Notebookcheck Logo

AMD Ryzen 9 7940HS in der Analyse - Zen4 Phoenix ist im Idealfall so effizient wie Apple

Licht und Schatten. Nach einiger Verspätung kommen nun die ersten 4-nm-CPUs von AMD auf den Markt. Wir haben den neuen Ryzen 9 7940HS der Phoenix-Serie nun endlich bei uns in der Redaktion und untersuchen, wie viel Leistung der neue Prozessor bietet und wie die Effizienz bei verschiedenen Power-Levels ausfällt. Hat sich das Warten gelohnt? Update: Benchmarks vom Ryzen Z1 Extreme/Ryzen 7 7840U mit 9-40 Watt TDP hinzugefügt

Nachdem wir vor einigen Wochen bereits den AMD Ryzen 9 7945HX mit den neuen Zen4-Kernen (Dragon Range, 5 nm) ausführlich testen konnten, ist nun endlich der erste Zen4-Chip aus der Phoenix-Serie bei uns angekommen. Dieser bringt direkt zwei Besonderheiten mit sich, denn zunächst einmal handelt es sich um den ersten AMD-Prozessor mit einer 4-nm-Fertigung, zudem ist hier auch die neue integrierte Grafik Radeon 780M (RDNA3) verbaut, die noch einmal einen deutlichen Leistungsanstieg gegenüber der letztjährigen Radeon 680M verspricht. Über die neue iGPU wird es aber einen eigenen Artikel geben, da wir hier auch noch weitere Tests durchführen müssen. Wir konzentrieren im nachfolgenden Artikel auf den neuen Prozessor und untersuchen die Leistung sowie die Effizienz bei verschiedenen Stromverbräuchen im Vergleich zu Intel, Apple und natürlich dem letztjährigen Zen3+. Hat sich das lange Warten gelohnt?

Update 13.05: Wir konnten nun den neuen Gaming Handheld Asus ROG Ally testen, der mit dem AMD Ryzen Z1 Extreme ausgestattet ist. Dabei handelt es sich quasi um den Ryzen 7 7840U, also den ersten neuen Zen4-Mobilprozessor der U-Serie im Bereich von 15-30 Watt. Dank einem manuellen Modus können wir den neuen Z1 Extreme mit verschiedenen Power Limits testen und damit auch mit den alten Zen3+-Chips sowie den aktuellen Raptor-Lake-CPUs von Intel vergleichen. Aktuell müssen wir uns allerdings auf die Leistung beschränken, denn da das ROG Ally nur einen einzigen USB-Anschluss hat, können wir keine Verbrauchsmessungen an einem externen Monitor durchführen und damit auch noch keine genauen Aussagen zur Effizienz treffen. Die Benchmark-Daten befinden sich am Ende des Artikels.

Testsystem - Asus ROG Zephyrus G14

Asus ROG Zephyrus G14
Asus ROG Zephyrus G14

Als Testgerät dient uns das brandneue Asus ROG Zephyrus G14, bei dem es sich um den ersten Laptop mit dem neuen Ryzen 9 7940HS auf dem Markt handelt. Wir haben das Gerät bereits ausführlich getestet, wollen uns jetzt aber ausführlich mit dem neuen Prozessor beschäftigen. Im Gegensatz zum Testbericht haben wir für die folgenden Messungen grundsätzlich den Leistungs-Modus verwendet bei dem der Prozessor in den ersten 2 Minuten 65 Watt verbrauchen darf (danach 45 Watt). Wir haben aber auch noch weitere Tests und Messungen bei 35, 45, 55 sowie 80 Watt durchgeführt. Als Arbeitsspeicher kommen 32 GB DDR5-4800-RAM in einer Dual-Channel-Konfiguration zum Einsatz.

Als direkte Konkurrenten verwenden wir den aktuellen Intel Core i7-13700H im Lenovo Yoga Pro 7 14 G8 & Asus TUF A15 sowie den AMD Ryzen 7 7735HS (Rembrandt-R, im Endeffekt ein alter Ryzen 7 6800HS), den wir bereits einige Male testen konnten und der auch aktuell in vielen Laptops angeboten wird.

Spezifikationen - 8 Zen4-Kerne mit bis zu 5,2 GHz

Der AMD Ryzen 9 7940HS gehört nominell zur 45-Watt-Klasse und ordnet sich damit deutlich unterhalb der HX-CPUs wie dem Ryzen 9 7945HX ein, den wir bereits testen konnten. Auch die technischen Daten unterscheiden sich hier deutlich, denn bei beiden Modellen kommen zwar Zen4-Kerne zum Einsatz, AMD nutzt für den HX-Chip (Dragon Range, 5 nm) aber ein Chiplet-Design, bei dem die Komponenten des Prozessors einzeln gefertigt und dann zusammengesetzt werden. Für die HS-Serie und auch die U-Serie setzt AMD aber nach wie vor auf das bekannte monolithische Design, alle Komponenten werden also auf einmal auf Silizium gefertigt. Zudem werden die HS-Chips bereits in einem 4-nm-Prozess gefertigt und bekommen auch die neue iGPU Radeon 780M, mit der wir uns aber noch in einem separaten Artikel befassen werden.

AMD Ryzen 7040-Serie (Quelle: AMD)
AMD Ryzen 7040-Serie (Quelle: AMD)
AMD Ryzen-7000-Familie (Quelle: AMD)
AMD Ryzen-7000-Familie (Quelle: AMD)

Laut AMD arbeiten die HS-Prozessoren im TDP-Bereich von 35-54 Watt, wie wir aber beim ROG Zephyrus G14 sehen konnten, sind sogar bis zu 80 Watt möglich (ob das wirklich Sinn macht finden wir gleich noch heraus). Der Ryzen 9 7940HS bietet acht vollwertige Zen4-Kerne mit einem Basistakt von 4,0 GHz sowie einem maximalen Turbo-Takt von 5,2 GHz auf einem Kern, den wir in den Single-Core-benchmarks auch beobachten konnten. Im Vergleich dazu verfügt der Intel Core i7-13700H aus der aktuellen Raptor-Lake-Generation (wobei es sich hier im Endeffekt um einen minimal schnelleren Alder Lake Core i7-12700H handelt) bietet 6 Performance-Kerne (inkl. Hyperthreading) und 8 Efficiency-Kerne, kann also insgesamt 20 Threads gleichzeitig bearbeiten. Allerdings benötigen vor allem die P-Kerne sehr viel Strom und Stromverbräuche von mehr als 100 Watt sind bei den aktuellen H-Serie-CPUs von Intel eher die Norm und nicht die Ausnahme.

