Notebookcheck

Dell Latitude 9510 2-in-1 im Test: Ein handliches 15-Zoll-Convertible im etwas kleineren Format und mit 5G-Unterstützung

Fürs mobile Büro. Notebooks mit 15,6-Zoll-Displays haben sich bisher nie besonders gut als Convertibles gemacht - dafür waren sie ganz einfach zu groß und schwer. Das Latitude 9510 2-in-1 vermeidet dies durch besonders schmale Bildschirmränder und eine leichte Verkleinerung des Displays auf 15,0 Zoll.
Allen Ngo, 👁 Allen Ngo (übersetzt von Katherine Bodner),

In den vergangenen Jahren bestand die Dell-Latitude-Familie grundsätzlich aus der preiswerten Latitude-3000-Serie, der Mittelklasse-Serie Latitude 5000 und den Latitude-7000-Geräten der Oberklasse. Für das Jahr 2020 hat sich Dell eine neue Reihe ausgedacht - das Latitude 9000 soll die schlanksten, am besten ausgestattetsten Business-Laptops bieten, die der Hersteller produzieren kann.    

Zum Start hat Dell das 15,0-Zoll-Latitude-9510 im Clamshell-Design sowie das Latitude 9510 2-in-1 präsentiert. Diese Geräte haben einige Charakteristiken, etwa den einzigartigen Proximity-Sensor, vom Latitude 7000 geerbt, packen diese aber in ein noch dünneres und eleganteres Gehäuse. Nutzer, die eine geringere Displaygröße bevorzugen, können stattdessen die 14-Zoll-Version Latitude 9410 auswählen.

In Deutschland sind laut Website des Herstellers aktuell zwei 2-in-1-Konfigurationen erhältlich. Die preiswertere Konfiguration für 1.850 Euro bietet einen Comet-Lake-U-Core-i5-10210U-Prozessor der 10. Generation, 8 GB LPDDR3-2133-RAM, eine 256-GB-SSD und ein 1080p-Display. Für etwa 1.900 Euro erhalten Nutzer den Core i5-10310U und 16 GB LPDDR3-2133-RAM. Unser Testgerät ist eine Konfiguration aus den USA, die mit einem Core i7 ausgestattet ist und die optionalen Features 5G-WAN und SmartCard-Reader nicht unterstützt.

Mitstreiter sind unter anderem andere Ultra-Thin-Business-Laptops wie das Lenovo X1 Carbon, das ThinkPad T15 oder das HP EliteBook

Weitere Dell Testberichte:

Spezifikationen Dell Latitude 9510 (Quelle: Dell)
Spezifikationen Dell Latitude 9510 (Quelle: Dell)
Dell Latitude 9510 2-in-1
Prozessor
Grafikkarte
Intel UHD Graphics 620, Kerntakt: 300 MHz, Speichertakt: 1064 MHz, LPDDR3, 26.20.100.8141
Hauptspeicher
16384 MB 
, Soldered, 1333.3 MHz, 16-20-20-45, Dual-Channel
Bildschirm
15 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 147 PPI, 10-point Capacitive, Native Unterstützung für die Stifteingabe, AU Optronics B150HAN, IPS, AUO1017D, Dell P/N: J4VRV, spiegelnd: ja, 60 Hz
Mainboard
Intel Comet Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
Toshiba KBG40ZNS512G NVMe, 512 GB 
Soundkarte
Intel Comet Lake PCH-LP - cAVS
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 USB 3.1 Gen2, 2 USB 3.2 Gen 2x2 20Gbps, 2 Thunderbolt, 1 HDMI, 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5 mm combo, Card Reader: MicroSD reader, Helligkeitssensor, Sensoren: Accelerometer, Proximity
Netzwerk
Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 13.99 x 340.2 x 218
Akku
88 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Quad speakers, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Dell Command, Optimizer, Power Manager, Digital Delivery, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.68 kg, Netzteil: 357 g
Preis
2300 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
89 %
07.2020
Dell Latitude 9510 2-in-1
i7-10810U, UHD Graphics 620
1.7 kg13.99 mm15"1920x1080
87 %
07.2020
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
i7-10510U, GeForce MX330
1.8 kg19.95 mm15.6"3840x2160
82 %
02.2020
Lenovo ThinkBook 15
i5-10210U, UHD Graphics 620
1.9 kg18.9 mm15.6"1920x1080
83 %
11.2019
Dynabook Tecra X50-F
i7-8665U, UHD Graphics 620
1.4 kg17.6 mm15.6"1920x1080
80 %
06.2020
HP Envy x360 15-dr1679cl
i7-10510U, UHD Graphics 620
2.1 kg17.2 mm15.6"1920x1080
84 %
08.2018
Dell Latitude 5591
i7-8850H, GeForce MX130
2.3 kg24.3 mm15.6"1920x1080

Gehäuse

Im Gegensatz zum Latitude 7310 bzw. 7410, welche beide Gehäuse mit Kohlefaser oder Aluminium zur Auswahl anbieten, ist das Latitude 9510 ausschließlich in einer Aluminiumlegierung gekleidet. Die Scharniere fühlen sich fest an und knarzen nicht - im Vergleich mit den Scharnieren des vor kurzem getesteten XPS 17 schneiden sie sehr gut ab.

Bei unserem Verwindungsversuch knarzte der Deckel leicht und lies sich an zwei Ecken auch etwas verbiegen. Das Gehäuse ist also nicht perfekt. Bedenkt man die stark eingeschränkten Dimensionen ist es aber allemal beeindruckend.

Das Gerät ist leichter und kleiner als viele 15,6-Zoll-Business-Laptops wie etwa das Lenovo ThinkPad T15. Dies ist auf den etwas kleineren Bildschirm (15,0 Zoll) sowie die besonders schmalen Bildschirmränder zurückzuführen. Mit dem kleineren Display schummelt Dell irgendwie - aber wir finden, sie haben das gut gemacht, da das Gerät im Tablet-Modus somit deutlich einfacher zu handhaben ist.

CNC-gefrästes Aluminium nach MIL-STD-810G-Standard mit leicht angerauter Oberfläche
CNC-gefrästes Aluminium nach MIL-STD-810G-Standard mit leicht angerauter Oberfläche
Die silberne Farbe versteckt Fingerabdrücke besonders gut - insbesondere im Vergleich zum Kohlefaser-Gehäuse des Latitude 7510
Die silberne Farbe versteckt Fingerabdrücke besonders gut - insbesondere im Vergleich zum Kohlefaser-Gehäuse des Latitude 7510
Der untere Bildschirmrand ist schmäler als bei den meisten Laptops
Der untere Bildschirmrand ist schmäler als bei den meisten Laptops
Das 360-Grad-Scharnier fühlt sich fest und gleichmäßig an und hält das Display in jedem Winkel schön stabil
Das 360-Grad-Scharnier fühlt sich fest und gleichmäßig an und hält das Display in jedem Winkel schön stabil
Der Tablet-Modus ist einfacher zu handhaben als bei den meisten anderen 15-Zoll-Convertibles
Der Tablet-Modus ist einfacher zu handhaben als bei den meisten anderen 15-Zoll-Convertibles
Die unteren Ecken und Ränder sind abgerundet. Schade, dass das Gehäuse keinen Platz für einen Eingabestift bietet
Die unteren Ecken und Ränder sind abgerundet. Schade, dass das Gehäuse keinen Platz für einen Eingabestift bietet
376 mm 250.7 mm 24.3 mm 2.3 kg365.8 mm 248 mm 19.95 mm 1.8 kg359 mm 250 mm 17.6 mm 1.4 kg340.2 mm 218 mm 13.99 mm 1.7 kg323.5 mm 217.1 mm 14.9 mm 1.1 kg321.4 mm 215 mm 16.9 mm 1.4 kg

Ausstattung

Wir freuen uns über die Vielzahl an Anschlüssen, die Dell hier anbietet, anstatt von seinen Nutzern zu erwarten, nur mit USB-C-Anschlüssen auszukommen, wie das gerade bei den neuesten XPS-Modellen passiert. Am meisten stört uns, dass sich die beiden vorhandenen USB-C-Anschlüsse auf derselben Seite befinden - wir hätten es bevorzugt, wenn sie auf beide Seiten aufgeteilt wären, sodass Nutzer beim Laden etwas mehr Flexibilität haben.

Ein Smart-Card-Reader ist optional erhältlich - dafür müssen Nutzer aber auf die größere Akkuoption mit einer Kapazität von 88 Wh verzichten.

