Notebookcheck

Test Acer Aspire VX 15 VX5-591G (7300HQ, GTX 1050, Full-HD) Laptop

Günstiger Gamer. Acers günstiges Gaming-Notebook bringt alle aktuellen Computerspiele flüssig auf den Bildschirm. Knapp 900 Euro müssen für das Gerät auf den Tisch gelegt werden. An Bord befinden sich ein Kaby-Lake-Vierkernprozessor, eine GeForce GTX 1050 GPU sowie eine SSD und eine HDD. Ein Windows Betriebssystem gehört nicht zum Lieferumfang.

Das Aspire VX 15 VX5-591G-589S stellt den aktuell günstigsten Vertreter der VX-15-Reihe dar. Unbekannt ist uns der Rechner nicht. Mit dem VX5-591G-75C4 haben wir bereits ein baugleiches Schwestermodell getestet. Die Unterschiede zwischen beiden Geräten finden sich in der Hardware-Ausstattung. Während das bereits getestete Modell einen Core i7-7700HQ Prozessor und einen GeForce GTX 1050 Ti Grafikkern mitbringt, hat unser aktuelles Testgerät einen Core i5-7300HQ Prozessor und eine GeForce GTX 1050 GPU zu bieten. Zu den Konkurrenten des Rechners zählen Notebooks wie das Asus FX553VD, das HP Pavilion 15, das Dell Inspiron 15 7567.

Da die beiden VX-15-Modelle baugleich sind, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte und die Lautsprecher ein. Entsprechende Informationen können dem Testbericht der VX5-591G-75C4 entnommen werden.

Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Grafikkarte
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook) - 4096 MB, Kerntakt: 1354-1734 MHz, Speichertakt: 1752 MHz, GDDR5, 128-Bit-Anbindung, ForceWare 382.05, Optimus
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2400, Single-Channel, zwei Speicherbänke (eine Bank belegt)
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, BOE CQ NV156HFM-N42, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel HM175
Massenspeicher
Hynix HFS128G39TND, 128 GB 
, + Toshiba MQ01ABD100 (1 TB, 5400 rpm), 1128 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC255 @ Intel Sunrise Point PCH - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, TPM 2.0
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000MBit), Qualcomm/Atheros QCA6174 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 29 x 389 x 266
Akku
52.5 Wh Lithium-Ion
Kamera
Webcam: HD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 24 Monate Garantie
Gewicht
2.5 kg, Netzteil: 494 g
Preis
899 Euro

 

Größenvergleich

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Asus FX553VD-DM249T
 
83.8 MB/s ∼100% +246%
HP Omen 15-ax007ng
 
75 MB/s ∼89% +210%
HP Pavilion 15t-X7P42AV
 
71.2 MB/s ∼85% +194%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
 
24.2 MB/s ∼29%
Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15
 
23.2 MB/s ∼28% -4%
Dell Inspiron 15 7000 7567
 
22.2 MB/s ∼26% -8%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
HP Pavilion 15t-X7P42AV
 
90.4 MB/s ∼100% +246%
Asus FX553VD-DM249T
 
87.9 MB/s ∼97% +237%
HP Omen 15-ax007ng
 
86 MB/s ∼95% +230%
Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15
 
27.6 MB/s ∼31% +6%
Dell Inspiron 15 7000 7567
 
27.2 MB/s ∼30% +4%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
 
26.1 MB/s ∼29%
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Qualcomm/Atheros QCA6174
660 MBit/s ∼100%
HP Pavilion 15t-X7P42AV
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
635 MBit/s ∼96% -4%
Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
533 MBit/s ∼81% -19%
Asus FX553VD-DM249T
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
521 MBit/s ∼79% -21%
Dell Inspiron 15 7000 7567
Intel Dual Band Wireless-AC 3165 (jseb)
246 MBit/s ∼37% -63%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Asus FX553VD-DM249T
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
666 MBit/s ∼100% +5%
Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
653 MBit/s ∼98% +3%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Qualcomm/Atheros QCA6174
632 MBit/s ∼95%
HP Pavilion 15t-X7P42AV
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
532 MBit/s ∼80% -16%
Dell Inspiron 15 7000 7567
Intel Dual Band Wireless-AC 3165 (jseb)
306 MBit/s ∼46% -52%

