Notebookcheck

Top 10 Budget Multimedia Notebooks im Test bei Notebookcheck

Sebastian Bade 👁, Andrea Grüblinger, 04.12.2018

Update Dezember 2018. Hier finden Sie die aktuelle Top 10 der Multimedia-Notebooks unter 1.000 Euro im Test bei Notebookcheck. Unsere Top-Liste wird laufend aktualisiert, redaktionell gewartet und kommentiert und soll bei anstehenden Kaufentscheidungen eine Hilfestellung geben.

Multimedia-Notebooks gehören zu den Alleskönnern und erfreuen sich nicht zuletzt deswegen einer großen Beliebtheit. Ob Surfen im Internet, Office-Arbeiten oder aktuelle Games - die Einsatzgebiete aktueller Multimedia-Laptops sind schier unbegrenzt. Im Falle dieser Topliste begrenzen wir allerdings das theoretische Budget, das für die Anschaffung eines neuen Notebooks zur Verfügung steht, auf 1.000 Euro (günstigster Tagespreis zum Zeitpunkt der Artikelerstellung). Mindestanforderung an die Grafikkarte ist das Leistungsniveau einer Geforce MX150, die auch aktuelle Spieletitel bei einer Auflösung von zumindest 1.366 x 768 Pixel flüssig auf den Screen zaubert. Die von uns getesteten Top-Multimedia-Notebooks ohne preisliche Einschränkung sowie weitere spannende Übersichten finden Sie hier:

Die nachstehende Tabelle zeigt eine Übersicht der Top 10 der in den letzten 12 Monaten bei Notebookcheck getesteten Budget-Multimedia-Notebooks bzw. relevante, noch erhältliche Geräte. Bei gleicher Wertung werden jüngere Tests zuerst gereiht. Die Tabelle ist durch Klicken auf die Überschriften sortierbar bzw. mit dem Textfilter einschränkbar (Bsp. "matt").

Hinweis: In der folgenden Tabelle ist der günstigste Straßenpreis zum Zeitpunkt der letzten Bearbeitung dieses Artikels gelistet. Dagegen werden die unter den einzelnen Abschnitten als Preisvergleich ausgewiesenen Verkaufspreise täglich automatisch aktualisiert und können daher abweichen!

Budget-Multimedia-Notebook-Charts, Stand Dezember 2018

Pos.Bew.DatumBildModellGewichtDickeGrößeAuflösungSpiegelndPreis ab
185%06.2018Lenovo IdeaPad 720-15IKBLenovo IdeaPad 720-15IKB
Intel Core i5-7200U
AMD Radeon RX 560 (Laptop)
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
2 kg23 mm15.6"1920x1080matt
285%12.2018
Neu!
Acer Nitro 5 AN515-42-R6V0Acer Nitro 5 AN515-42-R6V0
AMD Ryzen 7 2700U
AMD Radeon RX 560X (Laptop)
8 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
2.4 kg27 mm15.6"1920x1080matt
385%03.2018HP Envy 17-ae143ngHP Envy 17-ae143ng
Intel Core i5-8250U
NVIDIA GeForce MX150
8 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
3 kg23.3 mm17.3"1920x1080spiegelnd
485%11.2018Acer Aspire 5 A515-52G-53PUAcer Aspire 5 A515-52G-53PU
Intel Core i5-8265U
NVIDIA GeForce MX150
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
1.8 kg17.95 mm15.6"1920x1080matt
582%10.2018Xiaomi Mi Notebook 15.6 (E58514D1D)Xiaomi Mi Notebook 15.6 (E58514D1D)
Intel Core i5-8250U
NVIDIA GeForce MX110
8 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
2.2 kg21 mm15.6"1920x1080matt
682%05.2018Acer Swift 3 SF315-41-R6J9Acer Swift 3 SF315-41-R6J9
AMD Ryzen 7 2700U
AMD Radeon RX Vega 10
6.9 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
2 kg17.95 mm15.6"1920x1080spiegelnd
782%10.2018
Neu!
HP Pavilion 14-ce0002ngHP Pavilion 14-ce0002ng
Intel Core i7-8550U
NVIDIA GeForce MX150
8 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
1.7 kg17.9 mm14"1920x1080matt
882%01.2018Acer Swift 3 SF315-41-R4W1Acer Swift 3 SF315-41-R4W1
AMD Ryzen 5 2500U
AMD Radeon RX Vega 8
8 GB Hauptspeicher, 256 GB NVMe
2 kg17.9 mm15.6"1920x1080spiegelnd
982%05.2018Acer Aspire 5 A515-51G-509AAcer Aspire 5 A515-51G-509A
Intel Core i5-8250U
NVIDIA GeForce MX130
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
2.2 kg21.6 mm15.6"1920x1080matt
1082%09.2018Lenovo Ideapad 530S-15IKBLenovo Ideapad 530S-15IKB
Intel Core i5-8250U
Intel UHD Graphics 620
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
1.7 kg17 mm15.6"1920x1080matt

