Notebookcheck

Top 10 Budget Gaming Notebooks im Test bei Notebookcheck

Update Oktober 2018. Hier finden Sie eine Liste der besten preiswerten Gaming-Laptops, die wir kürzlich getestet haben. Unsere Übersicht soll dabei helfen schnell und unkompliziert das Notebook zu finden, welches ideal zu Ihren Wünschen und Ihrem Budget passt.

Die Vertreter der Top-10-Liste müssen grundsätzlich zwei Kriterien erfüllen: Da dies ein Ranking von preiswerten Geräten ist, darf zum einen der Kaufpreis die 1.500-Euro-Marke nicht überschreiten (Achtung: Live-Preise in der Tabelle, tägliche Veränderung möglich). Zum anderen sollten die Laptops mindestens mit einer Nvidia GeForce GTX 1050 ausgestattet sein. Letztere GPU ist ein guter Ausgangspunkt für Gamer und dürfte fast alle Spiele der vergangenen Jahre in Full-HD (1.920 x 1.080) mit mittleren bis hohen Qualitätseinstellungen wiedergeben können. Leistungsfähigere Grafikkarten wie die GTX 1050 Ti und die GTX 1060 finden sich eher am oberen Ende der Preisskala. Performancetechnisch kann die GTX 1050 Ti die meisten aktuellen Spiele in 1080p und hohen bis maximalen Settings flüssig anzeigen. Unsere weiteren Toplisten zum Thema Gaming:

Folgende Tabelle listet die besten preiswerten, auf Windows basierten Gaming-Laptops, welche von Notebookcheck in den letzten 12 Monaten getestet wurden. Bei gleicher Wertung (Vorkommastelle) führen wir jüngere Artikel zuerst an. Die Tabelle ist durch Klicken auf die Überschriften sortierbar und lässt sich mit dem Textfilter einschränken (z. B. "matt").

Hinweis: Zur Berücksichtigung in der Top-10-Liste gilt der günstigste Straßenpreis zum Zeitpunkt der letzten Bearbeitung des Artikels. Die in folgender Tabelle und im Preisvergleich zu den einzelnen Artikeln ausgewiesenen Verkaufspreise werden täglich automatisch aktualisiert und können daher abweichen!

Budget Gaming Notebook Charts, Stand Anfang Oktober 2018

Pos.Bew.DatumBildModellDickeGewichtGrößeAuflösungSpiegelndPreis ab
192%06.2018Dell XPS 15 2018 i5 FHD 97WhDell XPS 15 2018 i5 FHD 97Wh
Intel Core i5-8300H
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook)
8 GB Hauptspeicher,  SSD
17 mm1.9 kg15.6"1920x1080matt
287%08.2018Lenovo Ideapad 720S-15IKB 81AC001AGELenovo Ideapad 720S-15IKB 81AC001AGE
Intel Core i7-7700HQ
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Max-Q
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
17.95 mm1.9 kg15.6"1920x1080matt
385%09.2018
neu!
Medion Erazer X6805-MD61085Medion Erazer X6805-MD61085
Intel Core i7-8750H
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
16 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
33 mm2.5 kg15.6"1920x1080matt
485%08.2018Dell G7 15-7588Dell G7 15-7588
Intel Core i7-8750H
NVIDIA GeForce GTX 1060 Max-Q
16 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
24.95 mm2.6 kg15.6"1920x1080matt
585%05.2018Xiaomi Mi Gaming Laptop 7300HQ 1060Xiaomi Mi Gaming Laptop 7300HQ 1060
Intel Core i5-7300HQ
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
8 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
23 mm2.7 kg15.6"1920x1080matt
685%05.2018Asus GL703GE-ES73Asus GL703GE-ES73
Intel Core i7-8750H
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook)
16 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
23.9 mm2.7 kg17.3"1920x1080matt
785%04.2018Acer Nitro 5 Spin NP515-51-86CXAcer Nitro 5 Spin NP515-51-86CX
Intel Core i7-8550U
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook)
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
17.9 mm2.2 kg15.6"1920x1080spiegelnd
884%07.2018HP Omen 15-dc0001ngHP Omen 15-dc0001ng
Intel Core i5-8300H
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook)
8 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
25 mm2.4 kg15.6"1920x1080matt
984%07.2018Lenovo Legion Y530-15ICHLenovo Legion Y530-15ICH
Intel Core i5-8300H
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook)
8 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
28 mm2.3 kg15.6"1920x1080matt
1084%06.2018Dell G5 15 5587Dell G5 15 5587
Intel Core i5-8300H
NVIDIA GeForce GTX 1060 Max-Q
8 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
24.95 mm2.9 kg15.6"1920x1080matt

