Notebookcheck

Test Dell Latitude 14 9410 2-in-1 Convertible: Im Herzen ein Latitude 7400

Neuer Name, gleiches Chassis. Das Latitude 7400 2-in-1 war bereits ein toller Laptop, warum sollte man also das Erfolgskonzept nicht beibehalten? Rein optisch bietet das Latitude 9410 2-in-1 keine Neuerungen, allerdings könnten sich die neuen Comet-Lake-U-CPUs und WLAN-6-Unterstützung als nützlich erweisen.
Allen Ngo, 👁 Allen Ngo, Andrea Grüblinger (übersetzt von Marius S.),

Im Frühjahr hat Dell die Latitude-9000-Reihe vorgestellt, deren ultradünne High-End-Business-Laptops damit beworben wurden, noch schicker und besser zu sein als die Modelle der Latitude-7000-Reihe. Tatsächlich hat Dell jedoch im Prinzip nur das Latitude 7400 2-in-1 zum Latitude 9410 2-in-1 umbenannt, da das Chassis-Design und die Komponenten der beiden Modelle quasi identisch sind. Statt Whiskey-Lake-U-CPUs bekommt man nun zwar Comet-Lake-U, davon abgesehen sind die Änderungen jedoch überschaubar. Daher kann man das Latitude 9410 2-in-1 2020 als ein relativ kleines Update des Latitude 7400 2-in-1 aus 2019 betrachten.

Für mehr Informationen zum Chassis und den physikalischen Eigenschaften verweisen wir auf unseren bestehenden Test des Latitude 7400 2-in-1, da viele unserer Anmerkungen auch auf das Latitude 9410 2-in-1 zutreffen. Zu den direkten Konkurrenten zählen andere Flaggschiff-Subnotebook-Convertibles im 14-Zoll-Format wie das Lenovo Yoga C940, das Asus ZenBook Flip 14 und das HP EliteBook x360 1040.

Weitere Dell-Tests:

Dell Latitude 9410 2-in-1 Datenblatt (Quelle: Dell)
Dell Latitude 9410 2-in-1 Datenblatt (Quelle: Dell)
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G (Latitude 14 Serie)
Prozessor
Grafikkarte
Intel UHD Graphics 620, Kerntakt: 300 MHz, Speichertakt: 1064 MHz, LPDDR3, 26.20.100.8141
Hauptspeicher
16384 MB 
, LPDDR3-2133, Dual-Channel, 10-10-10-28
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, 10-point capacitive, Native Unterstützung für die Stifteingabe, Sharp LQ140M1, IPS, SHP14D2, Dell P/N: FDGXV, spiegelnd: ja, 60 Hz
Mainboard
Intel Comet Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
Micron 2200S 512GB, 512 GB 
Soundkarte
Intel Comet Lake PCH-LP - cAVS
Anschlüsse
4 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 USB 3.1 Gen2, 2 USB 3.2 Gen 2x2 20Gbps, 2 Thunderbolt, 1 HDMI, 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5 mm combo, Card Reader: MicroSD reader, Helligkeitssensor, Sensoren: Accelerometer
Netzwerk
Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 14.89 x 319.77 x 199.9
Akku
78 Wh Lithium-Polymer, 6-cell
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Dell Optimizer, Command Update, Power Manager, Digital Delivery, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.505 kg, Netzteil: 353 g
Preis
2300 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
89 %
09.2020
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
i7-10610U, UHD Graphics 620
1.5 kg14.89 mm14"1920x1080
88 %
10.2019
Lenovo Yoga C940-14IIL
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.4 kg14.95 mm14"1920x1080
81 %
LG Gram 14T90N
i7-10510U, UHD Graphics 620
1.2 kg18 mm14"1920x1080
91 %
02.2019
HP Elitebook x360 1040 G5
i7-8650U, UHD Graphics 620
1.4 kg16.9 mm14"1920x1080
88 %
09.2019
Dell Latitude 7400 2-in-1
i7-8665U, UHD Graphics 620
1.5 kg15 mm14"1920x1080
85 %
05.2020
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
i5-10210U, UHD Graphics 620
1.4 kg18 mm14"1920x1080

Gehäuse

Ähnlich wie das Latitude 7400 2-in-1 ist auch das Latitude 9410 2-in-1 in Bezug auf die Gehäusestabilität und das Design einer der stärksten ultradünnen Business-Laptops aus Dells Latitude-Familie. Beim Versuch, die Metallbasis oder den Metalldeckel zu verwinden, geben diese nur minimal nach. Eine brandneue Optike bietet unser Testgerät zwar nicht, es ist jedoch auch weiterhin bei einem fast gleichem Gewicht minimal kleiner als viele Alternativen einschließlich dem HP EliteBook x360 1040, Lenovos Yoga C940 oder dem Asus ZenBook Flip 14.

Das Chassis erfüllt 13 verschiedene MIL-STD-810G-Standards
Das Chassis erfüllt 13 verschiedene MIL-STD-810G-Standards
Das Design ist optisch identisch mit dem des älteren Latitude 7400 2-in-1
Das Design ist optisch identisch mit dem des älteren Latitude 7400 2-in-1
Der relativ kleine untere Displayrand kommt der Bedienung im Tablet-Modus zugute
Der relativ kleine untere Displayrand kommt der Bedienung im Tablet-Modus zugute
Die matten, grauen Oberflächen sind glatt und wenig anfällig für Fingerabdrücke
Die matten, grauen Oberflächen sind glatt und wenig anfällig für Fingerabdrücke
Die Scharniere sind in allen Winkeln gleichmäßig starr und das Display wippt beim Tippen nicht hin und her
Die Scharniere sind in allen Winkeln gleichmäßig starr und das Display wippt beim Tippen nicht hin und her
Der im Ein-/Ausschalter integrierte Fingerabdruckscanner ist optional
Der im Ein-/Ausschalter integrierte Fingerabdruckscanner ist optional
325 mm 211 mm 18 mm 1.2 kg321.4 mm 215 mm 16.9 mm 1.4 kg320 mm 206 mm 18 mm 1.4 kg320.3 mm 215.6 mm 14.95 mm 1.4 kg320 mm 202 mm 15 mm 1.5 kg319.77 mm 199.9 mm 14.89 mm 1.5 kg

Ausstattung

Die Anschlussausstattung und das Layout sind identisch zum Latitude 7400 2-in-1. Wir wissen die Anschlussvielfalt zu schätzen, vor allem, da viele Laptops im Privatanwenderbereich wie das HP Spectre x360 13 oder das Dell XPS 13 nicht mithalten können. Dafür liegen die Anschlüsse auf der linken Seite näher beieinander, was die Verwendung von Kabeln mit dickeren Steckern erschwert.

Im Gegensatz zum HP EliteBook x360 1040 G5 verfügt der Dell-Laptop über einen eingebauten microSD-Kartenleser, dafür bietet das HP-Gerät eine Lautstärkewippe.

Vorderseite: Keine Anschlüsse
Vorderseite: Keine Anschlüsse
Rechts: Kombinierter 3,5-mm-Audioanschluss, microSD-Kartenleser, Micro-SIM-Schacht (optionales WWAN), USB-A 3.2 Gen. 1, Noble Lock
Rechts: Kombinierter 3,5-mm-Audioanschluss, microSD-Kartenleser, Micro-SIM-Schacht (optionales WWAN), USB-A 3.2 Gen. 1, Noble Lock
Rückseite: Keine Anschlüsse
Rückseite: Keine Anschlüsse
Links: 2x USB-C + Thunderbolt 3, HDMI 2.0, USB-A 3.2 Gen. 1
Links: 2x USB-C + Thunderbolt 3, HDMI 2.0, USB-A 3.2 Gen. 1

SD-Kartenleser

Die Übertragungsraten des eingebauten microSD-Kartenleser sind schnell und mit denen der XPS-Reihe vergleichbar. 1 GB Bilder von unserer UHS-II-Testkarte auf den Desktop zu verschieben gelingt mehr als sechsmal schneller als beim Asus ZenBook Flip 14.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
173.6 MB/s ∼100%
Dell Latitude 7400 2-in-1
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-II)
172.1 MB/s ∼99% -1%
LG Gram 14T90N
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
73.14 MB/s ∼42% -58%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
26.7 MB/s ∼15% -85%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell Latitude 7400 2-in-1
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-II)
209.62 MB/s ∼100% +12%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
186.4 MB/s ∼89%
LG Gram 14T90N
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
81.63 MB/s ∼39% -56%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
27.5 MB/s ∼13% -85%

Kommunikation

Die Drahtlosverbindung wurde vom Intel-Modul 9560 des Latitude 7400 aus dem letzten Jahr beim aktuellen Latitude 9410 mit Intels AX201 mit WLAN-6-Unterstützung aktualisiert. In Verbindung mit unserem Netgear-Testrouter RAX200 sind keine Verbindungsprobleme aufgetreten.