HWiNFO Asus ROG Zephyrus G14
HWiNFO Asus ROG Zephyrus G14

Testverfahren

In diesem Artikel analysieren wir die Leistung des neuen AMD Ryzen 9 7940HS mit der Hilfe von synthetischen Benchmarks, die wir auch bei unseren normalen Notebook-Tests einsetzen. Zusätzlich werfen wir aber auch noch einen Blick auf die Effizienz, in dem wir den Stromverbrauch während einiger Benchmarks messen. Um die verschiedenen Display-Varianten (und Größen) als Einflussfaktor auszuschließen, sind die Laptops dabei an einen externen Monitor angeschlossen und das interne Display ist deaktiviert. Außerdem vergleichen wir auch noch den reinen CPU-Stromverbrauch im Leerlauf. Auf Gaming-Benchmarks haben wir an dieser Stelle verzichtet, da es hier bei den Notebooks eine zu große Spreizung gibt, was die Grafikkarten und die TDP-/TGP-Konfigurationen angeht.

Singe-Core-Leistung und Effizienz

Wir fangen zunächst mit der Single-Core-Leistung an und nehmen dafür verschiedene Versionen von Cinebench sowie Geekbench verwendet. Bei den beiden Apple-M2-Chips in der Vergleichstabelle muss man beachten, dass sowohl Cinebench R15 als auch R20 emuliert werden müssen und nicht als native Benchmarks zur Verfügung stehen, was sich negativ auf die Leistung auswirkt.

Die Single-Core-Leistung ist typischerweise eine Disziplin, bei denen die AMD-Chips nicht ganz so gut abschneiden, vor allem seitdem Intel mit der letztjährigen Alder-Lake-Generation die Performance-Kerne einsetzt. Mit dem neuen Zen4-Chip konnte der Hersteller die Leistung aber verbessern und durchschnittlich sehen wir einen Vorsprung von 19 % gegenüber dem letztjährigen Ryzen 9 6900HX sowie dem Ryzen 7 7735HS (beide Chips Zen3+, Rembrandt-R, 6 nm), was schon eine beachtliche Entwicklung ist. In den Cinebench-Tests muss sich der neue Ryzen 9 7940HS allerdings immer noch den aktuellen Intel-CPUs geschlagen geben und liegt praktisch gleichauf mit dem letztjährigen Core i7-12700H. In Geekbench schneidet der AMD-Chip aber sehr gut ab und kann sogar den Core i7-13700H im Lenovo Yoga Pro 7 14 sowie den Core i9-13900H im ROG Zephyrus M16 hinter sich lassen und muss sich nur den beiden HX-Modellen knapp unterordnen.

CPU Performance Rating: Percent
Cinebench R23: Single Core
Cinebench R20: CPU (Single Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit
Geekbench 5.5: Single-Core
CPU Performance Rating
Intel Core i9-13900HX
XMG Neo 16 E23
100 pt
Intel Core i9-13900H
ROG Zephyrus M16 GU604VY-NM042X
95.6 pt
AMD Ryzen 9 7945HX
ROG Strix G17 G713PI
94.2 pt
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
91.7 pt
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
 
91.2 pt
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
91.1 pt
Durchschnitt der Klasse Gaming
 