Wartung

Eine Wartungsklappe hat der Rechner nicht zu bieten. Um an die Innereien zu gelangen, müsste die Unterschale demontiert werden. Dazu werden alle Schrauben auf der Unterseite des Rechners entfernt. Anschließend wird die Unterschale mit Hilfe eines dünnen Spatels gelöst. Sie wird von Kunststoffklammern gehalten. Danach hat man Zugriff auf die Hardware.

Innereien
Innereien

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Display

Pixelraster
Pixelraster

Das matte 15,6-Zoll-Display des Aspire verfügt über eine native Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Der Kontrast (1.065:1) des Bildschirms weiß zu gefallen. Der Helligkeitswert (267,9 cd/m2) geht in Ordnung, dürfte aber höher ausfallen. Leider zeigt der Bildschirm bei Helligkeitsstufen von 90 Prozent und darunter PWM-Flimmern mit einer Frequenz von 20.000 Hz. Diese hohe Frequenz sollte auch bei empfindlichen Personen nicht zu Kopfschmerzen und/oder Augenproblemen führen.

279
cd/m²
267
cd/m²
262
cd/m²
267
cd/m²
277
cd/m²
258
cd/m²
257
cd/m²
281
cd/m²
263
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 281 cd/m² Durchschnitt: 267.9 cd/m² Minimum: 21.6 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 281 cd/m²
Kontrast: 1065:1 (Schwarzwert: 0.26 cd/m²)
ΔE Color 5.05 | 0.4-29.43 Ø6.3
ΔE Greyscale 2.97 | 0.64-98 Ø6.5
59% sRGB (Argyll 3D) 38% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.39
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
IPS, 1920x1080, 15.6
Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15
IPS, 1920x1080, 15.6
Asus FX553VD-DM249T
TN, 1920x1080, 15.6
Dell Inspiron 15 7000 7567
TN, 1920x1080, 15.6
HP Omen 15-ax007ng
IPS, 1920x1080, 15.6
HP Pavilion 15t-X7P42AV
IPS, 1920x1080, 15.6
Response Times
42%
38%
8%
-6%
12%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
46 (25, 21)
22 (10, 12)
52%
43 (24, 19, plateau)
7%
36 (17, 19)
22%
55 (22, 33)
-20%
44.4 (15.2, 29.2)
3%
Response Time Black / White *
34 (20, 14)
23 (13, 10)
32%
11 (7, 4)
68%
36 (19, 17)
-6%
31 (8, 23)
9%
27.2 (6.8, 20.4)
20%
PWM Frequency
20000 (90)
Bildschirm
-11%
-12%
-80%
-25%
-41%
Helligkeit Bildmitte
277
281
1%
225
-19%
246
-11%
214
-23%
209.7
-24%
Brightness
268
257
-4%
215
-20%
235
-12%
203
-24%
193
-28%
Brightness Distribution
91
85
-7%
91
0%
75
-18%
79
-13%
75
-18%
Schwarzwert *
0.26
0.32
-23%
0.46
-77%
0.55
-112%
0.28
-8%
0.19
27%
Kontrast
1065
878
-18%
489
-54%
447
-58%
764
-28%
1104
4%
DeltaE Colorchecker *
5.05
5.16
-2%
3.94
22%
10.97
-117%
6.04
-20%
7.8
-54%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
8.93
9.09
-2%
6.83
24%
12
-34%
24.1
-170%
DeltaE Graustufen *
2.97
4.57
-54%
2.68
10%
14.25
-380%
5.91
-99%
7.3
-146%
Gamma
2.39 100%
2.59 93%
2.35 102%
1.83 131%
2.44 98%
2.39 100%
CCT
6466 101%
6931 94%
6709 97%
11200 58%
7362 88%
5771 113%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
38
37
-3%
36
-5%
35
-8%
38
0%
39.3
3%
Color Space (Percent of sRGB)
59
58
-2%
57
-3%
55
-7%
60
2%
56.5
-4%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
16% / -3%
13% / -4%
-36% / -64%
-16% / -22%
-15% / -32%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 20000 Hz ≤ 90 % Helligkeit

