Notebookcheck

Test Acer Swift 3 SF315 (8250U, MX150, FHD) Laptop

Allrounder. Acers 15,6-Zoll-Allrounder hat u.a einen Vierkernprozessor, einen IPS-Bildschirm und eine spielefähige GPU an Bord. Trotz leistungsfähiger Hardware muss nicht auf lange Akkulaufzeiten verzichtet werden. Update: 4K-Variante mit 100 % sRGB

Acer verpackt die Technik des Swift 3 in ein schickes Metallgehäuse. Angetrieben wird der Rechner von einem Vierkernprozessor der Kaby-Lake-Generation. Allerdings handelt es sich hier nicht um einen herkömmlichen Mobilprozessor (TDP: 45 Watt), sondern um ein sparsames ULV-Modell (TDP: 15 Watt). Zu den Konkurrenten zählen Rechner wie das Asus FX553VD, das HP Pavilion 15 Power und das Dell Inspiron 15 5567-1753.

Da wir bereits ein Swift-3-SF315-51G-Modell getestet haben und dieses baugleich mit unserem aktuellen Testgerät ist, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte, das Display und die Lautsprecher ein. Entsprechende Informationen können dem Testbericht des Swift 3 SF315-51G-55Z9 entnommen werden.

Update 25.07.2018: Wir haben die 4K-Variante des Acer Swift 3 315 vermessen. Nicht nur die Helligkeit ist besser als beim Full-HD-Modell, sondern auch die sRGB-Abdeckung, die 100 % beträgt.

Acer Swift 3 SF315-51G-57E5 (Swift 3 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce MX150 - 2048 MB, Kerntakt: 1469-1798 MHz, Speichertakt: 1502 MHz, GDDR5, 64-Bit-Anbindung, ForceWare 387.92, Optimus
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2133, Dual-Channel, keine Speicherbänke, Speicher fest verlötet
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, BOE NV156FHM-N48, IPS, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel Kaby Lake-U iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
Hynix HFS128G39TND, 128 GB 
, + WDC WD10SPZX (1 TB, 5400 rpm), 1031 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC255 @ Intel Sunrise Point PCH - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, 1 Fingerprint Reader, TPM 2.0
Netzwerk
Intel Dual Band Wireless-AC 7265 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 18 x 384 x 255
Akku
49.7 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Primary Camera: 1.3 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Ms Office 365 (Testversion), Norton Security (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
1.9 kg, Netzteil: 204 g
Preis
979 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Größenvergleich

385 mm 258 mm 31 mm 2.4 kg390 mm 259 mm 23.3 mm 2.3 kg378 mm 252.2 mm 24.1 mm 2.3 kg384 mm 255 mm 18 mm 1.9 kg
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Asus FX553VD-DM249T
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
83.8 MB/s ∼100% +382%
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
81.27 MB/s ∼97% +367%
HP Pavilion Power 15t-cb2000
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
68.27 MB/s ∼81% +292%
Acer Swift 3 SF315-51G-55Z9
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
23.3 MB/s ∼28% +34%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
23.2 MB/s ∼28% +33%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
17.4 MB/s ∼21%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
HP Pavilion Power 15t-cb2000
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
131.71 MB/s ∼100% +414%
Asus FX553VD-DM249T
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
87.9 MB/s ∼67% +243%
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
86.39 MB/s ∼66% +237%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
27.5 MB/s ∼21% +7%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
25.6 MB/s ∼19%
Acer Swift 3 SF315-51G-55Z9
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
24.9 MB/s ∼19% -3%
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
645 MBit/s ∼100% +19%
HP Pavilion Power 15t-cb2000
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
627 MBit/s ∼97% +16%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
541 MBit/s ∼84%
Acer Swift 3 SF315-51G-55Z9
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
529 MBit/s ∼82% -2%
Asus FX553VD-DM249T
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
521 MBit/s ∼81% -4%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
350 MBit/s ∼54% -35%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Asus FX553VD-DM249T
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
666 MBit/s ∼100% +9%
Acer Swift 3 SF315-51G-55Z9
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
649 MBit/s ∼97% +6%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
611 MBit/s ∼92%
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
465 MBit/s ∼70% -24%
HP Pavilion Power 15t-cb2000
Intel Dual Band Wireless-AC 7265
415 MBit/s ∼62% -32%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
319 MBit/s ∼48% -48%

Display - FHD-Swift mit gutem Kontrast

Pixelraster
Pixelraster

Das Swift 3 ist mit dem gleichen IPS-FHD-Bildschirm ausgestattet wie das bereits von uns getestete Schwestermodell. Es handelt sich hier um ein blickwinkelstabiles Display, das einen guten Kontrast liefert. Auf Seiten der Helligkeit erwarten wir von einem Notebook dieser Preisklasse mehr. Hier wäre ein Wert jenseits von 300 cd/m2 angemessen. Die Messwerte der Bildschirme unterscheiden sich etwas. Dies ist ein normaler Zustand. Zwei baugleiche Panel stimmen nie zu einhundert Prozent überein.

Beide Bildschirme zeigen PWM-Flimmern. Allerdings fällt die Frequenz bei unserem aktuellen Testgerät mit 21.000 Hz deutlich höher aus als beim Schwestermodell. Somit sollten auch empfindliche Personen von Augenproblemen und/oder Kopfschmerzen verschont bleiben.

