Notebookcheck

Test Lenovo ThinkPad P51 (Xeon, 4K) Workstation

Mehr Leistung und sehr gutes Display. Lenovos ThinkPad P51 ist eine waschechte mobile Workstation mit einem 15-Zoll-Display, schnellem Intel-Xeon-Quad-Core-Prozessor sowie einer professionellen Grafikkarte von Nvidia. Besonders der 4K-Bildschirm überzeugt im Test.

Lenovo hat seine Workstation-Modelle in diesem Jahr nur behutsam aktualisiert, da es erst im letzten Jahr ein umfangreiches Redesign gab. Im Gegensatz zum ThinkPad P51s (hier im Test), welches einen größeren Fokus auf die Mobilität setzt, geht es beim ThinkPad P51 vorrangig um die Leistung. Das macht sich vor allem durch die starken Quad-Core-Prozessoren und die leistungsfähigeren professionellen Grafikchips bemerkbar, die jedoch noch auf die alte Maxwell Architektur von Nvidia setzen.

Unser heutiges Testgerät stellt aktuell eine der stärksten Konfigurationen des ThinkPad P51 mit einem mobilen Xeon Prozessor (Kaby Lake), der Nvidia-Quadro-M2200M-Grafikkarte, schneller PCIe-SSD und dem hochauflösenden 4K-Bildschirm samt eingebauter Kalibrierung dar. Diese Ausstattung hat jedoch aus seinen Preis. Reguläre Kunden zahlen rund 3.300 Euro, für Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter sind es 2.700 Euro.

Zu den Vergleichsgeräten zählen natürlich die klassischen Workstation-Modelle von Dell, HP oder Fujitsu, allerdings konnten wir bislang noch nicht die aktuellen Modelle testen. Wir greifen daher auf die Vorgängermodelle Dell Precision 7510, HP ZBook 15 G3 und Fujitsu Celsius H760 zurück. Zudem wollen wir untersuchen, wie viele Kompromisse man eingehen muss, wenn man auf eine dünnere & leichtere Alternative wie beispielsweise das Dell Precision 5520 oder aber das zuvor genannte ThinkPad P51s ausweicht. 

Da sich die grundlegende Konstruktion des ThinkPad P51 im Vergleich zum alten ThinkPad P50 nicht verändert hat, werden wir in einigen Testsektionen nur auf die Neuerungen eingehen. Für weitere Informationen empfehlen wir unsere beiden ausführlichen Testberichte des ThinkPad P50:

Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE (ThinkPad P51 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA Quadro M2200 - 4096 MB, Kerntakt: 1038 MHz, GDDR5, Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, Dual-Channel, DDR4-2400, max. 64 GB
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 3840 x 2160 Pixel 282 PPI, LEN40BD, B156ZAN02.1, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel CM238
Massenspeicher
Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP, 512 GB 
Soundkarte
Intel A171
Anschlüsse
1 Express Card 34mm, 3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: 3.5 mm Audio, Card Reader: 4-in-1 (MMC, SD, SDHC, SDXC), 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-LM (10/100/1000MBit), Intel Dual Band Wireless-AC 8265 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 29.4 x 377.4 x 252.3
Akku
90 Wh Lithium-Polymer, wechselbar
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p HD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo (2x2 Watt), Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 170-Watt-Netzteil, Schnellstartanleitung, Garantieinformationen, Lenovo Settings App, Pantone Color Calibrator, Microsoft Office (Testversion), 36 Monate Garantie
Gewicht
2.634 kg, Netzteil: 689 g
Preis
3300 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gehäuse

An dem typischen schwarzen Kunststoffgehäuse gibt es erwartungsgemäß keine Veränderungen. Unter der Oberfläche verbirgt sich ein Aluminium-Magnesium-Verbundwerkstoff, der für eine sehr gute Stabilität sorgt. Weder Druck noch Verwindungsversuche können die Base beeindrucken, und insgesamt kann es die Stabilität auch mit Unibody-Konstruktionen aufnehmen. Auf der Unterseite befindet sich im vorderen Bereich zudem der Akku, der sich leicht entnehmen lässt. Wie schon beim ThinkPad P50 ist sich auch einer der Standfüße auf dem Akku platziert. Wenn dieser entnommen wird, kippelt das Gerät also ein wenig. 

Der Bildschirmdeckel ist leicht gummiert, und die Konstruktion besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Auch hier ist die Stabilität ordentlich, könnte aber noch besser ausfallen. Der Deckel lässt sich ein wenig zu leicht verformen, was jedoch nicht zu Bildstörungen führt. Die Scharniere funktionieren sehr gut und halten das Display sicher in Position; maximal lässt sich der Bildschirm um 180 Grad öffnen.

Größenvergleich

ThinkPad P51 vs. P51s vs. P71

Wir hatten die Möglichkeit, die aktuellen mobilen Workstations von Lenovo direkt zu vergleichen und einige Bilder zu machen. Das ThinkPad P51s, welches sich das Gehäuse mit dem ThinkPad T570 teilt, ist spürbar dünner und auch etwas kompakter als das P51. Im Gegenzug ist das Testgerät mit dem Quad-Core-Prozessor und der Quadro M2200 aber natürlich deutlich leistungsfähiger. Das ThinkPad P71 ist hingegen noch einmal ein ganzes Stück wuchtiger und nimmt auch mehr Platz auf dem Schreibtisch ein.

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Ausstattung

Die Anschlussausstattung hat sich mit dieser Modellgeneration nicht geändert. Da jedoch alle wichtigen Anschlüsse vorhanden sind, ist das kein Problem. Maximal lassen sich vier externe 4K-Monitore über die Nvidia GPU ansteuern.

hinten: 2x USB 3.0 (1x Always-on), Gigabit-Ethernet, USB 3.1 Type-C (Gen. 2)/Thunderbolt 3, HDMI 1.4b, Netzteil
hinten: 2x USB 3.0 (1x Always-on), Gigabit-Ethernet, USB 3.1 Type-C (Gen. 2)/Thunderbolt 3, HDMI 1.4b, Netzteil
links: ExpressCard (34 mm), SmartCard Leser
links: ExpressCard (34 mm), SmartCard Leser
rechts: Audio-Kombo, 2x USB 3.0, Mini-DisplayPort 1.2a
rechts: Audio-Kombo, 2x USB 3.0, Mini-DisplayPort 1.2a

SDCardreader

Einen deutlichen Vorteil gegenüber dem dünneren ThinkPad P51s sehen wir beim Kartenleser. Mit unserer Referenzkarte von Toshiba (Exceria Pro SDXC UHS-II 64 GB) ermitteln wir sehr gute maximale Transferraten von mehr als 200 MB/s und beim Kopieren von Bilddateien immer noch mehr als 150 MB/s. Lediglich das Dell Precision 5520 schneidet noch ein wenig besser ab. Einen externen Kartenleser (USB 3.0) benötigt man hier also nicht.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell Precision 5520 UHD
 
157.5 MB/s ∼100% +2%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
 
155 MB/s ∼98%
HP ZBook 15 G3
 
123 MB/s ∼78% -21%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
 
122.9 MB/s ∼78% -21%
Lenovo ThinkPad P50
 
108 MB/s ∼69% -30%
Fujitsu Celsius H760
 
84 MB/s ∼53% -46%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
 
76.8 MB/s ∼49% -50%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell Precision 5520 UHD
 
254.5 MB/s ∼100% +18%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
 
215 MB/s ∼84%
HP ZBook 15 G3
 
206 MB/s ∼81% -4%
Lenovo ThinkPad P50
 
197 MB/s ∼77% -8%
Fujitsu Celsius H760
 
171 MB/s ∼67% -20%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
 
89 MB/s ∼35% -59%

Kommunikation

Der Einschub für die Micro-SIM befindet sich im Akkufach.
Der Einschub für die Micro-SIM befindet sich im Akkufach.

Die ersten P50 Modelle sorgten bei einigen Käufern für Unmut, da sie nicht "WWAN-ready" waren. Laut Lenovo lag das an Interferenzen mit dem Arbeitsspeicher, da beide Komponenten mit einer Frequenz von 2.133 MHz arbeiteten. 

