Notebookcheck

Top 10 Subnotebooks im Test bei Notebookcheck

Redaktion, 13.10.2014

Update Oktober 2014. Hier finden Sie die aktuellen Top-Subnotebooks im Test bei Notebookcheck. Unsere Top-Liste wird laufend aktualisiert, redaktionell gewartet und kommentiert und soll bei anstehenden Kaufentscheidungen Hilfestellung geben.

Subnotebooks versuchen typischerweise den Spagat zwischen der Performance großer Laptops und der Mobilität kleiner Geräte wie Tablets oder auch Smartphones. Sie sind nach unserem Ermessen höchstens 14 Zoll groß (Displaydiagonale), leichter als zwei Kilogramm, und sie haben üblicherweise eine integrierte Grafikkarte. Preislich sind die Ultramobilen über die gesamte Spanne verteilt, von 300 bis 2.500 Euro kann in der Top 10 Subnotebooks alles vertreten sein.

Subnotebook oder Ultrabook? Wir haben eine separate Top 10 Ultrabooks eingerichtet, dort finden sich alle Geräte, welchen den 2013er-Intel-Anforderungen entsprechen: Touchscreen, Low-Voltage Haswell Prozessor (TDP 15 W) oder neuer, Akkulaufzeit 6 bis 9 Stunden, Intel Wireless Display und USB 3.0. Die Topliste der Subnotebooks enthält bis auf Weiteres Ultrabooks und Subnotebooks gleichermaßen

Nachstehende Tabelle zeigt eine Übersicht der Top 10 in den letzten 12 Monaten bei Notebookcheck getesteten bzw. noch verfügbaren und relevanten Subnotebooks. Bei gleicher Wertung werden jüngere Test zuerst gereiht. Die Tabelle ist durch Klick auf die Überschriften sortierbar bzw. mit dem Textfilter einschränkbar (Bsp. "matt").

Subnotebook-Charts, Stand Oktober 2014

Pos. RatingDateModelWeightHeightSizeResolutionFinish
189%11/13Apple MacBook Pro Retina 13
Intel Core i5 4258U
Intel HD Graphics 5100
8 GB RAM, SSD
ab 1.189 Euro bei Cyberport
1,6 kg18 mm13,32560x1440glossy
286%07/14Toshiba Portege Z30t-A-10X
Intel Core i7 4500U
Intel HD Graphics 4400
8 GB RAM, SSD
ab 1.725 Euro bei Notebooksbilliger
1,4 kg20 mm13,3 1920x1080matt
386%06/14
Apple MacBook Air 13 2014
Intel Core i5 4260U
Intel HD Graphics 5000
4 GB RAM, SSD
ab 889 Euro bei Cyberport
1,4 kg17 mm13,31440x900glossy
485%05/14Lenovo Thinkpad X240
Intel Core i7 4600U
Intel HD Graphics 4400
8 GB RAM, SSD
ab 1.819 Euro bei Cyberport
1,5 kg20 mm12,51920x1080matt
585%05/14HP Elitebook Folio 1040 G1
Intel Core i7 4650U
Intel HD Graphics 5000
8 GB RAM, SSD
ab 2.271 Euro bei Notebooksbilliger
1,5 kg17 mm14,01920x1080matt
685%01/14

Dell XPS 13
Intel Core i5 4200U
Intel HD Graphics 4400
8 GB RAM, SSD
ab 1.299 Euro bei Cyberport

1,4 kg21 mm13,31920x1080glossy
785%

12/13

Toshiba Portégé Z30-A-12U
Intel Core i7 4500U
Intel HD Graphics 4400
16 GB RAM, SSD
ab 997 Euro bei Cyberport
1,2 kg23 mm13,31366x768matt
884%07/14HP EliteBook 820 G1
Intel Core i7 4600U
Intel HD Graphics 4400
8 GB RAM, SSD
ab 1.629 Euro bei Cyberport

1,5 kg22 mm12,5 1366x768matt
984%

05/14

Toshiba Kirabook 2014
Intel Core i7 4500U
Intel HD Graphics 4400
8 GB RAM, SSD
ab 1.490 Euro bei Cyberport

1,3 kg21 mm13,32560x1440glossy
1084%

03/14

Lenovo ThinkPad X1 Carbon
Intel Core i7 4550U
Intel HD Graphics 5000
8 GB RAM, SSD
ab 1.839 Euro bei Cyberport