88 pt
Intel Core i7-12700H
Legion 5 15IAH7H 82RB
86.7 pt
Intel Core i7-12700H
x14 i7 RTX 3060
85.5 pt
Apple M2 Max
MacBook Pro 16 2023 M2 Max
77.9 pt
AMD Ryzen 7 7735HS
Yoga Pro 7 14ARP G8
77 pt
Apple M2 Pro
MacBook Pro 14 2023 M2 Pro
76.8 pt
AMD Ryzen 9 6900HX
ROG Strix G15 G513RW
76.8 pt
AMD Ryzen 7 6800U
Yoga 7-14ARB G7
76.1 pt
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
73.7 pt
Cinebench R23 / Single Core
Intel Core i9-13900HX
XMG Neo 16 E23
2076 Points +16%
Intel Core i9-13900H
ROG Zephyrus M16 GU604VY-NM042X
1974 Points +10%
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
1881 Points +5%
AMD Ryzen 9 7945HX
ROG Strix G17 G713PI
1863 Points +4%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (527 - 2235, n=227, der letzten 2 Jahre)
1813 Points +1%
Intel Core i7-12700H
Legion 5 15IAH7H 82RB
1810 Points +1%
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
1793 Points
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (1733 - 1832, n=9)
1787 Points 0%
Intel Core i7-12700H
x14 i7 RTX 3060
1763 Points -2%
Apple M2 Pro
MacBook Pro 14 2023 M2 Pro
1647 Points -8%
Apple M2 Max
MacBook Pro 16 2023 M2 Max
1625 Points -9%
AMD Ryzen 7 7735HS
Yoga Pro 7 14ARP G8
1554 Points -13%
AMD Ryzen 9 6900HX
ROG Strix G15 G513RW
1534 Points -14%
AMD Ryzen 7 6800U
Yoga 7-14ARB G7
1518 Points -15%
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
1488 Points -17%
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Intel Core i9-13900HX
XMG Neo 16 E23
797 Points +14%
Intel Core i9-13900H
ROG Zephyrus M16 GU604VY-NM042X
751 Points +8%
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
730 Points +5%
AMD Ryzen 9 7945HX
ROG Strix G17 G713PI
712 Points +2%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (680 - 714, n=9)
701 Points +1%
Intel Core i7-12700H
Legion 5 15IAH7H 82RB
698 Points 0%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (169 - 855, n=227, der letzten 2 Jahre)
698 Points 0%
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
697 Points
Intel Core i7-12700H
x14 i7 RTX 3060
684 Points -2%
AMD Ryzen 7 7735HS
Yoga Pro 7 14ARP G8
609 Points -13%
AMD Ryzen 7 6800U
Yoga 7-14ARB G7
597 Points -14%
AMD Ryzen 9 6900HX
ROG Strix G15 G513RW
597 Points -14%
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
564 Points -19%
Apple M2 Max
MacBook Pro 16 2023 M2 Max
460 Points -34%
Apple M2 Pro
MacBook Pro 14 2023 M2 Pro
447 Points -36%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Intel Core i9-13900HX
XMG Neo 16 E23
301 Points +6%
AMD Ryzen 9 7945HX
ROG Strix G17 G713PI
294 Points +4%
Intel Core i9-13900H
ROG Zephyrus M16 GU604VY-NM042X
292 Points +3%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (277 - 288, n=9)
284 Points 0%
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
283 Points
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
273 Points -4%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (79.2 - 318, n=230, der letzten 2 Jahre)
268 Points -5%
Intel Core i7-12700H
Legion 5 15IAH7H 82RB
261 Points -8%
Intel Core i7-12700H
x14 i7 RTX 3060
252 Points -11%
AMD Ryzen 7 7735HS
Yoga Pro 7 14ARP G8
248 Points -12%
AMD Ryzen 9 6900HX
ROG Strix G15 G513RW
246 Points -13%
AMD Ryzen 7 6800U
Yoga 7-14ARB G7
243 Points -14%
Apple M2 Max
MacBook Pro 16 2023 M2 Max
239 Points -16%
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
237 Points -16%
Apple M2 Pro
MacBook Pro 14 2023 M2 Pro
230 Points -19%
Geekbench 5.5 / Single-Core
AMD Ryzen 9 7945HX
ROG Strix G17 G713PI
2053 Points +1%
Intel Core i9-13900HX
XMG Neo 16 E23
2049 Points +1%
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
2029 Points
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (1823 - 2032, n=10)
1982 Points -2%
Apple M2 Max
MacBook Pro 16 2023 M2 Max
1978 Points -3%
Intel Core i9-13900H
ROG Zephyrus M16 GU604VY-NM042X
1974 Points -3%
Apple M2 Pro
MacBook Pro 14 2023 M2 Pro
1961 Points -3%
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
1878 Points -7%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (158 - 2210, n=231, der letzten 2 Jahre)
1808 Points -11%
Intel Core i7-12700H
x14 i7 RTX 3060
1796 Points -11%
Intel Core i7-12700H
Legion 5 15IAH7H 82RB
1755 Points -14%
AMD Ryzen 9 6900HX
ROG Strix G15 G513RW
1575 Points -22%
AMD Ryzen 7 6800U
Yoga 7-14ARB G7
1555 Points -23%
AMD Ryzen 7 7735HS
Yoga Pro 7 14ARP G8
1523 Points -25%
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
1514 Points -25%
CPU Performance Rating: Percent
Cinebench R23: Single Core
Cinebench R20: CPU (Single Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit
Geekbench 5.5: Single-Core

Wenn man sich allerdings den Stromverbrauch ansieht, erkennt man ganz klar, dass die gestiegene Leistung (bzw. der gestiegene Takt) auch zu einem höheren Stromverbrauch geführt haben und die beiden Prozessoren AMD Ryzen 9 7940HS sowie Intel Core i7-13700H sind mit einer CPU Package-Power von 23-24 Watt sowie einer reinen Core Power von 21~22 Watt ziemlich gleichauf. Die alten Zen3+-Modelle wie der Ryzen 7 7735HS liegen nur bei 15-16 Watt (Core Power), weshalb die Single-Core-Effizienz trotz der gesteigerten Leistung schlechter (-19 %) ausfällt. Apple ist vor allem mit dem aktuellen M2-Pro-SoC immer noch in einer ganz anderen Liga.

Power Consumption - Cinebench R23 Single Power Efficiency - external Monitor
Apple M2 Pro
MacBook Pro 14 2023 M2 Pro
140.8 Points per Watt +200%
Apple M2 Max
MacBook Pro 16 2023 M2 Max
71.9 Points per Watt +53%
AMD Ryzen 7 7735HS
Yoga Pro 7 14ARP G8
58 Points per Watt +24%
AMD Ryzen 7 6800U
Yoga 7-14ARB G7
55 Points per Watt +17%
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
47.3 Points per Watt +1%
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
46.9 Points per Watt
Intel Core i9-13900H
ROG Flow Z13 ACRNM
38 Points per Watt -19%
AMD Ryzen 9 7945HX
ROG Strix G17 G713PI
28.2 Points per Watt -40%
Intel Core i9-12900H
ProArt StudioBook 16 H7600ZW
27.4 Points per Watt -42%
Intel Core i9-13950HX
Blade 16 Early 2023 RTX 4090
24.4 Points per Watt -48%

Multi-Core-Leistung und Effizienz

In den Multi-Core-Benchmarks hinterlässt der Ryzen 9 7940HS einen sehr guten Eindruck, denn trotz weniger Threads und der maximalen Leistungsaufnahme von 65 Watt kann der Prozessor sehr gut mit den Intel-Alder-Lake-Chips und auch dem neuen Core i7-13700H mithalten, die aber teilweise mehr als 100 Watt verbrauchen. Im Vergleich zum Vorgänger Ryzen 9 6900HS ist der neue Zen4-Chip in unseren Tests durchschnittlich über 30 % schneller und gegenüber dem Ryzen 7 7735HS im Asus TUF A15 (vergleichbare Power Limits) liegt der Vorsprung insgesamt bei 25 %.  