Diese Probleme gibt es nun nicht mehr, und alle Modelle des ThinkPad P51 sind für die Aufnahme eines LTE-Modems vorbereitet. Der dazugehörige Micro-SIM-Steckplatz befindet sich in dem Akkufach, was man auch auf dem Bild rechts sehen kann.

Das WLAN-Modul wurde auf die Intel 8265 aktualisiert. Dieses 2x2-Modul unterstützt 2,4- & 5-GHz-Netze, den schnellen 802.11ac-Standard und eine maximale Transferrate von 867 MBit/s. In unserem standardisierten WLAN-Test mit dem Router Linksys EA8500 (1 Meter entfernt) ermitteln wir gute Werte. Auch während der Testperiode hatten wir keine Probleme mit der kabellosen Netzwerkverbindung.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
672 MBit/s ∼100% +5%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
643 MBit/s ∼96%
Dell Precision 5520 UHD
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
622 MBit/s ∼93% -3%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
508 MBit/s ∼100% 0%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
508 MBit/s ∼100%
Dell Precision 5520 UHD
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
506 (min: 622) MBit/s ∼100% 0%

Software

Lenovo liefert das ThinkPad P51 mit Windows 10 Professional (64 Bit) aus. Hierbei handelt es sich um die Signature Edition, die auf unnötige Zusatzsoftware verzichtet. Stattdessen installiert Lenovo den App Explorer, der eine Auswahl von beliebten Apps zur Installation bereitstellt.

vorinstallierte Programme
vorinstallierte Programme
Lenovo App Explorer
Lenovo App Explorer
Lenovo App Explorer
Lenovo App Explorer

Garantie

Der Garantiezeitraum liegt bei 36 Monaten (Vor-Ort-Service) und kann bei Bedarf auf bis zu 5 Jahre erweitert werden.

Eingabegeräte

Keine Veränderungen gibt es bei den Eingabegeräten. Das ist kein Problem für die Tastatur – gutes mechanisches Tippgefühl, ausreichend Tastenhub, nicht zu laut, beleuchtet und spritzwassergeschützt. Auch Vielschreiber kommen hier auf ihre Kosten. Das Touchpad ist nun ein Precision Touchpad, die Eingaben werden also direkt von Windows umgesetzt. Das Design entspricht ebenfalls dem Vorgänger, inklusive dem kleinen Streifen zwischen dem Touchpad und den dedizierten Tasten für den Trackpoint. Bei Modellen wie dem ThinkPad P51s kommt bereits ein neueres Design zum Einsatz, bei dem die Touchpad-Fläche etwas größer ausfällt. An der Bedienung gibt es aber auch hier nichts auszusetzen. 

Lediglich bei der rechten Maustaste für den Trackpoint können wir einen kleinen Verarbeitungsmangel feststellen: Die Taste hing teilweise nach der Betätigung fest. Da wir das Problem jedoch weder an einem zweiten Testgerät noch dem ThinkPad P71 vorfinden konnten, gehen wir von einem Einzelfall aus. 

Display

Subpixel-Anordnung
Subpixel-Anordnung

Das neue ThinkPad P51 ist entweder mit matten Full-HD-IPS-Bildschirmen (250 cd/m²; optional mit Touch & 220 cd/m²) oder aber einem hochauflösenden, matten 4K-IPS-Bildschirm erhältlich. Diese Auswahl stand auch schon beim alten P50 zur Verfügung, doch gerade bei der Helligkeit konnten die beiden P50-Modelle nicht wirklich überzeugen. Das 4K-Panel unseres ThinkPad P51 schlägt sich hier deutlich besser und übertrifft die Werksangaben. Maximal messen wir 330 cd/m² und durchschnittlich immer noch 307 cd/m².

Der Schwarzwert fällt nur durchschnittlich (0,36 cd/m²) aus, weshalb der Kontrast "nur" bei 881:1 liegt. Das liegt dennoch über dem 4K-Vorgänger, und subjektiv gefällt uns das Bild sehr gut. Es gibt auch keinen körnigen Bildeindruck, was bei matten Bildschirmen oft der Fall ist. Eine weitere positive Eigenschaft ist der Verzicht auf eine PWM-Regulierung der Helligkeit. Screen Bleeding gibt es nur minimal in den unteren beiden Ecken.

295
cd/m²
298
cd/m²
302
cd/m²
313
cd/m²
317
cd/m²
330
cd/m²
322
cd/m²
299
cd/m²
307
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 330 cd/m² Durchschnitt: 309.2 cd/m² Minimum: 3.8 cd/m²
Ausleuchtung: 89 %
Helligkeit Akku: 313 cd/m²
Kontrast: 881:1 (Schwarzwert: 0.36 cd/m²)
ΔE Color 2.7 | 0.4-29.43 Ø6.2
ΔE Greyscale 3 | 0.64-98 Ø6.4
99.5% sRGB (Argyll 3D) 87.6% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.27
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
LEN40BD, B156ZAN02.1, , 3840x2160, 15.6
Lenovo ThinkPad P50
LQ156D1JW05, , 3840x2160, 15.6
Lenovo ThinkPad P50
LP156WF6-SPK1, , 1920x1080, 15.6
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
BOE NV156QUM-N44, , 3840x2160, 15.6
HP ZBook 15 G3
Samsung SDC5344, , 1920x1080, 15.6
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
Sharp LQ156D1, , 3840x2160, 15.6
Dell Precision 5520 UHD
SHP1476, , 3840x2160, 15.6
Fujitsu Celsius H760
LGD046F LP156WF6-SPP1, , 1920x1080, 15.6
Response Times
9%
-8%
4%
-37%
-5%
-55%
2%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
40.8 (20.8, 20)
39.2 (14.8, 24.4)
4%
46 (17, 29)
-13%
38.4 (20.4, 18)
6%
54 (24.4, 29.6)
-32%
40.4 (19.6, 20.8)
1%
59.2 (27.6, 31.6)
-45%
38 (15, 23)
7%
Response Time Black / White *
25.2 (14, 11.2)
22 (7, 15)
13%
26 (9, 17)
-3%
24.8 (13.6, 11.2)
2%
35.6 (11.6, 24)
-41%
27.6 (6.8, 20.8)
-10%
41.6 (26.8, 14.8)
-65%
26 (7, 19)
-3%
PWM Frequency
217
980.4 (90)
198 (95)
198.4 (29)
Bildschirm
-38%
-17%
-16%
-42%
-11%
-9%
-21%
Helligkeit Bildmitte
317
250
-21%
263
-17%
317
0%
306
-3%
279.2
-12%
372.4
17%
341
8%
Brightness
309
250
-19%
236
-24%
290
-6%
289
-6%
271
-12%
368
19%
310
0%
Brightness Distribution
89
86
-3%
78
-12%
85
-4%
85
-4%
83
-7%
90
1%
82
-8%
Schwarzwert *
0.36
0.31
14%
0.34
6%
0.32
11%
0.34
6%
0.266
26%
0.48
-33%
0.34
6%
Kontrast
881
806
-9%
774
-12%
991
12%
900
2%
1050
19%
776
-12%
1003
14%
DeltaE Colorchecker *
2.7
4.5
-67%
2.35
13%
3.6
-33%
5.1
-89%
4.14
-53%
2.6
4%
3.8
-41%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
4.1
9.3
-127%
6.6
-61%
9.9
-141%
6.56
-60%
5.6
-37%
10.8
-163%
DeltaE Graustufen *
3
7.2
-140%
3.33
-11%
4.2
-40%
7.4
-147%
3.26
-9%
3.7
-23%
2
33%
Gamma
2.27 97%
2.31 95%
2.38 92%
2.24 98%
2.37 93%
2.19 100%
2.14 103%
2.17 101%
CCT
6077 107%
6399 102%
6917 94%
6740 96%
7263 89%
6375 102%
7096 92%
6581 99%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
87.6
85
-3%
37
-58%
59.5
-32%
63
-28%
85.68
-2%
63
-28%
54
-38%
Color Space (Percent of sRGB)
99.5
98.6
-1%
58
-42%
91.1
-8%
95
-5%
99.72
0%
99
-1%
82.2
-17%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-15% / -30%
-13% / -16%
-6% / -13%
-40% / -41%
-8% / -10%
-32% / -17%
-10% / -17%

* ... kleinere Werte sind besser

Ein weiteres Feature von einigen P51 Modellen ist die integrierte Farbkalibrierung (X-Rite Pantone). Da es sich um ein eingebautes Merkmal handelt, würden wir normalerweise die Werte der integrierten Kalibrierung für unsere Datenbank verwenden. Allerdings klappte die Kalibrierung bei unserem Testgerät überhaupt nicht. Die Helligkeit wurde auf nur noch ~200 cd/m² verringert, es gab einen heftigen Rotstich, und die Abweichungen in den CalMAN-Messungen waren deutlich höher als im Werkszustand. Die nachfolgenden Screenshots sind mit dem Standard-Profil erstellt worden.