Top 10 der letzten 12 Monate zum Zeitpunkt der Artikelerstellung, aktuelle Tests zuerst
Link: alle getesteten Geräte dieser Klasse, gereiht nach Gesamtwertung

Kommentar der Redaktion

Für weniger als 1.000 Euro gibt es eine Vielzahl an Multimedia-Notebooks. Diese Kategorie zeichnet sich durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus, denn alle Geräte der Multimedia-Klasse bieten mit einer dedizierten Grafikkarte auch eine gute Spieleleistung. Günstige Einstiegsgeräte verfügen zwar über einen flotten Prozessor, jedoch eignet sich die oftmals verbaute GeForce MX150 nur bedingt für 3D-Games. Zudem wird häufig am Massenspeicher gespart, was schnell zum Engpass werden kann, denn gerade Multimediainhalte, seien es Spiele, Bilder oder Videos, benötigen ordentlich Platz. Hier sollten Sie auf eine Massenspeicherkombination aus SSD und HDD achten.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Platz 1 - Lenovo Ideapad 720

Ein durchaus brauchbares Multimedia-Gerät: Lenovo Ideapad 720-15IKB
Ein durchaus brauchbares Multimedia-Gerät: Lenovo Ideapad 720-15IKB

Platz 2 sichert sich das Ideapad 720 [hier im Test]. Lenovo bestückt das 2018er Modell leider nur mit einem schon in die Jahre gekommenen Prozessor von 2016. Im Test konnte das Gerät auf Basis eines Intel Core i5-7200U dennoch insgesamt überzeugen, was in der Summe zu einer guten Wertung von 85 % führt. Mit einem Preis von unter 1.000 Euro passt das Lenovo Ideapad 720 perfekt in die Multimedia-Schiene.

Dank der AMD Radeon RX 560 eignet sich das Notebook auch für das ein oder andere Spiel. Im Vergleich zu Nvidia ist die Leistung der Radeon RX 560 mit einer GeForce GTX 1050 zu vergleichen.

Trotz betagter CPU gelingt es Lenovo ein brauchbares Notebook zu entwerfen, welches auch dank des PCI-E-Speichers eine sehr gute Systemleistung bietet.

Insgesamt bietet das Lenovo Ideapad 720 eine brauchbare Leistung, die auch von einem Multimediagerät erwartet werden kann. Verpackt ist die Hardware in einem wertigen Gehäuse, welches mit einem edlen Design punktet. Ebenfalls positiv hervorzuheben sind die guten Eingabegeräte und die stabile Systemleistung unter Last. 

Preisvergleich

Platz 2 - Acer Nitro 5

Acer setzt beim Nitro 5 auf AMD und ein gutes Display
Acer setzt beim Nitro 5 auf AMD und ein gutes Display

Mit dem Acer Nitro 5 [hier im Test] haben wir einen seltenen Begleiter, welcher sich mit einer Wertung von 85 Prozent einen der vorderen Plätze der Top 10 sichert. Selten aus dem Grund, da die großen Notebookhersteller vorrangig auf Intel Prozessoren setzen. Nun hat es Acer gewagt und das Nitro 5 mit einem AMD Ryzen 7 2700U zu bestücken. Dieser ist leistungstechnisch mit einem Intel Core i7-8550U vergleichbar. Neben dem AMD Prozessor sorgt die dedizierte AMD Radeon RX 560X für eine brauchbare 3D-Performance. Damit bietet das Acer Nitro 5 genügend Leistung um, auch anspruchsvolle Spiele flüssig darzustellen.

Auch an Speicherplatz mangelt es dem gut ausgestatteten Multimediagerät nicht, denn mit insgesamt 1,1 TB Massenspeicher sollte man gut zurechtkommen. Dabei unterteilt sich der Massenspeicher in 128 GB (SSD) für das Betriebssystem und 1 TB als herkömmliche Festplatte für zusätzliche Daten.

