Notebookcheck

Samsung Galaxy Book S Laptop im Test: Lakefield mit Startschwierigkeiten

Helleres Display, aber kein LTE mehr. Samsung bietet das kompakte Galaxy Book S nun auch mit einem Intel Prozessor an. Gegenüber dem ARM Modell verbessert sich damit die Kompatibilität mit Apps, doch im Gegenzug muss man auf ein LTE-Modem verzichten, und auch die Akkulaufzeiten fallen deutlich kürzer aus. Welche Unterschiede es sonst noch gibt, haben wir uns im Test genau angesehen. Update: Statement von Samsung hinzugefügt

Erst kürzlich haben wir das Samsung Galaxy Book S mit dem ARM Prozessor getestet, nun bietet Samsung das kompakte Ultrabook auch mit einem Intel Prozessor an. Es handelt sich dabei um den brandneuen Lakefield-Hybrid-Chip, der ebenfalls komplett passiv gekühlt werden kann. Allerdings bietet das Intel Modell kein eingebautes LTE-Modul an, und auch die Akkulaufzeiten fallen kürzer aus. Im Gegenzug bietet der x86-Prozessor Vorteile in Sachen Kompatibilität. Da die beiden Versionen einen fast identischen Preis haben, stellt sich natürlich die Frage, welches Modell in der Praxis denn nun besser ist.

Wir haben unser Testgerät ganz regulär in Samsungs Online-Shop vorbestellt, es handelt sich also um ein ganz normales Gerät für den Verkauf und nicht um ein spezielles Testgerät vom Hersteller. Für den Preis von 1.129 Euro bekommt man neben dem Intel-Lakefield-Prozessor noch 8 GB RAM und 256 GB Speicher. Der Full-HD-Touchscreen ist prinzipiell auch identisch, allerdings spendiert Samsung dem Intel Modell einen speziellen Outdoor-Mode, der die Helligkeit auf bis zu 600 cd/m² erhöhen soll.

Das Gehäuse, die Anschlüsse, die Lautsprecher und auch die Eingabegeräte (abgesehen von der Farbe der Beleuchtung) sind identisch zur kürzlich getesteten ARM Version, weshalb wir uns in dem folgenden Testbericht auf die Unterschiede der beiden Modelle konzentrieren und insbesondere auf die Auswirkungen des neuen Prozessors. 

Update 11.07.2020: Wir haben nun ein Statement von Samsung erhalten, welches wir in der Sektion Leistung eingefügt haben. Sobald das neue BIOS-Update verfügbar ist, werden wir die Leistung des Lakefield-Prozessors noch einmal überprüfen.

Samsung Galaxy Book S Intel (Galaxy Book Serie)
Prozessor
Hauptspeicher
8192 MB 
, LPDDR4x, verlötet
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, kapazitiv, BOE07E7, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
256 GB UFS 3.0 Flash, 256 GB 
, 187 GB verfügbar
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 DisplayPort, Audio Anschlüsse: 3.5 mm Audio, Card Reader: microSD, 1 Fingerprint Reader, Sensoren: Helligkeit (nur für Tastaturbeleuchtung)
Netzwerk
Intel Wi-Fi 6 AX200 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 11.8 x 305.2 x 203.2
Akku
42 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Primary Camera: 1 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo (AKG), 4x 1.2W, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 25-Watt-Netzteil, Samsung Tools, 12 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
940 g, Netzteil: 91 g
Preis
1129 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
85 %
07.2020
Samsung Galaxy Book S Intel
i5-L16G7, UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU)
940 g11.8 mm13.3"1920x1080
86 %
06.2020
Samsung Galaxy Book S
SD 8cx, Adreno 680
951 g11.8 mm13.3"1920x1080
90 %
05.2020
Apple MacBook Air 2020 i3
i3-1000NG4, Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU)
1.3 kg16.1 mm13.3"2560x1600
89 %
03.2020
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
i5-1035G1, UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU)
1.2 kg14.8 mm13.4"1920x1200
86 %
06.2020
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
i5-1035G4, Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU)
1.2 kg16.6 mm13.5"2256x1504
84 %
02.2020
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
i5-1035G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.3 kg14.5 mm13.5"2256x1504

Gehäuse - Auch die Intel Version bleibt unter 1 kg

Die Intel Version des Galaxy Book S ist mit 940 Gramm noch einmal minimal leichter, was man aber selbst im direkten Vergleich nicht spüren kann. Zusammen mit dem kompakten Stecker-Netzteil (91 Gramm inklusive USB-C-Kabel) liegt das komplette Reisegewicht bei nur knapp über einem Kilogramm.

Größenvergleich

308 mm 223 mm 14.5 mm 1.3 kg304.1 mm 212.4 mm 16.1 mm 1.3 kg302 mm 234 mm 16.6 mm 1.2 kg305.2 mm 203.2 mm 11.8 mm 940 g296 mm 199 mm 14.8 mm 1.2 kg

Ausstattung - Galaxy Book S mit WiFi 6, aber ohne LTE

mSD-Leser auf der Unterseite
mSD-Leser auf der Unterseite

Die Anschlüsse entsprechen der ARM Version des Galaxy Book S. Auf jeder Seite gibt es einen USB-C-Anschluss (USB 3.1 Gen.1 mit DisplayPort-Alt-Modus), die auch zum Laden verwendet werden können. Zudem stehen noch ein 3,5-mm-Klinkenstecker und ein microSD-Leser zur Verfügung. 

In Verbindung mit unserer Referenzkarte von Toshiba (Exceria Pro M501 64 GB UHS-II) liegt die maximale Transferrate bei 82,4 MB/s, also identisch mit dem ARM Modell. Beim Kopieren von Bildern ist die Geschwindigkeit mit durchschnittlich 63,9 MB/s allerdings ein wenig geringer.

