Notebookcheck

Die 10 besten Notebooks unter 1.000 Euro

Update Juli 2018. Hier finden Sie die besten Notebooks und Convertibles unter 1.000 Euro im Test bei Notebookcheck. Unsere Top-Liste wird laufend aktualisiert, redaktionell gewartet und kommentiert und soll bei anstehenden Kaufentscheidungen Hilfestellung geben.

Im Bereich zwischen 500 und 1.000 Euro ist wohl die breiteste Auswahl an aktuellen Notebooks angesiedelt. Darunter Office-Spezialisten und Multimedia-Boliden unterschiedlichster Größen, ebenso wie kompakte und mobile Subnotebooks und natürlich die aufstrebende Klasse der Convertibles bzw. 2in1s. Wenn Sie schnell und unkompliziert Ihren Favoriten finden und sich nicht im Vorfeld auf eine bestimmte Geräteklasse beschränken wollen, könnte diese Übersicht hilfreich sein. Ansonsten empfehlen wir einen Blick in unsere weiteren Charts:

Folgende Tabelle zeigt eine Übersicht der besten Windows basierten Notebooks und Convertibles (>10 Zoll, keine Chromebooks) der in den letzten 10 Monaten bei Notebookcheck getesteten Notebooks unter 1.000 Euro. Bei gleicher Wertung werden jüngere Tests zuerst gereiht. Die Tabelle ist durch Klick auf die Überschriften sortierbar bzw. mit dem Textfilter einschränkbar (Bsp. "matt").

Hinweis: Zur Berücksichtigung in folgender Liste gilt der günstigste Straßenpreis zum Zeitpunkt der letzten Bearbeitung dieses Artikels. Die in folgender Tabelle und im Preisvergleich zu den einzelnen Artikeln ausgewiesenen Verkaufspreise werden täglich automatisch aktualisiert und können daher abweichen!

Die besten Notebooks unter 1000 Euro

Pos.DatumBew.BildModellDickeGewichtGrößeAuflösungSpiegelndPreis ab
108.201789%Microsoft Surface Pro (2017)Microsoft Surface Pro (2017)
Intel Core m3-7Y30
Intel HD Graphics 615
4 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
8.5 mm1.1 kg12.3"2736x1826spiegelnd
203.201888%Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WWLenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
Intel Core i5-8250U
Intel UHD Graphics 620
4 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
19.9 mm1.8 kg14"1920x1080matt
304.201887%Lenovo ThinkPad L380-20M5000WGELenovo ThinkPad L380-20M5000WGE
Intel Core i5-8250U
Intel UHD Graphics 620
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
19 mm1.4 kg13.3"1920x1080matt
403.201887%Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGELenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
Intel Core i5-8250U
Intel UHD Graphics 620
8 GB Hauptspeicher, 256 GB NVMe
22.5 mm1.7 kg14"1920x1080matt
502.201887%Lenovo ThinkPad E580-20KS001RGELenovo ThinkPad E580-20KS001RGE
Intel Core i7-8550U
AMD Radeon RX 550 (Laptop)
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
19.95 mm2.1 kg15.6"1920x1080matt
601.201887%HP ProBook 470 G5HP ProBook 470 G5
Intel Core i5-8250U
NVIDIA GeForce 930MX
8 GB Hauptspeicher, 256 GB NVMe
22.5 mm2.5 kg17.3"1920x1080matt
709.201787%Toshiba Portege A30-D-139Toshiba Portege A30-D-139
Intel Core i3-7100U
Intel HD Graphics 620
8 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
18 mm1.5 kg13.3"1920x1080matt
804.201886%Lenovo ThinkPad L380 Yoga-20M7001BGELenovo ThinkPad L380 Yoga-20M7001BGE
Intel Core i5-8250U
Intel UHD Graphics 620
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
18.8 mm1.5 kg13.3"1920x1080spiegelnd
903.201886%Dell Latitude 5590Dell Latitude 5590
Intel Core i5-8250U
Intel UHD Graphics 620
8 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
20.6 mm2 kg15.6"1920x1080matt

Top 10 der letzten 10 Monate zum Zeitpunkt der Artikelerstellung, aktuelle Tests zuerst
Link: alle getesteten Geräte dieser Klasse, gereiht nach Gesamtwertung

Kommentar der Redaktion

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Platz 1 - Microsoft Surface Pro

Microsoft Surface Pro (2017)
Microsoft Surface Pro (2017)