Das Display flackert mit 20000 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 90 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 20000 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 54 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 8882 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Im Auslieferungszustand zeigt der Bildschirm eine DeltaE-2000-Farbabweichung von 5,05. Anzustreben wäre ein Wert kleiner 3. Unter einem Blaustich leidet das Display nicht. Mittels einer Kalibrierung kann für eine leichte Verbesserung gesorgt werden. So sinkt die Farbabweichung auf einen Wert von 3,78. Zudem werden die Graustufen ausgewogener dargestellt.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
34 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20 ms steigend
↘ 14 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 88 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
46 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 25 ms steigend
↘ 21 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 72 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (41.4 ms).

Acer stattet das Aspire mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel aus. Somit ist der Bildschirm aus jeder Position heraus ablesbar. Im Freien kann das Notebook nur genutzt werden, wenn die Sonne nicht allzu hell strahlt.

das Aspire im Freien (geschossen bei komplett bedecktem Himmel)
das Aspire im Freien (geschossen bei komplett bedecktem Himmel)

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

Leistung

Acer liefert mit der Aspire-VX-15-Reihe eine Serie von verhältnismäßig günstigen Gaming-Notebooks im 15,6-Zoll-Format. Die Geräte geben aber auch in Anwendungsgebieten jenseits von Computerspielen eine gute Figur ab. Unser Testgerät stellt den aktuell günstigsten Vertreter der Reihe dar. Etwa 870 Euro müssen für das Modell auf den Tisch gelegt werden. Viele andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar.

Prozessor

Das Aspire hat einen Core i5-7300HQ (Kaby Lake) Vierkernprozessor an Bord. Mit einer TDP von 45 Watt ist die CPU klar oberhalb von Intels ULV-Prozessoren (TDP: 15 Watt) einzuordnen. Im Gegensatz zu den Core-i7-Vierkernprozessoren bietet der 7300HQ keine Unterstützung für Intels Hyperthreading (pro Kern können gleichzeitig zwei Threads bearbeitet werden). Somit kann jeder Kern des 7300HQ nur einen Thread bearbeiten. Der Vierkerner arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,5 GHz. Mittels Turbo kann der Takt auf 3,1 GHz (vier Kerne), 3,3 GHz (zwei Kerne) bzw. 3,5 GHz (ein Kern) gesteigert werden. Der Turbo kommt im Netz- und im Akkubetrieb zum Einsatz.