Samsung verbaut kein LTE-Modem, obwohl der neue Lakefield Prozessor es unterstützen würde. Damit fällt ein großer Vorteil der ARM Version weg. Im Gegenzug erhalten Kunden ein etwas schnelleres WiFi-6-Modul von Intel (AX200), wobei die Transferraten mit unserem Netgear Router (Nighthawk AX12) aber unter den Erwartungen bleiben. Die Leistung ist zwar höher als beim Galaxy Book S mit dem ARM Prozessor, doch in der Praxis werden die meisten Kunden vermutlich keinen Unterschied bemerken, den Wegfall der LTE-Funktionalität hingegen schon.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
157 MB/s ∼100% +146%
Samsung Galaxy Book S
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
68.9 MB/s ∼44% +8%
Samsung Galaxy Book S Intel
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
63.9 MB/s ∼41%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (8 - 186, n=138)
63.9 MB/s ∼41% 0%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
195.6 MB/s ∼100% +137%
Samsung Galaxy Book S
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
82.4 MB/s ∼42% 0%
Samsung Galaxy Book S Intel
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
82.4 MB/s ∼42%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (17.7 - 251, n=140)
80.3 MB/s ∼41% -3%
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
1460 MBit/s ∼100% +45%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Wi-Fi 6 AX201
1251 (min: 803, max: 1358) MBit/s ∼86% +24%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX200
  (523 - 1620, n=45)
1085 MBit/s ∼74% +8%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Wi-Fi 6 AX200
1007 (min: 635, max: 1216) MBit/s ∼69%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Wi-Fi 6 AX201
870 (min: 832, max: 928) MBit/s ∼60% -14%
Apple MacBook Air 2020 i3
802.11 a/b/g/n/ac
641 (min: 554, max: 678) MBit/s ∼44% -36%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (30.9 - 1658, n=163)
596 MBit/s ∼41% -41%
Samsung Galaxy Book S
802.11 a/b/g/n/ac
535 (min: 503, max: 564) MBit/s ∼37% -47%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Wi-Fi 6 AX201
1484 (min: 1342, max: 1614) MBit/s ∼100% +82%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX200
  (553 - 1645, n=44)
1022 MBit/s ∼69% +26%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
906 MBit/s ∼61% +11%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Wi-Fi 6 AX200
814 (min: 528, max: 898) MBit/s ∼55%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Wi-Fi 6 AX201
696 (min: 679, max: 711) MBit/s ∼47% -14%
Samsung Galaxy Book S
802.11 a/b/g/n/ac
606 (min: 307, max: 618) MBit/s ∼41% -26%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (36 - 1416, n=163)
572 MBit/s ∼39% -30%
Apple MacBook Air 2020 i3
802.11 a/b/g/n/ac
545 (min: 414, max: 604) MBit/s ∼37% -33%
020040060080010001200Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1007 (635-1216)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø814 (528-898)

Eingabegeräte - Tastaturbeleuchtung weiterhin kaum bauchbar

Tastaturbeleuchtung auf maximaler Helligkeit
Tastaturbeleuchtung auf maximaler Helligkeit

Die Eingabegeräte entsprechen 1:1 dem kürzlich getesteten ARM Modell. Bei unserem Modell in der Farbvariante Earthy Gold ist die Tastaturbeleuchtung aber nicht in Grün ausgeführt, sondern in Weiß. Das grundsätzliche Problem bleibt allerdings bestehen, denn die Beleuchtung wird über einen Sensor geregelt. Dieser sitzt unten rechts im Bildschirmrahmen und schaltet die Beleuchtung nur an, wenn es gefühlt stockdunkel ist. Bei wenig Restlicht konnten wir die Beleuchtung nicht aktivieren. Durch die Farbe der Tastatur ist die Sichtbarkeit sowieso nicht perfekt, und in vielen Situationen hätten wir uns eine manuelle Steuerung der Beleuchtung gewünscht. Zudem dürfte die Helligkeit auch stärker sein. Hier sollte Samsung definitiv nachbessern.

Display - Outdoor+-Modus ist deutlich heller

Subpixel-Anordnung
Subpixel-Anordnung

Auf den ersten Blick kommt bei der Intel Version der gleiche 1080p-Touchscreen zum Einsatz, und unsere Messwerte sind größtenteils ebenfalls vergleichbar, es gibt aber zwei wichtige Unterschiede: Zum einen unterstützt das Intel Modell den sogenannten Outdoor+-Modus, mit dem die Helligkeit auf Knopfdruck auf maximal ~650 cd/m² ansteigt. Zum anderen können wir bei unserem Sample kein PWM feststellen, was beim ARM Galaxy Book S noch der Fall war. Es scheint also doch ein anderes Panel in Verwendung zu sein (die genaue Panel-ID konnte beim ARM Modell nicht ausgelesen werden). Wie schon bei der ARM Version ist der subjektive Bildeindruck sehr gut. Der eingebaute Helligkeitssensor ist ausschließlich für die Tastaturbeleuchtung; die Helligkeit des Bildschirms kann nicht automatisch geregelt werden.

Hinweis: Samsung selbst schreibt zum Outdoor-Modus, dass dieser die Helligkeit signifikant erhöht, was aber einen deutlich höheren Energieverbrauch zu Folge hat. Zudem wird der Outdoor+-Modus automatisch deaktiviert, wenn man den Bildschirm ausschaltet, also das Notebook zum Beispiel zuklappt. Da man den Modus jedes Mal manuell aktivieren muss, nehmen wir für unsere Bewertung (sowohl beim Display als auch den Energiemessungen und der Akkulaufzeit) die Werte ohne den Outdoor+-Modus.

358
cd/m²
342
cd/m²
362
cd/m²
338
cd/m²
385
cd/m²
341
cd/m²
347
cd/m²
354
cd/m²
355
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
BOE07E7
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 385 cd/m² Durchschnitt: 353.6 cd/m² Minimum: 9.7 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 387 cd/m²
Kontrast: 1283:1 (Schwarzwert: 0.3 cd/m²)
ΔE Color 3.8 | 0.6-29.43 Ø5.8, calibrated: 2.2
ΔE Greyscale 4.6 | 0.64-98 Ø6
97.2% sRGB (Argyll 3D) 65.3% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.2
Samsung Galaxy Book S Intel
BOE07E7, IPS, 1920x1080, 13.3
Samsung Galaxy Book S
BOE, IPS, 1920x1080, 13.3
Apple MacBook Air 2020 i3
APPA042, IPS, 2560x1600, 13.3
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
SHP14CB, IPS, 1920x1200, 13.4
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
BOE08BC, IPS, 2256x1504, 13.5
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Sharp LQ135P1JX51, IPS, 2256x1504, 13.5
Response Times
6%
16%
-13%
0%
-27%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
51.2 (24.4, 26.8)
48.8 (22, 26.8)
5%
38.4 (20.4, 18)
25%
60 (28.4, 31.6)
-17%
50 (24, 26)
2%
59.2 (28.4, 30.8)
-16%
Response Time Black / White *
30.4 (18, 12.4)
28.4 (16.4, 12)
7%
28.4 (16, 12.4)
7%
33.2 (16.4, 16.8)
-9%
31 (18, 13)
-2%
41.6 (23.6, 18)
-37%
PWM Frequency
9524 (20)
119000 (75)
2500 (20)
192 (90)
21740 (51)
Bildschirm
2%
29%
17%
6%
23%
Helligkeit Bildmitte
385
383
-1%
416
8%
619
61%
456
18%
403.4
5%
Brightness
354
355
0%
403
14%
591
67%
432
22%
397
12%
Brightness Distribution
88
88
0%
95
8%
91
3%
88
0%
89
1%
Schwarzwert *
0.3
0.36
-20%
0.34
-13%
0.35
-17%
0.32
-7%
0.34
-13%
Kontrast
1283
1064
-17%
1224
-5%
1769
38%
1425
11%
1186
-8%
DeltaE Colorchecker *
3.8
3.1
18%
0.9
76%
3
21%
3.49
8%
0.94
75%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
6.4
5.3
17%
1.4
78%
8.2
-28%
8.4
-31%
2.92
54%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
2.2
0.6
73%
1
55%
0.72
67%
0.99
55%
DeltaE Graustufen *
4.6
3.6
22%
1
78%
5.2
-13%
5.53
-20%
0.9
80%
Gamma
2.2 100%
2 110%
2.2 100%
2.14 103%
2.41 91%
2.13 103%
CCT
7424 88%
6743 96%
6629 98%
6340 103%
6675 97%
6620 98%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
65.3
63.9
-2%
66.9
2%
65
0%
62.3
-5%
Color Space (Percent of sRGB)
97.2
97.6
0%
99.3
2%
100
3%
98.7
2%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
4% / 3%
23% / 27%
2% / 13%
3% / 5%
-2% / 16%