Graustufen vor der Kalibrierung (Zielfarbraum AdobeRGB)
Graustufen vor der Kalibrierung (Zielfarbraum AdobeRGB)
Sättigung vor der Kalibrierung (Zielfarbraum AdobeRGB)
Sättigung vor der Kalibrierung (Zielfarbraum AdobeRGB)
Mischfarben vor der Kalibrierung (Zielfarbraum AdobeRGB)
Mischfarben vor der Kalibrierung (Zielfarbraum AdobeRGB)

Aufgrund der hohen Farbraumabdeckung (dazu gleich noch mehr Informationen) haben wir das Display jeweils gegenüber dem sRGB- sowie dem AdobeRGB-Referenzfarbraum vermessen. Die AdobeRGB-Werte sind besser und auch auf den Screenshots zu sehen, doch die Abweichungen gegenüber dem sRGB-Farbraum sind nur minimal höher.

Bereits im Werkszustand liegen die durchschnittlichen Abweichungen der Graustufen und Farben innerhalb des Zielbereiches von 3 bzw. kleiner 3. In den Graustufen erkennen wir jedoch einen minimalen Rotstich, und auch die Farbtemperatur ist noch nicht optimal.

Graustufen nach der Kalibrierung (Zielfarbraum AdobeRGB)
Graustufen nach der Kalibrierung (Zielfarbraum AdobeRGB)
Sättigung nach der Kalibrierung (Zielfarbraum AdobeRGB)
Sättigung nach der Kalibrierung (Zielfarbraum AdobeRGB)
Mischfarben nach der Kalibrierung (Zielfarbraum AdobeRGB)
Mischfarben nach der Kalibrierung (Zielfarbraum AdobeRGB)

Das volle Potenzial des Bildschirms bringen wir mit unserer Kalibrierung (X-Rite i1Pro2 Spektralfotometer) zum Vorschein. Die Graustufenabweichung fällt auf 0,5, die Farbbalance und die Farbtemperatur sind fast perfekt, und auch die Farbabweichungen liegen mit durchschnittlich 1 (max. 2,1) voll im Zielbereich. Unser kalibriertes Profil kann in der Box weiter oben heruntergeladen werden.

Die Farbraumabdeckung liegt auf dem Niveau des 4K-Panels des Vorgängers und dem Dell 7510. Der kleinere sRGB-Standard wird vollständig abgedeckt und AdobeRGB immerhin zu 87,5 Prozent. In Verbindung mit den geringen Farbabweichungen eignet sich das P51 damit auch für anspruchsvollere Aufgaben im Grafikbereich.

ThinkPad P51 vs. sRGB (99,5 %)
ThinkPad P51 vs. sRGB (99,5 %)
ThinkPad P51 vs. AdobeRGB (87,7 %)
ThinkPad P51 vs. AdobeRGB (87,7 %)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
25.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14 ms steigend
↘ 11.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 42 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.7 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
40.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20.8 ms steigend
↘ 20 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 47 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9152 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Die Helligkeit wird im Akkubetrieb nicht reduziert, und dank der matten Bildschirmoberfläche lässt sich das ThinkPad P51 prinzipiell auch im Freien nutzen. Die Blickwinkelstabilität des IPS-Panels ist sehr gut; die Helligkeit lässt nur aus extremen Winkeln etwas nach, doch im Alltag ist das kein Problem.

Leistung

Das ThinkPad P51 ist eine leistungsstarke mobile Workstation. Daher ist das System auch ausschließlich mit Quad-Core-Prozessoren sowie dedizierten Quadro-GPUs von Nvidia erhältlich. Die beiden verfügbaren GPUs (M1200 & M2200) basieren jedoch noch auf der alten Maxwell Architektur, die neueren Pascal Chips sind dem größeren ThinkPad P71 vorbehalten. Lenovo bietet zudem verschiedene Optionen für den Arbeitsspeicher (inklusive ECC-Speicher in Verbindung mit Xeon CPUs für verbesserte Fehlerkorrektur) und den Massenspeicher an. Neben vorkonfigurierten Modellen ist es auch möglich, das System in Lenovos Online-Shop zu konfigurieren. Das kleinste Modell beginnt aktuell bei knapp 2.000 Euro; wenn man alle Optionen ausschöpft, muss man sogar 5.500 Euro auf den Tisch legen.

Prozessor

Das ThinkPad P51 ist mit vier verschiedenen Prozessoren von Intel erhältlich, die allesamt auf der Kaby-Lake-Architektur basieren. Neben dem Core i7-7700HQ und Core i7-7820HQ stehen auch zwei mobile Xeon Chips zur Verfügung: der Xeon E3-1505M v6 in unserem Testgerät sowie der nochmal schnellere E3-1535M v6. Die beiden Xeons gehören aktuell zu den schnellsten mobilen Prozessoren. Der Basistakt des Xeon E3-1505M v6 liegt bei 3 GHz, der maximale Turbo Boost liegt aber bei beachtlichen 4 GHz für einen Kern (2 Kerne: 3,8 GHz, 4 Kerne: 3,6 GHz). Damit positioniert sich der Xeon knapp vor dem i7-7820HQ, der 100 MHz langsamer arbeitet.

Intel XTU
Intel XTU
Intel XTU Advanced
Intel XTU Advanced

Lenovo hebt die TDP-Begrenzung von 45 Watt auf 55 Watt (kurzzeitig sogar 75 Watt) an, damit man die hohen Takte auch ausnutzen kann. In den Benchmarks sieht man auch deutlich den Vorteil der dickeren Konstruktion. Der gleiche Xeon Prozessor im deutlich dünneren Dell Precision 5520 ist im Single-Test noch auf Augenhöhe, hat im Multi-Test jedoch Temperaturprobleme und fällt deutlich zurück (-17 Prozent). Der Unterschied zum dünnen ThinkPad P51s ist ebenfalls gravierend, denn der ULV-Prozessor erreicht noch nicht einmal die Hälfte der Punkte des P51 (CB R15 Multi). Insgesamt liegt der neue Xeon einige Prozentpunkte vor den Skylake Modellen. Die beiden optionalen Core-i7-Chips fallen ebenfalls nur um einige Prozentpunkte zurück. Falls man nicht das letzte Quäntchen CPU-Leistung oder ECC-RAM benötigt, kann man auch einen der beiden günstigeren Chips nehmen.

Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
Intel Xeon E3-1505M v6
171 Points ∼100%
Dell Precision 5520 UHD
Intel Xeon E3-1505M v6
170 Points ∼99% -1%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
Intel Xeon E3-1535M v5
162 Points ∼95% -5%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
Intel Core i7-7600U
162 Points ∼95% -5%
Dell Precision 3520
Intel Core i7-7820HQ
160 Points ∼94% -6%
HP ZBook 15 G3
Intel Xeon E3-1505M v5
158 Points ∼92% -8%
Fujitsu Celsius H760
Intel Xeon E3-1505M v5
158 Points ∼92% -8%
Lenovo ThinkPad P50
Intel Xeon E3-1505M v5
157 Points ∼92% -8%
Acer Predator 17 G9-793-70PJ
Intel Core i7-7700HQ
157 Points ∼92% -8%
Lenovo ThinkPad P50
Intel Core i7-6820HQ
117 Points ∼68% -32%
CPU Multi 64Bit
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
Intel Xeon E3-1505M v6
792 Points ∼100%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
Intel Xeon E3-1535M v5
750 Points ∼95% -5%
Dell Precision 3520
Intel Core i7-7820HQ
736 Points ∼93% -7%
HP ZBook 15 G3
Intel Xeon E3-1505M v5
732 Points ∼92% -8%
Acer Predator 17 G9-793-70PJ
Intel Core i7-7700HQ
732 Points ∼92% -8%
Lenovo ThinkPad P50
Intel Xeon E3-1505M v5
729 Points ∼92% -8%
Fujitsu Celsius H760
Intel Xeon E3-1505M v5
710 Points ∼90% -10%
Dell Precision 5520 UHD
Intel Xeon E3-1505M v6
654 Points ∼83% -17%
Lenovo ThinkPad P50
Intel Core i7-6820HQ
592 Points ∼75% -25%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
Intel Core i7-7600U
379 Points ∼48% -52%

Bei schnellen Prozessoren ist es immer interessant, ob die Leistung auch bei dauerhafter Belastung zur Verfügung steht. Wir überprüfen das mit einer Schleife des Cinebench-R15-Multi-Tests. Im Fall des ThinkPad P51 können wir aber Entwarnung geben, denn auch nach 50 Durchläufen bleibt die Leistung konstant.

Im Akkubetrieb wird der Prozessor allerdings ein wenig gedrosselt und bearbeitet den Multi-Test "nur" noch mit 4x 3,2 GHz. Das Ergebnis sind 682 Punkte, also 14 Prozent langsamer als im Netzbetrieb. Weitere technische Informationen und Benchmarks zum Xeon E3-1505M v6 sind in unserer Techniksektion verfügbar.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770780790800Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
6332
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
23780
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.92 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
8.61 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
171 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
792 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
103.88 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe

System Performance

Unser ThinkPad P51 ist mit leistungsstarken Komponenten ausgestattet – Xeon CPU, Nvidia-Quadro-GPU, schnelle NVMe-SSD – und erreicht daher einen sehr hohen subjektiven Geschwindigkeitseindruck. In den synthetischen Benchmarks (Work, Home) landet das Testgerät allerdings nur im Mittelfeld, lediglich im Creative Test sowie dem älteren PCMark 7 kann sich das P51 klar an die Spitze setzen.

PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Fujitsu Celsius H760
Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV512 m.2 PCI-e
5301 Points ∼100% +25%
HP ZBook 15 G3
Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV512HDGL m.2 PCI-e
5221 Points ∼98% +23%
Lenovo ThinkPad P50
Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
4372 Points ∼82% +3%
Dell Precision 5520 UHD
Quadro M1200, E3-1505M v6, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
4291 Points ∼81% +1%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
Quadro M2200, E3-1505M v6, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
4256 Points ∼80%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
Quadro M2000M, E3-1535M v5, Samsung SSD SM951a 512GB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVKV512)
4246 Points ∼80% 0%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
Quadro M520, 7600U, Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0)
4193 Points ∼79% -1%
Creative Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
Quadro M2200, E3-1505M v6, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
6301 Points ∼100%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
Quadro M2000M, E3-1535M v5, Samsung SSD SM951a 512GB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVKV512)
5537 Points ∼88% -12%
Dell Precision 5520 UHD
Quadro M1200, E3-1505M v6, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
5086 Points ∼81% -19%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
Quadro M520, 7600U, Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0)
4640 Points ∼74% -26%
HP ZBook 15 G3
Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV512HDGL m.2 PCI-e
4392 Points ∼70% -30%
Fujitsu Celsius H760
Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV512 m.2 PCI-e
4345 Points ∼69% -31%
Lenovo ThinkPad P50
Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
4291 Points ∼68% -32%
Home Score Accelerated v2
Fujitsu Celsius H760
Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV512 m.2 PCI-e
4028 Points ∼100% +11%
Lenovo ThinkPad P50
Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
4023 Points ∼100% +10%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
Quadro M2000M, E3-1535M v5, Samsung SSD SM951a 512GB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVKV512)
4020 Points ∼100% +10%
HP ZBook 15 G3
Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV512HDGL m.2 PCI-e
3959 Points ∼98% +9%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
Quadro M2200, E3-1505M v6, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
3641 Points ∼90%
Dell Precision 5520 UHD
Quadro M1200, E3-1505M v6, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
3504 Points ∼87% -4%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
Quadro M520, 7600U, Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0)
3232 Points ∼80% -11%
PCMark 7 - Score
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
Quadro M2200, E3-1505M v6, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
6440 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
Quadro M520, 7600U, Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0)
5568 Points ∼86% -14%
HP ZBook 15 G3
Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV512HDGL m.2 PCI-e
5521 Points ∼86% -14%
Lenovo ThinkPad P50
Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
4979 Points ∼77% -23%
PCMark 7 Score
6440 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3641 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
6301 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4256 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

theoretisch drei Festplatten-Steckplätze
theoretisch drei Festplatten-Steckplätze

Im Inneren des ThinkPad P51 findet man insgesamt drei Steckplätze für Festplatten: 2x M.2-2280 mit PCIe-3.0-x4-Anbindung und 1x 2,5 Zoll für Laufwerke mit einer Bauhöhe von 7 Millimetern. So lautet zumindest die Theorie, denn obwohl die drei Steckplätze nach dem Entfernen der Wartungsklappe zugänglich sind, fehlen die benötigten Adapter. Hier sollte sich Lenovo ein Beispiel an HP nehmen, denn das ZBook 15 G3 beispielsweise wird mit allen notwendigen Kabeln ausgeliefert.

Unser Testgerät ist mit einer 512 GB großen PCIe-NVMe-SSD von Samsung ausgestattet, genauer gesagt der PM961. Die Benchmark-Ergebnisse fallen durch die Bank sehr gut aus, wobei die Vergleichsgeräte hier alle auf einem sehr guten Niveau arbeiten. Weitere Benchmarks gibt es in unserem umfangreichen HDD-/SSD-Vergleich.

Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0)
Lenovo ThinkPad P50
Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
HP ZBook 15 G3
Samsung SM951 MZVPV512HDGL m.2 PCI-e
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
Samsung SSD SM951a 512GB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVKV512)
Dell Precision 5520 UHD
Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
CrystalDiskMark 3.0
-15%
11%
4%
-1%
-1%
Write 4k QD32
559.5
548.6
-2%
389.6
-30%
393.8
-30%
423
-24%
506.1
-10%
Read 4k QD32
664.2
641.7
-3%
953.4
44%
797.8
20%
623.4
-6%
633.1
-5%
Write 4k
176
161.4
-8%
256.7
46%
207.3
18%
158.9
-10%
169.4
-4%
Read 4k
61.27
54.8
-11%
60.23
-2%
59.11
-4%
53.01
-13%
56.08
-8%
Write 512
1157
959.4
-17%
1291
12%
1432
24%
1561
35%
1611
39%
Read 512
1038
782.1
-25%
1364
31%
1164
12%
1155
11%
459.1
-56%
Write Seq
1541
1138
-26%
1304
-15%
1538
0%
1575
2%
1662
8%
Read Seq
1705
1189
-30%
1771
4%
1502
-12%
1648
-3%
2253
32%
Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Sequential Read: 1705 MB/s
Sequential Write: 1541 MB/s
512K Read: 1038 MB/s
512K Write: 1157 MB/s
4K Read: 61.27 MB/s
4K Write: 176 MB/s
4K QD32 Read: 664.2 MB/s
4K QD32 Write: 559.5 MB/s

Grafikkarte

GPU-Z: Nvidia Quadro M2200
GPU-Z: Nvidia Quadro M2200

Wie im Kapitel Leistung erwähnt ist das ThinkPad P51 mit zwei verschiedenen Quadro-GPUs von Nvidia verfügbar, der M1200 und der M2200. Dabei handelt es sich um die direkten Nachfolger der alten M1000M- bzw. M2000M-Chips. Der Buchstabe "M" zeigt schon, dass auch die beiden neuen Grafikkarten noch auf der alten Maxwell Architektur basieren. Die neue Pascal Generationen gibt es erst eine Leistungsstufe darüber (ab Quadro P3000) im größeren ThinkPad P71.

