Notebookcheck

Test HP Envy 13 (i7-8550U, MX150, SSD, FHD) Laptop

Sascha Mölck, 👁 Sebastian Jentsch, Tanja Hinum-Balaz, 09.10.2018

Schick. HPs schlankes 13,3-Zoll-Subnotebook erfreut mit einem schicken Äußeren und einer guten Ausstattung. Hewlett Packard verfrachtet einen Vierkernprozessor und einen dedizierten GeForce Grafikkern in ein dünnes Chassis; abgerundet wird das Ganze mit guten Akkulaufzeiten, einer schnellen SSD und einem matten IPS-Full-HD-Bildschirm.

Hewlett Packard hat mit dem Envy 13 schon seit einigen Jahren ein schickes, schlankes 13,3-Zoll-Notebook im Sortiment. Das uns aktuell vorliegende Testgerät stellt das neueste Modell der Reihe dar. Es handelt sich hierbei um eine komplette Neuentwicklung, die ihrem Vorgänger optisch ähnelt. Ob das neue Modell zu gefallen weiß, verrät unser Testbericht. Zu den Konkurrenten des Envy zählen Geräte wie das Lenovo Ideapad 720s-13ARR, das Asus ZenBook 13 UX331UN, das Huawei MateBook X Pro, das Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018.

HP Envy 13-ah0003ng (Envy 13 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce MX150 - 2048 MB, Kerntakt: 937-1038 MHz, Speichertakt: 1253 MHz, GDDR5, 64-Bit-Anbindung, ForceWare 411.70, Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2400, Dual-Channel, keine Speicherbänke, Speicher fest verlötet
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, M133NVF3 R0, IPS, 120 Hz, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Kaby Lake-U iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG, 512 GB 
, 421 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC285 @ Intel Kaby Lake-U/Y PCH - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: MicroSD, 1 Fingerprint Reader, TPM 2.0
Netzwerk
Intel Dual Band Wireless-AC 7265 (a/b/g/h/n/ac), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 14.9 x 307 x 212
Akku
53.2 Wh, 3454 mAh Lithium-Ion, 15.4 V
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, McAfee LiveSafe (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
1.21 kg, Netzteil: 330 g
Preis
1199 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse - HP spendiert dem Envy 13 ein schnittiges Metallgehäuse

Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Envy 13 nicht von seinem Vorgänger. Hewlett Packard setzt auch bei dem aktuellen Modell auf ein Aluminiumgehäuse, ein kantiges Äußeres und einen dünnen Displayrahmen. Ein zweiter, genauerer Blick offenbart aber Unterschiede. So verfügt unser aktuelles Testgerät über schärfer geschnittene Kanten. Zudem ist der untere Rand des Deckels anders gestaltet. Bei geöffnetem Deckel dient dieser als Standfuß.

Die geänderte Gestalt des Gehäuses lässt es schlanker wirken als das Gehäuse des Vorgängers. Tatsächlich fällt das Gehäuse unseres aktuellen Testgeräts gut einen Millimeter dicker aus. Diesen schlankeren Eindruck unterstützen die Typ-A-USB-Steckplätze: Diese müssen erst aufgeklappt werden, bevor sie genutzt werden können.

Verarbeitungsschwächen zeigt der 13,3-Zöller nicht. Die Spaltmaße stimmen und es sind keine Materialüberstände auffindbar. Auf Seiten der Stabilität besteht Verbesserungsbedarf: So kann die Baseunit für unseren Geschmack etwas zu stark verdreht werden. Hier wäre eine höhere Steifigkeit angebracht. Auch der Deckel kann verdreht werden; das Display zeigt dabei aber keine Bildveränderungen. Letztere treten auch nicht bei Druck auf die Deckelrückseite auf. Die Scharniere halten den Deckel fest in Position. Der maximale Öffnungswinkel beträgt etwa 125 Grad.

Das Envy bewegt sich bezüglich Abmessungen und Gewicht weitgehend auf einer Höhe mit den Konkurrenten.

Größenvergleich

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Ausstattung - Der HP Rechner hat nur USB 3.1 Gen 1

Ein Rückschritt gegenüber dem Vorgänger ist bei den Schnittstellen festzustellen. So bringt das Envy 13-ah0003ng nur noch einen Typ-C-USB-Steckplatz (USB 3.1 Gen 1) mit. Das Vorgängermodell ist mit zwei Anschlüssen bestückt. Die Zahl der Typ-A-USB-Steckplätze (ebenfalls USB 3.1 Gen 1) hat sich nicht geändert - zwei Stück befinden sich an Bord. Hinzugekommen ist ein Fingerabdruckleser an der rechten Seite.

Der verbaute Typ-C-USB-Steckplatz dient nicht nur dem Datentransfer. So unterstützt er auch die Displayport-via-USB-C-Funktion, d.h. mittels eines separat zu besorgenden Adapters kann der USB-Steckplatz als Displayport genutzt werden. Der Steckplatz kann ebenfalls zum Laden des Akkus genutzt werden. Wir haben es erfolgreich ausprobiert.

Um das Notebook wie vorgesehen betreiben zu können, muss ein USB-Netzteil mit einer Ausgangsleistung von mindestens 65 Watt genutzt werden. Soll das Netzteil nur zum Laden des Akkus bei ausgeschaltetem Notebook verwendet werden, genügt ein schwächeres Modell. Wir haben testweise bei eingeschaltetem Notebook ein 45-Watt-Netzteil angeschlossen: Dieses liefert genug Energie, um das Notebook zu betreiben und gleichzeitig den Akku zu Laden. Das Notebook sollte bei der Nutzung eines 45-Watt-Netzteils aber nicht belastet werden, da es ansonsten zu Systemabstürzen kommen kann.

