Notebookcheck

Top 10 Budget Multimedia Notebooks im Test bei Notebookcheck

Update September 2018. Hier finden Sie die aktuelle Top 10 der Multimedia-Notebooks unter 1.000 Euro im Test bei Notebookcheck. Unsere Top-Liste wird laufend aktualisiert, redaktionell gewartet und kommentiert und soll bei anstehenden Kaufentscheidungen eine Hilfestellung geben.

Multimedia-Notebooks gehören zu den Alleskönnern und erfreuen sich nicht zuletzt deswegen einer großen Beliebtheit. Ob Surfen im Internet, Office-Arbeiten oder aktuelle Games - die Einsatzgebiete aktueller Multimedia-Laptops sind schier unbegrenzt. Im Falle dieser Topliste begrenzen wir allerdings das theoretische Budget, das für die Anschaffung eines neuen Notebooks zur Verfügung steht, auf 1.000 Euro (günstigster Tagespreis zum Zeitpunkt der Artikelerstellung). Mindestanforderung an die Grafikkarte ist das Leistungsniveau einer Geforce MX150, die auch aktuelle Spieletitel bei einer Auflösung von zumindest 1.366 x 768 Pixel flüssig auf den Screen zaubert. Die von uns getesteten Top-Multimedia-Notebooks ohne preisliche Einschränkung sowie weitere spannende Übersichten finden Sie hier:

Nachstehende Tabelle zeigt eine Übersicht der Top 10 der in den letzten 12 Monaten bei Notebookcheck getesteten Budget-Multimedia-Notebooks bzw. relevante, noch erhältliche Geräte. Bei gleicher Wertung werden jüngere Tests zuerst gereiht. Die Tabelle ist durch Klicken auf die Überschriften sortierbar bzw. mit dem Textfilter einschränkbar (Bsp. "matt").

Hinweis: In der folgenden Tabelle ist der günstigste Straßenpreis zum Zeitpunkt der letzten Bearbeitung dieses Artikels gelistet. Dagegen werden die unter den einzelnen Abschnitten als Preisvergleich ausgewiesenen Verkaufspreise täglich automatisch aktualisiert und können daher abweichen!

Budget-Multimedia-Notebook-Charts, Stand September 2018

Pos.Bew.DatumBildModellGewichtDickeGrößeAuflösungSpiegelndPreis ab
186%11.2017Xiaomi Mi Notebook Pro i5Xiaomi Mi Notebook Pro i5
Intel Core i5-8250U
NVIDIA GeForce MX150
16 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
2 kg15 mm15.6"1920x1080spiegelnd
285%06.2018Lenovo IdeaPad 720-15IKBLenovo IdeaPad 720-15IKB
Intel Core i5-7200U
AMD Radeon RX 560 (Laptop)
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
2 kg23 mm15.6"1920x1080matt
385%03.2018HP Envy 17-ae143ngHP Envy 17-ae143ng
Intel Core i5-8250U
NVIDIA GeForce MX150
8 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
3 kg23.3 mm17.3"1920x1080spiegelnd
484%11.2017Asus GL503VD-DB74Asus GL503VD-DB74
Intel Core i7-7700HQ
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook)
16 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
2.2 kg23 mm15.6"1920x1080matt
584%10.2017Acer Swift 3 SF315-51G-57E5Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
Intel Core i5-8250U
NVIDIA GeForce MX150
8 GB Hauptspeicher, 128 GB SSD
1.9 kg18 mm15.6"1920x1080spiegelnd
684%10.2017Acer Swift 3 SF314-52G-89SLAcer Swift 3 SF314-52G-89SL
Intel Core i7-8550U
NVIDIA GeForce MX150
8 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
1.6 kg17.95 mm14"1920x1080spiegelnd
783%09.2017Lenovo IdeaPad 520s-14IKB 80X200C1GELenovo IdeaPad 520s-14IKB 80X200C1GE
Intel Core i5-7200U
NVIDIA GeForce 940MX
8 GB Hauptspeicher, M.2 GB SSD
1.6 kg19.3 mm14"1920x1080matt
882%05.2018Acer Swift 3 SF315-41-R6J9Acer Swift 3 SF315-41-R6J9
AMD Ryzen 7 2700U
AMD Radeon RX Vega 10
6.9 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
2 kg17.95 mm15.6"1920x1080spiegelnd
982%01.2018Acer Swift 3 SF315-41-R4W1Acer Swift 3 SF315-41-R4W1
AMD Ryzen 5 2500U
AMD Radeon RX Vega 8
8 GB Hauptspeicher, 256 GB NVMe
2 kg17.9 mm15.6"1920x1080spiegelnd
1082%05.2018Acer Aspire 5 A515-51G-509AAcer Aspire 5 A515-51G-509A
Intel Core i5-8250U
NVIDIA GeForce MX130
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
2.2 kg21.6 mm15.6"1920x1080matt