* ... kleinere Werte sind besser

Die durchschnittliche Helligkeit liegt erneut bei rund 350 cd/m² und das Kontrastverhältnis bei sehr guten 1.200:1. Ab Werk gibt es einen minimalen Blaustich, und auch die Farbtemperatur ist etwas zu kühl. Im Gegensatz zum ARM Modell des Galaxy Book S war es dieses Mal kein Problem, das Display zu kalibrieren, und die Werte haben sich danach deutlich verbessert. Der leichte Farbstich ist komplett verschwunden, und auch die Farbabweichungen haben sich verringert. Lediglich 100 % Blau liegt weiterhin über der wichtigen Marke von 3. Das kalibrierte Profil steht weiter oben kostenlos zum Download zur Verfügung.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung
CalMAN ColorChecker
CalMAN ColorChecker
CalMAN Graustufen kalibriert
CalMAN Graustufen kalibriert
CalMAN Sättigung kalibriert
CalMAN Sättigung kalibriert
CalMAN ColorChecker kalibriert
CalMAN ColorChecker kalibriert
CalMAN Graustufen Outdoor+-Modus
CalMAN Graustufen Outdoor+-Modus

Zusammen mit der fast vollständigen sRGB-Abdeckung eignet sich das Panel daher auch für die Bearbeitung von Bildern bzw. Videos im kleinen Farbraum. Wir haben das Panel auch noch einmal im Outdoor+-Modus vermessen: Die deutlich höhere Helligkeit hat keine negativen Auswirkungen auf die subjektive Bildqualität. Der Schwarzwert leidet zwar ein bisschen, das Kontrastverhältnis bleibt insgesamt aber bei rund 1.200:1.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
30.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18 ms steigend
↘ 12.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 76 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.5 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
51.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 24.4 ms steigend
↘ 26.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 85 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17886 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Im Freien sieht man einen klaren Unterschied, sobald man den Outdoor+-Modus aktiviert. Das verbessert die Lesbarkeit von Inhalten, allerdings sind die starken Spiegelungen nach wie vor ein großes Problem, und auch mit der Kamera lässt sich der Unterschied nicht optimal abbilden. Reflexionen von Lichtquellen oder hellen Oberflächen sollte man nach wie vor vermeiden.

Im Freien (Normal)
Im Freien (Normal)
Im Freien (Outdoor+-Modus)
Im Freien (Outdoor+-Modus)

Leistung - Galaxy Book S mit reduzierter TDP

Der Intel-Lakefield-Hybrid-Prozessor ist noch sehr neu, und viele Tools haben Probleme, korrekte Daten auszulesen. Theoretisch handelt es sich beim Core i5-L16G7 um einen Chip mit einer TDP von 7 Watt (kurzzeitig 9,5 Watt). Laut unseren Informationen von Intel wurde das PowerLimit 1 von Samsung aber von 7 auf 5 Watt reduziert (PL2 weiterhin bei 9,5 Watt). Die nachfolgenden Ergebnisse sind daher nicht repräsentativ für die eigentliche Leistungsfähigkeit des Lakefield Prozessors, wenn er mit den spezifizierten 7/9,5 Watt betrieben wird. Wir warten derzeit noch auf ein offizielles Statement von Samsung und werden das natürlich nachreichen.

Ob es ein Update von Samsung geben wird, um das PowerLimit 1 auf 7 Watt zu erhöhen, steht derzeit noch nicht fest. Sollte es in Zukunft ein solches Update geben, hätte das Auswirkungen auf viele Bereiche wie die Leistung, aber auch die Temperaturen und natürlich den Stromverbrauch. 

Update 11.07.2020: Wir haben mittlerweile ein Statement von Samsung bezüglich der Energieaufnahme des Prozessors erhalten:

"Prozessor-Leistung des Galaxy Book S Intel

10. Juli 2020 – Das Samsung Galaxy Book S mit Intel-Prozessor ist das Ergebnis einer langjährigen Zusammenarbeit zwischen Intel und Samsung, das unseren Kunden ein leistungsstarkes Notebook mit flexiblen Anwendungsmöglichkeiten an die Hand gibt. Wir haben das Samsung Galaxy Book S mit dem Intel® Core™ i5-L16G7 Prozessor mit einer Prozessorleistung von fünf Watt eingeführt. Wir freuen uns, heute mitteilen zu können, dass wir diese Prozessorleistung voraussichtlich in den kommenden zwei Wochen durch ein Update nochmals steigern können. Damit wird eine eine Prozessorleistung von sieben Watt ermöglicht."

Prozessor - Galaxy Book S mit Hybrid-CPU

Intel-Lakefield-Hybrid-CPU (Quelle: Intel)
Intel-Lakefield-Hybrid-CPU (Quelle: Intel)

Der Core i5-L16G7 ist Intels erster Hybrid-Prozessor und verbindet vier effiziente Atom-Kerne (Tremont-Kerne, 10 nm, bis zu 2,8 GHz Boost) und einen schnellen Sunny-Cove-Kern (10 nm, bis zu 3,0 GHz), der auch in den aktuellen Ice-Lake-Chips zum Einsatz kommt. Hyperthreading wird nicht unterstützt, pro Kern kann also auch nur ein Thread bearbeitet werden. Für weitere Details verweisen wir an dieser Stelle auf unsere Techniksektion.