1,4 kg19 mm14,02560x1440matt

Top 10 der letzten 12 Monate zum Zeitpunkt der Artikelerstellung, beste Wertung zuerst
Link: alle getesteten Geräte dieser Klasse, gereiht nach Gesamtwertung

Kommentar der Redaktion

Im vorderen Bereich der Charts sollten sich eigentlich die Testkandidaten Zenbook UX32LN-R4053HUX32LN-R4029H und UX32LA-R3025H befinden, welche wir Mitte des Jahres prüften. Der Hersteller verkauft selbige aber nicht mehr, sondern hat auf den Nachfolger Zenbook UX303LN umgestellt, Test folgt in Kürze. Samsung bietet sein Mittelklassemodell ATIV Book 9 900X3G-K01 nach der Verabschiedung aus dem Notebook-Markt ebenfalls nicht mehr an, gleichsam Acer mit seinem Aspire S3-392G.

Allrounder: Apple MacBook Pro Retina 13-inch
Allrounder: Apple MacBook Pro Retina 13-inch
selten: mattes IPS-Touchpanel - Toshiba Portege Z30t-A-10X
selten: mattes IPS-Touchpanel - Toshiba Portege Z30t-A-10X
Evergreen: Apple MacBook Air 13
Evergreen: Apple MacBook Air 13
kompakter Office-Profi: Lenovo Thinkpad X240
kompakter Office-Profi: Lenovo Thinkpad X240
Luxus für den Geschäftsführer: HP Elitebook Folio 1040 G1
Luxus für den Geschäftsführer: HP Elitebook Folio 1040 G1
strahlend helles Display: Dell XPS 13
strahlend helles Display: Dell XPS 13
Display-Schwächling: Toshiba Portégé Z30-A-12U
Display-Schwächling: Toshiba Portégé Z30-A-12U
Komplettpaket: HP EliteBook 820 G1
Komplettpaket: HP EliteBook 820 G1
ultradünn mit perfektem Display: Toshiba Kirabook 2014
ultradünn mit perfektem Display: Toshiba Kirabook 2014
Neuer Klassiker? ThinkPad X1 Carbon mit WQHD-Panel
Neuer Klassiker? ThinkPad X1 Carbon mit WQHD-Panel

Platz 1

Zwar liegt unser Test das Apple MacBook Pro Retina 13-inch schon fast ein Jahr zurück, an Aktualität hat dieser in der Zwischenzeit aber nicht eingebüßt. Das MBP 13 zählt nach wie vor zu den Topsellern im Apple-Portfolio. Kein Wunder, das Gesamtpaket, bestehend aus leichtem und robustem Alu-Unibody, hochauflösendem Retina-Display, kraftvollen Intel Prozessoren nebst aufgebohrter Intel-Iris-GPU schafft Akkulaufzeiten von bis zu 10 Stunden im Praxiseinsatz (Websurfen) und ist damit in der Windows-Welt praktisch unerreicht. Damit outet sich das MacBook Pro 13 Retina als nahezu perfektes universelles Gerät für Profis und Hobbyuser, die mit MacOS ihren Alltag bestreiten wollen bzw auch können.

» Testbericht lesen    » Notebook kaufen 

Platz 2

Toshibas Protégé Z30t-A-10X ergänzt das Schwestermodell Portégé Z30-A um ein IPS-Touchpanel. Das teure Ultrabook richtet sich an die geschäftliche Kundschaft, was am Preis aber auch an der exzellenten Ausstattung abzulesen ist. Docking-Station-Port, hochwertiges Magnesiumgehäuse, gute Eingabegeräte und sehr lange Akkulaufzeiten sind das, was diese Kunden für um die 1.600 Euro auch erwarten. Leider hat der 13-Zoller keinen Displayport und er gibt sich unter Last vergleichsweise laut. 

» Testbericht lesen    » Notebook kaufen 

Platz 3

Dass Apple mit dem MacBook Air 13 seit einigen Jahren nur kleine Updates bei den verbauten Komponenten vornimmt, spricht umso mehr für das gelungene Paket des eigentlichen Vaters der Ultrabooks. In die Gunst vieler Interessenten könnte die aktuelle Variante des Air 13 auch durch den etwas gesenkten Verkaufspreis kommen. Nichtsdestotrotz warten und hoffen Air-Fans auf ein Update des bereits etwas angestaubten HD-Displays (1.440 x 900 Pixel Auflösung) auf ein besonders fein aufgelöstes Retina-Display.