Die Quadro M2200 basiert wie die Consumer GeForce GTX 965M (Refresh) auf dem GM206-Chip und verfügt über 4 GB GDDR5-VRAM. Der maximale Takt liegt bei 1.038 MHz und damit etwas unterhalb der GTX 965M. Das Testgerät unterstützt zudem Nvidias Optimus Technologie in Verbindung mit der integrierten Intel HD Graphics P630, um bei anspruchslosen Aufgaben Strom zu sparen.

In den Benchmarks sehen wir keine Überraschungen: Die M2200 liegt praktisch gleichauf mit der M2200 im größeren MSI WE72 und normalerweise ~15-30 Prozent (je nach Benchmark) vor der alten Quadro M2000M sowie der aktuellen Quadro M1200. Die Quadro P3000 im großen ThinkPad P71 ist allerdings noch einmal rund 20-30 Prozent schneller, und auch die alte Quadro M3000M hat in vielen Tests noch einen leichten Vorteil.

Aufgrund der gleichen Architektur ist die Quadro M2200 wenig überraschend vergleichbar mit der Consumer GeForce GTX 965M, die aufgrund des höheren Taktes jedoch einen Vorteil hat. Die Pascal basierte GeForce GTX 1050 arbeitet ebenfalls ein wenig schneller.