Austauschbares WLAN-Modul. Hier sieht man auch den freien WAN-Steckplatz, allerdings fehlt die benötigte Antenne bei Konfigurationen ohne WAN.
Austauschbares WLAN-Modul. Hier sieht man auch den freien WAN-Steckplatz, allerdings fehlt die benötigte Antenne bei Konfigurationen ohne WAN.
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2020-20UCS03S00
Intel Wi-Fi 6 AX201
1470 (835min - 1680max) MBit/s ∼100% +14%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel Wi-Fi 6 AX201
1291 (1160min - 1449max) MBit/s ∼88%
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Wi-Fi 6 AX201
850 (729min - 1030max) MBit/s ∼58% -34%
HP Elitebook x360 1040 G5
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
654 MBit/s ∼44% -49%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
588 (456min - 634max) MBit/s ∼40% -54%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Acer Spin 5 SP513-54N-79EY
Intel Wi-Fi 6 AX201
1384 (1306min - 1419max) MBit/s ∼100% +45%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel Wi-Fi 6 AX201
956 (835min - 1018max) MBit/s ∼69%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2020-20UCS03S00
Intel Wi-Fi 6 AX201
898 (806min - 938max) MBit/s ∼65% -6%
HP Elitebook x360 1040 G5
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
477 MBit/s ∼34% -50%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
430 (364min - 477max) MBit/s ∼31% -55%
0501001502002503003504004505005506006507007508008509009501000105011001150120012501300135014001450Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1290 (1160-1449)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø956 (835-1018)

Webcam

ColorChecker
6.6 ∆E
7 ∆E
6.6 ∆E
8.9 ∆E
10.1 ∆E
6.2 ∆E
8.9 ∆E
5.8 ∆E
9.7 ∆E
9.4 ∆E
4.9 ∆E
3.9 ∆E
3.8 ∆E
2.2 ∆E
13 ∆E
6.1 ∆E
8.7 ∆E
8 ∆E
6.8 ∆E
6 ∆E
6.6 ∆E
10.3 ∆E
10.7 ∆E
12.3 ∆E
ColorChecker Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G: 7.61 ∆E min: 2.23 - max: 12.96 ∆E

Sicherheit

Abgesehen von vPro, IR, Noble Lock und einem Fingerabdruckscanner verfügt das System außerdem über einen Näherungssensor - Letzterer ist lediglich in bestimmten Dell-Laptops verbaut. Der Sensor erkennt automatisch, wenn sich der Nutzer dem Gerät nähert und aktiviert dann die IR-Kamera, um ein schnelles, berührungsloses Einloggen zu ermöglichen. Eine Webcamabdeckung ist allerdings nicht vorhanden.

Wartung

Nach dem Lösen von 10 Kreuzschrauben ist die Bodenplatte relativ einfach zu entfernen. Der M.2-Speicherschacht und das Drahtlos-Modul sind austauschbar, der Arbeitsspeicher ist hingegen fest verbaut. Ein WAN-Steckplatz ist ebenfalls vorhanden, bei unserer Konfiguration ohne WAN jedoch ohne Funktion.

Garantie und Zubehör

Bis auf den üblichen Papierkram und das Netzteil befinden sich keine Extras im Lieferumfang. Zum optional erhältlichen Zubehör zählen zum Beispiel der Premium Active Pen (PN579X) und Dells Schutzhülle.

Die Garantiezeit beläuft sich standardmäßig auf drei Jahre, außerdem gibt es viele Erweiterungsoptionen.

Eingabegeräte

Tastatur

Dass das Tastenlayout und -feedback mit dem des Latitude 7400 2-in-1 identisch geblieben ist, ist nichts Schlechtes, da das Tippgefühl beim älteren Latitude-Modell unter Subnotebook-Convertibles mit zu den besten gehört. Der Tastenanschlag ist knackig und der Tastenhub größer als bei den meisten anderen Ultrabooks, zu denen mitunter auch Dells eigene XPS-13-Serie gehört. Dabei sind die etwas lauteren Tippgeräusche ein fairer Kompromiss für den zusätzlichen Komfort.

Die F9-Taste hat auch weiterhin keine sekundäre Funktion. Hier hätten wir gerne ähnlich wie bei der aktuellen HP-Envy-Reihe eine elektronische Webcamabdeckung gesehen.

Touchpad

Das gläserne Precision-ClickPad (~10,5 x 6 cm) ist glatt, wodurch Finger auch bei langsamen Bewegungen fast nicht daran haften. Die Lautstärke der Klicks und das Tastenfeedback der integrierten Maustasten sind moderat und die Bedienung dadurch angenehmer als die der weicheren XPS-ClickPads. Wir hätten uns zwar ein etwas größeres ClickPad gewünscht, in Anbetracht des kleinen Bildschirms ist das jedoch kein wirkliches Problem.

Das Tastenlayout bleibt mit dem des Latitude 7400 2-in-1 identisch. Alle Tasten und Symbole sind beleuchtet.
Das Tastenlayout bleibt mit dem des Latitude 7400 2-in-1 identisch. Alle Tasten und Symbole sind beleuchtet.
Das ClickPad ist klein, aber angenehm zu bedienen
Das ClickPad ist klein, aber angenehm zu bedienen
Das Tastenfeedback ist deutlicher, lauter, tiefer und befriedigender als beim XPS 13
Das Tastenfeedback ist deutlicher, lauter, tiefer und befriedigender als beim XPS 13
Bei der Nutzung der kleinen Pfeil- und Bild-auf-/Bild-ab-Tasten kommt keine Freude auf
Bei der Nutzung der kleinen Pfeil- und Bild-auf-/Bild-ab-Tasten kommt keine Freude auf

Display

Das Latitude 9410 2-in-1 besitzt die gleiche Kombination aus dem Sharp-SHP14D2-Controller und dem Sharp-LQ140M1-IPS-Touchscreen wie das Latitude 7400 2-in-1 aus dem Vorjahr. Daher ist es wohl keine große Überraschung, dass viele Charakteristika der Modelle wie die Reaktionszeiten, der Kontrast, die Farbraumabdeckung, die Helligkeit und sogar die Frequenz der Pulsweitenmodulation fast identisch sind. Das Display ist zwar immer noch hervorragend, dass es keine Displayoptionen mit höheren Auflösungen oder einer helleren Hintergrundbeleuchtung als beim Vorgänger gibt, ist aber dennoch enttäuschend. Zumindest bei der Helligkeit bieten manchen konkurrierenden HP-Elitebooks mehr.

Das Display deckt den sRGB-Farbraum vollständig und den AdobeRGB-Farbraum zu 64 % ab und entspricht damit für ein High-End-Ultrabook in etwa der Norm.