Top 10 der letzten 12 Monate zum Zeitpunkt der Artikelerstellung, aktuelle Tests zuerst
Link: alle getesteten Geräte dieser Klasse, gereiht nach Gesamtwertung

Kommentar der Redaktion

Für weniger als 1.000 Euro gibt es eine Vielzahl an Multimedia-Notebooks. Diese Kategorie zeichnet sich durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus, denn alle Geräte der Multimedia-Klasse bieten mit einer dedizierten Grafikkarte auch eine gute Spieleleistung. Günstige Einstiegsgeräte verfügen zwar über einen flotten Prozessor, jedoch eignet sich die oftmals verbaute GeForce MX150 nur bedingt für 3D-Games. Zudem wird häufig am Massenspeicher gespart, was schnell zum Engpass werden kann, denn gerade Multimediainhalte, seien es Spiele, Bilder oder Videos, benötigen ordentlich Platz. Hier sollten Sie auf eine Massenspeicherkombination aus SSD und HDD achten.

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Platz 1 - Xiaomi Mi Notebook Pro

Performance meets Mobilität: Xiaomi Mi Notebook Pro
Performance meets Mobilität: Xiaomi Mi Notebook Pro

Den Spitzenplatz in diesen Charts holt sich zufolge seiner guten Wertung ein Notebook, das es in Zentraleuropa eigentlich gar nicht geben dürfte. Die Rede ist vom Mi Notebook Pro des chinesischen Herstellers Xiaomi. Zwar hat Xiaomi vor nicht allzu langer Zeit den Europastart seiner Smartphones in Spanien verkündet, seine Notebooks sind offiziell aber noch nicht hier verfügbar. Stattdessen muss man sich hierzulande Importeuren anvertrauen oder selbst bei chinesischen Shops ordern - mit allen Risiken (weitere Infos zum China-Import finden Sie in diesem Artikel). 

Für manche der Geheimtipp schlechthin, für andere ein No-Go: Das Xiaomi Mi Pro spaltet die Gemüter potentieller Interessenten.

In unserem Test des Xiaomi Mi Pro mit i5-CPU konnte der Laptop in vielen Aspekten überzeugen. Angefangen bei dem hochwertigen Voll-Alu-Chassis über ein helles und kontraststarkes Display bis hin zu niedrigen Geräuschemissionen und einer guten Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden im praxisnahen Einsatz. Die Kombination aus i5-8250U-Prozessor und MX150-Grafikchip stellt zudem einen guten Kompromiss aus Performance und Mobilität dar.

Preisvergleich

Platz 2 - Lenovo Ideapad 720

Ein durchaus brauchbares Multimedia-Gerät: Lenovo Ideapad 720-15IKB
Ein durchaus brauchbares Multimedia-Gerät: Lenovo Ideapad 720-15IKB

Platz 2 sichert sich das Ideapad 720 [hier im Test]. Lenovo bestückt das 2018er Modell jedoch leider nur mit einem schon in die Jahre gekommenen Prozessor von 2016. Im Test konnte das Gerät auf Basis eines Intel Core i5-7200U jedoch insgesamt überzeugen, was in der Summe zu einer guten Wertung von 85 % führt. Mit einem Preis von unter 1.000 Euro passt das Lenovo Ideapad 720 perfekt in die Multimedia-Schiene.

