Notebookcheck

Dell XPS 13 (9370, 9380) - Alle Gerüchte, Termine, Konfigurationen und Tests im Überblick

Das Dell XPS 13 9370 ist Dells Angebot an die Bedürfnisse mobiler Poweruser und Enthusiasten. Finden Sie hier alle wichtigen Informationen zum aktuellen XPS 13 2018, eine Übersicht aller verfügbarer Konfigurationen und Testberichte, sowie ein Ausblick und Gerüchte zum erwarteten Nachfolgemodell.
Update 6.12.2018: Das XPS 13 9380 kommt zur CES 2019 mit Whiskey-Lake-CPU

Changelog

10.09.2018: Informationen zum XPS 13 9370 und Gerüchte zum XPS 13 9380 integriert.
06.12.2018: Erste Benchmarks des XPS 13 9380 hinzugefügt

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Gerüchte, Termine und Release

Eingeführt im Jahre 2012 im Rahmen der Intel Ultrabook-Initiative, entwickelte Dell das XPS 13 beständig weiter. Mit der aktuellen Variante XPS 13 9370, vorgestellt im Jänner 2018 im Rahmen der CES 2018 in Las Vegas, wurde das Notebook im Vergleich zum Vorgänger XPS 13 9360 etwas dünner. Zudem wurde eine weiße Variante "Rose Gold" eingeführt.
Der Launch neuer XPS-Modelle im Rahmen der alljährlich im Jänner stattfindenden CES hat bereits Tradition. Es ist allerdings davon auszugehen, dass das aktuelle Gehäuse, ähnlich wie beim Vorgänger 9350 und 9343, mehrere Jahre am Markt bleibt und lediglich internen Updates (CPU, GPU, Display...) unterzogen werden wird, die allerdings das Erscheinungsbild des Dell Laptops nicht verändern. Insofern ist vor 2020 wohl nicht mit einem großen Gehäuseupdate zu rechnen, ein CPU-Refresh (9380) wird wohl, abhängig von den Launchzyklen von Intel, auf der kommenden CES 2019 vorgestellt werden. Auch neue Displayvarianten sind im Zuge dieses Updates zu erwarten (matt, evtl. HDR).

Verlässliche Quelle für Leaks: Geekbench Online Score
Verlässliche Quelle für Leaks: Geekbench Online Score

Update 06.12.2018: Erste bei Geekbench geleakte Benchmarks lassen den Verdacht erhärten, dass Dell das XPS 13 zur kommenden CES in Las Vegas einem Refresh unterziehen wird. Abgesehen von neuen Prozessoren sind aber bisher keine Infos bekannt.
Die eingetragenen Geekbench-Werte (Multi-Core Score und Single-Core Score) sind aktuell die besten Ergebnisse die wir zur i7-8565U CPU in unserer Datenbank vorfinden und liegen 4 bis 9 Prozent über dem Durchschnitt aller bisher getesteten Geräte mit gleicher CPU. Stellvertretend für das XPS 13 9370 mit der i7-8550U haben wir das Asus Zenbook UX331UN mit in den Vergleich aufgenommen, das im Cinebench Multi-Score ein annähernd gleiches Ergebnis wie das Dell XPS 13 9370 lieferte, von dem wir aber leider kein Geekbench-Ergebnis für eine direkte Gegenüberstellung haben. Hier kann sich das XPS 13 9380 mit rund 10-12 Prozent vorne absetzen. Aber Achtung: Die Geekbench-Ergebnisse spiegeln die Leistung der CPU bei einer Belastung für einen vergleichsweise kurzen Zeitraum wieder.

Geekbench 4.1/4.2
64 Bit Multi-Core Score
Dell XPS 13 9380
Intel Core i7-8565U
15336 Points ∼100%
Lenovo Yoga S730-13IWL
Intel Core i7-8565U
14553 Points ∼95%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (12832 - 15336, n=4)
14106 Points ∼92%
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U
13897 Points ∼91%
Dell Inspiron 14 5000 5482 2-in-1
Intel Core i7-8565U
13702 Points ∼89%
Asus ZenBook 14 UX433FA
Intel Core i7-8565U
12832 Points ∼84%
64 Bit Single-Core Score
Dell XPS 13 9380
Intel Core i7-8565U
5280 Points ∼100%
Asus ZenBook 14 UX433FA
Intel Core i7-8565U
5210 Points ∼99%
Lenovo Yoga S730-13IWL
Intel Core i7-8565U
5114 Points ∼97%
Durchschnittliche Intel Core i7-8565U
  (4708 - 5280, n=4)
5078 Points ∼96%
Dell Inspiron 14 5000 5482 2-in-1
Intel Core i7-8565U
4708 Points ∼89%
Asus ZenBook 13 UX331UN
Intel Core i7-8550U
4700 Points ∼89%

