Notebookcheck

Die besten Notebooks für Foto- und Videobearbeitung

Update November 2020 - Die Anforderungen an einen Laptop, der überwiegend zur Bearbeitung von Fotos und Videos eingesetzt werden soll, sind verschieden. Ein erstklassiges Display gepaart mit einer hohen Anwendungsleistung gehören aber in jeden Fall mit ins Paket. Wie listen hier eine Übersicht besten Laptops, die die Grundvoraussetzungen zum Einsatz als mobile Workstation mit Fokus Video- und Fotobearbeitung mitbringen.

Das Speichern, Sichten, Aussortieren und Bearbeiten von Fotos und Videos ist eines der häufigsten Einsatzszenarios bei Notebooks. Ein dafür prädestinierter Laptop sollte über ein sehr hochwertiges Display verfügen, um das gesammelte Material möglichst korrekt darstellen zu können, und natürlich auch die entsprechende Leistung bieten, um ein produktives Arbeiten zu gewährleisten. Aus diesem Grund listen wie hier nur jene Laptops mit der höchsten Bewertung in unseren Testkriterien Display und Anwendungsleistung (Weighted Rating).

Wenn Sie noch mehr empfehlenswerte Geräte sehen möchten, dann nutzen sie doch auch folgende Toplisten zur weiteren Recherche:

Die besten Laptops für Video- und Fotobearbeitung im Test

weighted
Rating
Total Rating
Datum
Bild
Modell
Screen
Weight
Resolution
Surface
Contrast
DeltaE Color
sRGB (%)
AdobeRGB (%)
Price
94 %87 %
04.2020
Gigabyte Aero 17 HDR XBGigabyte Aero 17 HDR XB
Intel Core i7-10875H
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
17.30"2.7 kg3840x2160matt1282:11.19100 %88 %
93 %83 %
07.2020
MSI Creator 17 A10SGSMSI Creator 17 A10SGS
Intel Core i7-10875H
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super Max-Q
32 GB Hauptspeicher, 2048 GB NVMe
17.30"2.4 kg3840x2160matt1465:14.2197 %84 %
92 %87 %
10.2020
MSI GT76 Titan DT 10SGSMSI GT76 Titan DT 10SGS
Intel Core i9-10900K
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super Mobile
64 GB Hauptspeicher, 2048 GB SSD
17.30"4.2 kg3840x2160matt1049:13.497.9 %84.6 %
92 %85 %
10.2020
MSI Creator 15MSI Creator 15
Intel Core i7-10875H
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
16 GB Hauptspeicher, 2048 GB SSD
15.60"1.9 kg3840x2160matt1326:12.39100 %75 %
92 %85 %
10.2020
Schenker XMG Ultra 17 Comet LakeSchenker XMG Ultra 17 Comet Lake
Intel Core i9-10900K
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super Mobile
128 GB Hauptspeicher, 2048 GB SSD
17.30"4.7 kg3840x2160matt1228:14.3898 %98 %
92 %82 %
12.2019
Aorus 17 YAAorus 17 YA
Intel Core i9-9980HK
NVIDIA GeForce RTX 2080 Mobile
32 GB Hauptspeicher, 1024 GB NVMe
17.30"3.8 kg1920x1080matt1265:11.1498 %66 %
91 %87 %
05.2020
Aorus 17G XBAorus 17G XB
Intel Core i7-10875H
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
17.30"2.7 kg1920x1080matt1221:11.2794 %73 %
91 %85 %
07.2020
Asus ROG Zephyrus Duo 15 GX550LXSAsus ROG Zephyrus Duo 15 GX550LXS
Intel Core i9-10980HK
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super Max-Q
32 GB Hauptspeicher, 2048 GB SSD
15.60"2.5 kg3840x2160matt1421:11.53100 %100 %
91 %85 %
09.2020
Alienware m17 R3 P45EAlienware m17 R3 P45E
Intel Core i9-10980HK
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super Mobile
32 GB Hauptspeicher, 1024 GB SSD
17.30"3 kg1920x1080matt1253:11.8897.8 %64.7 %
91 %90 %
11.2019
Lenovo ThinkPad P53-20QN000YGELenovo ThinkPad P53-20QN000YGE
Intel Core i7-9850H
NVIDIA Quadro RTX 5000 Max-Q
32 GB Hauptspeicher, 1024 GB SSD
15.60"2.7 kg1920x1080matt1417:12.393.1 %59.4 %
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Obige Tabelle zeigt eine Übersicht der besten in den letzten 12 Monaten bei Notebookcheck getesteten Notebooks bzw. relevante, noch erhältliche Geräte, unter Berücksichtigung der Wertungskriterien Display und Anwendungsleistung (zu gleichen Teilen). Bei gleicher Wertung werden jüngere Tests zuerst gereiht. Die in der Tabelle und im Preisvergleich zu den einzelnen Artikeln ausgewiesenen Verkaufspreise werden täglich automatisch aktualisiert und können daher abweichen!
Link: Alle getesteten Geräte dieser Klasse

