼78% -10%
Dell Latitude 3400
UHD Graphics 620, i3-8145U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
3399 Points ∼76% -13%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
5001 Points ∼100%
MSI Modern 14 A10RB-459US
GeForce MX250, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ
4992 Points ∼100% 0%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (4286 - 5114, n=20)
4909 Points ∼98% -2%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, Toshiba KXG5AZNV256G
4824 Points ∼96% -4%
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix BC501 HFM256GDHTNG
4637 Points ∼93% -7%
Dell Latitude 3400
UHD Graphics 620, i3-8145U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
4552 Points ∼91% -9%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1226 - 5570, n=400)
4130 Points ∼83% -17%
Home Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix BC501 HFM256GDHTNG
3666 Points ∼100% +8%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (3182 - 4284, n=20)
3619 Points ∼99% +6%
MSI Modern 14 A10RB-459US
GeForce MX250, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ
3464 Points ∼94% +2%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, Toshiba KXG5AZNV256G
3436 Points ∼94% +1%
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
UHD Graphics 620, i5-10210U, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
3402 Points ∼93%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1169 - 4770, n=462)
3124 Points ∼85% -8%
Dell Latitude 3400
UHD Graphics 620, i3-8145U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
2959 Points ∼81% -13%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3402 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5001 Punkte
PCMark 10 Score
3901 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Das ThinkPad E14 enthält eine einzelne PCIe-NVMe-SSD von SK Hynix. Die M.2-2280-SSD ist nicht extrem schnell, allerdings älteren SATA-III-SSDs klar überlegen. Optional kann man das ThinkPad E14 auch mit einer 2,5-Zoll-HDD ausrüsten, der nötige Caddy ist vorhanden.

Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
SK hynix BC501 HFM256GDHTNG
MSI Modern 14 A10RB-459US
Kingston RBUSNS8154P3512GJ
Dell Latitude 3400
WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
Toshiba KXG5AZNV256G
Durchschnittliche SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-9%
-2%
9%
24%
-9%
Write 4K
121.9
110.7
-9%
107.7
-12%
107.9
-11%
119.9
-2%
110 (89.3 - 122, n=3)
-10%
Read 4K
42.66
41.02
-4%
39.73
-7%
40.27
-6%
39.94
-6%
40.6 (37.4 - 42.7, n=3)
-5%
Write Seq
628.3
756.6
20%
926.3
47%
1253
99%
1334
112%
677 (608 - 796, n=3)
8%
Read Seq
1193
1037
-13%
1014
-15%
1298
9%
1357
14%
1104 (1019 - 1193, n=3)
-7%
Write 4K Q32T1
590.3
359
-39%
343.6
-42%
415
-30%
311.2
-47%
438 (235 - 590, n=3)
-26%
Read 4K Q32T1
414.5
402.4
-3%
499.1
20%
313.3
-24%
400.6
-3%
338 (285 - 415, n=3)
-18%
Write Seq Q32T1
866
832.6
-4%
1033
19%
1297
50%
1642
90%
860 (842 - 872, n=3)
-1%
Read Seq Q32T1
2078
1635
-21%
1604
-23%
1728
-17%
2778
34%
1786 (1635 - 2078, n=3)
-14%
SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
Sequential Read: 1215 MB/s
Sequential Write: 659.5 MB/s
512K Read: 1129 MB/s
512K Write: 703.1 MB/s
4K Read: 46.71 MB/s
4K Write: 123.8 MB/s
4K QD32 Read: 375.2 MB/s
4K QD32 Write: 514.3 MB/s

Grafikkarte

Die Intel UHD Graphics 620 ist eine integrierte GPU, die sich den Hauptspeicher mit dem Prozessor teilen muss. Da dieser nur im Single-Channel-Modus läuft, kann die GPU ihre volle Leistungsfähigkeit nicht abrufen. Diese ist aber ohnehin sehr eingeschränkt und nicht mit Systemen mit dGPUs vergleichbar.