AMD-Fans werden sich über diese Kombination aus Ryzen 7 2700U und Radeon RX 560X freuen, denn im Vergleich zu Intel ist der SoC von AMD, leistungstechnisch auf Augenhöhe.

Beim Display erwartet die Nutzer ein blickwinkelstabiles IPS-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Damit wird das Preis-Leistungs-Verhältnis zusätzlich aufgewertet, welches durchaus zu den Stärken des Acer Nitro 5 zählt.

Preisvergleich

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Platz 3 - HP Envy 17-ae143ng

Eine gute Kühlung sorgt für eine gute CPU-Performance beim HP Envy 17-ae143ng
Eine gute Kühlung sorgt für eine gute CPU-Performance beim HP Envy 17-ae143ng

Das HP Envy 17-ae143ng [hier im Test] macht mit einem schicken Aluminiumgehäuse auf sich aufmerksam. Allerdings hätten wir uns aufgrund der guten Materialauswahl eine höhere Steifigkeit der Base gewünscht. Als eines der wenigen Geräte verfügt das HP-Notebook noch über ein optisches Laufwerk. Aber auch alle anderen wichtigen Anschlüsse inklusive USB Typ-C sind mit an Bord. 

Die Leistung des Intel Core i5-8250U ist durchweg gut und liegt über dem Klassendurchschnitt. Sogar dem etwas schnelleren Core i7-8550U kann Paroli geboten werden, denn die Kühlung des HP Envy 17-ae143ng arbeitet gut und ist ausreichend dimensioniert, weshalb auch bei anhaltender Last kaum ein Leistungseinbruch zu verzeichnen ist.

Wer mit dem Gerät auch spielen möchte, sollte allerdings auf aktuelle 3D-Kracher verzichten, denn die Nvidia GeForce MX 150 stößt bei neueren Titeln schnell an ihre Grenzen. Aber ältere Titel meistert diese Einstiegs-GPU auch mit mittlerem oder hohem Preset.

Das HP Envy 17-ae143ng kann durchaus überzeugen und bietet als Multimedia-Laptop eine solide Leistung. Abstriche müssen jedoch bei den Lautsprechern und dem fehlenden Thunderbolt 3 in Kauf genommen werden.

Preisvergleich

Platz 4 - Acer Aspire 5 A515-52G

Das Acer Aspire 5 mit Whiskey-Lake-CPU
Das Acer Aspire 5 mit Whiskey-Lake-CPU

Mit dem Acer Aspire 5 A515-52G [hier im Test] präsentiert Acer ein preiswertes Multimedia-Notebook auf Basis einer Whiskey-Lake-CPU. Der Intel Core i5-8265U bietet für die meisten Multimedia-Aufgaben mehr als genug Leistung. Das Gehäuse ist nun noch etwas schlanker als beim Vorgänger. Für das rundum flink arbeitende System sorgt zudem eine schnelle SSD und der 8-GB-DDR4-RAM arbeitet im Dual-Channel-Betrieb.

Das Allround-Gerät ist mit einem matten IPS-Display bestückt, welches allerdings in puncto Helligkeit nicht gänzlich überzeugen konnte. Aber der Schritt hin zu einem blickwinkelstabilen Display im preiswerten Segment ist ein guter Trend.

Für knapp 900 Euro gibt es ein solides Notebook mit dedizierter Grafikkarte (GeForce MX 150) welche auch das ein oder andere Spiel flüssig auf den Bildschirm bringt. Auf hohe Auflösungen und viele Details muss allerdings verzichtet werden. Wem die 256 GB der SSD nicht ausreichen, kann das Gerät mit einem weiteren Massenspeicher erweitern. Ein freier 2,5-Zoll-Schacht ist noch vorhanden.

Das Acer Aspire 5 A515-52G ist ein gutes Allround-Notebook, welches kaum Schwächen aufweist. 

