Notebookcheck

Honor MagicBook 15 im Test: Ryzen 5 in schicker Hülle

Preiswertes Obst. Honors schicker 15,6-Zöller punktet mit einem schlanken Metallgehäuse, einer Ryzen-5-APU und im Dual-Channel-Modus laufenden Arbeitsspeicher. Die Akkulaufzeiten fallen ordentlich, aber nicht überragend aus.
Sascha Mölck, 👁 Sebastian Jentsch, Andrea Grüblinger,

Das Honor Magicbook 15 gehört zu den Office-Notebooks im 15,6-Zoll-Format. Es handelt sich hierbei um das baugleiche Schwestermodell des bereits von uns getesteten Huawei Matebook D 15 (Honor stellt eine Marke der Firma Huawei dar). Beide Rechner werden von einer Ryzen-5-3500U-APU angetrieben. Zu den Konkurrenten zählen Geräte wie das Schenker VIA 15, das Lenovo Ideapad S340-15IIL, das HP 15s und das Acer Aspire 5 A515-43.

Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
Honor MagicBook 15 (Magicbook Serie)
Prozessor
AMD Ryzen 5 3500U 4 x 2.1 - 3.7 GHz, Zen+
Grafikkarte
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), Kerntakt: 1200 MHz, Dual-Channel, 27.20.1017.1011 (Adrenalin 20.5.1)
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2400, Dual-Channel, Speicher fest verlötet, keine Speicherbänke
Bildschirm
15.60 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, AU Optronics B156HAN02.8, IPS, spiegelnd: nein, 60 Hz
Mainboard
AMD Promontory/Bixby FCH
Massenspeicher
Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ, 256 GB 
, M.2-2280, 190 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC256 @ AMD K17.1 - Audio Processor - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: Audiokombo, 1 Fingerprint Reader, TPM 2.0
Netzwerk
Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16.9 x 357.8 x 229.9
Akku
42 Wh, 3665 mAh Lithium-Ion, 11.46 V
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, MS Office 365 (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
1.53 kg, Netzteil: 200 g
Preis
599 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
83 %
07.2020
Honor MagicBook 15
R5 3500U, Vega 8
1.5 kg16.9 mm15.60"1920x1080
79 %
02.2020
HP 15s-fq1556ng
i5-1035G1, UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU)
1.7 kg18 mm15.60"1920x1080
83 %
04.2020
Schenker VIA 15
R5 3500U, Vega 8
1.4 kg17 mm15.60"1920x1080
79 %
03.2020
Lenovo Ideapad S340-15IIL
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.8 kg17.9 mm15.60"1920x1080
85 %
03.2020
Huawei MateBook D 15-53010TUY
R5 3500U, Vega 8
1.5 kg16.9 mm15.60"1920x1080
78 %
12.2019
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
R5 3500U, Vega 8
1.8 kg18 mm15.60"1920x1080

Gehäuse & Ausstattung - Schickes, schlankes Metallkleid

Die Technik des Notebooks ist in ein schickes, graues (Space Grey) Metall-Chassis gehüllt, das etwas kompakter ausfällt als die Gehäuse der Konkurrenten. Der schlanke Displayrahmen erhöht die Attraktivität des Rechners zusätzlich. Eine Webcam sucht man in dem Rahmen vergeblich. Diese wurde in die Tastatur verpflanzt (zwischen die Tasten "F6" und "F7") und kann per Knopfdruck ein- und ausgeklappt werden. Verarbeitung und Stabilität des Gehäuses geben keinen Anlass für Kritik. Der Akku ist fest verbaut. Eine Wartungsklappe gibt es nicht. An die Innereien gelangt man durch die Demontage der Unterschale - kein aufwändiges Unterfangen.

Während das Matebook D 15 drei Typ-A-USB-Steckplätze zu bieten hat, bringt das Magicbook nur zwei solcher Steckplätze (1x USB 3.2 Gen 1, 1x USB 2.0) mit. Der Typ-C-USB-Steckplatz (USB 3.2 Gen 1) dient zum Anschluss des Netzteils. Er bietet keine Displayport-per-USB-C-Funktionalität. Somit verfügt das Notebook mit dem HDMI-Anschluss über einen Videoausgang. Einen Speicherkartenleser gibt es nicht.

Der verbaute WLAN-Chip (Realtek 8822CE) unterstützt die WLAN-Standards 802.11a/b/g/n/ac. Die unter optimalen Bedingungen (keine weiteren WLAN-Geräte in der näheren Umgebung, geringer Abstand zwischen Notebook und Server-PC) ermittelten Übertragungsgeschwindigkeiten fallen gut aus. Wir testen mit dem WiFi 6 Tri-Band-Router Netgear Nighthawk AX12.

Größenvergleich

364 mm 248 mm 18 mm 1.8 kg358 mm 242 mm 18 mm 1.7 kg358 mm 245 mm 17.9 mm 1.8 kg357.8 mm 229.9 mm 16.9 mm 1.5 kg357.8 mm 229.9 mm 16.9 mm 1.5 kg356 mm 234 mm 17 mm 1.4 kg

