Notebookcheck

Test Eurocom Nightsky Ti15 (Clevo PB51RF) Laptop

Allen Ngo, 👁 Allen Ngo, Andrea Grüblinger (übersetzt von Marius S.), 18.08.2019

Das Zeitalter der Clevos mit schmalen Displayrändern. Clevo wird immer besser darin, optisch attraktive Gaming-Laptops zu bauen, ohne dabei die Leistungsvorsprünge zu opfern, für die die Serie bekannt ist. Wir wünschten uns nur, es wäre einfacher zu warten.

Die Nightsky-Reihe ist Eurocoms neueste Produktfamilie und besteht aus Laptops mit schmalen Displayrändern für Hardcore-Gamer. Derzeit besteht sie aus dem 15,6-Zöller Nightsky RX15 und dem 17,3 Zoll großen Nightsky RX17, das wir uns Anfang letzten Monats angesehen haben. Da die beiden Modelle beim Design eine ähnliche Philosophie zu verfolgen scheinen, empfehlen wir einen Blick auf unseren Nightsky RX17 Test für einen Eindruck vom Chassis, der Tastatur und anderen physikalischen Eigenschaften.

Das Nightsky Ti15/RX15 kann entweder mit einer Core-i7-9750H- oder einer entsperrten Core-i9-9980HK-CPU, einer GeForce-GTX-1660-Ti- oder einer GeForce-RTX-2070 -GPU und einem 1080p-IPS-Display mit 144-/240-Hz oder einem 4K-UHD-OLED-Display mit 60 Hz bestückt werden. Unser heutiges Testgerät ist die günstigere Ti15-Konfiguration mit GeForce-1660-Ti-Grafikkarte, i7-9750H-CPU und einem 144-Hz-Panel und je nach Speicherkonfiguration für ca. 2.200 US-Dollar (~1983 Euro) oder weniger zu haben. Das Nightsky Ti 15 ist mit dem Nightsky RX15 optisch identisch.

Die direkte Konkurrenz des Eurocom Nightsky Ti15/RX15 besteht aus Mittelklasse- bis High-End-Gaming-Laptops im 15,6-Zoll-Bereich wie dem Asus Zephyrus M GM501, Asus ROG Strix Scar G531, MSIs GE63, dem Razer Blade 15, dem Aorus 15 und der Dell Alienware m15-Reihe.

Weitere Eurocom-Tests:

Eurocom Nightsky Ti15
Grafikkarte
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop) - 6144 MB, Kerntakt: 1455 MHz, Speichertakt: 1500 MHz, GDDR6, 419.45, Optimus
Hauptspeicher
32768 MB 
, DDR4-2666, 15-17-17-35
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, AU Optronics B156HAN, IPS, Dell P/N: K055G, AUO80ED, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel HM370
Massenspeicher
Samsung SSD 970 Pro 512GB, 512 GB 
Soundkarte
NVIDIA TU116
Anschlüsse
5 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5 mm earphones, 3.5 mm microphone, Card Reader: SD reader, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Killer Wi-Fi 6 AX1650x Wireless Network Adapter (200NGW) (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 29.9 x 359 x 258
Akku
62 Wh Lithium-Ion, 6-cell
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Primary Camera: 1 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo 2 W, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Control Center 3.0, 12 Monate Garantie
Gewicht
2.5 kg, Netzteil: 645 g
Preis
2200 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Die Qualität des Chassis ist hier wesentlich besser als beim superdünnen Q6 oder Q8. Die Oberflächen knarzen nicht so leicht und geben weniger leicht nach, außerdem fühlen sie sich dicker und robuster an. In anderen Worten wirkt es, als hätte Clevo hier weniger Abstriche machen müssen, um ein dünneres bzw. leichteres Design zu erzielen. Vor allem der Deckel fühlt sich weder labiler noch stabiler an als beim größeren Eurocom Sky X4C bzw. beim Tornado F5, was dem Laptop einen starken ersten Eindruck verschafft. Insgesamt ist die Qualität höher als beim MSI GP65 und ähnlich gut wie beim Asus ROG Strix III G531.

Die Größe und das Gewicht des Eurocom ist mit dem des HP Pavilion Gaming 15 fast identisch, allerdings ist es deutlich dicker (29,9 mm vs. 23,4 mm) und minimal schwerer (2,5 kg vs. 2,4 kg). Die schmalen Displayränder machen es zu einem von Clevos bislang kleinsten und kompaktesten 15-Zoll-Gaming-Laptops.

Gleiches Aluminium Oberflächen- und Gehäusematerial wie beim Nightsky RX17
Gleiches Aluminium Oberflächen- und Gehäusematerial wie beim Nightsky RX17
Schmutz sammelt sich schnell auf der Außenseite des Deckels und dem Touchpad
Schmutz sammelt sich schnell auf der Außenseite des Deckels und dem Touchpad
Maximaler Öffnungswinkel des Deckels (~140 Grad)
Maximaler Öffnungswinkel des Deckels (~140 Grad)
Die mittelgroßen Scharniere sind in allen Öffnungswinkel gleich starr
Die mittelgroßen Scharniere sind in allen Öffnungswinkel gleich starr
383 mm 260 mm 29.5 mm 2.5 kg359 mm 258 mm 29.9 mm 2.5 kg364.3 mm 273.4 mm 23.7 mm 2.7 kg361 mm 246 mm 24.4 mm 2.1 kg360 mm 263 mm 25 mm 2.3 kg360 mm 256 mm 23.4 mm 2.4 kg

Ausstattung

Die Anschlussausstattung und das Layout sind, einschließlich des unpraktisch platzierten SD-Kartenlesers an der Vorderseite, die gleichen wie beim größeren 17,3-Zöller Nightsky RX17. Das System verfügt über mehr Anschlüsse als die meisten anderen Gaming-Laptops.