Wir konnten keine Reduzierung der GPU-Leistung im Akkubetrieb feststellen.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
MSI Modern 14 A10RB-459US
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-10210U
4920 Points ∼100% +178%
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1768 Points ∼36%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (1235 - 2006, n=231)
1744 Points ∼35% -1%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
1718 Points ∼35% -3%
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
1666 Points ∼34% -6%
Dell Latitude 3400
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i3-8145U
1461 Points ∼30% -17%
Durchschnitt der Klasse Office
  (185 - 5472, n=725)
1441 Points ∼29% -18%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
MSI Modern 14 A10RB-459US
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-10210U
1164 Points ∼100%
Durchschnitt der Klasse Office
  (76 - 1164, n=102)
527 Points ∼45%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (299 - 443, n=77)
378 Points ∼32%
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
348 Points ∼30%
Dell Latitude 3400
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i3-8145U
310 Points ∼27%
1920x1080 Fire Strike Graphics
MSI Modern 14 A10RB-459US
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-10210U
3845 Points ∼100% +229%
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1168 Points ∼30%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (557 - 1420, n=199)
1152 Points ∼30% -1%
Durchschnitt der Klasse Office
  (138 - 4109, n=541)
1105 Points ∼29% -5%
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
1071 Points ∼28% -8%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
1008 Points ∼26% -14%
Dell Latitude 3400
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i3-8145U
942 Points ∼24% -19%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
MSI Modern 14 A10RB-459US
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-10210U
23376 Points ∼100% +158%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (6910 - 11436, n=212)
9229 Points ∼39% +2%
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
9050 Points ∼39%
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
8559 Points ∼37% -5%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
8448 Points ∼36% -7%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1208 - 27117, n=580)
7538 Points ∼32% -17%
Dell Latitude 3400
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i3-8145U
7496 Points ∼32% -17%
3DMark 11 Performance
1938 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
8057 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1072 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Für Gaming sollte man sich entweder nach einem anderen Laptop umsehen oder das ThinkPad E14 mit AMD-GPU kaufen. Die Intel-GPU ist nur für ältere, anspruchsvolle Spiele tauglich.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 59.76 33.23 27.38 8.74 fps
Dota 2 Reborn (2015) 68.7 40.7 19.3 17.1 fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 20.6 fps
X-Plane 11.11 (2018) 10.6 9.02 8.8 fps
Total War: Three Kingdoms (2019) 23.4 fps

Emissionen: ThinkPad E14 läuft leise & kühl

Geräuschemissionen

In Sachen Lüfterlärm hat Lenovo gute Arbeit geleistet. Das ThinkPad E14 läuft fast passiv, selbst unter Last läuft der Lüfter nur kaum hörbar mit weniger als 30 dB(a). Spulenfiepen konnten wir feststellen, aber nur, wenn man ein Ohr direkt an die Tastatur hält.

Lautstärkediagramm

Idle
29.2 / 29.2 / 29.2 dB(A)
Last
29.5 / 29.9 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.2 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.429.531.629.42525.828.223.824.83127.329.327.528.94025.228.62526.7502524.425.923.26323.424.622.924.38022.823.322.922.810024.32623.924.112524.825.524.123.516024.62524.323.920023.223.82422.925022.423.523.323.131521.621.621.721.740021.120.420.521.35002020.52020.763019.819.518.819.880019.319.318.318.7100019.118.919.319.1125018.317.717.118.7160018.817.216.218.5200017.616.616.217.8250017.816.215.517.7315016.115.615.216.1400015.415.215.115.5500015.215.115.115.363001515.215.11580001515.115.115.11000015151514.91250014.81514.914.81600014.614.714.614.5SPL29.929.529.229.9N1.31.31.21.3median 18.8median 17.7median 17.1median 18.7Delta3.43.82.93.530.33130.329.82729.424.627.230.227.728.328.328.227.527.524.124.726.225.123.325.824.825.223.52423.523.122.724.523.122.922.723.323.421.721.622.522.222.122.22323.42222.321.32221.322.121.220.72121.721.52120.620.921.421.120.220.720.920.219.420.120.42018.920.619.919.318.319.920.419.417.920.119.818.517.119.518.917.816.718.818.217.216.217.91716.416.11717.516.715.817.41716.315.61716.115.815.41615.815.715.515.915.715.515.415.615.415.415.215.415.215.114.815.130.930.229.430.71.51.41.21.4median 19.9median 19.3median 17.9median 19.92.32.62.52hearing rangehide median Fan NoiseLenovo ThinkPad E14 20RA001MGELenovo ThinkPad E490-20N8000RGE

Temperatur

Stresstest (Prime95 + FurMark)
Stresstest (Prime95 + FurMark)

Das ThinkPad E14 ist nicht nur ein sehr leiser, sondern auch sehr kühl laufender Lenovo-Laptop. Maximal 41,7 °C an der Oberseite ist fühlbar warm, aber nicht heiß.

Im Stresstest mit Prime95 und FurMark kann das Lenovo ThinkPad maximal 25 Watt verbrauchen, der Verbrauch wird aber schnell auf 15 Watt begrenzt. Die Taktrate liegt dann bei 1,1 GHz. Im Verlauf des Stresstests sinken Taktrate und Verbrauch kurzzeitig auf 800 MHz / 10 Watt, nach 20 Minuten erreichen beide Werte aber wieder 1,1 GHz / 15 Watt. Als Maximaltemperatur messen wir 80 °C. Dieser Wert wird am Anfang des Tests erreicht. Eine Auswirkung auf die Alltagsnutzung wird das TDP-Throttling nicht haben, der 3DMark11 im Anschluss an den Stresstest ergibt ein normales Ergebnis.