Das randlose Gorilla Glas wird damit beworben, nicht zu spiegeln, allerdings können wir diese Behauptung nicht bestätigen
Das randlose Gorilla Glas wird damit beworben, nicht zu spiegeln, allerdings können wir diese Behauptung nicht bestätigen
Sehr schmale seitliche Displayränder, vor allem für ein Business-Ultrabook
Sehr schmale seitliche Displayränder, vor allem für ein Business-Ultrabook
Dank des reflektiven Panels sind die Subpixel klar sichtbar
Dank des reflektiven Panels sind die Subpixel klar sichtbar
Nur schwache ausgeprägte, ungleichmäßige Lichthöfe in den Ecken und an den Rändern
Nur schwache ausgeprägte, ungleichmäßige Lichthöfe in den Ecken und an den Rändern
279
cd/m²
282.2
cd/m²
280.5
cd/m²
301.7
cd/m²
293.4
cd/m²
291.3
cd/m²
302.6
cd/m²
295.1
cd/m²
287.4
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Sharp LQ140M1
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 302.6 cd/m² Durchschnitt: 290.4 cd/m² Minimum: 21.66 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 293.4 cd/m²
Kontrast: 1544:1 (Schwarzwert: 0.19 cd/m²)
ΔE Color 1.29 | 0.6-29.43 Ø5.8, calibrated: 0.88
ΔE Greyscale 1.7 | 0.64-98 Ø6
99.1% sRGB (Argyll 3D) 63.8% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.18
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Sharp LQ140M1, IPS, 14, 1920x1080
Lenovo Yoga C940-14IIL
LP140WF9-SPE2, IPS LED, 14, 1920x1080
LG Gram 14T90N
LG Philips LP140WFA-SPY1, IPS, 14, 1920x1080
HP Elitebook x360 1040 G5
AU Optronics AUO533D, IPS, 14, 1920x1080
Dell Latitude 7400 2-in-1
SHP14A2, IPS, 14, 1920x1080
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
AU AUO323D, IPS, 14, 1920x1080
Response Times
17%
10%
-23%
1%
32%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
58.4 (26, 32.4)
49.6 (23.6, 26)
15%
54 (28.8, 25.2)
8%
70.8 (34.8, 36)
-21%
56 (31.6, 24.4)
4%
36 (18, 18)
38%
Response Time Black / White *
37.2 (18.4, 18.8)
30 (16.4, 13.6)
19%
32.8 (19.6, 13.2)
12%
34.4 (18.8, 15.6)
8%
38 (22.8, 15.2)
-2%
28 (16, 12)
25%
PWM Frequency
1667 (44)
735.3 (100)
-56%
1667 (24)
0%
Bildschirm
-27%
-45%
-32%
-26%
-69%
Helligkeit Bildmitte
293.4
384
31%
322.2
10%
416.3
42%
277.2
-6%
280
-5%
Brightness
290
363
25%
301
4%
400
38%
263
-9%
286
-1%
Brightness Distribution
92
90
-2%
86
-7%
89
-3%
83
-10%
78
-15%
Schwarzwert *
0.19
0.17
11%
0.25
-32%
0.29
-53%
0.2
-5%
0.208
-9%
Kontrast
1544
2259
46%
1289
-17%
1436
-7%
1386
-10%
1346
-13%
DeltaE Colorchecker *
1.29
3.5
-171%
3.62
-181%
2.69
-109%
2.1
-63%
3.97
-208%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
3.61
5.5
-52%
6.9
-91%
4.95
-37%
5.91
-64%
8.29
-130%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
0.88
1
-14%
1.22
-39%
2.13
-142%
1.03
-17%
3.42
-289%
DeltaE Graustufen *
1.7
4.6
-171%
3.9
-129%
2.9
-71%
3.4
-100%
2.83
-66%
Gamma
2.18 101%
2.32 95%
2.43 91%
2.4 92%
2.241 98%
2.34 94%
CCT
6394 102%
6884 94%
6344 102%
6623 98%
6030 108%
6556 99%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
63.8
62
-3%
61.3
-4%
60.1
-6%
64
0%
56
-12%
Color Space (Percent of sRGB)
99.1
97.7
-1%
95.6
-4%
94.5
-5%
100
1%
85
-14%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-5% / -21%
-18% / -36%
-28% / -30%
-13% / -20%
-19% / -54%

* ... kleinere Werte sind besser

vs. sRGB
vs. sRGB
vs. AdobeRGB
vs. AdobeRGB

Wie unsere Messungen mit einem X-Rite-Farbmessgerät zeigen, ist die Darstellung des Displays mit Graustufen- und Farb-DeltaE-Werten von nur 1,7 bzw. 1,29 ab Werk bereits sehr gut. Wir konnten die DeltaE-Werte durch eine eigenhändige Kalibrierung des Panels noch weiter senken und feststellen, dass es sich hierbei um eines der exaktesten Subnotebook-Displays für den sRGB-Farbraum handelt.

Graustufen vor der Kalibrierung
Graustufen vor der Kalibrierung
Sättigungswerte vor der Kalibrierung
Sättigungswerte vor der Kalibrierung
ColorChecker vor der Kalibrierung
ColorChecker vor der Kalibrierung
Graustufen nach der Kalibrierung
Graustufen nach der Kalibrierung
Sättigungswerte nach der Kalibrierung
Sättigungswerte nach der Kalibrierung
ColorChecker nach der Kalibrierung
ColorChecker nach der Kalibrierung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
37.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18.4 ms steigend
↘ 18.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 94 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
58.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 26 ms steigend
↘ 32.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 94 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 1667 Hz ≤ 44 % Helligkeit

Das Display flackert mit 1667 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 44 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 1667 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9588 (Minimum 5, Maximum 142900) Hz.

Die Lesbarkeit im Freien hat sich gegenüber der des Latitude 7400 2-in-1 nicht geändert, da beide das gleiche Sharp-IPS-Panel nutzen und daher auch die Helligkeit fast identisch ist. Dells XPS-13-Convertible ist mit einem sichtlich helleren Display ausgestattet als unser Latitude (550 cd/m² vs. 300 cd/m²).

Im Freien and einem hellen, bewölkten Tag
Im Freien and einem hellen, bewölkten Tag
Im Freien im Schatten
Im Freien im Schatten
Im Freien and einem hellen, bewölkten Tag
Im Freien and einem hellen, bewölkten Tag
Große IPS-Blickwinkel. Die Farben und der Kontrast werden beim Betrachten von extrem steilen Winkeln nur leicht verfälscht.
Große IPS-Blickwinkel. Die Farben und der Kontrast werden beim Betrachten von extrem steilen Winkeln nur leicht verfälscht.

Leistung

Von der Namensgebung könnte man bereits vermuten, dass ein Core i7-10610U schneller ist als ein Core i7-10510U. Ähnlich wie beim Core i7-8665U und dem Core i7-8565U aus der letzten Generation unterscheidet sich der Core i7-10610U nur durch vPro vom Core i7-10510U und nicht durch eine höhere Leistung. Bis auf Core-i5- und Core-i7-Comet-Lake-U-Prozessoren bietet Dell keine weiteren Optionen an.

Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, wurden alle Benchmarks in Dells Leistungsprofil "Ultra Performance" durchgeführt.

 

Prozessor

Die reine CPU-Leistung unterscheidet sich nicht maßgeblich von der des leistungsschwächeren Core i5-10210U, i5-10310U oder auch der des Core i7-8565U aus der letzten Generation. Für einen spürbaren Leistungssprung müsste man daher schon zum leistungsfähigeren Sechskernprozessor Core i7-10810U greifen.

Cinebench R15 xT in einer Schleife laufen zu lassen resultiert aufgrund der CPU-Taktfrequenz und der CPU-Temperatur, die unter extrem hoher Last instabil sind, in schwankenden Punktzahlen, wie das Diagramm unten zeigt. Dagegen gibt es bei den meisten Laptops anfangs eine Leistungsspitze, nach welcher sich die Takfrequenz und die Temperatur auf einem niedrigeren, konstanten Niveau einpendeln. In unserem Stresstestabschnitt werden wir näher auf dieses Verhalten eingehen.