Vorderseite: SD-Kartenleser (unten)
Vorderseite: SD-Kartenleser (unten)
Rechts: USB Typ-C + Thunderbolt 3, USB 3.0 Typ-A
Rechts: USB Typ-C + Thunderbolt 3, USB 3.0 Typ-A
Rückseite: Gigabit RJ-45, HDMI 2.0, mDP 1.3, USB 3.0 Typ-C, USB 3.0 Typ-A, Netzanschluss
Rückseite: Gigabit RJ-45, HDMI 2.0, mDP 1.3, USB 3.0 Typ-C, USB 3.0 Typ-A, Netzanschluss
Links: Kensington Lock, USB 3.0, 3,5-mm-Kopfhöreranschluss, 3,5-mm-Mikrofonanschluss
Links: Kensington Lock, USB 3.0, 3,5-mm-Kopfhöreranschluss, 3,5-mm-Mikrofonanschluss

SD-Kartenleser

Man muss den Laptop umdrehen, um den SD-Kartenleser zu erreichen
Man muss den Laptop umdrehen, um den SD-Kartenleser zu erreichen

Eurocom-Laptops sind tendenziell mit sehr schnellen SD-Kartenlesern ausgestattet und die Nightsky-Reihe bildet hier keine Ausnahme. Das Übertragen von 1 GB Bilder von unserer UHS-II-Testkarte auf den Desktop dauert nur ungefähr 6 Sekunden, beim HP Omen 15 waren es fast 15 Sekunden.

Eine vollständig eingesteckte SD-Karte ist fast bündig mit dem Rand des Chassis und ermöglicht so einen sicheren Transport.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Razer Blade Pro 17 RTX 2060
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
187.2 MB/s ∼100% +1%
Eurocom Nightsky Ti15
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
185.5 MB/s ∼99%
HP Omen 15-dc1020ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
80.5 MB/s ∼43% -57%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
74.1 MB/s ∼40% -60%
Dell G5 15 5590
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
19.1 MB/s ∼10% -90%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Eurocom Nightsky Ti15
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
219.21 MB/s ∼100%
Razer Blade Pro 17 RTX 2060
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
206.7 MB/s ∼94% -6%
HP Omen 15-dc1020ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
87 MB/s ∼40% -60%
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
77.6 MB/s ∼35% -65%
Dell G5 15 5590
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
32.2 MB/s ∼15% -85%

Kommunikation

Das Eurocom unterstützt dank des Killer AX1650x-Moduls Wi-Fi 6. Da unsere Serverkonfiguration durch eine 1-GBps-Leitung beschränkt ist, kann die tatsächliche Leistung die unten aufgezeichneten Werte übersteigen.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Eurocom Nightsky Ti15
Killer Wi-Fi 6 AX1650x Wireless Network Adapter (200NGW)
672 MBit/s ∼100%
Aorus 15-SA
Killer Wireless-AC 1550i Wireless Network Adapter (9560NGW)
670 MBit/s ∼100% 0%
Dell G5 15 5590
Intel Wireless-AC 9560
657 (min: 556, max: 690) MBit/s ∼98% -2%
HP Omen 15-dc1020ng
Intel Wireless-AC 9560
646 MBit/s ∼96% -4%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Aorus 15-SA
Killer Wireless-AC 1550i Wireless Network Adapter (9560NGW)
683 MBit/s ∼100% +1%
HP Omen 15-dc1020ng
Intel Wireless-AC 9560
680 MBit/s ∼100% 0%
Eurocom Nightsky Ti15
Killer Wi-Fi 6 AX1650x Wireless Network Adapter (200NGW)
679 MBit/s ∼99%
Dell G5 15 5590
Intel Wireless-AC 9560
642 (min: 581, max: 693) MBit/s ∼94% -5%

Wartung

Ähnlich wie das Nightsky RX17 ist auch das Ti15/RX15 einer der schwieriger zu wartenden Clevo-Laptops. Man muss möglicherweise die Tastatur entfernen, nur um die Bodenplatte demontieren und beispielsweise einen einfachen Austausch des RAMs oder Speichers durchführen zu können.

(Quelle: Eurocom)
(Quelle: Eurocom)

Garantie

Es gilt die standardmäßige, eingeschränkte einjährige Garantie, die mit Zusatzoptionen auf bis zu drei Jahre verlängert werden kann.

Eingabegeräte

Tastatur und Touchpad

Das Nightsky RX15 besitzt ungeachtet der unterschiedlich großen Bildschirme die gleiche Tastatur und das gleiche Touchpad wie das RX17. Nicht einmal die Größe der Touchpads der beiden Modelle unterscheidet sich. Daher gelten an dieser Stelle alle unserer Anmerkungen zu den Eingabegeräten des Nightsky RX17 auch für das RX15.

