Notebookcheck Logo

Test Eurocom Nightsky RX15 (Clevo PB51RF, Core i9, 4K OLED) Laptop

Entsperrter Core i9 mit OLED. Das Nightsky RX15 ist einer der wenigen 15,6-Zoll-Laptops, der sowohl schmale Displayränder als auch eine entsperrten Core i9-9980HK-CPU bietet. Dank der OLED-Option kann es außerdem mit dem Razer Blade 15, Alienware m15 und dem Gigabyte Aero 15, die ihrerseits mit OLED aufwarten, mithalten.
(Quelle: Eurocom)
(Quelle: Eurocom)

Im Gegensatz zu den größeren Modellen der Eurocom-Sky-Reihe, die ein Desktop-Ersatz sind, findet man in der Eurocom-Nightsky-Reihe eher klassische Gaming-Laptops mit gewohnten High-End-Merkmalen wie individueller RGB-Tastenbeleuchtung, schmalen Displayrändern und GeForce-RTX-Grafik. Unser heutiges Testgerät ist die Top-Konfiguration des 15,6-Zoll Nightsky RX15 und mit einer entsperrten Core i9-9980HK-CPU, einem 4K-UHD-OLED-Display und einer GeForce RTX 2070 Grafikkarte ausgestattet.

Das Chassis des Nightsky RX15 Clevo PB51RF ist mit dem des Nightsky Ti15 identisch, weshalb wir für weitere Informationen zur Anschlussausstattung, Wartung, Tastatur, den Lautsprechern und anderen physikalischen Merkmalen an dieser Stelle auf unseren bestehenden Test zum Nightsky Ti15 verweisen. In diesem Test werden wir uns stattdessen auf die Leistungsfähigkeit und das OLED-Display des Nightsky RX15 konzentrieren und diese jeweils mit dem Basismodell des Nightsky Ti15 vergleichen. Die direkte Konkurrenz in diesem Bereich besteht aus anderen mittelgroßen 15,6-Zoll-Gaming-Laptops wie dem Lenovo Legion Y740, Dell Alienware m15, Asus ROG GL531 und dem HP Omen 15.

Alle Konfigurationsmöglichkeiten und die jeweiligen Preise finden Sie auf der Produktseite zum Nightsky RX15 hier.

Weitere Eurocom-Tests:

Eurocom Nightsky RX15
Prozessor
Intel Core i9-9980HK 8 x 2.4 - 5 GHz, Coffee Lake-H
Grafikkarte
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile - 8 GB VRAM, Kerntakt: 1315 MHz, Speichertakt: 1750 MHz, GDDR6, 419.45, Optimus
Hauptspeicher
32 GB 
, Kingston, 1333.3 MHz, 15-17-17-35, DDR4-2666
Bildschirm
15.60 Zoll 16:9, 3840 x 2160 Pixel 282 PPI, Samsung SDCA029, OLED, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel HM370
Massenspeicher
Samsung SSD 970 Pro 512GB, 512 GB 
Soundkarte
Nvidia TU106 - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
5 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5 mm earphones, 3.5 mm microphone, Card Reader: SD reader, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000MBit/s), Killer Wi-Fi 6 AX1650x Wireless Network Adapter (200NGW) (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 29.9 x 359 x 258
Akku
62 Wh, 6-cell
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Primary Camera: 1 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo 2 W, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Control Center 3.0, 12 Monate Garantie
Gewicht
2.49 kg, Netzteil: 816 g
Preis
2700 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

(Quelle: Eurocom)
(Quelle: Eurocom)
386 mm 262 mm 38 mm 3.6 kg383 mm 260 mm 29.5 mm 2.5 kg359 mm 258 mm 29.9 mm 2.5 kg360 mm 263 mm 25 mm 2.4 kg360 mm 256 mm 23.4 mm 2.4 kg355 mm 235 mm 17.8 mm 2.2 kg297 mm 210 mm 1 mm 5.7 g

Ausstattung

(Quelle: Eurocom)
(Quelle: Eurocom)

SD-Kartenleser

SD Card Reader
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Eurocom Sky X4C
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
193.6 MB/s ∼100% +3%
Eurocom Nightsky RX15
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
187.9 MB/s ∼97%
HP Omen 15-dc1303ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
78.4 MB/s ∼40% -58%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
74.1 MB/s ∼38% -61%
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
26 MB/s ∼13% -86%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Eurocom Nightsky RX15
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
207.3 MB/s ∼100%
Eurocom Sky X4C
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
206.3 MB/s ∼100% 0%
HP Omen 15-dc1303ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
85.3 MB/s ∼41% -59%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
77.6 MB/s ∼37% -63%
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
32 MB/s ∼15% -85%

Kommunikation

Networking
iperf3 transmit AX12
Eurocom Nightsky RX15
Killer Wi-Fi 6 AX1650x Wireless Network Adapter (200NGW)
720 MBit/s ∼100%
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
Intel Wireless-AC 9560
692 MBit/s ∼96% -4%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
Realtek RTL8822BE Wireless LAN 802.11ac PCIe Adapter
638 MBit/s ∼89% -11%
Eurocom Sky X4C
Intel Wireless-AC 9260
611 MBit/s ∼85% -15%
HP Omen 15-dc1303ng
Intel Cannon Lake-H/S CNVi: WiFi
601 (562min - 639max) MBit/s ∼83% -17%
iperf3 receive AX12
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
Intel Wireless-AC 9560
691 MBit/s ∼100% 0%
Eurocom Nightsky RX15
Killer Wi-Fi 6 AX1650x Wireless Network Adapter (200NGW)
688 MBit/s ∼100%
HP Omen 15-dc1303ng
Intel Cannon Lake-H/S CNVi: WiFi
666 (597min - 686max) MBit/s ∼96% -3%
Eurocom Sky X4C
Intel Wireless-AC 9260
662 MBit/s ∼96% -4%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
Realtek RTL8822BE Wireless LAN 802.11ac PCIe Adapter
614 MBit/s ∼89% -11%

Wartung

Display

Das OLED-Display bietet gegenüber der IPS-Option innerhalb der Nightsky-Reihe einige Vor- und Nachteile. Einerseits ist es um 20 Prozent heller, die Farben sind satter, die Schwarztöne tiefdunkel, die native Auflösung ist höher und Ghosting ist fast nicht vorhanden. Außerdem wirken Texte und Bilder auf dem verspiegelten Display besonders im Vergleich zu matten 4K-UHD-IPS-Panels klarer. Das Ergebnis ist eine Bildqualität, die sichtbar höher ist als bei den besten IPS-Panels aktueller 15,6-Zoll-Laptops. Diesen Unterschied erkennt man sogar mit dem bloßen Auge.