Weitere technische Informationen und Benchmarks finden Sie auf unserer Seite zum Core i7-10610U.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750Tooltip
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G UHD Graphics 620, i7-10610U, Micron 2200S 512GB; CPU Multi 64Bit: Ø560 (497.7-629.8)
HP Elitebook x360 1040 G5 UHD Graphics 620, i7-8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ; CPU Multi 64Bit: Ø525 (511.81-563.88)
Dell Latitude 7400 2-in-1 UHD Graphics 620, i7-8665U, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G; CPU Multi 64Bit: Ø550 (527.93-598.95)
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9 Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR; CPU Multi 64Bit: Ø627 (606.12-749.06)
Cinebench R20: CPU (Multi Core) | CPU (Single Core)
Cinebench R15: CPU Multi 64Bit | CPU Single 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.1 / 5.2: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Multi Core) - CPU (Multi Core)
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
2829 Points ∼100% +96%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
2410 Points ∼85% +67%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Ryzen 5 4500U
2173 Points ∼77% +50%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Core i7-1065G7
1590 Points ∼56% +10%
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
Intel Core i7-8565U
1518 Points ∼54% +5%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel Core i7-10610U
1444 Points ∼51%
Durchschnittliche Intel Core i7-10610U
  (1271 - 1624, n=4)
1406 Points ∼50% -3%
Acer TravelMate P6 P614-51T-G2-72ZU
Intel Core i7-10510U
1370 Points ∼48% -5%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
1323 Points ∼47% -8%
LG Gram 14T90N
Intel Core i7-10510U
1097 Points ∼39% -24%
Cinebench R20 / CPU (Single Core) - CPU (Single Core)
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
461 Points ∼100% +6%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
460 Points ∼100% +6%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Ryzen 5 4500U
453 Points ∼98% +4%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Core i7-1065G7
452 Points ∼98% +4%
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
Intel Core i7-8565U
447 Points ∼97% +3%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel Core i7-10610U
436 Points ∼95%
Acer TravelMate P6 P614-51T-G2-72ZU
Intel Core i7-10510U
433 Points ∼94% -1%
Durchschnittliche Intel Core i7-10610U
  (349 - 469, n=4)
424 Points ∼92% -3%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
414 Points ∼90% -5%
LG Gram 14T90N
Intel Core i7-10510U
380 Points ∼82% -13%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit - CPU Multi 64Bit
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
1051 Points ∼100% +67%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
1049 (803.97min - 1049.04max) Points ∼100% +67%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Ryzen 5 4500U
873 (836.07min - 873.42max) Points ∼83% +39%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Core i7-1065G7
749 Points ∼71% +19%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Intel Core i7-1065G7
740 (693min - 740max) Points ∼70% +17%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Intel Core i7-1065G7
720 (659min - 720max) Points ∼69% +14%
Acer TravelMate P6 P614-51T-G2-72ZU
Intel Core i7-10510U
726 Points ∼69% +15%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Intel Core i5-10210U
715 Points ∼68% +13%
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
Intel Core i7-8565U
680 (592.15min - 661.89max) Points ∼65% +8%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel Core i7-10610U
630 (497.7min - 629.8max) Points ∼60%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
619 (557.76min - 618.79max) Points ∼59% -2%
Durchschnittliche Intel Core i7-10610U
  (548 - 675, n=4)
601 Points ∼57% -5%
Dell Latitude 7400 2-in-1
Intel Core i7-8665U
599 Points ∼57% -5%
HP Elitebook x360 1040 G5
Intel Core i7-8650U
564 Points ∼54% -10%
LG Gram 14T90N
Intel Core i7-10510U
530 (445.08min - 507.45max) Points ∼50% -16%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit - CPU Single 64Bit
Acer TravelMate P6 P614-51T-G2-72ZU
Intel Core i7-10510U
185 Points ∼100% +6%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
182 Points ∼98% +4%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Core i7-1065G7
181 Points ∼98% +3%
Durchschnittliche Intel Core i7-10610U
  (175 - 191, n=4)
181 Points ∼98% +3%
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
Intel Core i7-8565U
180 Points ∼97% +3%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
180 Points ∼97% +3%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Intel Core i7-1065G7
179 Points ∼97% +2%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Ryzen 5 4500U
177 Points ∼96% +1%
Dell Latitude 7400 2-in-1
Intel Core i7-8665U
176 Points ∼95% +1%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel Core i7-10610U
175 Points ∼95%
HP Elitebook x360 1040 G5
Intel Core i7-8650U
172 Points ∼93% -2%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Intel Core i5-10210U
163 Points ∼88% -7%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
163 Points ∼88% -7%
LG Gram 14T90N
Intel Core i7-10510U
162 Points ∼88% -7%
Blender 2.79 / BMW27 CPU - BMW27 CPU
LG Gram 14T90N
Intel Core i7-10510U
990 Seconds * ∼100% -26%
Acer TravelMate P6 P614-51T-G2-72ZU
Intel Core i7-10510U
820.2 Seconds * ∼83% -5%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
797 Seconds * ∼81% -2%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel Core i7-10610U
784 Seconds * ∼79%
Durchschnittliche Intel Core i7-10610U
  (674 - 816, n=4)
772 Seconds * ∼78% +2%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Intel Core i7-1065G7
765 Seconds * ∼77% +2%
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
Intel Core i7-8565U
707 Seconds * ∼71% +10%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
585 Seconds * ∼59% +25%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Ryzen 5 4500U
584 Seconds * ∼59% +26%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
447 Seconds * ∼45% +43%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1 - 7z b 4 -mmt1
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
Intel Core i7-8565U
4794 MIPS ∼100% +31%
Acer TravelMate P6 P614-51T-G2-72ZU
Intel Core i7-10510U
4740 MIPS ∼99% +30%
LG Gram 14T90N
Intel Core i7-10510U
4530 MIPS ∼94% +24%
Durchschnittliche Intel Core i7-10610U
  (3653 - 4783, n=4)
4442 MIPS ∼93% +22%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Intel Core i7-1065G7
4431 MIPS ∼92% +21%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
4425 MIPS ∼92% +21%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
4422 MIPS ∼92% +21%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Ryzen 5 4500U
4282 MIPS ∼89% +17%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
4211 MIPS ∼88% +15%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel Core i7-10610U
3653 MIPS ∼76%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 - 7z b 4
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
31114 MIPS ∼100% +102%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
27115 MIPS ∼87% +76%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Ryzen 5 4500U
24058 MIPS ∼77% +57%
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
Intel Core i7-8565U
19178 MIPS ∼62% +25%
Dell Latitude 7400 2-in-1
Intel Core i7-8665U
18298 MIPS ∼59% +19%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Intel Core i7-1065G7
18289 MIPS ∼59% +19%
Acer TravelMate P6 P614-51T-G2-72ZU
Intel Core i7-10510U
18159 MIPS ∼58% +18%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
17548 MIPS ∼56% +14%
Durchschnittliche Intel Core i7-10610U
  (15369 - 20096, n=4)
17475 MIPS ∼56% +14%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel Core i7-10610U
15369 MIPS ∼49%
LG Gram 14T90N
Intel Core i7-10510U
15128 MIPS ∼49% -2%
Geekbench 5.1 / 5.2 / 64 Bit Single-Core Score - 64 Bit Single-Core Score
LG Gram 14T90N
Intel Core i7-10510U
1253 Points ∼100% +4%
Durchschnittliche Intel Core i7-10610U
  (1201 - 1261, n=4)
1237 Points ∼99% +3%
Acer TravelMate P6 P614-51T-G2-72ZU
Intel Core i7-10510U
1225 Points ∼98% +2%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel Core i7-10610U
1201 Points ∼96%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
1157 Points ∼92% -4%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Ryzen 5 4500U
1108 Points ∼88% -8%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
1072 Points ∼86% -11%
Geekbench 5.1 / 5.2 / 64 Bit Multi-Core Score - 64 Bit Multi-Core Score
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
5443 Points ∼100% +35%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Ryzen 5 4500U
4618 Points ∼85% +15%
Acer TravelMate P6 P614-51T-G2-72ZU
Intel Core i7-10510U
4242 Points ∼78% +5%
Durchschnittliche Intel Core i7-10610U
  (3731 - 4622, n=4)
4049 Points ∼74% +1%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel Core i7-10610U
4023 Points ∼74%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
3899 Points ∼72% -3%
LG Gram 14T90N
Intel Core i7-10510U
3628 Points ∼67% -10%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset - 4k Preset
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
8.81 fps ∼100% +94%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Ryzen 5 4500U
6.98 fps ∼79% +54%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
6.032 fps ∼68% +33%
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
Intel Core i7-8565U
5.1 fps ∼58% +12%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Intel Core i7-1065G7
5.1 fps ∼58% +12%
Durchschnittliche Intel Core i7-10610U
  (4.54 - 5.66, n=4)
4.83 fps ∼55% +6%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
4.61 fps ∼52% +2%
Acer TravelMate P6 P614-51T-G2-72ZU
Intel Core i7-10510U
4.56 fps ∼52% 0%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel Core i7-10610U
4.54 fps ∼52%
Dell Latitude 7400 2-in-1
Intel Core i7-8665U
4.155 fps ∼47% -8%
LG Gram 14T90N
Intel Core i7-10510U
3.8 fps ∼43% -16%
LibreOffice / 20 Documents To PDF - 20 Documents To PDF
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel Core i7-10610U
70.7 s ∼100%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Ryzen 5 4500U
64.3 s ∼91% -9%
LG Gram 14T90N
Intel Core i7-10510U
61 s ∼86% -14%
Durchschnittliche Intel Core i7-10610U
  (56.1 - 70.7, n=4)
61 s ∼86% -14%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
57 s ∼81% -19%
Acer TravelMate P6 P614-51T-G2-72ZU
Intel Core i7-10510U
54.16 s ∼77% -23%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
53.2 s ∼75% -25%
R Benchmark 2.5 / Overall mean - Overall mean
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel Core i7-10610U
0.855 sec * ∼100%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel Core i5-10210U
0.729 sec * ∼85% +15%
Durchschnittliche Intel Core i7-10610U
  (0.643 - 0.855, n=4)
0.704 sec * ∼82% +18%
LG Gram 14T90N
Intel Core i7-10510U
0.689 sec * ∼81% +19%
Acer TravelMate P6 P614-51T-G2-72ZU
Intel Core i7-10510U
0.651 sec * ∼76% +24%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Ryzen 5 4500U
0.638 sec * ∼75% +25%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Ryzen 7 4700U
0.611 sec * ∼71% +29%
Cinebench R20: CPU (Multi Core) | CPU (Single Core)
Cinebench R15: CPU Multi 64Bit | CPU Single 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.1 / 5.2: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
630 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
55.1 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
175 Points
Hilfe