» Testbericht lesen    » Notebook kaufen 

Platz 4

Lenovos ThinkPad X240, ausgestattet mit Full-HD-Display, ist ein 12,5-Zoller mit starker Low-Voltage-Rechenpower für die Business-Klientel. Für 1.850 Euro erwartet und bekommt die anspruchsvolle Zielgruppe klassische ThinkPad Eigenschaften wie sehr gute Eingabegeräte, lange Laufzeiten (8 Stunden) und ein gelungenes Docking-Konzept. Das FHD-IPS-Display löst auf dem 12,5-Zoll-Bildschirm sehr fein auf, das Panel ist hell, kontrastreich und blickwinkelstabil.  

» Testbericht lesen    » Notebook kaufen 

Platz 5

HP hält sein EliteBook Folio 1040 G1 ebenso auf hohem Niveau in unserer Top 10. Das gilt auch für den Preis, doch ist der 14-Zoller für die Geschäftswelt seine (wenigstens) 2.000 Euro wert - oder zieht der Hersteller den Geschäftsführern und CEOs das Geld aus der Tasche? Fürs Geld bekommt der Kunde ein erstklassiges Display; ein TFT-Rating von 88 % erreichen sonst nur Workstations oder High-End Consumer mit GAMUT-Panels. Hier sind es die sehr gute Helligkeit, die TFT-Entspiegelung (kein Touchscreen) und die starken Blickwinkel dank IPS, die uns sehr gut gefallen. Einziges Manko scheint dabei der relativ geringe Kontrast von 594:1 zu sein. Weniger gefallen hat uns HPs Forcepad (Variante des Touchpads), das ein erneutes Lernen von grundlegenden Eingaben erfordert. Hinzu kommt GPU-Throttling. Das dürfte bei einem Gerät dieser Preislage nicht passieren. Wir sprechen hier nicht von praxisfernem Stresstest-Throttling (das tritt massiv ein), sondern von einer GPU-Leistungsdrosselung bei einfacher Last. Geschäftsleute werden davon freilich nichts mitbekommen, das Folio 1040 G1 ist immer noch pfeilschnell. Die gute Verarbeitung, die geringen Temperaturen/Lautstärken und die starken Laufzeiten erwirtschaften dem Folio 1040 G1 dann aber doch noch eine starke Bewertung.

» Testbericht lesen    » Notebook kaufen 

Platz 6

Dells XPS 13-9333 positioniert sich punktegleich mit einigen Kollegen im Ranking. Der leichte 13-Zoller führt ebenfalls FHD an. Das Gerät punktet vor allem mit seiner ausgezeichneten Verarbeitung und den nahezu perfekten Eingabegeräten. Selten: Das Kamera- und Audio-Rating fällt ausgesprochen hoch aus, der Käufer muss also keine schlechten Webcam-Shots, klirrende Lautsprecher und rauschende Telefonie erdulden. Die Akkulaufzeit konnte Dell im Vorgängervergleich verbessern - 7:45 Stunden (WLAN-Test) zeigt die Messlatte jetzt an.

» Testbericht lesen    » Notebook kaufen 

Platz 7

Toshibas Protégé Z30-A-12U ist ein teures Business Subnotebook mit High-End-Ausstattung aus Core i7 4500U (Haswell) und 256 GB mSATA-SSD. Beim Display greift der Hersteller leider nur zu einem TN-Panel in HD-Auflösung, das ist zum Preis von knapp 1.500 Euro völlig unangemessen. Das leichte Magnesiumgehäuse mit der sehr guten Verarbeitung und die guten Eingabegeräte gefallen uns. Das Z30 kann mit geringen Emissionen und besten Laufzeiten den Nachteil des minderwertigen Panels dennoch auswetzen, so dass es am Ende zu einem Einstieg in die Top 10 genügt. 