Linke Seite: Audiokombo, 2x USB 3.1 Gen (1x Typ A, 1x Typ C), Speicherkartenleser (MicroSD)
Linke Seite: Audiokombo, 2x USB 3.1 Gen (1x Typ A, 1x Typ C), Speicherkartenleser (MicroSD)
Rechte Seite: Fingerabdruckleser, USB 3.1 Gen 1 (Typ A), Netzanschluss
Rechte Seite: Fingerabdruckleser, USB 3.1 Gen 1 (Typ A), Netzanschluss

SDCardreader

Einen Leser für Vollformat-SD-Karten hat das Envy nicht zu bieten. Es befindet sich lediglich ein MicroSD-Speicherkartenleser an Bord. Das verbaute Modell gehört zu den schnelleren Vertretern seiner Art. Beim Kopieren großer Datenblöcke wird eine maximale Transferrate von 86 MB/s erreicht. Die Übertragung von 250 jpg-Bilddateien (je rund 5 MB) wird mit einer Geschwindigkeit von 78,3 MB/s absolviert. Die Lesegeräte der Konkurrenten bewegen sich auf Augenhöhe. Wir testen Speicherkartenleser mittels einer Referenzkarte (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB).

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
HP Envy 13-ah0003ng
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
78.3 MB/s ∼100%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
  (Toshiba Exceria Pro M501)
78.1 MB/s ∼100% 0%
HP Envy 13-ad006ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
72 MB/s ∼92% -8%
Asus ZenBook 13 UX331UN
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
69.7 MB/s ∼89% -11%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (8 - 186, n=99)
60.4 MB/s ∼77% -23%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
HP Envy 13-ah0003ng
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
86 MB/s ∼100%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
  (Toshiba Exceria Pro M501)
84.9 MB/s ∼99% -1%
Asus ZenBook 13 UX331UN
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
84.9 MB/s ∼99% -1%
HP Envy 13-ad006ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
80 MB/s ∼93% -7%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (17.7 - 251, n=100)
79.5 MB/s ∼92% -8%

Kommunikation

Das WLAN-Modul des Envy ist mit einem Chip der Firma Intel (Dual Band Wireless-AC 7265) ausgestattet. Dieser unterstützt neben den WLAN-Standards 802.11 a/b/g/h/n auch den schnellen ac-Standard. Die von uns unter optimalen Bedingungen (keine weiteren WLAN-Geräte in der näheren Umgebung, geringer Abstand zwischen Notebook und Server-PC) ermittelten Übertragungsgeschwindigkeiten fallen gut aus. Einen Ethernet-Steckplatz hat das Subnotebook nicht zu bieten. Wird ein solcher benötigt, muss zu einem entsprechenden USB-Adapter gegriffen werden.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
660 MBit/s ∼100% +29%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
609 MBit/s ∼92% +19%
HP Envy 13-ad006ng
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
547 MBit/s ∼83% +7%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (71 - 950, n=91)
531 MBit/s ∼80% +4%
Huawei MateBook X Pro, i7
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
525 MBit/s ∼80% +3%
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
522 MBit/s ∼79% +2%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
510 MBit/s ∼77%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
326 MBit/s ∼49% -36%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
Realtek 8821CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
279 MBit/s ∼42% -45%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
HP Envy 13-ad006ng
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
682 MBit/s ∼100% +12%
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
655 MBit/s ∼96% +7%
Huawei MateBook X Pro, i7
Intel 8265 Tri-Band WiFi (Oak Peak) Network Adapter
630 MBit/s ∼92% +3%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
611 MBit/s ∼90%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (72 - 949, n=91)
520 MBit/s ∼76% -15%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
513 MBit/s ∼75% -16%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
492 MBit/s ∼72% -19%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
Realtek 8821CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
325 MBit/s ∼48% -47%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
295 MBit/s ∼43% -52%

Webcam

Das Envy bringt eine 0,9-MP-Webcam mit, die Bilder in einer maximalen Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten produziert. Die Bilder fallen unscharf und verschneit aus.

Zubehör

Dem Rechner liegt lediglich ein Schnellstartposter bei.

Wartung

Eine Wartungsklappe kann das Envy nicht vorweisen. Zur Wartung/Aufrüstung muss die Unterschale demontiert werden. Hewlett Packard verkompliziert die Öffnung des Gehäuses unnötigerweise. So versteckt sich - wie bei vielen HP-Notebooks, die wir in den letzten Wochen getestet haben - auch beim Envy ein Großteil der zu lösenden Schrauben hinter zwei Gummileisten. Die Entfernung der Gummileisten ist möglich; allerdings sollte dabei mit Vorsicht vorgegangen werden, damit die Leisten nicht reißen. Ein neues Paar Leisten ließe HP sich fürstlich bezahlen.

Nach der Demontage der Leisten werden alle Schrauben auf der Unterseite entfernt. Nun kann die Unterschale mit Hilfe eines flachen Spatels abgelöst werden. Es empfiehlt sich dabei unterhalb des rechten Scharniers anzusetzen.

Garantie

Das Envy ist mit einer zweijährigen Garantie ausgestattet - inklusive Abholservice. Laut HP-CarePack-Central-Webseite existiert nur eine Garantieerweiterung für das Envy: Eine Erweiterung des Garantiezeitraums auf 3 Jahre. Dafür müssten 70 Euro auf den Tisch gelegt werden.

HP führt nur ein Care Pack für das Envy im Sortiment.
HP führt nur ein Care Pack für das Envy im Sortiment.