Kommentar der Redaktion

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Platz 1 - Dell XPS 15 9570

Der Konkurrenz enteilt: Dell XPS 15 9570
Der Konkurrenz enteilt: Dell XPS 15 9570

Mit großem Wertungsvorsprung landet die 2018er-Ausgabe des Dell XPS 15 auf dem ersten Platz der Budget-Top-10. Neben der Akkulaufzeit können sich auch der schmale Displayrahmen, die Eingabegeräte und das hochwertige sowie angenehm leichte Slim-Chassis von der Konkurrenz absetzen.

Obwohl das XPS 15 primär als Allround-Plattform konzipiert wurde, macht der 15-Zöller auch beim Zocken eine gute Figur. Die Kombination aus Core i5-8300H und GeForce GTX 1050 ist perfekt für Gelegenheitsgamer, die häufig unterwegs und entsprechend auf eine hohe Mobilität angewiesen sind. Ganz zu schweigen vom schicken Design des XPS 15.

Preisvergleich

Platz 2 - Lenovo Ideapad 720S

Seriöses Outfit: Lenovo Ideapad 720S
Seriöses Outfit: Lenovo Ideapad 720S

Mit einem Verkaufspreis von rund 1.400 Euro qualifiziert sich das Lenovo Ideapad 720S-15IKB noch knapp für die Budget-Liste. Auf den ersten Blick wirkt der 15-Zoll-Spross eher wie ein unscheinbares Office-Notebook, das dank Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1050 Ti Max-Q jedoch durchaus eine Muskeln spielen lassen kann.

Dank der hohen Akkulaufzeit und dem Fliegengewicht von 1,9 kg ist das Ideapad 720S zudem ideal für reisefreudige Nutzer. Das Thin-Bezel-Design und die geringe Bauhöhe (18 mm) sollten an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben. Nachbessern könnte Lenovo bei der Anschlussausstattung (kein dedizierter Bildausgang) und dem Kühlsystem. Unter extremen Bedingungen neigt die Hardware zum Drosseln oder nutzt ihren Turbo kaum aus.

Preisvergleich

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Platz 3 - Medion Erazer X6805

Performance-Hit: Medion Erazer X6805
Performance-Hit: Medion Erazer X6805

Dank Coffee-Lake-CPU und vollwertiger GeForce GTX 1060 ist das Medion Erazer X6805 das derzeit stärkste Gaming-Notebook in der Budget-Top-10. Auch die restliche Hardware kann sich sehen lassen. So enthält die 1.400 Euro teure Testversion 16 GB RAM und eine 256-GB-SSD auf PCIe-Basis.

Im Gegensatz zu manch anderem Konkurrenten bietet das X6805 zwar keinen Slim Bezel, dafür trumpft der 15-Zöller mit einem stabilen Gehäuse und einer mechanischen Tastatur inklusive RGB-Beleuchtung auf. Hinzu kommen ein brauchbarer Klang und ein flotter WLAN-Chip.  Um ganz vorne auf dem Podest zu landen, müsste Medion allerdings noch die Akkukapazität, die Lüftersteuerung und die Schnittsellen tunen (kein Thunderbolt & USB 3.1 Gen2). Eine bessere Wartungsfreundlichkeit wäre ebenfalls schön.

Preisvergleich

Platz 4 - Dell G7 15 7588

Der Verspielte: Dell G7 15 7588
Der Verspielte: Dell G7 15 7588

Neben dem Dell G5 15 5587 (Platz 10) ist auch das Dell G7 15 7588 ein echter Preis-Leistungs-Kracher. Während andere Hersteller im Preisbereich um 1.000 Euro nur eine Quad-Core-CPU und maximal eine GeForce GTX 1050 (Ti) verbauen, enthielt die Testkonfiguration des G7 15 den Sechskern-Chip Core i7-8750H und die überaus flotte GTX 1060 Max-Q. Das markante Design und die recht üppige Anschlussausstattung (Thunderbolt 3) sollen Gamer ebenfalls ansprechen.