System Performance

Die PCMark-Ergebnisse sind mit denen anderer 14-Zoll-Subnotebooks, die auf Core-U-CPUs mit UHD Graphics basieren, vergleichbar. Die von uns gemessenen Werte sind konstant höher als beim Latitude 7400 2-in-1, allerdings sind die Unterschiede vernachlässigbar. Während des Testzeitraums sind bei unserem Testgerät weder Hardware- noch Softwareprobleme aufgetreten.

PCMark 10 Standard
PCMark 10 Standard
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 10
Digital Content Creation
Lenovo Yoga C940-14IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3900 Points ∼30% +17%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
UHD Graphics 620, i7-10610U, Micron 2200S 512GB
3344 Points ∼26%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ1
3257 Points ∼25% -3%
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, i7-8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3069 Points ∼24% -8%
LG Gram 14T90N
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
2916 Points ∼23% -13%
Dell Latitude 7400 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-8665U, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
2859 Points ∼22% -15%
Productivity
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
UHD Graphics 620, i7-10610U, Micron 2200S 512GB
7395 Points ∼71%
LG Gram 14T90N
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
7280 Points ∼70% -2%
Dell Latitude 7400 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-8665U, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
7077 Points ∼68% -4%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6924 Points ∼66% -6%
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, i7-8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6670 Points ∼64% -10%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ1
6634 Points ∼64% -10%
Essentials
Lenovo Yoga C940-14IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
9678 Points ∼84% +3%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
UHD Graphics 620, i7-10610U, Micron 2200S 512GB
9412 Points ∼82%
LG Gram 14T90N
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
9253 Points ∼81% -2%
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, i7-8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
8992 Points ∼78% -4%
Dell Latitude 7400 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-8665U, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
8980 Points ∼78% -5%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ1
8011 Points ∼70% -15%
Score
Lenovo Yoga C940-14IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4583 Points ∼56% +4%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
UHD Graphics 620, i7-10610U, Micron 2200S 512GB
4410 Points ∼54%
LG Gram 14T90N
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
4167 Points ∼51% -6%
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, i7-8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4078 Points ∼50% -8%
Dell Latitude 7400 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-8665U, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
4060 Points ∼50% -8%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ1
3995 Points ∼49% -9%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo Yoga C940-14IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5158 Points ∼76% +2%
LG Gram 14T90N
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5153 Points ∼76% +2%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
UHD Graphics 620, i7-10610U, Micron 2200S 512GB
5071 Points ∼74%
Dell Latitude 7400 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-8665U, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
4743 Points ∼69% -6%
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, i7-8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4558 Points ∼67% -10%
Home Score Accelerated v2
Lenovo Yoga C940-14IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4003 Points ∼66% +7%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
UHD Graphics 620, i7-10610U, Micron 2200S 512GB
3725 Points ∼61%
LG Gram 14T90N
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
3646 Points ∼60% -2%
Dell Latitude 7400 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-8665U, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
3550 Points ∼58% -5%
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, i7-8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3308 Points ∼54% -11%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3725 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5071 Punkte
PCMark 10 Score
4410 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

Beim Öffnen unserer Webseite in mehreren Tabs meldet LatencyMon problematische DPC-Latenzen. Die 4K60-Videowiedergabe ist ebenfalls nicht ganz perfekt, da im Laufe unseres einminütigen YouTube-Tests 49 Frames verloren gingen.

DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Acer TravelMate P6 P614-51T-G2-72ZU
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
2865.4 μs * ∼100% -171%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
2080.2 μs * ∼73% -97%
LG Gram 14T90N
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
1208.3 μs * ∼42% -14%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
UHD Graphics 620, i7-10610U, Micron 2200S 512GB
1055.9 μs * ∼37%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
Vega 6 R4000, R5 4500U, Toshiba BG4 KBG40ZNT512G
590.1 μs * ∼21% +44%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
588.6 μs * ∼21% +44%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ1
466 μs * ∼16% +56%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Unser Testgerät ist mit der NVMe-SSD Micron 2200S ausgestattet, während der Vorgänger Latitude 7400 2-in-1 mit der Toshiba XG6 ausgerüstet war. Mit etwas über 3.000 MB/s sind die sequenziellen Leseraten schnell, allerdings haben wir einige Anläufe gebraucht, um diese Geschwindigkeiten zu erreichen, wie unser DiskSpd-Schleifentest unten zeigt. Mit 1.500 MB/s sind die Schreibraten deutlich langsamer und nur in etwa halb so schnell wie bei den Modellen der Samsung-PM981-Reihe.

Weitere Benchmarkvergleiche finden Sie in unserer Festplatten- und SSD-Tabelle.