Eingabegeräte - Der HP Computer bringt eine alltagstaugliche Tastatur mit

Tastatur

Das Envy 13 bringt eine beleuchtete Chiclet-Tastatur mit. Die flachen, glatten Tasten verfügen über einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt. Der Tastenwiderstand geht in Ordnung. Während des Tippens gibt die Tastatur in der Mitte etwas nach. Als störend hat sich das nicht erwiesen. Die Beleuchtung bietet eine Helligkeitsstufe und wird mittels einer Funktionstaste gesteuert. Alles in allem liefert HP hier eine sehr ordentliche, alltagstaugliche Tastatur.

Touchpad

Das multitouchfähige Clickpad des Rechners belegt eine Fläche von etwa 11 x 5,5 cm. Somit steht viel Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die glatte Oberfläche lässt die Finger problemlos über das Pad gleiten. Auch in den Ecken reagiert es auf Eingaben. Das Pad verfügt über einen kurzen Hub und einen klaren Druckpunkt.

Eingabegeräte
Eingabegeräte

Display - Der HP Rechner zeigt im Auslieferungszustand eine gute Farbdarstellung

Der matte 13,3-Zoll-Bildschirm des Envy arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Es handelt sich hierbei um ein Display, das mit einer Frequenz von 120 Hz arbeitet. Helligkeit (309,7 cd/m²) und Kontrast (1.257:1) fallen gut aus. Konkurrenten wie das Asus Zenbook 13 UX331UN und das Lenovo Ideapad 720s-13ARR liefern Werte auf Augenhöhe. Ein deutliches helleres und kontrastreicheres Display hat hingegen das Huawei Matebook X Pro zu bieten.

Der Bildschirm zeigt bei Helligkeitsstufen von 90 Prozent und darunter ein Flackern mit einer Frequenz von 1.000 Hz. Aufgrund dieser hohen Frequenz sollten auch bei empfindlichen Personen keine Kopfschmerzen und/oder Augenprobleme auftreten.

Pixelraster
Pixelraster
Lichthöfe
Lichthöfe
330
cd/m²
319
cd/m²
316
cd/m²
312
cd/m²
289
cd/m²
310
cd/m²
330
cd/m²
282
cd/m²
299
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 330 cd/m² Durchschnitt: 309.7 cd/m² Minimum: 13.7 cd/m²
Ausleuchtung: 85 %
Helligkeit Akku: 285 cd/m²
Kontrast: 1257:1 (Schwarzwert: 0.23 cd/m²)
ΔE Color 1.64 | 0.4-29.43 Ø6.2, calibrated: 0.99
ΔE Greyscale 1.71 | 0.64-98 Ø6.4
82% sRGB (Argyll 3D) 52% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.32
HP Envy 13-ah0003ng
IPS, 1920x1080, 13.3
HP Envy 13-ad006ng
IPS LED, 1920x1080, 13.3
Huawei MateBook X Pro, i7
LTPS, 3000x2000, 13.9
Huawei Matebook X Pro i5
IPS, 3000x2000, 13.9
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
IPS, 1920x1080, 13.3
Asus ZenBook 13 UX331UN
IPS, 1920x1080, 13.3
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
IPS LED, 1920x1080, 13.3
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
IPS, 1920x1080, 13.3
Response Times
-29%
-20%
-19%
2139%
-21%
-65%
-43%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
31 (15, 16)
48 (23, 25)
-55%
42 (20, 22)
-35%
40.4 (19.2, 21.2)
-30%
31 (14, 17)
-0%
44 (22, 22)
-42%
56.8 (27.6, 29.2)
-83%
39.6 (18.4, 21.2)
-28%
Response Time Black / White *
24 (14, 10)
32 (17, 15)
-33%
25 (12, 13)
-4%
25.6 (11.6, 14)
-7%
20 (11, 9)
17%
24 (13, 11)
-0%
31.6 (17.6, 14)
-32%
29.3 (14.8, 14.5)
-22%
PWM Frequency
1000 (90)
1000 (90)
0%
65000 (10)
6400%
198.4 (99)
-80%
220 (18, 100)
-78%
Bildschirm
-66%
5%
-48%
-62%
-34%
-4%
-99%
Helligkeit Bildmitte
289
281
-3%
550
90%
442.7
53%
324
12%
329
14%
330
14%
370
28%
Brightness
310
264
-15%
512
65%
428
38%
293
-5%
306
-1%
304
-2%
355
15%
Brightness Distribution
85
83
-2%
88
4%
84
-1%
78
-8%
86
1%
88
4%
90
6%
Schwarzwert *
0.23
0.23
-0%
0.32
-39%
0.31
-35%
0.32
-39%
0.3
-30%
0.25
-9%
0.23
-0%
Kontrast
1257
1222
-3%
1719
37%
1428
14%
1013
-19%
1097
-13%
1320
5%
1609
28%
DeltaE Colorchecker *
1.64
4.83
-195%
2.28
-39%
2.24
-37%
5.52
-237%
4.07
-148%
1.8
-10%
6.9
-321%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
3.31
8.89
-169%
4.36
-32%
7.19
-117%
10.91
-230%
7.05
-113%
4.3
-30%
12.2
-269%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
0.99
0.8
19%
1.11
-12%
1.4
-41%
DeltaE Graustufen *
1.71
6.63
-288%
3.27
-91%
9.7
-467%
3.36
-96%
2.76
-61%
2.5
-46%
7.4
-333%
Gamma
2.32 95%
1.85 119%
2.35 94%
1.42 155%
2.23 99%
2.56 86%
2.11 104%
1.76 125%
CCT
6291 103%
6794 96%
6819 95%
6227 104%
6687 97%
6915 94%
6588 99%
7529 86%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
52
56
8%
62
19%
61.6
18%
55
6%
56
8%
61.8
19%
Color Space (Percent of sRGB)
82
86
5%
98
20%
95
16%
83
1%
86
5%
97.3
19%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-48% / -58%
-8% / 1%
-34% / -44%
1039% / 446%
-28% / -32%
-35% / -18%
-71% / -85%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 1000 Hz ≤ 90 % Helligkeit