Ob der Turbo auch dauerhaft genutzt wird, überprüfen wir, indem wir den Multi-Thread-Test des Cinebench R15 für etwa 30 Minuten in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Resultate des Aspire bewegen sich durchgehend auf dem gleichen Niveau. Ein Leistungseinbruch tritt somit nicht auf.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
5502
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
18304
Cinebench R10 Shading 32Bit
5195
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
148 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
511 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
89.85 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
HP Pavilion 15t-X7P42AV
Intel Core i7-7700HQ
162 Points ∼78% +9%
Dell Inspiron 15 7000 7567
Intel Core i7-7700HQ
159 Points ∼77% +7%
Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15
Intel Core i7-7700HQ
151 Points ∼73% +2%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
148 Points ∼71%
HP Omen 15-ax007ng
Intel Core i7-6700HQ
147 Points ∼71% -1%
Dell XPS 15 2017 9560 (7300HQ, Full-HD)
Intel Core i5-7300HQ
146 Points ∼71% -1%
Asus FX553VD-DM249T
Intel Core i7-7700HQ
146 Points ∼71% -1%
CPU Multi 64Bit
HP Pavilion 15t-X7P42AV
Intel Core i7-7700HQ
741 Points ∼25% +45%
Asus FX553VD-DM249T
Intel Core i7-7700HQ
733 Points ∼25% +43%
Dell Inspiron 15 7000 7567
Intel Core i7-7700HQ
724 Points ∼25% +42%
Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15
Intel Core i7-7700HQ
719 Points ∼24% +41%
HP Omen 15-ax007ng
Intel Core i7-6700HQ
678 Points ∼23% +33%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
511 Points ∼17%
Dell XPS 15 2017 9560 (7300HQ, Full-HD)
Intel Core i5-7300HQ
508 Points ∼17% -1%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Asus FX553VD-DM249T
Intel Core i7-7700HQ
7647 Points ∼71% +39%
HP Pavilion 15t-X7P42AV
Intel Core i7-7700HQ
5934 Points ∼55% +8%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
5502 Points ∼51%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Asus FX553VD-DM249T
Intel Core i7-7700HQ
28648 Points ∼58% +57%
HP Pavilion 15t-X7P42AV
Intel Core i7-7700HQ
19409 Points ∼39% +6%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
18304 Points ∼37%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
9752 Points ∼31%
32 Bit Single-Core Score
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
3195 Points ∼69%
Geekbench 4.0
64 Bit Multi-Core Score
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
8085 Points ∼29%
64 Bit Single-Core Score
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
3387 Points ∼59%
Geekbench 4.1/4.2
64 Bit Multi-Core Score
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
8081 Points ∼28%
64 Bit Single-Core Score
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
3387 Points ∼57%
JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
HP Pavilion 15t-X7P42AV
Intel Core i7-7700HQ
264.1 Points ∼79% +7%
Dell Inspiron 15 7000 7567
Intel Core i7-7700HQ
261.28 Points ∼78% +6%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
247.51 Points ∼74%

System Performance

Ein kräftiger Prozessor und eine Solid State Disk sorgen für ein flink laufendes System. Die guten Ergebnisse in den PC Mark Benchmarks bestätigen diesen subjektiven Eindruck und attestieren dem Aspire zudem mehr als genug Rechenleistung für alle gängigen Anwendungsgebiete. Eine Steigerung der Gesamtleistung ist nur in geringem Maße möglich. So könnte dem Rechner ein zweites Arbeitsspeichermodul spendiert werden.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3661 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
HP Pavilion 15t-X7P42AV
GeForce GTX 1050 (Notebook), 7700HQ, Samsung CM871a MZNTY128HDHP
4182 Points ∼69% +14%
HP Omen 15-ax007ng
GeForce GTX 965M, 6700HQ, Adata IM2S3138E-128GM-B
3946 Points ∼65% +8%
Dell Inspiron 15 7000 7567
GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 7700HQ, Intel SSDSCKKF256H6
3850 Points ∼63% +5%
Asus FX553VD-DM249T
GeForce GTX 1050 (Notebook), 7700HQ, Hynix HFS128G39TND
3832 Points ∼63% +5%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
GeForce GTX 1050 (Notebook), 7300HQ, Hynix HFS128G39TND
3661 Points ∼60%
Dell XPS 15 2017 9560 (7300HQ, Full-HD)
GeForce GTX 1050 (Notebook), 7300HQ, WDC WD10SPCX-75KHST0 + SanDisk Z400s M.2 2242 32 GB Cache
3659 Points ∼60% 0%
Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15
GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 7700HQ, Toshiba MQ01ABD100
3565 Points ∼59% -3%

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient eine Solid State Disk der Firma Hynix. Es handelt sich um ein M.2-2280-Modell, das eine Gesamtkapazität von 128 GB bereitstellt. Die Leseraten fallen gut aus; die Schreibgeschwindigkeiten bleiben hinter den heutigen Möglichkeiten zurück. Neben der SSD findet sich im Inneren des Rechners auch noch eine 1-TB-fassende 2,5-Zoll-Festplatte, die als Datenspeicher dient.