263
cd/m²
255
cd/m²
237
cd/m²
249
cd/m²
248
cd/m²
247
cd/m²
208
cd/m²
218
cd/m²
207
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
BOE NV156FHM-N48
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 263 cd/m² Durchschnitt: 236.9 cd/m² Minimum: 19 cd/m²
Ausleuchtung: 79 %
Helligkeit Akku: 249 cd/m²
Kontrast: 1181:1 (Schwarzwert: 0.21 cd/m²)
ΔE Color 4.98 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 4.26 | 0.64-98 Ø6.2
58% sRGB (Argyll 3D) 38% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.37
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
IPS, 1920x1080, 15.6
Acer Swift 3 SF315-52G-8376
3840x2160, 15.6
HP Pavilion Power 15t-cb2000
IPS, 1920x1080, 15.6
Asus FX553VD-DM249T
TN, 1920x1080, 15.6
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
TN LED, 1920x1080, 15.6
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
IPS, 1920x1080, 15.6
Acer Swift 3 SF315-51G-55Z9
IPS, 1920x1080, 15.6
Response Times
19%
-7%
32%
27%
10%
-32%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
42 (22, 20)
38 (19, 19)
10%
51.6 (26.4, 25.2)
-23%
43 (24, 19, plateau)
-2%
43 (18, 25)
-2%
38.8 (20, 18.8)
8%
42 (22, 20)
-0%
Response Time Black / White *
32 (17, 15)
23 (13, 10)
28%
29.2 (16.8, 12.4)
9%
11 (7, 4)
66%
14 (6, 8)
56%
28 (16.4, 11.6)
12%
32 (18, 14)
-0%
PWM Frequency
21000 (80)
1087 (90)
-95%
Bildschirm
25%
-10%
-11%
-66%
-7%
3%
Helligkeit Bildmitte
248
404
63%
256
3%
225
-9%
145
-42%
256.6
3%
248
0%
Brightness
237
386
63%
241
2%
215
-9%
144
-39%
243
3%
239
1%
Brightness Distribution
79
81
3%
88
11%
91
15%
90
14%
81
3%
69
-13%
Schwarzwert *
0.21
0.24
-14%
0.21
-0%
0.46
-119%
0.49
-133%
0.19
10%
0.18
14%
Kontrast
1181
1683
43%
1219
3%
489
-59%
296
-75%
1351
14%
1378
17%
DeltaE Colorchecker *
4.98
6.55
-32%
5.2
-4%
3.94
21%
9.27
-86%
5
-0%
4.85
3%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
8.41
9.25
-10%
19.3
-129%
6.83
19%
16.9
-101%
20.1
-139%
8.34
1%
DeltaE Graustufen *
4.26
7.41
-74%
3.5
18%
2.68
37%
12.28
-188%
2.7
37%
3.84
10%
Gamma
2.37 93%
2.57 86%
2.35 94%
2.35 94%
2.03 108%
2.32 95%
2.29 96%
CCT
7149 91%
7838 83%
6576 99%
6709 97%
10732 61%
6599 98%
6790 96%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
38
88
132%
37
-3%
36
-5%
35
-8%
36.7
-3%
37
-3%
Color Space (Percent of sRGB)
58
100
72%
59
2%
57
-2%
55
-5%
57.7
-1%
57
-2%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
3.64
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
22% / 24%
-9% / -9%
11% / -4%
-20% / -51%
2% / -4%
-15% / -5%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 21000 Hz ≤ 80 % Helligkeit

Das Display flackert mit 21000 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 80 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 21000 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9354 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
32 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17 ms steigend
↘ 15 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 82 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
42 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22 ms steigend
↘ 20 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 55 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (39.7 ms).

Display - 4K Swift bringt exzellente Farben

Acer Swift 3 SF315-52G-8376 mit 15.6-Zoll, 3840x2160, glare, IPS
Acer Swift 3 SF315-52G-8376 mit 15.6-Zoll, 3840x2160, glare, IPS
Pixelraster 4K Panel AUO B156ZAN03.1
Pixelraster 4K Panel AUO B156ZAN03.1
deutliche Lichthöfe in den Ecken
deutliche Lichthöfe in den Ecken

Update 25.07.2018: Das 4K-Panel in der teuren Luxusvariante des Swift 3 (SF315-52G-8376) glänzt mit einer außerordentlich guten Helligkeit, die allerdings von unschönen Lichthöfen in den Ecken geschmälert wird. Der Kontrast könnte besser nicht sein und Pulsweitenmodulation mussten wir nicht feststellen.

Im Auslieferungszustand kämpft die 4K-Variante mit einem deutlich sichtbaren Blaustich, der in einen hohen Delta E von sieben resultiert. Ähnlich schlechte Delta E sehen wir bei den Farben (Color Checker): Im Maximum liegt das maximale Delta E sogar bei 9, der Durchschnitt bei 6,5. Ideal wäre ein Delta E kleiner 3, darunter ist der Farbunterschied zwischen Ist und Soll für das ungeübte Auge nicht mehr erkennbar.

Die Response Times fallen schlechter aus als bei FHD, die Helligkeitsverteilung ist mit FHD aber auch nicht besser. 