Das Display flackert mit 1000 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 90 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 1000 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9164 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Envy vs. AdobeRGB
Envy vs. AdobeRGB
Envy vs. sRGB
Envy vs. sRGB

Schon im Auslieferungszustand kann der Bildschirm mit einer hervorragenden Farbdarstellung aufwarten. Mit einer Delta-E-2000-Farbabweichung von 1,64 bewegt er sich voll im Soll (Delta E kleiner 3). Unter einem Blaustich leidet das Display nicht. Auch werden die Graustufen recht ausgewogen darstellt. Das Ende der Fahnenstange ist allerdings noch nicht erreicht. Mittels einer Kalibrierung des Bildschirms konnten wir noch eine Verbesserung erreichen. So sinkt die Farbabweichung auf 0,99 und die Graustufen werden noch ausgewogener dargestellt. Die Farbräume AdobeRGB und sRGB kann das Display nicht abbilden. Hier liegen die Abdeckungsraten bei 52 Prozent (AdobeRGB) bzw. 82 Prozent (sRGB).

Durch das von uns bereitgestellte Farbprofil kann die Farbdarstellung des Bildschirms gemäß der von uns vorgenommenen Kalibrierung verbessert werden. Es gilt darauf zu achten, dass das gleiche Displaymodell (Hersteller + Modellnummer) verbaut ist wie in unserem Testgerät. Ansonsten kann sich die Farbdarstellung verschlechtern, statt verbessern. Es kommen innerhalb einer Notebook-Modellreihe oftmals Bildschirme verschiedener Hersteller zum Einsatz.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
24 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14 ms steigend
↘ 10 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 32 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.7 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
31 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15 ms steigend
↘ 16 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 17 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (41 ms).

HP stattet das Envy 13 mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel aus. Somit kann der Bildschirm aus jeder Position heraus abgelesen werden. Während die Displayhelligkeit zur Nutzung innerhalb von Gebäuden mehr als ausreicht, wird es im Freien schwierig. Hier kann der Bildschirm allenfalls bei bewölktem Himmel oder im Schatten abgelesen werden.

Das Envy im Freien (direkte Sonneneinstrahlung).
Das Envy im Freien (direkte Sonneneinstrahlung).
Das Envy im Freien (die Sonne befindet sich hinter dem Gerät).
Das Envy im Freien (die Sonne befindet sich hinter dem Gerät).
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung - Die Hardware des HP Envy kann ihre volle Leistung nicht entfalten

HP liefert mit dem Envy 13 ein schlankes 13,3-Zoll-Subnotebook. Der verbaute Prozessor liefert mehr als genug Rechenleistung für alle gängigen Anwendungen. Der dedizierte Grafikkern ermöglicht die Nutzung von Computerspielen. Unser Testgerät ist aktuell für etwa 1.200 Euro zu bekommen. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Die Preise fangen bei etwa 800 Euro an. Allerdings haben die günstigen Modelle keinen dedizierten Grafikkern an Bord.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
HWInfo
LatencyMon

Prozessor

Das Envy wird von einem Intel Core i7-8550U (Kaby Lake Refresh) Vierkernprozessor angetrieben. Diese CPU zählt zu den ULV-Modellen (TDP: 15 Watt) und sollte die Anforderungen der meisten Nutzer befriedigen. Der 8550U-Prozessor stellt mehr als genug Rechenleistung für Office- und Internetanwendungen bereit. Die CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,8 GHz. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf bis zu 4 GHz möglich.

Die Multi-Thread-Tests der Cinebench-Benchmarks bearbeitet der Prozessor für wenige Sekunden mit 3,2 bis 3,5 GHz. Dann sinkt der Takt auf 2,2 bis 2,3 GHz. Die Single-Thread-Tests werden mit 3,7 bis 3,9 GHz durchlaufen. Das Verhalten gilt sowohl für den Netz- als auch für den Akkubetrieb.

Single-Thread
Single-Thread
Multi-Thread
Multi-Thread
Intel XTU
Intel XTU

Ob der Turbo auch dauerhaft genutzt wird, überprüfen wir, indem wir den Multi-Thread-Test des Cinebench R15 für etwa 30 Minuten in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Resultate fallen vom ersten zum vierten Durchlauf um knapp 20 Prozent ab und verbleiben dann auf einem weitgehend konstanten Niveau (um 440 Punkte herum). Der Turbo kommt zum Einsatz, arbeitet aber mit niedriger Geschwindigkeit.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640Tooltip
HP Envy 13-ah0003ng Intel Core i7-8550U, Intel Core i7-8550U: Ø445 (425.56-530.84)
HP Envy 13-ad006ng Intel Core i7-7500U, Intel Core i7-7500U: Ø342 (339.93-347.87)
Huawei MateBook X Pro, i7 Intel Core i7-8550U, Intel Core i7-8550U: Ø485 (464.55-537.4)
Huawei Matebook X Pro i5 Intel Core i5-8250U, Intel Core i5-8250U: Ø465 (452.33-537.54)
Lenovo Ideapad 720S-13ARR AMD Ryzen 7 2700U, AMD Ryzen 7 2700U: Ø367 (350.28-545.62)
Asus ZenBook 13 UX331UN Intel Core i7-8550U, Intel Core i7-8550U: Ø544 (471.01-630.23)
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB Intel Core i5-8250U, Intel Core i5-8250U: Ø470 (392.82-506.64)
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018 Intel Core i5-8250U, Intel Core i5-8250U: Ø497 (490.92-522.49)
Taktraten während der CB15-Schleife
Taktraten während der CB15-Schleife

Wird kurzfristig viel Leistung benötigt, bewegt sich der Prozessor auf dem erwarteten Niveau. Die Cinebench-R15-Schleife zeigt hingegen, dass die CPU bei länger anhaltender Belastung mit geringerer Geschwindigkeit arbeitet als ihre in vergleichbaren Notebooks verbauten Geschwister.

