Notebookcheck

Test MSI Modern 14 A10RB Laptop: Leichter als es aussieht

Allen Ngo, 👁 Allen Ngo, Stefanie Voigt (übersetzt von Marius S.), 28.01.2020

Für das moderne Büro. MSIs neuester Mittelklasse-Büro-Laptop für kreative Nutzer bietet für knapp 900 US-Dollar (~818 Euro) und mit einem Gewicht von nur 1,2 kg eine Comet-Lake-U-CPU, eine GeForce MX250 und ein gut kalibriertes 14-Zoll-1080p-Display. Die Vorteile sind offensichtlich, allerdings sind auch manche Schwächen schwer zu ignorieren.

Nicht zu verwechseln mit dem leistungsfähigeren MSI Prestige 14, ist das MSI Modern 14 eine günstigere Version, die sich an preisbewusste kreative Nutzer und Geschäftskunden richtet. Zugunsten eines leichteren Systems, das besser auf Bürotätige zugeschnitten ist, wurden hier die meisten Luxusmerkmale des Prestige 14 wie die GTX-Grafik, 4K-UHD-Panels und die Thunderbolt-3-Unterstützung gestrichen.

Derzeitige Modelle sind auf den Core i5-10210U und ein mattes 1080p-Display beschränkt. Aufwerten lassen sich nur die GPU (Intel UHD Graphics 620 oder GeForce MX250), die NVMe-SSD und der DDR4-RAM mit bis zu 32 GB. Die getestete Konfiguration findet man auf Xotic PC für 900 US-Dollar (~818 Euro).

Das MSI Modern 14 konkurriert mit Ultrabooks und geschäftsorientierten Laptops wie der Microsoft-Surface-Laptop-Reihe, Apples MacBook-Pro-Reihe, dem Dell Latitude 7400 und dem Lenovo ThinkPad P43s.

Weitere MSI Tests:

MSI Modern 14 A10RB-459US (Modern 14 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce MX250 - 2048 MB, Kerntakt: 1518 MHz, GDDR5, 441.87, Optimus
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2666, 10-10-10-28, Single-Channel
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, Chi Mei N140HCE-EN2, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Comet Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
Kingston RBUSNS8154P3512GJ, 512 GB 
Soundkarte
Intel Comet Lake PCH-LP - cAVS
Anschlüsse
4 USB 3.1 Gen2, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5 mm combo, Card Reader: SD reader
Netzwerk
Intel Wireless-AC 9560 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16 x 322 x 222
Akku
50 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: 2x 2 W, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, MSI True Color, Driver and App Center, Creator Center, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.22 kg, Netzteil: 255 g
Preis
900 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.DatumModellGewichtDickeGrößeAuflösungPreis ab
81%01.2020MSI Modern 14 A10RB-459US
i5-10210U, GeForce MX250
1.2 kg16 mm14"1920x1080

Gehäuse

Optisch ansprechende Laptops zu bauen, ist eine von MSIs Stärken. Da das Modern 14 über ähnliche Oberflächen und -texturen verfügt wie die superdünne Gaming-Laptop-Reihe MSI GS, ist es offensichtlich, dass hier mehr als nur ein paar Designmerkmale übernommen wurden. Im Vergleich zu einem handelsüblichen, langweiligen Büro-Laptop ist das Modern 14 definitiv stilvoller und schicker gehalten.

Unglücklicherweise geht die Optik hier auf Kosten der Gehäusestabilität. Die Basiseinheit knarzt leicht beim Versuch, die Seiten zu verwinden, und die gesamte Konstruktion vermittelt keinen sonderlich robusten Eindruck. Alternativen wie das XPS 13, Spectre 13, EliteBook 1040, Surface Laptop, MacBook Pro und auch die meisten Büro-Laptops zum Beispiel aus Dells Latitude-5000- bzw. -7000-Reihe besitzen eine solidere Konstruktion, wodurch sie widerstandsfähiger sind.

Durch die dünne Konstruktion und die flexiblen Oberflächen ist das Modern 14 mit 1,2 kg deutlich leichter als viele Alternativen. Das Gewicht ist mit dem des 13,3 Zoll großen Dell XPS 13 nahezu identisch, allerdings bekommt man hier einen 14-Zoll-Bildschirm. Die teureren Laptops Yoga C940-14 und Prestige 14 sind jeweils etwas schwerer und in jeder Dimension etwas kleiner.

Die vorderen Kanten laufen spitz zu, was dem Gerät einen dünneren Look verleiht
Die vorderen Kanten laufen spitz zu, was dem Gerät einen dünneren Look verleiht
Maximaler Öffnungswinkel des Displays (~180 Grad)
Maximaler Öffnungswinkel des Displays (~180 Grad)
Die kleinen Scharniere sind groß genug, um Hin- und Herwippen beim Tippen zu verhindern
Die kleinen Scharniere sind groß genug, um Hin- und Herwippen beim Tippen zu verhindern
Im Gegensatz zur weißen Prestige- und schwarzen Gaming-G-Reihe findet man hier gebürstete, graue bzw. blaue Aluminiumoberflächen vor
Im Gegensatz zur weißen Prestige- und schwarzen Gaming-G-Reihe findet man hier gebürstete, graue bzw. blaue Aluminiumoberflächen vor
Statt oben findet die Webcam im unteren Displayrand ihren Platz
Statt oben findet die Webcam im unteren Displayrand ihren Platz
Für ein Ultrabook bzw. einen Geschäfts-Laptop im 1.000-Euro-Bereich lässt die Gehäusestabilität zu wünschen übrig
Für ein Ultrabook bzw. einen Geschäfts-Laptop im 1.000-Euro-Bereich lässt die Gehäusestabilität zu wünschen übrig
358 mm 246 mm 16.2 mm 2 kg357 mm 235 mm 17 mm 2 kg354 mm 220 mm 18.9 mm 1.7 kg322 mm 222 mm 16 mm 1.2 kg320.3 mm 215.6 mm 14.95 mm 1.4 kg319 mm 215 mm 15.9 mm 1.3 kg

Ausstattung

Trotz dem dünnen Profil und dem geringen Gewicht hat MSI bei der Anschlussausstattung nicht gespart. Mit einem vollwertigen HDMI- und vielen USB-A-Anschlüssen ist man hier flexibler als beim XPS 13 und dem HP Spectre 13. Die größte Schwäche ist, dass der USB-C-Anschluss hier anders als beim Prestige 14 kein Thunderbolt 3 unterstützt. Das Anschluss-Layout ist zwar gut, Verbesserungspotenzial besteht jedoch trotzdem; USB-A-Anschlüsse auf beiden Seiten wären praktisch gewesen, und der HDMI-Anschluss liegt sehr nahe beim Netzanschluss.