Die Abdeckung von sRGB ist das Vorzeige-Merkmal des 4K-Swift-3 schlechthin. Keines der Vergleichsgeräte kann das bieten. Im gleichen Zuge ist die annähernde Abdeckung von AdobeRGB (88 %) ebenfalls ein Meilenstein. Die Konkurrenten dümpeln hier bei knapp 40 % herum.

Perfekt! 100% sRGB
Perfekt! 100% sRGB
Meilenstein! 88% AdobeRGB
Meilenstein! 88% AdobeRGB
392
cd/m²
440
cd/m²
404
cd/m²
378
cd/m²
404
cd/m²
367
cd/m²
357
cd/m²
364
cd/m²
366
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AUO B156ZAN03.1
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 440 cd/m² Durchschnitt: 385.8 cd/m² Minimum: 18 cd/m²
Ausleuchtung: 81 %
Helligkeit Akku: 394 cd/m²
Kontrast: 1683:1 (Schwarzwert: 0.24 cd/m²)
ΔE Color 6.55 | 0.6-29.43 Ø6, calibrated: 3.64
ΔE Greyscale 7.41 | 0.64-98 Ø6.2
100% sRGB (Argyll 3D) 88% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.57

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9354 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Durch eine Kalibrierung (X-Rite) kann dieser Zustand zum Glück abgestellt werden. Das Farbprofil finden Sie verlinkt im Kasten. Achten Sie darauf, dass ihr System das selber Panel enthält. In unserem Gerät war ein AUO B156ZA03.1 verbaut. Hersteller verwenden manchmal verschiedene Panels in einer Baureihe.

Durch die Kalibrierung sinkt der Graustufen Delta E auf 1 und der der Farben auf 3,6 bzw. 7.

4K: CalMAN - Color Checker
4K: CalMAN - Color Checker
4K: CalMAN - Color Checker kalibriert
4K: CalMAN - Color Checker kalibriert
4K: CalMAN - Graustufen
4K: CalMAN - Graustufen
4K: CalMAN - Graustufen kalibriert
4K: CalMAN - Graustufen kalibriert
4K: CalMAN - Farbsättigung
4K: CalMAN - Farbsättigung
4K: CalMAN - Farbsättigung kalibriert
4K: CalMAN - Farbsättigung kalibriert

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
23 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 13 ms steigend
↘ 10 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 31 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
38 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 19 ms steigend
↘ 19 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 37 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (39.7 ms).
Draußen bei strahlendem Sonnenschein.
Draußen bei strahlendem Sonnenschein.
Die Luminanz wird im Akkubetrieb nicht gedrosselt.
Die Luminanz wird im Akkubetrieb nicht gedrosselt.
Im Schatten ist die Sicht perfekt.
Im Schatten ist die Sicht perfekt.

Durch die enorme Helligkeit von punktuell bis zu 440 Candela pro Quadratmeter ist der Einsatz selbst unter hellem Sonnenlicht möglich. Unser Foto zeigt das Swift 3 4K in gleißendem Sonnenschein, einmal in voller Sonne und einmal im Schatten. Das matte Display sorgt für erfreulich wenige Reflexionen. Die Blickwinkel sind GPS typisch exzellent, hier gibt es gar nichts zu meckern.

Blickwinkel des IPS 4K-Panels
Blickwinkel des IPS 4K-Panels

Leistung

Acer liefert mit dem Swift 3 SF315-51G einen Multimedia-Allrounder im 15,6-Zoll-Format, der alle gängigen Spiele flüssig auf den Bildschirm bringt. Unser Testgerät ist für etwa 1.000 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Die Preise beginnen bei etwa 900 Euro.

Prozessor

Das Swift 3 wird von einem Intel Core i5-8250U Vierkernprozessor befeuert, der der Kaby-Lake-Refresh-Generation angehört. Die CPU unterstützt Hyperthreading (pro Kern können zwei Threads bearbeitet werden). Es handelt sich hierbei um den direkten Nachfolger der Zweikernprozessoren Core i5-7200U bzw. Core i5-7260U. Um die TDP von 15 Watt auch bei dem Vierkernprozessor einzuhalten zu können, arbeitet er mit einer deutlich niedrigeren Basisgeschwindigkeit als seine zweikernigen Geschwister. Die Basisgeschwindigkeit des 8250U liegt bei 1,6 GHz. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf bis zu 3,4 GHz möglich.

Die Nutzung des Turbos hängt sehr von der verwendeten Anwendung ab. So kann der Prozessor die Multi-Thread-Tests der Cinebench-Benchmarks nur für 2 bis 3 Sekunden mit voller Turbogeschwindigkeit bearbeiten. Dann setzt eine Drosselung auf 2,4 bis 2,5 GHz ein. Die Single-Thread-Tests werden mit voller Turbogeschwindigkeit bearbeitet. Die Geekbench-Benchmarks werden durchweg mit 3,4 GHz bearbeitet. In der Folge liefert die CPU Resultate, die sich zwischen denen des Core i5-7300HQ und des Core i7-7700HQ bewegen.