Cinebench R10 Shading 32Bit
6609
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
15505
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
6221
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
64.33 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
7.17 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.92 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
75.71 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
531 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
160 Points
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U
160 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (108 - 172, n=70)
160 Points ∼100% 0%
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U
150 Points ∼94% -6%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Core i5-8250U
146 Points ∼91% -9%
HP Envy 13-ad006ng
Intel Core i7-7500U
145 Points ∼91% -9%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
Intel Core i5-8250U
144 (min: 143.11, max: 143.49) Points ∼90% -10%
Huawei MateBook X Pro, i7
Intel Core i7-8550U
141 Points ∼88% -12%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
AMD Ryzen 7 2700U
135 Points ∼84% -16%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Intel Core i5-8250U
132 Points ∼83% -17%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (20 - 175, n=241)
112 Points ∼70% -30%
CPU Multi 64Bit
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U
630 Points ∼100% +19%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (301 - 761, n=72)
574 Points ∼91% +8%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
AMD Ryzen 7 2700U
546 Points ∼87% +3%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U
531 Points ∼84%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
Intel Core i5-8250U
522 (min: 490.92, max: 522.49) Points ∼83% -2%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Intel Core i5-8250U
516 Points ∼82% -3%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Core i5-8250U
516 Points ∼82% -3%
Huawei MateBook X Pro, i7
Intel Core i7-8550U
514 Points ∼82% -3%
HP Envy 13-ad006ng
Intel Core i7-7500U
353 Points ∼56% -34%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (32 - 721, n=248)
313 Points ∼50% -41%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U
1.92 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (1.43 - 1.95, n=32)
1.834 Points ∼96% -4%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
Intel Core i5-8250U
1.79 (min: 1.65, max: 1.93) Points ∼93% -7%
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U
1.72 Points ∼90% -10%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Core i5-8250U
1.66 Points ∼86% -14%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.09 - 1.98, n=269)
1.148 Points ∼60% -40%
CPU Multi 64Bit
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U
7.17 Points ∼100%
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U
6.29 Points ∼88% -12%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (4.38 - 8.56, n=32)
6.28 Points ∼88% -12%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
Intel Core i5-8250U
5.87 (min: 5.83, max: 6.19) Points ∼82% -18%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Core i5-8250U
5.8 Points ∼81% -19%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.33 - 7.17, n=408)
2.51 Points ∼35% -65%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U
6418 Points ∼100% +3%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (4202 - 8211, n=30)
6332 Points ∼99% +2%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U
6221 Points ∼97%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Core i5-8250U
5552 Points ∼87% -11%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
Intel Core i5-8250U
5542 Points ∼86% -11%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
AMD Ryzen 7 2700U
4379 Points ∼68% -30%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (322 - 6760, n=450)
3090 Points ∼48% -50%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U
19873 Points ∼100% +28%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (11694 - 24180, n=30)
17908 Points ∼90% +15%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Core i5-8250U
16904 Points ∼85% +9%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
Intel Core i5-8250U
16272 Points ∼82% +5%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U
15505 Points ∼78%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
AMD Ryzen 7 2700U
9812 Points ∼49% -37%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (661 - 20773, n=432)
6836 Points ∼34% -56%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U
13194 Points ∼100% +12%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (8918 - 14144, n=11)
12332 Points ∼93% +5%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U
11795 Points ∼89%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
AMD Ryzen 7 2700U
10423 Points ∼79% -12%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1018 - 13194, n=67)
5535 Points ∼42% -53%
32 Bit Single-Core Score
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U
3871 Points ∼100% +10%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (2471 - 4020, n=11)
3663 Points ∼95% +4%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U
3520 Points ∼91%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
AMD Ryzen 7 2700U
3136 Points ∼81% -11%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (592 - 3943, n=67)
2468 Points ∼64% -30%
Geekbench 4.0
64 Bit Multi-Core Score
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U
14332 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (10747 - 15294, n=9)
13316 Points ∼93% -7%
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U
13251 Points ∼92% -8%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
AMD Ryzen 7 2700U
8210 Points ∼57% -43%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2529 - 14332, n=25)
6995 Points ∼49% -51%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (4439 - 4858, n=9)
4686 Points ∼100% 0%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U
4684 Points ∼100%
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U
4569 Points ∼98% -2%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
AMD Ryzen 7 2700U
3331 Points ∼71% -29%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1179 - 4684, n=25)
3280 Points ∼70% -30%
Geekbench 4.1/4.2
64 Bit Multi-Core Score
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U
15166 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (10869 - 16294, n=10)
14156 Points ∼93% -7%
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U
13897 Points ∼92% -8%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
Intel Core i5-8250U
12292 Points ∼81% -19%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2593 - 15166, n=16)
8672 Points ∼57% -43%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
AMD Ryzen 7 2700U
8582 Points ∼57% -43%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (4555 - 4997, n=10)
4847 Points ∼100% 0%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U
4842 Points ∼100%
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U
4700 Points ∼97% -3%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
Intel Core i5-8250U
3981 Points ∼82% -18%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1529 - 5210, n=16)
3556 Points ∼73% -27%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
AMD Ryzen 7 2700U
3357 Points ∼69% -31%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (797 - 30250, n=130)
2097 ms * ∼100% -87%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Core i5-8250U (Edge 41.16299.402.0)
1356 ms * ∼65% -21%
HP Envy 13-ad006ng
Intel Core i7-7500U (Edge)
1282.8 ms * ∼61% -14%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
Intel Core i5-8250U (Edge 41)
1236 ms * ∼59% -10%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U (Edge 42)
1121 ms * ∼53%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (877 - 2114, n=41)
1086 ms * ∼52% +3%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Intel Core i5-8250U (Edge)
1028.8 ms * ∼49% +8%
Huawei MateBook X Pro, i7
Intel Core i7-8550U
948.9 ms * ∼45% +15%
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U (Edge 41)
910.7 ms * ∼43% +19%
Octane V2 - Total Score
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U (Edge 41)
38710 Points ∼100% +16%
Huawei MateBook X Pro, i7
Intel Core i7-8550U
38376 Points ∼99% +15%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Intel Core i5-8250U (Edge)
35817 Points ∼93% +7%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (17296 - 42043, n=36)
33882 Points ∼88% +1%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U (Edge 42)
33496 Points ∼87%
HP Envy 13-ad006ng
Intel Core i7-7500U (Edge)
33100 Points ∼86% -1%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
Intel Core i5-8250U (Edge 41)
32470 Points ∼84% -3%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Core i5-8250U (Edge 41.16299.402.0)
27037 Points ∼70% -19%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (3963 - 41665, n=122)
24402 Points ∼63% -27%
JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U (Edge 41)
262.84 Points ∼100% +13%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Intel Core i5-8250U (Edge)
248.05 Points ∼94% +6%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U
  (142 - 288, n=56)
235 Points ∼89% +1%
HP Envy 13-ah0003ng
Intel Core i7-8550U (Edge 42)
233.53 Points ∼89%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
Intel Core i5-8250U (Edge 41)
217.1 Points ∼83% -7%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Core i5-8250U (Edge 41.16299.402.0)
212.9 Points ∼81% -9%
HP Envy 13-ad006ng
Intel Core i7-7500U (Edge)
192.92 Points ∼73% -17%
Huawei MateBook X Pro, i7
Intel Core i7-8550U
187.68 Points ∼71% -20%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (34.8 - 277, n=111)
185 Points ∼70% -21%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
AMD Ryzen 7 2700U (Edge 42)
159.88 Points ∼61% -32%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Auf Seiten der Systemleistung gibt es nichts zu bemängeln. Die Kombination aus Vierkernprozessor, im Dual-Channel-Modus werkelnden Arbeitsspeicher und NVMe-SSD sorgt für ein flink und flüssig laufendes System. Der dedizierte Grafikkern ermöglicht die Nutzung von Computerspielen. Dazu gesellen sich sehr gute Ergebnisse in den PC-Mark-Benchmarks.