Max. Last
 39.1 °C39.7 °C41.7 °C 
 38.1 °C38.8 °C36.5 °C 
 29.7 °C30 °C29.5 °C 
Maximal: 41.7 °C
Durchschnitt: 35.9 °C
40.3 °C39.2 °C37.7 °C
34.4 °C37.5 °C36.7 °C
30.4 °C31.5 °C30.9 °C
Maximal: 40.3 °C
Durchschnitt: 35.4 °C
Netzteil (max.)  32.6 °C | Raumtemperatur 19.8 °C | Voltcraft IR-900
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 35.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 41.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 40.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 23.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 30 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28 °C (-2 °C).
Last (oben)
Last (oben)
Last (unten)
Last (unten)

Lautsprecher

Trotz "audio by Harmann" – die Boxen des Lenovo ThinkPad E14 überzeugen nicht. Der Sound ist leise, blechern und ohne Bass. Stattdessen sollte man den einwandfrei funktionierenden Kombo-Audioport nutzen.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2031.633.52523.827.73127.529.4402526.65025.926.16322.925.18022.923.210023.925.212524.123.916024.3262002437.425023.34931521.755.540020.554.65002052.563018.849.980018.353.9100019.362.1125017.165.6160016.267.1200016.265.7250015.559.5315015.262.4400015.154.7500015.153.4630015.149800015.155.5100001554.41250014.948.31600014.644.5SPL29.273.6N1.228.3median 17.1median 53.9Delta2.94.535.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseLenovo ThinkPad E14 20RA001MGEApple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (73.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 18.3% niedriger als der Median
(-) | keine lineare Bass-Wiedergabe (15.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.4% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.2% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (11.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 70% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 22% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 65% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 27% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung: Lenovo-Notebook trotz kleinem Akku mit passabler Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Der Stromverbrauch ist nicht schlecht, allerdings sind die Verbrauchswerte im Idle teilweise höher als bei der Konkurrenz. Der maximale Stromverbrauch stellt das 65-Watt-Netzteil vor keine Herausforderung.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.47 / 0.77 Watt
Idledarkmidlight 3.01 / 6.32 / 8.78 Watt
Last midlight 32.5 / 45.5 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
i5-10210U, UHD Graphics 620, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A, IPS LED, 1920x1080, 14.00
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
i5-8265U, UHD Graphics 620, SK hynix BC501 HFM256GDHTNG, IPS, 1920x1080, 14.00
MSI Modern 14 A10RB-459US
i5-10210U, GeForce MX250, Kingston RBUSNS8154P3512GJ, IPS, 1920x1080, 14.00
Dell Latitude 3400
i3-8145U, UHD Graphics 620, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G, IPS, 1920x1080, 14.00
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
i5-8265U, UHD Graphics 620, Toshiba KXG5AZNV256G, IGZO IPS LED, 1920x1080, 14.00
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
 
Durchschnitt der Klasse Office
 
Stromverbrauch
11%
-32%
12%
5%
-9%
-58%
Idle min *
3.01
2.76
8%
4.2
-40%
2.4
20%
2.34
22%
3.79 (1 - 12.4, n=244)
-26%
7.33 (1.3 - 32, n=1036)
-144%
Idle avg *
6.32
5.96
6%
5.9
7%
4.9
22%
5.22
17%
6.95 (2.8 - 15.7, n=246)
-10%
11.1 (3.7 - 42, n=1036)
-76%
Idle max *
8.78
6.57
25%
7.2
18%
7.4
16%
8.82
-0%
8.71 (3.8 - 16.6, n=244)
1%
13.5 (4.8 - 67, n=1036)
-54%
Last avg *
32.5
28.2
13%
63.4
-95%
31
5%
35.8
-10%
35.1 (8.1 - 51.6, n=244)
-8%
37.2 (7.43 - 99.3, n=1021)
-14%
Last max *
45.5
43.6
4%
67.4
-48%
47
-3%
47.3
-4%
47.3 (22 - 96.3, n=246)
-4%
46.3 (12.2 - 129, n=1023)
-2%
Witcher 3 ultra *
53.5

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Ladezeit: 108 Minuten
Ladezeit: 108 Minuten