Ob der Turbo im Netzbetrieb auch dauerhaft genutzt wird, überprüfen wir, indem wir den Multi-Thread-Test des Cinebench R15 für etwa 30 Minuten in einer Dauerschleife laufen lassen. Nach dem ersten Durchlauf fallen die Resultate auf 525 bis 530 Punkte ab und verbleiben auf diesem Niveau. Eine Turbogeschwindigkeit von 2,4 bis 2,5 GHz kann also dauerhaft gehalten werden. 

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
5542
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
17505
Cinebench R10 Shading 32Bit
6678
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
145 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
560 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
94.57 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
162 Points ∼74% +12%
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
162 Points ∼74% +12%
Apple MacBook Pro 15 2017 (2.8 GHz, 555)
Intel Core i7-7700HQ
159.95 Points ∼73% +10%
Apple MacBook Pro 15 2017 (2.8 GHz, 555)
Intel Core i7-7700HQ
156 Points ∼72% +8%
HP Pavilion Power 15t-cb2000
Intel Core i7-7700HQ
159 Points ∼73% +10%
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
Intel Core i7-7700HQ
151 Points ∼69% +4%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
148 Points ∼68% +2%
Asus FX553VD-DM249T
Intel Core i7-7700HQ
146 Points ∼67% +1%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Core i5-8250U
145 Points ∼67%
Lenovo Legion Y520-15IKBN 80WK0042GE
Intel Core i5-7300HQ
143 Points ∼66% -1%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Core i7-7500U
142 Points ∼65% -2%
Acer Swift 3 SF315-51G-55Z9
Intel Core i5-7200U
128 Points ∼59% -12%
CPU Multi 64Bit
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
Intel Core i7-7700HQ
740 Points ∼17% +32%
Asus FX553VD-DM249T
Intel Core i7-7700HQ
733 Points ∼17% +31%
Apple MacBook Pro 15 2017 (2.8 GHz, 555)
Intel Core i7-7700HQ
732 (min: 729, max: 733) Points ∼17% +31%
Apple MacBook Pro 15 2017 (2.8 GHz, 555)
Intel Core i7-7700HQ
726.78 (min: 704.77, max: 731.97) Points ∼17% +30%
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
727 Points ∼17% +30%
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
699 Points ∼16% +25%
HP Pavilion Power 15t-cb2000
Intel Core i7-7700HQ
686 Points ∼16% +23%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Core i5-8250U
560 Points ∼13%
Lenovo Legion Y520-15IKBN 80WK0042GE
Intel Core i5-7300HQ
517 Points ∼12% -8%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
511 Points ∼12% -9%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Core i7-7500U
338 Points ∼8% -40%
Acer Swift 3 SF315-51G-55Z9
Intel Core i5-7200U
326 Points ∼7% -42%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Asus FX553VD-DM249T
Intel Core i7-7700HQ
7647 Points ∼71% +38%
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
Intel Core i7-7700HQ
5933 Points ∼55% +7%
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
5908 Points ∼55% +7%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Core i7-7500U
5624 Points ∼52% +1%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Core i5-8250U
5542 Points ∼51%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
5502 Points ∼51% -1%
Lenovo Legion Y520-15IKBN 80WK0042GE
Intel Core i5-7300HQ
5436 Points ∼50% -2%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Asus FX553VD-DM249T
Intel Core i7-7700HQ
28648 Points ∼44% +64%
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
22209 Points ∼34% +27%
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
Intel Core i7-7700HQ
22053 Points ∼34% +26%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
18304 Points ∼28% +5%
Lenovo Legion Y520-15IKBN 80WK0042GE
Intel Core i5-7300HQ
18158 Points ∼28% +4%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Core i5-8250U
17505 Points ∼27%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Core i7-7500U
12161 Points ∼19% -31%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
13991 Points ∼17% +3%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Core i5-8250U
13553 Points ∼17%
Lenovo Legion Y520-15IKBN 80WK0042GE
Intel Core i5-7300HQ
9840 Points ∼12% -27%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
9752 Points ∼12% -28%
32 Bit Single-Core Score
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
3585 Points ∼74% +5%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Core i5-8250U
3416 Points ∼70%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
3195 Points ∼66% -6%
Lenovo Legion Y520-15IKBN 80WK0042GE
Intel Core i5-7300HQ
3163 Points ∼65% -7%
Geekbench 4.0
64 Bit Multi-Core Score
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
14084 Points ∼47% +4%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Core i5-8250U
13486 Points ∼45%
Lenovo Legion Y520-15IKBN 80WK0042GE
Intel Core i5-7300HQ
10551 Points ∼35% -22%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
8085 Points ∼27% -40%
64 Bit Single-Core Score
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
4482 Points ∼75% +8%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Core i5-8250U
4162 Points ∼69%
Lenovo Legion Y520-15IKBN 80WK0042GE
Intel Core i5-7300HQ
4022 Points ∼67% -3%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
3387 Points ∼56% -19%
Geekbench 4.4
64 Bit Multi-Core Score
Apple MacBook Pro 15 2017 (2.8 GHz, 555)
Intel Core i7-7700HQ
15102 Points ∼26% +6%
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
14975 Points ∼26% +5%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Core i5-8250U
14207 Points ∼25%
Lenovo Legion Y520-15IKBN 80WK0042GE
Intel Core i5-7300HQ
11075 Points ∼19% -22%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
8081 Points ∼14% -43%
64 Bit Single-Core Score
Apple MacBook Pro 15 2017 (2.8 GHz, 555)
Intel Core i7-7700HQ
4635 Points ∼73% +9%
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
4540 Points ∼72% +6%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Core i5-8250U
4266 Points ∼67%
Lenovo Legion Y520-15IKBN 80WK0042GE
Intel Core i5-7300HQ
4040 Points ∼64% -5%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
3387 Points ∼53% -21%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple MacBook Pro 15 2017 (2.8 GHz, 555)
Intel Core i7-7700HQ
269.1 Points ∼77% +9%
HP Pavilion Power 15t-cb2000
Intel Core i7-7700HQ
263.82 Points ∼75% +6%
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
261.18 Points ∼74% +5%
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
Intel Core i7-7700HQ
257.86 Points ∼73% +4%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Core i5-8250U
248.01 Points ∼71%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
247.51 Points ∼70% 0%
Lenovo Legion Y520-15IKBN 80WK0042GE
Intel Core i5-7300HQ
245.51 Points ∼70% -1%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Core i7-7500U
233.11 Points ∼66% -6%
Acer Swift 3 SF315-51G-55Z9
Intel Core i5-7200U
216.41 Points ∼62% -13%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Core i5-8250U
1051.5 ms * ∼2%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Core i7-7500U
1050.8 ms * ∼2% -0%
Lenovo Legion Y520-15IKBN 80WK0042GE
Intel Core i5-7300HQ
1049.1 ms * ∼2% -0%
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
1002.6 ms * ∼2% +5%
HP Pavilion Power 15t-cb2000
Intel Core i7-7700HQ
956.6 ms * ∼2% +9%
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
Intel Core i7-7700HQ
948.7 ms * ∼2% +10%
Asus FX553VD-DM249T
Intel Core i7-7700HQ
931.7 ms * ∼2% +11%
Octane V2 - Total Score
Apple MacBook Pro 15 2017 (2.8 GHz, 555)
Intel Core i7-7700HQ
41638 Points ∼79% +25%
HP Pavilion Power 15t-cb2000
Intel Core i7-7700HQ
37701 Points ∼72% +13%
Asus FX553VD-DM249T
Intel Core i7-7700HQ
36423 Points ∼70% +10%
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
Intel Core i7-7700HQ
36308 Points ∼69% +9%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Core i7-7500U
36101 Points ∼69% +9%
Lenovo Legion Y520-15IKBN 80WK0042GE
Intel Core i5-7300HQ
34965 Points ∼67% +5%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Core i5-8250U
33233 Points ∼63%
Acer Swift 3 SF315-51G-55Z9
Intel Core i5-7200U
32381 Points ∼62% -3%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