Ein großer Nachteil aktueller OLED-Laptops ist, dass die Panels auf eine Bildwiederholrate von nur 60 Hz limitiert sind. Dadurch wirken die neuesten 144-Hz- und 240-Hz-IPS-Panels vor allem in schnellen Spielen flüssiger, außerdem reagieren sie schneller.

Erwähnenswert ist auch, dass Samsung auf dem Massenmarkt zur Zeit der einzige Hersteller von 4K-UHD-OLED-Panels für 15,6-Zoll-Laptops ist. Daher findet man den gleichen Samsung-SDCA029-Controller bzw. das gleiche Panel auch beim XPS 15 7590, Gigabyte Aero 15, Alienware m15 und dem Razer Blade 15, wodurch die Displays dieser Laptops ähnliche Charakteristika besitzen.

Verspiegeltes Display ohne Edge-to-Edge-Glas
Verspiegeltes Display ohne Edge-to-Edge-Glas
Das OLED-Display ist heller und besitzt sattere Farben als die IPS-SKU
Das OLED-Display ist heller und besitzt sattere Farben als die IPS-SKU
Keine Lichthöfe
Keine Lichthöfe
OLED-Subpixel
OLED-Subpixel
390
cd/m²
417.8
cd/m²
419.3
cd/m²
377.3
cd/m²
414.9
cd/m²
411.6
cd/m²
371.8
cd/m²
420.7
cd/m²
415.1
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Samsung SDCA029
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 420.7 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 404.3 cd/m² Minimum: 3.71 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 414.9 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 7.58 | 0.59-29.43 Ø5.2
ΔE Greyscale 2.9 | 0.57-98 Ø5.5
100% sRGB (Argyll 1.6.3 3D)
88.2% AdobeRGB 1998 (Argyll 1.6.3 3D)
99.1% AdobeRGB 1998 (Argyll 2.2.0 3D)
100% sRGB (Argyll 2.2.0 3D)
99.9% Display P3 (Argyll 2.2.0 3D)
Gamma: 2.05
Eurocom Nightsky RX15
Samsung SDCA029, OLED, 15.60, 3840x2160
Eurocom Nightsky Ti15
AU Optronics B156HAN, IPS, 15.60, 1920x1080
Eurocom Sky X4C
ID: SHP142A, Name: LQ156D1JX01B, IPS, 15.60, 3840x2160
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
Samsung 156WR04, SDCA029, OLED, 15.60, 3840x2160
HP Omen 15-dc1303ng
LG Philips LGD05C0, IPS, 15.60, 1920x1080
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
CMN N156HHE-GA1 (CMN15F4), TN, 15.60, 1920x1080
Display
-26%
-23%
-6%
-26%
-8%
Display P3 Coverage
99.9
65.2
-35%
65.1
-35%
88.1
-12%
63.8
-36%
90
-10%
sRGB Coverage
100
90.9
-9%
96.5
-3%
99.6
0%
93.4
-7%
100
0%
AdobeRGB 1998 Coverage
99.1
66.3
-33%
67.2
-32%
91.8
-7%
65
-34%
86
-13%
Response Times
-385%
-299%
4%
-403%
13783%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
2.4 ?(1.2, 1.2)
14.4 ?(7.2, 7.2)
-500%
33.6 ?(19.6, 14)
-1300%
2.3 ?(1.1, 1.2)
4%
14 ?(7, 7)
-483%
24.4 ?(14.4, 10)
-917%
Response Time Black / White *
2.6 ?(1.3, 1.3)
9.6 ?(5.2, 4.4)
-269%
33.2 ?(21.2, 12)
-1177%
2.4 ?(1.1, 1.3)
8%
11 ?(7, 4)
-323%
15.8 ?(13.8, 2)
-508%
PWM Frequency
59.5 ?(100)
1000 ?(20)
1581%
59.5 ?(100)
0%
25510 ?(19)
42774%
Bildschirm
-3%
-13%
6%
6%
-11%
Helligkeit Bildmitte
414.9
331
-20%
324.7
-22%
421.2
2%
316
-24%
292
-30%
Brightness
404
327
-19%
318
-21%
417
3%
295
-27%
258
-36%
Brightness Distribution
88
83
-6%
81
-8%
94
7%
84
-5%
81
-8%
Schwarzwert *
0.35
0.26
0.42
0.23
Delta E Colorchecker *
7.58
4.22
44%
4.67
38%
6.06
20%
2.7
64%
5.82
23%
Colorchecker dE 2000 max. *
14.85
6.95
53%
8.16
45%
11.89
20%
5.65
62%
9.05
39%
Delta E Graustufen *
2.9
3.9
-34%
5.9
-103%
2.8
3%
2.35
19%
4.61
-59%
Gamma
2.05 107%
2.26 97%
2.14 103%
2.15 102%
2.41 91%
2.65 83%
CCT
6538 99%
7392 88%
7176 91%
6235 104%
6904 94%
6950 94%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
88.2
59
-33%
61.1
-31%
81
-8%
60
-32%
76
-14%
Color Space (Percent of sRGB)
100
90.5
-9%
96.1
-4%
99.6
0%
93
-7%
100
0%
Kontrast
946
1249
752
1270
Colorchecker dE 2000 calibrated *
3.27
1.58
2.82
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-138% / -67%
-112% / -77%
1% / 3%
-141% / -64%
4588% / 2946%

* ... kleinere Werte sind besser

Wie viele 15,6-Zoll-OLED-Laptops, die mit diesem Samsung-Panel ausgestattet sind, wird auch das Eurocom mit 100-prozentiger DCI-P3-Farbraumabdeckung beworben. Unsere unabhängigen Messungen zeigen eine 88-prozentige dreidimensionale Abdeckung des AdobeRGB-Standards. Da der DCI-P3-Farbraum größer als der AdobeRGB-Farbraum ist, überdeckt ein Großteil des Farbraums AdobeRGB also nicht.