Anschlussausstattung

Linke Seite: USB 3.2 Gen 1 (Typ C; Power Delivery), USB 3.2 Gen 1 (Typ A) HDMI
Linke Seite: USB 3.2 Gen 1 (Typ C; Power Delivery), USB 3.2 Gen 1 (Typ A) HDMI
Rechte Seite: Audiokombo, USB 2.0 (Typ A)
Rechte Seite: Audiokombo, USB 2.0 (Typ A)
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Schenker VIA 15
Intel Wi-Fi 6 AX200
1413 (983min - 1471max) MBit/s ∼100% +131%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Wireless-AC 9560
1128 (1037min - 1164max) MBit/s ∼80% +84%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
653 (593min - 667max) MBit/s ∼46% +7%
Durchschnittliche Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
  (486 - 685, n=20)
629 MBit/s ∼45% +3%
Honor MagicBook 15
Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
613 (577min - 630max) MBit/s ∼43%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
Atheros/Qualcomm QCA6174
309 (278min - 319max) MBit/s ∼22% -50%
HP 15s-fq1556ng
RealTek Semiconductor, Device ID: C821
277 (259min - 289max) MBit/s ∼20% -55%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Schenker VIA 15
Intel Wi-Fi 6 AX200
1287 (1206min - 1352max) MBit/s ∼100% +109%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Wireless-AC 9560
1195 (922min - 1315max) MBit/s ∼93% +94%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
690 (335min - 729max) MBit/s ∼54% +12%
Durchschnittliche Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
  (474 - 690, n=20)
638 MBit/s ∼50% +4%
Honor MagicBook 15
Realtek 8822CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
616 (559min - 687max) MBit/s ∼48%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
Atheros/Qualcomm QCA6174
588 (564min - 603max) MBit/s ∼46% -5%
HP 15s-fq1556ng
RealTek Semiconductor, Device ID: C821
253 (214min - 288max) MBit/s ∼20% -59%
0501001502002503003504004505005506006507007508008509009501000105011001150120012501300135014001450Tooltip
Honor MagicBook 15 AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000); iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø613 (577-630)
HP 15s-fq1556ng Intel Core i5-1035G1, Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU); iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø276 (259-289)
Schenker VIA 15 AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000); iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1413 (983-1471)
Lenovo Ideapad S340-15IIL Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU); iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1127 (1037-1164)
Huawei MateBook D 15-53010TUY AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000); iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø652 (593-667)
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000); iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø309 (278-319)
Honor MagicBook 15 AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000); iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø616 (559-687)
HP 15s-fq1556ng Intel Core i5-1035G1, Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU); iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø253 (214-288)
Schenker VIA 15 AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000); iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1287 (1206-1352)
Lenovo Ideapad S340-15IIL Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU); iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1195 (922-1315)
Huawei MateBook D 15-53010TUY AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000); iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø679 (335-729)
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000); iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø588 (564-603)
ColorChecker
4.8 ∆E
13.3 ∆E
16.7 ∆E
6.6 ∆E
18.2 ∆E
15.4 ∆E
9.5 ∆E
23.7 ∆E
15.3 ∆E
10.2 ∆E
12.7 ∆E
9.7 ∆E
18.2 ∆E
21.3 ∆E
23 ∆E
9.9 ∆E
22.5 ∆E
30.8 ∆E
2.6 ∆E
11.4 ∆E
21.8 ∆E
25.1 ∆E
22.6 ∆E
1.4 ∆E
ColorChecker Honor MagicBook 15: 15.29 ∆E min: 1.43 - max: 30.8 ∆E
ColorChecker
11.5 ∆E
16.5 ∆E
7.1 ∆E
9.2 ∆E
11.1 ∆E
12.1 ∆E
17.3 ∆E
15.6 ∆E
17.2 ∆E
11.1 ∆E
11.5 ∆E
14 ∆E
10.6 ∆E
15.3 ∆E
23.5 ∆E
15.7 ∆E
17.4 ∆E
17.9 ∆E
2.7 ∆E
14 ∆E
15.9 ∆E
15.6 ∆E
12 ∆E
8.2 ∆E
ColorChecker Schenker VIA 15: 13.46 ∆E min: 2.75 - max: 23.52 ∆E
ColorChecker
6.8 ∆E
7.2 ∆E
9.6 ∆E
6.5 ∆E
9.1 ∆E
7 ∆E
5.6 ∆E
8.4 ∆E
9.6 ∆E
7.4 ∆E
6.1 ∆E
4.6 ∆E
9.6 ∆E
10.7 ∆E
7.2 ∆E
6.1 ∆E
8.5 ∆E
9.9 ∆E
14 ∆E
11.6 ∆E
11.5 ∆E
10.6 ∆E
9.4 ∆E
7.5 ∆E
ColorChecker Lenovo Ideapad S340-15IIL: 8.53 ∆E min: 4.61 - max: 13.99 ∆E

Eingabegeräte - Eine Tastenbeleuchtung bietet das Magicbook nicht

Honor stattet das Magicbook mit einer unbeleuchteten Chiclet-Tastatur aus. Die flachen, leicht angerauten Tasten verfügen über einen kurzen Hub und einen klaren Druckpunkt. Während des Tippens gibt die Tastatur bestenfalls minimal nach. Als störend hat es sich nicht erwiesen. Alles in allem liefert Honor hier eine alltagstaugliche Tastatur.

Das multitouchfähige Touchpad nimmt eine Fläche von etwa 12 x 7,2 cm in Beschlag. Somit steht genügend Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die glatte Pad-Oberfläche macht den Fingern das Gleiten leicht. Das Pad bietet einen kurzen Hub und einen klaren Druckpunkt.

Eingabegeräte Magicbook 15
Eingabegeräte Magicbook 15

Display - IPS an Bord

Pixelraster
Pixelraster

Der matte 15,6-Zoll-IPS-Bildschirm arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Er bietet einen guten Kontrast (1.224:1), die Maximalhelligkeit (247,4 cd/m²) fällt aber zu niedrig aus. Wir sehen Werte jenseits von 300 cd/m² als gut an. Positiv: Das Display zeigt kein PWM-Flimmern.