CPU Performance Rating: Percent
Cinebench R23: Multi Core
Cinebench R20: CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Multi 64Bit
Geekbench 5.5: Multi-Core
CPU Performance Rating
Asus ROG Strix G17 G713PI
AMD Ryzen 9 7945HX
94.6 pt
SCHENKER XMG Neo 16 E23
Intel Core i9-13900HX
94.5 pt
Asus ROG Zephyrus M16 GU604VY-NM042X
Intel Core i9-13900H
64.9 pt
Durchschnitt der Klasse Gaming
 
62.8 pt
Lenovo Legion 5 15IAH7H 82RB
Intel Core i7-12700H
61.2 pt
Lenovo Yoga Pro 7 14IRH G8
Intel Core i7-13700H
56.7 pt
Asus ROG Zephyrus G14 GA402XY
AMD Ryzen 9 7940HS
56.2 pt
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
 
55.1 pt
Alienware x14 i7 RTX 3060
Intel Core i7-12700H
53.8 pt
Apple MacBook Pro 16 2023 M2 Max
Apple M2 Max
48.8 pt
Apple MacBook Pro 14 2023 M2 Pro
Apple M2 Pro
48.2 pt
Asus TUF A15 FA507
AMD Ryzen 7 7735HS
44.8 pt
Lenovo Yoga Pro 7 14ARP G8
AMD Ryzen 7 7735HS
43.6 pt
Asus ROG Strix G15 G513RW
AMD Ryzen 9 6900HX
43.2 pt
Asus ROG Zephyrus G14 GA402RK
AMD Ryzen 9 6900HS
42.5 pt
Lenovo Yoga 7-14ARB G7
AMD Ryzen 7 6800U
39.6 pt
Asus Zenbook S 13 OLED
AMD Ryzen 7 6800U
34.7 pt
Cinebench R23 / Multi Core
Asus ROG Strix G17 G713PI
AMD Ryzen 9 7945HX
32379 Points +88%
SCHENKER XMG Neo 16 E23
Intel Core i9-13900HX
29082 Points +68%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2435 - 34613, n=229, der letzten 2 Jahre)
19514 Points +13%
Asus ROG Zephyrus M16 GU604VY-NM042X
Intel Core i9-13900H
19469 (17696.3min - 19468.6max) Points +13%
Lenovo Legion 5 15IAH7H 82RB
Intel Core i7-12700H
19330 (18286.2min - 19329.7max) Points +12%
Lenovo Yoga Pro 7 14IRH G8
Intel Core i7-13700H
17442 Points +1%
Asus ROG Zephyrus G14 GA402XY
AMD Ryzen 9 7940HS
17263 Points
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (15556 - 18131, n=9)
16952 Points -2%
Alienware x14 i7 RTX 3060
Intel Core i7-12700H
15783 Points -9%
Apple MacBook Pro 14 2023 M2 Pro
Apple M2 Pro
14787 Points -14%
Apple MacBook Pro 16 2023 M2 Max
Apple M2 Max
14767 Points -14%
Asus TUF A15 FA507
AMD Ryzen 7 7735HS
13750 Points -20%
Lenovo Yoga Pro 7 14ARP G8
AMD Ryzen 7 7735HS
13446 Points -22%
Asus ROG Strix G15 G513RW
AMD Ryzen 9 6900HX
13286 Points -23%
Asus ROG Zephyrus G14 GA402RK
AMD Ryzen 9 6900HS
12606 Points -27%
Lenovo Yoga 7-14ARB G7
AMD Ryzen 7 6800U
11741 Points -32%
Asus Zenbook S 13 OLED
AMD Ryzen 7 6800U
10468 Points -39%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
SCHENKER XMG Neo 16 E23
Intel Core i9-13900HX
11010 Points +64%
Asus ROG Strix G17 G713PI
AMD Ryzen 9 7945HX
10025 Points +49%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (930 - 13769, n=227, der letzten 2 Jahre)
7419 Points +10%
Asus ROG Zephyrus M16 GU604VY-NM042X
Intel Core i9-13900H
7411 Points +10%
Lenovo Legion 5 15IAH7H 82RB
Intel Core i7-12700H
7407 Points +10%
Asus ROG Zephyrus G14 GA402XY
AMD Ryzen 9 7940HS
6726 Points
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (6277 - 7111, n=9)
6635 Points -1%
Lenovo Yoga Pro 7 14IRH G8
Intel Core i7-13700H
6597 Points -2%
Alienware x14 i7 RTX 3060
Intel Core i7-12700H
5967 Points -11%
Asus TUF A15 FA507
AMD Ryzen 7 7735HS
5354 Points -20%
Lenovo Yoga Pro 7 14ARP G8
AMD Ryzen 7 7735HS
5232 Points -22%
Asus ROG Strix G15 G513RW
AMD Ryzen 9 6900HX
5089 Points -24%
Asus ROG Zephyrus G14 GA402RK
AMD Ryzen 9 6900HS
4829 Points -28%
Lenovo Yoga 7-14ARB G7
AMD Ryzen 7 6800U
4574 Points -32%
Asus Zenbook S 13 OLED
AMD Ryzen 7 6800U
4060 Points -40%
Apple MacBook Pro 14 2023 M2 Pro
Apple M2 Pro
4044 Points -40%
Apple MacBook Pro 16 2023 M2 Max
Apple M2 Max
4044 Points -40%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Asus ROG Strix G17 G713PI
AMD Ryzen 9 7945HX
5205 (4749.47min - 5204.94max) Points +96%
SCHENKER XMG Neo 16 E23
Intel Core i9-13900HX
4598 (3925.8min - 4598.23max) Points +73%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (400 - 5663, n=231, der letzten 2 Jahre)
3089 Points +16%
Asus ROG Zephyrus M16 GU604VY-NM042X
Intel Core i9-13900H
3069 (2871.5min - 3068.66max) Points +15%
Lenovo Legion 5 15IAH7H 82RB
Intel Core i7-12700H
2916 (2825.86min - 2915.88max) Points +10%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (2470 - 2848, n=9)
2687 Points +1%
Asus ROG Zephyrus G14 GA402XY
AMD Ryzen 9 7940HS
2659 (2434.72min - 2659.22max) Points
Lenovo Yoga Pro 7 14IRH G8
Intel Core i7-13700H
2616 (2297.79min - 2615.58max) Points -2%
Alienware x14 i7 RTX 3060
Intel Core i7-12700H
2535 (2063.56min - 2534.53max) Points -5%
Asus TUF A15 FA507
AMD Ryzen 7 7735HS
2274 (2188.66min - 2273.89max) Points -14%
Lenovo Yoga Pro 7 14ARP G8
AMD Ryzen 7 7735HS
2153.4 Points -19%
Asus ROG Strix G15 G513RW
AMD Ryzen 9 6900HX
2125 (2087.03min - 2125.06max) Points -20%
Apple MacBook Pro 16 2023 M2 Max
Apple M2 Max
2074 (2068.47min, 2068.57P1 - 2081.27max) Points -22%
Apple MacBook Pro 14 2023 M2 Pro
Apple M2 Pro
2069 (2052.12min, 2054.58P1 - 2075.23max) Points -22%
Asus ROG Zephyrus G14 GA402RK
AMD Ryzen 9 6900HS
2067 (2010.05min - 2066.65max) Points -22%
Lenovo Yoga 7-14ARB G7
AMD Ryzen 7 6800U
1978.53 (1657.55min, 1658.26P1 - 1978.53max) Points -26%
Asus Zenbook S 13 OLED
AMD Ryzen 7 6800U
1742 Points -34%
Geekbench 5.5 / Multi-Core
SCHENKER XMG Neo 16 E23
Intel Core i9-13900HX
21075 Points +69%
Asus ROG Strix G17 G713PI
AMD Ryzen 9 7945HX
18372 Points +47%
Asus ROG Zephyrus M16 GU604VY-NM042X
Intel Core i9-13900H
15410 Points +23%
Apple MacBook Pro 16 2023 M2 Max
Apple M2 Max
15348 Points +23%
Apple MacBook Pro 14 2023 M2 Pro
Apple M2 Pro
14859 Points +19%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (1946 - 22200, n=231, der letzten 2 Jahre)
13567 Points +9%
Alienware x14 i7 RTX 3060
Intel Core i7-12700H
13400 Points +7%
Lenovo Yoga Pro 7 14IRH G8
Intel Core i7-13700H
13225 Points +6%
Lenovo Legion 5 15IAH7H 82RB
Intel Core i7-12700H
12998 Points +4%
Asus ROG Zephyrus G14 GA402XY
AMD Ryzen 9 7940HS
12500 Points
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (11207 - 12500, n=10)
11870 Points -5%
Asus ROG Zephyrus G14 GA402RK
AMD Ryzen 9 6900HS
10034 Points -20%
Asus ROG Strix G15 G513RW
AMD Ryzen 9 6900HX
9413 Points -25%
Asus TUF A15 FA507
AMD Ryzen 7 7735HS
9346 Points -25%
Lenovo Yoga Pro 7 14ARP G8
AMD Ryzen 7 7735HS
9245 Points -26%
Lenovo Yoga 7-14ARB G7
AMD Ryzen 7 6800U
8935 Points -29%
Asus Zenbook S 13 OLED
AMD Ryzen 7 6800U
7613 Points -39%
CPU Performance Rating: Percent
Cinebench R23: Multi Core
Cinebench R20: CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Multi 64Bit
Geekbench 5.5: Multi-Core