Die im Herbst 2018 vorgestellten Intel Whiskey-Lake Prozessoren entsprechen in ihren Eckdaten grundsätzlich den bestehenden Kaby-Lake-Prozessoren, können aber durch den verbesserten Prozess höhere maximale Turbo-Taktraten erreichen, zumindest sofern eine ausreichende Kühlung gewährleistet wird. Der i7-8565U kann hier theoretisch mit bis zu 4,6 GHz takten, der i7-8550U schafft im Vergleich maximal 4,0 GHz. 
Das Problem ist allerdings eine extreme Erwärmung des Chips, weshalb Geräte mit unzureichender Kühllösung den Leistungsvorteil nur für einen sehr kurzen Zeitraum nutzen können. Die Problematik bestand auch schon beim XPS 13 9370 mit i7-8550-Prozessor, das in unserem Test nur im ersten Durchlauf der Cinebench R15 Multi-Loop den Turbo etwas länger nutzen konnte, in weiterer Folge dann aber auf ein rund 10% niedrigeres Niveau zurück fiel. Sollte Dell die Kühlressourcen im XPS 13 nicht weiter verbessert haben, was angesichts der extrem kompakten Bauweise des Laptops nicht sehr wahrscheinlich erscheint, dann würde dem XPS 13 9380 unter Belastung über einen längeren Zeitraum hinweg ein ähnliches Schicksal blühen. Mit einer signifikanten Leistungssteigerung wäre in diesem Szenario dann nicht zu rechnen.

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

XPS 13 9370 i7-8550U

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit

Aktuelle Rumor Meldungen

Tests zum Dell XPS 13

Zum Dell XPS 13 9370 gibt es bereits zahlreiche Tests im Netz. Auch wir haben uns den XPS Laptop schon in verschiedenen Varianten im Rahmen eines ausführlichen Reviews angesehen. Überzeugen konnte das XPS 13 9370 etwa beim 4K-Display, den Eingabegeräten und bei der Akkulaufzeit. Als Contra-Punkte sind das beobachtete leise Spulenfiepen oder aber das Fehlen einer matten Displayvariante anzuführen. Eine solche wurde beim Vorgänger 9360 in Verbindung mit dem FHD-Panel angeboten.

Notebookcheck Testberichte

Design & Features, Bilder und Videos

Zu den wichtigsten Key-Features des XPS 13 9370 uns seiner Vorgänger zählen ein hohes Bildschirm-zu-Gehäuse-Verhältnis von 80,7 % das durch einen besonders schmalen Displayrahmen von nur rund 4 Millimetern erreicht wird. Die Webcam rutscht dadurch allerdings an die untere Displaykante, wodurch sich teils ungünstige Blickwinkel bei Videoübertragung ergeben. Im Gegensatz zum Vorgängermodell 9360 bietet die aktuelle XPS 13 9370 Reihe keine Option auf ein mattes Display. Unseren Informationen zufolge soll es allerdings im Rahmen des nächsten Updates (XPS 13 9380) wieder eine Wahlmöglichkeit zugunsten eines spiegelfreien Displays geben.

Dell XPS 13 9370 "Silber"
Dell XPS 13 9370 "Silber"
Dell XPS 13 9370 "Rose Gold"
Dell XPS 13 9370 "Rose Gold"

Dell bewirbt das XPS 13 als Subnotebook mit besonders hohen Leistungsreserven, bereitgestellt durch die integrierten Intel Core-i Quadcoreprozessoren der U-Serie. An Materialien setzt Dell beim XPS 13 auf ein Alu-Unibody-Gehäuse in Verbindung mit Elementen aus Carbonfaser-Verbundmaterialien.

Modellvarianten, Preise

Wirft man aktuell (September 2018) einen Blick in den Dell Online-Shop, so stößt man auf insgesamt 14 verschiedene Konfigurationsvarianten. Zudem werden noch verschiedene Versionen des Dell XPS 13 9365 2-in-1 angeboten, wobei es sich hier allerdings um ein komplett eigenständiges Gerät handelt. Die gelisteten Varianten des XPS 13 9370 unterscheiden sich bei der Wahl der CPU, Größe des Arbeitsspeichers, Größe der eingesetzten PCIe-SSD und dem eingesetzten Bildschirm. Die Preise reichen von rund 1.300 Euro bis 2.600 Euro. Möglich ist auch eine individuelle Konfiguration per Telefon, sollte die Wunschvariante nicht im Dell Online Store gelistet sein.