239
cd/m²
233
cd/m²
268
cd/m²
236
cd/m²
251
cd/m²
271
cd/m²
230
cd/m²
245
cd/m²
254
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics B156HAN02.8
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 271 cd/m² Durchschnitt: 247.4 cd/m² Minimum: 2.9 cd/m²
Ausleuchtung: 85 %
Helligkeit Akku: 256 cd/m²
Kontrast: 1224:1 (Schwarzwert: 0.205 cd/m²)
ΔE Color 3.94 | 0.6-29.43 Ø5.7, calibrated: 3.42
ΔE Greyscale 3.42 | 0.64-98 Ø5.9
59% sRGB (Argyll 3D) 38% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.44
Honor MagicBook 15
AU Optronics B156HAN02.8, IPS, 1920x1080, 15.60
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AU Optronics AUO28ED, IPS, 1920x1080, 15.60
HP 15s-fq1556ng
AU Optronics B156HW02, IPS, 1920x1080, 15.60
Schenker VIA 15
Chi Mei CMN15E8, IPS, 1920x1080, 15.60
Lenovo Ideapad S340-15IIL
BOE CQ NV156FHM-T03, IPS, 1920x1080, 15.60
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
CEC PANDA LM156LF-CL07, IPS, 1920x1080, 15.60
Response Times
-23%
-35%
-7%
-35%
0%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
36 (18, 18)
43.6 (20.4, 23.2)
-21%
51 (25, 26)
-42%
38.4 (18.8, 19.6)
-7%
46.4 (26, 20.4)
-29%
36 (18, 18)
-0%
Response Time Black / White *
25 (14, 11)
31.2 (18, 13.2)
-25%
32 (18, 14)
-28%
26.8 (15.2, 11.6)
-7%
35.2 (20.4, 14.8)
-41%
25 (14, 11)
-0%
PWM Frequency
25910 (30)
178 (10)
Bildschirm
-6%
-12%
34%
-37%
-21%
Helligkeit Bildmitte
251
271
8%
254
1%
296
18%
320.8
28%
250
0%
Brightness
247
256
4%
234
-5%
273
11%
309
25%
228
-8%
Brightness Distribution
85
90
6%
86
1%
81
-5%
87
2%
83
-2%
Schwarzwert *
0.205
0.15
27%
0.18
12%
0.25
-22%
0.27
-32%
0.205
-0%
Kontrast
1224
1807
48%
1411
15%
1184
-3%
1188
-3%
1220
0%
DeltaE Colorchecker *
3.94
4.7
-19%
5.58
-42%
1.7
57%
7.68
-95%
5.65
-43%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
7.87
20.4
-159%
9.83
-25%
2.9
63%
21.97
-179%
13.7
-74%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
3.42
4.6
-35%
4.53
-32%
0.8
77%
4.65
-36%
DeltaE Graustufen *
3.42
1.6
53%
5.02
-47%
2.1
39%
7.3
-113%
6.32
-85%
Gamma
2.44 90%
2.17 101%
2.83 78%
2.31 95%
2.12 104%
2.45 90%
CCT
6319 103%
6649 98%
6570 99%
6759 96%
6213 105%
7287 89%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
38
38.5
1%
36
-5%
64.7
70%
37.8
-1%
38
0%
Color Space (Percent of sRGB)
59
60.6
3%
56
-5%
99.8
69%
58.3
-1%
59
0%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-15% / -8%
-24% / -16%
14% / 28%
-36% / -37%
-11% / -18%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
25 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14 ms steigend
↘ 11 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 43 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
36 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 31 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (38.6 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9604 (Minimum 5, Maximum 142900) Hz.

Der Bildschirm zeigt im Auslieferungszustand eine ordentliche Farbdarstellung. Mit einer Delta-E-2000-Farbabweichung von knapp 4 wird das Soll (DeltaE kleiner 3) verfehlt. Unter einem Blaustich leidet das Display nicht. Mittels einer Kalibrierung ist nur eine minimale Verbesserung der Darstellung zu erreichen. Die Farbräume AdobeRGB (38 Prozent) und sRGB (59 Prozent) werden nicht vollständig abgebildet.

CalMan - Color Checker
CalMan - Color Checker
CalMan - Graustufen
CalMan - Graustufen
CalMan - Farbsättigung
CalMan - Farbsättigung
CalMan - Color Checker (kalibriert)
CalMan - Color Checker (kalibriert)
CalMan - Graustufen (kalibriert)
CalMan - Graustufen (kalibriert)
CalMan - Farbsättigung (kalibriert)
CalMan - Farbsättigung (kalibriert)

Honor stattet das Notebook mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel aus. Somit ist der Bildschirm aus jeder Position heraus ablesbar. Ein Ablesen des Displays im Freien ist aufgrund der geringen Maximalhelligkeit nur möglich, wenn die Sonne nicht allzu hell strahlt.

Das Magicbook 15 im Freien.
Das Magicbook 15 im Freien.
Das Magicbook 15 im Freien.
Das Magicbook 15 im Freien.

Leistung - Ryzen 5 mit guter Leistungsentfaltung

Honor hat mit dem Magicbook 15 ein einfaches 15,6-Zoll-Office-Notebook im Sortiment. Es bietet genug Rechenleistung für Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet. Unser Testgerät ist für knapp 600 Euro zu bekommen.

Prozessor

Das Magicbook wird von einer Ryzen-5-3500U-APU (Picasso) der Firma AMD angetrieben. Der CPU-Teil der APU besteht aus einem Vierkernprozessor, der mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,1 GHz arbeitet. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf bis zu 3,7 GHz möglich. Simultaneous Multithreading (pro Kern können zwei Threads bearbeitet werden) wird unterstützt.

Die Multi-Thread-CPU-Tests der Cinebench-Benchmarks werden mit 3 bis 3,1 GHz (Netz-/Akkubetrieb) durchlaufen. Die Single-Thread-Tests werden mit 1,5 bis 3,7 GHz (Netzbetrieb) bzw. 1,2 bis 2,4 GHz (Akkubetrieb) bearbeitet.