Kommentar der Redaktion

Im Oktober 2020 wurde ein umfassendes Update der Wertungskriterien für diese Übersicht vorgenommen. Der Reihung zugrunde liegt nunmehr die durchschnittliche Bewertung der Test-Subwertungen Display und Anwendungsleistung. Bewegen Sie den Mauszeiger über den jeweiligen Score bei "Weighted Rating", um die für die Berechnung herangezogenen Wertungen zu sehen.

Platz 1 - Gigabyte Aero 17 HDR XB

Gigabyte Aero 17 HDR XB
Gigabyte Aero 17 HDR XB

Das Gigabyte Aero 17 XB trumpft in der HDR-Version mit einem extrem leuchtstarken und farbtreuen UHD-Panel auf, das die verbaute Grafikkarte (GeForce RTX 2070 Super Max-Q) angesichts von 3.840 x 2.160 Pixeln, zumindest im Gaming-Einsatz, an ihre Grenzen bringen kann. Das schlanke und optisch dezent gehaltene Gehäuse soll in erster Linie die Content-Creator-Fraktion ansprechen. Dank der üppigen Akkulaufzeit eignet sich das Gerät trotz 17-Zoll-Format recht gut fürs Arbeiten unterwegs, auch, da das Gewicht von 2,7 Kilogramm sehr akzeptabel ist.

Wer unterwegs viel Leistung braucht, der sollte sich das Gerät einmal genauer anschauen. Die Anwesenheit eines Thunderbolt-3-Ports ist ebenfalls vorbildlich. Nachbessern könnte Gigabyte bei der Positionierung der Webcam, der Verteilung der Schnittstellen und der Geräuschentwicklung unter Last, dafür bekommt man einen fest verbauten SD-Kartenleser in Vollgröße. Preislich bewegt sich das Aero 17 HDR XB, je nach Ausstattung, bei rund 3.000 Euro.

Preisvergleich

Platz 2 - MSI Creator 17 A10SGS

MSI Creator 17 A10SGS
MSI Creator 17 A10SGS

Geht es nach dem Gaming-Spezialisten MSI, heißt die Display-Zukunft Mini-LED. Diese neue Panel-Technologie ermöglicht es, einzelne Displaybereiche unabhängig voneinander zu steuern. Damit können eine hohe Displayhelligkeit mit hohem Kontrast vereint werden (Local Dimming) und so die Vorraussetzung für echte HDR-Wiedergabe geschaffen werden. Das MSI Creator 17 ist das erste Notebook in der diese Technik zum Einsatz kommt. In unseren Messungen schneidet das Display in der Tat sehr gut ab (93 %), wenngleich der Mehrwert der HDR-Darstellung, sofern man diese für die geplanten Aufgaben tatsächlich auch nutzen kann, noch nicht berücksichtigt wurde.

Obendrein bietet das MSI Creator eine umfassende Schnittstellenausstattung ink. Thunderbolt 3, eine exzellente Systemleistung (10875H 8-Kern CPU, RTX 2080 Super Max-Q GPU, bis zu 64 GB RAM und 2 M.2-Slots für NVMe-SSDs), ein schlichtes und Business-fähiges Design sowie vergleichsweise kompakte Abmessungen für ein 17-Zoll-Notebook. Angesiedelt im Preisbereich von rund 4.000 Euro kommt das Creator 17 allerdings ausschließlich für den beruflichen Einsatz in Frage.