mögliche Konfigurationen

  • CPU: Intel Core i5-8250U oder Intel Core i7-8550U, zukünftig evtl. auch ein Intel Core i3-8130U (bisher nur für US angekündigt)
  • RAM: 8 GB LPDDR3 mit 1.866 MHz oder 16 GB LPDDR3 mit 2.133 MHz
  • SSD: 256 GB, 512 GB, 1 TB oder 2 TB PCIe-SSD
  • Display: InfinityEdge-Display, 13,3 Zoll, FHD (1.920 x 1.080) oder InfinityEdge-Touch-Display, 13,3 Zoll, 4K, Ultra HD (3.840 x 2.160)
  • OS: Windows 10 Home (64 Bit), Ubuntu Linux 18.04 oder Windows 10 Pro (64 Bit) bei Bestellung im Buiness-Store
  • Garantie: bis zu 4 Jahre Premium Support Plus mit Onsite Service

Preisvergleich

Preisvergleich

Preisvergleich

Tags

Accessory (1943) AMD (448) Android (7584) Apple (2071) ARM (778) Audio (245) Bay Trail (138) Business (3666) Cannon Lake (3) Charts (135) Chinese Tech (641) Chromebook (181) Coffee Lake (118) Console (59) Convertible / 2-in-1 (875) Cryptocurrency Cyberlaw (267) Deal (133) Desktop (1003) Fail (170) Gadget (50) Galaxy Note (157) Galaxy S (355) Gamecheck (146) Gaming (2882) Geforce (703) Google Nexus / Pixel (177) How To (23) Internet of Things (IoT) (40) iOS (74) iPad Pro (188) iPhone (812) Kaby Lake (647) Laptop / Notebook (3572) Linux / Unix (36) MacBook (179) Monitor (181) MSI (234) OnePlus Two (45) Phablet (714) Rumor (2737) Ryzen (Zen) (140) Security (681) Smart Home (201) Smartphone (8895) Smartwatch (505) Software (645) Storage (421) Tablet (2509) Thunderbolt (84) Touchscreen (1351) Ultrabook (1003) Virtual Reality (VR) / Augmented Reality (AR) (334) Wearable (325) Whiskey Lake (22) Windows (3850) Workstation (235) XPS (51)

Weitere Informationen zum Dell XPS 13

29.08.
Das XPS 13 2-in-1 kehrt mit Intel Amber Lake CPUs zurück und startet bei 1.000 US-Dollar.

IFA 2018 | Das XPS 13 2-in-1 kehrt mit Intel Amber-Lake-CPUs zurück.

Das XPS 13 Convertible kehrt nächsten Monat mit neuen Intel-Y-CPUs der 8. Generation zurück. Dell hält am bekannten Design fest, doch aufgrund des Erfolges dürfte es irgendwann auch einen vollen Refresh geben.
Das XPS 13 9370 ist bald mit mehr Prozessoren erhältlich.

IFA 2018 | Das Dell XPS 13 9370 bekommt einen neuen Kaby Lake-R Core-i3-Prozessor

Das XPS 13 9370 ist bald nicht mehr auf Core-i5- und Core-i7-Prozessoren beschränkt. Um den Einstiegspreis um 100 US-Dollar zu senken, steht bald auch ein Core i3-8100U zur Verfügung. Power-User müssen aber nach wie vor ohne einen...
26.04.
Test Dell XPS 13 9370  (i7-8550U, 4K UHD) Laptop

87% Test Dell XPS 13 9370 (i7-8550U, 4K UHD) Laptop

Geringfügig ... besser? Verglichen mit dem i5-Modell schafft es die i7-Version des attraktiven XPS 13 9370 - dieses Mal mit doppelt so viel RAM und Speicherplatz - nicht, einen signifikanten Abstand herauszuarbeiten. Warum das so ist, versuchen wir in unserem Review zu ermitteln.
Intel Core i7-8550U | Intel UHD Graphics 620 | 13.3" | 1.2 kg
icon

89% Test Dell XPS 13 9370 (Core i5, FHD) Laptop

07.02.
icon

88% Test Dell XPS 13 9370 (i5-8250U, 4K UHD) Laptop

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Dell XPS 13 (9370, 9380) - Alle Gerüchte, Termine, Konfigurationen und Tests im Überblick
Autor: J. Simon Leitner (Update:  6.12.2018)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director - @simleitner
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Meinen Energieausgleich finde ich vor allem bei sportlichen Aktivitäten in freier Natur.