PC Mark 10
PC Mark 10
PCMark 7 Score
6030 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4051 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
5048 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5069 Punkte
Hilfe
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
HP Envy 13-ah0003ng
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
5069 Points ∼100%
HP Envy 13-ad006ng
GeForce MX150, 7500U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
4900 Points ∼97% -3%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
4826 Points ∼95% -5%
Asus ZenBook 13 UX331UN
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
4811 Points ∼95% -5%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4811 Points ∼95% -5%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
  (4063 - 5228, n=19)
4767 Points ∼94% -6%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
4417 Points ∼87% -13%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
Vega 10, 2700U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4391 Points ∼87% -13%
Huawei Matebook X Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4339 Points ∼86% -14%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1283 - 5363, n=184)
3967 Points ∼78% -22%
Home Score Accelerated v2
HP Envy 13-ah0003ng
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
4051 Points ∼100%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
3796 Points ∼94% -6%
Asus ZenBook 13 UX331UN
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
3780 Points ∼93% -7%
HP Envy 13-ad006ng
GeForce MX150, 7500U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
3773 Points ∼93% -7%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3656 Points ∼90% -10%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
  (3145 - 4130, n=20)
3653 Points ∼90% -10%
Huawei Matebook X Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3478 Points ∼86% -14%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
3183 Points ∼79% -21%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
Vega 10, 2700U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3155 Points ∼78% -22%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1027 - 4182, n=210)
3003 Points ∼74% -26%
PCMark 10
Digital Content Creation
HP Envy 13-ah0003ng
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
3071 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
  (2036 - 3518, n=18)
2978 Points ∼97% -3%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
2872 Points ∼94% -6%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
2815 Points ∼92% -8%
Huawei Matebook X Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
2735 Points ∼89% -11%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
Vega 10, 2700U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
2410 Points ∼78% -22%
HP Envy 13-ad006ng
GeForce MX150, 7500U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
2297 Points ∼75% -25%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1424 - 3704, n=55)
2273 Points ∼74% -26%
Asus ZenBook 13 UX331UN
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
2206 Points ∼72% -28%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
2115 Points ∼69% -31%
Productivity
HP Envy 13-ah0003ng
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
6378 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
  (4779 - 7244, n=18)
6110 Points ∼96% -4%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
5995 Points ∼94% -6%
HP Envy 13-ad006ng
GeForce MX150, 7500U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
5957 Points ∼93% -7%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
5886 Points ∼92% -8%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
5834 Points ∼91% -9%
Huawei Matebook X Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
5727 Points ∼90% -10%
Asus ZenBook 13 UX331UN
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
5664 Points ∼89% -11%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1690 - 7281, n=55)
4972 Points ∼78% -22%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
Vega 10, 2700U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3605 Points ∼57% -43%
Essentials
HP Envy 13-ah0003ng
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
7614 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
  (6084 - 8412, n=18)
7295 Points ∼96% -4%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
7165 Points ∼94% -6%
Huawei Matebook X Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
7083 Points ∼93% -7%
HP Envy 13-ad006ng
GeForce MX150, 7500U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
7013 Points ∼92% -8%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
6955 Points ∼91% -9%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
6887 Points ∼90% -10%
Asus ZenBook 13 UX331UN
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
6855 Points ∼90% -10%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (3092 - 8549, n=55)
6517 Points ∼86% -14%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
Vega 10, 2700U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
5395 Points ∼71% -29%
Score
HP Envy 13-ah0003ng
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
3802 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i7-8550U, NVIDIA GeForce MX150
  (3056 - 4106, n=18)
3648 Points ∼96% -4%
Huawei MateBook X Pro, i7
GeForce MX150, 8550U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
3546 Points ∼93% -7%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3467 Points ∼91% -9%
Huawei Matebook X Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3445 Points ∼91% -9%
HP Envy 13-ad006ng
GeForce MX150, 7500U, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
3282 Points ∼86% -14%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
3191 Points ∼84% -16%
Asus ZenBook 13 UX331UN
GeForce MX150, 8550U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
3160 Points ∼83% -17%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2052 - 4344, n=59)
2974 Points ∼78% -22%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
Vega 10, 2700U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
2584 Points ∼68% -32%