Preisvergleich

Platz 3 – MSI GT76 Titan DT 10SGS

MSI GT76 Titan DT 10SGS
MSI GT76 Titan DT 10SGS

Aufgrund der Kombination brachialer Leistung mit einer sehr guten Display ebenso in diesem Ranking findet sich das MSI GT76 Titan. Eigentlich aus dem Gaming-Bereich kommend, bietet das GT76 eine Kombination aus Intel 10-Kern-CPU und Nvidia Geforce RTX 2080 Super. Mit 64 GB RAM und insgesamt 4 Speicherplätzen (3x M.2, 1x 2,5-Zoll) lässt der Bolide auch bei anspruchsvollsten Anwendungen keine Wünsche offen.

In unserem Test kann das GT76 beweisen, dass es beim Thema Leistung über jeden Zweifel erhaben ist. Auch bleibt das Notebook, sofern man es nicht im obersten Leistungsbereich betreibt, vergleichsweise leise und kühl. Die Stärken des Displays liegen, typisch für ein Gaming-Notebook dieser Preisklasse, vor allem im Bereich Reaktionszeit (120-Hz-Display), allerdings bietet das eingesetzte 4K-Display auch eine hohe Helligkeit, guten Kontrast und große darstellbare Farbräume. Nachteil: mit einem Gewicht von mehr als 4 Kilogramm ist das Notebook nur mehr eingeschränkt mobil, auch der Akkubetrieb ist eher als Notlösung zu sehen. Mit Preisen zwischen 4.000 und 5.000 Euro setzt das GT76 ebenso Highscores.

Preisvergleich

Platz 4 - MSI Creator 15 A10S

MSI Creator 15 A10S
MSI Creator 15 A10S

MSI nutzt den Begriff "Creator" als Bezeichnung einer ganzen Serie von Notebooks, die, wie der Name unschwer erahnen lässt, gemacht wurden, um speziell den Bedürfnissen von kreativen Nutzern, so genannten "Content Creators", nachzukommen. Das MSI Creator 15 verbindet dazu einen hochwertigen 15-Zoll-Bildschirm (4K-Auflösung) mit 8-Kern-Prozessoren von Intel (10. Gen) und High-End-Grafikkarten von Nvidia. Das System kann mit bis zu 32 GB RAM ausgestattet werden und bietet zudem Platz für zwei M.2-SSDs. 

Im Test konnte das Creator 15 sehr gute Ergebnisse beim Display (hell, kontraststark, große Farbraumabdeckung), bei den vorhandenen Leistungsreserven und dem schicken und wertigen Gehäuse einfahren. Seitens Preis findet man das Creator 15 im Bereich zwischen 2.500 und 3.500 Euro, je nach Ausstattung.

Preisvergleich

Platz 5 – Schenker XMG Ultra 17

Schenker XMG Ultra 17
Schenker XMG Ultra 17

Auch wenn das XMG Ulltra 17 (basierend auf das Clevo X170SM-G) erheblich schlichter daher kommt als so mancher Konkurrent, sind die Wurzeln im Gaming-Umfeld nicht zu verleugnen. Im besten Fall ausgestattet mit einer Intel Core-i9-CPU (10-Kern) und Nvidia Geforce RTX 2080 Super Grafikchip, bis zu 128 GB Arbeitspeicher und 4 M.2-Speicherslots, kratzt das XMG Ultra 17 am Maximum des aktuell in Notebooks Möglichen. 

Auch beim Ultra 17 kommt ein 4K-Display zum Einsatz, das im Test eine hohe Helligkeit, guten Kontrast und einen großen darstellbaren Farbraum zeigte. Seitens Leistung ist das Ultra 17 über jeden Zweifel erhaben, dank der üppigen Upgrade-Möglichkeiten bei Arbeitsspeicher und Festspeicher kann das Notebook auch gut an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Dass man auch bei diesem Boliden tief in die Tasche greifen muss, überrascht angesichts der technischen Daten nicht: Je nach detaillierter Ausstattung kommt das XMG Ultra 17 auf über 4.000 Euro und darüber hinaus.

Preisvergleich

Platz 6 - Aorus 17 YA

Aorus 17 YA
Aorus 17 YA

Das Aorus 17 YA ist ebenso zu den schweren Gaming-Boliden zu zählen und bietet damit Hochleistungs-Prozessoren und High-End-Grafikchips, die sich vor deren Desktop-Pendants nicht verstecken müssen. Das Aorus 17YA kommt noch mit einer 9th Gen. Intel-CPU und der "non-Super" Grafikkarte, dafür ist der Preis niedriger als bei aktuell ausgestatteten Konkurrenten. 