Dank der AMD Radeon RX 560 eignet sich das Notebook auch für das ein oder andere Spiel. Im Vergleich zu Nvidia ist die Leistung der Radeon RX 560 mit einer GeForce GTX 1050 zu vergleichen.

Trotz betagter CPU gelingt es Lenovo, ein brauchbares Notebook zu entwerfen, welches auch dank des PCI-E-Speichers eine sehr gute Systemleistung bietet.

Insgesamt bietet das Lenovo Ideapad 720 eine brauchbare Leistung, die auch von einem Multimediagerät erwartet werden kann. Verpackt ist die Hardware in einem wertigen Gehäuse, welches mit einem edlen Design punktet. Ebenfalls positiv hervorzuheben sind die guten Eingabegeräte und die stabile Systemleistung unter Last. 

Preisvergleich

Platz 3 - HP Envy 17-ae143ng

Eine gute Kühlung sorgt für eine gute CPU-Performance beim HP Envy 17-ae143ng
Eine gute Kühlung sorgt für eine gute CPU-Performance beim HP Envy 17-ae143ng

Das HP Envy 17-ae143ng [hier im Test] macht mit einem schicken Aluminiumgehäuse auf sich aufmerksam. Allerdings hätten wir uns aufgrund der guten Materialauswahl eine höhere Steifigkeit der Base gewünscht. Als eines der wenigen Geräte verfügt das HP-Notebook noch über ein optisches Laufwerk. Aber auch alle anderen wichtigen Anschlüsse inklusive USB Typ-C sind mit an Bord. 

Die Leistung des Intel Core i5-8250U ist durchweg gut und liegt über dem Klassendurchschnitt. Sogar dem etwas schnelleren Core i7-8550U kann Paroli geboten werden, denn die Kühlung des HP Envy 17-ae143ng arbeitet gut und ist ausreichend dimensioniert, weshalb auch bei anhaltender Last kaum ein Leistungseinbruch zu verzeichnen ist.

Wer mit dem Gerät auch spielen möchte, sollte allerdings auf aktuelle 3D-Kracher verzichten, denn die Nvidia GeForce MX 150 stößt bei neueren Titeln schnell an ihre Grenzen. Aber ältere Titel meistert diese Einstiegs-GPU auch mit mittlerem oder hohem Preset.

Das HP Envy 17-ae143ng kann durchaus überzeugen und bietet als Multimedia-Laptop eine solide Leistung. Abstriche müssen jedoch bei den Lautsprechern und dem fehlenden Thunderbolt 3 in Kauf genommen werden.

Preisvergleich

Platz 4 - Asus ROG Strix GL503VD

Gaming-Einsteiger oder Multimedia? Asus ROG Strix GL503VD
Gaming-Einsteiger oder Multimedia? Asus ROG Strix GL503VD

Gaming oder Multimedia? Die Grenzen sind fließend, ein gutes Beispiel dafür ist etwa das ROG Strix GL503VD [hier im Test] von Asus. Im stylischen 15-Zoll-Gehäuse treffen eine kraftvolle i7-7700HQ-CPU und eine Geforce-GTX-1050-Grafikkarte aufeinander. Die Bildausgabe erfolgt über das eingesetzte Full-HD-IPS-Display mit matter Displayoberfläche, das in puncto Helligkeit und Bildkontrast gut abschneidet.

Gute Performance und solide Hardware mit einem Schuss Gaming-Design, das ist das Asus ROG Strix GL503VD.

Mit der Geforce GTX 1050 lassen sich aktuelle Games auch in nativer Full-HD-Auflösung darstellen, wenngleich mit teils reduzierten Grafikdetails. Auch die Tastatur konnte im Test überzeugen, ebenso die Akkulaufzeit von bis zu 6 Stunden im Praxiseinsatz.