Das Microsoft Surface Pro hat in der neuesten Variante keine Versionsnummer mehr, sondern wird einfach mit der Jahreszahl bezeichnet. Die 2017er-Variante gibt es auch wieder in günstiger Ausstattung mit Core-m-Prozessor für deutlich unter 1.000 Euro und sie liefert dafür ein tolles Gesamtpaket: Hochwertige Verarbeitung und Akkulaufzeiten von über 11 Stunden im WLAN-Test sprechen für sich. Auch das sehr gute Display und der lautlose Betrieb sind ein großer Vorteil. Für alltägliche Aufgaben reicht die Systemleistung auch locker aus. Etwas ärgerlich sind das spiegelnde Display und der fehlende USB-C-Port, aber insgesamt ist auch das Surface Pro (2017) wieder ein sehr gutes Convertible, das kaum wesentliche Schwachpunkte zeigt.

Preisvergleich

Platz 2 - Lenovo ThinkPad E480

Lenovo ThinkPad E480
Lenovo ThinkPad E480

Ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis bietet das Lenovo ThinkPad E480. Der 14-Zöller markiert den Einstieg in die ThinkPad-Serie, bringt aber für unter 800 Euro schon einige Qualitäten der wesentlich teureren ThinkPads mit: Dazu gehören das stabile Gehäuse, die tollen Eingabegeräte und der matte IPS-Bildschirm. Allerdings sollte man von den Modellen mit Radeon-Grafik Abstand nehmen, da diese im Lastbetrieb zu heiß werden. Bei den günstigen Modellen gibt es aber lediglich ein paar Wermutstropfen: Die Garantie ist kurz, wird aber bei Privatpersonen durch die Gewährleistung des Händlers ausgeglichen, es gibt nur einen microSD-Kartenleser und die SSD ist beim Schreiben recht langsam. Wenn Sie das nicht stört, bekommen Sie für kleines Geld ein tolles Business-Notebook.

Preisvergleich

Platz 3 - Lenovo ThinkPad L380

Lenovo ThinkPad L380
Lenovo ThinkPad L380

ThinkPads überall: Lenovo erweitert das Portfolio an ThinkPads ständig, sodass mittlerweile für fast jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei ist. Das ThinkPad L380 ist dabei ein solides 13-Zoll-Gerät, das ein Budget von 1.000 Euro nicht sprengt und dennoch gute Leistungswerte und recht lange Akkulaufzeiten bieten kann. Die Möglichkeit der einfachen Aufrüstbarkeit und eine flotte SSD runden das Angebot ab. In Kauf nehmen muss man allerdings einen etwas dunklen Bildschirm mit geringer Farbraumabdeckung, für Fotografen ist das ThinkPad L380 also eher nicht geeignet. Zudem bietet das ThinkPad ungewöhnlich wenige Business-Features, was für Privatanwender aber kein Nachteil ist.

Preisvergleich

Platz 4 - Lenovo ThinkPad L480

Lenovo ThinkPad L480
Lenovo ThinkPad L480

Das Lenovo ThinkPad L480 muss wie seine moderne Verwandten ohne SD-Leser auskommen, auch hier wurde er durch einen microSD-Leser ersetzt. Gerade noch unter 1.000 Euro kostet unsere Testkonfiguration beim Hersteller, mittlerweile ist der Preis nochmals etwas gesunken. Dafür bekommt man ein schlankes, leises und flottes Gerät mit guten WLAN-Übertragungsraten und einem matten IPS-Display. Bei letzterem fehlt es allerdings an Helligkeit und bessere Akkulaufzeiten findet man ebenfalls bei anderen Angeboten. Das ThinkPad E480 bietet ein etwas schlankeres Gehäuse, dafür ist das ThinkPad L480 etwas leichter.

Preisvergleich

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

Platz 5 - Lenovo ThinkPad E580

Lenovo ThinkPad E580
Lenovo ThinkPad E580

Heiße Eisen hat Lenovo mit seiner ThinkPad-E-Serie dieses Jahr im Feuer: Das ThinkPad E480 erwärmte sich sehr stark unter Last und auch der größere Bruder wird recht warm. Leider sinkt auch der CPU-Takt unter voller Last sehr schnell, das Wärmemanagement ist also keine Stärke des günstigen ThinkPads. Dafür gibt es ein gutes Gehäuse, eine tolle Tastatur und ein mattes Display, außerdem kann man das Notebook recht umfassend erweitern, wenn man möchte. Beim ThinkPad E580 bekommen Sie einige der Qualitäten der teureren Brüder zum günstigen Preis, deshalb erhält das Notebook auch eine hohe Wertung. Kompromisse muss man aber bei Wärmeentwicklung und auch bei der Akkulaufzeit eingehen.