Preisvergleich

Platz 5 - Xiaomi Mi Notebook 15.6

Das Xiaomi Mi ist hierzulande ein Exot
Das Xiaomi Mi ist hierzulande ein Exot

Mit dem Xiaomi Mi Notebook 15.6 [hier im Test] bietet der chinesische Hersteller ein gutes Multimedia-Notebook für unter 800 Euro an. Leider ist das Gerät hierzulande nicht so ohne weiteres erhältlich. Wer sich dennoch für solch ein Gerät entscheidet, muss weiter Probleme berücksichtigen. So gibt es Einschränkungen bei der Garantie und der Gewährleistung durch den Import und das QWERTY-Tastaturlayout ist nicht durch ein deutsches zu ersetzen. Das Betriebssystem ist zwar mit Windows 10 kein unbekanntes, aber in chinesischer Sprache, kann es schonmal zum Problem führen. Hier sollte ein zusätzlicher Mehraufwand für eine Neuinstallation miteingeplant werden.

Positiv hingegen ist die Leistung des Intel Core i5-8250U, welcher im Test mit sehr guten Werten überzeugen konnte. Die dedizierte GeForce MX 110 eignet sich für einfache 3D-Spiele wie Overwatch, Team Fortress oder die Fifa-Reihe. Angenehm ist das überwiegend lautlose arbeiten im Office-Einsatz.

Das Xiaomi Mi macht mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis auf sich aufmerksam. Die vielen Kompromisse werden jedoch viele Käufer abschrecken.

Preisvergleich

Platz 6 - Acer Swift 3 SF315

Multimedianer auf AMD-Basis: Acer Swift 3 SF315
Multimedianer auf AMD-Basis: Acer Swift 3 SF315

Das Acer Swift 3 SF315 [hier im Test] bietet mit der Kombination aus schnellem Prozessor und einer brauchbaren iGPU eine gute Leistung für Multimedia-Anwendungen. Als Prozessor dient ein AMD Ryzen 7 2700U, welcher mit der Radeon RX Vega 10 eine deutlich leistungsfähigere Grafikeinheit besitzt, als im Vergleich zu den Intel SoC’s. Die Leistung der AMD Radeon RX Vega 10 liegt zwischen einer GeForce MX 940 und einer GeForce MX 150.

Im Vergleich zu Intel betriebenen Notebooks auf Kaby-Lake-R-Basis fallen die Laufzeiten beim Acer Swift 3 SF315 leider deutlich zu kurz aus. Beim Bildschirm müssen die Nutzer ebenfalls mit deutlichen Einbußen leben, denn die Oberfläche spiegelt stark und zudem ist die Displayhelligkeit einfach zu dunkel.

Wer ein Gerät ohne dedizierte Grafikkarte sucht, sollte sich das Acer Swift 3SF315 mit der AMD APU genauer anschauen. Die integrierte Grafikeinheit bietet deutlich mehr Leistung als Intel mit seiner integrierten Grafikeinheit.

Sehr gut sind die Integration des Fingerabdrucklesers und auch die Verteilung der Anschlüsse. Ebenfalls positiv sind die guten Wartungsmöglichkeiten und die Kühleinheit, welche sehr gut abgestimmt ist.

Preisvergleich

Platz 7 - HP Pavilion 14

Das HP Pavilion 14 im neuen Gewand
Das HP Pavilion 14 im neuen Gewand

Auch HP hat mit dem Pavilion 14 [hier im Test] ein preiswertes Multimediagerät im Portfolio. Als Basis dient ein Intel Core i7-8550U welchem 8-GB-DDR4-RAM zur Seite stehen. Für die 3D-Wiedergabe bietet der 14-Zöller mit der GeForce MX150 eine gute Lösung, um einfache Spiele flüssig auf den Bildschirm zu bringen.

HP hat das Gerät erneuert und das Gehäuseupdate ist unserer Meinung nach durchaus gelungen. Die Haptik ist gut und die Optik wirkt modern. Außerdem überzeugte uns das Gerät im Test mit seiner guten Verarbeitung sowie der Stabilität.

An vielen Punkten hagelt es jedoch Kritik. So ist das Display viel zu Dunkel, was ein Arbeiten bei Sonnenschein unmöglich macht. Wir Kritisieren oftmals das Fehlen eines SD-Kartenlesers. Nun ja, der ist zwar beim Pavilion 14 vorhanden, aber da dieser nur mit USB-2.0-Geschwindigkeit arbeitet, sind lange Wartezeiten beim Übertragen von großen Datenmengen vorprogrammiert. Insgesamt ist das Wärmemanagement nicht gut und auch der Lüfter macht unter Last deutlich auf sich aufmerksam.

