Notebookcheck

Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i7-8650U, Full-HD) Convertible

Allen Ngo, 👁 Allen Ngo (übersetzt von Finn D. Boerne), 07.11.2018

Könne schneller sein. Das EliteBook x360 1030 G3 mit Core i7 ist das perfekte Beispiel, dass eine teurere Variante nicht unbedingt schneller sein muss als das günstigere Modell. Die Core-i7-CPU in unserem Testgerät war messbar langsamer als der günstigere Core i5.

Vor ein paar Monaten haben wir einen Blick auf das HP Elitebook x360 1030 G3 mit Core i5-8250U, 128 GB SATA-III-SSD und 8 GB RAM geworfen. Heute steht das höherwertige und besser ausgestattete Modell mit Core i7-8650U, 512 GB NVMe-SSD und 16 GB RAM vor uns. Da sich die zwei Modelle in Bezug auf Gehäuse, Eingabegeräte, Anschlüsse und Display nicht voneinander unterscheiden, empfehlen wir einen Blick auf unseren Testbericht vom August zu werfen.

In diesem Test werden wir uns vorwiegend auf die Performance des Core i7-8650U und die Unterschiede zum Core i5-8250U konzentrieren. Zum Vergleich ziehen wir aktuelle Convertibles, wie das Lenovo Yoga C930, das 2018 Surface Pro und das MateBook X Pro, heran. Ist die besser ausgestattete i7-8650U-Variante den Aufpreis wert?

Weitere EliteBook-Tests:

HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT (EliteBook 1030 Serie)
Grafikkarte
Intel UHD Graphics 620, Kerntakt: 300 MHz, Speichertakt: 1067 MHz, DDR3, 24.20.100.6286
Hauptspeicher
16384 MB 
, 10-10-10-28, Dual-Channel
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, Capacitive, Native Unterstützung für die Stifteingabe, Chi Mei CMN1380, IPS, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel Kaby Lake-U iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
Soundkarte
Intel Kaby Lake-U/Y PCH - High Definition Audio
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5 mm combo, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Accelerometer, Ambient light sensor, Gyroscope, Magnetometer, Hall sensor
Netzwerk
Intel Dual Band Wireless-AC 8265 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 15.8 x 305.8 x 205
Akku
56.2 Wh Lithium-Polymer, 4-cell
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Sonstiges
Lautsprecher: Quad speakers, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, HP Active Pen, HP Client Security, B&O Audio, HP Sure Click, HP Velocity, HP PhoneWise, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.26 kg, Netzteil: 261 g
Preis
2400 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse

Anschlüsse


Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Vorne: keine Anschlüsse
Vorne: keine Anschlüsse
Rechts: Lautstärke, 2x USB Typ-C + Thunderbolt 3, DriveLock, HDMI 1.4
Rechts: Lautstärke, 2x USB Typ-C + Thunderbolt 3, DriveLock, HDMI 1.4
Hinten: keine Anschlüsse
Hinten: keine Anschlüsse
Links: USB 3.1 Typ-A, 3,5 mm Audio, Einschalter, Nano-SIM-Slot (optional)
Links: USB 3.1 Typ-A, 3,5 mm Audio, Einschalter, Nano-SIM-Slot (optional)

Kommunikation

Ein leerer M.2-2230-Slot steht zur Verfügung und kann mit einem WWAN-Modem oder einer passenden SSD bestückt werden. Die notwendigen Antennen waren zwar verbaut, der SIM-Slot fehlte unserem Testgerät allerdings.

Intels 8265 ist wohlbekannt, neuere Ultrabooks kommen mittlerweile nicht selten mit der schnelleren 9260 (bis zu 1,73 Gbit/s).

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
660 MBit/s ∼100% +5%
Lenovo Yoga C930-13IKB
Intel Wireless-AC 9260
638 (min: 401, max: 679) MBit/s ∼97% +1%
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
630 MBit/s ∼95%
Microsoft Surface Pro 6, Core i5, 128 GB
Marvell AVASTAR Wireless-AC Network Controller
577 (min: 517, max: 605) MBit/s ∼87% -8%
Chuwi LapBook SE
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
309 (min: 299, max: 316) MBit/s ∼47% -51%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Lenovo Yoga C930-13IKB
Intel Wireless-AC 9260
657 (min: 602, max: 709) MBit/s ∼100% +29%
Microsoft Surface Pro 6, Core i5, 128 GB
Marvell AVASTAR Wireless-AC Network Controller
517 (min: 437, max: 572) MBit/s ∼79% +2%
Huawei Matebook X Pro i5
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
513 MBit/s ∼78% +1%
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
509 MBit/s ∼77%
Chuwi LapBook SE
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
301 (min: 237, max: 351) MBit/s ∼46% -41%

Sicherheit

Sicherheitsmerkmale sind der Hauptunterschied zwischen der auf Business ausgerichteten Elite-Reihe und den auf Endanwender ausgerichteten Pavilion- oder Spectre-Serien. Das EliteBook x360 1030 G3 ist optional mit Sure View, Fingerabdruckleser, BIOSphere, Sure Start, SpareKey, Client Security Manager, Sure Click und noch weiteren Features zum Schutz vor Online-Phishing und BIOS-Hacking erhältlich.