In Sachen Systemleistung gibt es nichts zu bemängeln. Eine Solid State Disk und ein kräftiger Core-i5-Prozessor sorgen für ein flink laufendes System. Die sehr guten Resultate in den PCMark-Benchmarks bestätigen dem Rechner genügend Leistung auch für Anwendungen jenseits von Office und Internet. Eine Steigerung der Gesamtleistung ist nicht möglich. Acer hat bereits alles ausgereizt.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3935 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
5065 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4992 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
HP Pavilion Power 15t-cb2000
Radeon RX 550 (Laptop), 7700HQ, HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630
4499 Points ∼74% +14%
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
4042 Points ∼66% +3%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Radeon R7 M445, 7500U, SanDisk X400 SED 256GB, SATA (SD8TB8U-256G)
3978 Points ∼65% +1%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
GeForce MX150, 8250U, Hynix HFS128G39TND
3935 Points ∼65%
Asus FX553VD-DM249T
GeForce GTX 1050 (Laptop), 7700HQ, Hynix HFS128G39TND
3832 Points ∼63% -3%
Acer Swift 3 SF315-51G-55Z9
GeForce MX150, 7200U, Kingston RBUSNS8180DS3128GH
3719 Points ∼61% -5%

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient eine Solid State Disk der Firma Hynix. Das M.2-2280-Modell verfügt über eine Kapazität von 128 GB. Die Transferraten der SSD fallen gut aus. Ein Mangel an Speicherplatz besteht nicht. Neben der SSD hat Acer noch eine herkömmliche 2,5-Zoll-Festplatte in das Gehäuse gepackt. Diese stellt 1 TB Speicherplatz bereit und arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute.

Hynix HFS128G39TND
Sequential Read: 481.5 MB/s
Sequential Write: 131.5 MB/s
512K Read: 324.8 MB/s
512K Write: 130.6 MB/s
4K Read: 30.81 MB/s
4K Write: 84.83 MB/s
4K QD32 Read: 345 MB/s
4K QD32 Write: 131.6 MB/s
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Hynix HFS128G39TND
Asus FX553VD-DM249T
Hynix HFS128G39TND
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
SanDisk X400 SED 256GB, SATA (SD8TB8U-256G)
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
SK Hynix HFS256G39TND-N210A
Acer Swift 3 SF315-51G-55Z9
Kingston RBUSNS8180DS3128GH
CrystalDiskMark 3.0
1%
61%
-5%
34%
Write 4k QD32
131.6
136.4
4%
239.6
82%
104.8
-20%
170.6
30%
Read 4k QD32
345
348.2
1%
285.2
-17%
348.5
1%
287.9
-17%
Write 4k
84.83
76.76
-10%
55.87
-34%
76.3
-10%
73.22
-14%
Read 4k
30.81
29.74
-3%
29.25
-5%
18.83
-39%
31.89
4%
Write 512
130.6
136.9
5%
385.7
195%
142.6
9%
216.6
66%
Read 512
324.8
340.9
5%
382.8
18%
345.6
6%
310.3
-4%
Write Seq
131.5
136.2
4%
458.1
248%
141.7
8%
409.9
212%
Read Seq
481.5
503.7
5%
502.2
4%
491.6
2%
462.2
-4%