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient eine NVMe-SSD der Firma SK Hynix. Es handelt sich um ein M.2-2280-Modell, das über eine Kapazität von 512 GB verfügt. Davon sind im Auslieferungszustand etwa 421 GB nutzbar. Der restliche Speicherplatz wird von der Windows-Installation und der Recovery Partition in Beschlag genommen.

Die Transferraten der SSD fallen sehr ordentlich aus. Zu den Spitzenmodellen zählt sie aber nicht. Insbesondere bei der sequentiellen Datenübertragung bleibt sie deutlich hinter den Möglichkeiten heutiger NVMe-SSDs zurück. Aufklärung liefert die SK-Hynix-Webseite: Die SSD unterstützt nur PCI Express 3.0 x2. Vergleichbare Konkurrenzmodelle unterstützen in der Regel PCI Express 3.0 x4. In der Folge sind höhere Transferraten möglich.

Eine NVMe-SSD ist vorhanden.
Eine NVMe-SSD ist vorhanden.
SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
Sequential Read: 756.4 MB/s
Sequential Write: 650.4 MB/s
512K Read: 603.4 MB/s
512K Write: 597.5 MB/s
4K Read: 44.71 MB/s
4K Write: 118.6 MB/s
4K QD32 Read: 398.1 MB/s
4K QD32 Write: 341.8 MB/s
HP Envy 13-ah0003ng
SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
HP Envy 13-ad006ng
Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
Huawei MateBook X Pro, i7
Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
Huawei Matebook X Pro i5
Samsung PM961 MZVLW256HEHP
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
Samsung PM961 MZVLW256HEHP
Asus ZenBook 13 UX331UN
SK Hynix HFS256G39TND-N210A
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
Samsung PM961 MZVLW256HEHP
Durchschnittliche SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-8%
27%
29%
28%
-39%
56%
43%
2%
Write 4K
112.9
155.7
38%
148.7
32%
116.5
3%
87.53
-22%
78.41
-31%
170.9
51%
132.33
17%
105 (97.4 - 113, n=2)
-7%
Read 4K
38.69
26.5
-32%
35.3
-9%
42.18
9%
31.39
-19%
30.77
-20%
46.43
20%
41.72
8%
38.4 (38.1 - 38.7, n=2)
-1%
Write Seq
653.9
312.3
-52%
459.8
-30%
1079
65%
1281
96%
264.5
-60%
995.7
52%
1146.67
75%
655 (654 - 656, n=2)
0%
Read Seq
641.9
927.9
45%
1317
105%
1030
60%
1453
126%
465.7
-27%
941.9
47%
1117.65
74%
842 (642 - 1043, n=2)
31%
Write 4K Q32T1
305.9
208.7
-32%
423
38%
225.7
-26%
169.4
-45%
262.8
-14%
469.1
53%
352.16
15%
319 (306 - 332, n=2)
4%
Read 4K Q32T1
351.6
478.8
36%
494.2
41%
302.9
-14%
241.8
-31%
283.8
-19%
539.8
54%
420.02
19%
303 (254 - 352, n=2)
-14%
Write Seq Q32T1
868.5
305.1
-65%
458.5
-47%
1174
35%
1337
54%
262.7
-70%
1582
82%
1173.7
35%
874 (869 - 879, n=2)
1%
Read Seq Q32T1
1683
1601
-5%
3141
87%
3394
102%
2786
66%
558.5
-67%
3218
91%
3368.2
100%
1661 (1639 - 1683, n=2)
-1%

Grafikkarte

Das Envy hat einen dedizierten GeForce-MX150-Grafikkern der Firma Nvidia an Bord. Die GPU unterstützt DirectX 12 und arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 937 MHz. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf bis zu 1.038 MHz möglich. Dem Grafikkern stehen 2.048 MB GDDR5-Speicher zur Seite. 

Die niedrige Arbeitsgeschwindigkeit der GPU verrät sofort, dass HP hier die sogenannte "1D12"-Variante des MX150-Grafikkerns verbaut. Hierbei handelt es sich um eine langsamer getaktete Version des "normalen" MX150-Kerns, die für schlanke, kompakte Notebooks vorgesehen ist. Entsprechende Geräte bieten in der Regel zu wenig Platz für ein Kühlsystem, das neben dem Prozessor auch noch den normalen MX150-Kern ausreichend kühlen könnte. Auch der Vorgänger unseres aktuellen Testgeräts ist mit dieser 1D12-Variante bestückt. Das gilt auch für die Modelle anderer Hersteller: Lenovo IdeaPad 320s-13IKB, Asus ZenBook 13 UX331UN, Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018.