CPU-Z
CPU-Z
HWInfo
HWInfo
HWInfo
HWInfo

Ob der CPU-Turbo im Netzbetrieb auch dauerhaft genutzt wird, überprüfen wir, indem wir den Multi-Thread-Test des Cinebench-R15-Benchmarks für mindestens 30 Minuten in einer Schleife laufen lassen. Die Resultate bewegen sich auf einem weitgehend konstanten Niveau. Der Turbo kommt zum Einsatz.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740Tooltip
Honor MagicBook 15 AMD Ryzen 5 3500U, AMD Ryzen 5 3500U: Ø660 (639.6-665.26)
HP 15s-fq1556ng Intel Core i5-1035G1, Intel Core i5-1035G1: Ø507 (150.07-663.92)
Schenker VIA 15 AMD Ryzen 5 3500U, AMD Ryzen 5 3500U: Ø668 (665.42-677.39)
Lenovo Ideapad S340-15IIL Intel Core i7-1065G7, Intel Core i7-1065G7: Ø517 (460.32-737.44)
Huawei MateBook D 15-53010TUY AMD Ryzen 5 3500U, AMD Ryzen 5 3500U: Ø669 (662.73-672.62)
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW AMD Ryzen 5 3500U, AMD Ryzen 5 3500U: Ø508 (460.33-641.41)
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW AMD Ryzen 5 3500U, AMD Ryzen 5 3500U: Ø505 (498.72-514.09)
CPU-Taktraten während der Ausführung der CB15-Schleife
CPU-Taktraten während der Ausführung der CB15-Schleife
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
144.81 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
664 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
49.81 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98.02 %
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Core i7-1065G7
182 Points ∼100% +26%
HP 15s-fq1556ng
Intel Core i5-1035G1
169 Points ∼93% +17%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
144.81 Points ∼80%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
144.02 Points ∼79% -1%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
144 Points ∼79% -1%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
AMD Ryzen 5 3500U
143 Points ∼79% -1%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (131 - 147, n=18)
142 Points ∼78% -2%
Durchschnitt der Klasse Office
  (20 - 202, n=605)
118 Points ∼65% -19%
CPU Multi 64Bit
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Core i7-1065G7
737 Points ∼100% +11%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
682 (572.66min - 672.25max) Points ∼93% +3%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
677.84 (671.21min - 677.84max) Points ∼92% +2%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
664 Points ∼90%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (482 - 682, n=19)
642 Points ∼87% -3%
HP 15s-fq1556ng
Intel Core i5-1035G1
633 Points ∼86% -5%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
AMD Ryzen 5 3500U
614 Points ∼83% -8%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
AMD Ryzen 5 3500U
604 Points ∼82% -9%
Durchschnitt der Klasse Office
  (36 - 1413, n=613)
381 Points ∼52% -43%
Blender 2.79 - BMW27 CPU
Durchschnitt der Klasse Office
  (340 - 9415, n=88)
1036 Seconds * ∼100% -51%
HP 15s-fq1556ng
Intel Core i5-1035G1
744.3 Seconds * ∼72% -8%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (680 - 796, n=10)
704 Seconds * ∼68% -2%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
688.2 Seconds * ∼66%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
680 Seconds * ∼66% +1%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
680 Seconds * ∼66% +1%
7-Zip 18.03
7z b 4
Durchschnitt der Klasse Office
  (2794 - 42173, n=88)
17644 MIPS ∼100% +4%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
17014 MIPS ∼96% +1%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (15825 - 17508, n=10)
16929 MIPS ∼96% 0%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
16901 MIPS ∼96% 0%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
16890 MIPS ∼96%
7z b 4 -mmt1
Durchschnitt der Klasse Office
  (1286 - 5923, n=88)
4064 MIPS ∼100% +15%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (3502 - 3580, n=10)
3541 MIPS ∼87% 0%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
3540 MIPS ∼87% 0%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
3536 MIPS ∼87% 0%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
3536 MIPS ∼87%
Cinebench R20
CPU (Single Core)
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Core i7-1065G7
444 Points ∼100% +20%
Durchschnitt der Klasse Office
  (79 - 497, n=93)
391 Points ∼88% +5%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
371 Points ∼84%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
364 Points ∼82% -2%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (317 - 372, n=15)
354 Points ∼80% -5%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
317 Points ∼71% -15%
CPU (Multi Core)
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Core i7-1065G7
1624 Points ∼100% +9%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
1540 Points ∼95% +3%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
1525 Points ∼94% +2%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
1495 Points ∼92%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (1063 - 1540, n=15)
1436 Points ∼88% -4%
Durchschnitt der Klasse Office
  (143 - 3302, n=94)
1405 Points ∼87% -6%
Geekbench 5.1 - 5.3
64 Bit Multi-Core Score
Durchschnitt der Klasse Office
  (873 - 6609, n=55)
3558 Points ∼100% +12%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
3165 Points ∼89%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
3157 Points ∼89% 0%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (2543 - 3234, n=8)
3076 Points ∼86% -3%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
2543 Points ∼71% -20%
64 Bit Single-Core Score
Durchschnitt der Klasse Office
  (431 - 1327, n=55)
1071 Points ∼100% +18%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
905 Points ∼85%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
895 Points ∼84% -1%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (777 - 905, n=8)
884 Points ∼83% -2%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
777 Points ∼73% -14%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - 4k Preset
Durchschnitt der Klasse Office
  (0.4 - 10.3, n=86)
4.5 fps ∼100% +9%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
4.15 fps ∼92% 0%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
4.14 fps ∼92% 0%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
4.13 fps ∼92%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (3.35 - 4.15, n=10)
3.94 fps ∼88% -5%
LibreOffice - 20 Documents To PDF
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
81.88 s ∼100%
Durchschnitt der Klasse Office
  (51 - 244, n=49)
67.7 s ∼83% -17%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (81.9 - 91.4, n=5)
51.9 s ∼63% -37%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
0.01 s ∼0% -100%
R Benchmark 2.5 - Overall mean
Durchschnitt der Klasse Office
  (0.61 - 3.11, n=53)
0.776 sec * ∼100% -5%
Schenker VIA 15
AMD Ryzen 5 3500U
0.763 sec * ∼98% -3%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U
  (0.734 - 0.804, n=8)
0.749 sec * ∼97% -1%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
0.745 sec * ∼96% -1%
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U
0.74 sec * ∼95%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Die Hardwarekombination des Magicbook sorgt für ein flink und flüssig arbeitendes System. Problemen sind wir nicht begegnet. Das Notebook verfügt über mehr als genug Rechenleistung für Office- und Internetanwendungen. Dazu gesellen sich gute Resultate in den PC-Mark-Benchmarks. 