Die Tasten, das Feedback und das Layout sind mit dem 17,3-Zoll Nightsky RX17 identisch
Die Tasten, das Feedback und das Layout sind mit dem 17,3-Zoll Nightsky RX17 identisch
Individuelle RGB-Tastenbeleuchtung
Individuelle RGB-Tastenbeleuchtung
Das Touchpad, das gleichzeitig als Fingerabdruckscanner dient, ist glatt und rutschiger als die meisten anderen Touchpads
Das Touchpad, das gleichzeitig als Fingerabdruckscanner dient, ist glatt und rutschiger als die meisten anderen Touchpads
Normalgroße Pfeiltasten und etwas kleinere Ziffernblocktasten
Normalgroße Pfeiltasten und etwas kleinere Ziffernblocktasten

Display

Das 144-Hz-IPS-Panel AU Optronics B156HAN findet man auch in anderen Gaming-Laptops wie dem Dell G5 15 5590, dem Alienware m15 und dem Asus Zephyrus S GX531GX, weshalb die Displaycharakteristika dieser Modelle ähnlich sind. Mit fast 1.000:1 ist der Kontrast hoch, die Reaktionszeiten mit 4 ms bis 7 ms schnell und die Helligkeit nicht nur höher als beim HP Omen 15 sondern auch höher als beim zuvor erwähnten Dell. Das Panel ist zwar etwas körnig, dies ist bei einem matten Panel jedoch zu erwarten.

Die vielleicht schlechteste Eigenschaft des Displays sind dessen moderat ausgeprägte, ungleichmäßige Lichthöfe, wie unsere untenstehenden Bilder zeigen. Mit Lichthöfen in einem gewissen Ausmaß ist bei den meisten IPS-Panels zu rechnen, es ist jedoch vor allem für ein Hardcore-Gaming-Laptop enttäuschend, wenn sie so deutlich sichtbar sind wie hier.

Weder Edge-to-Edge-Glas- noch Touchscreen-Optionen
Weder Edge-to-Edge-Glas- noch Touchscreen-Optionen
Schmale Displayränder an drei von vier Seiten
Schmale Displayränder an drei von vier Seiten
Mittelstark bis deutlich sichtbare Lichthöfe
Mittelstark bis deutlich sichtbare Lichthöfe
RGB-Subpixel
RGB-Subpixel
335.7
cd/m²
353.2
cd/m²
353.8
cd/m²
293.7
cd/m²
331
cd/m²
327.5
cd/m²
313.7
cd/m²
331.8
cd/m²
299.7
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics B156HAN
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 353.8 cd/m² Durchschnitt: 326.7 cd/m² Minimum: 19.29 cd/m²
Ausleuchtung: 83 %
Helligkeit Akku: 331 cd/m²
Kontrast: 946:1 (Schwarzwert: 0.35 cd/m²)
ΔE Color 4.22 | 0.6-29.43 Ø6, calibrated: 3.27
ΔE Greyscale 3.9 | 0.64-98 Ø6.2
90.5% sRGB (Argyll 3D) 59% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.26
Eurocom Nightsky Ti15
AU Optronics B156HAN, IPS, 15.6, 1920x1080
Aorus 15-SA
LG Philips LP156WFG-SPB2 (LGD05E8), IPS, 15.6, 1920x1080
Dell G5 15 5590
AU Optronics B156HAN, IPS, 15.6, 1920x1080
HP Omen 15-dc1020ng
LGD05CE, IPS, 15.6, 1920x1080
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
LG Philips LGD05FE, IPS, 15.6, 1920x1080
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
CMN N156HHE-GA1 (CMN15F4), TN, 15.6, 1920x1080
Response Times
-21%
-213%
-193%
-11%
-67%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
14.4 (7.2, 7.2)
15.6 (8, 7.6)
-8%
45 (22, 23)
-213%
40 (21.2, 18.8)
-178%
16.4 (8.4, 8)
-14%
24.4 (14.4, 10)
-69%
Response Time Black / White *
9.6 (5.2, 4.4)
12.8 (8.4, 4.4)
-33%
30 (17, 13)
-213%
29.6 (17.2, 12.4)
-208%
10.4 (5.2, 5.2)
-8%
15.8 (13.8, 2)
-65%
PWM Frequency
25510 (19)
Bildschirm
8%
-40%
-27%
22%
0%
Helligkeit Bildmitte
331
266
-20%
234
-29%
251
-24%
345
4%
292
-12%
Brightness
327
254
-22%
219
-33%
232
-29%
324
-1%
258
-21%
Brightness Distribution
83
90
8%
82
-1%
76
-8%
86
4%
81
-2%
Schwarzwert *
0.35
0.28
20%
0.17
51%
0.17
51%
0.42
-20%
0.23
34%
Kontrast
946
950
0%
1376
45%
1476
56%
821
-13%
1270
34%
DeltaE Colorchecker *
4.22
3.11
26%
8.6
-104%
6.2
-47%
1.3
69%
5.82
-38%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
6.95
5.84
16%
17.49
-152%
18.6
-168%
2.8
60%
9.05
-30%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
3.27
1.37
58%
4.06
-24%
4.8
-47%
1.1
66%
2.82
14%
DeltaE Graustufen *
3.9
3.94
-1%
8.55
-119%
4.2
-8%
1.2
69%
4.61
-18%
Gamma
2.26 97%
2.53 87%
3.02 73%
2.32 95%
2.31 95%
2.65 83%
CCT
7392 88%
6210 105%
7802 83%
7454 87%
6476 100%
6950 94%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
59
60
2%
37
-37%
36.5
-38%
60.5
3%
76
29%
Color Space (Percent of sRGB)
90.5
93
3%
59
-35%
57.4
-37%
94.9
5%
100
10%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-7% / 4%
-127% / -66%
-110% / -53%
6% / 17%
-34% / -10%