Trotz der leistungsfähigen Komponenten bietet der 15-Zöller eine ziemlich gute Akkulaufzeit, was bei Gaming-Laptops eher selten ist. Auch die Qualität des Chassis sprintet an den meisten Konkurrenten vorbei. Dass es insgesamt nicht für ein "Sehr Gut" reicht, liegt unter anderem an der mäßigen Tastatur, dem schwachen Sound, dem langsamen Cardreader und dem kleinen Farbraum des Full-HD-Displays.

Preisvergleich

Platz 5 - Xiaomi Mi Gaming Laptop

Geheimtipp: Xiaomi Mi Gaming Laptop
Geheimtipp: Xiaomi Mi Gaming Laptop

Der Mi Gaming Laptop aus dem Hause Xiaomi besitzt zusammen mit dem Medion X6805 die flotteste GPU im Testfeld. Wenngleich der 15-Zöller für den chinesischen Markt gedacht ist, kann sich der Kauf trotz Import-Kosten und fremdsprachiger Software auch für US- bzw. EU-Bürger lohnen. Für weniger als 1.500 Euro bietet die Testkonfiguration einen Core i5-7300HQ und eine GeForce GTX 1060. 8 GB DDR4-RAM und eine 128-GB-SSD sind derweil nicht besonders üppig. Weitere Sparmaßnahmen lassen sich bei den Anschlüssen erkennen (kein Thunderbolt 3, lahmer Kartenleser).

Im Gegenzug besticht der Mi Gaming Laptop durch ein stabiles, schickes und hochwertig anmutendes Gehäuse mit überraschend guten Eingabegeräten und einem mehr als ordentlichen Sound. Das Full-HD-IPS-Panel ist abseits der dürftigen Reaktionszeit ebenfalls nicht von schlechten Eltern. Insgesamt überzeugt das Preis-Leistungs-Verhältnis auf ganzer Linie.

Den Test zum (noch) günstigeren GTX-1050-Ti-Modell finden Sie hier.

Preisvergleich

Platz 6 - Asus ROG Strix GL703GE

Coffee-Lake-Update: Asus ROG Strix GL703GE
Coffee-Lake-Update: Asus ROG Strix GL703GE

Ausgestattet mit Nvidias Geforce GTX 1050 Ti wendet sich das Asus GL703GE an User, die etwas mehr als nur durchschnittliche Performance ihr Eigen nennen wollen. Zudem packt man auch noch ein gutes Full-HD-Display ins 17-Zoll-Chassis.

Mit seiner G-Serie gehört Asus zu den Pionieren bei den Gaming-Notebooks. Mit dem G1s und dem G2p erkannte der Hersteller bereits vor mehr als 10 Jahren die Zeichen der Zeit und lieferte die passende Hardware für mobile Gamer. Während es lange nur darum ging mehr Performance in ein Notebook zu quetschen und dabei die Emissionen im Griff zu behalten (insbesondere die ersten G75x-Modelle waren hier vorbildlich), sind heutzutage maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedlichste Zielgruppen gefragt. Das GL703GE möchte Nutzer gewinnen, die ein ausgewogenes Paket aus Leistung, Emissionen und Preis suchen, jedoch in keiner der drei Disziplinen nach Bestwerten streben.

Preisvergleich

Platz 7 - Acer Nitro 5 Spin NP515

Hat den Dreh raus: Acer Nitro 5 Spin NP515
Hat den Dreh raus: Acer Nitro 5 Spin NP515

Dass auch Convertibles gamingtauglich sein können, beweist das Acer Nitro 5 Spin mit Core i7-8550U, Full-HD-Display und GeForce GTX 1050.

Dank des umklappbaren Bildschirms erweist sich das 15-zöllige Notebook als wahres Multitalent für diverse Einsatzzwecke. Trotz des ungewöhnlichen Konzepts lässt sich das Nitro 5 Spin durchaus zum Zocken verwenden. Wenn man den spiegelnden (aber immerhin sehr hellen) Monitor ausklammert, stimmt auch die Mobilität. Eine höhere Akkulaufzeit wird man nur bei wenigen Konkurrenten finden.