PC Mark 10
PC Mark 10
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3615 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
3456 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4666 Punkte
PCMark 10 Score
3883 Punkte
Hilfe
PCMark 10
Digital Content Creation
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
3961 Points ∼27% +12%
Honor MagicBook 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
3526 Points ∼24%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
3344 Points ∼23% -5%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
  (2989 - 3526, n=16)
3337 Points ∼23% -5%
Schenker VIA 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
3223 Points ∼22% -9%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
3089 Points ∼21% -12%
HP 15s-fq1556ng
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
3039 Points ∼21% -14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (320 - 5547, n=219)
2870 Points ∼20% -19%
Productivity
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
7379 Points ∼66% +27%
HP 15s-fq1556ng
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
6679 Points ∼60% +15%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1266 - 8567, n=219)
5801 Points ∼52% 0%
Honor MagicBook 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
5799 Points ∼52%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
  (5456 - 6074, n=16)
5774 Points ∼52% 0%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
5610 Points ∼50% -3%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
5603 Points ∼50% -3%
Schenker VIA 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
5555 Points ∼50% -4%
Essentials
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
9511 Points ∼83% +22%
HP 15s-fq1556ng
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
8508 Points ∼74% +9%
Honor MagicBook 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
7775 Points ∼68%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
7600 Points ∼66% -2%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
  (6690 - 8300, n=16)
7533 Points ∼66% -3%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2683 - 9846, n=219)
7385 Points ∼64% -5%
Schenker VIA 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
7351 Points ∼64% -5%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
6690 Points ∼58% -14%
Score
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
4679 Points ∼53% +20%
HP 15s-fq1556ng
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
3992 Points ∼45% +3%
Honor MagicBook 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
3883 Points ∼44%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
  (3485 - 3972, n=16)
3766 Points ∼43% -3%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
3743 Points ∼43% -4%
Schenker VIA 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
3646 Points ∼42% -6%
Durchschnitt der Klasse Office
  (803 - 5409, n=220)
3506 Points ∼40% -10%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
3496 Points ∼40% -10%
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
3791 Points ∼61% +5%
HP 15s-fq1556ng
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
3673 Points ∼59% +2%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
3641 Points ∼59% +1%
Honor MagicBook 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
3615 Points ∼58%
Durchschnittliche AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
  (3316 - 4235, n=13)
3600 Points ∼58% 0%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
3317 Points ∼53% -8%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1169 - 4770, n=463)
3126 Points ∼50% -14%

DPC-Latenzen

In unserem standardisierten Latency-Monitor-Test (Websurfen, 4K-Videowiedergabe, Prime95 High-Load) konnten wir hohe DPC-Latenzen beobachten. Das System ist somit nicht für Video- und Audiobearbeitung in Echtzeit geeignet.

Latency Monitor
Latency Monitor
Latency Monitor
Latency Monitor
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Honor MagicBook 15
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
1343.1 μs * ∼100%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk findet eine NVMe-SSD der Firma Samsung Verwendung. Es handelt sich um ein Modell im M.2-2280-Format, das 256 GB Speicherplatz bietet. Die Transferraten fallen sehr gut aus.

Das Notebook bietet zusätzlich Platz für ein 2,5-Zoll-Speichermedium. Ein Einbau eines solchen Mediums ist nicht möglich, da unserem Testgerät weder ein Halterahmen noch ein SATA-Steckplatz beiliegen.

Eine NVMe-SSD dient als Systemlaufwerk.
Eine NVMe-SSD dient als Systemlaufwerk.
Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3564 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 2348 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 328.1 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 261.2 MB/s
CDM 5 Read Seq: 2183 MB/s
CDM 5 Write Seq: 2335 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 42.88 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 136.1 MB/s
Honor MagicBook 15
Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
HP 15s-fq1556ng
Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
Schenker VIA 15
Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
Durchschnittliche Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
 