Vorderseite: keine Anschlüssse
Vorderseite: keine Anschlüssse
Rechts: Kensington Lock, SD-Kartenleser, USB-C 3.2 Gen. 1, 2x USB 3.2 Gen. 1
Rechts: Kensington Lock, SD-Kartenleser, USB-C 3.2 Gen. 1, 2x USB 3.2 Gen. 1
Rückseite: keine Anschlüssse
Rückseite: keine Anschlüssse
Links: Netzanschluss, HDMI 1.4, USB Typ-C 3.2 Gen. 1, kombinierter 3,5-mm-Audioanschluss
Links: Netzanschluss, HDMI 1.4, USB Typ-C 3.2 Gen. 1, kombinierter 3,5-mm-Audioanschluss

SD-Kartenleser

Einerseits wissen wir zwar den vollwertigen SD-Kartenleser zu schätzen, andererseits sind die Übertragungsraten sehr langsam. Das Verschieben von 1 GB Bildern von unserer UHS-II-Testkarte dauert ungefähr 36 Sekunden, beim Prestige 15 und XPS 15 sind es nur 7 Sekunden.

Eine vollständig eingesteckte SD-Karte steht immer noch einige Millimeter aus dem Gehäuse hervor
Eine vollständig eingesteckte SD-Karte steht immer noch einige Millimeter aus dem Gehäuse hervor
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
172.4 MB/s ∼100% +516%
Asus ZenBook 15 UX534FT-DB77
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
69.2 MB/s ∼40% +147%
MSI Modern 14 A10RB-459US
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
28 MB/s ∼16%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
192.1 MB/s ∼100% +609%
Asus ZenBook 15 UX534FT-DB77
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
82.2 MB/s ∼43% +203%
MSI Modern 14 A10RB-459US
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
27.1 MB/s ∼14%

Kommunikation

Im Gegensatz zum teureren Prestige 15, das mit dem WLAN-6-fähigen Intel AX200 ausgestattet ist, kommt hier nur das Intel 9560 mit WLAN-5-Kompatibilität zum Einsatz. Während des Testzeitraums sind bei unserem Testgerät keine Verbindungsprobleme aufgetreten.

Austauschbares WLAN-Modul
Austauschbares WLAN-Modul
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
MSI Prestige 15 A10SC
Intel Wi-Fi 6 AX200
1291 (min: 1212, max: 1379) MBit/s ∼100%
Asus ZenBook 15 UX534FT-DB77
Intel Wireless-AC 9560
696 MBit/s ∼54%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
MSI Prestige 15 A10SC
Intel Wi-Fi 6 AX200
1374 (min: 720, max: 1484) MBit/s ∼100%
Asus ZenBook 15 UX534FT-DB77
Intel Wireless-AC 9560
621 MBit/s ∼45%

Wartung

Die Bodenplatte kann mithilfe eines Kreuzschraubenziehers relativ leicht entfernt werden. Allerdings ist zu beachten, dass dabei ein Garantiesiegel zerstört werden muss und die Wartung von allem, was über das M.2-WLAN-Modul und den Akku hinaus geht, weitere Demontage erfordert. Wie beim MSI GS65 und dem GS75 befinden sich Kernkomponenten wie der RAM und der M.2-Speicher unpraktischerweise auf der gegenüberliegenden Seite des Motherboards.

Da das Motherboard verkehrt herum im Gehäuse sitzt, sind die meisten Komponenten schwer zu erreichen
Da das Motherboard verkehrt herum im Gehäuse sitzt, sind die meisten Komponenten schwer zu erreichen

Garantie und Zubehör

Zum Zubehör gehören eine Kunstledertasche und ein USB-Typ-A-zu-RJ-45-Adapter. Kostenlose Extras dieser Art sind bei Mittelklasse-Laptops eine Seltenheit und daher eine willkommene Beigabe.

Es gilt die standardmäßige, eingeschränkte einjährige Garantie, und wenn man den neuen Laptop innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf registriert, gibt es einen einjähriger Schutz gegen versehentliche Schäden.

Eingabegeräte

Tastatur

Im Gegensatz zu den meisten Laptops aus MSIs G-Reihe verfügt das Modern 14 erwartungsgemäß nicht über eine SteelSeries Tastatur. Wir wünschten, MSI hätte sich dies noch einmal überlegt, da die Tastatur des Modern 14 ein schwammigeres, flacheres und insgesamt weniger befriedigendes Tippgefühl vermittelt. Die Tasten der meisten Ultrabooks und Geschäfts-Laptops wie bei der Microsoft-Surface-Laptop-3-15-, Lenovos ThinkPad-T- und Dells Latitude-Reihe bieten ein klarer definiertes Tippgefühl als unser MSI. Ist man jedoch bereits an das weiche Tasten-Feedback von günstigeren Laptops wie dem Asus VivoBook 14 or Lenovo IdeaPad gewohnt, wird man beim Modern 14 keine großen Unterschiede feststellen können.

Touchpad

Das ClickPad (~10 x 5,7 cm) ist kleiner und schmaler als beim XPS 13 7390 2-in-1 (~11,3 x 6,8 cm). Dadurch kann man sich bei vertikalen Bewegungen und Zwei-Finger-Gesten eingeschränkt fühlen. Abgesehen davon geht die Zeigersteuerung flüssig vonstatten, und Finger haften auch bei langsamen Bewegungen nur minimal auf der Oberfläche.

Die integrierten Maustasten besitzen einen flachen Tastenhub und ein relativ schwaches Feedback. Für kurzfristige Aufgaben sind sie geeignet, allerdings bietet eine externe Maus ein ergonomischeres Benutzererlebnis und weniger ermüdende Klicks.