Die Resultate in den 3D-Mark-Benchmarks bewegen sich auf einem normalen Niveau für die 1D12-Variante. Der "normale" MX150-Kern liefert um etwa 30 Prozent bessere Resultate. Mehr Informationen zu der 1D12-Variante finden sich in unserem entsprechenden Technikartikel.

Sky Diver
Sky Diver
Fire Strike
Fire Strike
Time Spy
Time Spy
3DMark 06 Standard
17106 Punkte
3DMark 11 Performance
3761 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
66492 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
13232 Punkte
3DMark Fire Strike Score
2596 Punkte
3DMark Fire Strike Extreme Score
1293 Punkte
3DMark Time Spy Score
943 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (2796 - 4905, n=43)
4192 Points ∼100% +19%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
3539.5 (min: 3537, max: 3543) Points ∼84% +1%
HP Envy 13-ah0003ng
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
3512 Points ∼84%
Huawei Matebook X Pro i5
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
3483 Points ∼83% -1%
Asus ZenBook 13 UX331UN
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
3461 Points ∼83% -1%
HP Envy 13-ad006ng
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-7500U
3459 Points ∼83% -2%
Huawei MateBook X Pro, i7
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
3450 Points ∼82% -2%
Lenovo IdeaPad 320-15IKB 80XL01NEGE
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i5-7200U
2918 Points ∼70% -17%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
2796 Points ∼67% -20%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 2700U
2688 Points ∼64% -23%
HP Pavilion 15-cc107ng
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i5-8250U
2471 Points ∼59% -30%
Asus VivoBook Flip TP501UQ-FZ119T
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i5-7200U
2339 Points ∼56% -33%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (230 - 4905, n=329)
1199 Points ∼29% -66%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (2323 - 3739, n=40)
3316 Points ∼100% +15%
HP Envy 13-ah0003ng
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
2874 Points ∼87%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
2873 (min: 2870, max: 2876) Points ∼87% 0%
HP Envy 13-ad006ng
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-7500U
2841 Points ∼86% -1%
Asus ZenBook 13 UX331UN
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
2826 Points ∼85% -2%
Huawei MateBook X Pro, i7
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
2793 Points ∼84% -3%
Huawei Matebook X Pro i5
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
2740 Points ∼83% -5%
Lenovo IdeaPad 320-15IKB 80XL01NEGE
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i5-7200U
2339 Points ∼71% -19%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
2324 Points ∼70% -19%
HP Pavilion 15-cc107ng
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i5-8250U
1720 Points ∼52% -40%
Asus VivoBook Flip TP501UQ-FZ119T
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i5-7200U
1588 Points ∼48% -45%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 2700U
1567 Points ∼47% -45%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (222 - 3726, n=214)
975 Points ∼29% -66%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX150
  (16227 - 22183, n=39)
19496 Points ∼100% +13%
Asus ZenBook 13 UX331UN
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
18346 Points ∼94% +6%
Xiaomi Mi Notebook Air 13.3 2018
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
18120 (min: 18100, max: 18140) Points ∼93% +5%
HP Envy 13-ad006ng
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-7500U
17750 Points ∼91% +2%
Huawei MateBook X Pro, i7
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
17345 Points ∼89% 0%
HP Envy 13-ah0003ng
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
17325 Points ∼89%
Huawei Matebook X Pro i5
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
16553 Points ∼85% -4%
Lenovo IdeaPad 320S-13IKB
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
16227 Points ∼83% -6%
Lenovo IdeaPad 320-15IKB 80XL01NEGE
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i5-7200U
13979 Points ∼72% -19%
Lenovo Ideapad 720S-13ARR
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 2700U
9364 Points ∼48% -46%
HP Pavilion 15-cc107ng
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i5-8250U
9012 Points ∼46% -48%
Asus VivoBook Flip TP501UQ-FZ119T
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i5-7200U
8165 Points ∼42% -53%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1484 - 21755, n=239)
7138 Points ∼37% -59%

Gaming Performance

Das Envy ermöglicht die Nutzung von Computerspielen. Es bringt die meisten Titel in HD-Auflösung (1.366 x 768 Bildpunkte) und mittleren bis hohen Qualitätseinstellungen flüssig auf den Bildschirm. Titel, die nur moderate Anforderungen an die Hardware stellen, erlauben mehr. Aktuelle Kracher wie Shadow of the Tomb Raider oder Monster Hunter World erfordern eine Reduzierung von Auflösung und/oder Qualitätsniveau. Die Bildwiederholraten bewegen sich auf dem Niveau anderer Notebooks, die mit der 1D12-Variante der GeForce MX150 GPU bestückt sind. 

Wir nutzen das Spiel The Witcher 3, um die Konstanz der Bildwiederholraten zu überprüfen. Dabei lassen wir den Titel für etwa 60 Minuten mit HD-Auflösung (1.024 x 768 Bildpunkte) und minimalen Qualitätseinstellungen laufen. Der vom Spieler verkörperte Charakter wird dabei über den gesamten Zeitraum nicht bewegt. Die Bildwiederholraten sinken in den ersten Minuten um etwa 20 Prozent und verbleiben dann auf einem konstanten Niveau.

Der Grund für das Absinken der Bildwiederholraten lässt sich an der Arbeitsgeschwindigkeit der GPU ablesen. Zu Beginn des Tests arbeitet sie mit Geschwindigkeiten deutlich oberhalb des von HP angegebenen Taktbereichs. Sie wird dann abgebremst und stabilisiert sich auf einem Geschwindigkeitsniveau von 850 bis 900 MHz.

010203040506070