Prinzipiell entscheidet das Betriebssystem, wie die Last auf die Kerne verteilt wird. Allerdings müssen auch die Anwendungen diesen Hybrid-Prozessor unterstützen, also den schnellen Kern auch ansprechen können. Bei unseren ersten Benchmarks waren die Ergebnisse daher auch eher ernüchternd, denn der schnelle Sunny-Cove-Kern wurde praktisch kaum benutzt. Hier handelte es sich also effektiv um einen 4-Kern-Atom-Prozessor. Manuell kann man ein wenig tricksen, indem man den Prozess im Task Manager nur von dem schnellen Kern bearbeiten lässt. Im Cinebench-R15-Single-Test konnten wir die Leistung damit beispielsweise von 88 auf 111 Punkte steigern (+26 %).

Ein gutes Beispiel für den Support von Anwendungen ist auch Cinebench R20 (siehe Screenshots unten). Die Version 20.040 kann den schnellen Kern nicht effektiv nutzen; es werden zwar 5 Threads bearbeitet, doch der fünfte Kern wird kaum belastet. Mit der Version 20.060 ändert sich die Situation dann, und alle Kerne werden voll belastet.

CB R20.040 Multi
CB R20.040 Multi
CB R20.060 Multi
CB R20.060 Multi
CB R20.040 CB R20.060 Differenz
Single-Core 182 Pkt 276 Pkt +51 %
Multi-Core 479 Pkt 609 Pkt +22 %

Sobald die Anwendung den Hybrid-Prozessor unterstützt, ist die Leistung also durchaus beachtlich, vor allem angesichts der geringen TDP. Zum Vergleich eignet sich hier der Core i3-1000NG4 (Ice-Lake-Y, 2 Kerne/4 Threads) des aktuellen MacBook Air. Dieser liegt im Single-Core-Test aufgrund des höheren Taktes gut 26 % vorne, beim Multi-Core-Test ist der Lakefield Chip sogar minimal schneller. Das ist durchaus beachtlich, da der Core i3 im MacBook Air zwischen 10-11 Watt verbraucht, der Lakefield i5 aber auf 5 Watt begrenzt ist.  

Der Support der Anwendungen ist aber derzeit auch noch das größte Problem. In unserer Cinebench-R15-Schleife wird der fünfte Kern nicht gut genutzt, in diesem Fall arbeiten also nur die vier Atom-Kerne, die auch hinter den Core i3-1000NG4 zurückfallen. Dennoch ist die Leistung auch hier gar nicht schlecht, wenn man sich die unterschiedlichen Verbräuche vor Augen führt. Im Akkubetrieb ist die Leistung übrigens nicht reduziert.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500Tooltip
Samsung Galaxy Book S Intel Intel Core i5-L16G7, Intel Core i5-L16G7: Ø253 (249.12-254.89)
Apple MacBook Air 2020 i3 Intel Core i3-1000NG4, Intel Core i3-1000NG4: Ø297 (292.93-332.83)
Acer Swift 3 SF313-52-52AS Intel Core i5-1035G4, Intel Core i5-1035G4: Ø457 (453.59-490.1)
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.1 / 5.2: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core) - CPU (Single Core)
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
439 Points ∼100% +59%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
425 Points ∼97% +54%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
357 Points ∼81% +29%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
357 Points ∼81% +29%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (73 - 466, n=58)
351 Points ∼80% +27%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
348 Points ∼79% +26%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
276 Points ∼63%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
276 Points ∼63% 0%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core) - CPU (Multi Core)
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
1630 Points ∼100% +168%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
1533 Points ∼94% +152%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (110 - 2410, n=58)
1167 Points ∼72% +92%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
892 Points ∼55% +46%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
892 Points ∼55% +46%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
609 Points ∼37%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
609 Points ∼37% 0%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
587 Points ∼36% -4%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit - CPU Single 64Bit
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
172 Points ∼100% +95%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
166 Points ∼97% +88%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
146.36 Points ∼85% +66%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
141 Points ∼82% +60%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (20 - 185, n=317)
120 Points ∼70% +36%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
88.3 Points ∼51%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
88.3 Points ∼51% 0%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit - CPU Multi 64Bit
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
736 Points ∼100% +189%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
667 Points ∼91% +162%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
659 Points ∼90% +158%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
490.1 (min: 289.98, max: 451.62) Points ∼67% +92%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (32 - 1051, n=331)
375 Points ∼51% +47%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
333 (min: 293, max: 333) Points ∼45% +31%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
255 (min: 249.12, max: 254.89) Points ∼35%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
255 Points ∼35% 0%
Blender 2.79 / BMW27 CPU - BMW27 CPU
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
2156 Seconds * ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
2156 Seconds * ∼100% -0%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
1814 Seconds * ∼84% +16%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (4.2 - 6277, n=50)
1303 Seconds * ∼60% +40%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
1016.4 Seconds * ∼47% +53%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
1016 Seconds * ∼47% +53%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
771 Seconds * ∼36% +64%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
766 Seconds * ∼36% +64%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1 - 7z b 4 -mmt1
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
4252 MIPS ∼100% +34%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
4087 MIPS ∼96% +29%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
4048 MIPS ∼95% +28%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
4048 MIPS ∼95% +28%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1653 - 15198, n=45)
4026 MIPS ∼95% +27%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
3438 MIPS ∼81% +8%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
3174 MIPS ∼75%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
3174 MIPS ∼75% 0%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 - 7z b 4
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
19168 MIPS ∼100% +165%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
18535 MIPS ∼97% +156%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2692 - 27115, n=45)
14825 MIPS ∼77% +105%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
13057 MIPS ∼68% +81%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
13057 MIPS ∼68% +81%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
7921 MIPS ∼41% +10%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
7230 MIPS ∼38%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
7230 MIPS ∼38% 0%
Geekbench 5.1 / 5.2 / 64 Bit Single-Core Score - 64 Bit Single-Core Score
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
1229 Points ∼100% +54%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
1096 Points ∼89% +38%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
1081 Points ∼88% +36%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
1081 Points ∼88% +36%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (310 - 1324, n=40)
946 Points ∼77% +19%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
797 Points ∼65%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
797 Points ∼65% 0%
Samsung Galaxy Book S
Qualcomm Snapdragon 8cx
700 Points ∼57% -12%
Geekbench 5.1 / 5.2 / 64 Bit Multi-Core Score - 64 Bit Multi-Core Score
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
4372 Points ∼100% +203%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
3261 Points ∼75% +126%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
3261 Points ∼75% +126%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (591 - 4855, n=40)
2973 Points ∼68% +106%
Samsung Galaxy Book S
Qualcomm Snapdragon 8cx
2760 Points ∼63% +92%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
2028 Points ∼46% +41%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
1441 Points ∼33%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
1441 Points ∼33% 0%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset - 4k Preset
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
4.632 fps ∼100% +222%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
4.27 fps ∼92% +197%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.63 - 7.81, n=45)
3.84 fps ∼83% +167%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
3.37 fps ∼73% +134%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
3.37 fps ∼73% +134%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
2.23 fps ∼48% +55%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
1.44 fps ∼31%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
1.44 fps ∼31% 0%
LibreOffice / 20 Documents To PDF - 20 Documents To PDF
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
97.8 s ∼100% +10%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (32.3 - 281, n=30)
90.2 s ∼92% +1%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
89.3 s ∼91%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
89.3 s ∼91% 0%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
78.33 s ∼80% -12%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
78.3 s ∼80% -12%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
0.02 s ∼0% -100%
R Benchmark 2.5 / Overall mean - Overall mean
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
0.987 sec * ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
0.987 sec * ∼100% -0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.629 - 2.43, n=35)
0.929 sec * ∼94% +6%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
0.918 sec * ∼93% +7%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
0.825 sec * ∼84% +16%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
0.825 sec * ∼84% +16%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
0.722 sec * ∼73% +27%