vs. sRGB
vs. sRGB
vs. AdobeRGB
vs. AdobeRGB
Graustufen vor der Kalibrierung
Graustufen vor der Kalibrierung
Graustufen nach der Kalibrierung
Graustufen nach der Kalibrierung
Sättigungswerte gegenüber sRGB
Sättigungswerte gegenüber sRGB
ColorChecker gegenüber sRGB
ColorChecker gegenüber sRGB

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
2.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 1.3 ms steigend
↘ 1.3 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.4 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 4 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (22.7 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
2.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 1.2 ms steigend
↘ 1.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.25 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 3 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (35.8 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 59.5 Hz ≤ 100 % Helligkeit

Das Display flackert mit 59.5 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 100 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 59.5 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 19480 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

Ein ähnliches helligkeitsabhängiges PWM-Verhalten wie beim XPS 15 7590 OLED und dem Razer Blade 15 OLED konnten wir auch beim Nightsky RX15 OLED feststellen. Bei einer Helligkeit von 49 Prozent und mehr liegt die Frequenz zwar noch konstant bei 59,52 Hz, bei Helligkeitsstufen von 48 Prozent und weniger erhöht sie sich jedoch schlagartig auf 235,8 Hz. Dieses Verhalten zeigt sich bei Laptops mit IPS-Panels nicht.

Pulsweitenmodulation bei einer Helligkeit von 49 Prozent und mehr
Pulsweitenmodulation bei einer Helligkeit von 49 Prozent und mehr
Die Frequenz verändert sich bei einer Helligkeit von 48 Prozent und weniger
Die Frequenz verändert sich bei einer Helligkeit von 48 Prozent und weniger

Die Lesbarkeit im Freien ist im Schatten besser als beim matten IPS-Panel des Nightsky Ti15. Aufgrund des stärker reflektierenden OLED-Displays ist die Lesbarkeit im Freien an sonnigen und bewölkten Tagen hingegen weder besser noch schlechter als beim zuvor erwähnten Nightsky Ti15. Die großen Blickwinkel sind mit denen des Dell XPS 15 7590 identisch.

Ärgerlicherweise sinkt die Helligkeit nach dem Aufwachen aus dem Schlafmodus gelegentlich automatisch auf ihr Minimum. Sie muss dann jedes Mal wieder manuell angepasst werden.

Im Freien an einem bewölkten Tag
Im Freien an einem bewölkten Tag
Im Freien im Schatten
Im Freien im Schatten
Im Freien an einem bewölkten Tag
Im Freien an einem bewölkten Tag
Große Blickwinkel und Regenbogenstreifen, die nur beim Betrachten von extrem steilen Winkeln auftreten
Große Blickwinkel und Regenbogenstreifen, die nur beim Betrachten von extrem steilen Winkeln auftreten

Leistung

Keine DPC-Latenzprobleme
Keine DPC-Latenzprobleme

Das Nightsky RX15 ist einer der wenigen 15,6-Zoll-Laptops, die mit einem entsperrten Core i9-9980HK bestückt werden können. Obwohl es damit über einen der derzeit schnellsten mobilen Coffe Lake-H-CPUs verfügt, ist bei der Grafikkartenkonfiguration maximal die GeForce RTX 2070 und nicht etwa eine RTX 2080 möglich.

LatencyMon zeigt bei dem Clevo-System erwartungsgemäß keine DPC-Latenzprobleme. Bei Laptops von größeren Herstellern wie Dell, HP, etc. ist tendenziell eher mit ungewünschter Hintergrundaktivität und Bloatware zu rechnen.

Prozessor

Der Core i9-9980HK ist zweifellos schnell, allerdings hinterlässt der hohe Leistungsabfall, der auf den maximalen Turbo Boost folgt, einen bitteren Nachgeschmack. Wie das Diagramm zu unserem CineBench-R15-Multi-Thread-Schleifentest unten zeigt, fällt die CPU-Leistung nach den ersten zwei Durchläufen um 18 Prozent und erholt sich auch nicht mehr. Auch unter Berücksichtigung des Drosselns bleibt die Leistung jedoch immer noch deutlich höher als beim Core i7-9750H und dem Core i9-9980HK im Nightsky Ti15 bzw. Dell XPS 15 7590.

Einige Laptops, die mit dem "langsameren" Core i9-9880H ausgestattet sind, wie zum Beispiel das MSI GE75 9SG, können in der Praxis schneller sein, wenn sie ihre Turbo-Boost-Taktfrequenzen unter Last für längere Zeiträume aufrechterhalten können.

Weitere technische Informationen und Benchmarks finden Sie auf unserer Seite zum Core i9-9980HK.