Im Gegensatz zu den Single-Core-Tests gibt es bei den Multi-Core-Benchmarks eine verbesserte Effizienz gegenüber den alten Zen3+-Prozessoren, allerdings nur gegenüber den HS-Modellen wie dem Ryzen 7 7735HS. Dabei kommt es zudem noch auf die Power Limits an, denn der Vorsprung gegenüber dem 7735HS im Lenovo Yoga Pro 7 ist sehr gering, im Vergleich zum Asus TUF A15 (mit gleicher TDP wie der 7940HS) ist die Effizienz aber um 30 % gestiegen. Die alten U-Serie-Chips wie der Ryzen 7 6800U (15-28 Watt) sind erwartungsgemäß deutlich effizienter. Die Intel-Prozessoren (sowohl Alder Lake als auch Raptor Lake werden in dieser Disziplin klar geschlagen), der Ryzen 9 7945HX ist aber effizienter (selbst bei deutlich höherem Verbrauch). Zum Vergleich: Bei 80 Watt schafft der Ryzen 9 7940HS im Cinebench R23 Multi-Test 18.044 Punkte, der Ryzen 9 7945HX aber knapp 31.000 Punkte.

Power Consumption - Cinebench R23 Multi Power Efficiency - external Monitor
Apple M2 Pro
MacBook Pro 14 2023 M2 Pro
275 Points per Watt +45%
Apple M2 Max
MacBook Pro 16 2023 M2 Max
233 Points per Watt +22%
AMD Ryzen 7 6800U
Yoga 7-14ARB G7
232 Points per Watt +22%
AMD Ryzen 9 7945HX
ROG Strix G17 G713PI
227 Points per Watt +19%
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
190.3 Points per Watt
AMD Ryzen 7 7735HS
Yoga Pro 7 14ARP G8
182.4 Points per Watt -4%
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
153.4 Points per Watt -19%
Intel Core i9-13900H
ROG Flow Z13 ACRNM
150.5 Points per Watt -21%
AMD Ryzen 7 7735HS
TUF A15 FA507
146.6 Points per Watt -23%
Intel Core i9-13950HX
Blade 16 Early 2023 RTX 4090
144.1 Points per Watt -24%
Intel Core i9-12900H
ProArt StudioBook 16 H7600ZW
104.8 Points per Watt -45%

Leistung und Effizienz bei geringeren Power Limits

Uns hat natürlich auch interessiert, wie sich der neue Ryzen 9 7940HS bei verschiedenen Power Limits schlägt und ihn bei 35, 45, 55, 65 sowie 80 Watt mit dem Intel Core i7-13700H sowie dem AMD Ryzen 7 7735HS im Asus TUF A15 vergleichen. Bei den beiden Asus-Systemen können wir die Power Limits über den manuellen Modus der Armoury-Crate-Software einstellen, beim Intel-System haben wir das Freeware-Tool ThrottleStop verwendet. Die Ergebnisse haben wir in dem nachfolgenden Diagramm dargestellt:

Cinebench R23 Multi bei verschiedenen Power Limits
Cinebench R23 Multi bei verschiedenen Power Limits

Man sieht hier sehr deutlich, dass der Ryzen 9 7940HS bei allen Power Limits mehr Leistung als sein direkter Konkurrent Intel Core i7-13700H bietet. Schon beim Sprung von 55 auf 65 Watt flacht die Kurve aber deutlich ab, hier fällt die Effizienz also schon ab. Beim Core i7-13700H sieht man ganz eindeutig, dass die aktuellen Performance-Kerne einfach viel Strom brauchen, um eine gute Leistung zu bieten. Erst ab 65 Watt kann der Intel die Lücke zum AMD deutlich verkleinern. 