Preisvergleich

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

Platz 5 - Acer Swift 3 SF315

Schlanker Rechner mit solider Performance und Ausdauerkraft: Acer Swift 3 SF315
Schlanker Rechner mit solider Performance und Ausdauerkraft: Acer Swift 3 SF315

Wem die Swift-Reihe von Acer gut gefällt und wer beim bewährten 15-Zoll-Display bleiben will, für den ist das Acer Swift 3 SF315 [hier im Test] eine interessante Option. Auch hier trifft eine 15-W-ULV-CPU (Quadcore) auf eine Geforce MX150, womit ausreichend Leistungsreserven für verschiedene Multimedia-Aktivitäten geschaffen werden. Gaming gehört ebenso dazu, wenn auch mit angepassten Settings.

Wenn Sie auf ein integriertes DVD-Laufwerk verzichten können, ist die Swift-Serie von Acer eine interessante Option.

Im Test kann das blickwinkelstarke IPS-Display mit guten Kontrastwerten überzeugen, bleibt allerdings bei der Helligkeit etwas zurück. Durchweg gut fallen indes die niedrigen Emissionswerte aus, und auch die Akkulaufzeit mit mehr als 8 Stunden im Praxiseinsatz kann sich sehen lassen.

Preisvergleich

Platz 6 - Acer Swift 3 SF314

Kompakter Multimedianer: Acer Swift 3 SF314
Kompakter Multimedianer: Acer Swift 3 SF314

Der Wunsch nach ausreichend Leistungsreserven für Multimedia-Anwendungen bedingt nicht mehr zwangsläufig ein entsprechend großes Gehäuse. Das Swift 3 SF314 von Acer [hier im Test] ist dafür ein guter Vertreter. Das Notebook kommt mit einem 14 Zoll großen Display und ist mit einem Gewicht von 1,6 Kilogramm doch spürbar leichter als viele Kollegen im 15- und 17-Zoll-Format.

Performance für unterwegs bietet das Swift 3 SF314 dank guter Akkulaufzeit und niedrigem Gewicht.

Die Kombination aus i7-8550U-Quadcore-ULV-CPU und Geforce-MX150-Grafikchip kann alle Multimedia-Anforderungen abdecken, bis hin zu aktuellen Computer-Games. Mit Akkulaufzeiten von bis zu 8 Stunden im Praxiseinsatz ist das SF314 zudem auch ein guter mobiler Begleiter.

Preisvergleich

Platz 7 - Lenovo IdeaPad 520s

Leise und Ausdauernd: Lenovo IdeaPad 520s-14IKB
Leise und Ausdauernd: Lenovo IdeaPad 520s-14IKB

Mit dem IdeaPad 520s [hier im Test] bietet Lenovo ein preisgünstiges Multimedia-Notebook für deutlich weniger als 1.000 Euro an. Dafür bekommen die Kunden einen sparsamen Intel Core i5-7200U sowie eine 256 GB fassende SSD. Die 3D-Berechnungen übernimmt die Nvidia GeForce 940 MX, welche auf ein eigenes GDDR5-VRAM zurückgreifen kann. 

Qualitativ überzeugte uns das gute Gehäuse und die brauchbaren Eingabegeräte. Lobenswert sind vor allem die guten Akkulaufzeiten.

Das Lenovo IdeaPad 520s bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem punktet das Multi-Talent mit einem matten IPS-Panel und einer geringen Geräuschemission.

Kritikpunkte sind hingegen die starke Wärmeentwicklung des Gehäuses unter Last, was in Folge dessen eine Verringerung der CPU-Leistung nach sich zieht. Die entstehende Wärme kann nicht schnell genug abgeleitet werden.

Preisvergleich

Platz 8 - Acer Swift 3 SF315

Acer Swift 3 mit Ryzen 7 2700U und Radeon RX Vega 10 iGPU
Acer Swift 3 mit Ryzen 7 2700U und Radeon RX Vega 10 iGPU

Mit dem Acer Swift 3 [hier im Test] präsentiert Acer das bekannte Swift-3-Notebook mit AMDs kräftigster mobiler APU. Der Ryzen 7 2700U bietet zudem mit der RX-Vega-10 eine starke iGPU. Leider ist der Ryzen 7 im Swift 3 nur sehr knapp dem Ryzen 5 überlegen, wenngleich die Intel-Konkurrenz nicht geschlagen werden kann.