Vorne: Keine Anschlüsse. Entlang des vorderen Rands des Displaydeckels befinden sich vier integrierte Mikrofone
Vorne: Keine Anschlüsse. Entlang des vorderen Rands des Displaydeckels befinden sich vier integrierte Mikrofone
Rechts: Wedge Lock, kombinierter 3,5-mm-Audioanschluss, USB 3.2 Gen. 1 Typ-A
Rechts: Wedge Lock, kombinierter 3,5-mm-Audioanschluss, USB 3.2 Gen. 1 Typ-A
Hinten: Keine Anschlüsse
Hinten: Keine Anschlüsse
Links: HDMI 2.0, 2x USB 3.2 Gen. 2 PD mit Thunderbolt 3, microSD-Reader
Links: HDMI 2.0, 2x USB 3.2 Gen. 2 PD mit Thunderbolt 3, microSD-Reader

SD Card Reader

Die Dell-Latitude- und -XPS-Geräte bieten die schnellsten SD-Kartenleser auf dem Markt. Das Übertragen von 1 GB Bildern von unserer UHS-II-Referenzkarte auf den Desktop dauert nur 6-7 Sekunden, während es beim ThinkPad T15 14 Sekunden sind.

Vollständig eingeschobene microSD-Karte im federbelasteten SD-Kartenleser
Vollständig eingeschobene microSD-Karte im federbelasteten SD-Kartenleser
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell Latitude 5591
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
171.1 MB/s ∼100% +8%
Dell Latitude 9510 2-in-1
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
159 MB/s ∼93%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
78.8 MB/s ∼46% -50%
HP Envy x360 15-dr1679cl
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
78.5 MB/s ∼46% -51%
Lenovo ThinkBook 15
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
78.2 MB/s ∼46% -51%
Dynabook Tecra X50-F
 
72.57 MB/s ∼42% -54%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell Latitude 5591
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
209 MB/s ∼100% +12%
Dell Latitude 9510 2-in-1
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
187.1 MB/s ∼90%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
87.2 MB/s ∼42% -53%
Lenovo ThinkBook 15
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
86.9 MB/s ∼42% -54%
HP Envy x360 15-dr1679cl
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
83.7 MB/s ∼40% -55%
Dynabook Tecra X50-F
 
82.71 MB/s ∼40% -56%

Kommunikation

Das Intel-AX201-Modul unterstützt Wi-Fi-6-Geschwindigkeiten. Es kam während des Testzeitraums in Verbindung mit unserem Netgear-RAX200-Referenzrouter zu keinerlei Verbindungsproblemen.

Das Gerät unterstützt 4G LTE und 5G sowie die eSIM-Technologie. Die Konfigurationen mit 4G bzw. 5G sind entweder mit dem Qualcomm-Modul X20 oder X55 ausgestattet.

Das WLAN-Modul kann vom Nutzer nicht erweitert werden
Das WLAN-Modul kann vom Nutzer nicht erweitert werden
Der leere WAN-Slot in unserem Testgerät. Leider ist keine Antenne vorhanden
Der leere WAN-Slot in unserem Testgerät. Leider ist keine Antenne vorhanden
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Intel Wi-Fi 6 AX201
1576 (min: 1259, max: 1688) MBit/s ∼100% +6%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel Wi-Fi 6 AX201
1487 (min: 1392, max: 1548) MBit/s ∼94%
HP Envy x360 15-dr1679cl
Intel Wi-Fi 6 AX201
1354 (min: 746, max: 1510) MBit/s ∼86% -9%
Honor MagicBook 15
Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
613 (min: 577, max: 630) MBit/s ∼39% -59%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
HP Envy x360 15-dr1679cl
Intel Wi-Fi 6 AX201
1133 (min: 892, max: 1299) MBit/s ∼100% +21%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel Wi-Fi 6 AX201
935 (min: 765, max: 1095) MBit/s ∼83%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Intel Wi-Fi 6 AX201
739 (min: 671, max: 839) MBit/s ∼65% -21%
Honor MagicBook 15
Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
616 (min: 559, max: 687) MBit/s ∼54% -34%
050100150200250300350400450500550600650700750800850900950100010501100115012001250130013501400145015001550Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1486 (1392-1548)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø935 (765-1095)

Webcam

ColorChecker
6.7 ∆E
6.9 ∆E
11.5 ∆E
5.2 ∆E
9.7 ∆E
8.4 ∆E
13.5 ∆E
8 ∆E
4.7 ∆E
5.5 ∆E
4.7 ∆E
6 ∆E
10.3 ∆E
8.5 ∆E
6.2 ∆E
6.1 ∆E
2.7 ∆E
6.6 ∆E
14.9 ∆E
10.9 ∆E
9.1 ∆E
7.8 ∆E
5.4 ∆E
5.7 ∆E
ColorChecker Dell Latitude 9510 2-in-1: 7.71 ∆E min: 2.73 - max: 14.88 ∆E

Sicherheit

Smart Card, Fingerabdruckleser, TPM, vPro, Wedge Lock, IR-Kamera, Proximity-Sensor für Dell ExpressSign-In. Das sind die Sicherheitsoptionen, die dieses Convertible zu bieten hat. Die eine Option, die nicht verfügbar ist, ist ein physischer Webcam-Schieber, den Dell beim Latitude 9510 2-in-1 ausgelassen hat, obwohl er in der Clamshell-Version vorhanden ist.

Wartung

Das untere Panel wird mit neun Kreuzschrauben festgehalten, was eine leichte Wartung ermöglicht. Leider sind sowohl das RAM- als auch das WLAN-Modul angelötet, und die M.2-SSD ist durch eine Abdeckung geschützt, die nur schwierig zu entfernen ist. Beim zweiten M.2-Schacht für WAN fehlt die Antenne, was bedeutet, dass Besitzer einer Konfiguration ohne WAN später kein WAN-Modul nachrüsten können.  

Zubehör und Garantie

Zubehör ist keines im Lieferumfang enthalten, aber optional kann jede Menge dazugekauft werden. Unter anderem etwa der Dell Premium Active Peneine Thunderbolt-3-Docking-Station oder auch ein passender Laptop Sleeve.

Die dreijährige Garantie ist standardmäßig inkludiert und kann auf bis zu fünf Jahre erweitert werden.

Eingabegeräte

Tastatur

Dell setzt bei den Modellen Latitude 7310, 7410 und 9510 die gleiche Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung ein, so dass die neuesten High-End-Latitude-Modellen einheitlich sind. Die Tasten haben gleichmäßiges Feedback und klappern nur leise - lediglich die Leer- und Enter-Taste sind zu laut. Das entspricht auch unserer Erfahrung mit dem Latitude 7000.  

Touchpad

Das Precision-Clickpad (~11,5 x 6,8 cm) ist etwas größer als das auf dem HP Envy x360 15, auch wenn unser Dell etwas kleiner ist. Die Glasoberfläche ist gleichmäßig, und Finger bleiben beim langsamen Darübergleiten nur minimal stecken, was die Präzision verbessert. Das Feedback der integrierten Maustasten ist fester als auf den meisten anderen Laptops, inklusive dem XPS 15. Die Tasten haben einen kurzen Hub, und machen beim Auslösen ein hörbares Klick. 

Das Tastaturlayout und sogar die Clickpad-Größe entsprichen denen des 14-Zoll-Latitude 7410
Das Tastaturlayout und sogar die Clickpad-Größe entsprichen denen des 14-Zoll-Latitude 7410
Das Clickpad ist angenehm und bietet genügend Platz, auch wenn wir dedizierte Maustasten und einen TrackPoint weiterhin bevorzugen
Das Clickpad ist angenehm und bietet genügend Platz, auch wenn wir dedizierte Maustasten und einen TrackPoint weiterhin bevorzugen
Die QWERTZ-Tasten bieten ein angenehmes Tippgefühl
Die QWERTZ-Tasten bieten ein angenehmes Tippgefühl
Die Pfeiltasten Rauf/Runter liegen sehr eng beieinander
Die Pfeiltasten Rauf/Runter liegen sehr eng beieinander

Display

Als das Spitzenklasse-15,6-Zoll-Business-Modell von Dell ist unser Gerät natürlich auch mit einem Spitzenklasse-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.080p ausgestattet, der sowohl hellere als auch tiefere Farben bietet als die meisten preiswerteren Alternativen wie etwa das ThinkBook 15. Die Reaktionszeiten sind allerdings langsamer als erwartet, was bedeutet, dass Ghosting etwas auffälliger ist, selbst wenn Text und Bild scharf sind.