Standard-Tasten-Layout mit einer dreistufigen Hintergrundbeleuchtung
Standard-Tasten-Layout mit einer dreistufigen Hintergrundbeleuchtung
Obwohl das ClickPad relativ klein und das Feedback weich ist, ist die Zeigersteuerung zuverlässig und aussetzerfrei
Obwohl das ClickPad relativ klein und das Feedback weich ist, ist die Zeigersteuerung zuverlässig und aussetzerfrei
Das Tasten-Feedback hätte vor allem bei der Leer- und Enter-Taste deutlicher ausfallen können. Die Lautstärke der Tippgeräusche ist moderat
Das Tasten-Feedback hätte vor allem bei der Leer- und Enter-Taste deutlicher ausfallen können. Die Lautstärke der Tippgeräusche ist moderat
Im Gegensatz zu den meisten Ultrabooks sind die Pfeiltasten hier normal groß
Im Gegensatz zu den meisten Ultrabooks sind die Pfeiltasten hier normal groß

Display

Beim Modern 14 kommt mit dem Chi Mei N140HCE-EN2 das gleiche 1080p-IPS-Panel wie beim Acer Swift 3 SF314 und dem älteren MSI PS42 zum Einsatz. Daher stimmen viele Display-Charakteristika der drei Laptops wie der Kontrast und die langsamen Reaktionszeiten nahezu überein. Das Display ist hier ca. 43 Prozent dunkler als beim teureren Prestige 14, das mit einem 4K-UHD-Panel von AU Optronics ausgestattet ist.

Subjektiv wirken Texte und Bilder fast so scharf wie auf einem reflektiven Display, und die für matten Panels übliche, körnige Schicht fällt kaum auf.

Im Vergleich zu den schmalen Displayrändern an den Seiten und oben ist der "Kinn"-Displayrand relativ breit
Im Vergleich zu den schmalen Displayrändern an den Seiten und oben ist der "Kinn"-Displayrand relativ breit
Die Anschlüsse liegen nahe beieinander
Die Anschlüsse liegen nahe beieinander
Keine 4K-UHD-, Touchscreen- oder reflektiven Displayoptionen
Keine 4K-UHD-, Touchscreen- oder reflektiven Displayoptionen
Schmale Displayränder an drei Seiten des Displays
Schmale Displayränder an drei Seiten des Displays
Durch die matte Schicht wirken die Subpixel leicht verschwommen
Durch die matte Schicht wirken die Subpixel leicht verschwommen
Minimal ausgeprägte, ungleichmäßige Lichthöfe in den unteren Ecken
Minimal ausgeprägte, ungleichmäßige Lichthöfe in den unteren Ecken
286.6
cd/m²
315.4
cd/m²
281.9
cd/m²
290.7
cd/m²
324.1
cd/m²
296.3
cd/m²
292.1
cd/m²
313.9
cd/m²
306.8
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Chi Mei N140HCE-EN2
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 324.1 cd/m² Durchschnitt: 300.9 cd/m² Minimum: 13.3 cd/m²
Ausleuchtung: 87 %
Helligkeit Akku: 324.1 cd/m²
Kontrast: 1473:1 (Schwarzwert: 0.22 cd/m²)
ΔE Color 1.63 | 0.6-29.43 Ø6, calibrated: 1.42
ΔE Greyscale 2.2 | 0.64-98 Ø6.2
95% sRGB (Argyll 3D) 60.2% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.26
MSI Modern 14 A10RB-459US
Chi Mei N140HCE-EN2, IPS, 14, 1920x1080
MSI Prestige 14 i7-10710U
AUO123B, , 14, 3840x2160
Asus ZenBook 15 UX534FT-DB77
BOE NV156FHM-N63, IPS, 15.6, 1920x1080
Lenovo Yoga C940-14IIL
LP140WF9-SPE2, IPS LED, 14, 1920x1080
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
Samsung 156WR04, SDCA029, OLED, 15.6, 3840x2160
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
APPA044, IPS, 16, 3072x1920
Response Times
1%
-6%
29%
132%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
39.2 (20.8, 18.4)
41.2 (22, 19.2)
-5%
49.6 (23.6, 26)
-27%
2.3 (1.1, 1.2)
94%
52.4 (23.9, 28.5)
-34%
Response Time Black / White *
35.6 (21.2, 14.4)
33.2 (19.6, 13.6)
7%
30 (16.4, 13.6)
16%
2.4 (1.1, 1.3)
93%
34.9 (17.8, 17.1)
2%
PWM Frequency
25000 (28)
59.52 (100)
-100%
131700
427%
Bildschirm
-5%
-70%
-9%
-45%
6%
Helligkeit Bildmitte
324.1
568
75%
312.6
-4%
384
18%
421.2
30%
519
60%
Brightness
301
513
70%
290
-4%
363
21%
417
39%
477
58%
Brightness Distribution
87
87
0%
85
-2%
90
3%
94
8%
86
-1%
Schwarzwert *
0.22
0.28
-27%
0.31
-41%
0.17
23%
0.39
-77%
Kontrast
1473
2029
38%
1008
-32%
2259
53%
1331
-10%
DeltaE Colorchecker *
1.63
3.18
-95%
5.78
-255%
3.5
-115%
6.06
-272%
2.28
-40%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
4.25
7.01
-65%
8.86
-108%
5.5
-29%
11.89
-180%
6.54
-54%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.42
1.14
20%
3.78
-166%
1
30%
0.86
39%
DeltaE Graustufen *
2.2
4.79
-118%
5.4
-145%
4.6
-109%
2.8
-27%
0.9
59%
Gamma
2.26 97%
2.49 88%
2.21 100%
2.32 95%
2.15 102%
2145 0%
CCT
6887 94%
6488 100%
7864 83%
6884 94%
6235 104%
6572 99%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
60.2
85
41%
57.1
-5%
62
3%
81
35%
78
30%
Color Space (Percent of sRGB)
95
99
4%
87.4
-8%
97.7
3%
99.6
5%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-5% / -5%
-35% / -59%
-8% / -8%
-8% / -25%
69% / 35%

* ... kleinere Werte sind besser

Die Farbraumabdeckung beträgt ca. 95 Prozent und 60 Prozent des sRGB- bzw. AdobeRGB-Standards, was unseren Erwartungen an ein Mittelklasse-Panel entspricht. Für sattere Farben sollte man einen Blick auf das teurere Prestige 14 und dessen 4K-UHD-Option werfen.

vs. sRGB
vs. sRGB
vs. AdobeRGB
vs. AdobeRGB

Mit durchschnittlichen Graustufen- und Farb-DeltaE-Werten von 2,2 bzw. 1,44 ist das Panel ab Werk gut kalibriert. Die Farbtemperatur ist etwas zu kühl, allerdings konnten wir dies durch eine eigenhändige Kalibrierung mit unserem X-Rite-Gerät beheben. Die vorinstallierte Software MSI True Color macht es Erstellern digitaler Inhalte einfach, die Farbeinstellungen mit einem Klick anzupassen.