Durchschnitt der Klasse Office
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
3%
16%
-11%
-7%
-24%
3%
-30%
Write 4K
136.1
203.1
49%
164.5
21%
130.8
-4%
134.8
-1%
114.9
-16%
135 (87.2 - 170, n=11)
-1%
106 (0.217 - 227, n=219)
-22%
Read 4K
42.88
65.32
52%
46.88
9%
54.84
28%
41.68
-3%
52.7
23%
45 (36 - 58.2, n=11)
5%
37.1 (0.176 - 166, n=219)
-13%
Write Seq
2335
973.4
-58%
2659
14%
977.6
-58%
1651
-29%
1361
-42%
2139 (1761 - 2343, n=10)
-8%
871 (21.4 - 2714, n=217)
-63%
Read Seq
2183
1651
-24%
2623
20%
1627
-25%
2300
5%
1385
-37%
2054 (1359 - 2516, n=10)
-6%
1133 (74 - 2827, n=217)
-48%
Write 4K Q32T1
261.2
525.9
101%
310.9
19%
450.1
72%
260
0%
181.1
-31%
336 (208 - 472, n=11)
29%
298 (0.222 - 701, n=220)
14%
Read 4K Q32T1
328.1
345.2
5%
351.2
7%
345.9
5%
335.1
2%
340.5
4%
370 (150 - 514, n=11)
13%
319 (0.647 - 773, n=220)
-3%
Write Seq Q32T1
2348
979.8
-58%
3236
38%
982.4
-58%
1641
-30%
1519
-35%
2305 (1896 - 2354, n=11)
-2%
1104 (56.5 - 3407, n=220)
-53%
Read Seq Q32T1
3564
1883
-47%
3547
0%
1842
-48%
3452
-3%
1515
-57%
3342 (2268 - 3569, n=11)
-6%
1829 (78.6 - 3566, n=220)
-49%
AS SSD
-19%
32%
-33%
-2%
-32%
-3%
-375%
Copy Game MB/s
634.76
826.29
30%
613 (278 - 1246, n=7)
-3%
386 (17.5 - 3007, n=289)
-39%
Copy Program MB/s
239.28
612.1
156%
353 (71 - 698, n=7)
48%
216 (12.8 - 1353, n=289)
-10%
Copy ISO MB/s
1150.94
942.58
-18%
1359 (1008 - 1813, n=7)
18%
621 (21.1 - 3024, n=289)
-46%
Score Total
3087
1901
-38%
4446
44%
1738
-44%
3097
0%
2115
-31%
2720 (1853 - 3862, n=11)
-12%
1541 (21 - 5782, n=424)
-50%
Score Write
1506
1083
-28%
2018
34%
982
-35%
1542
2%
945
-37%
1252 (648 - 2214, n=11)
-17%
552 (8 - 2668, n=424)
-63%
Score Read
1060
522
-51%
1616
52%
508
-52%
1057
0%
767
-28%
983 (733 - 1184, n=11)
-7%
661 (6 - 2373, n=424)
-38%
Access Time Write *
0.037
0.044
-19%
0.034
8%
0.144
-289%
0.042
-14%
0.057
-54%
0.0446 (0.025 - 0.104, n=11)
-21%
0.941 (0.021 - 34.1, n=452)
-2443%
Access Time Read *
0.055
0.056
-2%
0.041
25%
0.06
-9%
0.062
-13%
0.0643 (0.046 - 0.089, n=11)
-17%
1.31 (0.025 - 32, n=446)
-2282%
4K-64 Write
1198.51
827.46
-31%
1648.94
38%
791.25
-34%
1274.96
6%
737.5
-38%
967 (282 - 1970, n=11)
-19%
381 (0.23 - 2280, n=453)
-68%
4K-64 Read
731.88
323.13
-56%
1280.24
75%
323.68
-56%
748.18
2%
586.4
-20%
701 (508 - 903, n=11)
-4%
494 (0.34 - 2072, n=453)
-33%
4K Write
88.57
165.36
87%
129.35
46%
97.88
11%
111.64
26%
77.49
-13%
116 (78 - 148, n=11)
31%
80.3 (0.21 - 182, n=453)
-9%
4K Read
45.36
58.54
29%
53.55
18%
40.06
-12%
47.15
4%
44.88
-1%
49.6 (40.3 - 60.3, n=11)
9%
32.1 (0.4 - 112, n=453)
-29%
Seq Write
2187.14
904.44
-59%
2392.35
9%
925.81
-58%
1549.06
-29%
1300.38
-41%
1695 (878 - 2187, n=11)
-23%
594 (41.5 - 2649, n=454)
-73%
Seq Read
2829.79
1704.79
-40%
2817.1
0%
1446.72
-49%
2612.65
-8%
1358.29
-52%
2319 (992 - 2980, n=11)
-18%
965 (42.5 - 2978, n=454)
-66%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-8% / -10%
24% / 25%
-22% / -25%
-5% / -4%
-28% / -28%
0% / -1%
-203% / -249%

* ... kleinere Werte sind besser

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

0501001502002503003504004505005506006507007508008509009501000105011001150120012501300135014001450150015501600165017001750180018501900195020002050210021502200225023002350240024502500255026002650270027502800285029002950300030503100315032003250330033503400345035003550Tooltip
Honor MagicBook 15 Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ: Ø3438 (2803.63-3551.71)

Grafikkarte

Die Grafikausgabe absolviert AMDs integrierter Radeon-RX-Vega-8-Grafikkern. Die GPU unterstützt DirectX 12 und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 1.200 MHz. Die Resultate in den 3D-Mark-Benchmarks bewegen sich auf einem normalen Niveau für diese GPU. Sie liegen im Netz- und im Akkubetrieb gleichauf.

GPU-Z
GPU-Z
DXVAChecker
DXVAChecker
3D Mark 11
3D Mark 11
3DMark 11 Performance
4054 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
65396 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
13287 Punkte
3DMark Fire Strike Score
2382 Punkte
3DMark Time Spy Score
760 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Honor MagicBook 15
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3500U
3965 Points ∼100%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3500U
3837 Points ∼97% -3%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
3796 Points ∼96% -4%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
  (1668 - 4317, n=39)
3420 Points ∼86% -14%
Schenker VIA 15
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3500U
3174 Points ∼80% -20%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3500U
2582 Points ∼65% -35%
HP 15s-fq1556ng
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Intel Core i5-1035G1
2485 Points ∼63% -37%
Durchschnitt der Klasse Office
  (185 - 5472, n=726)
1447 Points ∼36% -64%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Honor MagicBook 15
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3500U
673 Points ∼100%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
  (523 - 790, n=18)
667 Points ∼99% -1%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
615 Points ∼91% -9%
Durchschnitt der Klasse Office
  (76 - 1164, n=102)
531 Points ∼79% -21%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Honor MagicBook 15
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3500U
2612 Points ∼100%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3500U
2557 Points ∼98% -2%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
2339 Points ∼90% -10%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
  (1095 - 2901, n=36)
2205 Points ∼84% -16%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3500U
1673 Points ∼64% -36%
HP 15s-fq1556ng
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Intel Core i5-1035G1
1574 Points ∼60% -40%
Durchschnitt der Klasse Office
  (138 - 4109, n=541)
1107 Points ∼42% -58%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Honor MagicBook 15
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3500U
18957 Points ∼100%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3500U
18491 Points ∼98% -2%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
  (7309 - 19351, n=32)
15126 Points ∼80% -20%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
13766 Points ∼73% -27%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 5 3500U
11453 Points ∼60% -40%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1208 - 27117, n=581)
7567 Points ∼40% -60%
HP 15s-fq1556ng
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Intel Core i5-1035G1
Points ∼0% -100%