Das HP Pavilion 14 wird es sicherlich nicht einfach haben, einen neuen Besitzer zu bekommen. Dies wird wohl nur über preisgünstige Angebote der Fall sein.

Preisvergleich

Platz 8 - Acer Swift 3 SF315

Acer Swift 3 mit AMD Ryzen 5 2500U und AMD Vega 8 Grafik
Acer Swift 3 mit AMD Ryzen 5 2500U und AMD Vega 8 Grafik

Mit dem Swift 3 SF315 [hier im Test] meldet sich AMD auf Basis eines mobilen Ablegers der Ryzen-Serie eindrucksvoll zurück. Den Ryzen 5 2500U und die AMD Vega 8 GPU verpackt Acer in einem schicken und schlanken Gehäuse. Diese Kombination bietet eine solide Leistung für den Multimediagebrauch. Unterm Strich ist die Vega IGP der Intel UHD Graphics deutlich überlegen.

Das Acer Swift 3 SF315 kann es dank des neuen AMD Ryzen 5 2500U nun auch mit den Intel-Prozessoren der 8. Generation aufnehmen. Leistungstechnisch muss sich dieser SoC keineswegs verstecken. Außerdem ist die Vega-8-Grafikeinheit deutlich leistungsstärker als das Intel-Pendant (Intel UHD Graphics 620).

Geringe Akkulaufzeiten und eine vergleichsweise langsame PCIe-SSD vermasseln dem Acer Swift 3 SF315 eine bessere Gesamtperformance. Zudem ist der Bildschirm zu dunkel und die Farbraumabdeckungen fallen zu gering aus.

Preisvergleich

Platz 9 - Acer Aspire 5 A515

Acer Aspire 5 A515 mit dedizierter Einstiegsgrafikkarte
Acer Aspire 5 A515 mit dedizierter Einstiegsgrafikkarte

Acer verpasst dem Aspire A515 [hier im Test] eine moderne CPU, gepaart mit einer dedizierten Grafikkarte der Einstiegsklasse. Insgesamt bietet das Multimedia-Notebook eine gute Grundlage, wenngleich der Massenspeicher mit nur 256 GB etwas gering ausfällt. Von der GeForce MX130 sollte allerdings nicht zu viel erwartet werden.

Neben den zwei Wartungsklappen besitzt das Acer Aspire A515 eine Base mit Oberflächen aus Metall und einem guten Kühlkonzept. Leider wirkt das Gehäuse etwas klobig.

Unterdurchschnittlich ist das verbaute TN-Display, welches leider in fast allen Punkten Kritik kassieren muss. Das verhindert eine deutlich bessere Platzierung in unserem Ranking.

Aufgrund des schlechten Displays verspielt Acer beim Aspire A515 eine bessere Platzierung. 

Preisvergleich

Platz 10 - Lenovo Ideapad 530S

Das Lenovo Ideapad 530S arbeitet fast laautlos
Das Lenovo Ideapad 530S arbeitet fast laautlos

Als preiswertes Multimedia-Gerät bietet Lenovo das Ideapad 530S [hier im Test] an. Obwohl es das Gerät auch mit einer dedizierten Grafikkarte gibt, musste sich unser Testgerät lediglich mit der integrierten Grafikeinheit durch den Parcours quälen. Dementsprechend fällt die GPU-Leistung leider etwas enttäuschend aus. Aber auch die Leistungsausbeute des Intel Core i5-8250U hätte etwas besser sein können.

Nichtsdestotrotz ist das Lenovo Ideapad 530S ein schickes Multimedia-Notebook mit einem robusten Gehäuse. Wartungen sind problemlos möglich und in den meisten Anwendungsszenarien arbeitet das Gerät sehr leise. Das verbaute Display konnte dank der antireflektierenden Oberfläche überzeugen, wenngleich die Displayhelligkeit mit ca. 270 cd/m² eher durchschnittlich ausfällt.

Das Lenovo Ideapad 530S bietet für den kleinen Geldbeutel erstaunlich viel. Selbst mit einer dedizierten Grafikkarte liegt das Gerät noch unterhalb der 1.000-Euro-Marke.