Graustufen vor der Kalibrierung
Graustufen vor der Kalibrierung
Sättigungswerte vor der Kalibrierung
Sättigungswerte vor der Kalibrierung
ColorChecker vor der Kalibrierung
ColorChecker vor der Kalibrierung
Graustufen nach der Kalibrierung
Graustufen nach der Kalibrierung
Sättigungswerte nach der Kalibrierung
Sättigungswerte nach der Kalibrierung
ColorChecker nach der Kalibrierung
ColorChecker nach der Kalibrierung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
35.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 21.2 ms steigend
↘ 14.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 91 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
39.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20.8 ms steigend
↘ 18.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 43 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (39.6 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 25000 Hz ≤ 28 % Helligkeit

Das Display flackert mit 25000 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 28 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 25000 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 13646 (Minimum 43, Maximum 2500000) Hz.

Die Lesbarkeit im Freien ist für ein Ultrabook durchschnittlich. Teurere Flaggschiff-Alternativen wie das MacBook Pro 15 und das XPS 15 besitzen dank ihrer noch helleren Displays zwar eine bessere Lesbarkeit im Freien, allerdings sind zumindest blendende Reflexionen auf dem matten MSI Display minimal. Dank der guten Blickwinkel kann man die 180-Grad-Scharniere besser nutzen. Die Farben und der Kontrast werden ähnlich wie bei anderen IPS-Displays nur beim Betrachten von extrem steilen Winkeln verfälscht.

Im Freien an einem bewölkten Tag
Im Freien an einem bewölkten Tag
Im Freien im Schatten
Im Freien im Schatten
Im Freien an einem bewölkten Tag
Im Freien an einem bewölkten Tag
Große IPS-Blickwinkel
Große IPS-Blickwinkel

Leistung

Die Core-i5-CPU aus Intels 10. Prozessorgeneration und die GeForce-MX250-GPU bieten für etwas anspruchsvollere Büroanwender ein wenig mehr Grafikleistung als ein klassisches Intel-UMA-Ultrabook, ohne dabei ein größeres oder schwereres Gehäuse zu erfordern. Laptops im 15-Zoll-Bereich, die mit leistungsfähigeren GTX-Lösungen konfiguriert werden können, sind tendenziell schwerer und größer; das Razer Blade Stealth und das MSI Prestige 14 bilden hier die zwei großen Ausnahmen.

Der einzelne SODIMM-Steckplatz kann mit 8 GB bis 32 GB Single-Channel-Arbeitsspeicher konfiguriert werden. Da RAM-Upgrades vor allem in diesem Gehäuse sehr aufwendig sind, empfehlen wir, eine Konfiguration mit mindestens 16 GB zu wählen.

Nvidia Optimus erlaubt das automatische Umschalten zwischen den Grafikkarten. LatencyMon zeigt auch bei aktivierter Drahtlosverbindung keine problematischen DPC-Latenzen.

Prozessor

Der Comet Lake-U Core i5-10210U in unserem MSI Testgerät ist laut Cinebench-R15-Multi-Thread ca. 20 Prozent langsamer als ein durchschnittlicher Core i5-10210U in unserer Datenbank. Dadurch ist die reine Leistung kaum besser als mit dem zwei Jahre alten Core i7-8550U oder sogar dem direkten Vorgänger Core i5-8265U. Tatsächlich schlägt sogar der Ryzen 5 3500U im Walmart-Motile-Laptop unser MSI um ca. 20 Prozent. Wie der Stresstest-Abschnitt unten zeigen wird, sind die enttäuschenden Ergebnisse auf den limitierten Turbo Boost zurückzuführen.

Weitere technische Informationen und Benchmarks finden Sie auf unserer Seite zum Core i5-10210U.

CineBench R15
CineBench R15
CineBench R20
CineBench R20
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750Tooltip
MSI Modern 14 A10RB-459US GeForce MX250, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ; CPU Multi 64Bit: Ø565 (559.89-595.69)
HP Spectre X360 15-5ZV31AV GeForce MX250, i7-10510U, Intel SSD 660p 2TB SSDPEKNW020T8; CPU Multi 64Bit: Ø546 (537.14-592.71)
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9 Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR; CPU Multi 64Bit: Ø627 (606.12-749.06)
Dynabook Portégé X30-F-10N UHD Graphics 620, 8265U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ; CPU Multi 64Bit: Ø521 (516.63-551.37)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo Yoga C740-15IML
Intel Core i7-10510U
195 Points ∼89% +15%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Core i7-1065G7
184 Points ∼84% +8%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
180 Points ∼83% +6%
Dell G3 3590
Intel Core i5-9300H
172 Points ∼79% +1%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U
170 Points ∼78%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (161 - 174, n=12)
168 Points ∼77% -1%
Dynabook Portege A30-E-174
Intel Core i7-8550U
156 Points ∼72% -8%
Lenovo ThinkPad P43s-20RH001FGE
Intel Core i7-8565U
155 Points ∼71% -9%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
152 Points ∼70% -11%
Walmart Motile M142
AMD Ryzen 5 3500U
147 Points ∼67% -14%
Dell Latitude 3390
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼66% -16%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U
139 Points ∼64% -18%
CPU Multi 64Bit
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
1051 Points ∼24% +105%
Dell G3 3590
Intel Core i5-9300H
790 Points ∼18% +54%
Lenovo Yoga C740-15IML
Intel Core i7-10510U
756 (min: 560, max: 756) Points ∼17% +47%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Core i7-1065G7
733 Points ∼17% +43%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U
693 Points ∼16% +35%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (488 - 783, n=12)
623 Points ∼14% +21%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
622 Points ∼14% +21%
Walmart Motile M142
AMD Ryzen 5 3500U
621 Points ∼14% +21%
Dell Latitude 3390
Intel Core i5-8250U
554 Points ∼13% +8%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U
513 Points ∼12%
Dynabook Portege A30-E-174
Intel Core i7-8550U
494 Points ∼11% -4%
Lenovo ThinkPad P43s-20RH001FGE
Intel Core i7-8565U
452 Points ∼10% -12%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
2.18 Points ∼89%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (1.88 - 1.91, n=2)
1.895 Points ∼77%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U
1.65 Points ∼67%
Dell Latitude 3390
Intel Core i5-8250U
1.63 Points ∼66%
CPU Multi 64Bit
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
11.81 Points ∼27%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (7.55 - 8.66, n=2)
8.11 Points ∼18%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U
7.82 Points ∼18%
Dell Latitude 3390
Intel Core i5-8250U
5.56 Points ∼13%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
7345 Points ∼68%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (6410 - 6613, n=3)
6478 Points ∼60%
Dynabook Portege A30-E-174
Intel Core i7-8550U
6212 Points ∼57%
Lenovo ThinkPad P43s-20RH001FGE
Intel Core i7-8565U
6128 Points ∼57%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
6038 Points ∼56%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U
4525 Points ∼42%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
31463 Points ∼48%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
20546 Points ∼31%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U
18307 Points ∼28%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (15037 - 22164, n=3)
17758 Points ∼27%
Dynabook Portege A30-E-174
Intel Core i7-8550U
15324 Points ∼23%
Lenovo ThinkPad P43s-20RH001FGE
Intel Core i7-8565U
3806 Points ∼6%
wPrime 2.0x - 1024m
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U
274.67 s * ∼3%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
 