Gaming Performance

Die Ryzen-APU bringt viele der Spiele, die sich in unserer Datenbank befinden, flüssig auf den Bildschirm. Das gilt in erster Linie für Titel, deren Hardwareanforderungen nicht übermäßig hoch ausfallen. Die meisten Spiele erreichen flüssige Bildwiederholraten bei HD-Auflösung (1.280 x 720 Bildpunkte) und mittleren Qualitätseinstellungen - oftmals ist mehr drin. Auch der eine oder andere aktuelle Titel kann gespielt werden.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 100.7 70.1 59.3 21.4 fps
Dota 2 Reborn (2015) 70.6 64.2 39.3 36.7 fps
X-Plane 11.11 (2018) 25.5 20.2 17.2 fps
Red Dead Redemption 2 (2019) 24.4 12.6 fps
Escape from Tarkov (2020) 33.7 16 fps
Hunt Showdown (2020) 27.9 11.2 fps
Gears Tactics (2020) 62.1 20.8 13.9 fps
BioShock Infinite - 1366x768 High Preset
Honor MagicBook 15
AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
59.3 fps ∼100%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 2000/3000)
  (17.2 - 68, n=16)
52.2 fps ∼88% -12%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
39.9 fps ∼67% -33%
HP 15s-fq1556ng
Intel Core i5-1035G1, Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU)
32.21 fps ∼54% -46%
Durchschnitt der Klasse Office
  (4.43 - 128, n=380)
28.6 fps ∼48% -52%

Emissionen & Energie - Das Honor-Notebook bietet nur mittelprächtige Akkulaufzeiten

Geräuschemissionen

Im Leerlauf steht der Lüfter oftmals still und es herrscht Lautlosigkeit. Unter Last dreht er auf. So messen wir während des Stresstests einen maximalen Schalldruckpegel von 38,4 dB(A).

Lautstärkediagramm

Idle
30.7 / 30.7 / 30.7 dB(A)
Last
32.7 / 38.4 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.7 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.835.232.834.133.82539.235.938.133.639.23133.737.833.933.533.74032.234.73130.832.25030.734.9303130.76329.131.327.828.629.1802827.326.326.72810026.526.526.52526.5125262725.8252616024.625.224.223.824.620024.825.423.423.224.825024.22322.323.224.231524.522.521.421.824.54002421.420.720.32450023.520.92019.723.563023.12019.519.723.180025.721.418.718.525.7100026.821.918.918.326.8125028.222.118.218.128.2160027.621.118.118.127.6200030.422.218.218.130.425002820.418.41828315025.919.518.518.525.940002619.618.518.526500024.31918.618.524.3630022.518.918.718.622.5800020.818.918.718.620.81000019.318.818.818.619.312500191918.91919160001919.118.919.219SPL38.432.730.930.938.4N2.81.81.51.52.8median 24.6median 21.1median 18.9median 18.6median 24.6Delta1.51.51.41.51.5hearing rangehide median Fan NoiseHonor MagicBook 15

Temperatur

Das Magicbook im Stresstest.
Das Magicbook im Stresstest.

Prozessor bzw. Grafikkern arbeiten zu Beginn des Stresstests (Prime95 und FurMark laufen für mindestens eine Stunde) mit 2,7 bis 2,8 GHz bzw. 700 bis 800 MHz. Im weiteren Verlauf sinken die Geschwindigkeiten auf 2,1 bis 2,2 GHz bzw. 500 bis 550 MHz und verbleiben auf diesen Niveaus. Der Stresstest stellt ein Extremszenario dar, welches so im Alltag nicht auftritt. Wir überprüfen mit diesem Test, ob das System auch bei voller Auslastung stabil läuft.

Übermäßig stark erwärmt sich der Honor-Computer nicht. Während des Stresstests registrieren wir an wenigen Messpunkten Temperaturen knapp oberhalb von 40 Grad Celsius. Im Alltagsbetrieb liegen die Werte im grünen Bereich.

Max. Last
 40.4 °C39.8 °C31.4 °C 
 38.7 °C37.1 °C28.9 °C 
 32.3 °C28.9 °C27.4 °C 
Maximal: 40.4 °C
Durchschnitt: 33.9 °C
33.1 °C41 °C40.9 °C
28.1 °C37.1 °C38.1 °C
27.4 °C31.9 °C33.1 °C
Maximal: 41 °C
Durchschnitt: 34.5 °C
Netzteil (max.)  39.6 °C | Raumtemperatur 24.2 °C | FIRT 550-Pocket
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 40.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 41 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 32.3 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28 °C (-4.3 °C).
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)