» Testbericht lesen    » Notebook kaufen 

Platz 8

Kleines Notebooks für den geschäftlichen Alltag gesucht? Während bei den Consumern meistens 13,3-Zoller für die mobilen Ansprüche gesucht und 11,6-Zoller als handlich-ultramobil angesehen werden, gibt es in der Business-Welt nach wie vor einige 12,5-Zoller. Das HP EliteBook 820 G1 bringt die komplette Ausrüstung mit: DisplayPort, Docking-Station-Anschluss, SmartCard Reader oder 3G-Modem, hier bleibt fast kein Wunsch offen. Das matte Panel löst nur in HD auf, was für die kleine Diagonale aber durchaus genügt. Leider sind Helligkeit und Kontrast nicht sonderlich stark, was den Gesamteindruck trübt. Die Eingabegeräte sind EliteBook typisch exzellent, es darf wahlweise mit einem Pointer oder mit dem Touchpad (echte Maustasten, kein ClickPad) agiert werden. Einfache Wartung, hohe Anwendungsleistung (Intel SSD Pro 1500) bei niedriger Geräusch- und Temperaturentwicklung und eine lange Akkulaufzeit, das sind weitere Attribute, die für einen sehr hochwertigen und langlebigen Begleiter sprechen. Missfallen haben dem Tester lediglich das blickwinkelabhängige und mäßig helle Display, sowie die schwachen Lautsprecher. 

» Testbericht lesen    » Notebook kaufen 

Platz 9 

Toshibas Kirabook 2014 ist das Vorzeige-Premium-Modell des Herstellers. Mit einem besonders flachen Chassis (20,7 mm) und einem Touch-TFT erfüllt es spielend die Ultrabook-Anforderungen. Kira geht jedoch darüber hinaus und integriert ein 2560 x 1440 Pixel fassendes IPS-Panel, das ab Werk kalibriert ist und eine besonders exakte Farbwiedergabe bietet: 95 % sRGB-Abdeckung, das ist jenseits von Workstations selten. Dem Tester gefallen die ausgezeichnete Anwendungsleistung (Core i7 4500U, schnelle 256-GB-SSD), die geringe Erwärmung als auch die lange Akkulaufzeiten. Selbst die Eingabegeräte überzeugen mit einem guten Feedback. Einige Punkte kostet dem Kira das nicht ganz so helle TFT, für Außeneinsätze mit einem spiegelnden Touchpanel sollten in dieser Preisklasse 300 cd/m² drin sein. 

» Testbericht lesen    » Notebook kaufen 

Platz 10

Wer ein "normales" ThinkPad als zu klobig oder altbacken ansieht, der könnte mit dem Gegenentwurf ThinkPad X1 Carbon Touch 20A7-002DGE liebäugeln. Hier kommt alles zusammen, was von Seiten der Hardware derzeit Rang und Namen hat: Core i7 4550U, 512-GB-Samsung-SSD und 2.560 x 1.440 Pixel IPS-Touchscreen. Ein Carbon wäre es aber nicht ohne ein Chassis aus Karbonfaser, das besonders leicht und verwindungsresistent ist. Der 14-Zoller wiegt lediglich 1,4 Kilogramm. Die Eingabegeräte sind nach unserem Eindruck nicht ganz so perfekt wie bei den EliteBooks oder den T-Serien ThinkPads. Der Tester konnte sich insbesondere mit dem ClickPad nicht so richtig anfreunden. Hinzu kommt ein stark gewöhnungsbedürftiges „Adaptive Keyboard“, welches die F-Tasten wahlweise oder automatisch durch andere Tasten ersetzt (Touch-Leiste, kein Hubweg). Das IPS-Panel im WQHD-Standard sorgt für eine sehr satte und plastische Darstellung (sehr kleine DeltaE, bereits im Auslieferungszustand), hat aber keine besonders gute Helligkeit (226 cd/m²). Trotz des semi-matten Panels (Beschichtung) hätten wir uns für Outdoor-Einsätze wenigstens 300 cd/m² gewünscht. 