Zubehör

Im Lieferumfang enthalten sind ein USB-C auf RJ45-Adapter, ein WACOM-Stift und ein USB-A auf USB-C-Kabel. Außerdem vergisst HP nicht auf die Kompatibilität zu den hauseigenen Thunderbolt-3-Docks hinzuweisen. Das Thunderbolt Dock G2 ist beispielsweise ein Lautsprecher mit DisplayPort, USB, RJ45, VGA und noch mehr. Kompatible Docks und externe Monitore können das Notebook direkt auch über das einzelne Kabel mit Strom versorgen.

Wartung

Die Wartung ist weiterhin kompliziert und erfordert Geduld, Vorsicht und einen flachen Gegenstand zum Aufhebeln des Unterbodens. Die einzigen austauschbaren Komponenten sind die M.2-1216-WLAN-Karte, die M.2-SSD und das optionale WWAN-Modul.

Garantie

Direkt bei HP gekaufte vorkonfigurierte Geräte kommen mit einer dreijährigen Garantie. Individuell konfigurierte sind dagegen je nach Land teilweise auf nur 12 Monate Garantie eingeschränkt.

Display

In unserem i7-Modell steckte exakt dasselbe CMN1380-IPS-Panel von Chi Mei wie im zuvor getesteten i5-Modell. Optional ist auch ein 4K-Panel erhältlich, das sich in Bezug auf Farbwiedergabe, Kontrast, Reaktionszeit und Helligkeit sicherlich vom hier getestete Full-HD-Panel unterscheiden wird. Ein sogenannter “Outdoor Mode” mit bis zu 700 cd/m2 ist bestimmten Full-HD-Modellen vorbehalten und war in unserem Testgerät nicht vorhanden.

Wir hatten auf eine bessere Ausleuchtung gehofft, da unser i5-Modell unter sichtbarem Backlight Bleeding und Lichthöfen litt. Leider war dies nicht der Fall und auch das i7-Modell zeigte ein ähnliches Bild.

Moderates Backlight-Bleeding in der rechten unteren Ecke
Moderates Backlight-Bleeding in der rechten unteren Ecke
Subpixel-Geometrie (166 dpi)
Subpixel-Geometrie (166 dpi)
452.3
cd/m²
445.4
cd/m²
426.4
cd/m²
467.2
cd/m²
467.2
cd/m²
453.8
cd/m²
428.8
cd/m²
430.2
cd/m²
437.8
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 467.2 cd/m² Durchschnitt: 445.5 cd/m² Minimum: 22.85 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 467.2 cd/m²
Kontrast: 1168:1 (Schwarzwert: 0.4 cd/m²)
ΔE Color 2.41 | 0.4-29.43 Ø6.3, calibrated: 1.33
ΔE Greyscale 3.7 | 0.64-98 Ø6.5
99.6% sRGB (Argyll 3D) 62.5% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.37
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
Chi Mei CMN1380, IPS, 13.3, 1920x1080
Lenovo Yoga C930-13IKB
B139HAN03_0, IPS, 13.9, 1920x1080
Chuwi LapBook SE
13.3, 1920x1080
Microsoft Surface Pro 6, Core i5, 128 GB
LGPhilips LP123WQ112604, IPS, 12.3, 2736x1834
Huawei Matebook X Pro i5
Tianma XM, IPS, 13.9, 3000x2000
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
AU Optronics AUO101A, IPS, 13, 3000x2000
Response Times
-2%
-33%
-6%
2%
-8%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
39.6 (20.8, 18.8)
40.8 (20.4, 20.4)
-3%
39.2 (19.2, 20)
1%
42 (22, 20)
-6%
40.4 (19.2, 21.2)
-2%
47 (23, 24)
-19%
Response Time Black / White *
27.2 (14.8, 12.4)
27.6 (15.6, 12)
-1%
27.7 (14.8, 12.9)
-2%
25 (14, 11)
8%
25.6 (11.6, 14)
6%
26 (14, 12)
4%
PWM Frequency
26040 (62)
200 (29)
-99%
20800 (50)
-20%
Bildschirm
-46%
-69%
-14%
-13%
-18%
Helligkeit Bildmitte
467.2
316
-32%
227
-51%
463
-1%
442.7
-5%
452
-3%
Brightness
445
291
-35%
210
-53%
450
1%
428
-4%
412
-7%
Brightness Distribution
91
83
-9%
89
-2%
83
-9%
84
-8%
85
-7%
Schwarzwert *
0.4
0.36
10%
0.44
-10%
0.32
20%
0.31
22%
0.48
-20%
Kontrast
1168
878
-25%
516
-56%
1447
24%
1428
22%
942
-19%
DeltaE Colorchecker *
2.41
5.9
-145%
6.6
-174%
3.76
-56%
2.24
7%
4.05
-68%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
5.58
12.9
-131%
12.2
-119%
7.35
-32%
7.19
-29%
6.64
-19%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.33
1.3
2%
1.9
-43%
2.68
-102%
1.11
17%
1.56
-17%
DeltaE Graustufen *
3.7
8.6
-132%
7.9
-114%
3.18
14%
9.7
-162%
4.87
-32%
Gamma
2.37 93%
2.1 105%
2.16 102%
2.53 87%
1.42 155%
2.71 81%
CCT
7158 91%
6854 95%
8879 73%
6994 93%
6227 104%
7160 91%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
62.5
60.7
-3%
59
-6%
61.6
-1%
62
-1%
Color Space (Percent of sRGB)
99.6
94.5
-5%
90
-10%
95
-5%
97
-3%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-24% / -39%
-51% / -60%
-10% / -13%
-6% / -11%
-13% / -16%