Randloses Gorilla Glas 6
Randloses Gorilla Glas 6
Die Seitenränder sind nur leicht über 4 mm breit
Die Seitenränder sind nur leicht über 4 mm breit
Scharfe Subpixel mit druckempfindlichem Touchscreen
Scharfe Subpixel mit druckempfindlichem Touchscreen
Leichtes ungleichmäßiges Backlight Bleeding entlang den Rändern und Ecken
Leichtes ungleichmäßiges Backlight Bleeding entlang den Rändern und Ecken
375.4
cd/m²
391.8
cd/m²
407.2
cd/m²
373.9
cd/m²
426.7
cd/m²
386.2
cd/m²
373
cd/m²
411
cd/m²
401.3
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics B150HAN
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 426.7 cd/m² Durchschnitt: 394.1 cd/m² Minimum: 34.65 cd/m²
Ausleuchtung: 87 %
Helligkeit Akku: 426.7 cd/m²
Kontrast: 1422:1 (Schwarzwert: 0.3 cd/m²)
ΔE Color 4.28 | 0.6-29.43 Ø5.8, calibrated: 1.46
ΔE Greyscale 8.1 | 0.64-98 Ø6
99.2% sRGB (Argyll 3D) 65.2% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.26
Dell Latitude 9510 2-in-1
AU Optronics B150HAN, IPS, 15, 1920x1080
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
NE156QUM-N66, IPS LED, 15.6, 3840x2160
Lenovo ThinkBook 15
LP156WFC-SPD1, IPS, 15.6, 1920x1080
Dynabook Tecra X50-F
Toshiba TOS508F, IPS, 15.6, 1920x1080
HP Envy x360 15-dr1679cl
AU Optronics B156HW02, IPS, 15.6, 1920x1080
Dell Latitude 5591
AU Optronics B156HW03, IPS, 15.6, 1920x1080
Response Times
26%
21%
24%
26%
17%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
52.8 (25.2, 27.6)
42 (21.2, 20.8)
20%
37.6 (19.6, 18)
29%
38 (21.6, 16.4)
28%
39.6 (19.6, 20)
25%
45.2 (26.8, 18.4)
14%
Response Time Black / White *
32 (16.4, 15.6)
21.6 (10, 11.6)
32%
28 (16.4, 11.6)
12%
25.6 (15.6, 10)
20%
23.6 (12, 11.6)
26%
26 (15.2, 10.8)
19%
PWM Frequency
Bildschirm
21%
-40%
-54%
-39%
-38%
Helligkeit Bildmitte
426.7
489
15%
245
-43%
295.9
-31%
261.2
-39%
245.4
-42%
Brightness
394
501
27%
239
-39%
270
-31%
248
-37%
234
-41%
Brightness Distribution
87
91
5%
82
-6%
86
-1%
92
6%
88
1%
Schwarzwert *
0.3
0.35
-17%
0.25
17%
0.3
-0%
0.38
-27%
0.26
13%
Kontrast
1422
1397
-2%
980
-31%
986
-31%
687
-52%
944
-34%
DeltaE Colorchecker *
4.28
3
30%
5.6
-31%
6.55
-53%
5.4
-26%
5.36
-25%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
10.43
5.1
51%
15.6
-50%
21.52
-106%
16.31
-56%
19.31
-85%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.46
0.8
45%
4.8
-229%
5.73
-292%
3.81
-161%
4.06
-178%
DeltaE Graustufen *
8.1
4
51%
3.4
58%
4.3
47%
4.1
49%
3.5
57%
Gamma
2.26 97%
2.24 98%
2.3 96%
2.475 89%
2.53 87%
2.53 87%
CCT
7993 81%
7400 88%
7156 91%
7002 93%
6611 98%
6430 101%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
65.2
84.7
30%
36.5
-44%
35
-46%
37.4
-43%
40
-39%
Color Space (Percent of sRGB)
99.2
98.1
-1%
57.5
-42%
54
-46%
58.7
-41%
58.1
-41%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
24% / 22%
-10% / -31%
-15% / -42%
-7% / -29%
-11% / -29%

* ... kleinere Werte sind besser

Der sRGB-Farbraum wird vollständig und der AdobeRGB-Farbraum zu 65 Prozent abgedeckt. Das entspricht den meisten Consumer-Ultrabooks wie etwa dem XPS von Dell selbst. Das Latitude 9510 ist nicht für Content-Entwickler und Videobearbeiter gedacht, weshalb die fehlende Abdeckung des AdobeRGB-Farbraums kein großes Problem ist.

vs. sRGB
vs. sRGB
vs. AdobeRGB
vs. AdobeRGB

Weitere Abmessungen mit einem X-Rite-Farbspektrometer zeigen ein schlecht kalibriertes Display im Lieferzustand mit einer viel zu kühlen Farbtemperatur und einem überraschend ungenauen Zyan-Farbton. Die eigene Kalibrierung des Panels verbessert Farben und Graustufen deutlich. Wir empfehlen Endnutzern daher, selbst eine Kalibrierung durchzuführen, um das Meiste aus dem Display herauszuholen, insbesondere da es in der Lage ist, den sRGB-Farbraum korrekt darzustellen.    

Graustufen vor Kalibrierung
Graustufen vor Kalibrierung
Sättigung vor Kalibrierung
Sättigung vor Kalibrierung
Farben vor Kalibrierung
Farben vor Kalibrierung
Graustufen nach Kalibrierung
Graustufen nach Kalibrierung
Sättigung nach Kalibrierung
Sättigung nach Kalibrierung
Farben nach Kalibrierung
Farben nach Kalibrierung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
32 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16.4 ms steigend
↘ 15.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 81 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.5 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
52.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 25.2 ms steigend
↘ 27.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 86 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17893 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Die Sichtbarkeit im Freien ist aufgrund des glänzenden, spiegelnden Displays trotz einer Helligkeit von 400 cd/m² durchschnittlich. Dell sollte sich lieber überlegen, eine Displayoption mit 1.000 cd/m² hinzuzufügen, wie sie bei manchen HP-EliteBook-Modellen zu finden sind, um eine bessere Nutzung im Freien zu ermöglichen. Nutzer sollten sich mit diesem Panel besser im Schatten aufhalten, um nicht mit zugekniffenen Augen auf den Bildschirm starren zu müssen.

Im Freien an einem hellen, bewölkten Tag
Im Freien an einem hellen, bewölkten Tag
Breite IPS-Blickwinkel. Bei einem sehr breiten Blickwinkel ergeben sich leichte Veränderungen in den Farben und im Kontrast
Breite IPS-Blickwinkel. Bei einem sehr breiten Blickwinkel ergeben sich leichte Veränderungen in den Farben und im Kontrast

Leistung

Alle mit diesem Modell erhältlichen Prozessoren gehören zur Comet-Lake-U-Generation. Unser Testgerät ist mit dem ungewöhnlichen 6-Kern-Prozessor Core i7-10810U ausgestattet, der dem Core i7-10710U entspricht und zusätzlich vPro unterstützt. Nutzer sollten also nicht erwarten, dass dieser Prozessor eine höhere Leistung bietet. Leider gibt es keine AMD-Ryzen- oder Iris-Pro-Optionen, welche die GPU-Leistung deutlich verbessert hätten.

Es kam während des Testzeitraums zu keinerlei Software- oder Hardware-Problemen. Allerdings würden wir Nutzern empfehlen, sich mit den vorinstallierten Programmen Dell Command, Optimizer, Power Manager und Digital Delivery bekannt zu machen, da diese einen direkten Einfluss auf Systemleistung und -verhalten, inklusive dem einzigartigen Proximity-Sensor, haben.

Alle unten abgebildeten Benchmarks wurden im Ultra-Performance-Modus von Dell durchgeführt, wodurch die bestmögliche Leistung erreicht werden sollte. Diese Einstellungen können durch den Dell-Power-Manager erreicht werden.

 

Prozessor

Die CPU-Leistung ist gemischt, das wird auch aus dem unten abgebildeten Graph ersichtlich. Hier wurde der Test CineBench R15 Multi-Thead in einer Schleife wiederholt durchgespielt. Das ursprünglich hohe Ergebnis von 1.064 Punkten fiel in der dritten Runde auf nur 640 Punkte zurück, was einem Leistungsverlust von 40 Prozent entspricht. Das bedeutet, dass das System am besten für kurzfristige Lasten geeignet ist und weniger gerne langfristig unter hoher Last steht. Die unregelmäßigen Ergebnisse entsprechen dem schwankenden Verhalten der Taktraten, auf das wir im Abschnitt zum Stresstest genauer eingehen werden. Während der Core i7-10810U dem Core i7-10710U theoretisch stark ähnelt, scheint der Prozessor im Latitude 9510 2-in-1 nicht annähernd so gut abzuschneiden, wie man es erwarten könnte.