218 s * ∼3%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
171.101 s * ∼2%
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - ---
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (8.91 - 6680, n=9)
2256 Seconds * ∼10%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U
693.604 Seconds * ∼3%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
523.014 Seconds * ∼2%
Cinebench R20
CPU (Single Core)
Lenovo Yoga C740-15IML
Intel Core i7-10510U
465 Points ∼90% +10%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
460 Points ∼89% +9%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Core i7-1065G7
460 Points ∼89% +9%
Dell G3 3590
Intel Core i5-9300H
422 Points ∼82% 0%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U
421 Points ∼82%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (399 - 428, n=9)
417 Points ∼81% -1%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
399 Points ∼78% -5%
Dynabook Portege A30-E-174
Intel Core i7-8550U
383 Points ∼75% -9%
Lenovo ThinkPad P43s-20RH001FGE
Intel Core i7-8565U
374 Points ∼73% -11%
Walmart Motile M142
AMD Ryzen 5 3500U
356 Points ∼69% -15%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U
352 Points ∼68% -16%
Dell Latitude 3390
Intel Core i5-8250U
351 Points ∼68% -17%
CPU (Multi Core)
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
2410 Points ∼27% +97%
Dell G3 3590
Intel Core i5-9300H
1864 Points ∼21% +52%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Core i7-1065G7
1799 Points ∼20% +47%
Lenovo Yoga C740-15IML
Intel Core i7-10510U
1607 Points ∼18% +31%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U
1549 Points ∼17% +26%
Walmart Motile M142
AMD Ryzen 5 3500U
1398 Points ∼16% +14%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (1105 - 1820, n=9)
1374 Points ∼15% +12%
Asus VivoBook 14 X403FA
Intel Core i5-8265U
1350 Points ∼15% +10%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U
1225 Points ∼14%
Dynabook Portege A30-E-174
Intel Core i7-8550U
1138 Points ∼13% -7%
Dell Latitude 3390
Intel Core i5-8250U
1117 Points ∼13% -9%
Lenovo ThinkPad P43s-20RH001FGE
Intel Core i7-8565U
988 Points ∼11% -19%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
513 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
170 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
92.24 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe

System Performance

Die PCMark Resultate sind bis auf den Essentials Benchmark, der von den CPU-Leistungsvorteilen der Ice-Lake-Architektur profitiert, mit denen eines Core-i7-1065G7-Laptops vergleichbar. Während des Testzeitraums sind wir bei unserem Testgerät weder auf Hardware- noch auf Softwareprobleme gestoßen.

PCMark 10 Standard
PCMark 10 Standard
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 10
Digital Content Creation
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
GeForce GTX 1650 Mobile, 9980HK, Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
6110 Points ∼47% +37%
MSI Prestige 14 i7-10710U
GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-10710U
4843 Points ∼37% +9%
Asus ZenBook 15 UX534FT-DB77
GeForce GTX 1650 Max-Q, 8565U, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
4680 Points ∼36% +5%
MSI Modern 14 A10RB-459US
GeForce MX250, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ
4461 Points ∼34%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3900 Points ∼30% -13%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
  (3220 - 4461, n=2)
3841 Points ∼30% -14%
Productivity
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
GeForce GTX 1650 Mobile, 9980HK, Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
7494 Points ∼72% +6%
Asus ZenBook 15 UX534FT-DB77
GeForce GTX 1650 Max-Q, 8565U, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
7201 Points ∼69% +2%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
  (7040 - 7217, n=2)
7129 Points ∼68% +1%
MSI Modern 14 A10RB-459US
GeForce MX250, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ
7040 Points ∼68%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6924 Points ∼66% -2%
MSI Prestige 14 i7-10710U
GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-10710U
6494 Points ∼62% -8%
Essentials
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
GeForce GTX 1650 Mobile, 9980HK, Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
9701 Points ∼85% +23%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
9678 Points ∼84% +23%
Asus ZenBook 15 UX534FT-DB77
GeForce GTX 1650 Max-Q, 8565U, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
9067 Points ∼79% +15%
MSI Prestige 14 i7-10710U
GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-10710U
8903 Points ∼78% +13%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
  (7861 - 9236, n=2)
8549 Points ∼75% +9%
MSI Modern 14 A10RB-459US
GeForce MX250, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ
7861 Points ∼69%
Score
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, 9880H, Apple SSD AP1024 7171
5500 Points ∼68% +22%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
GeForce GTX 1650 Mobile, 9980HK, Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
5469 Points ∼67% +22%
Asus ZenBook 15 UX534FT-DB77
GeForce GTX 1650 Max-Q, 8565U, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
4828 Points ∼60% +7%
MSI Prestige 14 i7-10710U
GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-10710U
4690 Points ∼58% +4%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4583 Points ∼56% +2%
MSI Modern 14 A10RB-459US
GeForce MX250, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ
4497 Points ∼55%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
  (4292 - 4497, n=2)
4395 Points ∼54% -2%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo Yoga C940-14IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5158 Points ∼78% +3%
Asus ZenBook 15 UX534FT-DB77
GeForce GTX 1650 Max-Q, 8565U, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
5132 Points ∼78% +3%
MSI Modern 14 A10RB-459US
GeForce MX250, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ
4992 Points ∼76%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
 