Interessant wird es aber, wie es sich mit der Effizienz bei geringeren Power Limits verhält. Unsere Effizienz errechnet sich aus der erreichten Punktzahl geteilt durch den Verbrauch, und zwar den Gesamtverbrauch des Notebooks, den wir am externen Monitor gemessen haben. Dabei kommen für den Ryzen 9 7940HS folgende Ergebnisse heraus:

TDP Cinebench R23 Multi Verbrauch Effizienz
80 Watt 18.044 Punkte ~108 Watt 167 Pkt/Watt
65 Watt 17.402 Punkte ~91 Watt 191,2 Pkt/Watt
55 Watt 16.607 Punkte ~79 Watt 210,2 Pkt/Watt
45 Watt 15.625 Punkte ~66 Watt 236,7 Pkt/Watt
35 Watt 13.723 Punkte ~54 Watt 254,1 Pkt/Watt

Bei geringeren Power Limits steigt die Effizienz deutlich und schon bei 45 Watt liegt der neue Ryzen 9 7940HS auf dem Niveau des alten Ryzen 7 6800U und des Apple M2 Max. Bei 35 Watt schneidet der neue Zen4-Chip noch besser ab und kommt beinahe an den Apple M2 Pro heran. Hier zeigt sich also deutlich, dass sich die neuen HS-CPUs im Bereich von 35-55 Watt am wohlsten fühlen und zudem sind das gute Aussichten für die kommenden U-Serie-Prozessoren.

Stromverbrauch im Leerlauf

Bei dem Test des Ryzen 9 7945HX konnten wir im Vergleich zu den Intel-Chips bereits einen höheren Verbrauch feststellen, was an dem Chiplet-Design liegen könnte. Wir haben daher den reinen CPU-Verbrauch im Leerlauf mit dem Tool HWiNFO dokumentiert und ausgewertet. Hierbei schneidet der neue Ryzen 9 7940HS aber nicht besonders gut ab, denn mit rund 3,1 Watt liegt der Verbrauch sogar etwas höher als beim alten Ryzen 7 7735HS mit rund 2,83 Watt. Der Intel Core i7-13700H hingegen ist mit durchschnittlich knapp 1,7 Watt deutlich effizienter.

Idle-Verbrauch (Rot: Ryzen 9 7940HS, Grün: Ryzen 7 7735HS, Blau: Core i7-13700H)
Idle-Verbrauch (Rot: Ryzen 9 7940HS, Grün: Ryzen 7 7735HS, Blau: Core i7-13700H)

Update: AMD Ryzen Z1 Extreme / Ryzen 7 7840U

Übersicht technische Daten Ryzen Z1 Extreme (Quelle: Asus)
Übersicht technische Daten Ryzen Z1 Extreme (Quelle: Asus)

Im kürzlich getesteten Asus ROG Ally Gaming-Handheld kommt der neue Ryzen Z1 Extreme, dessen technischen Daten praktisch identisch zum neuen Ryzen 7 7840U sind. Der einzige Unterschied ist der Verzicht des Z1 Extreme auf Ryzen AI. Dennoch gibt uns der Chip einen ersten Vorgeschmack auf die Leistung der neuen U-Serie-Prozessoren von AMD.

Der Chip bietet acht vollwertige Zen4-Kerne samt Hyperthreading, der Prozessor kann also maximal 16 Threads gleichzeitig bearbeiten. Der maximale Takt liegt dabei bei bis zu 5,1 GHz. Im Turbo-Modus des ROG Ally darf der Prozessor bei reiner CPU-Last bis zu 43 Watt verbrauchen und pendelt sich dann bei 30 Watt ein. Die Ergebnisse sind hervorragend und insgesamt liegt der Ryzen Z1 Extreme gerade einmal 8 % hinter dem Ryzen 9 7940HS bei 65 Watt, wobei die Single-Core-Performance sogar fast identisch ist. 

CPU Performance Rating: Percent
Cinebench R23: Multi Core | Single Core
Cinebench R20: CPU (Multi Core) | CPU (Single Core)
Cinebench R15: CPU Multi 64Bit | CPU Single 64Bit
7-Zip 18.03: 7z b 4 | 7z b 4 -mmt1
Geekbench 5.5: Multi-Core | Single-Core
CPU Performance Rating
Durchschnitt der Klasse Gaming
 
96.6 pt
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
94.3 pt
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
 