Auf unserer dedizierten Seite zum Core i7-10810U finden Sie weitere technische Informationen und Benchmark-Vergleiche.

CineBench R15
CineBench R15
CineBench R20
CineBench R20
010203040506070809010011012013014015016017018019020021022023024025026027028029030031032033034035036037038039040041042043044045046047048049050051052053054055056057058059060061062063064065066067068069070071072073074075076077078079080081082083084085086087088089090091092093094095096097098099010001010102010301040105010601070Tooltip
Dell Latitude 9510 2-in-1 UHD Graphics 620, i7-10810U, Toshiba KBG40ZNS512G NVMe; CPU Multi 64Bit: Ø562 (455.14-1064.2)
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U UHD Graphics 620, i7-10710U, SK Hynix PC601 NVMe 512 GB; CPU Multi 64Bit: Ø886 (689.23-1062.4)
HP Envy x360 13-ay0010nr Vega 6, R5 4500U, Toshiba KBG30ZMV256G; CPU Multi 64Bit: Ø814 (768.42-834.85)
HP ZBook 14u G6 6TP71EA Radeon Pro WX 3200, i7-8565U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ; CPU Multi 64Bit: Ø473 (469.58-493.18)
Cinebench R20: CPU (Multi Core) | CPU (Single Core)
Cinebench R15: CPU Multi 64Bit | CPU Single 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.1 / 5.2: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Multi Core) - CPU (Multi Core)
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
2601 Points ∼100% +11%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
2600 Points ∼100% +11%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
2410 Points ∼93% +3%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel Core i7-10810U
2344 Points ∼90%
Dell XPS 15 9500 Core i5
Intel Core i5-10300H
2107 Points ∼81% -10%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Intel Core i7-10510U
1636 Points ∼63% -30%
Microsoft Surface Book 3 15
Intel Core i7-1065G7
1505 Points ∼58% -36%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
1495 Points ∼57% -36%
HP EliteBook 735 G6 7KN29EA
AMD Ryzen 5 PRO 3500U
1328 Points ∼51% -43%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
1310 Points ∼50% -44%
Dynabook Portege A30-E-174
Intel Core i7-8550U
1138 Points ∼44% -51%
Lenovo ThinkPad E590-20NB0012GE
Intel Core i7-8565U
1056 Points ∼41% -55%
Cinebench R20 / CPU (Single Core) - CPU (Single Core)
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Intel Core i7-10510U
474 Points ∼100% +20%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
470 Points ∼99% +19%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
462 Points ∼97% +17%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
460 Points ∼97% +16%
Microsoft Surface Book 3 15
Intel Core i7-1065G7
453 Points ∼96% +14%
Dell XPS 15 9500 Core i5
Intel Core i5-10300H
446 Points ∼94% +13%
Lenovo ThinkPad E590-20NB0012GE
Intel Core i7-8565U
432 Points ∼91% +9%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
415 Points ∼88% +5%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel Core i7-10810U
396 Points ∼84%
Dynabook Portege A30-E-174
Intel Core i7-8550U
383 Points ∼81% -3%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
371 Points ∼78% -6%
HP EliteBook 735 G6 7KN29EA
AMD Ryzen 5 PRO 3500U
354 Points ∼75% -11%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit - CPU Multi 64Bit
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
1166 (min: 1047.18, max: 1166.18) Points ∼100% +10%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel Core i7-10810U
1064.2 (min: 455.14, max: 1064.2) Points ∼91%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
1051 Points ∼90% -1%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
1050 Points ∼90% -1%
Dell XPS 15 9500 Core i5
Intel Core i5-10300H
889 (min: 827.87, max: 893.75) Points ∼76% -16%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Intel Core i7-10510U
756.56 (min: 632.32, max: 756.56) Points ∼65% -29%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
664 Points ∼57% -38%
HP EliteBook 735 G6 7KN29EA
AMD Ryzen 5 PRO 3500U
637 (min: 547.56, max: 636.74) Points ∼55% -40%
Microsoft Surface Book 3 15
Intel Core i7-1065G7
603 (min: 543.52, max: 602.8) Points ∼52% -43%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
586 (min: 546.91, max: 585.69) Points ∼50% -45%
Lenovo ThinkPad E590-20NB0012GE
Intel Core i7-8565U
527 Points ∼45% -50%
Dynabook Portege A30-E-174
Intel Core i7-8550U
494 Points ∼42% -54%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit - CPU Single 64Bit
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
193 Points ∼100% +20%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Intel Core i7-10510U
188.33 Points ∼98% +17%
Dell XPS 15 9500 Core i5
Intel Core i5-10300H
186 Points ∼96% +16%
Lenovo ThinkPad E590-20NB0012GE
Intel Core i7-8565U
181 Points ∼94% +12%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
181 Points ∼94% +12%
Microsoft Surface Book 3 15
Intel Core i7-1065G7
180.91 Points ∼94% +12%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
180 Points ∼93% +12%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
161 Points ∼83% 0%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel Core i7-10810U
161 Points ∼83%
Dynabook Portege A30-E-174
Intel Core i7-8550U
156 Points ∼81% -3%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
144.81 Points ∼75% -10%
HP EliteBook 735 G6 7KN29EA
AMD Ryzen 5 PRO 3500U
140 Points ∼73% -13%
Blender 2.79 / BMW27 CPU - BMW27 CPU
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel Core i7-10810U
875 Seconds * ∼100%
Lenovo ThinkPad E590-20NB0012GE
Intel Core i7-8565U
863 Seconds * ∼99% +1%
Microsoft Surface Book 3 15
Intel Core i7-1065G7
846.4 Seconds * ∼97% +3%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
812 Seconds * ∼93% +7%
HP EliteBook 735 G6 7KN29EA
AMD Ryzen 5 PRO 3500U
805 Seconds * ∼92% +8%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
688.2 Seconds * ∼79% +21%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Intel Core i7-10510U
680 Seconds * ∼78% +22%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
585 Seconds * ∼67% +33%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
536.5 Seconds * ∼61% +39%
Dell XPS 15 9500 Core i5
Intel Core i5-10300H
508 Seconds * ∼58% +42%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
423 Seconds * ∼48% +52%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1 - 7z b 4 -mmt1
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
5051 MIPS ∼100% +15%
Dell XPS 15 9500 Core i5
Intel Core i5-10300H
4889 MIPS ∼97% +11%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Intel Core i7-10510U
4788 MIPS ∼95% +9%
Lenovo ThinkPad E590-20NB0012GE
Intel Core i7-8565U
4759 MIPS ∼94% +8%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
4425 MIPS ∼88% +1%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel Core i7-10810U
4398 MIPS ∼87%
Microsoft Surface Book 3 15
Intel Core i7-1065G7
4327 MIPS ∼86% -2%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
4230 MIPS ∼84% -4%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
4208 MIPS ∼83% -4%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
3536 MIPS ∼70% -20%
HP EliteBook 735 G6 7KN29EA
AMD Ryzen 5 PRO 3500U
3432 MIPS ∼68% -22%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 - 7z b 4
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
29009 MIPS ∼100% +80%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
27219 MIPS ∼94% +69%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
27115 MIPS ∼93% +69%
Dell XPS 15 9500 Core i5
Intel Core i5-10300H
24388 MIPS ∼84% +52%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Intel Core i7-10510U
18137 MIPS ∼63% +13%
Microsoft Surface Book 3 15
Intel Core i7-1065G7
18106 MIPS ∼62% +13%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
17045 MIPS ∼59% +6%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
16890 MIPS ∼58% +5%
Lenovo ThinkPad E590-20NB0012GE
Intel Core i7-8565U
16708 MIPS ∼58% +4%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel Core i7-10810U
16072 MIPS ∼55%
HP EliteBook 735 G6 7KN29EA
AMD Ryzen 5 PRO 3500U
15910 MIPS ∼55% -1%
Geekbench 5.1 / 5.2 / 64 Bit Single-Core Score - 64 Bit Single-Core Score
Microsoft Surface Book 3 15
Intel Core i7-1065G7
1324 Points ∼100% +5%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel Core i7-10810U
1255 Points ∼95%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Intel Core i7-10510U
1232 Points ∼93% -2%
Dell XPS 15 9500 Core i5
Intel Core i5-10300H
1183 Points ∼89% -6%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
1114 Points ∼84% -11%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
1109 Points ∼84% -12%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
1055 Points ∼80% -16%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
905 Points ∼68% -28%
HP EliteBook 735 G6 7KN29EA
AMD Ryzen 5 PRO 3500U
863 Points ∼65% -31%
Geekbench 5.1 / 5.2 / 64 Bit Multi-Core Score - 64 Bit Multi-Core Score
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
5242 Points ∼100% +56%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
4853 Points ∼93% +45%
Microsoft Surface Book 3 15
Intel Core i7-1065G7
4626 Points ∼88% +38%
Dell XPS 15 9500 Core i5
Intel Core i5-10300H
4399 Points ∼84% +31%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Intel Core i7-10510U
3850 Points ∼73% +15%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
3689 Points ∼70% +10%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel Core i7-10810U
3351 Points ∼64%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
3165 Points ∼60% -6%
HP EliteBook 735 G6 7KN29EA
AMD Ryzen 5 PRO 3500U
2824 Points ∼54% -16%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset - 4k Preset
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
8.074 fps ∼100% +112%
Dell XPS 15 9500 Core i5
Intel Core i5-10300H
7.28 fps ∼90% +91%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
6.79 fps ∼84% +78%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
6.032 fps ∼75% +58%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Intel Core i7-10510U
5.24 fps ∼65% +38%
Microsoft Surface Book 3 15
Intel Core i7-1065G7
4.53 fps ∼56% +19%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
4.46 fps ∼55% +17%
Lenovo ThinkPad E590-20NB0012GE
Intel Core i7-8565U
4.3 fps ∼53% +13%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
4.13 fps ∼51% +8%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel Core i7-10810U
3.81 fps ∼47%
HP EliteBook 735 G6 7KN29EA
AMD Ryzen 5 PRO 3500U
3.36 fps ∼42% -12%
LibreOffice / 20 Documents To PDF - 20 Documents To PDF
HP EliteBook 735 G6 7KN29EA
AMD Ryzen 5 PRO 3500U
117 s ∼100% +81%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
115.68 s ∼99% +79%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
81.88 s ∼70% +26%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel Core i7-10810U
64.8 s ∼55%
Microsoft Surface Book 3 15
Intel Core i7-1065G7
63.9 s ∼55% -1%
Dell XPS 15 9500 Core i5
Intel Core i5-10300H
63.6 s ∼54% -2%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
63.4 s ∼54% -2%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Intel Core i7-10510U
54.5 s ∼47% -16%
Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
53.2 s ∼45% -18%
R Benchmark 2.5 / Overall mean - Overall mean
HP EliteBook 735 G6 7KN29EA
AMD Ryzen 5 PRO 3500U
0.77 sec * ∼100% -7%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
0.74 sec * ∼96% -3%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel Core i7-10810U
0.717 sec * ∼93%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
0.712 sec * ∼92% +1%
Microsoft Surface Book 3 15
Intel Core i7-1065G7
0.695 sec * ∼90% +3%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
AMD Ryzen 7 4700U
0.651 sec * ∼85% +9%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Intel Core i7-10510U
0.648 sec * ∼84% +10%
Dell XPS 15 9500 Core i5
Intel Core i5-10300H
0.646 sec * ∼84% +10%
Cinebench R20: CPU (Multi Core) | CPU (Single Core)
Cinebench R15: CPU Multi 64Bit | CPU Single 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.1 / 5.2: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
7197
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
19661
Cinebench R10 Shading 32Bit
5977
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1064.2 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
59.82 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
161 Points
Hilfe