CDM 5.5
CDM 5.5
AS SSD
AS SSD
Einzelner M.2-2280-Steckplatz
Einzelner M.2-2280-Steckplatz
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Micron 2200S 512GB
Lenovo Yoga C940-14IIL
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
LG Gram 14T90N
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
HP Elitebook x360 1040 G5
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Dell Latitude 7400 2-in-1
Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Kingston RBUSNS8154P3512GJ1
AS SSD
48%
60%
38%
-24%
-16%
Copy Game MB/s
1271.22
1278.47
1%
1424.73
12%
1024.32
-19%
1055.12
-17%
Copy Program MB/s
660.54
541.73
-18%
569.17
-14%
450.29
-32%
379.42
-43%
Copy ISO MB/s
1290.47
2015.93
56%
1891.18
47%
2034.38
58%
1767.39
37%
Score Total
2450
3670
50%
4560
86%
3790
55%
1300
-47%
1786
-27%
Score Write
966
1721
78%
1899
97%
1440
49%
345
-64%
601
-38%
Score Read
981
1322
35%
1749
78%
1569
60%
667
-32%
804
-18%
Access Time Write *
0.366
0.029
92%
0.091
75%
0.035
90%
0.143
61%
0.072
80%
Access Time Read *
0.055
0.052
5%
0.046
16%
0.043
22%
0.122
-122%
0.074
-35%
4K-64 Write
792.29
1461.29
84%
1573.42
99%
1208.83
53%
199.5
-75%
482.91
-39%
4K-64 Read
827.24
1010.39
22%
1511.94
83%
1341.64
62%
415.58
-50%
643.83
-22%
4K Write
76.39
134.11
76%
120.48
58%
104.06
36%
28.92
-62%
52.67
-31%
4K Read
41.93
59.06
41%
54.21
29%
46.25
10%
22.29
-47%
26.65
-36%
Seq Write
969.08
1253
29%
2048.14
111%
1269.89
31%
1162.98
20%
652.81
-33%
Seq Read
1117.25
2524.94
126%
1828.87
64%
1815.96
63%
2288.68
105%
1336.41
20%
CrystalDiskMark 5.2 / 6
30%
41%
20%
-29%
-32%
Write 4K
81.18
128.4
58%
181.4
123%
122.7
51%
35.06
-57%
54.61
-33%
Read 4K
45.41
46.37
2%
52.5
16%
46.57
3%
23.64
-48%
28.19
-38%
Write Seq
1190
1863
57%
1592
34%
1725
45%
1537
29%
839.9
-29%
Read Seq
1766
2340
33%
1617
-8%
2392
35%
1782
1%
905
-49%
Write 4K Q32T1
436
451.1
3%
555.8
27%
470.6
8%
100.3
-77%
409.5
-6%
Read 4K Q32T1
374.4
415.3
11%
539.1
44%
313.2
-16%
62.73
-83%
292.4
-22%
Write Seq Q32T1
1582
2985
89%
2955
87%
1869
18%
2698
71%
1038
-34%
Read Seq Q32T1
3017
2565
-15%
3270
8%
3380
12%
1073
-64%
1607
-47%
Write 4K Q8T8
451.4
Read 4K Q8T8
1004.4
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
39% / 42%
51% / 53%
29% / 32%
-27% / -26%
-24% / -23%

* ... kleinere Werte sind besser

Micron 2200S 512GB
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3017 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 1582 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 374.4 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 436 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1766 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1190 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 45.41 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 81.18 MB/s

Laufwerksdrosseln: DiskSpd-Leseschleife, Warteschlangentiefe 8

0100200300400500600700800900100011001200130014001500160017001800190020002100220023002400250026002700280029003000Tooltip
: Ø2361 (1232.55-3036.48)

Grafikkarte

Die UHD Graphics 620 hat sich seit Jahren nicht verändert. Für die Videowiedergabe, E-Mail-Verarbeitung oder zum Surfen ist sie aber dennoch ausreichend. Trotzdem ist es etwas schade, dass Dell keine Ice-Lake-, Ryzen- oder GeForce-MX-Optionen anbietet, welche die Grafikleistung bei Bedarf deutlich steigern hätten können.

Weitere technische Informationen und Benchmarkvergleiche finden Sie auf unserer Seite zur UHD Graphics 620.

3DMark 11
3DMark 11
Cloud Gate
Cloud Gate
Fire Strike
Fire Strike
Time Spy
Time Spy
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
NVIDIA GeForce MX250, i7-8565U
1134 Points ∼100% +168%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Radeon RX Vega 7, R7 4700U
903 Points ∼80% +113%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
835 Points ∼74% +97%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000), R5 4500U
821 Points ∼72% +94%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel UHD Graphics 620, i7-10710U
425 Points ∼37% 0%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel UHD Graphics 620, i7-10610U
423 Points ∼37%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
402 Points ∼35% -5%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (299 - 443, n=76)
377 Points ∼33% -11%
LG Gram 14T90N
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
375 Points ∼33% -11%
2560x1440 Time Spy Score
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
NVIDIA GeForce MX250, i7-8565U
1249 Points ∼100% +157%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Radeon RX Vega 7, R7 4700U
1028 Points ∼82% +112%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
945 Points ∼76% +94%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000), R5 4500U
931 Points ∼75% +92%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel UHD Graphics 620, i7-10710U
491 Points ∼39% +1%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel UHD Graphics 620, i7-10610U
486 Points ∼39%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
461 Points ∼37% -5%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (343 - 512, n=78)
434 Points ∼35% -11%
LG Gram 14T90N
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
429 Points ∼34% -12%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
NVIDIA GeForce MX250, i7-8565U
3863 Points ∼100% +189%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
3156 Points ∼82% +136%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Radeon RX Vega 7, R7 4700U
3036 Points ∼79% +127%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000), R5 4500U
2802 Points ∼73% +110%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel UHD Graphics 620, i7-10710U
1339 Points ∼35% 0%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel UHD Graphics 620, i7-10610U
1335 Points ∼35%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1285 Points ∼33% -4%
Dell Latitude 7400 2-in-1
Intel UHD Graphics 620, i7-8665U
1245 Points ∼32% -7%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1227 Points ∼32% -8%
LG Gram 14T90N
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
1155 Points ∼30% -13%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (557 - 1418, n=197)
1151 Points ∼30% -14%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
NVIDIA GeForce MX250, i7-8565U
23354 Points ∼100% +117%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Radeon RX Vega 7, R7 4700U
21630 Points ∼93% +101%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000), R5 4500U
21604 Points ∼93% +100%
HP Elitebook x360 1040 G5
Intel UHD Graphics 620, i7-8650U
10804 Points ∼46% 0%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel UHD Graphics 620, i7-10610U
10785 Points ∼46%
Dell Latitude 7400 2-in-1
Intel UHD Graphics 620, i7-8665U
10165 Points ∼44% -6%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
10004 Points ∼43% -7%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel UHD Graphics 620, i7-10710U
9882 Points ∼42% -8%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (6910 - 11436, n=209)
9220 Points ∼39% -15%
LG Gram 14T90N
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
7067 Points ∼30% -34%
3DMark 11
1280x720 Performance Combined
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
NVIDIA GeForce MX250, i7-8565U
4613 Points ∼100% +147%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
4045 Points ∼88% +117%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000), R5 4500U
3727 Points ∼81% +100%
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Radeon RX Vega 7, R7 4700U
3601 Points ∼78% +93%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel UHD Graphics 620, i7-10710U
2078 Points ∼45% +11%
HP Elitebook x360 1040 G5
Intel UHD Graphics 620, i7-8650U
1869 Points ∼41% 0%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel UHD Graphics 620, i7-10610U
1868 Points ∼40%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1820 Points ∼39% -3%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1729 Points ∼37% -7%
LG Gram 14T90N
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
1579 Points ∼34% -15%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (959 - 2142, n=227)
1571 Points ∼34% -16%
Dell Latitude 7400 2-in-1
Intel UHD Graphics 620, i7-8665U
1550 Points ∼34% -17%
1280x720 Performance GPU
Asus VivoBook Flip 14 TM420IA
AMD Radeon RX Vega 7, R7 4700U
4927 Points ∼100% +151%
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
NVIDIA GeForce MX250, i7-8565U
4748 Points ∼96% +142%
Lenovo Yoga C940-14IIL
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
4613 Points ∼94% +135%
Lenovo ThinkPad E14 Gen2-20T7S00W00
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000), R5 4500U
4392 Points ∼89% +124%
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
Intel UHD Graphics 620, i7-10610U
1965 Points ∼40%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel UHD Graphics 620, i7-10710U
1940 Points ∼39% -1%
HP Elitebook x360 1040 G5
Intel UHD Graphics 620, i7-8650U
1902 Points ∼39% -3%
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1855 Points ∼38% -6%
Lenovo ThinkPad T14s-20T00044GE
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1844 Points ∼37% -6%
Dell Latitude 7400 2-in-1
Intel UHD Graphics 620, i7-8665U
1778 Points ∼36% -10%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (1235 - 2006, n=227)
1742 Points ∼35% -11%
LG Gram 14T90N
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
1738 Points ∼35% -12%
3DMark 11 Performance
2206 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
9933 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1218 Punkte
3DMark Time Spy Score
486 Punkte
Hilfe
min. mittel hoch max.
Dota 2 Reborn (2015) 59.1 48.4 20.5 18.7 fps
X-Plane 11.11 (2018) 12 10.9 10.5 fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Während der Lüfter in unserem Latitude-7400-2-in-1-Testgerät uncharakteristisch träge war, zeigt der Lüfter in unserem Latitude 9410 2-in-1 ein normaleres Verhalten. Der Lüfter ist hier mit bis zu maximal 31,7 dB(A) während dem Surfen oder der Videowiedergabe kaum hörbar und pulsiert auch nicht störend. Obwohl der Geräuschpegel unter höheren Lasten wie zum Beispiel am Ende des 90-sekündigen Benchmarks 3DMark 06 auf fast 40 dB(A) steigt, sinkt er schnell zurück auf ein kaum wahrnehmbares Niveau, sobald die Systemlast wieder etwas niedriger ist.