Preisvergleich

Platz 8 - HP Omen 15

Gute Vorzeichen: HP Omen 15
Gute Vorzeichen: HP Omen 15

Mit dem Omen 15 löste HP einen wahren Preiskampf um das günstigste und zugleich kräftigste Gaming-Notebook aus. Auch die 2018er-Version kann ganz vorne um die Preis-Leistungs-Krone mitmischen.

"Gaming by HP": Was mittlerweile vertraut klingt, war vor nicht allzu langer Zeit noch ein Novum. Vor rund drei Jahren stieg der weltweit führende Hersteller von PCs in die aufkeimende Gaming-Euphorie ein und brachte erste entsprechende Notebooks auf den Markt. Spätestens mit Intels Coffee-Lake-Serie feiert das Omen 15 endgültig seinen Durchbruch. Hohe Performance in einem vergleichsweise kompakten Chassis und das alles zu einem überaus aggressiven Preispunkt. Um die Kosten zu senken, setzt HP an einigen Stellen jedoch den Rotstift an. Sei es nun das mittelmäßige Display (Reaktionszeit, Helligkeit, Farbraum) oder die schreibschwache SSD. Achtung: Die getestete Einstiegsvariante muss im Gegensatz zu den teureren Modellen ohne G-Sync und Thunderbolt 3 auskommen.

Preisvergleich

Platz 9 - Lenovo Legion Y530

Thin Bezel: Lenovo Legion Y530
Thin Bezel: Lenovo Legion Y530

Analog zur neuen Edition des HP Omen 15 bietet auch das Legion Y530 von Lenovo einen dünnen Bildschirmrahmen. Für knapp 1.100 Euro erhalten Käufer zudem eine sehr ähnliche Ausstattung in Form eines Core i5-8300H, einer GeForce GTX 1050 Ti, einer 128-GB-SSD und 8 GB DDR4-RAM.

Schön: Im Vergleich zum HP Konkurrenten bleibt das Legion Y530 unter Last deutlich kühler und leiser, wobei das Gehäuse mit 2,8 statt 2,5 cm ein paar Millimeter dicker ist. Weniger gut haben uns - das Omen 15 lässt grüßen - die Bildqualität des Full-HD-Displays und die Performance der SSD gefallen.

Preisvergleich

Platz 10 - Dell G5 15 5587

Langläufer: Dell G5 15 5587
Langläufer: Dell G5 15 5587

Das Dell G5 15 5587 erreicht - für diese Kategorie eher unüblich - eine lange Akkulaufzeit und bietet zudem eine stabile Verarbeitung.

Im Inneren setzt Dell auf den Einsatz einer Geforce GTX 1060 Max-Q, wodurch eine moderate Lautstärke im Gaming-Betrieb erzielt werden kann. Zusätzlich enthält das G5 zwei Massenspeicher-Slots (M.2 & 2,5"), ein Full-HD-Display auf IPS-Basis und einen Thunderbolt-3-Port. Das Gehäuse des 15-Zöllers ist optisch ganz klar auf Gamer ausgerichtet.