4992 Points ∼76% 0%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, 9880H, Apple SSD AP1024 7171
4812 Points ∼73% -4%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
GeForce GTX 1650 Mobile, 9980HK, Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
4762 Points ∼72% -5%
MSI Prestige 14 i7-10710U
GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-10710U
4472 Points ∼68% -10%
Home Score Accelerated v2
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, 9880H, Apple SSD AP1024 7171
4900 Points ∼80% +41%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4003 Points ∼66% +16%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
GeForce GTX 1650 Mobile, 9980HK, Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
3799 Points ∼62% +10%
Asus ZenBook 15 UX534FT-DB77
GeForce GTX 1650 Max-Q, 8565U, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
3764 Points ∼62% +9%
MSI Prestige 14 i7-10710U
GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-10710U
3744 Points ∼61% +8%
MSI Modern 14 A10RB-459US
GeForce MX250, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ
3464 Points ∼57%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
 
3464 Points ∼57% 0%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3464 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4992 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Unser Testgerät ist mit der 512 GB großen M.2-SSD Kingston RBUSNS8154P3512GJ ausgestattet, allerdings können je nach Vertriebspartner auch Laufwerke anderer Herstellern verbaut sein. Die sequenziellen Lese- und Schreibraten liegen im Schnitt bei jeweils 1.000 MB/s und entsprechen damit ungefähr unseren Erwartungen an eine Einstiegs-NVMe-SSD. Die Samsung PM981, Toshiba XG6 und Apples AP1024 sind teilweise mehr als doppelt so schnell.

Weitere Benchmark-Vergleiche finden Sie in unserer Festplatten- und SSD-Tabelle.

CDM 5.5
CDM 5.5
AS SSD
AS SSD
Das M.2-Laufwerk befindet sich unter dem Motherboard, was das Aufrüsten erschwert
Das M.2-Laufwerk befindet sich unter dem Motherboard, was das Aufrüsten erschwert
MSI Modern 14 A10RB-459US
Kingston RBUSNS8154P3512GJ
Asus ZenBook 15 UX534FT-DB77
Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
Lenovo Yoga C940-14IIL
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Apple SSD AP1024 7171
AS SSD
51%
64%
73%
57%
Copy Game MB/s
872.21
1287.32
48%
1278.47
47%
1823.85
109%
1135
30%
Copy Program MB/s
496.45
468.05
-6%
541.73
9%
983.98
98%
584
18%
Copy ISO MB/s
956.48
1375.25
44%
2015.93
111%
3182.39
233%
1995
109%
Score Total
2294
3483
52%
3670
60%
3638
59%
4317
88%
Score Write
916
1664
82%
1721
88%
1693
85%
2018
120%
Score Read
911
1210
33%
1322
45%
1294
42%
1536
69%
Access Time Write *
0.136
0.075
45%
0.029
79%
0.039
71%
0.095
30%
Access Time Read *
0.084
0.034
60%
0.052
38%
0.05
40%
0.122
-45%
4K-64 Write
733.32
1374.95
87%
1461.29
99%
1456.13
99%
1748.84
138%
4K-64 Read
769.2
969.22
26%
1010.39
31%
1077.98
40%
1266.78
65%
4K Write
86.98
146.01
68%
134.11
54%
98.3
13%
39.88
-54%
4K Read
35.59
52.32
47%
59.06
66%
43.25
22%
15.85
-55%
Seq Write
953
1432.22
50%
1253
31%
1386.27
45%
2288.6
140%
Seq Read
1060.87
1886.9
78%
2524.94
138%
1723.09
62%
2531.3
139%
CrystalDiskMark 5.2 / 6
68%
66%
58%
49%
Write 4K
107.7
141.6
31%
128.4
19%
104.3
-3%
55.54
-48%
Read 4K
39.73
45.28
14%
46.37
17%
45.23
14%
16.21
-59%
Write Seq
926.3
1975
113%
1863
101%
1729
87%
1959.24
112%
Read Seq
1014
2272
124%
2340
131%
1861
84%
1762.83
74%
Write 4K Q32T1
343.6
458.6
33%
451.1
31%
509.2
48%
398.51
16%
Read 4K Q32T1
499.1
391.4
-22%
415.3
-17%
388.5
-22%
648.05
30%
Write Seq Q32T1
1033
2393
132%
2985
189%
2813
172%
2726.7
164%
Read Seq Q32T1
1604
3464
116%
2565
60%
2906
81%
3241.6
102%
Write 4K Q8T8
451.4
Read 4K Q8T8
1004.4
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
60% / 57%
65% / 65%
66% / 67%
53% / 54%

* ... kleinere Werte sind besser

Kingston RBUSNS8154P3512GJ
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 1604 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 1033 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 499.1 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 343.6 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1014 MB/s
CDM 5 Write Seq: 926.3 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 39.73 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 107.7 MB/s

Grafikkarte

Die 3DMark Ergebnisse sind mit denen des Razer Blade Stealth, das mit der älteren 25-W-Version der GeForce MX150 ausgestattet ist, nahezu identisch; im Vergleich zur 10-W-Version der GeForce MX150 ist der verbaute Grafikchip um ca. 35 Prozent schneller. Da die GeForce MX250 im Prinzip eine Neuauflage der MX150 ist, sollte man hier keine allzu großen Leistungssprünge erwarten. Die MX230 ist um ca. 30 bis 35 Prozent langsamer als unsere MX250.

Für weniger anspruchsvolle Titel wie DOTA 2 oder Fortnite sind ist die Gaming-Leistung des Modern 14 ausreichend, obwohl das System eigentlich nicht für Spiele konzipiert ist. Aufgrund der langsamen Schwarz-zu-Weiß-Reaktionszeiten muss man sich allerdings auf sichtbare Schlierenbildung einstellen. Dass in The Witcher 3 keine wiederkehrenden Framerate-Einbrüche auftreten, deutet daraufhin, dass beim Spielen nicht mit störender Hintergrundaktivität oder Drosseln zu rechnen ist.