CineBench R15
CineBench R15
CineBench R20
CineBench R20
095190285380475570665760855950104511401235133014251520161517101805Tooltip
Eurocom Nightsky RX15 GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9980HK, Samsung SSD 970 Pro 512GB; CPU Multi 64Bit: Ø1490 (1469.51-1815.95)
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650 GeForce GTX 1650 Mobile, i9-9980HK, Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02; CPU Multi 64Bit: Ø1314 (1090.6-1600.38)
MSI GE75 9SG GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9880H, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR; CPU Multi 64Bit: Ø1619 (1602.44-1728.31)
Alienware m15 P79F GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-8750H, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G; CPU Multi 64Bit: Ø1123 (1106.07-1188.78)
Eurocom Nightsky Ti15 GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB; CPU Multi 64Bit: Ø1072 (1059.41-1260.12)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
AMD Radeon RX Vega 64
AMD Ryzen 9 3900X
209 Points ∼64% +3%
Schenker XMG Ultra 15 Turing
Intel Core i7-9700K
203 Points ∼62% 0%
Medion Erazer X15805
Intel Core i9-8950HK
203 Points ∼62% 0%
Eurocom Nightsky RX15
Intel Core i9-9980HK
202 Points ∼62%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (181 - 215, n=13)
198.8 Points ∼61% -2%
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H
189 Points ∼58% -6%
HP Omen 15-dc1020ng
Intel Core i5-9300H
171 Points ∼52% -15%
Schenker Key 16
Intel Core i7-8750H
171 Points ∼52% -15%
Eurocom Nightsky Ti15
Intel Core i7-9750H
171 Points ∼52% -15%
CPU Multi 64Bit
AMD Radeon RX Vega 64
AMD Ryzen 9 3900X
3049 Points ∼31% +67%
Eurocom Nightsky RX15
Intel Core i9-9980HK
1821 Points ∼19%
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H
1721 Points ∼18% -5%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (1327 - 1930, n=14)
1656 Points ∼17% -9%
Schenker XMG Ultra 15 Turing
Intel Core i7-9700K
1465 Points ∼15% -20%
Eurocom Nightsky Ti15
Intel Core i7-9750H
1288 Points ∼13% -29%
Medion Erazer X15805
Intel Core i9-8950HK
1217 Points ∼13% -33%
Schenker Key 16
Intel Core i7-8750H
1116 Points ∼11% -39%
HP Omen 15-dc1020ng
Intel Core i5-9300H
769 Points ∼8% -58%
Cinebench R20
CPU (Single Core)
AMD Radeon RX Vega 64
AMD Ryzen 9 3900X
514 Points ∼59% +7%
Medion Erazer X15805
Intel Core i9-8950HK
498 Points ∼57% +4%
Eurocom Nightsky RX15
Intel Core i9-9980HK
479 Points ∼55%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (431 - 505, n=10)
471 Points ∼54% -2%
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H
441 Points ∼51% -8%
HP Omen 15-dc1020ng
Intel Core i5-9300H
419 Points ∼48% -13%
Schenker Key 16
Intel Core i7-8750H
416 Points ∼48% -13%
Eurocom Nightsky Ti15
Intel Core i7-9750H
416 Points ∼48% -13%
CPU (Multi Core)
AMD Radeon RX Vega 64
AMD Ryzen 9 3900X
6910 Points ∼29% +82%
Eurocom Nightsky RX15
Intel Core i9-9980HK
3795 Points ∼16%
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H
3712 Points ∼16% -2%
Durchschnittliche Intel Core i9-9980HK
  (2974 - 4150, n=10)
3530 Points ∼15% -7%
Medion Erazer X15805
Intel Core i9-8950HK
2924 Points ∼12% -23%
Eurocom Nightsky Ti15
Intel Core i7-9750H
2622 Points ∼11% -31%
Schenker Key 16
Intel Core i7-8750H
2333 Points ∼10% -39%
HP Omen 15-dc1020ng
Intel Core i5-9300H
1723 Points ∼7% -55%
Cinebench R10 Shading 32Bit
3561
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
45527
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
7877
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
202 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1821 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
152.2 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe

System Performance

In den PCMark-Benchmarks liegt das System konstant über dem Nightsky Ti15; vor allem bei der Erstellung von digitalen Inhalten zeigt sich der Leistungsvorsprung der RTX 2070 gegenüber der GTX 1660 Ti. 

PCMark 10 Standard
PCMark 10 Standard
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 10
Score
Eurocom Sky X4C
GeForce GTX 1080 Mobile, i7-8700K, Samsung SSD 960 Pro 1TB m.2 NVMe
6620 Points ∼65% +5%
Eurocom Nightsky RX15
GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9980HK, Samsung SSD 970 Pro 512GB
6283 Points ∼62%
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
GeForce RTX 2080 Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5839 Points ∼58% -7%
Eurocom Nightsky Ti15
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB
5814 Points ∼57% -7%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
5583 Points ∼55% -11%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
GeForce GTX 1650 Mobile, i9-9980HK, Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
5469 Points ∼54% -13%
Essentials
Eurocom Nightsky Ti15
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB
10098 Points ∼78% +6%
Eurocom Sky X4C
GeForce GTX 1080 Mobile, i7-8700K, Samsung SSD 960 Pro 1TB m.2 NVMe
10064 Points ∼78% +6%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
GeForce GTX 1650 Mobile, i9-9980HK, Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
9701 Points ∼75% +2%
Eurocom Nightsky RX15
GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9980HK, Samsung SSD 970 Pro 512GB
9518 Points ∼73%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
9450 Points ∼73% -1%
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
GeForce RTX 2080 Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
9109 Points ∼70% -4%
Productivity
Eurocom Sky X4C
GeForce GTX 1080 Mobile, i7-8700K, Samsung SSD 960 Pro 1TB m.2 NVMe
8745 Points ∼69% +7%
Eurocom Nightsky RX15
GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9980HK, Samsung SSD 970 Pro 512GB
8209 Points ∼65%
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
GeForce RTX 2080 Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
8200 Points ∼65% 0%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
7687 Points ∼61% -6%
Eurocom Nightsky Ti15
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB
7671 Points ∼61% -7%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
GeForce GTX 1650 Mobile, i9-9980HK, Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
7494 Points ∼59% -9%
Digital Content Creation
Eurocom Sky X4C
GeForce GTX 1080 Mobile, i7-8700K, Samsung SSD 960 Pro 1TB m.2 NVMe
8949 Points ∼10% +4%
Eurocom Nightsky RX15
GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9980HK, Samsung SSD 970 Pro 512GB
8617 Points ∼9%
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
GeForce RTX 2080 Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
7236 Points ∼8% -16%
Eurocom Nightsky Ti15
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB
6886 Points ∼8% -20%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
6502 Points ∼7% -25%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
GeForce GTX 1650 Mobile, i9-9980HK, Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
6110 Points ∼7% -29%
PCMark 8
Home Score Accelerated v2
Eurocom Sky X4C
GeForce GTX 1080 Mobile, i7-8700K, Samsung SSD 960 Pro 1TB m.2 NVMe
5225 Points ∼78% +39%
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
GeForce RTX 2080 Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4380 Points ∼66% +17%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
4362 Points ∼66% +16%
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
GeForce GTX 1070 Mobile, i7-8750H, Samsung SSD PM871a MZNLN256HMHQ
4271 Points ∼64% +14%
Eurocom Nightsky Ti15
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB
4240 Points ∼64% +13%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
GeForce GTX 1650 Mobile, i9-9980HK, Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
3799 Points ∼57% +1%
Eurocom Nightsky RX15
GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9980HK, Samsung SSD 970 Pro 512GB
3758 Points ∼56%
Work Score Accelerated v2
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
GeForce RTX 2080 Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5749 Points ∼81% +23%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
5608 Points ∼79% +20%
Eurocom Nightsky Ti15
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB
5497 Points ∼77% +18%
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
GeForce GTX 1070 Mobile, i7-8750H, Samsung SSD PM871a MZNLN256HMHQ
5210 Points ∼73% +11%
Eurocom Sky X4C
GeForce GTX 1080 Mobile, i7-8700K, Samsung SSD 960 Pro 1TB m.2 NVMe
5181 Points ∼73% +11%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
GeForce GTX 1650 Mobile, i9-9980HK, Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
4762 Points ∼67% +2%
Eurocom Nightsky RX15
GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9980HK, Samsung SSD 970 Pro 512GB
4677 Points ∼66%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3758 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4677 Punkte
PCMark 10 Score
6283 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