» Testbericht lesen    » Notebook kaufen

Sie schafften es nicht in die Top 10

Acer hat mit dem Aspire V3-371-55GS einen schicken 13-Zoller in weißem Kunststoff-Alu-Finish im Angebot. Von Seiten der Performance gibt es nichts zu meckern: Acer hat in die preisliche Mittelklasse eine 128-GB-SSD eingebaut, die passt perfekt zum schnellen Core i5 4210U. Dabei ist das Gerät sehr sparsam und schlägt bei der Laufzeit alle Konkurrenten (WLAN-Test 7:43 Stunden). Was dem V3 ein besseres Rating kostet, sind der dunkle, kontrastarme, blaustichige Bildschirm sowie die mittelmäßige Verarbeitung, auch der Eingabegeräte.

Beim HP EliteBook 725 G2 handelt es sich um ein Geschäftsmodell mit dem eher seltenen Formfaktor 12,5-Zoll. Mit AMD Kaveri A10 Pro-7350B und Radeon R6 ist es technisch eher ein Außenseiter, der zum Preis von knapp 900 Euro eine unterdurchschnittliche Leistung anbietet. Wenn jedoch ein robustes, handliches Gerät mit sehr guten Eingabegeräten und Business-Konnektivität gesucht wird, dann ist der Käufer beim EliteBook 725 G2 an der richtigen Adresse. Eine Intel Variante in 12,5 Zoll gibt es auf dem deutschen Markt (noch) nicht. Ein großer Nachteil ist allerdings das matte, aber leucht- und kontrastschwache Display. Mit seinem sichtbaren Blaustich passt das Panel nicht zum hohen Anspruch eines EliteBook.

Das Chromebook 13 CB5-311-T0B2 bringt für wenig Geld einen 13-Zoller an Mann oder Frau, mit dem einfaches und sicheres Surfen im Web möglich ist. Auf dem Nvidia Tegra K1 läuft kein Windows, sondern Chrome OS, daher der Name. Die Eingabegeräte sind passabel, aber nicht wirklich gut, die Verarbeitung geht in Ordnung. Pluspunkte fährt das Chromebook 13 mit seinen sehr guten Akkulaufzeiten, dem lautlosen Betrieb (passive Kühlung) und dem matten und ausreichend hellen TFT ein. Für einen kleinen Aufpreis bietet Acer alternativ eine FHD-Variante an.