* ... kleinere Werte sind besser

Den sRGB-Farbraum deckt das Panel vollständig ab, AdobeRGB wird zu 63 % abgedeckt. Damit ist das Display minimal besser als das 12,3-Zoll-Display des 2018 Surface Tablet..

vs. sRGB
vs. sRGB
vs. AdobeRGB
vs. AdobeRGB

Die Farbgenauigkeit war bereits ab Werk bei allen Sättigungsstufen ausgesprochen gut. Die Farbtemperatur war ein wenig zu hoch (also kühl), liess sich aber mittels Kalibrierung leicht korrigieren.

Graustufen (unkalibriert)
Graustufen (unkalibriert)
Sättigung (unkalibriert)
Sättigung (unkalibriert)
ColorChecker (unkalibriert)
ColorChecker (unkalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
ColorChecker (kalibriert)
ColorChecker (kalibriert)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
27.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14.8 ms steigend
↘ 12.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 57 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.6 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
39.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20.8 ms steigend
↘ 18.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 43 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 26040 Hz ≤ 62 % Helligkeit

Das Display flackert mit 26040 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 62 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 26040 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8773 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

 

Draußen im Schatten
Draußen im Schatten
Draußen an einem bewölkten Tag
Draußen an einem bewölkten Tag
Draußen an einem bewölkten Tag
Draußen an einem bewölkten Tag
Großzügige IPS-Blickwinkel
Großzügige IPS-Blickwinkel

Performance

 

Prozessor

CineBench R15
CineBench R15

Die CPU-Leistung unseres Testgeräts war durch die Bank durch unterdurchschnittlich und sogar schlechter als die des vor wenigen Monaten getesteten i5-8250U-Modells. Die CineBench-Ergebnisse enttäuschten auf ganzer Linie und lagen rund 10 % unterhalb des Core i5-8250U, obwohl unser Testgerät im High-Performance-Profil lief. Im 2018 Surface Pro lieferte dieselbe i7-8650U-CPU fast 45 % schnellere Testergebnisse.

Weitere Informationen zum Core i7-8650U können der dieser CPU gewidmeten Seite entnommen werden.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640Tooltip
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ; CPU Multi 64Bit: Ø432 (413.4-494.22)
HP EliteBook x360 1030 G3 UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ; CPU Multi 64Bit: Ø483 (463.47-532.04)
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB UHD Graphics 620, 8650U, Toshiba KBG30ZPZ512G; CPU Multi 64Bit: Ø571 (559.56-638.59)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U
  (137 - 178, n=14)
169 Points ∼79% +4%
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
Intel Core i7-8650U
163 Points ∼77% 0%
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
Intel Core i7-8650U
163 Points ∼77%
Lenovo Yoga C930-13IKB
Intel Core i5-8250U
145 Points ∼68% -11%
HP Spectre x360 13-ac033dx
Intel Core i7-7500U
143 Points ∼67% -12%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
AMD Ryzen 7 2700U
143 Points ∼67% -12%
HP Envy x360 15-bq102ng
AMD Ryzen 5 2500U
142 Points ∼67% -13%
HP EliteBook x360 1030 G3
Intel Core i5-8250U
141 Points ∼66% -13%
Lenovo IdeaPad 720-15IKB
Intel Core i5-7200U
129 Points ∼61% -21%
Lenovo Yoga Book 2016 Windows 64GB LTE
Intel Atom x5-Z8550
36 Points ∼17% -78%
CPU Multi 64Bit
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
Intel Core i7-8650U
639 Points ∼21% +43%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
AMD Ryzen 7 2700U
630 Points ∼20% +41%
HP Envy x360 15-bq102ng
AMD Ryzen 5 2500U
618 Points ∼20% +38%
Lenovo Yoga C930-13IKB
Intel Core i5-8250U
613 Points ∼20% +37%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U
  (447 - 675, n=16)
599 Points ∼19% +34%
HP EliteBook x360 1030 G3
Intel Core i5-8250U
493 Points ∼16% +10%
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
Intel Core i7-8650U
447 Points ∼14%
Lenovo IdeaPad 720-15IKB
Intel Core i5-7200U
331 Points ∼11% -26%
HP Spectre x360 13-ac033dx
Intel Core i7-7500U
317 Points ∼10% -29%
Lenovo Yoga Book 2016 Windows 64GB LTE
Intel Atom x5-Z8550
134 Points ∼4% -70%
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
163 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
447 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
49.96 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Hilfe

System Performance

Im PCMark lag das i7-Modell wenig überraschend sehr nah am i5-Modell dran. Einzig im PCMark Productivity schnitt es dank schnellerer Samsung-SSD besser ab.