Weitere technische Informationen und Benchmark-Vergleiche finden Sie auf unserer Seite zur GeForce MX250.

3DMark 11
3DMark 11
Cloud Gate
Cloud Gate
Fire Strike
Fire Strike
Time Spy
Time Spy
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Walmart EVOO Gaming 17
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, 9750H
6910 Points ∼47% +494%
Maingear Vector 15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, 9750H
5534 Points ∼38% +375%
Asus GX531GM (Zephyrus S)
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 8750H
3626 Points ∼25% +212%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, 9980HK
3353 Points ∼23% +188%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme-20MF000XGE
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, 8750H
2196 Points ∼15% +89%
MSI Modern 14 A10RB-459US
NVIDIA GeForce MX250, i5-10210U
1164 Points ∼8%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (899 - 1169, n=13)
1095 Points ∼7% -6%
Asus Zenbook 14 UX433FN-A6023T
NVIDIA GeForce MX150, 8565U
862 Points ∼6% -26%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7
847 Points ∼6% -27%
Asus VivoBook 14 X412FJ-EB023T
NVIDIA GeForce MX230, 8265U
786 Points ∼5% -32%
Asus VivoBook 15 X542UF-DM143T
NVIDIA GeForce MX130, 8250U
623 Points ∼4% -46%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Walmart EVOO Gaming 17
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, 9750H
18055 Points ∼44% +370%
Maingear Vector 15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, 9750H
14718 Points ∼36% +283%
Asus GX531GM (Zephyrus S)
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 8750H
11332 Points ∼28% +195%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, 9980HK
8532 Points ∼21% +122%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme-20MF000XGE
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, 8750H
7199 Points ∼18% +87%
MSI Modern 14 A10RB-459US
NVIDIA GeForce MX250, i5-10210U
3845 Points ∼9%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (2939 - 3885, n=19)
3581 Points ∼9% -7%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7
3062 Points ∼8% -20%
Asus Zenbook 14 UX433FN-A6023T
NVIDIA GeForce MX150, 8565U
2874 Points ∼7% -25%
Asus VivoBook 14 X412FJ-EB023T
NVIDIA GeForce MX230, 8265U
2566 Points ∼6% -33%
Asus VivoBook 15 X542UF-DM143T
NVIDIA GeForce MX130, 8250U
2291 Points ∼6% -40%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Walmart EVOO Gaming 17
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, 9750H
116593 Points ∼60% +399%
Maingear Vector 15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, 9750H
97136 Points ∼50% +316%
Asus GX531GM (Zephyrus S)
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 8750H
80615 Points ∼42% +245%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, 9980HK
45246 Points ∼23% +94%
MSI Modern 14 A10RB-459US
NVIDIA GeForce MX250, i5-10210U
23376 Points ∼12%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (19117 - 23863, n=17)
22091 Points ∼11% -5%
Asus Zenbook 14 UX433FN-A6023T
NVIDIA GeForce MX150, 8565U
18633 Points ∼10% -20%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7
17892 Points ∼9% -23%
Asus VivoBook 14 X412FJ-EB023T
NVIDIA GeForce MX230, 8265U
15803 Points ∼8% -32%
Asus VivoBook 15 X542UF-DM143T
NVIDIA GeForce MX130, 8250U
12166 Points ∼6% -48%
3DMark 11
1280x720 Performance Combined
Walmart EVOO Gaming 17
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, 9750H
12450 Points ∼55% +171%
Maingear Vector 15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, 9750H
12192 Points ∼54% +165%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, 9980HK
8801 Points ∼39% +91%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme-20MF000XGE
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, 8750H
8589 Points ∼38% +87%
Asus GX531GM (Zephyrus S)
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 8750H
6839 Points ∼30% +49%
MSI Modern 14 A10RB-459US
NVIDIA GeForce MX250, i5-10210U
4596 Points ∼20%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (3532 - 4638, n=19)
4290 Points ∼19% -7%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7
4045 Points ∼18% -12%
Asus Zenbook 14 UX433FN-A6023T
NVIDIA GeForce MX150, 8565U
3707 Points ∼16% -19%
Asus VivoBook 14 X412FJ-EB023T
NVIDIA GeForce MX230, 8265U
3533 Points ∼16% -23%
Asus VivoBook 15 X542UF-DM143T
NVIDIA GeForce MX130, 8250U
2740 Points ∼12% -40%
1280x720 Performance GPU
Walmart EVOO Gaming 17
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, 9750H
23734 Points ∼47% +382%
Maingear Vector 15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, 9750H
19670 Points ∼39% +300%
Asus GX531GM (Zephyrus S)
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 8750H
12620 Points ∼25% +157%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, 9980HK
12388 Points ∼24% +152%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme-20MF000XGE
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, 8750H
8619 Points ∼17% +75%
MSI Modern 14 A10RB-459US
NVIDIA GeForce MX250, i5-10210U
4920 Points ∼10%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 1065G7
4612 Points ∼9% -6%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (3593 - 4942, n=19)
4504 Points ∼9% -8%
Asus Zenbook 14 UX433FN-A6023T
NVIDIA GeForce MX150, 8565U
3560 Points ∼7% -28%
Asus VivoBook 14 X412FJ-EB023T
NVIDIA GeForce MX230, 8265U
3399 Points ∼7% -31%
Asus VivoBook 15 X542UF-DM143T
NVIDIA GeForce MX130, 8250U
2734 Points ∼5% -44%
3DMark 11 Performance
5085 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
14266 Punkte
3DMark Fire Strike Score
3487 Punkte
3DMark Time Spy Score
1279 Punkte
Hilfe
Shadow of the Tomb Raider
1920x1080 Medium Preset
Lenovo IdeaPad S740-15IRH
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
56 fps ∼100% +195%
HP Pavilion Gaming 15-ec0017ng
AMD Ryzen 7 3750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
53 fps ∼95% +179%
MSI PS63 Modern 8RC
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q
33 fps ∼59% +74%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
19 fps ∼34%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (7 - 19, n=5)
16.2 fps ∼29% -15%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
11 fps ∼20% -42%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX230
10 fps ∼18% -47%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U, AMD Radeon RX Vega 9
8 fps ∼14% -58%
1280x720 Lowest Preset
Lenovo IdeaPad S740-15IRH
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
117 fps ∼100% +109%
HP Pavilion Gaming 15-ec0017ng
AMD Ryzen 7 3750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
82 fps ∼70% +46%
MSI PS63 Modern 8RC