* ... kleinere Werte sind besser

In den Browser Benchmarks können wir den Lakefield Prozessor zudem mit dem ARM Galaxy Book S vergleichen. Der Snapdragon Prozessor ist in diesen Tests nur minimal langsamer, und der Lakefield Chip wird von der restlichen Konkurrenz fast immer klar geschlagen.

WebXPRT 3 - ---
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
194 Points ∼100% +60%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
175 Points ∼90% +45%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
175 Points ∼90% +45%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
162 Points ∼84% +34%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (49.2 - 224, n=39)
147 Points ∼76% +21%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
121 Points ∼62%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
121 Points ∼62% 0%
Samsung Galaxy Book S
Qualcomm Snapdragon 8cx
116 Points ∼60% -4%
Jetstream 2 - Total Score
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
118.2 Points ∼100% +33%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (33.9 - 143, n=14)
101 Points ∼85% +14%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
88.7 Points ∼75%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
88.7 Points ∼75% 0%
Samsung Galaxy Book S
Qualcomm Snapdragon 8cx
73.5 Points ∼62% -17%
JetStream 1.1 - Total Score
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
249.77 Points ∼100% +61%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
249.7 Points ∼100% +61%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
240 Points ∼96% +55%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
208.7 Points ∼84% +35%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (34.8 - 297, n=164)
191 Points ∼76% +23%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
155 Points ∼62% 0%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
154.8 Points ∼62%
Samsung Galaxy Book S
Qualcomm Snapdragon 8cx
134.1 Points ∼54% -13%
Speedometer 2.0 - Result
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
98.8 runs/min ∼100% +30%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
76 runs/min ∼77%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
76 runs/min ∼77% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (12.6 - 130, n=20)
68.9 runs/min ∼70% -9%
Samsung Galaxy Book S
Qualcomm Snapdragon 8cx
59.3 runs/min ∼60% -22%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
58.1 runs/min ∼59% -24%
Octane V2 - Total Score
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
39043 Points ∼100% +16%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
35150 Points ∼90% +4%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
34726 Points ∼89% +3%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
33682 Points ∼86%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
33682 Points ∼86% 0%
Samsung Galaxy Book S
Qualcomm Snapdragon 8cx
29364 Points ∼75% -13%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (3963 - 50464, n=176)
26586 Points ∼68% -21%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (740 - 30250, n=202)
1836 ms * ∼100% -41%
Samsung Galaxy Book S
Qualcomm Snapdragon 8cx
1464.2 ms * ∼80% -12%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel Core i5-L16G7
1303 ms * ∼71%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7
 
1303 ms * ∼71% -0%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
1063.3 ms * ∼58% +18%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Core i3-1000NG4
965 ms * ∼53% +26%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
924 ms * ∼50% +29%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Core i5-1035G4
924 ms * ∼50% +29%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
886 ms * ∼48% +32%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
9003
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
4079
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
20.69 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
3.18 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.42 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
255 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
29.1 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
88.3 Points
Hilfe

System Performance

Der subjektive Leistungseindruck des Intel basierten Galaxy Book S ist sehr gut. Teilweise profitiert das Gerät hier auch von der "schlechten" Aufteilung der Last auf die Prozessorkerne. Wenn nämlich ein Kern unter Last immer noch frei ist, reagiert das System zum Beispiel auch bei Benchmarks noch schnell auf Eingaben und es gibt keine Hänger. Bei einfachen Aufgaben sollte es eigentlich nie zu Problemen kommen, und im Gegensatz zum ARM basierten Galaxy Book S lassen sich auch problemlos alle Apps installieren und nutzen.

In den synthetischen PCMark Tests ist das allgemeine Leistungsniveau aber eher niedrig; hier haben die Laptops mit 15-Watt-Prozessoren einfach einen Vorteil.

PCMark 10
Digital Content Creation
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
3817 Points ∼100% +108%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
3281 Points ∼86% +79%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
3048 Points ∼80% +66%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (405 - 4728, n=131)
2618 Points ∼69% +42%
Samsung Galaxy Book S Intel
UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU), i5-L16G7, 256 GB UFS 3.0 Flash
1838 Points ∼48%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7, Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU)
 
1838 Points ∼48% 0%
Apple MacBook Air 2020 i3
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i3-1000NG4, Apple SSD AP0256
1521 Points ∼40% -17%
Productivity
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
6766 Points ∼100% +98%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
6765 Points ∼100% +98%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
6414 Points ∼95% +88%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1014 - 7676, n=131)
5339 Points ∼79% +57%
Apple MacBook Air 2020 i3
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i3-1000NG4, Apple SSD AP0256
3620 Points ∼54% +6%
Samsung Galaxy Book S Intel
UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU), i5-L16G7, 256 GB UFS 3.0 Flash
3409 Points ∼50%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7, Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU)
 
3409 Points ∼50% 0%
Essentials
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
9086 Points ∼100% +62%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
8568 Points ∼94% +53%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
7558 Points ∼83% +35%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2062 - 9664, n=131)
7041 Points ∼77% +25%
Samsung Galaxy Book S Intel
UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU), i5-L16G7, 256 GB UFS 3.0 Flash
5613 Points ∼62%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7, Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU)
 