Preisvergleich

Top 10 Budget-Multimedia-Notebooks im Vergleich

Größenvergleich

Messergebnisse

Lenovo IdeaPad 720-15IKBAcer Nitro 5 AN515-42-R6V0HP Envy 17-ae143ngAcer Aspire 5 A515-52G-53PUXiaomi Mi Notebook 15.6 (E58514D1D)Acer Swift 3 SF315-41-R6J9HP Pavilion 14-ce0002ngAcer Swift 3 SF315-41-R4W1Acer Aspire 5 A515-51G-509ALenovo Ideapad 530S-15IKB
Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
42 (22, 20)
48.4 (24, 24.4)
33 (15, 18)
45 (24, 21)
46 (22.4, 23.6)
43.2 (22.8, 20.4)
40 (21, 19)
46 (25, 21)
43.3 (22, 21.3)
37.2 (19.6, 17.6)
Response Time Black / White *
26 (15, 11)
32.8 (18, 14.8)
21 (11, 10)
35 (19, 16)
34 (15.2, 18.8)
39.6 (22.8, 16.8)
31 (18, 13)
36 (20, 16)
13.8 (9.5, 4.3)
32.4 (18.4, 14)
PWM Frequency
20000 (90)
60 (100)
21370
200 (90)
21000 (90)
25970 (19)
25770 (67)
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
270
299
352
296
280
203.4
239
237
246
285.1
Brightness
250
284
330
268
267
188
223
229
225
271
Brightness Distribution
87
88
88
81
85
71
88
88
81
88
Schwarzwert *
0.25
0.24
0.31
0.3
0.2
0.27
0.27
0.19
0.51
0.28
Kontrast
1080
1246
1135
987
1400
753
885
1247
482
1018
DeltaE Colorchecker *
4.79
4.98
4.34
4.01
5
5.21
5.3
4.85
11
4.38
Colorchecker DeltaE2000 max. *
8.83
7.67
8.69
8.7
7.9
21.85
10.03
8.34
32.4
24.07
DeltaE Graustufen *
5.66
4.58
5.66
0.98
3.7
3
5.85
3.84
11.6
3.1
Gamma
2.64 83%
2.55 86%
2.29 96%
2.35 94%
2.08 106%
2.184 101%
2.45 90%
2.42 91%
1.91 115%
2.24 98%
CCT
7179 91%
6397 102%
6326 103%
6408 101%
7309 89%
5983 109%
7169 91%
6790 96%
11807 55%
6705 97%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
37
57
57
38
38.09
37
38
37
40
Color Space (Percent of sRGB)
59
87
88
58
59.26
58
59
58
62
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
3.7
4
3.6
4.94
3.64
4.6
3.95
Geräuschentwicklung
aus / Umgebung *
30.3
29
304
30.5
29.9
28.1
30.5
31.8
31.1
28
Idle min *
30.3
29
31.9
30.5
29.9
28.1
32.7
31.8
31.4
28
Idle avg *
30.3
31
31.9
30.5
30.6
28.1
32.7
32.1
31.9
28
Idle max *
30.3
32
31.9
30.9
35
29.3
32.7
32.1
32.2
30.1
Last avg *
39.2
36
39.4
41.2
38.8
32.6
42.9
33
41
30.2
Witcher 3 ultra *
41.6
44
33.3
41.3
Last max *
39.2
46
39.7
41.9
45.3
35.7
45
34.8
46.4
33.2
Hitze
Last oben max *
41.2
47
36
52.9
48.2
40.2
49.2
41
41
33.8
Last unten max *
36.4
44
37.6
51.5
58.8
44.2
47
41.1
49
43
Idle oben max *
22
30
26.2
28.4
26.3
27.6
22.5
29.9
26
28.6
Idle unten max *
23.6
28
27.8
29.7
28.6
29.8
23.1
30.9
28
33.4
Akkulaufzeit
Idle
963
846
613
795
797
730
867
WLAN
425
340
487
450
340
317
414
310
350
391
Last
50
101
75
145
81
162
Stromverbrauch
Idle min *
9.9
7
4.8
3.8
5.6
5.9
6.3
7.3
5.1
3.5
Idle avg *
9.5
10
8.3
6.3
8.6
8.6
8.4
9.7
7.6
5.6
Idle max *
10.7
18
10.3
9.6
8.7
8.7
10.2
13
8.2
10.3
Last avg *
62
79
61
59.5
39.9
32.8
59
40.4
49.4
30.5
Last max *
86.7
128
86
64.4
59.9
40.9
66.3
42.2
68
33.8
Witcher 3 ultra *
84
98
33.2
38.2
42.1