* ... kleinere Werte sind besser

Wie bei vielen Ultrabooks liegt die Farbraumabdeckung bezüglich des sRGB-Standards bei >90 Prozent und bezüglich des AdobeRGB-Standards bei ca. 60 Prozent. Damit ist es zwar nicht HDR-kompatibel, für Gaming-Zwecke reichen diese Werte jedoch aus.

vs. sRGB
vs. sRGB
vs. AdobeRGB
vs. AdobeRGB

Weitere Messungen mit einem X-Rite-Farbmessgerät offenbaren die ab Werk insgesamt guten Graustufen und Farben. Mittels einer Kalibrierung konnten wir das Display noch weiter verbessern, die endgültigen Werte für das deltaE der Graustufen und Farben lagen im Schnitt bei 2,2 bzw. 3,27.

Graustufen vor der Kalibrierung
Graustufen vor der Kalibrierung
Sättigungswerte vor der Kalibrierung
Sättigungswerte vor der Kalibrierung
ColorChecker vor der Kalibrierung
ColorChecker vor der Kalibrierung
Graustufen nach der Kalibrierung
Graustufen nach der Kalibrierung
Sättigungswerte nach der Kalibrierung
Sättigungswerte nach der Kalibrierung
ColorChecker nach der Kalibrierung
ColorChecker nach der Kalibrierung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
9.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 5.2 ms steigend
↘ 4.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind kurz wodurch sich der Bildschirm auch für Spiele gut eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 8 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
14.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7.2 ms steigend
↘ 7.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 9 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.6 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9279 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Die Lesbarkeit im Freien ist im Schatten recht gut, unter direktem Sonnenlicht oder an einem hellen, bewölkten Tag jedoch unzureichend. Der Laptop ist trotz des matten Panels, der schmalen Displayränder und der großen Blickwinkel nicht für häufige Outdoor-Nutzung ausgelegt.

Im Freien in der Sonne
Im Freien in der Sonne
Im Freien im Schatten
Im Freien im Schatten
Im Freien in der Sonne
Im Freien in der Sonne
Große IPS-Blickwinkel. Der Kontrast und die Farben werden beim Betrachten von extrem steilen Winkeln nur minimal verfälscht
Große IPS-Blickwinkel. Der Kontrast und die Farben werden beim Betrachten von extrem steilen Winkeln nur minimal verfälscht

Leistung

LatencyMon
LatencyMon

Die Nightsky-15-Reihe von Eurocom ist ungewöhnlich, da nur Core-i7- und Core-i9-Konfigurationen mit GeForce-GTX-1660-Ti- oder RTX-2070-Grafikkarte angeboten werden. Dadurch ist dies einer der wenigen Laptops, der mit einer extrem leistungsfähigen Core-i9-9980HK-CPU und der günstigen Mittelklasse-GTX 1660 Ti ausgestattet werden kann.

LatencyMon zeigt keine DPC-Latenzprobleme. Da Eurocom- und Clevo-Laptops im Allgemeinen nur mit wenigen vorinstallierten Programmen ausgeliefert werden, beschränkt sich die Hintergrundaktivität auf ein Minimum.

 

Prozessor

Die CPU-Leistung liegt hier laut CineBench R15 ca. 10 Prozent über der eines durchschnittlichen Core i7-9750H in unserer Datenbank. Dieser beachtliche Vorsprung hält jedoch nicht lange an, da der maximale Turbo Boost nur vorübergehend aufrechterhalten werden kann. Lässt man den Multi-Thread-Test von CineBench R15 in einer Schleife laufen, fällt die ursprünglich hohe Punktzahl, wie unten im Diagramm gezeigt, um 15 Prozent. Dadurch ist die rohe Leistung mit einem Vorsprung von 60 bis 70 Prozent allerdings immer noch deutlich höher als bei einem Vierkernprozessor wie dem Core i7-9300H oder einem älteren Core i7-7700HQ.

Weitere technische Informationen und Benchmarkvergleiche finden Sie auf unserer Seite zum Core i7-9750H.