Lautsprecher

Die Stereolautsprecher haben ihren Platz auf der Geräteunterseite gefunden. Sie erzeugen einen akzeptablen Klang, der allerdings kaum Bass vorweisen kann. Zudem bieten die Lautsprecher nur eine geringe Maximallautstärke.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.134.132.12534.733.634.73134.733.534.74032.230.832.25030.43130.46328.428.628.48028.126.728.110027.82527.812535.42535.41604023.84020040.423.240.425052.123.252.13155921.85940067.720.367.750066.819.766.863064.519.764.580062.318.562.3100063.818.363.8125062.418.162.4160060.118.160.1200059.418.159.4250061.11861.1315063.418.563.4400061.818.561.8500061.918.561.9630064.718.664.7800062.518.662.51000063.618.663.61250060.31960.31600051.119.251.1SPL74.830.974.8N37.21.537.2median 61.8median 18.6median 61.8Delta5.91.55.9hearing rangehide median Pink NoiseHonor MagicBook 15
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Honor MagicBook 15 Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (67.73 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 19.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.1% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 17% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 4% vergleichbar, 80% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 19% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 77% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieaufnahme

Auffälligkeiten auf Seiten des Energiebedarfs offenbart der Honor-Rechner nicht. Im Leerlauf registrieren wir eine maximale Leistungsaufnahme von 9,1 Watt. Während des Stresstests (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) steigt der Wert auf bis zu 44 Watt. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 65 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.34 / 0.5 Watt
Idledarkmidlight 4.6 / 8.5 / 9.1 Watt
Last midlight 38 / 44 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Unser praxisnaher WLAN-Test simuliert die Belastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Energiesparfunktionen sind deaktiviert und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Magicbook 15 erreicht eine Laufzeit von 6:01 h.

Das Magicbook macht deutlich früher schlapp als das baugleiche Matebook D 15. Auch bei veränderten Bedingungen verbessern sich die Laufzeiten nicht: Weder die Deinstallation der PC-Manager-Software (eine Honor/Huawei-eigene Software zur Systemverwaltung) noch die Aktivierung der Vari-Bright-Funktion (eine Energiesparfunktion von AMD) rufen Änderungen hervor. Als mögliche Erklärung für die Laufzeitunterschiede käme das BIOS in Frage. Das Magicbook ist mit einer neueren Version bestückt als das Matebook.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 44)
6h 01min
Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
Schenker VIA 15
R5 3500U, Vega 8, 91 Wh
803 min ∼30% +122%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
R5 3500U, Vega 8, 42 Wh
470 min ∼18% +30%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
R5 3500U, Vega 8, 48 Wh
466 min ∼18% +29%
Durchschnitt der Klasse Office
  (105 - 1124, n=420)
432 min ∼16% +20%
Honor MagicBook 15
R5 3500U, Vega 8, 42 Wh
361 min ∼14%
HP 15s-fq1556ng
i5-1035G1, UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), 41 Wh
357 min ∼14% -1%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 36 Wh
258 min ∼10% -29%

Pro

+ IPS-Bildschirm
+ matte Oberfläche
+ schickes, schlankes Aluminium-Gehäuse
+ NVMe-SSD
+ USB-C-Power-Delivery

Contra

- dunkler Bildschirm
- mittelmäßige Akkulaufzeiten
- keine Tastenbeleuchtung
- kein Speicherkartenleser
- geringe Farbraumabdeckung des Displays
- Arbeitsspeicher fest verlötet (keine Speicherbänke)

Fazit

Das Honor Magicbook 15, zur Verfügung gestellt von:
Das Honor Magicbook 15, zur Verfügung gestellt von:

Honor liefert mit dem Magicbook 15 ein 15,6-Zoll-Notebook, das mit einem schicken Metallgehäuse aufwartet. Dank Ryzen-5-3500U-APU mangelt es nicht an Rechenleistung für Office- und Internetanwendungen. Auch Computerspiele können in eingeschränktem Maße genutzt werden. Gut: Das Gerät erwärmt sich nur moderat und produziert kein Übermaß an Lärm.

Das Honor Magicbook 15 bietet ein attraktives Äußeres und eine ordentliche Portion Rechenleistung zu einem angemessen Preis. 

Eine NVMe-SSD sorgt für ein flink und flüssig arbeitendes System. Ein Tausch der SSD wäre möglich. Dazu müsste aber das Gehäuse geöffnet werden - kein aufwändiges Unterfangen. Eine Aufrüstung des fest verlöteten Arbeitsspeichers (8 GB, Dual-Channel-Modus) ist nicht möglich. Es gibt keine Speicherbänke.

Der IPS-Full-HD-Bildschirm erfreut mit stabilen Blickwinkeln, matter Oberfläche, ordentlicher Farbdarstellung und gutem Kontrast. Die Maximalhelligkeit fällt zu niedrig aus. Auch die Farbraumabdeckung überzeugt nicht. Die Tastatur hat sich als alltagstauglich erwiesen. Allerdings vermissen wir eine Beleuchtung.

Die Akkulaufzeiten fallen ordentlich aus, reißen aber niemanden vom Hocker. Eine mobile Nutzung des Notebooks erfordert die Mitnahme des Ladegeräts. Bei Letzterem handelt es sich um ein universelles Ladegerät, mit dem auch die Akkus anderer Geräte (Smartphone, Tablet, Powerbank) geladen werden können. Das Ladekabel wird mittels eines Typ-C-USB-Steckers mit dem Ladegerät verbunden. Hilfreich: Die möglichen Ladeleistungen (inklusive Ladespannungen/Ladeströme) wurden auf das Ladegerät gedruckt.

Honor MagicBook 15 - 15.07.2020 v7
Sascha Mölck

Gehäuse
84 / 98 → 86%
Tastatur
82%
Pointing Device
91%
Konnektivität
42 / 80 → 52%
Gewicht
69 / 20-75 → 88%
Akkulaufzeit
69%
Display
84%
Leistung Spiele
60 / 78 → 77%
Leistung Anwendungen
85 / 95 → 89%
Temperatur
92%
Lautstärke
97%
Audio
58%
Kamera
40 / 85 → 48%
Durchschnitt
73%
83%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Honor MagicBook 15 im Test: Ryzen 5 in schicker Hülle
Autor: Sascha Mölck, 16.07.2020 (Update: 16.07.2020)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.