Awards dieser Kategorie der vergangenen Monate

Größenvergleich

Messergebnisse

Screen
Brightness Center (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
312 cd/m² ∼45%
Apple MBP Retina 13 2013
280 cd/m² ∼40%
Lenovo Thinkpad X240
377 cd/m² ∼54%
HP Elitebook Folio 1040 G1
293.4 cd/m² ∼42%
Dell XPS 13
450.1 cd/m² ∼64%
Toshiba Portégé Z30
270 cd/m² ∼39%
HP EliteBook 820 G1
385 cd/m² ∼55%
Toshiba Kirabook 2014
227 cd/m² ∼32%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
228 cd/m² ∼33%
Dell Latitude E7240 Touch
402.5 cd/m² ∼58%
Black Level (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
0.43 cd/m² * ∼9%
Apple MBP Retina 13 2013
0.32 cd/m² * ∼6%
Lenovo Thinkpad X240
0.518 cd/m² * ∼10%
HP Elitebook Folio 1040 G1
.494 cd/m² * ∼10%
Dell XPS 13
.655 cd/m² * ∼13%
Toshiba Portégé Z30
0.8 cd/m² * ∼16%
HP EliteBook 820 G1
0.548 cd/m² * ∼11%
Toshiba Kirabook 2014
0.166 cd/m² * ∼3%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
0.23 cd/m² * ∼5%
Dell Latitude E7240 Touch
.59 cd/m² * ∼12%
Contrast (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
726 :1; ∼45%
Apple MBP Retina 13 2013
875 :1; ∼55%
Lenovo Thinkpad X240
728 :1; ∼46%
HP Elitebook Folio 1040 G1
594 :1; ∼37%
Dell XPS 13
687 :1; ∼43%
Toshiba Portégé Z30
338 :1; ∼21%
HP EliteBook 820 G1
703 :1; ∼44%
Toshiba Kirabook 2014
1367 :1; ∼85%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
991 :1; ∼62%
Dell Latitude E7240 Touch
682 :1; ∼43%
Colorchecker DeltaE2000 (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
5.64 * ∼38%
Apple MBP Retina 13 2013
1.91 * ∼13%
Lenovo Thinkpad X240
6.85 * ∼46%
HP Elitebook Folio 1040 G1
5.08 * ∼34%
Dell XPS 13
4.53 * ∼30%
Toshiba Portégé Z30
8.96 * ∼60%
HP EliteBook 820 G1
5.99 * ∼40%
Toshiba Kirabook 2014
2.5 * ∼17%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
6.29 * ∼42%
Dell Latitude E7240 Touch
6.41 * ∼43%
Greyscale DeltaE2000 (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
7.79 * ∼52%
Apple MBP Retina 13 2013
2 * ∼13%
Lenovo Thinkpad X240
6.48 * ∼43%
HP Elitebook Folio 1040 G1
6.68 * ∼45%
Dell XPS 13
5.32 * ∼35%
Toshiba Portégé Z30
9.76 * ∼65%
HP EliteBook 820 G1
5.7 * ∼38%
Toshiba Kirabook 2014
2.55 * ∼17%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
7.79 * ∼52%
Dell Latitude E7240 Touch
4.95 * ∼33%
Gamma (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
2.48 * ∼50%
Apple MBP Retina 13 2013
2.26 * ∼45%
Lenovo Thinkpad X240
2.75 * ∼55%
HP Elitebook Folio 1040 G1
2.62 * ∼52%
Dell XPS 13
2.35 * ∼47%
Toshiba Portégé Z30
2.17 * ∼43%
HP EliteBook 820 G1
2.05 * ∼41%
Toshiba Kirabook 2014
2.44 * ∼49%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
2.36 * ∼47%
Dell Latitude E7240 Touch
2.34 * ∼47%
Color Space (Percent of AdobeRGB 1998) (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
64 % ∼64%
Lenovo Thinkpad X240
41 % ∼41%
HP Elitebook Folio 1040 G1
59.7 % ∼60%
Dell XPS 13
55.66 % ∼56%
Toshiba Portégé Z30
39.8 % ∼40%
HP EliteBook 820 G1
40.63 % ∼41%
Toshiba Kirabook 2014
61 % ∼61%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
51.7 % ∼52%
Dell Latitude E7240 Touch
42.66 % ∼43%
Noise
Idle Minimum (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
28.6 dB * ∼57%
Apple MBP Retina 13 2013
28.0 dB * ∼56%
Lenovo Thinkpad X240
28.8 dB * ∼58%
HP Elitebook Folio 1040 G1
28 dB * ∼56%
Dell XPS 13
29.1 dB * ∼58%
Toshiba Portégé Z30
29.6 dB * ∼59%
Toshiba Kirabook 2014
29.6 dB * ∼59%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
28.8 dB * ∼58%
Dell Latitude E7240 Touch
29.1 dB * ∼58%
Idle Average (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
28.6 dB * ∼57%
Apple MBP Retina 13 2013
28.0 dB * ∼56%
Lenovo Thinkpad X240
29.0 dB * ∼58%
HP Elitebook Folio 1040 G1
28.1 dB * ∼56%
Dell XPS 13
29.2 dB * ∼58%
Toshiba Portégé Z30
29.6 dB * ∼59%
Toshiba Kirabook 2014
29.6 dB * ∼59%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
28.8 dB * ∼58%
Dell Latitude E7240 Touch
29.2 dB * ∼58%
Idle Maximum (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
28.6 dB * ∼57%
Apple MBP Retina 13 2013
28.0 dB * ∼56%
Lenovo Thinkpad X240
29.0 dB * ∼58%
HP Elitebook Folio 1040 G1
28.2 dB * ∼56%
Dell XPS 13
29.3 dB * ∼59%
Toshiba Portégé Z30
31.6 dB * ∼63%
Toshiba Kirabook 2014
29.6 dB * ∼59%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
28.8 dB * ∼58%
Dell Latitude E7240 Touch
29.4 dB * ∼59%
Load Average (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
38.9 dB * ∼78%
Apple MBP Retina 13 2013
40.5 dB * ∼81%
Lenovo Thinkpad X240
34.7 dB * ∼69%
HP Elitebook Folio 1040 G1
36.1 dB * ∼72%
Dell XPS 13
31.6 dB * ∼63%
Toshiba Portégé Z30
41.5 dB * ∼83%
Toshiba Kirabook 2014
36.8 dB * ∼74%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
33.7 dB * ∼67%
Dell Latitude E7240 Touch
34.9 dB * ∼70%