Grafikkarte

Der GeForce MX150 Grafikkern verkörpert Nvidias aktuelle GPU-Mittelklasse. Es handelt sich hierbei um die mobile Variante des GeForce-GT-1030-Grafikkerns. Die GPU unterstützt DirectX 12 und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 1.798 MHz. Sie kann dabei auf 2.048 MB GDDR5-Speicher zurückgreifen. Die Resultate in den 3DMark-Benchmarks bewegen sich auf einem normalen Niveau für diese GPU.

3DMark 06 Standard
22407 Punkte
3DMark 11 Performance
4918 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
82307 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
13562 Punkte
3DMark Fire Strike Score
3289 Punkte
3DMark Time Spy Score
1201 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
9450 Points ∼19% +99%
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
9357 Points ∼18% +97%
Asus FX553VD-DM249T
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
7664 Points ∼15% +62%
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
7537 Points ∼15% +59%
HP Pavilion Power 15t-cb2000
AMD Radeon RX 550 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
5557 Points ∼11% +17%
Apple MacBook Pro 15 2017 (2.8 GHz, 555)
AMD Radeon Pro 555, Intel Core i7-7700HQ
5185 Points ∼10% +9%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
4742 Points ∼9%
Acer Swift 3 SF315-51G-55Z9
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
4547 Points ∼9% -4%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
AMD Radeon R7 M445, Intel Core i7-7500U
2208 Points ∼4% -53%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
7683 Points ∼19% +108%
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
7666 Points ∼19% +108%
Asus FX553VD-DM249T
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
6094 Points ∼15% +65%
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
6002 Points ∼15% +63%
HP Pavilion Power 15t-cb2000
AMD Radeon RX 550 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
4041 Points ∼10% +10%
Apple MacBook Pro 15 2017 (2.8 GHz, 555)
AMD Radeon Pro 555, Intel Core i7-7700HQ
3721 Points ∼9% +1%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
3688 Points ∼9%
Acer Swift 3 SF315-51G-55Z9
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
3603 Points ∼9% -2%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
AMD Radeon R7 M445, Intel Core i7-7500U
1579 Points ∼4% -57%
1280x720 Ice Storm Standard Graphics
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
225517 Points ∼30% +122%
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
185000 Points ∼25% +82%
HP Pavilion Power 15t-cb2000
AMD Radeon RX 550 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
159753 Points ∼21% +57%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
101641 Points ∼14%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
AMD Radeon R7 M445, Intel Core i7-7500U
46659 Points ∼6% -54%

Gaming Performance

Das Swift 3 bringt alle aktuellen Spiele flüssig auf den Bildschirm. Die meisten Titel erreichen bei HD-Auflösung (1.366 x 768 Bildpunkte) und mit mittleren Qualitätseinstellungen ausreichend hohe Bildwiederholraten. Höhere Auflösungen bzw. ein höheres Qualitätsniveau sind bei Titeln möglich, die keine allzu hohen Anforderungen an die Hardware stellen. Sehr leistungshungrige Titel erfordern eine Reduzierung von Auflösung bzw. Qualitätsniveau. Dies wäre beispielsweise beim Spiel Mafia 3 der Fall.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 139.610889.534fps
X-Plane 10.25 (2013) 104.254.629.821.9fps
Dirt Rally (2015) 229.299.352.227fps
XCOM 2 (2016) 72.825.915.87.1fps
Hitman 2016 (2016) 45.245.525.924.5fps
Need for Speed 2016 (2016) 95.861.731.422.7fps
Overwatch (2016) 121.787.466.841.9fps
Mirror's Edge Catalyst (2016) 81.454.539.523.4fps
Titanfall 2 (2016) 99.770.728.522.2fps
Team Fortress 2 (2017) 1019480.375.1fps
Ark Survival Evolved (2017) 52.713.310.2fps
FIFA 18 (2017) 174.299.876.659.5fps
BioShock Infinite - 1366x768 High Preset
Acer Nitro 5 AN515-51-788E
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
185.8 fps ∼48% +108%
HP Pavilion Power 15t-cb2000
AMD Radeon RX 550 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
117 fps ∼30% +31%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
89.5 fps ∼23%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
AMD Radeon R7 M445, Intel Core i7-7500U
44.5 (min: 8.7, max: 164.9) fps ∼12% -50%
Titanfall 2 - 1366x768 Medium / Disabled AF:4x
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
70.7 fps ∼49%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
AMD Radeon R7 M445, Intel Core i7-7500U
41 fps ∼28% -42%
Overwatch - 1920x1080 High (Render Scale 100 %) AA:SM AF:4x
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop), Intel Core i7-7700HQ
92.2 fps ∼31% +38%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-8250U
66.8 fps ∼22%
Apple MacBook Pro 15 2017 (2.8 GHz, 555)
AMD Radeon Pro 555, Intel Core i7-7700HQ
63.6 (min: 51, max: 76) fps ∼21% -5%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
AMD Radeon R7 M445, Intel Core i7-7500U
23.5 fps ∼8% -65%

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Das Swift 3 produziert über den gesamten Lastbereich hinweg nicht viel Lärm. Im Leerlauf steht der Lüfter in Regel still. Zu hören ist allenfalls das sehr leise Rauschen der 2,5-Zoll-Festplatte. Auch unter Last dreht der Lüfter kaum auf. Während des Stresstests messen wir einen Schalldruckpegel von 35,6 dB.