PCMark 10
PCMark 10
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 10
Digital Content Creation
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
UHD Graphics 620, 8650U, Toshiba KBG30ZPZ512G
2952 Points ∼30% +7%
HP EliteBook x360 1030 G3
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
2855 Points ∼29% +4%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U, Intel UHD Graphics 620
  (2117 - 3174, n=9)
2846 Points ∼29% +3%
Lenovo Yoga C930-13IKB
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
2795 Points ∼28% +1%
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
2758 Points ∼28%
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
UHD Graphics 620, 8350U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
2714 Points ∼27% -2%
Chuwi LapBook SE
UHD Graphics 600, N4100, SanDisk DF4032
949 Points ∼10% -66%
Productivity
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6694 Points ∼69%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U, Intel UHD Graphics 620
  (5271 - 7142, n=9)
6433 Points ∼66% -4%
HP EliteBook x360 1030 G3
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
5739 Points ∼59% -14%
Lenovo Yoga C930-13IKB
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
5715 Points ∼59% -15%
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
UHD Graphics 620, 8350U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
5698 Points ∼59% -15%
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
UHD Graphics 620, 8650U, Toshiba KBG30ZPZ512G
5353 Points ∼55% -20%
Chuwi LapBook SE
UHD Graphics 600, N4100, SanDisk DF4032
2567 Points ∼26% -62%
Essentials
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
8733 Points ∼82%
HP EliteBook x360 1030 G3
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
8356 Points ∼78% -4%
Lenovo Yoga C930-13IKB
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
8355 Points ∼78% -4%
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
UHD Graphics 620, 8350U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
7919 Points ∼74% -9%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U, Intel UHD Graphics 620
  (6877 - 8733, n=9)
7827 Points ∼73% -10%
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
UHD Graphics 620, 8650U, Toshiba KBG30ZPZ512G
7039 Points ∼66% -19%
Chuwi LapBook SE
UHD Graphics 600, N4100, SanDisk DF4032
3776 Points ∼35% -57%
Score
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3901 Points ∼50%
HP EliteBook x360 1030 G3
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
3695 Points ∼48% -5%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U, Intel UHD Graphics 620
  (2403 - 4066, n=9)
3642 Points ∼47% -7%
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
UHD Graphics 620, 8350U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3559 Points ∼46% -9%
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
UHD Graphics 620, 8650U, Toshiba KBG30ZPZ512G
3448 Points ∼44% -12%
Lenovo Yoga C930-13IKB
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
2603 Points ∼34% -33%
Chuwi LapBook SE
UHD Graphics 600, N4100, SanDisk DF4032
1502 Points ∼19% -61%
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4103 Points ∼67%
Lenovo Yoga C930-13IKB
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
3774 Points ∼62% -8%
Durchschnittliche Intel Core i7-8650U, Intel UHD Graphics 620
  (3216 - 4103, n=9)
3768 Points ∼62% -8%
HP EliteBook x360 1030 G3
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
3453 Points ∼57% -16%
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
UHD Graphics 620, 8350U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3413 Points ∼56% -17%
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
UHD Graphics 620, 8650U, Toshiba KBG30ZPZ512G
3281 Points ∼54% -20%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4103 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Während das i5-Modell mit einer 128 GB fassenden Samsung PM871g (SATA III) ausgestattet war, steckte im i7-Modell eine erheblich schnellere 512 GB Samsung PM981 (NVMe). Die sequentielle Schreibperformance lag bei beeindruckenden 1.400 MB/s.

Weitere Informationen können unserer HDD-/SSD-Vergleichstabelle entnommen werden.

M.2-2280-SSD neben dem freien M.2-WWAN-Slot
M.2-2280-SSD neben dem freien M.2-WWAN-Slot
AS SSD
AS SSD
CDM 5.5
CDM 5.5
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Lenovo Yoga C930-13IKB
SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
Chuwi LapBook SE
SanDisk DF4032
Microsoft Surface Pro 6, Core i5, 128 GB
Toshiba KBG30ZPZ128G
Huawei Matebook X Pro i5
Samsung PM961 MZVLW256HEHP
HP EliteBook x360 1030 G3
Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
AS SSD
-50%
-518%
-261%
-23%
-73%
Copy Game MB/s
989.72
340.01
-66%
124.38
-87%
486.26
-51%
164.53
-83%
Copy Program MB/s
453.91
209.69
-54%
94
-79%
312.26
-31%
74.3
-84%
Copy ISO MB/s
1947.34
539.41
-72%
128.13
-93%
739.44
-62%
208.12
-89%
Score Total
3484
1373
-61%
120
-97%
870
-75%
2575
-26%
781
-78%
Score Write
1032
427
-59%
36
-97%
244
-76%
620
-40%
268
-74%
Score Read
1634
657
-60%
58
-96%
430
-74%
1329
-19%
335
-79%
Access Time Write *
0.036
0.056
-56%
1.233
-3325%
0.301
-736%
0.036
-0%
0.048
-33%
Access Time Read *
0.041
0.069
-68%
0.671
-1537%
0.913
-2127%
0.058
-41%
0.093
-127%
4K-64 Write
790.01
266.32
-66%
9.11
-99%
129.31
-84%
399.62
-49%
156.5
-80%
4K-64 Read
1407.92
434.3
-69%
25.65
-98%
277.89
-80%
1039.05
-26%
255.09
-82%
4K Write
104.31
94.98
-9%
13.6
-87%
80.6
-23%
103.13
-1%
70.83
-32%
4K Read
46.05
38.04
-17%
6.3
-86%
40.46
-12%
48.33
5%
31.07
-33%
Seq Write
1373.63
661.05
-52%
131.8
-90%
340
-75%
1169.65
-15%
403.21
-71%
Seq Read
1797.58
1849.93
3%
264.1
-85%
1113.69
-38%
2415.81
34%
488.2
-73%