Hynix HFS128G39TND
Sequential Read: 510 MB/s
Sequential Write: 137.6 MB/s
512K Read: 362.1 MB/s
512K Write: 137.2 MB/s
4K Read: 35.18 MB/s
4K Write: 104.8 MB/s
4K QD32 Read: 375.8 MB/s
4K QD32 Write: 138.1 MB/s
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Hynix HFS128G39TND
Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15
Toshiba MQ01ABD100
Asus FX553VD-DM249T
Hynix HFS128G39TND
Dell Inspiron 15 7000 7567
Intel SSDSCKKF256H6
HP Omen 15-ax007ng
Adata IM2S3138E-128GM-B
HP Pavilion 15t-X7P42AV
Samsung CM871a MZNTY128HDHP
CrystalDiskMark 3.0
-84%
-7%
42%
-0%
35%
Write 4k QD32
138.1
0.893
-99%
136.4
-1%
255.1
85%
168
22%
140.2
2%
Read 4k QD32
375.8
0.718
-100%
348.2
-7%
279.6
-26%
276.8
-26%
400.9
7%
Write 4k
104.8
0.846
-99%
76.76
-27%
85.44
-18%
81.38
-22%
89.84
-14%
Read 4k
35.18
0.327
-99%
29.74
-15%
27.11
-23%
33.14
-6%
33.12
-6%
Write 512
137.2
28.31
-79%
136.9
0%
304
122%
169.6
24%
185.4
35%
Read 512
362.1
28.33
-92%
340.9
-6%
338.9
-6%
327.6
-10%
399.7
10%
Write Seq
137.6
100.6
-27%
136.2
-1%
422.8
207%
169.2
23%
476.6
246%
Read Seq
510
101.5
-80%
503.7
-1%
485.8
-5%
475.7
-7%
522.1
2%

Grafikkarte

Mit dem GeForce GTX 1050 Grafikkern steckt eine GPU der oberen Mittelklasse im Aspire. Das Modell basiert auf Nvidias aktueller Pascal Architektur. Die GPU unterstützt DirectX 12 und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 1.759 MHz. Ihr stehen 4.096 MB GDDR5-Grafikspeicher zur Seite. Die Resultate in den 3D Mark Benchmarks bewegen sich auf einem normalen Niveau für diesen Grafikkern. Bei der GTX 1050 GPU handelt es sich um die Nachfolgerin des GTX 960M Grafikkern. Letzterer wird klar geschlagen. Die aufgebohrte Variante des GTX 1050 Grafikkerns - die GTX 1050 Ti GPU - erreicht in den 3D-Mark-Benchmark um durchschnittlich 20 bis 30 Prozent bessere Ergebnisse.

3DMark 11 Performance
7226 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), Intel Core i7-7700HQ
9768 Points ∼19% +25%
Dell Inspiron 15 7000 7567
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), Intel Core i7-7700HQ
9725 Points ∼19% +24%
Dell XPS 15 2017 9560 (7300HQ, Full-HD)
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), Intel Core i5-7300HQ
8201 Points ∼16% +5%
HP Omen 15-ax007ng
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
7919 Points ∼16% +1%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), Intel Core i5-7300HQ
7835 Points ∼15%
Asus X550IU
AMD Radeon RX 460 (Laptop), AMD FX-9830P
7791 Points ∼15% -1%
Asus FX553VD-DM249T
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), Intel Core i7-7700HQ
7664 Points ∼15% -2%
HP Pavilion 15t-X7P42AV
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), Intel Core i7-7700HQ
7564 Points ∼15% -3%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
AMD Radeon Pro 460, Intel Core i7-6920HQ
6749 Points ∼13% -14%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
5388 Points ∼11% -31%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
AMD Radeon Pro 450, Intel Core i7-6700HQ
4502 Points ∼9% -43%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), Intel Core i7-7700HQ
7791 Points ∼19%
Dell Inspiron 15 7000 7567
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), Intel Core i7-7700HQ
7646 Points ∼19%
Dell XPS 15 2017 9560 (7300HQ, Full-HD)
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), Intel Core i5-7300HQ
6393 Points ∼16%
HP Pavilion 15t-X7P42AV
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), Intel Core i7-7700HQ
6100 Points ∼15%
Asus FX553VD-DM249T
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), Intel Core i7-7700HQ
6094 Points ∼15%
HP Omen 15-ax007ng
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
5904 Points ∼15%
Asus X550IU
AMD Radeon RX 460 (Laptop), AMD FX-9830P
5153 Points ∼13%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
AMD Radeon Pro 460, Intel Core i7-6920HQ
4584 Points ∼11%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
3759 Points ∼9%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
AMD Radeon Pro 450, Intel Core i7-6700HQ
3252 Points ∼8%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Dell Inspiron 15 7000 7567
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), Intel Core i7-7700HQ
49539 Points ∼27%
Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), Intel Core i7-7700HQ
46362 Points ∼25%
Dell XPS 15 2017 9560 (7300HQ, Full-HD)
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), Intel Core i5-7300HQ
39864 Points ∼22%
HP Pavilion 15t-X7P42AV
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), Intel Core i7-7700HQ
38748 Points ∼21%
Asus FX553VD-DM249T
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), Intel Core i7-7700HQ
37469 Points ∼20%
HP Omen 15-ax007ng
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
36659 Points ∼20%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
AMD Radeon Pro 460, Intel Core i7-6920HQ
27064 Points ∼15%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
23434 Points ∼13%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
AMD Radeon Pro 450, Intel Core i7-6700HQ
21533 Points ∼12%