Lautstärkediagramm

Idle
30.5 / 30.5 / 30.9 dB(A)
Last
35.7 / 35.6 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.5 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2034.13233.333.234.12531.529.631.332.531.53134.133.63134.334.14030.232.129.330.230.25030.329.928.731.230.36328.929.228.728.728.98027.23127.426.727.210026.125.72625.926.112524.52525.82424.516023.825.823.423.923.820023.124.322.923.823.12502322.721.621.72331522.922.321.221.122.940023.522.620.320.223.550022.322.519.619.222.363024.223.818.618.824.280023.723.918.318.123.7100024.824.717.717.624.8125025.925.817.817.625.9160024.924.817.817.824.920002524.717.517.625250024.424.317.717.824.431502525.117.717.925400021.821.818.218.121.8500022.422.518.218.322.4630020.820.718.618.420.8800019.719.618.718.719.71000019.11918.818.919.11250019.219.118.918.819.21600019.419.319.11919.4SPL35.735.730.530.535.7N2.32.31.41.42.3median 23.5median 23.8median 18.7median 18.8median 23.5Delta1.51.71.81.91.5hearing rangehide median Fan NoiseAcer Swift 3 SF315-51G-57E5

Temperatur

Das Swift 3 im Stresstest.
Das Swift 3 im Stresstest.

Unseren Stresstest (Prime95 und FurMark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das Swift 3 im Netz- und im Akkubetrieb auf unterschiedliche Weisen. Im Netzbetrieb werkelt der Prozessor mit 1,6 bis 2 GHz. Die Geschwindigkeit des Grafikkerns liegt zwischen 700 und 800 MHz. Im Akkubetrieb springt der CPU-Takt zwischen 400 MHz und 3,4 GHz hin und her. Die GPU erreicht Geschwindigkeiten zwischen 1.000 und 1.300 MHz.

Während des Stresstests (Netzbetrieb) erwärmt sich das Notebook nur moderat. Lediglich an einem Messpunkt wird die 40-°C-Marke überschritten.

Max. Last
 35.8 °C43.4 °C39.3 °C 
 34 °C39.7 °C30 °C 
 27.2 °C26.5 °C27.2 °C 
Maximal: 43.4 °C
Durchschnitt: 33.7 °C
32.7 °C38.1 °C33.5 °C
28.6 °C33.6 °C31.4 °C
27.1 °C28.2 °C28 °C
Maximal: 38.1 °C
Durchschnitt: 31.2 °C
Netzteil (max.)  53.4 °C | Raumtemperatur 22.6 °C | FIRT 550-Pocket
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Multimedia v7 auf 30.9 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 43.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 36.5 °C (von 21.1 bis 71 °C für die Klasse Multimedia v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 38.1 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 38.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.9 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 27.2 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.1 °C (+1.9 °C).
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2034.133.234.12533.332.533.33132.634.332.64029.630.229.65030.731.230.76328.228.728.2802726.72710026.925.926.912529.82429.81604123.94120043.723.843.725056.221.756.231557.821.157.840061.420.261.450063.419.263.463070.418.870.480074.618.174.6100073.217.673.2125072.417.672.4160073.817.873.8200074.517.674.5250075.317.875.331507517.975400075.118.175.1500071.818.371.8630069.218.469.2800068.218.768.21000064.618.964.61250070.818.870.81600068.31968.3SPL85.130.585.1N61.51.461.5median 69.2median 18.8median 69.2Delta9.41.99.435.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseAcer Swift 3 SF315-51G-57E5Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (75.3 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 26.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 51% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 38% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 41%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 38% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 55% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Energieaufnahme

Auffälligkeiten auf Seiten des Energiebedarfs zeigt der Rechner nicht. Im Leerlauf messen wir eine maximale Leistungsaufnahme von 9,1 Watt. Während des Stresstests steigt der Wert auf 55,6 Watt. Der Wert würde höher ausfallen, wenn die CPU ihren Turbo voll ausreizen und die GPU mit voller Kraft arbeiten würde. Das mitgelieferte Netzteil bietet eine Nennleistung von 65 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.36 / 0.48 Watt
Idledarkmidlight 3.8 / 6.5 / 9.1 Watt
Last midlight 53.4 / 55.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Unser praxisnaher WLAN-Test simuliert mittels eines Skripts die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Displayhelligkeit beträgt etwa 150 cd/m², und die Energiesparfunktionen sind abgeschaltet. Das Swift 3 erreicht eine Laufzeit von 8:31 Stunden - ein hervorragender Wert. 