Das Acer Swift 3 ist eine günstige Alternative zur Konkurrenz von Intel, welche mit einem guten Preis-Leistungs-Ergebnis überzeugt, denn die Vega-10-GPU ist deutlich schneller als Intels integrierte GPUs.

Außerdem sammelt das Acer Swift 3 mit dem schlechten Bildschirm keine Pluspunkte, um Käufer zu überzeugen. Wer auf Thunderbolt 3 verzichten kann und das Gerät primär an einem externen Display verwendet, sollte vielleicht einen Blick auf das Acer Swift 3 werfen. 

Preisvergleich

Platz 9 - Acer Swift 3 SF315

Acer Swift 3 mit AMD Ryzen 5 2500U und AMD Vega 8 Grafik
Acer Swift 3 mit AMD Ryzen 5 2500U und AMD Vega 8 Grafik

Mit dem Swift 3 SF315 [hier im Test] meldet sich AMD auf Basis eines mobilen Ablegers der Ryzen-Serie eindrucksvoll zurück. Den Ryzen 5 2500U und die AMD Vega 8 GPU verpackt Acer in einem schicken und schlanken Gehäuse. Diese Kombination bietet eine solide Leistung für den Multimediagebrauch. Unterm Strich ist die Vega IGP der Intel UHD Graphics deutlich überlegen.

Das Acer Swift 3 SF315 kann es dank des neuen AMD Ryzen 5 2500U nun auch mit den Intel-Prozessoren der 8. Generation aufnehmen. Leistungstechnisch muss sich dieser SoC keineswegs verstecken. Außerdem ist die Vega-8-Grafikeinheit deutlich leistungsstärker als das Intel-Pendant (Intel UHD Graphics 620).

Geringe Akkulaufzeiten und eine vergleichsweise langsame PCIe-SSD vermasseln dem Acer Swift 3 SF315 eine bessere Gesamtperformance. Zudem ist der Bildschirm zu dunkel und die Farbraumabdeckungen fallen zu gering aus.

Preisvergleich

Platz 10 - Acer Aspire 5 A515

Acer Aspire 5 A515 mit dedizierter Einstiegsgrafikkarte
Acer Aspire 5 A515 mit dedizierter Einstiegsgrafikkarte

Acer verpasst dem Aspire A515 [hier im Test] eine moderne CPU, gepaart mit einer dedizierten Grafikkarte der Einstiegsklasse. Insgesamt bietet das Multimedia-Notebook eine gute Grundlage, wenngleich der Massenspeicher mit nur 256 GB etwas gering ausfällt. Von der GeForce MX130 sollte allerdings nicht zu viel erwartet werden.

Neben den zwei Wartungsklappen besitzt das Acer Aspire A515 eine Base mit Oberflächen aus Metall und einem guten Kühlkonzept. Leider wirkt das Gehäuse etwas klobig.

Unterdurchschnittlich ist das verbaute TN-Display, welches leider in fast allen Punkten Kritik kassieren muss. Das verhindert eine deutlich bessere Platzierung in unserem Ranking.

Aufgrund des schlechten Displays verspielt Acer beim Aspire A515 eine bessere Platzierung. 