Preisvergleich

Top 10 Budget Gaming Notebooks im Vergleich

Größenvergleich

Messergebnisse

Dell XPS 15 2018 i5 FHD 97Wh
Lenovo Ideapad 720S-15IKB 81AC001AGE
Medion Erazer X6805-MD61085
Dell G7 15-7588
Xiaomi Mi Gaming Laptop 7300HQ 1060
Asus GL703GE-ES73
Acer Nitro 5 Spin NP515-51-86CX
HP Omen 15-dc0001ng
Lenovo Legion Y530-15ICH
Dell G5 15 5587
Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
49 (25, 40)
34 (15, 19)
38.4 (18.8, 19.6)
38.8 (16, 22.8)
53.2 (26.4, 26.8)
11.6 (6, 5.6)
36 (18, 18)
47.2 (23.6, 23.6)
43.6 (19.2, 24.4)
33 (16, 17)
Response Time Black / White *
30 (16, 14)
25 (14, 11)
29.2 (16.8, 12.4)
26.8 (14.4, 12.4)
41.6 (23.6, 18)
8.8 (6, 2.8)
26 (15, 11)
32.4 (18, 14.4)
32.4 (18, 14.4)
24 (14, 10)
PWM Frequency
961 (10)
25000 (40)
20490 (99)
21550 (99)
26040 (25)
200 (99)
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
413
332
270
250.9
283
331.1
345
275
282.8
229
Brightness
378
301
269
246
269
312
332
254
264
224
Brightness Distribution
86
83
86
89
87
86
92
90
88
87
Schwarzwert *
0.29
0.29
0.32
0.34
0.23
0.31
0.28
0.27
0.42
0.28
Kontrast
1424
1145
844
738
1230
1068
1232
1019
673
818
DeltaE Colorchecker *
2.44
3.73
5.1
7.34
4.68
2.86
5.85
4.62
4.93
6.1
Colorchecker DeltaE2000 max. *
4.46
6.6
9.25
28.66
8
6.35
11.87
8.05
17.65
12.2
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
2.48
2
3.25
4.42
2.5
2.66
3.59
4.07
6.12
DeltaE Graustufen *
2.48
3.96
4.16
6.8
4.32
4.3
8.11
4.31
3.8
5.68
Gamma
2.43 91%
2.4 92%
2.53 87%
2.164 102%
2.36 93%
2.268 97%
2.48 89%
2.49 88%
2.449 90%
2.4 92%
CCT
7006 93%
6921 94%
6860 95%
6780 96%
7612 85%
7034 92%
6741 96%
7000 93%
6112 106%
6989 93%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
62
58
54
36
57
75
60
38
36
36
Color Space (Percent of sRGB)
96
89
82
56
87
100
93
59
57
57
Geräuschentwicklung
aus / Umgebung *
30.3
30.3
29
28.1
30
28.2
30.4
29
28
30.3
Idle min *
30.3
30.3
29
29
30
28.2
30.9
29
28
31.1
Idle avg *
30.3
30.3
32
29
34
30
30.9
33
28
31.1
Idle max *
30.3
30.3
35
29.2
38
32
30.9
41
28.5
34.2
Last avg *
37.1
39.3
45
40.6
44
36
42.6
44
34.9
34.9
Witcher 3 ultra *
43.3
47
49.8
50
48.8
47
40
42.7
Last max *
43
39.6
56
49.8
55
48.8
45
49
49.6
44
Hitze
Last oben max *
55
54.5
43
48.6
46
58.6
46
51
42.8
50.2
Last unten max *
49.1
59.3
55
51.4
52
59.4
47
58
52
57
Idle oben max *
30.5
27.1
28
24
32
35
29.6
35
32
28.6
Idle unten max *
28.7
27.8
30
26.8
32
37
24.6
35
39.4
28.9
Akkulaufzeit
Idle
1356
503
656
386
347
750
626
705
WLAN
942
588
270
452
275
286
397
514
245
391
Witcher 3 ultra
62
Last
114
102
98
132
80
47
113
106
133
H.264
665
265
371
506
325
Stromverbrauch
Idle min *
2.9
3.7
10
5.5
10
12.8
4.1
12
4.5
4.9
Idle avg *
5.8
8
13
7.6
13
18.1
7.4
14
10
8.5
Idle max *
7.5
9.8
21
9
19
24.7
8.6
18
13.8
9.1
Last avg *
77.5
85
101
94
68
98.4
66
92
92.5
90.7
Last max *
107
92.4
176
154.4
136
114.6
87
142
123.2
144
Witcher 3 ultra *
84
126
116.3
110
122.5
100
108.1
110