Aus dem Testfazit ist zusammenzufassen: Die Leistung des Aorus 17 YA ist top, allerdings leidet darunter die Mobilität (Größe, Gewicht, Laufzeit). Auch kann das Notebook unangenehm laut werden. Zu haben ist das Aorus 17 YA ab rund 2.500 Euro, in der getesteten Top-Ausstattung mit Intel i9-CPU kommt das 17 YA auf rund 3.500 Euro.

Preisvergleich

Platz 7 - Aorus 17G XB

Aorus 17G XB
Aorus 17G XB

Mt einem Gewicht von 2,7 Kilogramm zählt das Aorus 17G XB schon zu den mobilen Exemplaren unter den High-End-Gamern. Leistung satt wird hier garantiert durch dein Einsatz von 10th Gen. Intel Prozessoren (8-Kern) und Geforce RTX Super Grafikchips (Max-Q). Das Gerät nimmt maximal 64 GB Arbeitsspeicher auf und kann zwei M.2 PCIe-SSDs integrieren. 

Im Test sammelte das Aorus 17G XB Pluspunkte beim Display (240 Hz, gute Farbraumabdeckung, Pantone-Zertifizierung), bei der Tastatur (mechanisch), beim Gehäuse sowie bei der Akkulaufzeit. Mit einer Laufzeit von mehr als 7 Stunden im Praxiseinsatz (WiFi-Surfen) zählt das Aorus 17G XB zu den besten seiner Art in dieser Disziplin. Die Preise für das 17G XB liegen im Bereich zwischen 2.000 und 3.000 Euro, je nach gewählter Ausstattung.

Preisvergleich

Platz 8 - Asus ROG Zephyrus Duo 15 GX550LXS

Asus ROG Zephyrus Duo 15 GX550LXS
Asus ROG Zephyrus Duo 15 GX550LXS

Ein überaus spannendes Konzept, insbesondere für für kreative Anwender, tischt Asus mit seinem Zephyrus Duo 15 auf. Das Notebook integriert gleich zwei Bildschirme: Das 15,6-Zoll große Hauptdisplay löst mit 3.840 x 2.160 Pixel auf (IPS, Pantone-zertifiziert, 100 % AdobeRGB, G-Sync) und bietet eine hohe Helligkeit, sehr guten Kontrast und eine extrem große Farbraumabdeckung (100% AdobeRGB). Zusätzlich wurde oberhalb der Tastatur ein weiteres Display angebracht, auch genannt "Screenpad", das mit einer Auflösung von 3.840 x 1.100 Pixeln verfügt und zudem per Toucheingabe gesteuert werden kann. Damit ergeben sich für Kreativ-Anwender interessante Optionen. So können etwa Werkzeugkästen, Menüs, Farbtabellen usw. am unteren Display dargestellt werden und direkt per Fingertipp gesteuert werden, während das Hauptdisplay ausschließlich als Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Auch für Videoschnitt oder Musikproduktionen lassen sich rasch interessante Möglichkeiten erahnen.

Asus hat auch beim Thema Leistung nicht gekleckert: In unserer High-End-Testausstattung mit Intel 10th Gen. i9 CPU, Nvidia RTX 2080 Super Max-Q GPU, 32 GB RAM und zwei 1 TB großen NVMe SSDs eignet sich das Notebook für alle erdenklichen Einsätze. Das gelungene Paket hat allerdings seinen Preis: Ab rund 4.400 Euro kann das Zephyrus Duo geordert werden

Preisvergleich

Platz 9 – Dell Alienware m17 R3

Dell Alienware m17 R3
Dell Alienware m17 R3

Alienware ist seit Jahren der Inbegriff für reinrassige Gaming-Hardware. Dass mit dem Alienware m17 R3 das aktuelle Laptop-Gaming-Flaggschiff in dieser Wertung zu finden ist, ist auch hier dem hohen Durchschnittswert der Subwertungen Dsiplay und Application-Performance geschuldet. In Puncto Leistung kann der Gamer mit einer Kombination aus Intel i9-CPU (8-Core) und Nvidia Geforce RTX 2080 Super GPU, flankiert von 32 GB RAM und bis zu drei belegten M.2-Speicherslots überzeugen. Beim Display stehen dem Käufer verschiedene Optionen offen: Im Test hatten wir etwa ein schnelles Full-HD-Display mit 300 MHz Bildwiederholrate, auf Wunsch kann aber auch ein 4K-Bildschirm gewählt werden.