Preisvergleich

Top 10 Budget-Multimedia-Notebooks im Vergleich

Größenvergleich

Messergebnisse

Xiaomi Mi Notebook Pro i5Lenovo IdeaPad 720-15IKBHP Envy 17-ae143ngAsus GL503VD-DB74Acer Swift 3 SF315-51G-57E5Acer Swift 3 SF314-52G-89SLLenovo IdeaPad 520s-14IKB 80X200C1GEAcer Swift 3 SF315-41-R6J9Acer Swift 3 SF315-41-R4W1Acer Aspire 5 A515-51G-509A
Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
47.9 (22.4, 25.5)
42 (22, 20)
33 (15, 18)
36.4 (16.4, 20)
42 (22, 20)
41 (19, 22)
38 (20, 18)
43.2 (22.8, 20.4)
46 (25, 21)
43.3 (22, 21.3)
Response Time Black / White *
33.7 (19.2, 14.5)
26 (15, 11)
21 (11, 10)
26.2 (14, 12.4)
32 (17, 15)
25 (15, 10)
26.4 (14.8, 11.6)
39.6 (22.8, 16.8)
36 (20, 16)
13.8 (9.5, 4.3)
PWM Frequency
21800 (99)
21010 (99)
21000 (80)
24510 (60)
21370
21000 (90)
25970 (19)
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
296
270
352
315.9
248
233
274
203.4
237
246
Brightness
288
250
330
304
237
217
256
188
229
225
Brightness Distribution
89
87
88
88
79
88
83
71
88
81
Schwarzwert *
0.32
0.25
0.31
0.37
0.21
0.27
0.18
0.27
0.19
0.51
Kontrast
925
1080
1135
854
1181
863
1522
753
1247
482
DeltaE Colorchecker *
4.3
4.79
4.34
4.9
4.98
5.85
6.7
5.21
4.85
11
Colorchecker DeltaE2000 max. *
8.7
8.83
8.69
9.7
8.41
11.51
14.8
21.85
8.34
32.4
DeltaE Graustufen *
3
5.66
5.66
3.8
4.26
4.87
6.3
3
3.84
11.6
Gamma
2.1 105%
2.64 83%
2.29 96%
2.24 98%
2.37 93%
2.47 89%
2.04 108%
2.184 101%
2.42 91%
1.91 115%
CCT
7100 92%
7179 91%
6326 103%
6847 95%
7149 91%
6908 94%
6363 102%
5983 109%
6790 96%
11807 55%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
56.83
37
57
55
38
34
39.6
37
37
Color Space (Percent of sRGB)
86.86
59
88
84
58
54
61.5
58
58
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
4.94
4.6
Geräuschentwicklung
aus / Umgebung *
31
30.3
304
28.3
30.5
30.5
29.9
28.1
31.8
31.1
Idle min *
31
30.3
31.9
30.6
30.5
30.5
29.9
28.1
31.8
31.4
Idle avg *
31
30.3
31.9
30.8
30.5
30.5
29.9
28.1
32.1
31.9
Idle max *
32.6
30.3
31.9
32.8
30.9
30.9
30.7
29.3
32.1
32.2
Last avg *
41.6
39.2
39.4
37.6
35.7
35.6
35.1
32.6
33
41
Witcher 3 ultra *
41.6
41.6
47
35.1
35.1
33.3
41.3
Last max *
44.7
39.2
39.7
53.5
35.6
35.6
36.2
35.7
34.8
46.4
Hitze
Last oben max *
43.8
41.2
36
60.4
43.4
44.9
49.3
40.2
41
41
Last unten max *
44.9
36.4
37.6
55.2
38.1
42.9
53.9
44.2
41.1
49
Idle oben max *
25.9
22
26.2
32.4
24.8
27.7
26.7
27.6
29.9
26
Idle unten max *
26.3
23.6
27.8
36
25.2
27.5
25.9
29.8
30.9
28
Akkulaufzeit
Idle
963
647
864
795
730
867
WLAN
597
425
487
348
511
465
568
317
310
350
Witcher 3 ultra
83
Last
122
50
73
136
75
81
162
Stromverbrauch
Idle min *
3.7
9.9
4.8
8.2
3.8
4.4
3.37
5.9
7.3
5.1
Idle avg *
7.5
9.5
8.3
11.1
6.5
6.6
5.2
8.6
9.7
7.6
Idle max *
8
10.7
10.3
11.8
9.1
9.2
7.1
8.7
13
8.2
Last avg *
49
62
61
81
53.4
61
46.2
32.8
40.4
49.4
Last max *
55.2
86.7
86
123.3
55.6
50
57
40.9
42.2
68
Witcher 3 ultra *
50.6
84
95.11
40
38.5
38.2
42.1