5613 Points ∼62% 0%
Apple MacBook Air 2020 i3
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i3-1000NG4, Apple SSD AP0256
5464 Points ∼60% -3%
Score
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
4421 Points ∼100% +88%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
4122 Points ∼93% +76%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
3790 Points ∼86% +61%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (743 - 4886, n=134)
3275 Points ∼74% +39%
Samsung Galaxy Book S Intel
UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU), i5-L16G7, 256 GB UFS 3.0 Flash
2348 Points ∼53%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7, Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU)
 
2348 Points ∼53% 0%
Apple MacBook Air 2020 i3
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i3-1000NG4, Apple SSD AP0256
2229 Points ∼50% -5%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
4832 Points ∼100% +117%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
4755 Points ∼98% +114%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1283 - 5363, n=245)
4096 Points ∼85% +84%
Samsung Galaxy Book S Intel
UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU), i5-L16G7, 256 GB UFS 3.0 Flash
2227 Points ∼46%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7, Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU)
 
2227 Points ∼46% 0%
Home Score Accelerated v2
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
3988 Points ∼100% +42%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
3725 Points ∼93% +32%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1027 - 4251, n=274)
3091 Points ∼78% +10%
Samsung Galaxy Book S Intel
UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU), i5-L16G7, 256 GB UFS 3.0 Flash
2813 Points ∼71%
Durchschnittliche Intel Core i5-L16G7, Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU)
 
2813 Points ∼71% 0%
Apple MacBook Air 2020 i3
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i3-1000NG4, Apple SSD AP0256
2701 Points ∼68% -4%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
2813 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
3779 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
2227 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen - Galaxy Book S mit Problemen

Bei unserem standardisierten Latency-Test (Surfen im Web, YouTube 4K, Last durch Prime95) zeigt das Galaxy Book S Probleme und eignet sich daher nicht für die Echtzeit-Audio-Anwendungen.

LatencyMon Übersicht
LatencyMon Übersicht
LatencyMon Treiber
LatencyMon Treiber
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), i5-1035G4, SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
1997.3 μs * ∼100% -27%
Samsung Galaxy Book S Intel
UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU), i5-L16G7, 256 GB UFS 3.0 Flash
1576.1 μs * ∼79%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
1368 μs * ∼68% +13%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher - Galaxy Book S mit UFS-Speicher

Wie schon beim ARM basierten Galaxy Book S verwendet Samsung UFS-3.0-Speicher mit einer Kapazität von 256 GB, von denen nach der ersten Inbetriebnahme 187 GB zur Verfügung stehen. Von der Leistung her ist der Speicher für den Alltag schnell genug und konventionellen Festplatten natürlich überlegen, doch richtige PCIe-SSDs in den Konkurrenten sind einfach deutlich schneller.

Samsung Galaxy Book S Intel
256 GB UFS 3.0 Flash
Samsung Galaxy Book S
256 GB NVMe
Apple MacBook Air 2020 i3
Apple SSD AP0256
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
Durchschnittliche 256 GB UFS 3.0 Flash
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-3%
91%
252%
156%
122%
0%
Write 4K
37.71
30.59
-19%
34.57
-8%
121.88
223%
120.6
220%
112.3
198%
37.7
0%
Read 4K
11
20.26
84%
28.48
159%
50.01
355%
46.88
326%
42.13
283%
11
0%
Write Seq
403.14
421.36
5%
1026.35
155%
1497.33
271%
1044
159%
630.4
56%
403
0%
Read Seq
768.74
1232.08
60%
1109.01
44%
2110.65
175%
1147
49%
1023
33%
769
0%
Write 4K Q32T1
155.87
39.17
-75%
178.44
14%
365.85
135%
332.4
113%
336.6
116%
156
0%
Read 4K Q32T1
195.61
41.14
-79%
556.73
185%
384.57
97%
443.3
127%
399.6
104%
196
0%
Write Seq Q32T1
407.9
420.9
3%
969.9
138%
2748.2
574%
1052
158%
820.8
101%
408
0%
Read Seq Q32T1
1102.1
1046.6
-5%
1512.7
37%
3119.1
183%
2171
97%
2030
84%
1102
0%
AS SSD
11%
38%
211%
156%
78%
0%
Copy Game MB/s
366.64
368.39
0%
367
0%
Copy Program MB/s
190
256.11
35%
190
0%
Copy ISO MB/s
368.87
763.78
107%
369
0%
Score Total
1014
1086
7%
1365
35%
3189
214%
2370
134%
1520
50%
1014
0%
Score Write
306
304
-1%
290
-5%
1455
375%
926
203%
525
72%
306
0%
Score Read
486
539
11%
713
47%
1180
143%
958
97%
678
40%
486
0%
Access Time Write *
0.144
0.093
35%
0.058
60%
0.033
77%
0.034
76%
0.093
35%
0.144
-0%
Access Time Read *
0.232
0.126
46%
0.085
63%
0.055
76%
0.232
-0%
4K-64 Write
245.42
229.51
-6%
154.55
-37%
1220.39
397%
712.91
190%
354.86
45%
245
0%
4K-64 Read
373.46
415.06
11%
584.73
57%
899.28
141%
769.89
106%
497.4
33%
373
0%
4K Write
25.69
35.99
40%
26.27
2%
120.63
370%
111.15
333%
119.96
367%
25.7
0%
4K Read
17.79
16.64
-6%
14.87
-16%
48.07
170%
50.81
186%
42.35
138%
17.8
0%
Seq Write
349
382
9%
1090
212%
1137
226%
1019.09
192%
503.83
44%
349
0%
Seq Read
945
1069
13%
1135
20%
2328
146%
1370.49
45%
1387.11
47%
945
0%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
4% / 5%
65% / 60%
232% / 228%
156% / 156%
100% / 94%
0% / 0%

* ... kleinere Werte sind besser

256 GB UFS 3.0 Flash
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 1102.1 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 407.9 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 195.61 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 155.87 MB/s
CDM 5 Read Seq: 768.74 MB/s
CDM 5 Write Seq: 403.14 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 11 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 37.71 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770780790800810820830840850860870880890900910920930940950960970980990100010101020103010401050106010701080109011001110Tooltip
: Ø1102 (993.84-1106.04)

Grafikkarte - Abgespeckte Ice-Lake-iGPU

GPU-Z Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2)
GPU-Z Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2)

Bei der integrierten Grafikkarte handelt es sich im Prinzip um die schnelle G7-iGPU der Ice-Lake-Prozessoren. Aufgrund der geringen TDP ist der Takt aber deutlich geringer. Die Leistung in den synthetischen Benchmarks liegt also eher auf dem Niveau der alten Intel UHD Graphics 620

Für den Alltag ist die iGPU sehr gut geeignet, denn der integrierte Videodecoder kommt auch problemlos mit der Wiedergabe von hochauflösendem Videomaterial zurecht.