Die Grafikleistung wird im Akkubetrieb nicht reduziert. Weitere Benchmarks zur Quadro M2200 stehen in unserer Techniksektion zur Verfügung.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
MSI GE72VR-6RF16H21
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Intel Core i7-6700HQ
15019 Points ∼100% +102%
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
11162 Points ∼74% +50%
Nexoc G739
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
10008 Points ∼67% +35%
MSI GE72 965M Ti
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
8391 Points ∼56% +13%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
8313 Points ∼55% +12%
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
8223 Points ∼55% +11%
HP Omen 15-ax007ng
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
7919 Points ∼53% +7%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
7425 Points ∼49%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
7319 Points ∼49% -1%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
5203 Points ∼35% -30%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
5107 Points ∼34% -31%
Dell Precision 5520 UHD
NVIDIA Quadro M1200, Intel Xeon E3-1505M v6
5105 Points ∼34% -31%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1535M v5
5023 Points ∼33% -32%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
4997 Points ∼33% -33%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
2658 Points ∼18% -64%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
MSI GE72VR-6RF16H21
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Intel Core i7-6700HQ
11617 Points ∼100% +99%
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
9022 Points ∼78% +54%
Nexoc G739
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
8027 Points ∼69% +37%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
6658 Points ∼57% +14%
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
6382 Points ∼55% +9%
MSI GE72 965M Ti
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
6160 Points ∼53% +5%
HP Omen 15-ax007ng
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
5904 Points ∼51% +1%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
5869 Points ∼51% 0%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
5850 Points ∼50%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1535M v5
4193 Points ∼36% -28%
Dell Precision 5520 UHD
NVIDIA Quadro M1200, Intel Xeon E3-1505M v6
4165 Points ∼36% -29%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
4126 Points ∼36% -29%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
4091 Points ∼35% -30%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
4071 Points ∼35% -30%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
2342 Points ∼20% -60%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
MSI GE72VR-6RF16H21
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Intel Core i7-6700HQ
66406 Points ∼100% +80%
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
61574 Points ∼93% +67%
Nexoc G739
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
51987 Points ∼78% +41%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
50666 Points ∼76% +37%
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
39824 Points ∼60% +8%
MSI GE72 965M Ti
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
38935 Points ∼59% +6%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
37841 Points ∼57% +3%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
36877 Points ∼56%
HP Omen 15-ax007ng
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
36659 Points ∼55% -1%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
30495 Points ∼46% -17%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
30236 Points ∼46% -18%
Dell Precision 5520 UHD
NVIDIA Quadro M1200, Intel Xeon E3-1505M v6
28254 Points ∼43% -23%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1535M v5
26869 Points ∼40% -27%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
26669 Points ∼40% -28%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
13394 Points ∼20% -64%
SPECviewperf 11
1920x1080 Siemens NX
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
51.16 fps ∼100%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
49.91 fps ∼98%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
48.26 fps ∼94%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
43.31 fps ∼85%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
43.29 fps ∼85%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
43.17 fps ∼84%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
31.28 fps ∼61%
1920x1080 Tcvis
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
56.28 fps ∼100%
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
50.6 fps ∼90%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
49.11 fps ∼87%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
44.89 fps ∼80%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
43.93 fps ∼78%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
43.79 fps ∼78%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
35.81 fps ∼64%
1920x1080 SolidWorks
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
54.36 fps ∼100%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
53.03 fps ∼98%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
48.13 fps ∼89%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
48.01 fps ∼88%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
46.69 fps ∼86%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
43.69 fps ∼80%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
42.66 fps ∼78%
1920x1080 Pro/ENGINEER
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
22.46 fps ∼100%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
21.57 fps ∼96%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
21.27 fps ∼95%
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
19.51 fps ∼87%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
17.54 fps ∼78%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
16.84 fps ∼75%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
16.23 fps ∼72%
1920x1080 Maya
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
57.76 fps ∼100%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
57.67 fps ∼100%
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
57.62 fps ∼100%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
57.35 fps ∼99%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
56.89 fps ∼98%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
56.57 fps ∼98%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
50.76 fps ∼88%
1920x1080 Lightwave
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
56.4 fps ∼100%
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
56.35 fps ∼100%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
51.97 fps ∼92%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
51.87 fps ∼92%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
48.34 fps ∼86%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
48.27 fps ∼86%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
47.95 fps ∼85%
1920x1080 Ensight
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
59.26 fps ∼100%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
59.1 fps ∼100%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
55.72 fps ∼94%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
46.68 fps ∼79%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
46.43 fps ∼78%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
45.8 fps ∼77%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
24.78 fps ∼42%
1920x1080 Catia
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
54.07 fps ∼100%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
53.54 fps ∼99%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
53.48 fps ∼99%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
53.44 fps ∼99%
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
50.34 fps ∼93%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
48.49 fps ∼90%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
40.53 fps ∼75%
SPECviewperf 12
1900x1060 Solidworks (sw-03)
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
107.33 fps ∼100% +24%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
86.23 fps ∼80%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
85.32 fps ∼79% -1%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
84.84 fps ∼79% -2%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
74.69 fps ∼70% -13%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
71.68 fps ∼67% -17%
Dell Precision 5520 UHD
NVIDIA Quadro M1200, Intel Xeon E3-1505M v6
69.01 fps ∼64% -20%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1535M v5
68.7 fps ∼64% -20%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
66.02 fps ∼62% -23%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
45.9 fps ∼43% -47%
1900x1060 Siemens NX (snx-02)
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
73.27 fps ∼100% +27%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
65.79 fps ∼90% +14%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
58.06 fps ∼79% +1%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
57.74 fps ∼79%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
35.87 fps ∼49% -38%
Dell Precision 5520 UHD
NVIDIA Quadro M1200, Intel Xeon E3-1505M v6
34.18 fps ∼47% -41%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
33.95 fps ∼46% -41%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
32.86 fps ∼45% -43%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1535M v5
32.41 fps ∼44% -44%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
24.13 fps ∼33% -58%
1900x1060 Showcase (showcase-01)
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
54 fps ∼100% +65%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
43.81 fps ∼81% +34%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
32.8 fps ∼61%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
32.77 fps ∼61% 0%
Dell Precision 5520 UHD
NVIDIA Quadro M1200, Intel Xeon E3-1505M v6
26.2 fps ∼49% -20%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
23.86 fps ∼44% -27%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
21.35 fps ∼40% -35%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1535M v5
21.15 fps ∼39% -36%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
20.58 fps ∼38% -37%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
11.8 fps ∼22% -64%
1900x1060 Medical (medical-01)
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
29.32 fps ∼100% +14%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
25.66 fps ∼88%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
22.34 fps ∼76% -13%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
20.34 fps ∼69% -21%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1535M v5
18.19 fps ∼62% -29%
Dell Precision 5520 UHD
NVIDIA Quadro M1200, Intel Xeon E3-1505M v6
17.49 fps ∼60% -32%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
15.03 fps ∼51% -41%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
14.68 fps ∼50% -43%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
14.43 fps ∼49% -44%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
8.29 fps ∼28% -68%
1900x1060 Maya (maya-04)
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
64.61 fps ∼100% +38%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
50.38 fps ∼78% +7%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
46.94 fps ∼73% 0%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
46.93 fps ∼73%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
38.46 fps ∼60% -18%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
37.15 fps ∼57% -21%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
35.94 fps ∼56% -23%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1535M v5
35.55 fps ∼55% -24%
Dell Precision 5520 UHD
NVIDIA Quadro M1200, Intel Xeon E3-1505M v6
32.07 fps ∼50% -32%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
19.51 fps ∼30% -58%
1900x1060 Energy (energy-01)
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
7.6 fps ∼100% +44%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
5.26 fps ∼69%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
4.85 fps ∼64% -8%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
4.28 fps ∼56% -19%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1535M v5
3.98 fps ∼52% -24%
Dell Precision 5520 UHD
NVIDIA Quadro M1200, Intel Xeon E3-1505M v6
3.78 fps ∼50% -28%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
3.29 fps ∼43% -37%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
3.2 fps ∼42% -39%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
3.13 fps ∼41% -40%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
0.53 fps ∼7% -90%
1900x1060 Creo (creo-01)
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
85.55 fps ∼100% +26%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
68.52 fps ∼80% +1%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
68.15 fps ∼80%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
64.76 fps ∼76% -5%
Dell Precision 5520 UHD
NVIDIA Quadro M1200, Intel Xeon E3-1505M v6
46.12 fps ∼54% -32%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1535M v5
45 fps ∼53% -34%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
40.61 fps ∼47% -40%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
39.39 fps ∼46% -42%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
38.95 fps ∼46% -43%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
27.98 fps ∼33% -59%
1900x1060 Catia (catia-04)
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
92.31 fps ∼100% +28%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
77.86 fps ∼84% +8%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
73.2 fps ∼79% +2%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
72.03 fps ∼78%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
47.08 fps ∼51% -35%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
46.26 fps ∼50% -36%
Dell Precision 5520 UHD
NVIDIA Quadro M1200, Intel Xeon E3-1505M v6
45.75 fps ∼50% -36%
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1535M v5
45.28 fps ∼49% -37%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
44.98 fps ∼49% -38%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
26.22 fps ∼28% -64%
1900x1060 3ds Max (3dsmax-05)
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
19.73 fps ∼100%
Unigine Heaven 4.0
Extreme Preset OpenGL
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
53.8 fps ∼100% +75%
Nexoc G739
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
45 fps ∼84% +47%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
30.7 fps ∼57%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
29.5 fps ∼55% -4%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
9.9 fps ∼18% -68%
Extreme Preset DX11
MSI GE72VR-6RF16H21
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Intel Core i7-6700HQ
75.7 fps ∼100% +116%
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
59.3 fps ∼78% +69%
Nexoc G739
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
47.6 fps ∼63% +36%
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
38.8 fps ∼51% +11%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
35.1 fps ∼46% 0%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
35.1 fps ∼46%
MSI GE72 965M Ti
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
33.9 fps ∼45% -3%
HP Omen 15-ax007ng
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
31.8 fps ∼42% -9%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
10.6 fps ∼14% -70%
Unigine Valley 1.0
1920x1080 Extreme HD DirectX AA:x8
MSI GE72VR-6RF16H21
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Intel Core i7-6700HQ
81.7 fps ∼100% +252%
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
50.9 fps ∼62% +119%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
38.5 fps ∼47% +66%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
28.1 fps ∼34% +21%
MSI GE72 965M Ti
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
27.1 fps ∼33% +17%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
23.2 fps ∼28%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
20.6 fps ∼25% -11%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
20.4 fps ∼25% -12%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
20.4 fps ∼25% -12%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
11.4 fps ∼14% -51%
1920x1080 Extreme HD Preset OpenGL AA:x8
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
40.5 fps ∼100% +43%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
32.2 fps ∼80% +14%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
28.3 fps ∼70%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
23.1 fps ∼57% -18%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
18.3 fps ∼45% -35%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
18.2 fps ∼45% -36%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
13.2 fps ∼33% -53%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
9.9 fps ∼24% -65%
LuxMark v2.0 64Bit
Room GPUs-only
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
1824 Samples/s ∼100% +38%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
1318 Samples/s ∼72%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
1288 Samples/s ∼71% -2%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
1204 Samples/s ∼66% -9%
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
1027 Samples/s ∼56% -22%
Dell Precision 5520 UHD
NVIDIA Quadro M1200, Intel Xeon E3-1505M v6
979 Samples/s ∼54% -26%
MSI GE72 965M Ti
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
957 Samples/s ∼52% -27%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
930 Samples/s ∼51% -29%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
791 Samples/s ∼43% -40%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
742 Samples/s ∼41% -44%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
405 Samples/s ∼22% -69%
Sala GPUs-only
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
3386 Samples/s ∼100% +61%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
2288 Samples/s ∼68% +9%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
2107 Samples/s ∼62%
MSI WE72 7RJ
NVIDIA Quadro M2200, Intel Core i7-7700HQ
2086 Samples/s ∼62% -1%
MSI GE72 965M Ti
NVIDIA GeForce GTX 965M, Intel Core i7-6700HQ
1908 Samples/s ∼56% -9%
MSI GL62M 7RD-077
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
1808 Samples/s ∼53% -14%
Dell Precision 5520 UHD
NVIDIA Quadro M1200, Intel Xeon E3-1505M v6
1562 Samples/s ∼46% -26%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
1556 Samples/s ∼46% -26%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
1426 Samples/s ∼42% -32%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
1344 Samples/s ∼40% -36%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
708 Samples/s ∼21% -66%
SiSoft Sandra 2016
Image Processing
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
424.31 MPix/s ∼100% +60%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
322.56 MPix/s ∼76% +22%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
265.3 MPix/s ∼63%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
228.6 MPix/s ∼54% -14%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
222.6 MPix/s ∼52% -16%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
155.73 MPix/s ∼37% -41%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
149.34 MPix/s ∼35% -44%
GP Cryptography (Higher Security AES256+SHA2-512)
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
17.82 GB/s ∼100% +52%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
12.74 GB/s ∼71% +9%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
12.28 GB/s ∼69% +5%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
11.7 GB/s ∼66%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
9.82 GB/s ∼55% -16%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
9.6 GB/s ∼54% -18%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
4.86 GB/s ∼27% -58%
GP Financial Analysis (FP High/Double Precision)
Lenovo ThinkPad P71-20HK0004GE
NVIDIA Quadro P3000, Intel Core i7-7820HQ
47.27 KOPT/s ∼100% +48%
HP ZBook 17 G3 TZV66eA
NVIDIA Quadro M3000M, Intel Xeon E3-1535M v5
32.46 KOPT/s ∼69% +2%
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
NVIDIA Quadro M2200, Intel Xeon E3-1505M v6
31.9 KOPT/s ∼67%
HP ZBook 15 G3
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
21.8 KOPT/s ∼46% -32%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Core i7-6820HQ
21.75 KOPT/s ∼46% -32%
Lenovo ThinkPad P50
NVIDIA Quadro M2000M, Intel Xeon E3-1505M v5
21.49 KOPT/s ∼45% -33%
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
NVIDIA Quadro M520, Intel Core i7-7600U
14 KOPT/s ∼30% -56%
3DMark 06 Standard
29465 Punkte
3DMark 11 Performance
7709 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
20644 Punkte
3DMark Fire Strike Score
5275 Punkte
3DMark Fire Strike Extreme Score
2665 Punkte
3DMark Time Spy Score
1920 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Da die Leistung der Nvidia Quadro M2200 in etwa auf dem Niveau der GeForce GTX 965M bzw. der GeForce GTX 1050 liegt, eignet sich das ThinkPad P51 durchaus für einige Ausflüge in den Gaming-Bereich. Selbst aktuelle Titel wie For Honor sind noch mit maximalen Details flüssig spielbar, doch nur in der Full-HD-Auflösung. Die native 4K-Auflösung ist zu anspruchsvoll. Weitere Gaming Benchmarks mit der Quadro M2200 sind hier verfügbar.