Obwohl die Taktfrequenzen und die Temperatur wie im Stresstestabschnitt beschrieben unter Hochlast (Cinebench/Prime95) schwanken, bleibt die von den Lüftern erzeugte Geräuschkulisse konstant.

Die Kühllösung besteht aus einem einzelnen Lüfter mit einem Durchmesser von 35 bis 40 mm und einer Kupferheatpipe. Spulenfiepen oder Ähnliches können wir bei unserem Testgerät nicht feststellen.
Die Kühllösung besteht aus einem einzelnen Lüfter mit einem Durchmesser von 35 bis 40 mm und einer Kupferheatpipe. Spulenfiepen oder Ähnliches können wir bei unserem Testgerät nicht feststellen.
Der Lüfter bleibt bei alltäglichen Lasten fast lautlos und wird nur nach längeren Stressperioden hörbar
Der Lüfter bleibt bei alltäglichen Lasten fast lautlos und wird nur nach längeren Stressperioden hörbar
Lüfterprofil (Weiß: Hintergrund, Rot: Leerlauf, Blau: 3DMark 06, Grün: Prime95-+FurMark-Stress)
Lüfterprofil (Weiß: Hintergrund, Rot: Leerlauf, Blau: 3DMark 06, Grün: Prime95-+FurMark-Stress)
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
UHD Graphics 620, i7-10610U, Micron 2200S 512GB
Lenovo Yoga C940-14IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
LG Gram 14T90N
UHD Graphics 620, i7-10510U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
HP Elitebook x360 1040 G5
UHD Graphics 620, i7-8650U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Dell Latitude 7400 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-8665U, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
UHD Graphics 620, i5-10210U, Kingston RBUSNS8154P3512GJ1
Geräuschentwicklung
-1%
-5%
1%
6%
-1%
aus / Umgebung *
26.1
29.3
-12%
29
-11%
28.3
-8%
28.2
-8%
30.1
-15%
Idle min *
26.1
29.3
-12%
30
-15%
28.3
-8%
28.2
-8%
30.1
-15%
Idle avg *
26.1
29.3
-12%
30
-15%
28.3
-8%
28.2
-8%
30.1
-15%
Idle max *
26.1
29.3
-12%
30
-15%
28.3
-8%
28.3
-8%
30.1
-15%
Last avg *
39.9
33.3
17%
35.2
12%
32.6
18%
28.2
29%
30.1
25%
Last max *
44.7
33.3
26%
37
17%
36.6
18%
28.8
36%
32.02
28%

* ... kleinere Werte sind besser

Lautstärkediagramm

Idle
26.1 / 26.1 / 26.1 dB(A)
Last
39.9 / 44.7 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Earthworks M23R, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 26.1 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.132.335.236.62536.536.735.835.8312525.724.925.24024.724.123.824.4502022.220.322.16321.822.119.7208023.721.821.822.610024.320.120.122.512522.419.520.122.516021.417.516.623.420021.91716.623.525022.416.816.52531523.318.217.526.140024.61615.528.250027.215.115.231.263027.114.414.431.280027.513.913.730.8100026.713.713.731125025.913.613.730.7160027.313.613.632.2200029.813.413.833.3250029.413.613.733.5315030.51413.835.3400030.91413.836.1500028.113.813.934.4630024.813.81432800020.813.91428.1100001813.913.923.91250015.713.913.719.11600015.513.312.915.8SPL39.926.226.144.7N3.20.80.84.8median 24.8median 13.9median 13.9median 30.7Delta2.71.31.34.2hearing rangehide median Fan NoiseDell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G

Temperatur

Aufgrund der Position des Prozessors im Gehäuseinneren, sind die Oberflächentemperaturen auf der linken Seite des Laptops stets wärmer als auf der rechten. In diesem Bereich erreichen die heißesten Stellen satte 48 bis 56 °C, wie unsere Wärmebilder unten zeigen. Glücklicherweise sind sie jedoch weit genug von den vorderen Quadranten des Gehäuses und den meisten Tasten der Tastatur entfernt.

Abluftgitter hinten
Abluftgitter hinten
Netzteil nach einer Stunde unter Hochlast
Netzteil nach einer Stunde unter Hochlast
Max. Last
 48.4 °C40.2 °C28.4 °C 
 36 °C36.6 °C27 °C 
 32.2 °C27 °C26.2 °C 
Maximal: 48.4 °C
Durchschnitt: 33.6 °C
29.8 °C45 °C55.2 °C
27.6 °C36 °C40 °C
27.2 °C30.4 °C34.2 °C
Maximal: 55.2 °C
Durchschnitt: 36.2 °C
Netzteil (max.)  37.6 °C | Raumtemperatur 20.8 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Convertible v7 auf 30.3 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 48.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.3 °C (von 21.8 bis 55.7 °C für die Klasse Convertible v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 55.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 23.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.3 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 32.2 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.9 °C (-3.3 °C).
Leerlauf (oben)
Leerlauf (oben)
Leerlauf (unten)
Leerlauf (unten)
Volllast (oben)
Volllast (oben)
Volllast (unten)
Volllast (unten)

Stresstest

Wir stressen die CPU mithilfe von Prime95, was in den ersten paar Sekunden in Taktfrequenzen von ungefähr 3,6 GHz resultiert und kurz darauf in einer Kerntemperatur von 98 °C. Wie die Screenshots unten zeigen, stabilisieren sich die Taktfrequenzen anschließend im 3,0-bis-3,1-GHz-Bereich und schwanken nach ca. einer Minute zwischen 2,2 und 3,3 GHz, die Temperaturen liegen dann bei 79 bis 98 °C. Schwankende Taktfrequenzen sind im Laptopbereich eigentlich unüblich und die Taktfrequenzen und Temperaturen sind meistens konstant, allerdings hat Dell höhere, wenn auch nur temporäre Leistungsspitzen priorisiert.

Im Akkumodus ist die CPU-Leistung eingeschränkt. Ein 3DMark-11-Durchlauf liefert im Akkumodus Physik- und Grafikpunktzahlen von 7.118 bzw. 1.975 Punkten, im Netzbetrieb sind es 8.315 bzw. 1.965 Punkte.

Leerlauf
Leerlauf
Prime95-Stress
Prime95-Stress
Prime95-+FurMark-Stress
Prime95-+FurMark-Stress
CPU Clock (GHz) GPU Clock (MHz) Average CPU Temperature (°C)
System Idle -- -- 38
Prime95 Stress 2.2 - 3.2 -- 79 - 98
Prime95 + FurMark Stress 0.9 - 1.4 650 - 1050 74 - 92

Lautsprecher

Stereolautsprecher an der linken und rechten Kante des Chassis. Auf hohen Lautstärkestufen vibrieren die Handballenauflagen leicht
Stereolautsprecher an der linken und rechten Kante des Chassis. Auf hohen Lautstärkestufen vibrieren die Handballenauflagen leicht
Pink Noise bei maximaler Lautstärke. Relativ zum kleinen Format ist die Basswiedergabe ordentlich.
Pink Noise bei maximaler Lautstärke. Relativ zum kleinen Format ist die Basswiedergabe ordentlich.
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2035.732.335.72536.536.736.53127.525.727.54026.124.126.15027.322.227.3632222.122802321.82310026.420.126.412537.919.537.916053.217.553.220056.21756.225058.416.858.431561.218.261.240061.21661.250060.115.160.163063.914.463.98006713.967100070.813.770.8125070.413.670.416006913.669200066.713.466.7250061.513.661.5315063.51463.5400068.71468.7500071.313.871.3630071.413.871.4800073.413.973.41000067.613.967.61250056.113.956.11600056.713.356.7SPL80.826.280.8N50.60.850.6median 63.5median 13.9median 63.5Delta61.3635.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseDell Latitude 14 9410 2-in-1 P110GApple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 14.6% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 11% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 82% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 10%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 53%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 16% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 80% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Dells Latitude-Laptops waren schon immer sehr energieeffizient, was zum Teil auf die fehlenden, dedizierten GPU-Optionen zurückzuführen ist. Im Leerlauf auf dem Desktop werden auch auf der höchsten Helligkeitsstufe nur zwischen 2 und 5 W verbraucht.