Zum Spielen eignet sich das Galaxy Book S jedoch kaum. Die Grafikleistung fällt nach kurzer Zeit etwas ab (Fire-Strike-Stresstest wird mit 82 % nicht bestanden) und selbst bei einfachen Games kommt man kaum auf spielbare Frame-Raten, was aber auch an der CPU-Performance liegt. Hier sollte man sich auf simple Titel aus dem Windows Store konzentrieren (z. B. Kartenspiele).

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1035G7
4279 Points ∼100% +158%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Intel Core i5-1035G4
2809 Points ∼66% +69%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Intel Core i5-1035G1
2578 Points ∼60% +55%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Intel Core i3-1000NG4
1941 Points ∼45% +17%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU), Intel Core i5-L16G7
1658 Points ∼39%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU)
 
1658 Points ∼39% 0%
Samsung Galaxy Book S
Qualcomm Adreno 680, Qualcomm Snapdragon 8cx
1593 Points ∼37% -4%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (230 - 11501, n=403)
1480 Points ∼35% -11%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1035G7
794 Points ∼100% +128%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (85 - 3098, n=65)
624 Points ∼79% +79%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Intel Core i5-1035G1
472 Points ∼59% +35%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU), Intel Core i5-L16G7
349 Points ∼44%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU)
 
349 Points ∼44% 0%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1035G7
2692 Points ∼100% +121%
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
Intel Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Intel Core i5-1035G4
1995 Points ∼74% +64%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Intel Core i5-1035G1
1755 Points ∼65% +44%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU), Intel Core i5-L16G7
1217 Points ∼45%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU)
 
1217 Points ∼45% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (222 - 8093, n=282)
1181 Points ∼44% -3%
Apple MacBook Air 2020 i3
Intel Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Intel Core i3-1000NG4
922 Points ∼34% -24%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1035G7
16695 Points ∼100% +121%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Intel Core i5-1035G1
12698 Points ∼76% +68%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1484 - 30436, n=300)
8284 Points ∼50% +10%
Samsung Galaxy Book S Intel
Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU), Intel Core i5-L16G7
7556 Points ∼45%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU)
 
7556 Points ∼45% 0%
3DMark 11 Performance
1711 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
39624 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
5516 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1104 Punkte
3DMark Time Spy Score
389 Punkte
Hilfe
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 32.5 18.6 fps
The Witcher 3 (2015) 12.1 fps
Dota 2 Reborn (2015) 46.5 17.9 12.7 12 fps
Rocket League (2017) 23 fps
X-Plane 11.11 (2018) 16.9 9.61 9.05 fps

Emissionen - Auch die Intel-Version des Book S ist lautlos

Geräuschemissionen

Wie schon das ARM Modell wird auch der Intel Prozessor im Galaxy Book S komplett passiv gekühlt. Es gibt auch keine sonstigen störenden elektronischen Geräusche.

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Interessanterweise bleiben die Oberflächentemperaturen auch unter Last spürbar geringer als beim ARM basierten Galaxy Book S. Wir können nur an einem Punkt (Unterseite zentral) überhaupt 40 °C messen, alle anderen Messpunkte bleiben deutlich darunter. Hier stellt sich uns die Frage, warum Samsung die TDP des Prozessors reduziert hat. Anhand der Oberflächentemperaturen wäre hier eigentlich noch genug Spielraum vorhanden. 

Während des Stresstests können wir den Grafiktakt leider nicht auslesen. Die CPU-Kerne liegen deutlich unter der 1-GHz-Marke, und man sieht, dass Prime95 nicht für den Hybrid-Prozessor optimiert ist.

Max. Last
 33.9 °C38.1 °C37.2 °C 
 32.5 °C36.2 °C35.3 °C 
 31.2 °C32.4 °C32.1 °C 
Maximal: 38.1 °C
Durchschnitt: 34.3 °C
38.3 °C40 °C34.8 °C
37.9 °C38.7 °C34.2 °C
32.8 °C33.1 °C33.2 °C
Maximal: 40 °C
Durchschnitt: 35.9 °C
Netzteil (max.)  38 °C | Raumtemperatur 21.6 °C | Voltcraft IR-900
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.3 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook v7 auf 30.7 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 38.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.7 °C (von 22 bis 57 °C für die Klasse Subnotebook v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 40 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 39.7 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 32.4 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.5 °C (-3.9 °C).
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Unsere Energiemessungen sind ganz interessant, denn die Intel Version benötigt durchgehend mehr Strom als die ARM Variante des Galaxy Book S. Es gibt zwar noch Vorteile gegenüber den Konkurrenten mit 15-Watt-CPUs, aber groß sind die Unterschiede oftmals nicht. Der Stromverbrauch im Stresstest reduziert sich von den anfänglichen rund 20 Watt schnell auf ~13 Watt. Das beiliegende 25-Watt-Netzteil ist damit vollkommen ausreichend. Die Aktivierung des Outdoor+-Modus erhöht den Idle-Verbrauch um satte 2 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.06 / 0.94 Watt
Idledarkmidlight 2.5 / 4.8 / 6 Watt
Last midlight 14.9 / 20.1 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Samsung Galaxy Book S Intel
i5-L16G7, UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU), 256 GB UFS 3.0 Flash, IPS, 1920x1080, 13.3
Samsung Galaxy Book S
SD 8cx, Adreno 680, 256 GB NVMe, IPS, 1920x1080, 13.3
Apple MacBook Air 2020 i3
i3-1000NG4, Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), Apple SSD AP0256, IPS, 2560x1600, 13.3
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
i5-1035G1, UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Toshiba XG6 KXG60ZNV512G, IPS, 1920x1200, 13.4
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
i5-1035G4, Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), SK Hynix BC501 HFM512GDJTNG, IPS, 2256x1504, 13.5
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
i5-1035G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), SK hynix BC501 HFM256GDGTNG, IPS, 2256x1504, 13.5
Durchschnittliche Intel UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU)
 