AS SSD
AS SSD
CDM 5.5
CDM 5.5
Eurocom Nightsky RX15
Samsung SSD 970 Pro 512GB
Eurocom Sky X4C
Samsung SSD 960 Pro 1TB m.2 NVMe
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
Samsung SSD PM871a MZNLN256HMHQ
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
AS SSD
13%
6%
-44%
8%
Seq Read
2352
2541
8%
1832
-22%
512
-78%
1723
-27%
Seq Write
2184
1989
-9%
1864
-15%
462.8
-79%
1386
-37%
4K Read
28.65
44.83
56%
52.1
82%
32.36
13%
43.25
51%
4K Write
61.3
129.6
111%
108.3
77%
68.6
12%
98.3
60%
4K-64 Read
1317
1646
25%
1159
-12%
348.6
-74%
1078
-18%
4K-64 Write
2156
1375
-36%
1807
-16%
294.3
-86%
1456
-32%
Access Time Read *
0.101
0.032
68%
0.05
50%
0.101
-0%
0.05
50%
Access Time Write *
0.09
0.03
67%
0.034
62%
0.051
43%
0.039
57%
Score Read
1581
1945
23%
1394
-12%
432
-73%
1294
-18%
Score Write
2435
1703
-30%
2102
-14%
409
-83%
1693
-30%
Score Total
4813
4615
-4%
4221
-12%
1071
-78%
3638
-24%
Copy ISO MB/s
2705
1908
-29%
2083
-23%
3182
18%
Copy Program MB/s
666
467.2
-30%
496.5
-25%
984
48%
Copy Game MB/s
1583
1055
-33%
977
-38%
1824
15%

* ... kleinere Werte sind besser

Samsung SSD 970 Pro 512GB
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3539 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 2324 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 594 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 482.5 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1932 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1938 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 60.5 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 153 MB/s

Grafikkarte

Die Leistung der mobilen GeForce RTX 2070 entspricht relativ zu anderen Gaming-Laptops mit der gleichen GPU exakt unseren Erwartungen. Nutzer können mit einem Leistungsniveau rechnen, das in etwa 15 bis 20 Prozent unter dem der Desktopvariante der GeForce RTX 2070 liegt. Der theoretische Leistungsvorsprung unseres Testgeräts gegenüber der Nightsky-Ti15-SKU mit GTX 1660 Ti liegt bei ca. 36 Prozent. Hier ist mehr als genug Leistung vorhanden, um alle Titel in 1080p60 und mit maximalen bzw. fast maximalen Details spielen zu können. 4K-Gaming ist ebenfalls möglich, allerdings müssen die meisten Grafikeinstellungen dann auf niedrig oder niedrig-mittel reduziert werden.

Weitere technische Informationen und Benchmarkvergleiche finden Sie auf unserer Seite zur mobilen GeForce RTX 2070.