* ... kleinere Werte sind besser

Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3376 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 1860 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 288.7 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 391.8 MB/s
CDM 5 Read Seq: 2227 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1814 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 43.42 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 120 MB/s

Grafikkarte

3DMark 11
3DMark 11

Die UHD Graphics 620 unseres Testgeräts kam bis auf 5 % an den Durchschnitt aller von uns je getesteten UHD-Graphics-620-GPUs ran. Verglichen mit der HD Graphics 620 der Vorgängergeneration ist der Unterschied vernachlässigbar. Sollte mehr Grafikleistung benötigt werden, empfehlen sich alternative ähnlich dünne und leichte Notebooks mit AMD Vega 8 oder GeForce MX150.

Weitere Informationen zur UHD Graphics 620 können unserer dieser GPU gewidmeten Seite entnommen werden.

3DMark 11
1280x720 Performance Combined
HP Envy 13-ah0003ng
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
2820 Points ∼16% +90%
HP Envy x360 15-bq102ng
AMD Radeon RX Vega 8, 2500U
2683 Points ∼15% +81%
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
Intel UHD Graphics 620, 8650U
1858 Points ∼10% +25%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
AMD Radeon RX Vega 10, 2700U
1854 Points ∼10% +25%
HP Spectre x360 13-ac033dx
Intel HD Graphics 620, 7500U
1555 Points ∼9% +5%
Lenovo Yoga C930-13IKB
Intel UHD Graphics 620, 8250U
1524 Points ∼8% +3%
HP EliteBook x360 1030 G3
Intel UHD Graphics 620, 8250U
1489 Points ∼8% 0%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (959 - 1891, n=99)
1488 Points ∼8% 0%
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
Intel UHD Graphics 620, 8650U
1485 Points ∼8%
Lenovo Yoga Book 2016 Windows 64GB LTE
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Z8550
480 Points ∼3% -68%
Chuwi LapBook SE
Intel UHD Graphics 600, N4100
455 Points ∼3% -69%
1280x720 Performance GPU
HP Envy x360 15-bq102ng
AMD Radeon RX Vega 8, 2500U
3549 Points ∼7% +115%
HP Envy 13-ah0003ng
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
3512 Points ∼7% +113%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
AMD Radeon RX Vega 10, 2700U
2885 Points ∼6% +75%
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
Intel UHD Graphics 620, 8650U
1977 Points ∼4% +20%
HP EliteBook x360 1030 G3
Intel UHD Graphics 620, 8250U
1738 Points ∼3% +5%
Lenovo Yoga C930-13IKB
Intel UHD Graphics 620, 8250U
1734 Points ∼3% +5%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (1235 - 1977, n=99)
1672 Points ∼3% +1%
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
Intel UHD Graphics 620, 8650U
1649 Points ∼3%
HP Spectre x360 13-ac033dx
Intel HD Graphics 620, 7500U
1569 Points ∼3% -5%
Chuwi LapBook SE
Intel UHD Graphics 600, N4100
482 Points ∼1% -71%
Lenovo Yoga Book 2016 Windows 64GB LTE
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Z8550
418 Points ∼1% -75%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
HP Envy 13-ah0003ng
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
843 Points ∼6%
HP Envy x360 15-bq102ng
AMD Radeon RX Vega 8, 2500U
649 Points ∼5%
Lenovo Yoga C930-13IKB
Intel UHD Graphics 620, 8250U
349 Points ∼3%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (299 - 389, n=17)
339 Points ∼3%
Chuwi LapBook SE
Intel UHD Graphics 600, N4100
85 Points ∼1%
1920x1080 Fire Strike Graphics
HP Envy 13-ah0003ng
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
2874 Points ∼7%
HP Envy x360 15-bq102ng
AMD Radeon RX Vega 8, 2500U
2310 Points ∼6%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
AMD Radeon RX Vega 10, 2700U
1738 Points ∼4%
Lenovo Yoga C930-13IKB
Intel UHD Graphics 620, 8250U
1216 Points ∼3%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (557 - 1336, n=81)
1078 Points ∼3%
HP Spectre x360 13-ac033dx
Intel HD Graphics 620, 7500U
1029 Points ∼3%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
HP Envy 13-ah0003ng
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
17325 Points ∼9%
HP Envy x360 15-bq102ng
AMD Radeon RX Vega 8, 2500U
15186 Points ∼8%
HP EliteBook 745 G5 3UN74EA
AMD Radeon RX Vega 10, 2700U
10604 Points ∼6%
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
Intel UHD Graphics 620, 8650U
10213 Points ∼6%
Lenovo Yoga C930-13IKB
Intel UHD Graphics 620, 8250U
10003 Points ∼5%
HP EliteBook x360 1030 G3
Intel UHD Graphics 620, 8250U
9478 Points ∼5%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (6910 - 10493, n=87)
8813 Points ∼5%
HP Spectre x360 13-ac033dx
Intel HD Graphics 620, 7500U
7636 Points ∼4%
Chuwi LapBook SE
Intel UHD Graphics 600, N4100
2826 Points ∼2%
Lenovo Yoga Book 2016 Windows 64GB LTE
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Z8550
2455 Points ∼1%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics
HP Envy x360 15-bq102ng
AMD Radeon RX Vega 8, 2500U
68150 Points ∼9%
Lenovo Yoga C930-13IKB
Intel UHD Graphics 620, 8250U
56912 Points ∼8%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (30939 - 59483, n=28)
45012 Points ∼6%
HP Envy 13-ah0003ng
NVIDIA GeForce MX150, 8550U
44844 Points ∼6%
HP Spectre x360 13-ac033dx
Intel HD Graphics 620, 7500U
37394 Points ∼5%
3DMark 11 Performance
1814 Punkte
Hilfe
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 70.932.928.58.9fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Das Kühlsystem besteht aus zwei kleinen Lüftern, die mit zwei Heatpipes verbunden sind. Beide Lüfter standen im Leerlauf und bei niedriger bis mittlerer Last, wie dem Surfen im Netz oder Streamen eines Videos, still. Höhere Last, wie der 3DMark 06 oder Spiele, resultierte in einem Geräuschpegel von sehr gut erträglichen 30 bis 33 dB(A). Die Geräuschkulisse blieb durchweg angenehm und das Gerät blieb bei einfachen Dingen wie Textverarbeitung oder üblichen Büroaufgaben komplett lautlos.