min. mittel hoch max.4K
The Witcher 3 (2015) 66.637.22012.7fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 71.641.635.213.7fps
For Honor (2017) 54.851.937.514.6fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Die beiden Lüfter des ThinkPad P51 hinterlassen einen sehr guten Eindruck. Im Alltag sind sie oft deaktiviert, und selbst bei mittlerer Last sind die gemessenen 32,2 dB(A) kaum störend. Maximal ermitteln wir nur 36,6 dB(A), was in Anbetracht der Leistung ein sehr gutes Ergebnis ist. Die Lüfter erzeugen auch keine störenden Nebengeräusche. Ein kleines Problem ist allerdings das Spulenfiepen, was man gerade bei wenig Last oft hören kann.

Lautstärkediagramm

Idle
29.6 / 29.6 / 29.6 dB(A)
Last
32.2 / 36.6 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.6 dB(A)
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
Quadro M2200, E3-1505M v6, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
Quadro M520, 7600U, Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0)
Lenovo ThinkPad P50
Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e
HP ZBook 15 G3
Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV512HDGL m.2 PCI-e
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
Quadro M2000M, E3-1535M v5, Samsung SSD SM951a 512GB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVKV512)
Dell Precision 5520 UHD
Quadro M1200, E3-1505M v6, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
Fujitsu Celsius H760
Quadro M2000M, E3-1505M v5, Samsung SM951 MZVPV512 m.2 PCI-e
Geräuschentwicklung
-4%
-8%
-14%
-9%
-10%
-10%
aus / Umgebung *
29.6
29.2
1%
30
-1%
30
-1%
28.2
5%
28.7
3%
29
2%
Idle min *
29.6
29.2
1%
30
-1%
30
-1%
29.8
-1%
28.7
3%
29
2%
Idle avg *
29.6
29.2
1%
30
-1%
30
-1%
29.8
-1%
32.1
-8%
29
2%
Idle max *
29.6
31.1
-5%
30
-1%
30
-1%
31.2
-5%
32.1
-8%
29
2%
Last avg *
32.2
36.7
-14%
42.1
-31%
45.3
-41%
37.2
-16%
41.3
-28%
43.1
-34%
Last max *
36.6
39.4
-8%
42.1
-15%
49.7
-36%
49.4
-35%
45.5
-24%
49.2
-34%
Witcher 3 ultra *
45.5

* ... kleinere Werte sind besser

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Bei der Temperaturentwicklung merkt man, dass die Kühlung an ihrem Limit arbeitet, sobald beide Komponenten belastet werden. Im Leerlauf erwärmen sich die Oberflächen kaum, doch unter Last messen wir auf der Unterseite im zentralen Bereich bis zu 52 °C. Da man so ein großes Gerät jedoch kaum auf den Oberschenkeln nutzen wird, ist diese Temperatur noch akzeptabel. Zusätzlich bleiben auch die Handballenauflagen und die Tastatur kühler, das Arbeiten wird also nicht unangenehm.

Im Stresstest mit den Tools Prime95 und FurMark rechnet der Prozessor zunächst mit 3,4 GHz, erreicht dann aber schnell mehr als 90 °C. Nach einigen Minuten fällt der Takt erst auf 3,2 GHz und anschließen auf 3,0 GHz. Im Laufe des Stresstest pendelt der CPU-Takt dann zwischen 2,8-3,0 GHz und bewegt sich die meiste Zeit bei 2,9 GHz, womit es sich um ganz leichtes Throttling handelt. Der Grund hierfür ist schnell gefunden, denn die CPU-Temperatur liegt bei 98 °C und damit bedenklich nah an der Grenze von 100 °C. Mit den beiden Core-i7-Chips dürfte die Situation ein wenig besser ausfallen.

Die Grafikkarte bleibt aber stets bei den vollen 1.038 MHz und entspannten 69 °C. Ein 3DMark-11-Durchlauf im Anschluss an den Stresstest ermittelte kein geringeres Ergebnis.

Max. Last
 42.4 °C41.2 °C43 °C 
 38 °C39.3 °C39.6 °C 
 32.6 °C36.1 °C35.5 °C 
Maximal: 43 °C
Durchschnitt: 38.6 °C
45.3 °C52.2 °C42.7 °C
41.9 °C43.4 °C42.6 °C
33.5 °C35.9 °C30.1 °C
Maximal: 52.2 °C
Durchschnitt: 40.8 °C
Netzteil (max.)  46.6 °C | Raumtemperatur 21 °C | Voltcraft IR-900
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 38.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Workstation auf 31.2 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 43 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 37.1 °C (von 23 bis 69.8 °C für die Klasse Workstation).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 52.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 40.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 31.2 °C.
(±) Die Handballen und der Touchpad-Bereich können sehr heiß werden mit maximal 36.1 °C.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28 °C (-8.1 °C).
maximale Last (Oberseite)
maximale Last (Oberseite)
maximale Last (Unterseite)
maximale Last (Unterseite)

Lautsprecher

Die beiden Lautsprecher sitzen erneut oberhalb der Tastatur und sind mit 2x2 Watt laut Hersteller ein wenig stärker als im letzten Jahr (2x 1,5 Watt), doch die maximale Lautstärke ist in unserem Test mit knapp 65 dB(A) etwas geringer und auch insgesamt eher dürftig. Schon bei Präsentationen in mittelgroßen Räumen sollte man nach Möglichkeit auf externe Lösungen setzen. In der Audio-Analyse erkennen wir ausgewogene Höhen und Mitten, was sich positiv auf die Stimmenwiedergabe auswirkt. 

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2026.928.12526.531.93126.427.74024.326.85021.824.9632425.48022.326.71002126.212521.132.116018.434.720019.64025017.742.531517.345.540016.946.250017.250.363016.550.580016.252.1100016.754.5125017.256.4160017.553.1200017.755.1250017.851.6315017.949.2400017.853.550001847.7630017.352.8800017.251.71000016.644.51250016.139.31600015.632.7SPL29.564.5N1.218.6median 17.3median 49.2Delta0.86.13338.432.739.329.63830.736.927.834.627.936.727.639.425.237.425.741.524.245.223.653.32262.621.462.520.35819.558.718.861.917.770.217.366.716.858.416.762.616.460.816.458.316.656.616.364.816.664.917.26317.157.617.156.91757.31754.129.675.21.336.9median 17.2median 58.42.34.5hearing rangehide median Pink NoiseLenovo ThinkPad P51 20HH0016GELenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (64.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 12.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.7% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (13.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 63% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 33% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 10%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 31%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 44% aller getesteten Geräte waren besser, 9% vergleichbar, 47% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (75.2 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 10.7% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.9% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (10.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.1% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (12.9% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 7% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 90% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 10%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 31%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 9% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 89% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Lenovo konnte den minimalen Stromverbrauch im Vergleich zum alten ThinkPad P50 ein wenig reduzieren, mit maximal 22 Watt im Leerlauf bemerken wir aber auch die höhere maximale Helligkeit des 4K-Bildschirms. Unter Last trennen die beiden Geräte ebenfalls nur wenige Watt, was aufgrund des helleren Panels sowie der gestiegenen Leistung ein gutes Ergebnis ist. Den maximalen Verbrauch von 130,6 Watt sehen wir nur zu Beginn des Stresstests, bevor sich der Wert auf rund 120 Watt einpendelt. 