Load Maximum (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
43.8 dB * ∼88%
Apple MBP Retina 13 2013
43.7 dB * ∼87%
Lenovo Thinkpad X240
40.5 dB * ∼81%
HP Elitebook Folio 1040 G1
37 dB * ∼74%
Dell XPS 13
44.6 dB * ∼89%
Toshiba Portégé Z30
44.2 dB * ∼88%
Toshiba Kirabook 2014
36.8 dB * ∼74%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
34.0 dB * ∼68%
Dell Latitude E7240 Touch
52.3 dB * ∼105%
Heat
Maximum Upper Side (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
39.0 °C * ∼65%
Apple MBP Retina 13 2013
43 °C * ∼72%
Lenovo Thinkpad X240
42.5 °C * ∼71%
HP Elitebook Folio 1040 G1
38.6 °C * ∼64%
Dell XPS 13
44.2 °C * ∼74%
Toshiba Portégé Z30
40.8 °C * ∼68%
Toshiba Kirabook 2014
40.3 °C * ∼67%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
40.2 °C * ∼67%
Dell Latitude E7240 Touch
44.4 °C * ∼74%
Maximum Bottom (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
37.2 °C * ∼62%
Apple MBP Retina 13 2013
40 °C * ∼67%
Lenovo Thinkpad X240
48.7 °C * ∼81%
HP Elitebook Folio 1040 G1
45.6 °C * ∼76%
Dell XPS 13
48.4 °C * ∼81%
Toshiba Portégé Z30
36.2 °C * ∼60%
Toshiba Kirabook 2014
34.1 °C * ∼57%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
38.8 °C * ∼65%
Dell Latitude E7240 Touch
52 °C * ∼87%
Idle Upper Side (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
34.3 °C * ∼57%
Apple MBP Retina 13 2013
26 °C * ∼43%
Lenovo Thinkpad X240
32.4 °C * ∼54%
HP Elitebook Folio 1040 G1
31.2 °C * ∼52%
Dell XPS 13
32.6 °C * ∼54%
Toshiba Portégé Z30
27.7 °C * ∼46%
Toshiba Kirabook 2014
25.8 °C * ∼43%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
31.6 °C * ∼53%
Dell Latitude E7240 Touch
26.2 °C * ∼44%
Idle Bottom (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
33.0 °C * ∼55%
Apple MBP Retina 13 2013
26 °C * ∼43%
Lenovo Thinkpad X240
35.1 °C * ∼59%
HP Elitebook Folio 1040 G1
32.8 °C * ∼55%
Dell XPS 13
35.8 °C * ∼60%
Toshiba Portégé Z30
26.2 °C * ∼44%
Toshiba Kirabook 2014
26 °C * ∼43%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
32.3 °C * ∼54%
Dell Latitude E7240 Touch
30.6 °C * ∼51%
Battery Runtime
Reader / Idle (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
1194 min ∼44%
Apple MBP Retina 13 2013
648 min ∼24%
Lenovo Thinkpad X240
719 min ∼27%
HP Elitebook Folio 1040 G1
682 min ∼25%
Dell XPS 13
987 min ∼37%
Toshiba Portégé Z30
1195 min ∼44%
Toshiba Kirabook 2014
835 min ∼31%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
723 min ∼27%
Dell Latitude E7240 Touch
621 min ∼23%
Load (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
178 min ∼7%
Apple MBP Retina 13 2013
114 min ∼4%
Lenovo Thinkpad X240
107 min ∼4%
HP Elitebook Folio 1040 G1
93 min ∼3%
Dell XPS 13
217 min ∼8%
Toshiba Portégé Z30
139 min ∼5%
Toshiba Kirabook 2014
126 min ∼5%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
107 min ∼4%
Dell Latitude E7240 Touch
83 min ∼3%
WiFi (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
473 min ∼18%
Apple MBP Retina 13 2013
515 min ∼19%
Lenovo Thinkpad X240
363 min ∼13%
HP Elitebook Folio 1040 G1
370 min ∼14%
Dell XPS 13
465 min ∼17%
Toshiba Portégé Z30
457 min ∼17%
Toshiba Kirabook 2014
393 min ∼15%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
389 min ∼14%
Dell Latitude E7240 Touch
300 min ∼11%
Power Consumption
Idle Minimum (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
3.0 Watt * ∼3%
Apple MBP Retina 13 2013
3.4 Watt * ∼3%
Lenovo Thinkpad X240
3.9 Watt * ∼4%
Toshiba Portégé Z30
3.5 Watt * ∼4%
Toshiba Kirabook 2014
3.3 Watt * ∼3%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
4.1 Watt * ∼4%
Idle Average (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
6.6 Watt * ∼7%
Apple MBP Retina 13 2013
4.0 Watt * ∼4%
Lenovo Thinkpad X240
7.9 Watt * ∼8%
Toshiba Portégé Z30
4.1 Watt * ∼4%
Toshiba Kirabook 2014
5.6 Watt * ∼6%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
8.7 Watt * ∼9%
Idle Maximum (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
7.9 Watt * ∼8%
Apple MBP Retina 13 2013
5.8 Watt * ∼6%
Lenovo Thinkpad X240
9.8 Watt * ∼10%
Toshiba Portégé Z30
7.1 Watt * ∼7%
Toshiba Kirabook 2014
7.6 Watt * ∼8%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
10.2 Watt * ∼10%
Load Average (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
27.4 Watt * ∼8%
Apple MBP Retina 13 2013
32.4 Watt * ∼9%
Lenovo Thinkpad X240
26.4 Watt * ∼8%
Toshiba Portégé Z30
27.3 Watt * ∼8%
Toshiba Kirabook 2014
28.8 Watt * ∼8%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
26.3 Watt * ∼8%
Load Maximum (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
30.3 Watt * ∼9%
Apple MBP Retina 13 2013
32.2 Watt * ∼9%
Lenovo Thinkpad X240
26.7 Watt * ∼8%
Toshiba Portégé Z30
27.6 Watt * ∼8%
Toshiba Kirabook 2014
28.9 Watt * ∼8%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
26.7 Watt * ∼8%