3DMark 11
3DMark 11
Fire Strike
Fire Strike
Fire Strike Ultra
Fire Strike Ultra
Time Spy
Time Spy
Port Royal
Port Royal
3DMark DLSS 4K
3DMark DLSS 4K
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
MSI GE75 9SG
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9880H
24623 Points ∼34% +21%
Asus ROG Strix RTX 2070 OC
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop), R7 2700X
23373 Points ∼32% +14%
AMD Radeon RX Vega 64
AMD Radeon RX Vega 64, R9 3900X
22350 Points ∼31% +9%
Eurocom Sky X4C
NVIDIA GeForce GTX 1080 Mobile, i7-8700K
20909 Points ∼29% +2%
Schenker XMG Ultra 15 Turing
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9700K
20759 Points ∼29% +2%
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q, i7-9750H
20718 Points ∼29% +1%
Eurocom Nightsky RX15
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9980HK
20434 Points ∼28%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
  (18169 - 21138, n=19)
20123 Points ∼28% -2%
Alienware m15 P79F
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-8750H
18443 Points ∼25% -10%
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile, i7-8750H
17720 Points ∼24% -13%
Eurocom Nightsky Ti15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
15343 Points ∼21% -25%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H
12903 Points ∼18% -37%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i9-9980HK
8532 Points ∼12% -58%
2560x1440 Time Spy Graphics
MSI GE75 9SG
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9880H
9754 Points ∼26% +26%
Asus ROG Strix RTX 2070 OC
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop), R7 2700X
9364 Points ∼25% +21%
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q, i7-9750H
7840 Points ∼21% +1%
Schenker XMG Ultra 15 Turing
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9700K
7815 Points ∼21% +1%
Eurocom Nightsky RX15
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9980HK
7754 Points ∼21%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
  (7006 - 8028, n=18)
7651 Points ∼21% -1%
Alienware m15 P79F
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-8750H
7105 Points ∼19% -8%
AMD Radeon RX Vega 64
AMD Radeon RX Vega 64, R9 3900X
7089 Points ∼19% -9%
Eurocom Nightsky Ti15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
5699 Points ∼15% -27%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H
4925 Points ∼13% -36%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i9-9980HK
3353 Points ∼9% -57%
2560x1440 Port Royal Graphics
MSI GE75 9SG
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9880H
5538 Points ∼22% +30%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
  (3958 - 4627, n=13)
4294 Points ∼17% +1%
Eurocom Nightsky RX15
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9980HK
4265 Points ∼17%
Schenker XMG Ultra 15 Turing
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9700K
4155 Points ∼16% -3%
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q, i7-9750H
4032 Points ∼16% -5%
Alienware m15 P79F
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-8750H
3896 Points ∼15% -9%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H
1294 Points ∼5% -70%
3DMark 11
1280x720 Performance GPU
MSI GE75 9SG
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9880H
34050 Points ∼32% +28%
Asus ROG Strix RTX 2070 OC
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop), R7 2700X
31595 Points ∼29% +19%
AMD Radeon RX Vega 64
AMD Radeon RX Vega 64, R9 3900X
31252 Points ∼29% +18%
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q, i7-9750H
27762 Points ∼26% +4%
Schenker XMG Ultra 15 Turing
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9700K
26975 Points ∼25% +1%
Eurocom Sky X4C
NVIDIA GeForce GTX 1080 Mobile, i7-8700K
26912 Points ∼25% +1%
Eurocom Nightsky RX15
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9980HK
26582 Points ∼25%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
  (23335 - 27298, n=21)
25775 Points ∼24% -3%
Alienware m15 P79F
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-8750H
23819 Points ∼22% -10%
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile, i7-8750H
23061 Points ∼21% -13%
Eurocom Nightsky Ti15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
20784 Points ∼19% -22%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H
17264 Points ∼16% -35%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i9-9980HK
12388 Points ∼11% -53%
1280x720 Performance Combined
AMD Radeon RX Vega 64
AMD Radeon RX Vega 64, R9 3900X
16551 Points ∼54% +2%
MSI GE75 9SG
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9880H
16523 Points ∼54% +2%
Eurocom Nightsky RX15
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9980HK
16253 Points ∼53%
Schenker XMG Ultra 15 Turing
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, i7-9700K
15617 Points ∼51% -4%
Asus ROG Strix RTX 2070 OC
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop), R7 2700X
13950 Points ∼45% -14%
Eurocom Sky X4C
NVIDIA GeForce GTX 1080 Mobile, i7-8700K
13928 Points ∼45% -14%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
  (8716 - 16364, n=21)
12534 Points ∼41% -23%
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q, i7-9750H
12460 Points ∼41% -23%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-9750H
12431 Points ∼41% -24%
Eurocom Nightsky Ti15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
12421 Points ∼41% -24%
Alienware m15 P79F
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-8750H
11573 Points ∼38% -29%
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile, i7-8750H
11168 Points ∼36% -31%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i9-9980HK
8801 Points ∼29% -46%
3DMark 11 Performance
23371 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
40808 Punkte
3DMark Fire Strike Score
18283 Punkte
3DMark Time Spy Score
7968 Punkte
Hilfe
The Witcher 3 - 1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile
95.3 fps ∼100% +18%
Asus ROG Strix RTX 2070 OC
AMD Ryzen 7 2700X, NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop)
87 (72min - 100max) fps ∼91% +8%
Eurocom Nightsky RX15
Intel Core i9-9980HK, NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
80.6 fps ∼85%
Origin PC EVO16-S i7-9750H RTX 2080 Max-Q
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q
77.6 fps ∼81% -4%
AMD Radeon RX Vega 64
AMD Ryzen 9 3900X, AMD Radeon RX Vega 64
76 (67min - 84max) fps ∼80% -6%
Eurocom Sky X4C
Intel Core i7-8700K, NVIDIA GeForce GTX 1080 Mobile
75.3 fps ∼79% -7%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
  (64 - 82.1, n=21)
74.3 fps ∼78% -8%
Alienware m15 P79F
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
64.4 fps ∼68% -20%
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1070 Mobile
60.6 fps ∼64% -25%
Eurocom Nightsky Ti15
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
60.5 fps ∼63% -25%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
53.1 fps ∼56% -34%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
Intel Core i9-9980HK, NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile
36 fps ∼38% -55%
Shadow of the Tomb Raider - 1920x1080 Highest Preset AA:T
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile
109 fps ∼100% +12%
Asus ROG Strix RTX 2070 OC
AMD Ryzen 7 2700X, NVIDIA GeForce RTX 2070 (Desktop)
101 fps ∼93% +4%
Eurocom Nightsky RX15
Intel Core i9-9980HK, NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
97 fps ∼89%
Origin PC EVO16-S i7-9750H RTX 2080 Max-Q
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q
94 fps ∼86% -3%
AMD Radeon RX Vega 64
AMD Ryzen 9 3900X, AMD Radeon RX Vega 64
91 fps ∼83% -6%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile
  (74.2 - 97, n=11)
88.7 fps ∼81% -9%
Alienware m15 P79F
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
84 fps ∼77% -13%
Eurocom Nightsky Ti15
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
73 fps ∼67% -25%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
Intel Core i9-9980HK, NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile
34 fps ∼31% -65%
051015202530354045505560657075Tooltip
Eurocom Nightsky RX15 GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9980HK, Samsung SSD 970 Pro 512GB; FPS: Ø71.4 (65-79)
min. mittel hoch max.4K
BioShock Infinite (2013) 391.4 345.6 320.2 181.3
The Witcher 3 (2015) 329.3 244.8 155.8 80.6 57.4
Shadow of the Tomb Raider (2018) 160 114 107 97 34

Emissionen

Geräuschemissionen

Der von den Lüftern erzeugte Geräuschpegel ist im Gaming-Betrieb mit dem des Nightsky Ti15 identisch, was bedeutet, dass man hier eine höhere Grafikleistung bekommt, ohne dabei eine höhere Lautstärke in Kauf nehmen zu müssen. Unter Last erhöhen die Lüfter ihre Geschwindigkeit jedoch rascher und werden dadurch schneller laut. Mit 53,7 dB(A) ist das Eurocom auch für einen Gaming-Laptop lauter, als wir es uns wünschen würden.

Wir empfehlen außerhalb des Gaming-Betriebs den Modus "Quiet", um ein Pulsieren der Lüfter zu vermeiden. In diesem Modus liegen die Lüftergeräusche bei maximal 33,4 dB(A).