Gaming Performance

Das Aspire bringt genügend Rechenleistung mit, um alle aktuellen Computerspiele flüssig auf den Bildschirm zu bringen. Die meisten Titel können in Full-HD-Auflösung mit mittleren bis hohen, teilweise maximalen Qualitätseinstellungen gespielt werden. Einige sehr leistungshungrige Titel erfordern eine Reduzierung von Auflösung und/oder Qualitätsniveau. Für Auflösungen jenseits von Full-HD ist die hier verbaute GPU nicht gemacht. In diesem Fall sollte zu einem Laptop gegriffen werden, das eine GeForce GTX 1070 GPU an Bord hat.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 206.5160147.563.6fps
Mad Max (2015) 140.470.164.3fps
Rainbow Six Siege (2015) 185.2139.776.463.6fps
Just Cause 3 (2015) 78.667.148.332.2fps
XCOM 2 (2016) 78.942.628.913.8fps
Far Cry Primal (2016) 90494331fps
Resident Evil 7 (2017) 216.5100.356.621.4fps
For Honor (2017) 146.860.15740.6fps
Ghost Recon Wildlands (2017) 81.83634.418.5fps
Mass Effect Andromeda (2017) 75.741.526.424fps
Warhammer 40.000: Dawn of War III (2017) 8136.523.220.2fps
Prey (2017) 125.282.568.153fps
BioShock Infinite - 1920x1080 Ultra Preset, DX11 (DDOF)
Dell Inspiron 15 7000 7567
GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 7700HQ, Intel SSDSCKKF256H6
72.8 fps ∼100% +14%
HP Pavilion 15t-X7P42AV
GeForce GTX 1050 (Notebook), 7700HQ, Samsung CM871a MZNTY128HDHP
64.8 fps ∼89% +2%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
GeForce GTX 1050 (Notebook), 7300HQ, Hynix HFS128G39TND
63.6 fps ∼87%
Lenovo Ideapad Y700 15ISK 80NV
GeForce GTX 960M, 6300HQ
42.8 fps ∼59% -33%

Emissionen

Geräuschemissionen

Sonderlich viel Lärm erzeugt das Aspire über den gesamten Lastbereich hinweg nicht. Die Lüfter arbeiten im Leerlauf dauerhaft mit niedriger Geschwindigkeit. Zu hören sind sie dabei aber kaum. Auch unter Last drehen sie nicht übermäßig stark auf. Während des Stresstests messen wir einen Schalldruckpegel von lediglich 38,9 dB.