De Preise für das Alienware M17 R3 beginnen bei rund 2.000 Euro und steigen bei Wahl potenter Komponenten auf über 4.000 Euro an. 

Preisvergleich

Platz 10 – Lenovo ThinkPad P53

Lenovo ThinkPad P53
Lenovo ThinkPad P53

Beim Lenovo Thinkpad P53 handelt es sich um eine klassische mobile Workstation. Zu erkennen ist das nicht nur an dem typischen Business-Outfit mit schlichten schwarzen Oberflächen, im Inneren des Laptops findet man auch eine Quadro RTX 5000 Max-Q GPU, die speziell für professionelle Anwendungen, etwa im CAD-Bereich, optimiert ist. Flankiert wird der Grafikchip von einer Intel i7-CPU (6-Kern), bis zu 128 GB Arbeitsspeicher und einer Samsung PCIe-SSD, die einen der insgesamt drei M.2-Speicherslots belegte. 

Im Test gefiel auch das helle und kontraststarke Display mit Full-HD-Auflösung, alternativ dazu kann man das P53 auch mit einem 4K-Display ordern. Als weitere Pluspunkte sind das robuste Gehäuse und die sehr guten Eingabegeräte anzuführen. Je nach Ausstattung kommt das P53 auf rund 2.500 bis 3.500 Euro.  

Preisvergleich

Die besten Laptops für mobile Foto- und Videobearbeitung im Vergleich

Größenvergleich

399 mm 319 mm 43.5 mm 4.7 kg397 mm 330 mm 42 mm 4.2 kg396 mm 293 mm 38 mm 3.8 kg405 mm 276 mm 26 mm 2.7 kg399.8 mm 294.3 mm 20.7 mm 3 kg396 mm 270 mm 21 mm 2.7 kg396 mm 259 mm 20 mm 2.4 kg377.4 mm 252.3 mm 29.4 mm 2.7 kg359 mm 254 mm 22 mm 1.9 kg360 mm 268 mm 20 mm 2.5 kg