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
Stromverbrauch
17%
-30%
-84%
-39%
-112%
0%
-117%
Idle min *
2.5
1.61
36%
2.1
16%
3.4
-36%
3
-20%
4.4
-76%
2.5
-0%
6.44 (1 - 36, n=642)
-158%
Idle avg *
4.8
4.3
10%
6.2
-29%
6
-25%
6.1
-27%
7.5
-56%
4.8
-0%
9.65 (2.06 - 39, n=642)
-101%
Idle max *
6
5
17%
7
-17%
10.2
-70%
8.4
-40%
7.8
-30%
6
-0%
11.9 (3.9 - 55, n=642)
-98%
Last avg *
14.9
13.2
11%
24.7
-66%
36.6
-146%
25.7
-72%
41.9
-181%
14.9
-0%
33.4 (6.3 - 75, n=632)
-124%
Last max *
20.1
18.3
9%
30.6
-52%
49.3
-145%
27.6
-37%
63.9
-218%
20.1
-0%
40.6 (7.6 - 111, n=635)
-102%
Witcher 3 ultra *
40.8

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit - Intel Version des Galaxy Book S deutlich schwächer

WLAN-Laufzeit Outdoor+-Modus: 5:15 Stunden
WLAN-Laufzeit Outdoor+-Modus: 5:15 Stunden

Die erhöhten Verbrauchswerte führen zu deutlich geringeren Akkulaufzeiten gegenüber der ARM Variante und sogar die anderen Vergleichsgeräte halten länger durch. Dadurch geht ein großer Vorteil des ARM basierten Galaxy Book S verloren.

Im WLAN-Test mit einer Helligkeit von 150 cd/m² ermitteln wir knapp 10 Stunden, mit der vollen Bildschirmhelligkeit noch 7 Stunden. Wenn man dann noch den Outdoor+-Modus aktiviert, sinkt die Laufzeit auf etwas mehr als 5 Stunden. Die Ladedauer liegt erneut bei rund 2,5 Stunden.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 83.0.478.56)
9h 51min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 max Brightness (Edge 83.0.478.56)
7h 04min
Big Buck Bunny H.264 1080p
11h 58min
Last (volle Helligkeit)
3h 53min
Samsung Galaxy Book S Intel
i5-L16G7, UHD Graphics G7 (Lakefield GT2 64 EU), 42 Wh
Samsung Galaxy Book S
SD 8cx, Adreno 680, 42 Wh
Apple MacBook Air 2020 i3
i3-1000NG4, Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), 49.9 Wh
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
i5-1035G1, UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), 52 Wh
Acer Swift 3 SF313-52-52AS
i5-1035G4, Iris Plus Graphics G4 (Ice Lake 48 EU), 54.5 Wh
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
i5-1035G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 45 Wh
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
Akkulaufzeit
67%
3%
9%
10%
-34%
-31%
H.264
718
1312
83%
666
-7%
866
21%
505 (182 - 1312, n=132)
-30%
WLAN
591
953
61%
661
12%
703
19%
648
10%
495
-16%
493 (206 - 991, n=262)
-17%
Last
233
369
58%
205
-12%
112
-52%
123 (40 - 369, n=580)
-47%

Pro

+ stabiles und leichtes Gehäuse
+ gute Akkulaufzeiten
+ Outdoor+-Modus ist deutlich heller
+ tolle Lautsprecher
+ ordentliche Alltagsleistung
+ volle App-Kompatibilität

Contra

- nur USB-C
- viel zu dunkle Tastaturbeleuchtung
- kein integriertes LTE
- Hybrid-Prozessor benötigt angepasste Apps für optimale Leistung

Fazit - Galaxy Book S ist in einer schwierigen Position

Im Test: Samsung Galaxy Book S
Im Test: Samsung Galaxy Book S

Ein Fazit zum Samsung Galaxy Book S mit dem neuen Intel-Hybrid-Prozessor zu finden, ist gar nicht so einfach. Zunächst einmal muss sich das Gerät natürlich der ARM Variante stellen, die praktisch genauso teuer ist. Diese bietet einige Vorteile, beispielsweise die extrem langen Akkulaufzeiten und natürlich das eingebaute LTE-Modul. Über die passive Kühlung verfügen beide Versionen. Das Intel Modell hat hingegen zwei Vorteile, nämlich den deutlich helleren Outdoor+-Modus des Bildschirms und die verbesserte Kompatibilität mit Anwendungen, da auch 64-Bit-Apps problemlos laufen. Die Intel Version des Galaxy Book S lässt sich also wie ein "ganz normaler" Windows Laptop nutzen.

Das bringt uns aber zu einem weiteren Vergleich, denn für rund 1.100 Euro bekommt man deutlich leistungsfähigere Geräte. Diese sind dann zwar etwa schwerer und auch nicht passiv gekühlt, bieten aber sogar längere Akkulaufzeiten, vergleichbare Displays und einfach deutlich mehr Leistung, was sich in den nächsten Jahren sicherlich bemerkbar machen wird. Und das ist auch der Punkt, weshalb wir das Galaxy Book S mit dem Intel Prozessor nicht empfehlen können.

Das Galaxy Book S mit dem ARM Prozessor hatte einige Vorteile gegenüber "normalen" Windows Notebooks. Mit dem Intel Prozessor verbessert sich zwar die Kompatibilität, doch im Gegenzug muss man auf das LTE-Modul verzichten, und auch die Akkulaufzeiten sind deutlich kürzer. Insgesamt bieten die Konkurrenten für diesen Preis einfach deutlich bessere Gesamtpakete.

Der neue Lakefield Prozessor ist durchaus spannend, ist aber auf die Unterstützung der Anwendungen angewiesen. Im schlimmsten Fall bekommt man die Leistung eines Quad-Core-Atom-Prozessors. Die Effizienz kann im Optimalfall überzeugen, ob das Konzept aber wirklich erfolgreich wird, müssen die kommenden Monate zeigen. Zudem sind wir gespannt, ob Samsung die Leistung des Prozessors mit einem BIOS-Update noch steigern wird.

Samsung Galaxy Book S Intel - 10.07.2020 v7
Andreas Osthoff

Gehäuse
84 / 98 → 86%
Tastatur
80%
Pointing Device
88%
Konnektivität
51 / 75 → 68%
Gewicht
76 / 20-75 → 100%
Akkulaufzeit
88%
Display
84%
Leistung Spiele
45 / 78 → 58%
Leistung Anwendungen
67 / 85 → 79%
Temperatur
93%
Lautstärke
100%
Audio
84 / 91 → 92%
Kamera
34 / 85 → 40%
Durchschnitt
75%
85%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Samsung Galaxy Book S Laptop im Test: Lakefield mit Startschwierigkeiten
Autor: Andreas Osthoff, 10.07.2020 (Update: 13.07.2020)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Managing Editor Business Notebooks
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.