* ... kleinere Werte sind besser

Benchmarks

3DMark - 1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 2018 i5 FHD 97Wh
GeForce GTX 1050 (Notebook), 8300H, Lite-On CA3-8D256-Q11
5687 Points ∼21%
Lenovo Ideapad 720S-15IKB 81AC001AGE
GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, 7700HQ, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6175 Points ∼23%
Medion Erazer X6805-MD61085
GeForce GTX 1060 (Laptop), 8750H, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
10351 Points ∼39%
Dell G7 15-7588
GeForce GTX 1060 Max-Q, 8750H, SK hynix SC311 SATA
9936 Points ∼37%
Xiaomi Mi Gaming Laptop 7300HQ 1060
GeForce GTX 1060 (Laptop), 7300HQ, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
9249 Points ∼35%
Asus GL703GE-ES73
GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 8750H, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
7074 Points ∼26%
Acer Nitro 5 Spin NP515-51-86CX
GeForce GTX 1050 (Notebook), 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
4746 Points ∼18%
HP Omen 15-dc0001ng
GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 8300H, Toshiba KBG30ZMV128G
6653 Points ∼25%
Lenovo Legion Y530-15ICH
GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 8300H, Toshiba KBG30ZMT128G
6809 Points ∼25%
Dell G5 15 5587
GeForce GTX 1060 Max-Q, 8300H, SK hynix SC311 M.2
9405 Points ∼35%
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 2018 i5 FHD 97Wh
GeForce GTX 1050 (Notebook), 8300H, Lite-On CA3-8D256-Q11
7974 Points ∼27%
Lenovo Ideapad 720S-15IKB 81AC001AGE
GeForce GTX 1050 Ti Max-Q, 7700HQ, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
8250 Points ∼27%
Medion Erazer X6805-MD61085
GeForce GTX 1060 (Laptop), 8750H, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
13648 Points ∼45%
Dell G7 15-7588
GeForce GTX 1060 Max-Q, 8750H, SK hynix SC311 SATA
13296 Points ∼44%
Xiaomi Mi Gaming Laptop 7300HQ 1060
GeForce GTX 1060 (Laptop), 7300HQ, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
11106 Points ∼37%
Asus GL703GE-ES73
GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 8750H, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
9097 Points ∼30%
Acer Nitro 5 Spin NP515-51-86CX
GeForce GTX 1050 (Notebook), 8550U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
6446 Points ∼21%
HP Omen 15-dc0001ng
GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 8300H, Toshiba KBG30ZMV128G
8908 Points ∼30%
Lenovo Legion Y530-15ICH
GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 8300H, Toshiba KBG30ZMT128G
9285 Points ∼31%
Dell G5 15 5587
GeForce GTX 1060 Max-Q, 8300H, SK hynix SC311 M.2
12044 Points ∼40%
The Witcher 3
1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+) (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 2018 i5 FHD 97Wh
GeForce GTX 1050 (Notebook), 8300H, Lite-On CA3-8D256-Q11
22.7 fps ∼20%
Medion Erazer X6805-MD61085
GeForce GTX 1060 (Laptop), 8750H, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
39.5 fps ∼34%
Dell G7 15-7588
GeForce GTX 1060 Max-Q, 8750H, SK hynix SC311 SATA
37 fps ∼32%
Xiaomi Mi Gaming Laptop 7300HQ 1060
GeForce GTX 1060 (Laptop), 7300HQ, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
40.3 fps ∼35%
Asus GL703GE-ES73
GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 8750H, Kingston RBUSNS8154P3128GJ
26 fps ∼23%
HP Omen 15-dc0001ng
GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 8300H, Toshiba KBG30ZMV128G
24.2 fps ∼21%
Lenovo Legion Y530-15ICH
GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 8300H, Toshiba KBG30ZMT128G
37 fps ∼32%
Dell G5 15 5587
GeForce GTX 1060 Max-Q, 8300H, SK hynix SC311 M.2
34.9 (min: 29, max: 39) fps ∼30%
1920x1080 High Graphics & Postprocessing (Nvidia HairWorks Off) (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 2018 i5 FHD 97Wh
GeForce GTX 1050 (Notebook), 8300H, Lite-On CA3-8D256-Q11
39 fps ∼21%
Medion Erazer X6805-MD61085
GeForce GTX 1060 (Laptop), 8750H, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
72.1 fps ∼39%
Dell G7 15-7588
GeForce GTX 1060 Max-Q, 8750H, SK hynix SC311 SATA
62 fps ∼34%
Xiaomi Mi Gaming Laptop 7300HQ 1060
GeForce GTX 1060 (Laptop), 7300HQ, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
72.8 fps ∼40%
HP Omen 15-dc0001ng
GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 8300H, Toshiba KBG30ZMV128G
44.2 fps ∼24%
Dell G5 15 5587
GeForce GTX 1060 Max-Q, 8300H, SK hynix SC311 M.2
58.3 fps ∼32%
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Top 10 Budget Gaming Notebooks im Test bei Notebookcheck
Autor: Florian Glaser, 10.10.2018 (Update: 10.10.2018)