* ... kleinere Werte sind besser

Benchmarks

3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad 720-15IKB
Radeon RX 560 (Laptop), 7200U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
6828 Points ∼22%
Acer Nitro 5 AN515-42-R6V0
Radeon RX 560X (Laptop), 2700U, SK Hynix HFS128G39TND
7640 Points ∼24%
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
4893 Points ∼16%
Acer Aspire 5 A515-52G-53PU
GeForce MX150, 8265U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
4749 Points ∼15%
Xiaomi Mi Notebook 15.6 (E58514D1D)
GeForce MX110, 8250U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
2400 Points ∼8%
Acer Swift 3 SF315-41-R6J9
Vega 10, 2700U, Micron SSD 1100 SED 512GB, M.2 (MTFDDAV512TBN)
3753 Points ∼12%
HP Pavilion 14-ce0002ng
GeForce MX150, 8550U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G
3130 Points ∼10%
Acer Swift 3 SF315-41-R4W1
Vega 8, 2500U, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7
3521 Points ∼11%
Acer Aspire 5 A515-51G-509A
GeForce MX130, 8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
3159 Points ∼10%
Lenovo Ideapad 530S-15IKB
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
1690 Points ∼5%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad 720-15IKB
Radeon RX 560 (Laptop), 7200U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4699 Points ∼18%
Acer Nitro 5 AN515-42-R6V0
Radeon RX 560X (Laptop), 2700U, SK Hynix HFS128G39TND
5316 Points ∼20%
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
3281 Points ∼12%
Acer Aspire 5 A515-52G-53PU
GeForce MX150, 8265U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
3230 Points ∼12%
Xiaomi Mi Notebook 15.6 (E58514D1D)
GeForce MX110, 8250U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
1647 Points ∼6%
Acer Swift 3 SF315-41-R6J9
Vega 10, 2700U, Micron SSD 1100 SED 512GB, M.2 (MTFDDAV512TBN)
2241 Points ∼8%
HP Pavilion 14-ce0002ng
GeForce MX150, 8550U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G
3215 Points ∼12%
Acer Swift 3 SF315-41-R4W1
Vega 8, 2500U, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7
1928 Points ∼7%
Acer Aspire 5 A515-51G-509A
GeForce MX130, 8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
2179 Points ∼8%
Lenovo Ideapad 530S-15IKB
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
936 Points ∼3%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Nitro 5 AN515-42-R6V0
Radeon RX 560X (Laptop), 2700U, SK Hynix HFS128G39TND
56030 Points ∼5%
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
72057 Points ∼6%
Acer Aspire 5 A515-52G-53PU
GeForce MX150, 8265U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
69823 Points ∼6%
Acer Swift 3 SF315-41-R4W1
Vega 8, 2500U, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7
60920 Points ∼5%
PCMark 7 - Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire 5 A515-52G-53PU
GeForce MX150, 8265U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
6028 Points ∼70%
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad 720-15IKB
Radeon RX 560 (Laptop), 7200U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4464 Points ∼73%
Acer Nitro 5 AN515-42-R6V0
Radeon RX 560X (Laptop), 2700U, SK Hynix HFS128G39TND
3860 Points ∼63%
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
3666 Points ∼60%
Acer Aspire 5 A515-52G-53PU
GeForce MX150, 8265U, Micron 1100 MTFDDAV256TBN
3725 Points ∼61%
Xiaomi Mi Notebook 15.6 (E58514D1D)
GeForce MX110, 8250U, Samsung PM871b MZNLN128HAHQ
3153 Points ∼52%
Acer Swift 3 SF315-41-R6J9
Vega 10, 2700U, Micron SSD 1100 SED 512GB, M.2 (MTFDDAV512TBN)
3640 Points ∼60%
HP Pavilion 14-ce0002ng
GeForce MX150, 8550U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G
3379 Points ∼55%
Acer Swift 3 SF315-41-R4W1
Vega 8, 2500U, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7
3450 Points ∼57%
Acer Aspire 5 A515-51G-509A
GeForce MX130, 8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
3903 Points ∼64%
Lenovo Ideapad 530S-15IKB
UHD Graphics 620, 8250U, SK hynix PC401 HFS256GD9TNG
3585 Points ∼59%
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Test - Sortierungen > Top 10 Budget Multimedia Notebooks im Test bei Notebookcheck
Autor: Sebastian Bade,  4.12.2018 (Update:  3.12.2018)