Messwerte im Vergleich

Gigabyte Aero 17 HDR XBMSI Creator 17 A10SGSMSI GT76 Titan DT 10SGSMSI Creator 15Schenker XMG Ultra 17 Comet LakeAorus 17 YAAorus 17G XBAsus ROG Zephyrus Duo 15 GX550LXSAlienware m17 R3 P45ELenovo ThinkPad P53-20QN000YGE
Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
55.2 (26.8, 28.4)
23.2 (12.4, 10.8)
62 (32, 30)
50.4 (23.6, 26.8)
16 (8.4, 7.6)
16 (7.6, 8.4)
56.4 (26.4, 30)
16.8 (11.6, 5.2)
38.4 (18.8, 19.6)
Response Time Black / White *
26 (9.2, 16.8)
8.8 (1.2, 7.6)
11.6 (6.4, 5.2)
44 (26, 18)
21.6 (7.6, 14)
11.2 (6.4, 4.8)
12 (6.8, 5.2)
24.4 (10, 14.4)
14 (7.6, 6.4)
25.2 (15.2, 10)
PWM Frequency
26600 (83)
25000 (20)
26040 (77)
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
487
996
419.5
464
442
253
293
398
338.3
510
Brightness
475
952
413
446
423
252
285
385
325
468
Brightness Distribution
95
93
93
85
92
93
95
90
91
89
Schwarzwert *
0.38
0.68
0.4
0.35
0.36
0.2
0.24
0.28
0.27
0.36
Kontrast
1282
1465
1049
1326
1228
1265
1221
1421
1253
1417
DeltaE Colorchecker *
1.19
4.21
3.4
2.39
4.38
1.14
1.27
1.53
1.88
2.3
Colorchecker DeltaE2000 max. *
2.43
6.79
7.4
6
10.85
2.01
2.24
3.69
3.23
5.5
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
0.5
2.03
3.28
0.66
1.01
1.06
0.77
1.32
1.2
DeltaE Graustufen *
1.45
4.1
2
3.97
7.3
1.12
1.34
2.4
2.4
3.2
Gamma
2.21 100%
2.207 100%
2.14 103%
2.23 99%
2.17 101%
2.43 91%
2.38 92%
2.19 100%
2.39 92%
2.34 94%
CCT
6557 99%
7491 87%
6858 95%
6817 95%
6906 94%
6366 102%
6542 99%
6996 93%
6572 99%
7036 92%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
88
84
84.6
75
98
66
73
100
64.7
59.4
Color Space (Percent of sRGB)
100
97
97.9
100
98
98
94
100
97.8
93.1
Geräuschentwicklung
aus / Umgebung *
30
30
26.4
25.2
25
30
30
30
26.5
28.3
Idle min *
35
32
27.5
30.4
27
42
35
33
27.8
28.3
Idle avg *
36
33
27.5
30.4
32
44
36
34
27.8
28.3
Idle max *
38
40
29.8
30.7
57
52
41
35
27.8
28.3
Last avg *
47
47
30.9
45.5
56
56
47
48
52.1
29.8
Witcher 3 ultra *
49
46
60.7
48.3
55
60
48
48
51.8
38.3
Last max *
54
48
66.6
49.1
62
64
49
49
59.1
38.3
Hitze
Last oben max *
53
52
36.4
49
39
46
48
43
54
41.8
Last unten max *
59
59
43
46.9
46
49
59
53
58.4
46.1
Idle oben max *
27
34
28
33.2
32
28
26
32
40
22.2
Idle unten max *
29
33
33.4
33.6
35
28
29
31
39.4
23
Akkulaufzeit
Idle
592
434
274
291
598
480
221
WLAN
372
266
146
235
228
235
450
185
191
664
Last
140
67
107
73
111
134
72
43
117
H.264
325
590