Systemleistung

PCMark 10 Standard
PCMark 10 Standard
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 10
Digital Content Creation
Dell Latitude 5591
GeForce MX130, i7-8850H, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
3438 Points ∼27% +10%
Lenovo ThinkBook 15
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3325 Points ∼26% +6%
HP Envy x360 15-dr1679cl
UHD Graphics 620, i7-10510U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
3243 Points ∼25% +3%
Dell Latitude 9510 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-10810U, Toshiba KBG40ZNS512G NVMe
3137 Points ∼24%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
GeForce MX330, i7-10510U, Toshiba XG6 KXG6AZNV1T02
3088 Points ∼24% -2%
Dynabook Tecra X50-F
UHD Graphics 620, i7-8665U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
2847 Points ∼22% -9%
Productivity
Dell Latitude 9510 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-10810U, Toshiba KBG40ZNS512G NVMe
7219 Points ∼69%
HP Envy x360 15-dr1679cl
UHD Graphics 620, i7-10510U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
7196 Points ∼69% 0%
Lenovo ThinkBook 15
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6874 Points ∼66% -5%
Dynabook Tecra X50-F
UHD Graphics 620, i7-8665U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6506 Points ∼62% -10%
Dell Latitude 5591
GeForce MX130, i7-8850H, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
6491 Points ∼62% -10%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
GeForce MX330, i7-10510U, Toshiba XG6 KXG6AZNV1T02
6379 Points ∼61% -12%
Essentials
Dell Latitude 9510 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-10810U, Toshiba KBG40ZNS512G NVMe
9768 Points ∼85%
HP Envy x360 15-dr1679cl
UHD Graphics 620, i7-10510U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
9613 Points ∼84% -2%
Lenovo ThinkBook 15
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
9103 Points ∼79% -7%
Dell Latitude 5591
GeForce MX130, i7-8850H, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
8360 Points ∼73% -14%
Dynabook Tecra X50-F
UHD Graphics 620, i7-8665U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
8343 Points ∼73% -15%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
GeForce MX330, i7-10510U, Toshiba XG6 KXG6AZNV1T02
7935 Points ∼69% -19%
Score
HP Envy x360 15-dr1679cl
UHD Graphics 620, i7-10510U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
4356 Points ∼54% 0%
Dell Latitude 9510 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-10810U, Toshiba KBG40ZNS512G NVMe
4335 Points ∼53%
Lenovo ThinkBook 15
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4248 Points ∼52% -2%
Dell Latitude 5591
GeForce MX130, i7-8850H, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
4096 Points ∼50% -6%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
GeForce MX330, i7-10510U, Toshiba XG6 KXG6AZNV1T02
3861 Points ∼48% -11%
Dynabook Tecra X50-F
UHD Graphics 620, i7-8665U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3847 Points ∼47% -11%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Dell Latitude 5591
GeForce MX130, i7-8850H, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
5344 Points ∼81% +4%
HP Envy x360 15-dr1679cl
UHD Graphics 620, i7-10510U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
5273 Points ∼80% +2%
Dell Latitude 9510 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-10810U, Toshiba KBG40ZNS512G NVMe
5149 Points ∼78%
Lenovo ThinkBook 15
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5102 Points ∼77% -1%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
GeForce MX330, i7-10510U, Toshiba XG6 KXG6AZNV1T02
4456 Points ∼68% -13%
Home Score Accelerated v2
Lenovo ThinkBook 15
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4227 Points ∼69% +7%
Dell Latitude 5591
GeForce MX130, i7-8850H, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
4166 Points ∼68% +5%
Dell Latitude 9510 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-10810U, Toshiba KBG40ZNS512G NVMe
3969 Points ∼65%
HP Envy x360 15-dr1679cl
UHD Graphics 620, i7-10510U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
3458 Points ∼57% -13%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
GeForce MX330, i7-10510U, Toshiba XG6 KXG6AZNV1T02
2971 Points ∼49% -25%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3969 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5149 Punkte
Hilfe

DPC Latenzen

Der LatencyMon zeigt Probleme mit ACPI.sys - das Streamen von 4K-Video-Playback über YouTube läuft aber gleichmäßig und ohne verlorene Frames.

DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Dell Latitude 9510 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-10810U, Toshiba KBG40ZNS512G NVMe
9311.2 μs * ∼100%
HP Envy x360 15-dr1679cl
UHD Graphics 620, i7-10510U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
4777.6 μs * ∼51% +49%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
GeForce MX330, i7-10510U, Toshiba XG6 KXG6AZNV1T02
1809.5 μs * ∼19% +81%
Honor Magicbook 14
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
1519.3 μs * ∼16% +84%
HP EliteBook 735 G6 7KN29EA
Vega 8, R5 PRO 3500U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G
1496.8 μs * ∼16% +84%
Honor MagicBook 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
1343.1 μs * ∼14% +86%
HP Envy x360 13-ay0010nr
Vega 6, R5 4500U, Toshiba KBG30ZMV256G
1171.6 μs * ∼13% +87%
Microsoft Surface Book 3 15
GeForce GTX 1660 Ti Max-Q, i7-1065G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
1029.6 μs * ∼11% +89%
HP ProBook 455 G7-175W8EA
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ512HALU
973 μs * ∼10% +90%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Das Latitude 9510 nutzt den kleineren, weniger verbreiteten M.2-3320-Schacht, während bei den meisten Laptops de M.2-2280-Schacht eingesetzt wird. Der 512-GB-Toshiba-GB4-NVMe-Speicher in unserem Testgerät bietet theoretisch sequenzielle Lese- und Schreibraten von bis zu 2.200 MB/s bzw. 1.400 MB/s. Das können wir durch den AS-SSD-Benchmark bestätigen. Die beliebte Samsung SSD PM981, die etwa im ThinkBook 15 zu finden ist, ist noch schneller.

AS SSD
AS SSD
CDM 5.5
CDM 5.5
Der M.2-2230-Schacht hat eine Abdeckung, die die Wartung erschwert. Dell meint außerdem, dass eine zusätzliche M.2-SSD nicht auf dem WAN-Slot installiert werden kann, "weil die Anschlüsse anders sind"
Der M.2-2230-Schacht hat eine Abdeckung, die die Wartung erschwert. Dell meint außerdem, dass eine zusätzliche M.2-SSD nicht auf dem WAN-Slot installiert werden kann, "weil die Anschlüsse anders sind"
Dell Latitude 9510 2-in-1
Toshiba KBG40ZNS512G NVMe
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
Toshiba XG6 KXG6AZNV1T02
Lenovo ThinkBook 15
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Dynabook Tecra X50-F
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
HP Envy x360 15-dr1679cl
Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
Dell Latitude 5591
Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
AS SSD
88%
105%
49%
-5%
-11%
Copy Game MB/s
1007.5
1045.9
4%
1174.3
17%
565.76
-44%
457.93
-55%
Copy Program MB/s
406.82
583
43%
495.64
22%
495.55
22%
365.68
-10%
Copy ISO MB/s
1090
1539.7
41%
2118.32
94%
592.5
-46%
782.25
-28%
Score Total
2310
4325
87%
4279
85%
2521
9%
1565
-32%
1971
-15%
Score Write
498
1731
248%
2033
308%
1391
179%
725
46%
570
14%
Score Read
1215
1718
41%
1488
22%
752
-38%
556
-54%
998
-18%
Access Time Write *
0.523
0.03
94%
0.025
95%
0.032
94%
0.138
74%
0.065
88%
Access Time Read *
0.058
0.059
-2%
0.032
45%
0.045
22%
0.07
-21%
0.122
-110%
4K-64 Write
315.31
1367.95
334%
1664.66
428%
1161.84
268%
572.74
82%
430.31
36%
4K-64 Read
1023.15
1430.15
40%
1174.61
15%
559.54
-45%
389.7
-62%
718.62
-30%
4K Write
108.22
139.77
29%
141.44
31%
125.54
16%
119.02
10%
97.17
-10%
4K Read
48.7
50.21
3%
57.05
17%
45.98
-6%
72.82
50%
21.95
-55%
Seq Write
741.04
2230.28
201%
2268
206%
1039.41
40%
331.47
-55%
426.55
-42%
Seq Read
1427.43
2371.99
66%
2564
80%
1461.21
2%
931.1
-35%
2572.67
80%
CrystalDiskMark 5.2 / 6
36%
43%
1%
18%
Write 4K
114.1
159.1
39%
176.3
55%
100.1
-12%
125.6
10%
Read 4K
50.64
55.61
10%
48.98
-3%
42.4
-16%
145.8
188%
Write Seq
1368
1435
5%
1789
31%
509
-63%
Read Seq
1696
1435
-15%
1671
-1%
1536
-9%
Write 4K Q32T1
282.8
512.3
81%
433.5
53%
245.9
-13%
362.4
28%
Read 4K Q32T1
354.8
540.6
52%
525.6
48%
230.3
-35%
307.3
-13%
Write Seq Q32T1
1418
2682
89%
2983.3
110%
1910.2
35%
1320
-7%
Read Seq Q32T1
2359
2902
23%
3555.1
51%
3454.3
46%
2489
6%
Write 4K Q8T8
1687.9
Read 4K Q8T8
1035.8
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
62% / 69%
74% / 82%
25% / 32%
7% / 3%
-11% / -11%

* ... kleinere Werte sind besser

Toshiba KBG40ZNS512G NVMe
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 2359 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 1418 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 354.8 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 282.8 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1696 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1368 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 50.64 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 114.1 MB/s

Disk Throttling: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

01020304050607080901001101201301401501601701801902002102202302402502602702802903003103203303403503603703803904004104204304404504604704804905005105205305405505605705805906006106206306406506606706806907007107207307407507607707807908008108208308408508608708808909009109209309409509609709809901000101010201030104010501060107010801090110011101120113011401150116011701180119012001210122012301240125012601270128012901300131013201330134013501360137013801390140014101420143014401450146014701480149015001510152015301540155015601570158015901600161016201630164016501660167016801690170017101720173017401750176017701780179018001810182018301840185018601870188018901900191019201930194019501960197019801990200020102020203020402050206020702080209021002110212021302140215021602170218021902200221022202230224022502260227022802290230023102320233023402350Tooltip
: Ø2225 (1923.72-2340.56)

Grafikkarte

Die alte UHD Graphics 620 arbeitet immer noch brav vor sich hin und bietet eine ausreichende Leistung fürs Surfen, die Textverarbeitung, Flash-Spiele und 4K-Videos. Für alles andere würden wir einen Laptop mit dedizierter GeForce Option oder zumindest einer Ice Lake Iris Pro oder Zen 2 Radeon RX Vega empfehlen, um eine bessere Grafikleistung zu erhalten.  

Auf unserer dedizierten Seite zur UHD Graphics 620 finden Sie weitere technische Informationen und Benchmark-Vergleiche. 