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q
57 fps ∼49% +2%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
56 fps ∼48%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (24 - 56, n=5)
46.8 fps ∼40% -16%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX230
32 fps ∼27% -43%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
31 fps ∼26% -45%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
30 fps ∼26% -46%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U, AMD Radeon RX Vega 9
29 fps ∼25% -48%
The Witcher 3
1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
HP Pavilion Gaming 15-ec0017ng
AMD Ryzen 7 3750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
52.2 fps ∼100% +346%
MSI Alpha 15 A3DDK
AMD Ryzen 7 3750H, AMD Radeon RX 5500M
43.6 (min: 36, max: 48) fps ∼84% +273%
Lenovo IdeaPad S740-15IRH
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
34.4 fps ∼66% +194%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (10.6 - 16, n=15)
11.9 fps ∼23% +2%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
11.7 fps ∼22%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
10 fps ∼19% -15%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
9 fps ∼17% -23%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U, AMD Radeon RX Vega 9
8.1 fps ∼16% -31%
1920x1080 High Graphics & Postprocessing (Nvidia HairWorks Off)
HP Pavilion Gaming 15-ec0017ng
AMD Ryzen 7 3750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
89.9 fps ∼100% +318%
MSI Alpha 15 A3DDK
AMD Ryzen 7 3750H, AMD Radeon RX 5500M
72 (min: 62, max: 79) fps ∼80% +235%
Lenovo IdeaPad S740-15IRH
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
60.4 fps ∼67% +181%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
21.5 fps ∼24%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (18 - 23.1, n=17)
20.5 fps ∼23% -5%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
20.1 fps ∼22% -7%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
14.2 fps ∼16% -34%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U, AMD Radeon RX Vega 9
13.3 fps ∼15% -38%
1366x768 Medium Graphics & Postprocessing
HP Pavilion Gaming 15-ec0017ng
AMD Ryzen 7 3750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
142.6 fps ∼100% +275%
Lenovo IdeaPad S740-15IRH
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
114.8 fps ∼81% +202%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
38 fps ∼27%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
36.8 fps ∼26% -3%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (32.9 - 40, n=17)
36.3 fps ∼25% -4%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
25.6 fps ∼18% -33%
1024x768 Low Graphics & Postprocessing
Lenovo IdeaPad S740-15IRH
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
188 fps ∼100% +176%
HP Pavilion Gaming 15-ec0017ng
AMD Ryzen 7 3750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
186.8 fps ∼99% +174%
MSI Alpha 15 A3DDK
AMD Ryzen 7 3750H, AMD Radeon RX 5500M
165 (min: 146, max: 187) fps ∼88% +142%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
68.1 fps ∼36%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (47.4 - 70, n=16)
61.9 fps ∼33% -9%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
56.4 fps ∼30% -17%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
42.6 fps ∼23% -37%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U, AMD Radeon RX Vega 9
41.9 fps ∼22% -38%
BioShock Infinite
1920x1080 Ultra Preset, DX11 (DDOF)
MSI Alpha 15 A3DDK
AMD Ryzen 7 3750H, AMD Radeon RX 5500M
123 fps ∼100% +225%
HP Pavilion Gaming 15-ec0017ng
AMD Ryzen 7 3750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
107.4 fps ∼87% +184%
Lenovo IdeaPad S740-15IRH
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
81.7 fps ∼66% +116%
MSI PS63 Modern 8RC
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q
62.1 fps ∼50% +64%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
37.8 fps ∼31%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (32.3 - 38.1, n=13)
35.7 fps ∼29% -6%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
28.4 fps ∼23% -25%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX230
27.96 fps ∼23% -26%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
22.6 fps ∼18% -40%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U, AMD Radeon RX Vega 9
20.5 fps ∼17% -46%
1366x768 High Preset
Lenovo IdeaPad S740-15IRH
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
206.8 fps ∼100% +106%
HP Pavilion Gaming 15-ec0017ng
AMD Ryzen 7 3750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
180.9 fps ∼87% +80%
MSI Alpha 15 A3DDK
AMD Ryzen 7 3750H, AMD Radeon RX 5500M
169 fps ∼82% +68%
MSI PS63 Modern 8RC
Intel Core i7-8565U, NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q
147.7 fps ∼71% +47%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
100.5 fps ∼49%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (84 - 101, n=13)
93.5 fps ∼45% -7%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
76.4 fps ∼37% -24%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX230
70.18 fps ∼34% -30%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
61.5 fps ∼30% -39%
1366x768 Medium Preset
Lenovo IdeaPad S740-15IRH
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
238.3 fps ∼100% +103%
HP Pavilion Gaming 15-ec0017ng
AMD Ryzen 7 3750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
195.6 fps ∼82% +66%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
117.5 fps ∼49%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (98.4 - 118, n=13)
109 fps ∼46% -7%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
84.2 fps ∼35% -28%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX230
82.8 fps ∼35% -30%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
73 fps ∼31% -38%
1280x720 Very Low Preset
Lenovo IdeaPad S740-15IRH
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
323.6 fps ∼100% +71%
HP Pavilion Gaming 15-ec0017ng
AMD Ryzen 7 3750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
224.2 fps ∼69% +18%
MSI Alpha 15 A3DDK
AMD Ryzen 7 3750H, AMD Radeon RX 5500M
201 fps ∼62% +6%
MSI Modern 14 A10RB-459US
Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
189.7 fps ∼59%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (134 - 212, n=13)
187 fps ∼58% -1%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX230
151.46 fps ∼47% -20%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
144 fps ∼44% -24%
Microsoft Surface Laptop 3 15 Ryzen 5 3580U
AMD Ryzen 5 3580U, AMD Radeon RX Vega 9
117.9 fps ∼36% -38%
Microsoft Surface Laptop 3 15 i7-1065G7
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
109.6 fps ∼34% -42%
010203040