CineBench R11.5 64-bit
CineBench R11.5 64-bit
CineBench R15
CineBench R15
CineBench R20
CineBench R20
01020304050607080901001101201301401501601701801902002102202302402502602702802903003103203303403503603703803904004104204304404504604704804905005105205305405505605705805906006106206306406506606706806907007107207307407507607707807908008108208308408508608708808909009109209309409509609709809901000101010201030104010501060107010801090110011101120113011401150116011701180119012001210122012301240125012601270Tooltip
Eurocom Nightsky Ti15 GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB; CPU Multi 64Bit: Ø1072 (1059.41-1260.12)
Alienware m15 P79F GeForce RTX 2070 Max-Q, 8750H, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G; CPU Multi 64Bit: Ø1123 (1106.07-1188.78)
Razer Blade Pro 17 RTX 2060 GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ; CPU Multi 64Bit: Ø1066 (1058.57-1172.68)
Acer Predator Helios 500 PH517-51-93LS GeForce GTX 1070 (Laptop), 8950HK, Liteon CA1-8D512; CPU Multi 64Bit: Ø1126 (1080-1148)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Schenker
Intel Core i9-9980HK
200 Points ∼92% +17%
Eurocom Sky X4C
Intel Core i7-8700K
192 Points ∼88% +12%
Alienware m17 P37E
Intel Core i9-8950HK
191 Points ∼88% +12%
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H
189 Points ∼87% +11%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H
  (170 - 194, n=57)
183 Points ∼84% +7%
MSI GF63 8RC-040XPL
Intel Core i5-8300H
171 Points ∼78% 0%
HP Omen 15-dc1303ng
Intel Core i7-8750H
171 Points ∼78% 0%
Eurocom Nightsky Ti15
Intel Core i7-9750H
171 Points ∼78%
Asus FX503VM-EH73
Intel Core i7-7700HQ
156 Points ∼72% -9%
Asus ROG GA502DU
AMD Ryzen 7 3750H
144 Points ∼66% -16%
CPU Multi 64Bit
Schenker
Intel Core i9-9980HK
1742 Points ∼40% +35%
Schenker
Intel Core i9-9980HK
1600 Points ∼37% +24%
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H
1721 Points ∼39% +34%
Eurocom Sky X4C
Intel Core i7-8700K
1359 Points ∼31% +6%
Eurocom Nightsky Ti15
Intel Core i7-9750H
1288 Points ∼29%
Alienware m17 P37E
Intel Core i9-8950HK
1238 Points ∼28% -4%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H
  (964 - 1306, n=59)
1187 Points ∼27% -8%
HP Omen 15-dc1303ng
Intel Core i7-8750H
1082 Points ∼25% -16%
MSI GF63 8RC-040XPL
Intel Core i5-8300H
805 Points ∼18% -37%
Asus ROG GA502DU
AMD Ryzen 7 3750H
805 Points ∼18% -37%
Asus FX503VM-EH73
Intel Core i7-7700HQ
733 Points ∼17% -43%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
Eurocom Sky X4C
Intel Core i7-8700K
2.16 Points ∼89% +10%
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H
2.11 Points ∼86% +8%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H
  (1.96 - 2.19, n=7)
2.09 Points ∼86% +7%
Eurocom Nightsky Ti15
Intel Core i7-9750H
1.96 Points ∼80%
Asus FX503VM-EH73
Intel Core i7-7700HQ
1.83 Points ∼75% -7%
Asus ROG GA502DU
AMD Ryzen 7 3750H
1.64 Points ∼67% -16%
CPU Multi 64Bit
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H
18.94 Points ∼43% +34%
Eurocom Sky X4C
Intel Core i7-8700K
14.98 Points ∼34% +6%
Eurocom Nightsky Ti15
Intel Core i7-9750H
14.11 Points ∼32%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H
  (11.3 - 14.1, n=7)
12.8 Points ∼29% -9%
Asus ROG GA502DU
AMD Ryzen 7 3750H
9.21 Points ∼21% -35%
Asus FX503VM-EH73
Intel Core i7-7700HQ
8.17 Points ∼19% -42%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Eurocom Sky X4C
Intel Core i7-8700K
7243 Points ∼67%
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H
6967 Points ∼64%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H
  (6659 - 7214, n=9)
6919 Points ∼64%
Asus FX503VM-EH73
Intel Core i7-7700HQ
5939 Points ∼55%
Asus ROG GA502DU
AMD Ryzen 7 3750H
4770 Points ∼44%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H
42456 Points ∼65%
Eurocom Sky X4C
Intel Core i7-8700K
38810 Points ∼59%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H
  (29665 - 36304, n=9)
34247 Points ∼52%
Asus FX503VM-EH73
Intel Core i7-7700HQ
21978 Points ∼34%
Asus ROG GA502DU
AMD Ryzen 7 3750H
20687 Points ∼32%
wPrime 2.0x - 1024m
MSI GF63 8RC-040XPL
Intel Core i5-8300H
278.469 s * ∼3%
Asus FX503VM-EH73
Intel Core i7-7700HQ
231.67 s * ∼3%
Asus ROG GA502DU
AMD Ryzen 7 3750H
197.075 s * ∼2%
Eurocom Sky X4C
Intel Core i7-8700K
120.923 s * ∼1%
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H
118.733 s * ∼1%
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - ---
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H
  (0.3 - 11365, n=38)
2393 Seconds * ∼11%
Asus ROG GA502DU
AMD Ryzen 7 3750H
649.703 Seconds * ∼3%
Asus FX503VM-EH73
Intel Core i7-7700HQ
590.45 Seconds * ∼3%
MSI GF63 8RC-040XPL
Intel Core i5-8300H
545.627 Seconds * ∼2%
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H
476.493 Seconds * ∼2%
Eurocom Sky X4C
Intel Core i7-8700K
465.128 Seconds * ∼2%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.96 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
14.11 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
77.87 fps
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
171 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1288 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
129.86 fps
Hilfe

System Performance

Die Ergebnisse der PCMark-Benchmarks entsprechen verglichen mit anderen Gaming-Laptops mit einer GPU dieser Leistungsklasse unseren Erwartungen. Das deutlich größere und leistungsfähigere Eurocom Sky X7C, das mit dem Desktopprozessor i9-9900K und der GeForce RTX 2080 ausgerüstet ist, bleibt jedoch die Nummer eins in diesen Tests.