Update 25.07.2018: Die Akkulaufzeiten der 4K-Variante fallen deutlich geringer aus als beim Full-HD Modell. Dies betrifft weniger den Last-Test sondern vielmehr die Laufzeit im Leerlauf. Hier müssen sie mit fast 2 Stunden kürzerer Akkulaufzeit rechnen (Leerlauf: 8:29 h, 509 Minuten). Die WiFi-Laufzeit konnten wir auf Grund eines technischen Fehlers nicht testen.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 40)
8h 31min
Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
8250U, GeForce MX150, 49.7 Wh
511 min ∼19%
Acer Swift 3 SF315-51G-55Z9
7200U, GeForce MX150, 49 Wh
509 min ∼19% 0%
HP Pavilion 15 Power 1GK62AV
7700HQ, GeForce GTX 1050 (Laptop), 70 Wh
481 min ∼18% -6%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
7500U, Radeon R7 M445, 42 Wh
417 min ∼16% -18%
Asus FX553VD-DM249T
7700HQ, GeForce GTX 1050 (Laptop), 48 Wh
360 min ∼14% -30%
HP Pavilion Power 15t-cb2000
7700HQ, Radeon RX 550 (Laptop), 70 Wh
341 min ∼13% -33%

Pro

+ IPS-Bildschirm
+ SSD+HDD
+ arbeitet leise
+ erwärmt sich kaum
+ sehr gute Akkulaufzeiten

Contra

- dunkler Bildschirm
- langsamer Speicherkartenleser

Fazit - Acer mit 4K-Panel bringt 100% sRGB

Das Acer Swift 3 SF315-51G-57E5, zur Verfügung gestellt von:
Das Acer Swift 3 SF315-51G-57E5, zur Verfügung gestellt von:

Acers 15,6-zölliger Multimedia-Allrounder bringt alle aktuellen Computerspiele flüssig auf den matten Full-HD-Bildschirm. Auch in allen anderen Anwendungsbereichen gibt der Rechner eine gute Figur ab. Sonderlich laut oder warm wird das Gerät nicht. Der neue ULV-Vierkernprozessor sorgt für mächtig Dampf unter der Haube. 

Eine Solid State Disk sorgt für ein flink laufendes System. Darüber hinaus hat Acer auch noch eine 1 TB fassende 2,5-Zoll-Festplatte in das Gehäuse gepackt. Die beleuchtete Tastatur des Swift 3 hat einen guten Eindruck hinterlassen und eignet sich auch für regelmäßige Schreibarbeiten. Dazu gesellen sich hervorragende Akkulaufzeiten.

Mit dem Swift 3 SF315-51G liefert Acer einen runden Multimedia-Allrounder, der aber nicht gänzlich frei von Schwächen ist.

Schnitzer leistet sich Acer beim Display: Zwar erfreut der IPS-Bildschirm mit stabilen Blickwinkeln, einem guten Kontrast und einer ordentlichen Farbdarstellung, die Displayhelligkeit fällt für ein Notebook dieser Preisklasse aber deutlich zu niedrig aus. Darüber hinaus verbaut Acer hier ein spiegelndes Display. So etwas hat bei einem Notebook, das mobil eingesetzt werden kann, nichts zu suchen.

Weitere Kritik gebührt den Lautsprechern. Ihr Klang ist einem Multimedia-Notebook nicht angemessen. Es ist löblich, dass Acer einen Typ-C-USB-3.1-Steckplatz verbaut. Allerdings hätte man hier gleich auf einen Gen-2-Steckplatz setzen sollen. Acer hat sich für einen Gen-1-Steckplatz entschieden.

Update 25.07.2018: Die 4K-Variante des Acer Swift 3 SF-315 hat uns überzeugt. Das Panel hat eine sehr hohe Leuchtdichte und ist matt, weshalb es auch für den Einsatz auf der Terrasse taugt. Die sRGB-Abdeckung von 100 % macht den Swift 3 zum idealen Kandidaten für professionelle Bildbearbeiter. Der Blaustich, der den Auslieferungszustand trübt, kann durch eine Kalibrierung bzw. durch unser Farbprofil (in Kapitel Bildschirm im Kasten verlinkt) beseitigt werden. Die Akkulaufzeiten mit 4K sind erheblich geringer als beim Full HD Modell (2 Stunden Idle).

Swift 3 SF315-52G-8376 mit 4K-Panel und 100% sRGB
Swift 3 SF315-52G-8376 mit 4K-Panel und 100% sRGB

Acer Swift 3 SF315-51G-57E5 - 16.10.2017 v6(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
74 / 98 → 76%
Tastatur
80%
Pointing Device
94%
Konnektivität
51 / 81 → 63%
Gewicht
64 / 20-67 → 94%
Akkulaufzeit
91%
Display
80%
Leistung Spiele
77 / 85 → 91%
Leistung Anwendungen
89 / 92 → 97%
Temperatur
93%
Lautstärke
92 / 95 → 97%
Audio
50%
Kamera
43 / 85 → 51%
Durchschnitt
75%
84%
Multimedia - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Acer Swift 3 SF315 (8250U, MX150, FHD) Laptop
Autor: Sascha Mölck, 16.10.2017 (Update: 26.07.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.