Wir konnten kein Spulenfiepen oder anderweitige elektrische Geräusche feststellen.

Sehr kleine 25-mm-Lüfter
Sehr kleine 25-mm-Lüfter
Auch bei hoher Last blieb das Gerät insgesamt sehr leise.
Auch bei hoher Last blieb das Gerät insgesamt sehr leise.

Lautstärkediagramm

Idle
28.5 / 28.5 / 28.5 dB(A)
Last
30.8 / 32.8 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 28.5 dB(A)
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
UHD Graphics 620, 8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Lenovo Yoga C930-13IKB
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
HP EliteBook x360 1030 G3
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
HP Envy x360 15-bq102ng
Vega 8, 2500U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
HP Spectre x360 13-ac033dx
HD Graphics 620, 7500U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
UHD Graphics 620, 8650U, Toshiba KBG30ZPZ512G
Geräuschentwicklung
-3%
-1%
-11%
-14%
-6%
aus / Umgebung *
28.5
29.3
-3%
28.5
-0%
30.13
-6%
28.7
-1%
30.3
-6%
Idle min *
28.5
29.3
-3%
28.5
-0%
30.13
-6%
28.7
-1%
30.3
-6%
Idle avg *
28.5
29.3
-3%
28.5
-0%
30.13
-6%
34.2
-20%
30.3
-6%
Idle max *
28.5
29.7
-4%
28.5
-0%
30.13
-6%
35.8
-26%
30.3
-6%
Last avg *
30.8
31.8
-3%
31.3
-2%
38.8
-26%
35.8
-16%
33.5
-9%
Last max *
32.8
32.7
-0%
33.5
-2%
38.8
-18%
39.6
-21%
33.5
-2%

* ... kleinere Werte sind besser

Temperatur

Zwei nach hinten gerichtete Lüfterauslässe
Zwei nach hinten gerichtete Lüfterauslässe

Die Oberflächentemperatur war dank der Doppellüfter-Kühlung sehr symmetrisch. Im Leerlauf lagen die höchste gemessenen Temperaturen auf Ober- und Unterseite bei 29 bis 33 °C. Analog zum Lenovo Yoga C930 erwärmten sich dieselben Stellen bei maximaler Last auf jeweils 40 und 46 °C. Glücklicherweise blieb der vordere Bereich des Notebooks jederzeit und unabhängig von der anliegenden Last angenehm kühl.

Leerlauf (Oberseite)
Leerlauf (Oberseite)
Leerlauf (Unterseite)
Leerlauf (Unterseite)
Maximale Last (Oberseite)
Maximale Last (Oberseite)
Maximale Last (Unterseite)
Maximale Last (Unterseite)

Im Stresstest zeigte sich der Grund für die miserable Performance des Core i7-8650U unseres Testgeräts. Mit Prime95 taktete die CPU für wenige Sekunden mit 2,8 GHz und sank anschließend auf nur noch 1,7 GHz. Der Core i5-8250U lief in diesem Test mit stabilen 2,1 GHz. Mit anderen Worten: der i7 musste deutlich stärker drosseln als der i5.