3DMark 11
3DMark 11
Cloud Gate
Cloud Gate
Fire Strike
Fire Strike
Time Spy
Time Spy
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
NVIDIA GeForce MX330, i7-10510U
1059 Points ∼100% +147%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
824 Points ∼78% +92%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000), R5 4500U
821 Points ∼78% +91%
Honor Magicbook 14
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
788 Points ∼74% +84%
Honor MagicBook 15
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
673 Points ∼64% +57%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel UHD Graphics 620, i7-10810U
429 Points ∼41%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel UHD Graphics 620, i7-10710U
425 Points ∼40% -1%
Lenovo ThinkBook 15
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
421 Points ∼40% -2%
HP Envy x360 15-dr1679cl
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
390 Points ∼37% -9%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (299 - 443, n=68)
376 Points ∼36% -12%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
NVIDIA GeForce MX330, i7-10510U
3581 Points ∼100% +182%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
2950 Points ∼82% +132%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000), R5 4500U
2854 Points ∼80% +125%
Honor Magicbook 14
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
2655 Points ∼74% +109%
Honor MagicBook 15
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
2612 Points ∼73% +106%
Dell Latitude 5591
NVIDIA GeForce MX130, i7-8850H
2430 Points ∼68% +91%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel UHD Graphics 620, i7-10710U
1339 Points ∼37% +6%
Lenovo ThinkBook 15
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1309 Points ∼37% +3%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel UHD Graphics 620, i7-10810U
1269 Points ∼35%
HP Envy x360 15-dr1679cl
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
1164 Points ∼33% -8%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (557 - 1418, n=184)
1147 Points ∼32% -10%
Dynabook Tecra X50-F
Intel UHD Graphics 620, i7-8665U
1103 Points ∼31% -13%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, 6Y30
735 Points ∼21% -42%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000), R5 4500U
22109 Points ∼100% +96%
Honor MagicBook 15
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
18957 Points ∼86% +68%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
17803 Points ∼81% +58%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
NVIDIA GeForce MX330, i7-10510U
15595 Points ∼71% +39%
Dell Latitude 5591
NVIDIA GeForce MX130, i7-8850H
14809 Points ∼67% +32%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel UHD Graphics 620, i7-10810U
11257 Points ∼51%
Lenovo ThinkBook 15
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
10265 Points ∼46% -9%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel UHD Graphics 620, i7-10710U
9882 Points ∼45% -12%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (6910 - 11436, n=196)
9198 Points ∼42% -18%
HP Envy x360 15-dr1679cl
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
9036 Points ∼41% -20%
Dynabook Tecra X50-F
Intel UHD Graphics 620, i7-8665U
8559 Points ∼39% -24%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, 6Y30
6078 Points ∼27% -46%
3DMark 11
1280x720 Performance Combined
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
NVIDIA GeForce MX330, i7-10510U
4403 Points ∼100% +154%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
4086 Points ∼93% +136%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000), R5 4500U
3322 Points ∼75% +92%
Dell Latitude 5591
NVIDIA GeForce MX130, i7-8850H
2934 Points ∼67% +69%
Honor Magicbook 14
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
2869 Points ∼65% +66%
Honor MagicBook 15
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
2799 Points ∼64% +62%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel UHD Graphics 620, i7-10710U
2078 Points ∼47% +20%
Lenovo ThinkBook 15
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1910 Points ∼43% +10%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel UHD Graphics 620, i7-10810U
1733 Points ∼39%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (959 - 2142, n=215)
1568 Points ∼36% -10%
HP Envy x360 15-dr1679cl
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
1488 Points ∼34% -14%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, 6Y30
1014 Points ∼23% -41%
1280x720 Performance GPU
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
NVIDIA GeForce MX330, i7-10510U
4616 Points ∼100% +137%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
4508 Points ∼98% +132%
HP Envy x360 13-ay0010nr
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000), R5 4500U
4419 Points ∼96% +127%
Honor Magicbook 14
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
3994 Points ∼87% +105%
Honor MagicBook 15
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
3965 Points ∼86% +104%
Dell Latitude 5591
NVIDIA GeForce MX130, i7-8850H
3044 Points ∼66% +56%
Dell Latitude 9510 2-in-1
Intel UHD Graphics 620, i7-10810U
1947 Points ∼42%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel UHD Graphics 620, i7-10710U
1940 Points ∼42% 0%
Lenovo ThinkBook 15
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1914 Points ∼41% -2%
HP Envy x360 15-dr1679cl
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
1879 Points ∼41% -3%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (1235 - 2006, n=215)
1737 Points ∼38% -11%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, 6Y30
1186 Points ∼26% -39%
3DMark 06 Standard
12453 Punkte
3DMark 11 Performance
2187 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
10960 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1130 Punkte
3DMark Time Spy Score
488 Punkte
Hilfe
min. mittel hoch max.
The Witcher 3 (2015) 19.9 12.1 fps
Dota 2 Reborn (2015) 71.7 44.1 19 17 fps
X-Plane 11.11 (2018) 12.9 13.1 11.7 fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Die Latitude-7000-Serie besteht grundsätzlich aus sehr leisen Geräten. Auch das Latitude 9510 2-in-1 passt in dieses Muster. Nutzer können erwarten, dass der Lüfter unter normaler Last, wie etwa beim Surfen oder bei der Textverarbeitung, lautlos bleibt. In der Mitte der ersten Benchmark-Szene des 3DMark 06 schaltet der Lüfter auf 33,4 dB(A) hoch. Während Prime95 erreicht er einen Geräuschpegel von 39,5 dB(A). Zum Glück schaltet sich der Lüfter schnell wieder aus, sobald er nicht mehr unter Last steht. Solange Sie nicht planen, den Laptop täglich stark zu belasten, sollte er überwiegend lautlos sein. 

Alle Lüftermodi sind im Dell-Power-Manager-Programm zu finden.

Einzelner ~45-mm-Lüfter mit zwei Heatpipes aus Kupfer. Wir konnten kein elektronisches Rauschen oder Spulenfiepen feststellen
Einzelner ~45-mm-Lüfter mit zwei Heatpipes aus Kupfer. Wir konnten kein elektronisches Rauschen oder Spulenfiepen feststellen
Die Lüftungsschächte befinden sich zwischen den Scharnieren. Das Gerät ist auch mit GORE-Aerogel-Isolatoren ausgestattet, die dabei helfen, die Oberflächentemperatur zu reduzieren
Die Lüftungsschächte befinden sich zwischen den Scharnieren. Das Gerät ist auch mit GORE-Aerogel-Isolatoren ausgestattet, die dabei helfen, die Oberflächentemperatur zu reduzieren
Dell Latitude 9510 2-in-1
UHD Graphics 620, i7-10810U, Toshiba KBG40ZNS512G NVMe
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
GeForce MX330, i7-10510U, Toshiba XG6 KXG6AZNV1T02
Lenovo ThinkBook 15
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Dynabook Tecra X50-F
UHD Graphics 620, i7-8665U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
HP Envy x360 15-dr1679cl
UHD Graphics 620, i7-10510U, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
Dell Latitude 5591
GeForce MX130, i7-8850H, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
Geräuschentwicklung
-4%
-2%
-7%
-8%
-16%
aus / Umgebung *
27.2
29.4
-8%
29.2
-7%
30.2
-11%
28
-3%
29
-7%
Idle min *
27.2
29.4
-8%
29.2
-7%
30.2
-11%
28
-3%
29
-7%
Idle avg *
27.2
29.4
-8%
29.2
-7%
30.2
-11%
30.2
-11%
29
-7%
Idle max *
27.2
29.4
-8%
29.9
-10%
30.2
-11%
31.5
-16%
30.3
-11%
Last avg *
33.4
34.2
-2%
30.6
8%
33.4
-0%
35.7
-7%
46.5
-39%
Last max *
39.5
34.2
13%
33.8
14%
39
1%
43.1
-9%
48.6
-23%
Witcher 3 ultra *
34.2

* ... kleinere Werte sind besser

Lautstärkediagramm

Idle
27.2 / 27.2 / 27.2 dB(A)
Last
33.4 / 39.5 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Earthworks M23R, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 27.2 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2040.240.136.443.22534.231.931.530.93134.533.933.934.54027.525.927.825.25027.824.126.624.56328.424.226.825.88023.624.924.426.110022.722.524.623.312522.221.823.123.316022.621.62323.320030.630.128.929.925021.219.419.423.131521.620.320.126.140023.819.519.32750022.217.316.626.463022.615.414.82980019.513.914.324.3100019.6141424.3125021.21514.426.8160022.613.313.627.3200024.313.413.429.9250023.913.213.630.2315022.713.613.730.7400019.31413.728.1500017.3141425.2630015.914.214.122.9800014.814.113.918.41000014.914.213.916.21250014.813.813.715.11600015.113.513.115.2SPL33.427.427.239.5N1.9113.1median 21.6median 14.2median 14.1median 25.2Delta1.73.23.12.1hearing rangehide median Fan NoiseDell Latitude 9510 2-in-1

Temperatur

Die Oberflächentemperatur ist grundsätzlich symmetrisch. Die Hotspots befinden sich in der Mitte der oberen Tastaturreihe. Hier werden unter extremer Last über 40 °C erreicht, während die Handballenablage relativ kühl bleibt. Das Lenovo ThinkBook 15 ist zum Beispiel auf der linken Seite immer etwas wärmer und erreicht eine ähnliche maximale Oberflächentemperatur von etwa 42 °C.

Kaum hintere Lüftungsöffnungen
Kaum hintere Lüftungsöffnungen
Netzgerät nach einer halben Stunde extremer Belastung
Netzgerät nach einer halben Stunde extremer Belastung
Max. Last
 31.6 °C42.8 °C37.8 °C 
 28.6 °C37.4 °C33.8 °C 
 28 °C30.6 °C30.4 °C 
Maximal: 42.8 °C
Durchschnitt: 33.4 °C
32.8 °C41.8 °C32.8 °C
30.4 °C39 °C29 °C
29.6 °C27.6 °C28.4 °C
Maximal: 41.8 °C
Durchschnitt: 32.4 °C
Netzteil (max.)  35.2 °C | Raumtemperatur 21.4 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 42.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 41.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 30.6 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28 °C (-2.6 °C).
Leerlauf (oben)
Leerlauf (oben)
Leerlauf (unten)
Leerlauf (unten)
Prime95+FurMark-Last (oben)
Prime95+FurMark-Last (oben)
Prime95+FurMark-Last (unten)
Prime95+FurMark-Last (unten)

Stresstest

Wir versetzen das System unter synthetische Last, um etwaiges Throttling oder Stabilitätsprobleme festzustellen. Unter Prime95 steigt die Taktrate etwa 10 Sekunden lang auf 4 GHz, bis eine Kerntemperatur von 96 °C erreicht wird. Daraufhin fällt sie auf 3,2 GHz zurück. Nach einer weiteren Minute beginnen die Taktrate und die Temperatur zwischen 1,2-2 GHz bzw. 57-68 °C zu schwanken. Die an eine Achterbahn erinnernde Kurve der Taktraten unter hoher Last entsprechen den Ergebnissen der CineBench Schleife, die wir weiter oben bereits besprochen haben.