Preisvergleich

Platz 6 - HP ProBook 470 G5

HP ProBook 470 G5
HP ProBook 470 G5

Bei HPs ProBook 470 G5 tun wir uns im Test richtig schwer, echte Nachteile zu entdecken: Das Display könnte noch ein wenig kontraststärker sein, die Garantie beträgt nur ein Jahr und es gibt keinen Thunderbolt-Anschluss. Das war es aber auch schon, denn das matte Display, die sehr gute Tastatur, die langen Akkulaufzeiten und die geringe Erwärmung können das schnell wieder ausgleichen. Wer einen 17,3-Zöller sucht und sich nicht am Gewicht von 2,5 Kilogramm stört, der bekommt ein richtig gutes Arbeitstier, das mit seinem Core-i5-Prozessor auch schnell genug für anspruchsvollere Tätigkeiten ist. Nur Spielen kann man trotz dedizierter Grafikkarte kaum, dafür ist die GeForce 930MX dann doch zu langsam.

Preisvergleich

Platz 7 - Toshiba Portégé A30 D

Toshiba Portege A30 D
Toshiba Portege A30 D

Mit dem Portégé A30 D bringt Toshiba ein 13-Zoll-Office-Notebook, das je nach Betrachtungsweise ein leichtes und kompaktes Notebook oder ein recht schweres und etwas klobiges Subnotebook ist. Wer also nicht Rekordmaße und -gewicht erwartet, der bekommt einen durchaus mobilen Begleiter mit Docking Port und ausführlichen Sicherheitsfeatures. Das Gehäuse ist zudem recht solide.

Ein problemlos austauschbarer Akku und der lautlose Betrieb sind durchaus Vorteile, die längst nicht mehr jedes Gerät dieser Klasse bietet. Es gab aber einige Probleme bei unserem Testgerät, die wir auch nicht verschweigen wollen: Das Touchpad wollte ab und an nicht, das Soundsystem war unterdurchschnittlich und die SSD ist knapp bemessen und bietet schlechte Schreibraten. Es kann sein, dass wir für unseren Test ein Montagsgerät erwischt haben, aber als potentieller Käufer sollte man das Notebook vor dem Kauf auf jeden Fall ausprobieren.

Preisvergleich

Platz 8 - Lenovo ThinkPad L380 Yoga

Lenovo ThinkPad L380 Yoga
Lenovo ThinkPad L380 Yoga

Ein hochwertiges Convertible, dass dennoch unter 1.000 Euro kostet wollte Lenovo mit dem ThinkPad L380 Yoga seinen Kunden zur Verfügung stellen. Das klappt auch, die etwas weniger stabile Basiseinheit könnte aber zum Problem werden, schließlich öffnet und schließt man ein Convertible öfter mal. Es fehlen Business-Features, wie ein WWAN-Modul, aber dafür kann man den Arbeitsspeicher auf Wunsch erweitern, was bei einem Convertible doch eine ziemliche Seltenheit ist. Das Convertible ist im Betrieb sehr leise und kühl und bietet exzellente Eingabegeräte. Da das Display ebenfalls zu gefallen weiß, ist das ThinkPad L380 Yoga auf jeden Fall einen Blick wert.

Preisvergleich

Platz 9 - Dell Latitude 5590

Dell Latitude 5590
Dell Latitude 5590

Ein gutes Business-Notebook im 15-Zoll-Format legt Dell mit dem Latitude 5590 vor: Eine wertige Tastatur, einfache Wartbarkeit, ein mattes IPS-Display und ein flotter Prozessor sind nur einige der Highlights. Viele Konfigurationsmöglichkeiten erhöhen die Flexibilität, können den Preis aber auch schnell über 1.000 Euro treiben. Selbst knapp unter dieser Schwelle sollte ein Bildschirm aber mehr Helligkeit liefern und nicht flackern, das WLAN schneller sein und der Energiebedarf geringer.

Insgesamt ist das Dell Latitude 5590 eine solide Wahl, die viel Performance für den Alltag mitbringt.