Wir sind während des Testzeitraums bei unserem Testgerät weder auf Hardware- noch auf Softwareprobleme gestoßen.

PCMark 10 Standard
PCMark 10 Standard
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 10
Digital Content Creation
Eurocom Sky X7C i9-9900K
GeForce RTX 2080 (Laptop), 9900K, 2x Samsung SSD 970 Pro 512GB (RAID 0)
11191 Points ∼93% +63%
Aorus 15-SA
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
7570 Points ∼63% +10%
Eurocom Nightsky Ti15
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB
6886 Points ∼57%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
  (5898 - 7638, n=13)
6735 Points ∼56% -2%
Dell G5 15 5590
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, KBG30ZMS128G
6252 Points ∼52% -9%
HP Omen 15-dc1020ng
GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H, WDC PC SN720 SDAQNTW-512G
5044 Points ∼42% -27%
Productivity
Eurocom Sky X7C i9-9900K
GeForce RTX 2080 (Laptop), 9900K, 2x Samsung SSD 970 Pro 512GB (RAID 0)
8702 Points ∼90% +13%
Eurocom Nightsky Ti15
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB
7671 Points ∼79%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
  (7241 - 8136, n=13)
7531 Points ∼78% -2%
Aorus 15-SA
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
7311 Points ∼75% -5%
HP Omen 15-dc1020ng
GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H, WDC PC SN720 SDAQNTW-512G
7261 Points ∼75% -5%
Dell G5 15 5590
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, KBG30ZMS128G
6808 Points ∼70% -11%
Essentials
Eurocom Sky X7C i9-9900K
GeForce RTX 2080 (Laptop), 9900K, 2x Samsung SSD 970 Pro 512GB (RAID 0)
10275 Points ∼93% +2%
Eurocom Nightsky Ti15
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB
10098 Points ∼92%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
  (8621 - 10098, n=13)
9393 Points ∼85% -7%
Aorus 15-SA
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
9379 Points ∼85% -7%
HP Omen 15-dc1020ng
GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H, WDC PC SN720 SDAQNTW-512G
8575 Points ∼78% -15%
Dell G5 15 5590
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, KBG30ZMS128G
8308 Points ∼76% -18%
Score
Eurocom Sky X7C i9-9900K
GeForce RTX 2080 (Laptop), 9900K, 2x Samsung SSD 970 Pro 512GB (RAID 0)
7171 Points ∼92% +23%
Eurocom Nightsky Ti15
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB
5814 Points ∼75%
Aorus 15-SA
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
5761 Points ∼74% -1%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
  (5273 - 5829, n=13)
5594 Points ∼72% -4%
Dell G5 15 5590
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, KBG30ZMS128G
5069 Points ∼65% -13%
HP Omen 15-dc1020ng
GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H, WDC PC SN720 SDAQNTW-512G
4873 Points ∼63% -16%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Eurocom Sky X7C i9-9900K
GeForce RTX 2080 (Laptop), 9900K, 2x Samsung SSD 970 Pro 512GB (RAID 0)
6352 Points ∼97% +16%
Aorus 15-SA
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
5913 Points ∼91% +8%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
  (5041 - 5913, n=11)
5529 Points ∼85% +1%
Eurocom Nightsky Ti15
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB
5497 Points ∼84%
Dell G5 15 5590
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, KBG30ZMS128G
5291 Points ∼81% -4%
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
GeForce GTX 1070 (Laptop), 8750H, Samsung SSD PM871a MZNLN256HMHQ
5210 Points ∼80% -5%
HP Omen 15-dc1020ng
GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H, WDC PC SN720 SDAQNTW-512G
5107 Points ∼78% -7%
Home Score Accelerated v2
Eurocom Sky X7C i9-9900K
GeForce RTX 2080 (Laptop), 9900K, 2x Samsung SSD 970 Pro 512GB (RAID 0)
5610 Points ∼92% +32%
Aorus 15-SA
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
5081 Points ∼83% +20%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
  (4074 - 5217, n=10)
4529 Points ∼74% +7%
MSI GE63 Raider RGB 8RF-008
GeForce GTX 1070 (Laptop), 8750H, Samsung SSD PM871a MZNLN256HMHQ
4271 Points ∼70% +1%
Eurocom Nightsky Ti15
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H, Samsung SSD 970 Pro 512GB
4240 Points ∼70%
Dell G5 15 5590
GeForce RTX 2060 (Laptop), 8750H, KBG30ZMS128G
4165 Points ∼68% -2%
HP Omen 15-dc1020ng
GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H, WDC PC SN720 SDAQNTW-512G
3691 Points ∼61% -13%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4240 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5497 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Es sind zwei M.2-PCIe-Steckplätze mit RAID-Kompatibilität und ein einzelner 2,5-Zoll SATA-III-Schacht verfügbar. Unser Testgerät ist mit einer 512-GB-970-Pro-SSD von Samsung ausgestattet, die laut AS SSD auf sequenzielle Lese- und Schreibraten von mehr als 2.100 MB/s kommt. Samsung produziert einige der schnellsten NVMe-Laufwerke für Privatnutzer und dieses Modell bildet dabei keine Ausnahme.