Eurocom Nightsky RX15
GeForce RTX 2070 Mobile, i9-9980HK, Samsung SSD 970 Pro 512GB
Eurocom Sky X4C
GeForce GTX 1080 Mobile, i7-8700K, Samsung SSD 960 Pro 1TB m.2 NVMe
HP Omen 15-dc1303ng
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-8750H, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
GeForce RTX 2080 Max-Q, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
GeForce GTX 1070 Mobile, i7-8750H, Samsung SSD PM871a MZNLN256HMHQ
Eurocom Nightsky Ti15
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
GeForce GTX 1650 Mobile, i9-9980HK, Toshiba XG6 KXG60ZNV1T02
Geräuschentwicklung
4%
-2%
11%
-5%
3%
7%
aus / Umgebung *
28.2
28.6
-1%
30.5
-8%
28.3
-0%
30
-6%
28.4
-1%
28.2
-0%
Idle min *
28.2
28.6
-1%
32.8
-16%
28.8
-2%
30
-6%
28.6
-1%
28.2
-0%
Idle avg *
28.2
28.6
-1%
32.8
-16%
28.8
-2%
35
-24%
28.6
-1%
28.2
-0%
Idle max *
31.7
31.1
2%
32.8
-3%
29
9%
36
-14%
28.6
10%
30.4
4%
Last avg *
53.7
42.2
21%
42.5
21%
33.5
38%
42
22%
47.8
11%
43.8
18%
Witcher 3 ultra *
53.7
53.8
-0%
45
16%
54
-1%
53.7
-0%
47.2
12%
Last max *
53.7
50
7%
47.5
12%
45.2
16%
56
-4%
53.7
-0%
47.2
12%

* ... kleinere Werte sind besser

Lautstärkediagramm

Idle
28.2 / 28.2 / 31.7 dB(A)
HDD
0 dB(A)
Last
53.7 / 53.7 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 28.2 dB(A)

Temperatur

Vier Abluftgitter
Vier Abluftgitter

Die Oberflächentemperaturen sind mit denen des Nightsky Ti15 fast identisch. Wie wir im nächsten Paragraph sehen werden, liegen die Oberflächentemperaturen bei maximaler Auslastung jedoch sogar etwas unter den von uns erwarteten Werten. Die WASD-Tasten, der Ziffernblock und die Handballenauflagen bleiben unabhängig von der Systemlast kühl, allerdings sollte man sicherstellen, dass keiner der vielen seitlichen und unteren Belüftungsschlitze blockiert ist.

Leerlauf (oben)
Leerlauf (oben)
Leerlauf (unten)
Leerlauf (unten)
The-Witcher-3-Stress (oben)
The-Witcher-3-Stress (oben)
The-Witcher-3-Stress (unten)
The-Witcher-3-Stress (unten)
Prime95-+FurMark-Stress (oben)
Prime95-+FurMark-Stress (oben)
Prime95-+FurMark-Stress (unten)
Prime95-+FurMark-Stress (unten)
Max. Last
 39.2 °C39.4 °C34.2 °C 
 35 °C40.2 °C39.4 °C 
 27.4 °C29.4 °C28.8 °C 
Maximal: 40.2 °C
Durchschnitt: 34.8 °C
37.8 °C39.4 °C35.8 °C
41.2 °C53 °C38.4 °C
28.2 °C30 °C26.8 °C
Maximal: 53 °C
Durchschnitt: 36.7 °C
Netzteil (max.)  49 °C | Raumtemperatur 21.8 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Gaming v7 auf 33.8 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 40.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 40.4 °C (von 21.2 bis 68.8 °C für die Klasse Gaming v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 53 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 43.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.8 °C.
(±) Beim längeren Spielen von The Witcher 3 erhitzt sich das Gerät durchschnittlich auf 34.9 °C. Der Durchschnitt der Klasse ist derzeit 33.8 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 29.4 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29 °C (-0.4 °C).

Stresstest

Um es auf potenzielles Drosseln und mögliche Stabilitätsprobleme zu testen, lasten wir das System aus. Bei der Ausführung von Prime95 taktet die CPU ungefähr eine Minute lang mit bis zu 4,2 GHz, woraufhin sie eine Kerntemperatur von 83 °C erreicht. Die Taktfrequenz und Temperatur fallen dann, ähnlich wie beim Nightsky Ti15 mit Core i7-9750H, auf 3,3 GHz bzw. 65 °C. Beim Übertakten stehen einem die Temperaturen also nicht im Weg.

Bei der gleichzeitigen Ausführung von Prime95 und FurMark kann die CPU-Taktfrequenz kurzzeitig auf bis zu 2,4 GHz fallen, was für Laptops ungewöhnlich ist. Interessanterweise ist die GPU-Temperatur außerdem um ca. 12 °C geringer und damit ein gutes Stück niedriger als beim Nightsky Ti15 - das erklärt auch die oben genannten, niedrigeren Oberflächentemperaturen.

Beim Ausführen von The Witcher 3 bleiben CPU- und GPU-Taktfrequenz relativ konstant und die Kerntemperaturen trotz der leistungsfähigeren Hardware des Nightsky RX15 auf einem ähnlichen Niveau wie beim Nightsky Ti15. Mit 77 °C wird die gleiche RTX 2070 im Asus Strix G531GW unter der gleichen Gaming-Last etwas wärmer.

Im Akkumodus ist die Leistung eingeschränkt. Ein 3DMark-Fire-Strike-Durchlauf im Akkumodus liefer Physik- und Grafikpunktzahlen von 10.148 bzw. 5.553 Punkten, im Netzbetrieb waren es 22.247 bzw. 20.434 Punkte.

Leerlauf
Leerlauf
The-Witcher-3-Stress
The-Witcher-3-Stress
Prime95-Stress
Prime95-Stress
Prime95-+FurMark-Stress
Prime95-+FurMark-Stress
CPU Clock (GHz) GPU Clock (MHz) Average CPU Temperature (°C) Average GPU Temperature (°C)
System Idle -- -- 43 43
Prime95 Stress 3.3 - 3.4 -- 68 --
Prime95 + FurMark Stress 2.4 - 3.6 ~1200 85 68
Witcher 3 Stress ~4.2 1815 ~79 73

Lautsprecher

Pink Noise bei maximaler Lautstärke
Pink Noise bei maximaler Lautstärke
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2043.941.4254139.73138.640.1403838.95037.536.76335.9378035.735.210034.634.112533.834.516033342003235.925032.748.631531.461.840030.967.450030.368.16303067.680030.374.9100029.776.9125029.374.616003074.2200029.178250028.275.9315028.169.9400028.171.9500027.869.9630027.768.5800027.5681000027.5701250027.472.91600027.471.6SPL41.185.6N4.162.8median 29.7median 69.9Delta1.98.935.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseEurocom Nightsky RX15Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Eurocom Nightsky RX15 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 28.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.5% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.6% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24.1% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 89% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 8% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 6%, durchschnittlich ist 17%, das schlechteste Gerät hat 37%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 74% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 19% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 4% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 95% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 5%, durchschnittlich ist 18%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 3% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Im Gaming-Betrieb ist die Energieaufnahme mit relativ konstanten 192 W um ca. 36 Prozent höher als beim Nightsky Ti15 mit GTX 1660 Ti. Daher ist es womöglich kein Zufall, dass die RTX 2070 im 3DMark-Time-Spy-Benchmark auch eine um 36 Prozent höhere Punktzahl erreicht als die GTX 1660 Ti.