Preisvergleich

Die besten Laptops unter 1.000 Euro im Vergleich

Größenvergleich

Messergebnisse

Microsoft Surface Pro (2017)
Toshiba Portege A30-D-139
Lenovo ThinkPad E580-20KS001RGE
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
Dell Latitude 5590
Lenovo ThinkPad L380-20M5000WGE
Lenovo ThinkPad L380 Yoga-20M7001BGE
HP ProBook 470 G5
Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
42 (20, 22)
40 (20, 20)
48 (26, 22)
73 (36, 37)
44.8 (23.6, 21.2)
53.2 (26.8, 26.4)
44 (21, 23)
47 (22, 25)
36 (18, 18)
Response Time Black / White *
28 (18, 10)
30 (16, 14)
32 (18, 14)
33 (19, 14)
31.2 (17.2, 14)
39.6 (23.2, 16.4)
26 (14, 12)
28 (14, 14)
28 (16, 12)
PWM Frequency
208 (10)
25000 (90)
25000 (30)
1000 (98)
217 (90)
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
461
319
290
222
262
243
271
323
400
Brightness
444
296
267
209
245
234
253
310
374
Brightness Distribution
93
88
81
73
83
83
89
88
87
Schwarzwert *
0.34
0.28
0.19
0.17
0.19
0.19
0.17
0.22
0.63
Kontrast
1356
1139
1526
1306
1379
1279
1594
1468
635
DeltaE Colorchecker *
3.43
4.04
4.9
3.91
7
6.6
14.89
5
4.34
Colorchecker DeltaE2000 max. *
5.55
8.09
9.52
7.74
23.6
22.3
31.08
9.56
8.29
DeltaE Graustufen *
3.08
5.5
2.92
1.56
6.4
5.2
2.51
6.64
3.51
Gamma
3.03 79%
2.4 100%
2.31 104%
2.53 95%
2.14 112%
2.24 107%
2.14 112%
2.2 109%
2.45 98%
CCT
7014 93%
7198 90%
6091 107%
6701 97%
6065 107%
6990 93%
6455 101%
6638 98%
6570 99%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
64
64
37
35
39.5
39.2
38
61
55
Color Space (Percent of sRGB)
99
98
58
55
61.9
60.8
60
95
84
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
5
4.43
Geräuschentwicklung
aus / Umgebung *
30
30.1
30.4
29.1
29
30
30.4
30.5
Idle min *
30
30.1
30.4
29.1
29
30
30.4
30.5
Idle avg *
30
30.1
30.4
29.1
29
30
30.4
30.5
Idle max *
30
31.6
30.4
30.3
31.3
30
30.8
30.5
Last avg *
39.3
37.7
32.3
31.8
36.6
33.1
32.1
33
Last max *
38.3
38
37
33.8
40.9
32.6
32.9
38
Hitze
Last oben max *
40.5
39.2
60
43
36.7
36.6
41
45
38.4
Last unten max *
40.6
39.5
57
41.7
42.8
47.5
42.6
44.5
40.1
Idle oben max *
37.8
28.5
29.1
25.7
23.4
23.2
26.6
25.6
25.4
Idle unten max *
32
29.9
30.2
27.1
22.8
24.2
27.9
27.7
24.9
Akkulaufzeit
Idle
933
1008
861
1011
1106
1044
1129
833
1123
H.264
668
544
479
431
401
508
457
WLAN
682
548
404
460
495
444
697
420
485
Last
198
165
81
92
105
82
117
99
140
Stromverbrauch
Idle min *
3.1
3.2
7.4
3.3
3.5
3.6
2.7
3.44
3.4
Idle avg *
8.8
6.8
10.4
6.6
5.3
6.5
5.6
6.9
9.6
Idle max *
9.8
8
10.3
7.3
6.1
7.2
9.2
9.2
11.8
Last avg *
22.7
30.4
57
40.4
30
46.2
30
27.6
43
Last max *
23.6
28
57
37.4
42.3
68.8
30.4
29
61