93 pt
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
92.9 pt
AMD Ryzen Z1 Extreme
ROG Ally Z1 Extreme
87.2 pt
Intel Core i7-12700H
Vision 14 2022 RTX 3050 Ti
82.2 pt
Intel Core i7-1360P
Yoga 9 14IRP G8
80.1 pt
Intel Core i7-1355U
Yoga 7 16IRL8
73.6 pt
AMD Ryzen 7 6800U
Win 4
69.6 pt
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
67.7 pt
Intel Core i7-1260P
Win Max 2
64 pt
Cinebench R23 / Multi Core
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2435 - 34613, n=229, der letzten 2 Jahre)
19514 Points +13%
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
17442 Points +1%
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
17263 Points
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (15556 - 18131, n=9)
16952 Points -2%
AMD Ryzen Z1 Extreme
ROG Ally Z1 Extreme
14960 Points -13%
Intel Core i7-12700H
Vision 14 2022 RTX 3050 Ti
14917 Points -14%
Intel Core i7-1360P
Yoga 9 14IRP G8
11922 Points -31%
AMD Ryzen 7 6800U
Win 4
10546 (8992.1min - 10546max) Points -39%
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
10468 Points -39%
Intel Core i7-1355U
Yoga 7 16IRL8
10252 (8193.94min - 10252.5max) Points -41%
Intel Core i7-1260P
Win Max 2
6941 (6788.58min - 6941.04max) Points -60%
Cinebench R23 / Single Core
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
1881 Points +5%
Intel Core i7-1360P
Yoga 9 14IRP G8
1877 Points +5%
Intel Core i7-1355U
Yoga 7 16IRL8
1825 Points +2%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (527 - 2235, n=227, der letzten 2 Jahre)
1813 Points +1%
Intel Core i7-1260P
Win Max 2
1796 Points 0%
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
1793 Points
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (1733 - 1832, n=9)
1787 Points 0%
AMD Ryzen Z1 Extreme
ROG Ally Z1 Extreme
1779 Points -1%
Intel Core i7-12700H
Vision 14 2022 RTX 3050 Ti
1678 Points -6%
AMD Ryzen 7 6800U
Win 4
1534 Points -14%
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
1488 Points -17%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (930 - 13769, n=227, der letzten 2 Jahre)
7419 Points +10%
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
6726 Points
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (6277 - 7111, n=9)
6635 Points -1%
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
6597 Points -2%
AMD Ryzen Z1 Extreme
ROG Ally Z1 Extreme
5825 Points -13%
Intel Core i7-12700H
Vision 14 2022 RTX 3050 Ti
5762 Points -14%
Intel Core i7-1360P
Yoga 9 14IRP G8
4472 Points -34%
AMD Ryzen 7 6800U
Win 4
4107 Points -39%
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
4060 Points -40%
Intel Core i7-1355U
Yoga 7 16IRL8
3907 Points -42%
Intel Core i7-1260P
Win Max 2
2653 Points -61%
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
730 Points +5%
Intel Core i7-1360P
Yoga 9 14IRP G8
727 Points +4%
Intel Core i7-1355U
Yoga 7 16IRL8
708 Points +2%
Intel Core i7-12700H
Vision 14 2022 RTX 3050 Ti
701 Points +1%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (680 - 714, n=9)
701 Points +1%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (169 - 855, n=227, der letzten 2 Jahre)
698 Points 0%
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
697 Points
AMD Ryzen Z1 Extreme
ROG Ally Z1 Extreme
692 Points -1%
Intel Core i7-1260P
Win Max 2
690 Points -1%
AMD Ryzen 7 6800U
Win 4
602 Points -14%
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
564 Points -19%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (400 - 5663, n=231, der letzten 2 Jahre)
3089 Points +16%
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (2470 - 2848, n=9)
2687 Points +1%
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
2659 (2434.72min - 2659.22max) Points
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
2616 (2297.79min - 2615.58max) Points -2%
AMD Ryzen Z1 Extreme
ROG Ally Z1 Extreme
2397 (2104.49min - 2396.5max) Points -10%
Intel Core i7-12700H
Vision 14 2022 RTX 3050 Ti
2166 (1948.94min - 2166.26max) Points -19%
Intel Core i7-1360P
Yoga 9 14IRP G8
2115 (1611.41min - 2114.84max) Points -20%
AMD Ryzen 7 6800U
Win 4
1776 (1450.64min - 1776.28max) Points -33%
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
1742 Points -34%
Intel Core i7-1355U
Yoga 7 16IRL8
1735 (1272.02min - 1735.28max) Points -35%
Intel Core i7-1260P
Win Max 2
1081 (1059.8min - 1080.5max) Points -59%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (277 - 288, n=9)
284 Points 0%
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
283 Points
AMD Ryzen Z1 Extreme
ROG Ally Z1 Extreme
280 Points -1%
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
273 Points -4%
Intel Core i7-1360P
Yoga 9 14IRP G8
271 Points -4%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (79.2 - 318, n=230, der letzten 2 Jahre)
268 Points -5%
Intel Core i7-12700H
Vision 14 2022 RTX 3050 Ti
263 Points -7%
Intel Core i7-1355U
Yoga 7 16IRL8
257 Points -9%
Intel Core i7-1260P
Win Max 2
256 Points -10%
AMD Ryzen 7 6800U
Win 4
246 Points -13%
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
237 Points -16%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (11386 - 140932, n=226, der letzten 2 Jahre)
76978 MIPS +5%
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
73280 MIPS
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (66408 - 73434, n=9)
70832 MIPS -3%
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
70222 MIPS -4%
AMD Ryzen Z1 Extreme
ROG Ally Z1 Extreme
62657 MIPS -14%
Intel Core i7-12700H
Vision 14 2022 RTX 3050 Ti
50517 MIPS -31%
AMD Ryzen 7 6800U
Win 4
49708 MIPS -32%
Intel Core i7-1360P
Yoga 9 14IRP G8
47518 MIPS -35%
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
47500 MIPS -35%
Intel Core i7-1355U
Yoga 7 16IRL8
40711 MIPS -44%
Intel Core i7-1260P
Win Max 2
29214 MIPS -60%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
6776 MIPS
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (6417 - 6776, n=9)
6643 MIPS -2%
AMD Ryzen Z1 Extreme
ROG Ally Z1 Extreme
6316 MIPS -7%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (2685 - 7581, n=226, der letzten 2 Jahre)
6122 MIPS -10%
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
5974 MIPS -12%
Intel Core i7-1360P
Yoga 9 14IRP G8
5863 MIPS -13%
Intel Core i7-12700H
Vision 14 2022 RTX 3050 Ti
5833 MIPS -14%
Intel Core i7-1355U
Yoga 7 16IRL8
5651 MIPS -17%
Intel Core i7-1260P
Win Max 2
5549 MIPS -18%
AMD Ryzen 7 6800U
Win 4
5472 MIPS -19%
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
5431 MIPS -20%
Geekbench 5.5 / Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (1946 - 22200, n=231, der letzten 2 Jahre)
13567 Points +9%
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
13225 Points +6%
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
12500 Points
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (11207 - 12500, n=10)
11870 Points -5%
Intel Core i7-12700H
Vision 14 2022 RTX 3050 Ti
10976 Points -12%
AMD Ryzen Z1 Extreme
ROG Ally Z1 Extreme
10917 Points -13%
Intel Core i7-1360P
Yoga 9 14IRP G8
10785 Points -14%
Intel Core i7-1355U
Yoga 7 16IRL8
9159 Points -27%
AMD Ryzen 7 6800U
Win 4
7737 Points -38%
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
7613 Points -39%
Intel Core i7-1260P
Win Max 2
6499 Points -48%
Geekbench 5.5 / Single-Core
AMD Ryzen 9 7940HS
ROG Zephyrus G14 GA402XY
2029 Points
Durchschnittliche AMD Ryzen 9 7940HS
  (1823 - 2032, n=10)
1982 Points -2%
AMD Ryzen Z1 Extreme
ROG Ally Z1 Extreme
1956 Points -4%
Intel Core i7-13700H
Yoga Pro 7 14IRH G8
1878 Points -7%
Durchschnitt der Klasse Gaming
  (158 - 2210, n=231, der letzten 2 Jahre)
1808 Points -11%
Intel Core i7-1360P
Yoga 9 14IRP G8
1790 Points -12%
Intel Core i7-12700H
Vision 14 2022 RTX 3050 Ti
1778 Points -12%
Intel Core i7-1355U
Yoga 7 16IRL8
1751 Points -14%
Intel Core i7-1260P
Win Max 2
1734 Points -15%
AMD Ryzen 7 6800U
Win 4
1549 Points -24%
AMD Ryzen 7 6800U
Zenbook S 13 OLED
1514 Points -25%