Im Akkumodus verlangsamt sich die Prozessorleistung etwas. Hier ergibt ein 3DMark 11 Physics- und Graphics-Ergebnisse von 8.122 bzw. 1.952 Punkten, während im Netzbetrieb 10.599 bzw. 1.947 Punkte erreicht werden. 

Leerlauf
Leerlauf
Prime95-Last
Prime95-Last
Prime95+FurMark-Last
Prime95+FurMark-Last
CPU Clock (GHz) GPU Clock (MHz) Average CPU Temperature (°C)
System Idle -- -- 37
Prime95 Stress 1.2 - 2.0 -- 57 - 68
Prime95 + FurMark Stress 0.6 - 1.0 300 - 800 57 - 64

Lautsprecher

Vier nach oben ausgebende Lautsprecher. Das Audio ist laut genug, um einen kleinen bis mittelgroßen Konferenzraum auszufüllen. Bei hoher Lautstärke vibriert die Handballenablage leicht mit
Vier nach oben ausgebende Lautsprecher. Das Audio ist laut genug, um einen kleinen bis mittelgroßen Konferenzraum auszufüllen. Bei hoher Lautstärke vibriert die Handballenablage leicht mit
Pink Noise bei maximaler Last. Bässe und Höhen sind besser ausbalanciert als erwartet - insbesondere für einen Business-Laptop
Pink Noise bei maximaler Last. Bässe und Höhen sind besser ausbalanciert als erwartet - insbesondere für einen Business-Laptop
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2036.438.136.42533.433.933.43133.534.833.54024.829.124.85023.526.323.56325.229.525.28024.742.724.710021.854.921.812518.96018.916018.76418.720018.66618.625017.164.417.131517.761.517.740016.57116.550015.870.115.86301667.11680015.261.915.2100015.56115.5125015.964.715.91600166516200016.26916.2250015.165.415.1315014.256.614.2400014.359.714.3500014.369.714.3630014.168.614.1800014.357.114.31000014.260.214.2125001458.3141600013.461.213.4SPL27.377.927.3N0.945.40.9median 15.8median 64median 15.8Delta1.731.735.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseDell Latitude 9510 2-in-1Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Dell Latitude 9510 2-in-1 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (77.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(+) | guter Bass - nur 3% Abweichung vom Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.5% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.9% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (12.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (8% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 0% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 99% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 99% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Das System ist unter geringer Last sehr effizient: Im Leerlauf auf dem Desktop liegt die Energieaufnahme selbst bei maximaler Helligkeit bei nur 2 bis 6 W.

Maximal zieht unser Testgerät 96,3 W aus dem relativ kleinen (~13 x 6,5 x 2,3 cm) 90-W-Netzgerät. Das ist deutlich höher als für einen mit einer Core-U-CPU ausgestatteten Laptop üblich. Allerdings fällt dieser Wert aufgrund des thermalen Limits schnell wieder ab (siehe Graph unten).  

Energieaufnahme während der ersten 3DMark-06-Benchmark-Szene
Energieaufnahme während der ersten 3DMark-06-Benchmark-Szene
Prime95 nach 10 Sekunden gestartet. Die Energieaufnahme steigt etwa 10 Sekunden lang auf 96,3 W, fällt nach 10 Sekunden aber auf 67 W zurück und schwankt schließlich zwischen 22 und 35 W. Dieses Verhalten entspricht dem Verhalten der Taktraten während des Stresstests
Prime95 nach 10 Sekunden gestartet. Die Energieaufnahme steigt etwa 10 Sekunden lang auf 96,3 W, fällt nach 10 Sekunden aber auf 67 W zurück und schwankt schließlich zwischen 22 und 35 W. Dieses Verhalten entspricht dem Verhalten der Taktraten während des Stresstests
Prime95+FurMark nach 10 Sekunden gestartet. Auch hier schwankt die Energieaufnahme
Prime95+FurMark nach 10 Sekunden gestartet. Auch hier schwankt die Energieaufnahme
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.33 / 0.89 Watt
Idledarkmidlight 2.1 / 4.6 / 5.3 Watt
Last midlight 45.8 / 96.3 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Dell Latitude 9510 2-in-1
i7-10810U, UHD Graphics 620, Toshiba KBG40ZNS512G NVMe, IPS, 1920x1080, 15
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
i7-10510U, GeForce MX330, Toshiba XG6 KXG6AZNV1T02, IPS LED, 3840x2160, 15.6
Lenovo ThinkBook 15
i5-10210U, UHD Graphics 620, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS, 1920x1080, 15.6
Dynabook Tecra X50-F
i7-8665U, UHD Graphics 620, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS, 1920x1080, 15.6
HP Envy x360 15-dr1679cl
i7-10510U, UHD Graphics 620, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H), IPS, 1920x1080, 15.6
Dell Latitude 5591
i7-8850H, GeForce MX130, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G, IPS, 1920x1080, 15.6
Stromverbrauch
-105%
-24%
-21%
-32%
-69%
Idle min *
2.1
4.3
-105%
3.5
-67%
3.9
-86%
4.3
-105%
4.4
-110%
Idle avg *
4.6
13.8
-200%
7.1
-54%
7
-52%
7.2
-57%
8.4
-83%
Idle max *
5.3
16.2
-206%
7.8
-47%
7.3
-38%
7.5
-42%
10.2
-92%
Last avg *
45.8
66
-44%
38.9
15%
32.7
29%
40.4
12%
71
-55%
Last max *
96.3
67.4
30%
65.4
32%
57.8
40%
65.7
32%
100.1
-4%
Witcher 3 ultra *
53

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Das Convertible ist entweder mit einem 52-Wh-Akku oder einem 88-Wh-Akku erhältlich. Die letztere Option ist für ein Convertible mit effizienter CPU besonders groß. Denken Sie außerdem daran, dass der SmartCard Reader aus Platzgründen nur mit der Konfiguration mit 52-Wh-Akku kombiniert werden kann.

Die Laufzeit unserer 88-Wh-Version ist mit 18 Stunden durchgehender realistischer WLAN-Nutzung außerordentlich lang. Die Konfiguration mit 52-Wh-Akku sollte eine um etwa 40 Prozent kürzere Laufzeit haben. Doch auch 10 Stunden Akkulaufzeit sind mehr als genug für einen vollen Arbeitstag. Das vollständige Aufladen des leeren Akkus benötigt nur 1,5 Stunden.  

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
58h 57min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
18h 44min
Last (volle Helligkeit)
4h 01min
Dell Latitude 9510 2-in-1
i7-10810U, UHD Graphics 620, 88 Wh
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
i7-10510U, GeForce MX330, 57 Wh
Lenovo ThinkBook 15
i5-10210U, UHD Graphics 620, 45 Wh
Dynabook Tecra X50-F
i7-8665U, UHD Graphics 620, 48 Wh
HP Envy x360 15-dr1679cl
i7-10510U, UHD Graphics 620, 55.67 Wh
Dell Latitude 5591
i7-8850H, GeForce MX130, 92 Wh
Akkulaufzeit
-66%
-66%
-74%
-50%
-53%
Idle
3537
1074
-70%
349
-90%
1525
-57%
1342
-62%
WLAN
1124
426
-62%
406
-64%
278
-75%
554
-51%
751
-33%
Last
241
72
-70%
87
-64%
104
-57%
137
-43%
90
-63%

Pro

+ relativ leicht für ein 15-Zoll-Convertible
+ sehr große Akkukapazität; lange Laufzeit
+ Thunderbolt 3, HDMI und USB-A
+ gute Audioqualität für diese Größe
+ IR- und Proximity-Sensoren
+ 4G-LTE- und 5G-Optionen
+ schneller microSD-Reader
+ volle sRGB-Abdeckung

Contra

- durchschnittliche Schwarz-Weiß- und Grau-Grau-Reaktionszeiten
- Display könnte im Lieferzustand besser kalibriert sein
- CPU-Turbo wird nicht lange aufrechterhalten
- RAM und WLAN nicht erweiterbar
- keine Display-Option mit 1000 cd/m²
- keine schnelleren GPU-Optionen
- kein Webcam-Schieber