Lautstärkediagramm

Idle
30 / 30 / 31.1 dB(A)
HDD
31.2 dB(A)
Last
31.3 / 38.9 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2038.232.633.336.238.2253530.429.832.2353132.330.130.631.732.34031.330.330.12931.35031.130.630.628.831.16330.130.329.730.830.18028.627.52728.328.610028.929.527.828.928.912524.624.925.524.524.616028.525.727.62428.520024.525.224.624.624.5250232522.922.12331524.125.123.52224.140022.125.121.820.822.150021.323.521.620.321.36302123.72119.32180021.125.521.318.621.110002026.820.617.920125019.427.620.117.719.4160018.730.419.11718.7200018.231.617.917.118.22500182918.216.918315017.326.317.61717.3400017.32417.416.917.3500017.221.917.316.917.2630017.519.917.31717.5800017.418.217.317.217.41000017.417.717.417.117.41250017.417.517.417.217.41600017.717.717.817.417.7SPL31.238.931.33031.2N1.62.81.61.41.6median 19.4Acer Aspire VX15 VX5-591G-589Smedian 25.1median 20.1median 17.7median 19.4Delta3.32.33.323.3hearing rangehide median Fan Noise

Temperatur

das Aspire im Stresstest
das Aspire im Stresstest

Unseren Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das Aspire im Netz- und im Akkubetrieb auf unterschiedliche Weisen. Im Netzbetrieb arbeitet der Prozessor mit 3,1 GHz. Der Grafikkern erreicht Geschwindigkeiten zwischen 1.400 und 1.500 MHz. Wird der Stresstest im Akkubetrieb durchgeführt, sinkt die Geschwindigkeit des Prozessors recht schnell auf 1,4 bis 1,5 GHz. Der Grafikkern geht mit etwa 900 MHz zu Werke. Übermäßig stark erwärmt sich der Rechner nicht. Während des Stresstests (Netzbetrieb) liegen die Temperaturen an allen Messpunkten unterhalb von 50 Grad Celsius.

Max. Last
 37.4 °C46.8 °C41.8 °C 
 35.6 °C47.2 °C41.3 °C 
 23.4 °C32.2 °C30 °C 
Maximal: 47.2 °C
Durchschnitt: 37.3 °C
42.2 °C38.2 °C42.2 °C
33.6 °C31.9 °C37 °C
28.7 °C25.5 °C22.7 °C
Maximal: 42.2 °C
Durchschnitt: 33.6 °C
Netzteil (max.)  41.8 °C | Raumtemperatur 20.7 °C | FIRT 550-Pocket
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs204336.2432542.932.242.93140.931.740.94041.42941.45041.728.841.76344.930.844.98046.128.346.110048.728.948.712549.824.549.816052.12452.120056.724.656.725060.522.160.531564.12264.14006320.86350064.520.364.563065.819.365.880065.518.665.5100064.317.964.3125064.417.764.4160067.91767.9200065.317.165.3250062.916.962.9315059.51759.5400057.616.957.6500060.916.960.9630065.71765.7800069.617.269.61000068.817.168.81250059.517.259.51600050.117.450.1SPL77.13077.1N42.51.442.5median 63Acer Aspire VX15 VX5-591G-589Smedian 17.7median 63Delta4.324.335.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHzmedian 17.84.62.4hearing rangehide median Pink Noise
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (69 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 8.1% geringer als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (6.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (10.4% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 5% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 89% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 6%, durchschnittlich ist 17%, das schlechteste Gerät hat 37%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 3% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 95% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 47%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Auffälligkeiten auf Seiten des Energiebedarfs zeigt das Aspire nicht. Im Leerlauf messen wir eine maximale Leistungsaufnahme von 14,2 Watt - ein normaler Wert für ein Notebook dieser Leistungsklasse. Während des Stresstests steigt der Bedarf auf 111 Watt. Damit wird das mitgelieferte 135-Watt-Netzteil nicht an seine Grenzen geführt. 