* ... kleinere Werte sind besser

Benchmarks

3DMark 11 - 1280x720 Performance (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
846 Points ∼6%
Apple MBP Retina 13 2013
1134 Points ∼9%
Apple MBP Retina 13 2013
1134 Points ∼9%
Lenovo Thinkpad X240
828 Points ∼6%
HP Elitebook Folio 1040 G1
962 Points ∼7%
Dell XPS 13
897 Points ∼7%
Toshiba Portégé Z30
1032 Points ∼8%
Toshiba Kirabook 2014
993 Points ∼8%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
1048 Points ∼8%
Dell Latitude E7240 Touch
752 Points ∼6%
3DMark (2013)
1280x720 Ice Storm Standard Score (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
27589 Points ∼3%
Lenovo Thinkpad X240
29301 Points ∼3%
Toshiba Portégé Z30
40279 Points ∼4%
Toshiba Kirabook 2014
30257 Points ∼3%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
35290 Points ∼4%
Dell Latitude E7240 Touch
27853 Points ∼3%
1920x1080 Fire Strike Standard Score (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
521 Points ∼5%
Lenovo Thinkpad X240
516 Points ∼5%
Toshiba Portégé Z30
646 Points ∼6%
Toshiba Kirabook 2014
640 Points ∼6%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
658 Points ∼7%
Dell Latitude E7240 Touch
519 Points ∼5%
PCMark 7 - Score (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
4510 Points ∼68%
Apple MBP Retina 13 2013
5012 Points ∼76%
Lenovo Thinkpad X240
4629 Points ∼70%
HP Elitebook Folio 1040 G1
4626 Points ∼70%
Dell XPS 13
4862 Points ∼73%
Toshiba Portégé Z30
4812 Points ∼73%
Toshiba Kirabook 2014
5090 Points ∼77%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
5321 Points ∼80%
Dell Latitude E7240 Touch
4567 Points ∼69%
PCMark 8 - Work Score Accelerated v2 (sort by value)
Toshiba Portege Z30t-A-10X
3232 Points ∼60%
Lenovo Thinkpad X240
3697 Points ∼69%
Toshiba Kirabook 2014
3052 Points ∼57%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch
3802 Points ∼71%

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Test - Sortierungen > Top 10 Subnotebooks im Test bei Notebookcheck
Autor: Redaktion, 13.10.2014 (Update: 15.10.2014)