Die Akkukapazität hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht geändert. 45 Wattstunden sind recht wenig für einen Laptop dieser Größe, weshalb das teurere Lenovo ThinkPad T490 mit seinem 50-Wattstunden-Akku auch etwas bessere Akkulaufzeiten abliefert. 8,5 Stunden im Wi-Fi-Test mit 150 cd/m² Helligkeit ist aber immer noch ein respektables Ergebnis.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge)
8h 27min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 max Brightness (Edge)
6h 05min
Big Buck Bunny H.264 1080p
10h 17min
Last (volle Helligkeit)
1h 40min
Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE
i5-10210U, UHD Graphics 620, 45 Wh
Lenovo ThinkPad E490-20N8000RGE
i5-8265U, UHD Graphics 620, 45 Wh
MSI Modern 14 A10RB-459US
i5-10210U, GeForce MX250, 50 Wh
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
i5-8265U, UHD Graphics 620, 50 Wh
Dell Latitude 3400
i3-8145U, UHD Graphics 620, 56 Wh
Durchschnitt der Klasse Office
 
Akkulaufzeit
8%
4%
28%
15%
-13%
Idle
1063
986
592 (101 - 3537, n=822)
H.264
617
687
11%
677
10%
457 (139 - 910, n=212)
-26%
WLAN
507
485
-4%
515
2%
572
13%
584
15%
432 (105 - 1124, n=420)
-15%
Last
100
117
17%
105
5%
161
61%
102 (37 - 259, n=796)
2%

Pro

+ Aluminium-Unterseite verbessert Haptik
+ sehr komfortable Eingabegeräte
+ gute Akkulaufzeit
+ sehr leise/kühl
+ Aufrüstbarkeit des Massenspeichers

Contra

- Bildschirm mit unzureichender Farbraumabdeckung
- ein RAM-Slot weniger als Vorgänger
- kein microSD-Kartenleser mehr
- nur 12 Monate Garantie
- Knacken beim Zuklappen des Displays

Fazit

im Test: Lenovo ThinkPad E14, zur Verfügung gestellt von
im Test: Lenovo ThinkPad E14, zur Verfügung gestellt von

Lenovo entwickelt seine E-Serie mit dem ThinkPad E14 behutsam weiter: Das neue, dünnere Gehäuse baut auf dem des älteren ThinkPad E490 auf und bringt viele der Stärken des älteren Modells mit. Dazu zählen die tollen ThinkPad-Eingabegeräte, die gute Akkulaufzeit sowie die sehr geringe Lärm-/Hitzeentwicklung, selbst unter Last. Das ThinkPad E14 ist zudem weiterhin aufrüstbar, vor allem beim Massenspeicher. Durch den vermehrten Einsatz von Aluminium fühlt sich das Gehäuse des ThinkPad E14 hochwertiger an als beim Vorgänger.

Leider gibt es aber auch einige Rückschritte: Der microSD-Kartenleser ist komplett entfallen und die RAM-Aufrüstbarkeit wurde eingeschränkt, statt Dual-Channel und 64 GB gibt es nun maximal 32 GB, die im Single-Channel-Modus laufen. Die Garantie ist mit 12 Monaten weiterhin kurz und das Display hat immer noch eine ungenügende Farbraumabdeckung. Etwas verstörend ist, dass es beim Zuklappen des Displays am Scharnier ein Knacken gibt – die Verarbeitung ist also zumindest bei unserem Testgerät nicht einwandfrei.

Nicht wirklich besser als das Vorgängermodell: Lenovo ThinkPad E14 verzichtet unnötigerweise auf einige Features.

Insgesamt können wir das Lenovo ThinkPad E14 als einen grundsoliden ThinkPad-Laptop für den etwas schmaleren Geldbeutel dennoch empfehlen – auch wenn es, aufgrund der schlechteren Ausstattung, verglichen mit dem ThinkPad E490, nicht mehr ganz so attraktiv ist.

Lenovo ThinkPad E14 20RA001MGE - 03.03.2020 v7
Benjamin Herzig

Gehäuse
79 / 98 → 80%
Tastatur
88%
Pointing Device
88%
Konnektivität
58 / 80 → 73%
Gewicht
67 / 20-75 → 86%
Akkulaufzeit
84%
Display
82%
Leistung Spiele
51 / 78 → 65%
Leistung Anwendungen
81 / 95 → 86%
Temperatur
92%
Lautstärke
99%
Audio
57%
Kamera
31 / 85 → 37%
Durchschnitt
74%
85%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo ThinkPad E14 Laptop: Dünneres Gehäuse schlägt Aufrüstbarkeit
Autor: Benjamin Herzig,  3.03.2020 (Update:  3.03.2020)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.