Das mitgelieferte 170-Watt-Netzteil (15,5 x 7,5 x 3 cm; 689 Gramm) ist ausreichend dimensioniert und hat sogar noch Spielraum, um den Laptop unter Last aufzuladen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.35 / 1 Watt
Idledarkmidlight 8.6 / 15.9 / 22.1 Watt
Last midlight 84.4 / 130.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
E3-1505M v6, Quadro M2200, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP, IPS, 3840x2160, 15.6
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
7600U, Quadro M520, Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0), IPS, 3840x2160, 15.6
Lenovo ThinkPad P50
E3-1505M v5, Quadro M2000M, Samsung SM951 MZVPV256HDGL m.2 PCI-e, IPS, 3840x2160, 15.6
HP ZBook 15 G3
E3-1505M v5, Quadro M2000M, Samsung SM951 MZVPV512HDGL m.2 PCI-e, UWVA-IPS, 1920x1080, 15.6
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
E3-1535M v5, Quadro M2000M, Samsung SSD SM951a 512GB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVKV512), IGZO IPS, 3840x2160, 15.6
Dell Precision 5520 UHD
E3-1505M v6, Quadro M1200, Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e, IPS, 3840x2160, 15.6
Stromverbrauch
35%
0%
19%
-66%
6%
Idle min *
8.6
5.8
33%
10.2
-19%
5.7
34%
23.9
-178%
8.9
-3%
Idle avg *
15.9
10.4
35%
17.8
-12%
12.2
23%
28.9
-82%
13.6
14%
Idle max *
22.1
13.5
39%
18.3
17%
12.6
43%
30
-36%
14.1
36%
Last avg *
84.4
62.4
26%
76.9
9%
83.1
2%
95.2
-13%
100.3
-19%
Last max *
130.6
73.1
44%
123.5
5%
138.2
-6%
157.1
-20%
126.3
3%
Witcher 3 ultra *
100.2

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Ladevorgang
Ladevorgang

Lenovo bietet zwei verschiedene Akkus für das ThinkPad P51 an; einen 4-Zellen-Akku mit 66 Wattstunden sowie einen 6-Zellen-Akku mit 90 Wattstunden (jeweils Lithium-Polymer). Letzterer befindet sich auch in unserem Testgerät und ermöglicht gute Laufzeiten abseits der Steckdose.

Bei mobilen Workstations ermitteln wir die minimale Laufzeit mit dem normalen Battery Eater Classic Test und zusätzlich mit einer Schleife des SPECviewperf 12. Der Classic Test läuft für 95 Minuten; bei SPECviewperf 12 sind es 12 Minuten mehr.

Bei einer angepassten Helligkeit von 150 cd/m² testen wir die Laufzeit beim Surfen im Internet und der Videowiedergabe. In diesen beiden Fällen profitiert das ThinkPad P51 natürlich von der Grafikumschaltung. Mit rund 7 bzw. 7,5 Stunden erreicht das Testgerät gute Ergebnisse und kann die Workstation-Konkurrenz hinter sich lassen. Die Ausnahme ist das dünne ThinkPad P51s mit dem ULV-Prozessor, welches in allen Tests deutlich länger durchhält.

Ein kompletter Ladevorgang dauert 155 Minuten. 

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
16h 21min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 38.14393.1066.0)
6h 53min
Big Buck Bunny H.264 1080p
7h 35min
Last (volle Helligkeit)
1h 35min
Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE
E3-1505M v6, Quadro M2200, 90 Wh
Lenovo ThinkPad P51s 20HB000SGE
7600U, Quadro M520, 104 Wh
Lenovo ThinkPad P50
E3-1505M v5, Quadro M2000M, 90 Wh
HP ZBook 15 G3
E3-1505M v5, Quadro M2000M, 90 Wh
Dell Precision 7510 (4K IGZO)
E3-1535M v5, Quadro M2000M, 91 Wh
Dell Precision 5520 UHD
E3-1505M v6, Quadro M1200, 97 Wh
Fujitsu Celsius H760
E3-1505M v5, Quadro M2000M, 72 Wh
Akkulaufzeit
107%
-25%
-2%
-47%
-33%
-23%
Idle
981
1581
61%
539
-45%
822
-16%
268
-73%
724
-26%
557
-43%
H.264
455
700
54%
331
-27%
449
-1%
273
-40%
WLAN
413
712
72%
288
-30%
386
-7%
239
-42%
254
-38%
333
-19%
Last
95
323
240%
98
3%
110
16%
70
-26%
61
-36%
106
12%

Fazit

Pro

+ sehr gute Verarbeitung und Stabilität
+ exzellente Eingabegeräte
+ sehr hohe Leistung, auch unter Last
+ moderne Anschlussausstattung
+ viele Sicherheitsfeatures
+ rasante PCIe-SSD
+ leise Kühlung
+ Konfigurationsmöglichkeiten
+ 36 Monate Garantie
+ mattes 4K-Panel mit hoher Farbraumabdeckung und geringen Farbabweichungen
+ theoretisch gute Aufrüstbarkeit (4x RAM, 3x Festplatte)...

Contra

- ...die jedoch unnötig kompliziert ist
- schlechte Lautsprecher
- teilweise hohe Oberflächentemperaturen unter extremer Last
- Spulenfiepen
Im Test: Lenovo ThinkPad P51. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Lenovo ThinkPad P51. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

Mit dem ThinkPad P50 hat Lenovo im letzten Jahr eine gute mobile Workstation präsentiert, die jedoch auch mit einigen Problemen zu kämpfen hatte. Dazu zählten sicherlich die beiden Displays, die unserer Erwartungen an die Helligkeit nicht erfüllen konnten oder auch mit PWM zu kämpfen hatten (4K). Das diesjährige ThinkPad P51 ist das Kaby-Lake-Update und verwendet die identische Konstruktion. 

Wir bekommen also nach wie vor ein überaus stabiles System mit tollen Eingabegeräten und leiser Kühlung. Die Leistung konnte dank den neuen Komponenten gesteigert werden, und endlich implementiert Lenovo einen sehr guten 4K-Bildschirm mit hoher Farbraumabdeckung. Die Kinderkrankheiten des P50 (WWAN-Problematik, drastisch reduzierte CPU-Leistung im Akkubetrieb) wurden ebenfalls behoben.

Viel Leistung, gutes Gehäuse und toller Bildschirm – das neue ThinkPad P51 hat sich in diesem Jahr zu einer sehr guten mobilen Workstation entwickelt. Nur bei einigen Details besteht noch Verbesserungspotenzial.

Perfekt ist jedoch auch das ThinkPad P51 nicht. Neben eher kleinen Dingen (Probleme mit der rechten TrackPoint Taste bei unserem Testgerät, schlechte Lautsprecher, etwas umständliche Wartung) war die integrierte Kalibrierung wie schon im letzten Jahr nicht erfolgreich. Zudem kommt auch die Kühlleistung an ihre Grenzen, wenn man die beiden Komponenten gleichzeitig belastet, und es steht nicht die volle Leistung des mobilen Xeon Prozessors zur Verfügung. Das gelegentliche Spulenfiepen ist ebenfalls nervig. Die Lüfter stehen bei wenig Last oft still, weshalb es umso deutlicher auffällt.

Alles in allem präsentiert Lenovo aber dennoch ein sehr rundes Paket, und die kommenden Modelle der Konkurrenz von Dell & HP werden es nicht leicht haben.

Lenovo ThinkPad P51 20HH0016GE - 18.06.2017 v6
Andreas Osthoff

Gehäuse
86 / 98 → 88%
Tastatur
95%
Pointing Device
86%
Konnektivität
73 / 81 → 90%
Gewicht
59 / 10-66 → 87%
Akkulaufzeit
89%
Display
93%
Leistung Spiele
89%
Leistung Anwendungen
94%
Temperatur
88 / 95 → 92%
Lautstärke
87 / 90 → 97%
Audio
66%
Kamera
42 / 85 → 49%
Durchschnitt
80%
89%
Workstation - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo ThinkPad P51 (Xeon, 4K) Workstation
Autor: Andreas Osthoff, 18.06.2017 (Update: 15.05.2018)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Senior Editor Business
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.