Zusätzlich haben wir uns noch angesehen, wie die Leistung bei geringeren Power Limits ausfällt, sowohl im Multi-Core- als auch Single-Core-Betrieb. Vor allem im Single-Core-Betrieb ist uns hierbei aufgefallen, dass der Verbrauch bei maximal knapp 16 Watt liegt und der Z1 Extreme damit deutlich effizienter agiert, als der Ryzen 9 7940HS. Wir wissen, dass der Z1 Extreme speziell auf einen geringen Verbrauch optimiert sein soll, hier müssen wir also noch abwarten, ob die regulären U-Serie-Chips sich ebenso verhalten. 

TDP Cinebench R23 Multi Cinebench R15 Single
40 Watt 14.643 Punkte 280 Punkte
35 Watt 14.172 Punkte 280 Punkte
30 Watt 13.463 Punkte 280 Punkte
25 Watt 12.450 Punkte 280 Punkte
20 Watt 11.043 Punkte 280 Punkte
15 Watt 9.020 Punkte 275 Punkte
9 Watt 5.191 Punkte 218 Punkte

Zum Vergleich: Ein aktueller Core i7-1360P erreicht bei 35 Watt gerade einmal 10.627 Punkte und liegt damit satte 25 % hinter dem Z1 Extreme mit 14.172 Punkten. Selbst mit 20 Watt ist der Z1 Extreme noch marginal schneller (11.043 Punkte). Der eigentlich Konkurrent, der Core i7-1355U, den wir beispielsweise im aktuellen Zenbook S 13 OLED mit 44/17 Watt getestet haben, erreicht gerade einmal magere 7.015 Punkte und im Yoga 7i 16 G8 mit 50/25 Watt auch nur 10.252 Punkte.

Bei 35 Watt ist der Z1 Extreme sogar etwas schneller als der Ryzen 9 7940HS, der 13.723 Punkte erreicht hat. Selbst bei 9 Watt ist die Leistung insgesamt noch mehr als beachtlich, was interessante Optionen für passiv gekühlte Geräte bietet.

Fazit - Zen4 Phoenix bleibt teilweise hinter den Erwartungen zurück

Im Test: AMD Ryzen 9 7940HS im Asus ROG Zephyrus G14.
Im Test: AMD Ryzen 9 7940HS im Asus ROG Zephyrus G14.

Wir mussten sehr lange auf die neuen Phoenix-CPUs von AMD warten und nach der beeindruckenden Vorstellung des Ryzen 9 7945HX vor einigen Wochen waren die Erwartungen an die neuen 4nm-Chips mit dem Codenamen Phoenix natürlich enorm hoch. Nachdem wir den neuen Ryzen 9 7940HS nun ausführlich unter die Lupe nehmen konnten, sind die Ergebnisse insgesamt aber etwas ernüchternd.

Im Gegensatz zu Intel, die seit letztem Jahr auf eine Hybrid-Architektur setzen, kommen bei AMD weiterhin acht vollwertige Zen4-Kerne zum Einsatz. Die Single-Core-Leistung konnte auch durch den höheren Turbo-Boost von 5,2 GHz gesteigert werden und liegt nun auf dem Niveau der letztjährigen H-Serie-Prozessoren von Intel. Allerdings hat auch AMD das Problem, dass die Leistungssteigerung mit einem erhöhten Verbrauch erkauft wird, weshalb die Single-Core-Effizienz trotz der höheren Leistung schlechter ausfällt als bei den alten Zen3+-Chips aus dem letzten Jahr.

AMDs neuer Zen4-Phoenix-Prozessor bietet mehr Leistung und kann es im Multi-Core-Betrieb mit Intel-CPUs aufnehmen, die deutlich mehr Strom verbrauchen. Die Single-Core-Leistung ist ebenfalls gestiegen, allerdings ist die Single-Core-Effizienz gesunken. Am meisten Sinn macht der neue HS-Zen4-Chip im Bereich von 35-55 Watt, was den Laptop-Herstellern mehr Spielraum für dedizierte GPUs gibt. 

Die Multi-Core-Leistung konnte im Vergleich zum letztjährigen Ryzen 9 6900HS um rund 30 % gesteigert werden und die Effizienz fällt ebenfalls besser aus, was auch im Vergleich zu den Intel-Prozessoren der Fall ist. Allerdings zeigt sich hier deutlich, dass die Effizienz bei hohen Power Limits von mehr 55 Watt deutlich abfällt. Der Sweetspot für die neuen HS-Prozessoren liegt bei 35-55 Watt und bei 35 bzw. 45 Watt kommt der neue Zen4-Chip in den Bereich von Apples M2-Chips (M2 Pro & M2 Max). Das sind auf jeden Fall gute Nachrichten für die kommenden Zen4-Phoenix-CPUs der U-Serie (15-28 Watt). Zudem haben die Laptop-Hersteller beim Einsatz der HS-CPUs in kompakten Geräten deutlich mehr Spielraum für die dedizierte Grafikkarte, während Intel-Chips für eine vergleichbare Performance mehr Strom benötigen.

Der Stromverbrauch im Leerlauf ist allerdings leicht gestiegen und hier sind die Intel-Chips auch effizienter. Dann ist da natürlich noch die neue iGPU Radeon 780M, die wir in einem separaten Artikel noch genauer ansehen werden. Allerdings sollte man hier keine allzu hohen Erwartungen haben...

Alle 17 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > AMD Ryzen 9 7940HS in der Analyse - Zen4 Phoenix ist im Idealfall so effizient wie Apple
Autor: Andreas Osthoff,  2.05.2023 (Update: 13.05.2023)