* ... kleinere Werte sind besser

Benchmarks

PCMark 8
Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro (2017)
HD Graphics 615, 7Y30, Samsung PM971 KUS020203M
3586 Points ∼55%
Toshiba Portege A30-D-139
HD Graphics 620, 7100U, Toshiba SG5 THNSNK128GVN8
4113 Points ∼63%
Lenovo ThinkPad E580-20KS001RGE
Radeon RX 550 (Laptop), 8550U, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
5140 Points ∼79%
Dell Latitude 5590
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix SC311 M.2
4670 Points ∼72%
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KBG30ZMT128G
4849 Points ∼74%
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KXG5AZNV256G
4871 Points ∼75%
Lenovo ThinkPad L380 Yoga-20M7001BGE
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4776 Points ∼73%
HP ProBook 470 G5
GeForce 930MX, 8250U, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7
4922 Points ∼76%
Lenovo ThinkPad L380-20M5000WGE
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4589 Points ∼70%
Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro (2017)
HD Graphics 615, 7Y30, Samsung PM971 KUS020203M
2896 Points ∼48%
Toshiba Portege A30-D-139
HD Graphics 620, 7100U, Toshiba SG5 THNSNK128GVN8
3247 Points ∼53%
Lenovo ThinkPad E580-20KS001RGE
Radeon RX 550 (Laptop), 8550U, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
4273 Points ∼70%
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
UHD Graphics 620, 8250U, SanDisk SD8SN8U256G1006
3781 Points ∼62%
Dell Latitude 5590
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix SC311 M.2
3757 Points ∼62%
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KBG30ZMT128G
3574 Points ∼59%
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KXG5AZNV256G
3757 Points ∼62%
Lenovo ThinkPad L380 Yoga-20M7001BGE
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3669 Points ∼60%
HP ProBook 470 G5
GeForce 930MX, 8250U, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7
3844 Points ∼63%
Lenovo ThinkPad L380-20M5000WGE
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3553 Points ∼58%
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro (2017)
HD Graphics 615, 7Y30, Samsung PM971 KUS020203M
1385 Points ∼5%
Toshiba Portege A30-D-139
HD Graphics 620, 7100U, Toshiba SG5 THNSNK128GVN8
1478 Points ∼5%
Lenovo ThinkPad E580-20KS001RGE
Radeon RX 550 (Laptop), 8550U, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
4474 Points ∼15%
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
UHD Graphics 620, 8250U, SanDisk SD8SN8U256G1006
1740 Points ∼6%
Dell Latitude 5590
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix SC311 M.2
1776 Points ∼6%
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KBG30ZMT128G
1591 Points ∼5%
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KXG5AZNV256G
1818 Points ∼6%
Lenovo ThinkPad L380 Yoga-20M7001BGE
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
1730 Points ∼6%
HP ProBook 470 G5
GeForce 930MX, 8250U, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7
2568 Points ∼9%
Lenovo ThinkPad L380-20M5000WGE
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
1738 Points ∼6%
3DMark
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro (2017)
HD Graphics 615, 7Y30, Samsung PM971 KUS020203M
4794 Points ∼10%
Toshiba Portege A30-D-139
HD Graphics 620, 7100U, Toshiba SG5 THNSNK128GVN8
5188 Points ∼10%
Lenovo ThinkPad E580-20KS001RGE
Radeon RX 550 (Laptop), 8550U, Lenovo LENSE20256GMSP34MEAT2TA
11982 Points ∼24%
HP ProBook 450 G5-2UB53EA
UHD Graphics 620, 8250U, SanDisk SD8SN8U256G1006
7240 Points ∼15%
Dell Latitude 5590
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix SC311 M.2
7767 Points ∼16%
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KBG30ZMT128G
6738 Points ∼14%
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KXG5AZNV256G
7951 Points ∼16%
Lenovo ThinkPad L380 Yoga-20M7001BGE
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
6951 Points ∼14%
HP ProBook 470 G5
GeForce 930MX, 8250U, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7
8611 Points ∼17%
Lenovo ThinkPad L380-20M5000WGE
UHD Graphics 620, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
7394 Points ∼15%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Microsoft Surface Pro (2017)
HD Graphics 615, 7Y30, Samsung PM971 KUS020203M
45269 Points ∼4%
Dell Latitude 5590
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix SC311 M.2
63380 Points ∼6%
Lenovo ThinkPad E480-20KNCTO1WW
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KBG30ZMT128G
57070 Points ∼5%
Lenovo ThinkPad L480-20LS001AGE
UHD Graphics 620, 8250U, Toshiba KXG5AZNV256G
61656 Points ∼6%
HP ProBook 470 G5
GeForce 930MX, 8250U, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7
71571 Points ∼6%
Alle 13 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Test - Sortierungen > Die 10 besten Notebooks unter 1.000 Euro
Autor: Florian Wimmer,  2.07.2018 (Update:  2.07.2018)