Aufgrund des mitgelieferten 90-W-Netzteils (~13 x 6,8 x 2,2 cm) ist der Verbrauch unter Last für ein ULV-Subnotebook zum Teil überraschend hoch. Dagegen kommen bei den meisten Ultrabooks 45-W- oder 60-W-Netzteile zum Einsatz. Dass der Verbrauch unter extrem hohen Lasten wie zum Beispiel beim Ausführen von Prime95 auf bis zu 76 W ist gut, da es darauf hindeutet, dass der Prozessor mit höheren Turbo-Boost-Taktfrequenzen takten kann, wenn auch nur für kurze Zeit.

Relativ konstanter Verbrauch in 3DMark 06
Relativ konstanter Verbrauch in 3DMark 06
Prime95 bei der 10s-Marke initialisiert. Der Verbrauch springt zunächst auf 71 W, fällt nach wenigen Sekunden ab und schwankt dann zwischen ~26 und 51 W. Dieses Verhalten deckt sich mit unseren Beobachtungen zum Cinebench-Schleifentests oben.
Prime95 bei der 10s-Marke initialisiert. Der Verbrauch springt zunächst auf 71 W, fällt nach wenigen Sekunden ab und schwankt dann zwischen ~26 und 51 W. Dieses Verhalten deckt sich mit unseren Beobachtungen zum Cinebench-Schleifentests oben.
Prime95+FurMark bei der 10s-Marke initialisiert. Hier sieht man erneut, dass der Verbrauch zylisch schwankt.
Prime95+FurMark bei der 10s-Marke initialisiert. Hier sieht man erneut, dass der Verbrauch zylisch schwankt.
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.4 / 1.1 Watt
Idledarkmidlight 2.6 / 3.9 / 4.6 Watt
Last midlight 38.9 / 76.2 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
i7-10610U, UHD Graphics 620, Micron 2200S 512GB, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo Yoga C940-14IIL
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS LED, 1920x1080, 14
LG Gram 14T90N
i7-10510U, UHD Graphics 620, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ, IPS, 1920x1080, 14
HP Elitebook x360 1040 G5
i7-8650U, UHD Graphics 620, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS, 1920x1080, 14
Dell Latitude 7400 2-in-1
i7-8665U, UHD Graphics 620, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G, IPS, 1920x1080, 14
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
i5-10210U, UHD Graphics 620, Kingston RBUSNS8154P3512GJ1, IPS, 1920x1080, 14
Stromverbrauch
-40%
-9%
-37%
-3%
-42%
Idle min *
2.6
3.2
-23%
2.9
-12%
2.7
-4%
2.6
-0%
3.6
-38%
Idle avg *
3.9
7
-79%
5.8
-49%
6.5
-67%
4.3
-10%
7.5
-92%
Idle max *
4.6
8.9
-93%
6.2
-35%
11.5
-150%
5.5
-20%
9.4
-104%
Last avg *
38.9
47.6
-22%
32.9
15%
38.7
1%
32
18%
42
-8%
Last max *
76.2
63.1
17%
48.5
36%
50.5
34%
78.8
-3%
51
33%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Für ein 14-Zoll-Convertible ist die Akkukapazität mit 78 Wh hoch. Die gemessene, praxisnahe WLAN-Laufzeit von 19 Stunden vor dem automatischen Herunterfahren ist deutlich höher als bei den meisten anderen Subnotebooks. Eine alternative Konfiguration verfügt über einen kleineren 52-Wh-Akku und wiegt dadurch weniger.

Den leeren Laptop voll aufzuladen dauert ca. zwei Stunden.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
48h 12min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
19h 01min
Last (volle Helligkeit)
3h 22min
Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G
i7-10610U, UHD Graphics 620, 78 Wh
Lenovo Yoga C940-14IIL
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 60 Wh
LG Gram 14T90N
i7-10510U, UHD Graphics 620, 72 Wh
HP Elitebook x360 1040 G5
i7-8650U, UHD Graphics 620, 56 Wh
Dell Latitude 7400 2-in-1
i7-8665U, UHD Graphics 620, 78 Wh
Asus ZenBook Flip 14 UX463FA-AI039T
i5-10210U, UHD Graphics 620, 50 Wh
Akkulaufzeit
-56%
-30%
-31%
-36%
-60%
Idle
2892
1966
-32%
1673
-42%
WLAN
1141
636
-44%
751
-34%
623
-45%
732
-36%
461
-60%
Last
202
64
-68%
153
-24%
187
-7%

Pro

+ Lüfter bleiben unter niedrigen bis mittleren Lasten leise
+ komfortable Bedienung von Tastatur und ClickPad
+ sehr energieeffizient; hohe Akkulaufzeit
+ Näherungs- und IR-Sensor
+ universelles USB-C-Ladegerät
+ ausgezeichnete Verarbeitung
+ optional mit WAN

Contra

- leicht problematische DPC-Latenzen und keine perfekte 4K60-Videowiedergabe
- nur wenige Fortschritte gegenüber dem Latitude 7400 2-in-1
- etwas schwerer als die meisten 14-Zoll-Convertibles
- kein Wireless-Stift im Lieferumfang
- auf Intel-UHD-Grafik beschränkt
- Arbeitsspeicher nicht aufrüstbar
- keine Webcam-Abdeckung
- keine Ryzen-Konfigurationen

Fazit

Im Test: Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G. Testgerät zur Verfügung gestellt von Dell US
Im Test: Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G. Testgerät zur Verfügung gestellt von Dell US

Die gute Nachricht ist, dass das Latitude 9410 2-in-1 dem bereits sehr guten Vorgäner Latitude 7400 2-in-1 sehr ähnlich ist. Dell hat die Erfolgsformel nicht verändert und stattdessen kleinere Aktualisierungen bei der CPU und dem WLAN vorgenommen, um gegenüber dem HP EliteBook x360 und Lenovos Yoga-Convertible-Reihe konkurrenzfähig zu bleiben.

Die schlechte Nachricht ist, dass das Latitude 9410 2-in-1 dem bereits sehr guten Vorgäner Latitude 7400 2-in-1 sehr ähnlich ist. Das bringt Vor- und Nachteile mit sich, da man zum Beispiel auch das Latitude 7400 2-in-1 aus dem letzten Jahr kaufen kann und dann im Prinzip das gleiche Benutzererlebnis und die gleiche Leistung wie beim teureren Latitude 9410 2020 bekommt. Geringfügige Kompromisse wie das Fehlen einer anständigen Webcam, hellerer Displays und dedizierter GPU-Optionen, schmälern den guten Eindruck des großartigen, gerade einmal ein knappes Jahr alten Chassis-Designs nicht im Geringsten.

Man darf sich vom brandneuen Namen nicht täuschen lassen, denn das Latitude 9410 2-in-1 ist nur eine kleine Aktualisierung des bereits hervorragenden Latitude 7400 2-in-1. Obwohl die Konkurrenz teilweise hellere Displays bietet, ist es auch dieses Mal wieder eines der besten derzeit verfügbaren 14-Zoll-Convertibles fürs Büro.

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Dell Latitude 14 9410 2-in-1 P110G - 31.08.2020 v7
Allen Ngo

Gehäuse
89 / 98 → 90%
Tastatur
89%
Pointing Device
89%
Konnektivität
71 / 75 → 95%
Gewicht
69 / 20-75 → 89%
Akkulaufzeit
92%
Display
85%
Leistung Spiele
52 / 78 → 66%