* ... kleinere Werte sind besser

Benchmarks

3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Notebook Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4521 Points ∼15%
Lenovo IdeaPad 720-15IKB
Radeon RX 560 (Laptop), 7200U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
6828 Points ∼23%
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
4893 Points ∼16%
Asus GL503VD-DB74
GeForce GTX 1050 (Notebook), 7700HQ, ADATA SX7000NP 256 GB
7465 Points ∼25%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
GeForce MX150, 8250U, Hynix HFS128G39TND
4918 Points ∼16%
Acer Swift 3 SF314-52G-89SL
GeForce MX150, 8550U, Intel SSD 600p SSDPEKKW512G7
4857 Points ∼16%
Lenovo IdeaPad 520s-14IKB 80X200C1GE
GeForce 940MX, 7200U, Ramaxel RTNTE256PCA8EADL
2700 Points ∼9%
Acer Swift 3 SF315-41-R6J9
Vega 10, 2700U, Micron SSD 1100 SED 512GB, M.2 (MTFDDAV512TBN)
3753 Points ∼12%
Acer Swift 3 SF315-41-R4W1
Vega 8, 2500U, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7
3521 Points ∼12%
Acer Aspire 5 A515-51G-509A
GeForce MX130, 8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
3159 Points ∼11%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Notebook Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
2954 Points ∼11%
Lenovo IdeaPad 720-15IKB
Radeon RX 560 (Laptop), 7200U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4699 Points ∼18%
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
3281 Points ∼12%
Asus GL503VD-DB74
GeForce GTX 1050 (Notebook), 7700HQ, ADATA SX7000NP 256 GB
5440 Points ∼20%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
GeForce MX150, 8250U, Hynix HFS128G39TND
3289 Points ∼12%
Lenovo IdeaPad 520s-14IKB 80X200C1GE
GeForce 940MX, 7200U, Ramaxel RTNTE256PCA8EADL
1936 Points ∼7%
Acer Swift 3 SF315-41-R6J9
Vega 10, 2700U, Micron SSD 1100 SED 512GB, M.2 (MTFDDAV512TBN)
2241 Points ∼8%
Acer Swift 3 SF315-41-R4W1
Vega 8, 2500U, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7
1928 Points ∼7%
Acer Aspire 5 A515-51G-509A
GeForce MX130, 8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
2179 Points ∼8%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
72057 Points ∼6%
Asus GL503VD-DB74
GeForce GTX 1050 (Notebook), 7700HQ, ADATA SX7000NP 256 GB
115145 Points ∼10%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
GeForce MX150, 8250U, Hynix HFS128G39TND
82307 Points ∼7%
Acer Swift 3 SF315-41-R4W1
Vega 8, 2500U, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7
60920 Points ∼5%
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Xiaomi Mi Notebook Pro i5
GeForce MX150, 8250U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
3766 Points ∼62%
Lenovo IdeaPad 720-15IKB
Radeon RX 560 (Laptop), 7200U, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
4464 Points ∼73%
HP Envy 17-ae143ng
GeForce MX150, 8250U, Liteonit CV3-8D128
3666 Points ∼60%
Asus GL503VD-DB74
GeForce GTX 1050 (Notebook), 7700HQ, ADATA SX7000NP 256 GB
3852 Points ∼63%
Acer Swift 3 SF315-51G-57E5
GeForce MX150, 8250U, Hynix HFS128G39TND
3935 Points ∼65%
Acer Swift 3 SF314-52G-89SL
GeForce MX150, 8550U, Intel SSD 600p SSDPEKKW512G7
3968 Points ∼65%
Lenovo IdeaPad 520s-14IKB 80X200C1GE
GeForce 940MX, 7200U, Ramaxel RTNTE256PCA8EADL
3554 Points ∼58%
Acer Swift 3 SF315-41-R6J9
Vega 10, 2700U, Micron SSD 1100 SED 512GB, M.2 (MTFDDAV512TBN)
3640 Points ∼60%
Acer Swift 3 SF315-41-R4W1
Vega 8, 2500U, Intel SSD 600p SSDPEKKW256G7
3450 Points ∼57%
Acer Aspire 5 A515-51G-509A
GeForce MX130, 8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
3903 Points ∼64%
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Test - Sortierungen > Top 10 Budget Multimedia Notebooks im Test bei Notebookcheck
Autor: Sebastian Bade, 10.09.2018 (Update: 10.09.2018)