Auf Akku werden sowohl CPU als auch GPU ausgebremst. Im 3DMark 11 erbrachte unser Testgerät auf Akku eine Leistung von 4.802 und 1.161 Punkten (Physics und Graphics), wohingegen angeschlossen am Strom 5.168 und 1.649 Punkten erreicht wurden.

Leerlauf
Leerlauf
Prime95-Stress
Prime95-Stress
Prime95- und FurMark-Stress
Prime95- und FurMark-Stress
CPU-Takt (GHz) GPU-Takt (MHz) Durchschnittliche CPU-Temperatur (°C)
System Idle -- -- 42
Prime95 Stress 1,7 -- 61
Prime95 + FurMark Stress 0,8 599 58
Max. Last
 33.8 °C40 °C34.4 °C 
 30.4 °C40 °C27.8 °C 
 27 °C26.4 °C26.8 °C 
Maximal: 40 °C
Durchschnitt: 31.8 °C
33.4 °C46.2 °C34.2 °C
30.2 °C38 °C31.8 °C
28.6 °C30.8 °C29.4 °C
Maximal: 46.2 °C
Durchschnitt: 33.6 °C
Netzteil (max.)  35 °C | Raumtemperatur 20 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Convertible auf 30.4 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 40 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 21.8 bis 55.7 °C für die Klasse Convertible).
(-) The maximum temperature on the bottom side is 46.2 °C / 115 F, compared to the average of 36.6 °C / 98 F, ranging from 20.8 to 67.1 °C for the class Convertible.
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 27 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(+) Die durchschnittliche Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.2 °C (+2.2 °C).

Lautsprecher

Große Stereo-Lautsprecher
Große Stereo-Lautsprecher
Pink Noise. Hohe Maximallautstärke
Pink Noise. Hohe Maximallautstärke
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2038.337.42535.833.3313234.64030.933.75030.932.36328.930.88029.933.810029.942.612527.651.716027.659.920026.864.525026.56931526.670.440025.170.850024.667.463024.365.280023.769.4100023.969.1125023.468.5160023.166200023.263.8250023.369315023.267.4400023.173500022.971.863002377.780002378.21000022.974.51250022.870.71600022.768SPL35.684.1N2.562.3median 23.4median 69Delta13.235.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseHP EliteBook x360 1030 G3 45X96UTApple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (78.19 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 9.8% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.6% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (10.5% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 0% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 11%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 3% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 95% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 96% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung

Energiebedarf

Der Energiebedarf lag trotz niedrigerer Leistung bei allen Lastszenarien oberhalb des i5-Modells. Insgesamt war der Energiehunger höher als der des 2018 Surface Pro i7 aber niedriger als beim Yoga C930.

In der Spitze konnten wir kurzzeitig 51,9 W messen, die aus dem kompakten (ca. 7,5 x 7,5 x 2,8 cm) 65-W-Netzteil gezogen werden. Dieser Wert sank allerdings kurz darauf aufgrund der starken Drosselung der CPU auf deutlich niedrigere 30 W.

3DMark 06 Energiebedarf. Am Anfang ist der Bedarf am höchsten, anschließend fängt die CPU an zu drosseln.
3DMark 06 Energiebedarf. Am Anfang ist der Bedarf am höchsten, anschließend fängt die CPU an zu drosseln.
Prime95 gestartet bei Sekunde 20. Maximaler Bedarf liegt bei 49,7 W ehe die CPU anfängt zu drosseln.
Prime95 gestartet bei Sekunde 20. Maximaler Bedarf liegt bei 49,7 W ehe die CPU anfängt zu drosseln.
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.36 / 0.56 Watt
Idledarkmidlight 3.4 / 7.6 / 11.5 Watt
Last midlight 35.4 / 51.9 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
8650U, UHD Graphics 620, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS, 1920x1080, 13.3
Lenovo Yoga C930-13IKB
8250U, UHD Graphics 620, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG, IPS, 1920x1080, 13.9
Chuwi LapBook SE
N4100, UHD Graphics 600, SanDisk DF4032, , 1920x1080, 13.3
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
8650U, UHD Graphics 620, Toshiba KBG30ZPZ512G, IPS, 2736x1824, 12.3
HP Elite x2 1013 G3-2TT14EA
8350U, UHD Graphics 620, Samsung PM961 MZVLW256HEHP, IPS, 3000x2000, 13
HP EliteBook x360 1030 G3
8250U, UHD Graphics 620, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ, IPS, 1920x1080, 13.3
Stromverbrauch
1%
38%
8%
-3%
12%
Idle min *
3.4
3.3
3%
2.7
21%
3.2
6%
4.9
-44%
3.8
-12%
Idle avg *
7.6
6.8
11%
6.3
17%
8.7
-14%
8.9
-17%
7.5
1%
Idle max *
11.5
9.5
17%
7.6
34%
10.4
10%
11
4%
8.6
25%
Last avg *
35.4
40.8
-15%
12.6
64%
29.2
18%
32
10%
33.1
6%
Last max *
51.9
57
-10%
24.6
53%
40.8
21%
36
31%
31.8
39%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit war spitze und etwas länger als beim Yoga C930 und 2018  Surface Pro. Unter realen Bedingungen hielt das EliteBook x360 1030 G3 rund 10 Stunden in unserem WLAN-Test durch. Dabei war der Energiesparplan auf “Ausbalanciert” und das Display auf eine genormte Helligkeit von 150 cd/m2 gestellt. Von Modellen mit der optionalen 700-cd/m2-Helligkeit erwarten wir kürzere Laufzeiten.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
9h 49min
HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT
8650U, UHD Graphics 620, 56.2 Wh
Lenovo Yoga C930-13IKB
8250U, UHD Graphics 620, 60 Wh
Chuwi LapBook SE
N4100, UHD Graphics 600, 37 Wh
Huawei Matebook X Pro i5
8250U, GeForce MX150, 57.4 Wh
Microsoft Surface Pro 6, Core i7, 512 GB
8650U, UHD Graphics 620, 45 Wh
HP EliteBook x360 1030 G3
8250U, UHD Graphics 620, 56.2 Wh
Akkulaufzeit
-7%
-25%
-5%
-14%
2%
Idle
1432
1243
1083
1381
WLAN
589
550
-7%
444
-25%
557
-5%
509
-14%
602
2%
Last
124
347
133
131
189