* ... kleinere Werte sind besser

Benchmarks im Vergleich

PCMark 8
Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
MSI GT76 Titan DT 10SGS
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10900K, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
4889 Points ∼72%
Aorus 17 YA
GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9980HK, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
6524 Points ∼96%
Asus ROG Zephyrus Duo 15 GX550LXS
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i9-10980HK, 2x Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR (RAID 0)
4762 Points ∼70%
Alienware m17 R3 P45E
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10980HK, 2x Micron 2200S 512 GB (RAID 0)
6589 Points ∼97%
Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
MSI GT76 Titan DT 10SGS
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10900K, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
4678 Points ∼75%
Aorus 17 YA
GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9980HK, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
5731 Points ∼92%
Asus ROG Zephyrus Duo 15 GX550LXS
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i9-10980HK, 2x Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR (RAID 0)
3821 Points ∼62%
Alienware m17 R3 P45E
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10980HK, 2x Micron 2200S 512 GB (RAID 0)
5881 Points ∼95%
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
24130 Points ∼62%
MSI Creator 17 A10SGS
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981 MZVLB2T0HMLB
22567 Points ∼58%
MSI GT76 Titan DT 10SGS
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10900K, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
29634 Points ∼76%
MSI Creator 15
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10875H, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
20251 Points ∼52%
Schenker XMG Ultra 17 Comet Lake
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10900K, Samsung SSD 970 EVO Plus 2TB
31493 Points ∼81%
Aorus 17G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
23962 Points ∼62%
Asus ROG Zephyrus Duo 15 GX550LXS
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i9-10980HK, 2x Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR (RAID 0)
23526 Points ∼61%
Alienware m17 R3 P45E
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10980HK, 2x Micron 2200S 512 GB (RAID 0)
27300 Points ∼70%
Lenovo ThinkPad P53-20QN000YGE
Quadro RTX 5000 Max-Q, i7-9850H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
19250 Points ∼50%
3DMark
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
38593 Points ∼51%
MSI GT76 Titan DT 10SGS
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10900K, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
56456 Points ∼75%
MSI Creator 15
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10875H, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
45260 Points ∼60%
Aorus 17 YA
GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9980HK, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
47736 Points ∼63%
Aorus 17G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
49917 Points ∼66%
Asus ROG Zephyrus Duo 15 GX550LXS
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i9-10980HK, 2x Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR (RAID 0)
44534 Points ∼59%
Alienware m17 R3 P45E
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10980HK, 2x Micron 2200S 512 GB (RAID 0)
54828 Points ∼73%
Lenovo ThinkPad P53-20QN000YGE
Quadro RTX 5000 Max-Q, i7-9850H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
38066 Points ∼51%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad P53-20QN000YGE
Quadro RTX 5000 Max-Q, i7-9850H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
98630 Points ∼9%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
2.4 Points ∼76%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
18.69 Points ∼38%
OpenGL 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
88.46 fps ∼39%
Lenovo ThinkPad P53-20QN000YGE
Quadro RTX 5000 Max-Q, i7-9850H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
130.9 fps ∼58%
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
211 Points ∼78%
MSI Creator 17 A10SGS
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981 MZVLB2T0HMLB
197 Points ∼72%
MSI GT76 Titan DT 10SGS
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10900K, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
206 Points ∼76%
MSI Creator 15
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10875H, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
201 Points ∼74%
Schenker XMG Ultra 17 Comet Lake
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10900K, Samsung SSD 970 EVO Plus 2TB
217 Points ∼80%
Aorus 17 YA
GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9980HK, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
213 Points ∼78%
Aorus 17G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
203 Points ∼75%
Asus ROG Zephyrus Duo 15 GX550LXS
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i9-10980HK, 2x Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR (RAID 0)
205 Points ∼75%
Alienware m17 R3 P45E
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10980HK, 2x Micron 2200S 512 GB (RAID 0)
208 Points ∼76%
Lenovo ThinkPad P53-20QN000YGE
Quadro RTX 5000 Max-Q, i7-9850H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
196.53 Points ∼72%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
1671 (1548.11min - 1671.4max) Points ∼37%
MSI Creator 17 A10SGS
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981 MZVLB2T0HMLB
1370 (1283.24min - 1369.77max) Points ∼30%
MSI GT76 Titan DT 10SGS
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10900K, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
2513 (2424.1min - 2512.72max) Points ∼56%
MSI Creator 15
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10875H, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
1815 (1639.81min - 1814.64max) Points ∼40%
Schenker XMG Ultra 17 Comet Lake
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10900K, Samsung SSD 970 EVO Plus 2TB
2533 (2290.43min - 2532.77max) Points ∼56%
Aorus 17 YA
GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9980HK, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
1880 Points ∼42%
Aorus 17G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
1833 (1597.83min - 1832.68max) Points ∼41%
Asus ROG Zephyrus Duo 15 GX550LXS
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i9-10980HK, 2x Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR (RAID 0)
1799 Points ∼40%
Alienware m17 R3 P45E
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10980HK, 2x Micron 2200S 512 GB (RAID 0)
1836 (1770.85min - 1836.46max) Points ∼41%
Lenovo ThinkPad P53-20QN000YGE
Quadro RTX 5000 Max-Q, i7-9850H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
1230 (1097.03min - 1230.35max) Points ∼27%
OpenGL 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
143 fps ∼40%
MSI Creator 17 A10SGS
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981 MZVLB2T0HMLB
142 fps ∼40%
MSI GT76 Titan DT 10SGS
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10900K, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
166 fps ∼47%
MSI Creator 15
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10875H, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
161 fps ∼45%
Schenker XMG Ultra 17 Comet Lake
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10900K, Samsung SSD 970 EVO Plus 2TB
226 fps ∼63%
Aorus 17 YA
GeForce RTX 2080 Mobile, i9-9980HK, Intel SSD 760p SSDPEKKW010T8
159.45 fps ∼45%
Aorus 17G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
138 fps ∼39%
Asus ROG Zephyrus Duo 15 GX550LXS
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i9-10980HK, 2x Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR (RAID 0)
147.46 fps ∼41%
Alienware m17 R3 P45E
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10980HK, 2x Micron 2200S 512 GB (RAID 0)
154 fps ∼43%
Lenovo ThinkPad P53-20QN000YGE
Quadro RTX 5000 Max-Q, i7-9850H, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
198.56 fps ∼56%
Alle 14 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Test - Sortierungen > Die besten Notebooks für Foto- und Videobearbeitung
Autor: Florian Schmitt, 28.10.2020 (Update: 28.10.2020)