Da die Wartung mit großem Aufwand verbunden ist, empfehlen wir Nutzern, sich die Wahl der Konfiguration vor dem Kauf gut zu überlegen.

CDM 5.5
CDM 5.5
AS SSD
AS SSD
(Quelle: Eurocom)
(Quelle: Eurocom)
(Quelle: Eurocom)
(Quelle: Eurocom)
Eurocom Nightsky Ti15
Samsung SSD 970 Pro 512GB
Aorus 15-SA
Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
Dell G5 15 5590
KBG30ZMS128G
HP Omen 15-dc1020ng
WDC PC SN720 SDAQNTW-512G
HP Gaming Pavilion 15-dk0009ng
Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
AS SSD
-25%
-469%
-16%
-52%
Copy Game MB/s
1020.79
106.32
907.05
399.89
Copy Program MB/s
387.69
94.45
392.55
371.74
Copy ISO MB/s
2103.58
159.22
1417.66
1042.93
Score Total
4924
2938
-40%
620
-87%
4323
-12%
2014
-59%
Score Write
2510
1175
-53%
174
-93%
1901
-24%
819
-67%
Score Read
1590
1193
-25%
318
-80%
1619
2%
810
-49%
Access Time Write *
0.029
0.034
-17%
0.255
-779%
0.032
-10%
0.038
-31%
Access Time Read *
0.04
0.05
-25%
1.519
-3698%
0.084
-110%
0.093
-133%
4K-64 Write
2162.27
914.36
-58%
95.21
-96%
1538.26
-29%
587.71
-73%
4K-64 Read
1320.36
876.55
-34%
184.51
-86%
1282.6
-3%
564.81
-57%
4K Write
128.49
110.3
-14%
67.75
-47%
118.58
-8%
96.52
-25%
4K Read
53.2
56.27
6%
29.6
-44%
40.56
-24%
36.14
-32%
Seq Write
2194.01
1506.85
-31%
115.06
-95%
2439.74
11%
1346.75
-39%
Seq Read
2168.13
2600.57
20%
1035.81
-52%
2955.46
36%
2087.58
-4%

* ... kleinere Werte sind besser

Samsung SSD 970 Pro 512GB
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3561 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 2329 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 560.2 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 439 MB/s
CDM 5 Read Seq: 2489 MB/s
CDM 5 Write Seq: 2308 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 58.05 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 154 MB/s

Grafikkarte

Die mobile GeForce GTX 1660 Ti ist um ca. 30 bis 60 Prozent schneller als die ältere mobile GTX 1060. Da Nvidia die Turing-Karten für DX12 optimiert hat, sieht man die größten Unterschiede in neueren Spielen. Die reine GPU-Leistung ist nur um 5 Prozent niedriger als die der entsprechenden Desktop GeForce 1660 Ti.