Fazit

Pro

+ großartige Soundqualität für die Größe; laute Lautsprecher
+ proprietäre mehrstufige Sicherheitsfeatures
+ kleine Abmessungen; portabel und leicht
+ Tastatur mit sehr gutem Feedback
+ hervorragende Verarbeitung
+ 4G LTE und NFC optional
+ volle sRGB-Abdeckung
+ Laden über USB-C
+ gute Akkulaufzeit
+ Thunderbolt 3
+ helles Display
+ leise Lüfter

Contra

- Oberflächen wärmer als beim EliteBook x360 1030 G2
- nicht so robust wie die dickere EliteBook-830-Serie
- maximaler CPU-Boost kann nicht gehalten werden
- schlechte Performance des Core i7-8650U
- PWM bei niedrigen Helligkeitsstufen
- schlechte Performance auf Akku
- kein SD- und SmartCard-Leser
- keine dedizierten Maustasten
- keine diskrete GPU verfügbar
- Wartbarkeit eher kompliziert
- leichtes Backlight-Bleeding
- hoher Einstiegspreis
- RAM verlötet
Im Test: HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT. Testgerät zur Verfügung gestellt von HP USA.
Im Test: HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT. Testgerät zur Verfügung gestellt von HP USA.

In unserem ursprünglichen Testbericht zum EliteBook x360 1030 G3 mit Core-i5-CPU kamen wir zum Schluss, dass es sich um das beste 13-Zoll-Business-Convertible mit mehr Features und einem helleren Display als die meisten Ultrabooks handelte. Dasselbe gilt im Prinzip auch für das i7-Modell, allerdings mit einer Einschränkung: es ist nicht wirklich schneller als die günstigere i5-Version. Tatsächlich war die i7-CPU aufgrund des ständigen Throttlings sogar durchgehend langsamer als die i5-CPU. Bei der Konkurrenz sieht das anders aus - das i7-Modell des Yoga C930 war durchweg schneller als das i5-Modell des Yoga C930, insbesondere bei hoher Last. Wir sind von der gebotenen Leistung des HP daher sehr enttäuscht.

Trotzdem ist und bleibt das EliteBook x360 1030 G3 weiterhin empfehlenswert, da die vielen Vorteile noch immer überwiegen. Wir raten aber dazu die Finger vom i7-Modell zu lassen und das gesparte Geld lieber in optionale Extras wie Sure View, den Outdoor Mode, 4G/LTE oder ein externes Thunderbolt-3-Dock zu investieren.

Das Core-i7-Modell kostet mindestens 200-300 Euro mehr als das Core-i5-Modell. Die gebotene Leistung, oder besser gesagt der Mangel an gebotener Leistung, rechtfertigen diesen Aufpreis aber keineswegs. Das i5-Modell bleibt das beste EliteBook x360 1030 G3.

HP EliteBook x360 1030 G3 45X96UT - 06.11.2018 v6
Allen Ngo

Gehäuse
93 / 98 → 95%
Tastatur
92%
Pointing Device
93%
Konnektivität
66 / 80 → 83%
Gewicht
72 / 35-78 → 86%
Akkulaufzeit
92%
Display
87%
Leistung Spiele
58 / 68 → 85%
Leistung Anwendungen
92 / 87 → 100%
Temperatur
91%
Lautstärke
97%
Audio
71 / 91 → 78%
Kamera
47 / 85 → 56%
Durchschnitt
81%
90%
Convertible - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test HP EliteBook x360 1030 G3 (i7-8650U, Full-HD) Convertible
Autor: Allen Ngo,  7.11.2018 (Update: 13.11.2018)