Der maximale Verbrauch, der dem mittelgroßen (~15 x 7,5 x 3 cm) 230-W-Netzteil bei der gleichzeitigen Ausführung von Prime95 und FurMark abverlangt wurde, lag bei 246 W. Nach einer Minute fiel der Verbrauch auf den 150-230-W-Bereich. Da die Energieaufnahme relativ zur Nennleistung des Netzteils so hoch ist, kann der Ladevorgang bei 100-prozentiger CPU- und GPU-Auslastung sehr lange dauern. Hier hätten wir in Bezug auf die Leistung gerne einen etwas größeren Puffer gesehen, schließlich ist der Laptop mit einer entsperrten Core i9-CPU ausgestattet.

Beim Ausführen von Prime95 steigt der Verbrauch schlagartig auf 145 W, fällt nach einer Minute ab und stabilisiert sich bei 100 W. Dieses Verhalten deckt sich mit dem obigen CineBench-R15-Diagramm und mit unseren Beobachtungen zum Turbo-Boost-Takt.

Es ist außerdem erwähnenswert, dass das mitgelieferte 230-W-Netzteil eine höhere Nennleistung als das 180-W-Netzteil des weniger leistungsfähigen Nightsky Ti15 besitzt.

Konstanter Verbrauch in The Witcher 3
Konstanter Verbrauch in The Witcher 3
Konstanter Verbrauch in 3DMark 06
Konstanter Verbrauch in 3DMark 06
Prime95+FurMark bei der 20s-Marke initialisiert. Die temporäre Verbrauchsspitze von 247 W übersteigt sogar die Nennleistung des Netzteils
Prime95+FurMark bei der 20s-Marke initialisiert. Die temporäre Verbrauchsspitze von 247 W übersteigt sogar die Nennleistung des Netzteils
Prime95 bei der 20s-Marke initialisiert. Der kurzzeitige Spitzenverbrauch fällt nach einer Minute ab und pendelt sich bei 100 W ein
Prime95 bei der 20s-Marke initialisiert. Der kurzzeitige Spitzenverbrauch fällt nach einer Minute ab und pendelt sich bei 100 W ein
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.4 / 1.7 Watt
Idledarkmidlight 12.6 / 21.4 / 34.4 Watt
Last midlight 123.2 / 246.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Eurocom Nightsky RX15
i9-9980HK, GeForce RTX 2070 Mobile, Samsung SSD 970 Pro 512GB, OLED, 3840x2160, 15.60
Eurocom Sky X4C
i7-8700K, GeForce GTX 1080 Mobile, Samsung SSD 960 Pro 1TB m.2 NVMe, IPS, 3840x2160, 15.60
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
i7-9750H, GeForce RTX 2080 Max-Q, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS, 1920x1080, 15.60
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
i7-8750H, GeForce GTX 1070 Mobile, Samsung SSD PM871a MZNLN256HMHQ, TN, 1920x1080, 15.60
Eurocom Nightsky Ti15
i7-9750H, GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Samsung SSD 970 Pro 512GB, IPS, 1920x1080, 15.60
Asus Strix Scar III G531GW
i9-9880H, GeForce RTX 2070 Mobile, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8, IPS, 1920x1080, 15.60
Stromverbrauch
-33%
21%
24%
3%
-32%
Idle min *
12.6
30.2
-140%
12.5
1%
9
29%
16.8
-33%
29
-130%
Idle avg *
21.4
34.7
-62%
15.3
29%
14
35%
29
-36%
32
-50%
Idle max *
34.4
37.8
-10%
20.7
40%
19
45%
30.8
10%
37
-8%
Last avg *
123.2
130.3
-6%
90.2
27%
91
26%
89.2
28%
157
-27%
Witcher 3 ultra *
192.4
172.2
10%
162
16%
182
5%
141.1
27%
173
10%
Last max *
246.6
217.7
12%
209.3
15%
238
3%
192.3
22%
217
12%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In der Praxis sind die WLAN-Laufzeiten, die bei ca. 3,5 Stunden liegen, mit denen des Nightsky Ti15 nahezu identisch, obwohl es sich bei Letzterem um ein weniger leistungsfähiges Modell handelt. In diesem Test regeln wir die Helligkeit der Laptops auf 150 cd/m² herunter und lassen sie dann so lange die gleichen Webseiten aufrufen, bis sie automatisch heruntergefahren werden. Dass OLED-Displays einen höheren Verbrauch als IPS-Displays besitzen ist nur bei sehr hohen Helligkeitsstufen relevant.

Es lohnt sich an dieser Stelle noch einmal zu erwähnen, dass der 62-Wh-Akku anders als bei den meisten anderen aktuellen Laptops zugänglich und leicht zu ersetzen ist.

Akkulaufzeit
WiFi Websurfing
3h 26min
Eurocom Nightsky RX15
i9-9980HK, GeForce RTX 2070 Mobile, 62 Wh
Eurocom Sky X4C
i7-8700K, GeForce GTX 1080 Mobile, 82 Wh
HP Omen 15-dc1303ng
i7-8750H, GeForce RTX 2070 Max-Q, 70 Wh
Razer Blade 15 RTX 2080 Max-Q
i7-9750H, GeForce RTX 2080 Max-Q, 80 Wh
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
i7-8750H, GeForce GTX 1070 Mobile, 51 Wh
Eurocom Nightsky Ti15
i7-9750H, GeForce GTX 1660 Ti Mobile, 62 Wh
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
i9-9980HK, GeForce GTX 1650 Mobile, 97 Wh
Akkulaufzeit
-24%
-4%
91%
17%
4%
127%
WLAN
206
156
-24%
197
-4%
393
91%
240
17%
214
4%
467
127%
Idle
182
301
953
340
910
Last
81
69
102
46
199

Pro

+ relativ seltene Core i9-9980HK-Option
+ Wärmemanagement bietet Spielraum zum Übertakten der CPU
+ individuelle RGB-Tastenbeleuchtung
+ <