3DMark 11
3DMark 11
Ice Storm Extreme
Ice Storm Extreme
Cloud Gate
Cloud Gate
Time Spy
Time Spy
Fire Strike
Fire Strike
Fire Strike Ultra
Fire Strike Ultra
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
MSI GT76 Titan DT 9SG
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop), 9900K
10243 Points ∼70% +80%
Asus ASUS ROG Strix SCAR III G731GW-XB74
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), 9750H
7294 Points ∼50% +28%
Acer Predator Triton 500 PT515-51-71PZ
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H
6748 Points ∼46% +18%
HP Omen X 17-ap0xx
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
6606 Points ∼45% +16%
Zotac GeForce GTX 1660 Ti 6 GB
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Desktop), 2700X
6131 Points ∼42% +8%
Asus Strix GL531GV-PB74
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
6059 Points ∼41% +6%
Eurocom Nightsky Ti15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H
5699 Points ∼39%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
  (5335 - 5931, n=15)
5620 Points ∼38% -1%
HP Omen 15-dc0015ng
NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q, 8750H
4708 Points ∼32% -17%
Asus GX531GM (Zephyrus S)
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 8750H
3626 Points ∼25% -36%
HP Omen 15-dc1020ng
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H
3565 Points ∼24% -37%
1920x1080 Fire Strike Graphics
MSI GT76 Titan DT 9SG
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop), 9900K
25126 Points ∼62% +64%
HP Omen X 17-ap0xx
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
20307 Points ∼50% +32%
Asus ASUS ROG Strix SCAR III G731GW-XB74
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), 9750H
19230 Points ∼47% +25%
Acer Predator Triton 500 PT515-51-71PZ
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H
18060 Points ∼44% +18%
Zotac GeForce GTX 1660 Ti 6 GB
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Desktop), 2700X
16024 Points ∼39% +4%
Asus Strix GL531GV-PB74
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
15913 Points ∼39% +4%
Eurocom Nightsky Ti15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H
15343 Points ∼38%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
  (14186 - 15482, n=17)
14727 Points ∼36% -4%
HP Omen 15-dc0015ng
NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q, 8750H
14724 Points ∼36% -4%
Asus GX531GM (Zephyrus S)
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 8750H
11332 Points ∼28% -26%
HP Omen 15-dc1020ng
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H
9536 Points ∼23% -38%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
MSI GT76 Titan DT 9SG
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop), 9900K
151390 Points ∼82% +47%
Acer Predator Triton 500 PT515-51-71PZ
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H
114431 Points ∼62% +11%
Asus ASUS ROG Strix SCAR III G731GW-XB74
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), 9750H
114415 Points ∼62% +11%
Eurocom Nightsky Ti15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H
103040 Points ∼56%
HP Omen 15-dc0015ng
NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q, 8750H
101453 Points ∼55% -2%
Asus Strix GL531GV-PB74
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
100726 Points ∼55% -2%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
  (70315 - 103428, n=13)
94921 Points ∼51% -8%
Zotac GeForce GTX 1660 Ti 6 GB
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Desktop), 2700X
91194 Points ∼49% -11%
HP Omen X 17-ap0xx
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
88432 Points ∼48% -14%
Asus GX531GM (Zephyrus S)
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 8750H
80615 Points ∼44% -22%
HP Omen 15-dc1020ng
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H
57365 Points ∼31% -44%
3DMark 11
1280x720 Performance Combined
Zotac GeForce GTX 1660 Ti 6 GB
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Desktop), 2700X
13940 Points ∼62% +12%
Acer Predator Triton 500 PT515-51-71PZ
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H
12424 Points ∼55% 0%
Eurocom Nightsky Ti15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H
12421 Points ∼55%
Asus Strix GL531GV-PB74
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
12078 Points ∼53% -3%
HP Omen 15-dc0015ng
NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q, 8750H
12069 Points ∼53% -3%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
  (9500 - 12916, n=16)
11769 Points ∼52% -5%
Asus ASUS ROG Strix SCAR III G731GW-XB74
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), 9750H
10270 Points ∼45% -17%
HP Omen X 17-ap0xx
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
10020 Points ∼44% -19%
HP Omen 15-dc1020ng
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H
7595 Points ∼34% -39%
Asus GX531GM (Zephyrus S)
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 8750H
6839 Points ∼30% -45%
1280x720 Performance GPU
HP Omen X 17-ap0xx
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
27109 Points ∼53% +30%
Asus ASUS ROG Strix SCAR III G731GW-XB74
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), 9750H
24465 Points ∼48% +18%
Acer Predator Triton 500 PT515-51-71PZ
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H
22749 Points ∼45% +9%
Zotac GeForce GTX 1660 Ti 6 GB
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Desktop), 2700X
22128 Points ∼43% +6%
Eurocom Nightsky Ti15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H
20784 Points ∼41%
Asus Strix GL531GV-PB74
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
20723 Points ∼41% 0%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
  (18610 - 20940, n=17)
19928 Points ∼39% -4%
HP Omen 15-dc0015ng
NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q, 8750H
19187 Points ∼38% -8%
HP Omen 15-dc1020ng
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H
13447 Points ∼26% -35%
Asus GX531GM (Zephyrus S)
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 8750H
12620 Points ∼25% -39%
3DMark 11 Performance
18245 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
37206 Punkte
3DMark Fire Strike Score
13610 Punkte
3DMark Time Spy Score
5872 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Die Leistung des Laptops ist hoch genug, um die neuesten Spiele mit mittleren bis maximalen Grafikeinstellungen in der nativen 1080p-Auflösung mit 60 Fps spielen zu können. Die Leistung kommt der teureren mobilen RTX 2060 sehr nahe, man muss hier allerdings auf Raytracing und DLSS-Unterstützung verzichten.

Weitere technische Informationen und Benchmarkvergleiche finden Sie auf unserer Seite zur mobilen GeForce GTX 1660 Ti.

Shadow of the Tomb Raider - 1920x1080 Highest Preset AA:T
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop)
109 fps ∼100% +49%
Asus ASUS ROG Strix SCAR III G731GW-XB74
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
85 fps ∼78% +16%
Alienware m15 P79F
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
84 fps ∼77% +15%
Razer Blade Pro 17 RTX 2060
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
81 fps ∼74% +11%
Zotac GeForce GTX 1660 Ti 6 GB
AMD Ryzen 7 2700X, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Desktop)
76.7 fps ∼70% +5%
Asus Strix GL531GV-PB74
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
74 fps ∼68% +1%
Eurocom Nightsky Ti15
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
73 fps ∼67%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
  (62 - 73, n=6)
66.8 fps ∼61% -8%
HP Omen 15-dc0015ng
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q
61 fps ∼56% -16%
Asus ROG GA502DU
AMD Ryzen 7 3750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
49 fps ∼45% -33%
Asus GX531GM (Zephyrus S)
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
43 fps ∼39% -41%
0102030405060<