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.25 / 0.4 Watt
Idledarkmidlight 8.4 / 13.1 / 14.2 Watt
Last midlight 50 / 111 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Unser praxisnaher WLAN-Test simuliert die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Energiesparfunktionen sind deaktiviert, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Aspire erreicht eine Laufzeit von 5:30 h.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 38)
5h 30min
Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
Dell Inspiron 15 7000 7567
7700HQ, GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 74 Wh
622 min ∼100% +88%
HP Pavilion 15t-X7P42AV
7700HQ, GeForce GTX 1050 (Notebook), 63.3 Wh
389 min ∼63% +18%
Asus FX553VD-DM249T
7700HQ, GeForce GTX 1050 (Notebook), 48 Wh
360 min ∼58% +9%
Dell XPS 15 2017 9560 (7300HQ, Full-HD)
7300HQ, GeForce GTX 1050 (Notebook), 56 Wh
334 min ∼54% +1%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
7300HQ, GeForce GTX 1050 (Notebook), 52.5 Wh
330 min ∼53%
Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15
7700HQ, GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 52.5 Wh
302 min ∼49% -8%
HP Omen 15-ax007ng
6700HQ, GeForce GTX 965M, 61.5 Wh
272 min ∼44% -18%

Fazit

Pro

+ Matter IPS-Bildschirm
+ Full-HD-Auflösung
+ SSD+HDD
+ Arbeitet leise

Contra

- Langsamer Speicherkartenleser
- Keine Wartungsklappe
Das Acer Aspire VX 15 VX5-591G-589S, zur Verfügung gestellt von:
Das Acer Aspire VX 15 VX5-591G-589S, zur Verfügung gestellt von:

Etwa 870 Euro müssen für Acers Einstiegs-Gamer auf den Tisch gelegt werden. Dafür erhält man ein 15,6-Zoll-Notebook, das einen kräftigen Kaby-Lake-Vierkern-Prozessor und einen GeForce-GTX-1050-Grafikkern an Bord hat. Die Hardware bringt alle aktuellen Spiele in hohen Auflösungen und mit mittleren bis hohen Qualitätseinstellungen flüssig auf den Bildschirm. In einigen wenigen Fällen müssen Auflösung und/oder Qualitätsniveau gesenkt werden. Im Leerlauf arbeitet der Rechner leise und erwärmt sich nicht sonderlich stark. Aber auch unter Last steigen die Emissionen nicht übermäßig stark an.

Einen wirklichen Schwachpunkt zeigt das Aspire nicht. Zu einem Preis von knapp 900 Euro ist hier ein gut ausgestattetes Einstiegsmodell in die Welt der Gaming-Notebooks zu bekommen.

Eine Solid State Disk sorgt für ein flink laufendes System. Den für ein Gaming-Notebook nötigen Speicherplatz stellt die ebenfalls vorhandene 2,5-Zoll-Festplatte bereit. Beide Laufwerke sind  austauschbar. Dafür muss das Gehäuse geöffnet werden. Das Ganze gestaltet sich nicht übermäßig aufwendig. Der matte IPS-Bildschirm wartet mit stabilen Blickwinkeln und einem guten Kontrast auf. Die Helligkeit des Displays geht in Ordnung, dürfte aber größer ausfallen.

Ein Windows Betriebssystem hat die uns vorliegende Ausstattungsvariante des Aspire nicht zu bieten. Eine kostengünstige Möglichkeit, an ein Windows-10-Betriebssystem zu gelangen, stellen auch weiterhin Windows 7/8.1 dar. Dazu wird eine der beiden Windows Versionen installiert und mittels einer gebrauchten Lizenz (5 bis 10 Euro) aktiviert. Anschließend kann mit Hilfe von Microsofts Media Creation Tool das kostenlose Upgrade auf Windows 10 ausgeführt werden.

Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S - 22.05.2017 v6
Sascha Mölck

Gehäuse
80 / 98 → 82%
Tastatur
79%
Pointing Device
87%
Konnektivität
51 / 81 → 63%
Gewicht
60 / 10-66 → 89%
Akkulaufzeit
85%
Display
87%
Leistung Spiele
89%
Leistung Anwendungen
88%
Temperatur
90 / 95 → 94%
Lautstärke
93 / 90 → 100%
Audio
66%
Kamera
63 / 85 → 74%
Durchschnitt
78%
83%
Gaming - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Acer Aspire VX 15 VX5-591G (7300HQ, GTX 1050, Full-HD) Laptop
Autor: Sascha Mölck, 22.05.2017 (Update: 22.05.2017)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.