Notebookcheck

Test Lenovo ThinkPad T490 Laptop: Das Comet-Lake-U-Update

Kleines CPU-Upgrade. Lenovo aktualisiert das ThinkPad T490 vor der Vorstellung des ThinkPad T14 noch ein letztes Mal. Allerdings sind die Neuerungen so unbedeutend, dass man stattdessen auch einfach das ThinkPad T490 aus dem letzten Jahr kaufen oder auf das ThinkPad T14 warten kann, ohne auf viel verzichten zu müssen.

Lenovo hat Anfang letzten Monats das ThinkPad T14 und das ThinkPad T15 als die Nachfolger des ThinkPad T490 bzw. ThinkPad T590 vorgestellt. Wir haben im Vorjahr bereits einige Whiskey-Lake-U-Modelle des T490 getestet. Die aktuelle Comet-Lake-U-Konfiguration wird vermutlich die letzte Aktualisierung vor der Veröffentlichung der zuvor erwähnten ThinkPad-T14-/15-Reihe.

Unser heutiges Testgerät ist mit einem Core i7-10510U, 32 GB RAM und einem FHD-Touchscreen ausgestattet und kostet auf CUKUSA.com 1.600 US-Dollar (~1.418 Euro). Die eingebaute NVMe-SSD Sabrent Rocket Q stammt von unserem Vertriebspartner, daher kann man beim direkten Kauf eines T490 über Lenovo nicht unbedingt mit einer NVMe-SSD vom selben Hersteller rechnen. In diesem Artikel konzentrieren wir uns hauptsächlich auf das Display und die CPU, mehr Informationen zum Gehäuse und der Ausstattung finden Sie in unseren bestehenden Tests.

Weitere Lenovo-ThinkPad-Tests:

Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US (ThinkPad T490 Serie)
Grafikkarte
Intel UHD Graphics 620, 26.20.100.7261
Hauptspeicher
32768 MB 
, DDR4-2666, Dual-Channel, 10-10-10-28. 16 GB soldered + 16 GB removable
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, 10-point capacitive, Native Unterstützung für die Stifteingabe, R140NWF5 RA, IPS, LEN40A9, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Comet Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
Sabrent Rocket Q 1TB RKT30Q.1, 1024 GB 
Soundkarte
Intel Comet Lake PCH-LP - cAVS
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: 3.5 mm combo, Card Reader: MicroSD, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-V (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 18.9 x 329 x 227
Akku
50 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.46 kg, Netzteil: 345 g
Preis
1600 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
86 %
03.2020
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
i7-10510U, UHD Graphics 620
1.5 kg18.9 mm14"1920x1080
90 %
03.2018
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
i5-8550U, GeForce MX150
1.8 kg20 mm14"1920x1080
80 %
08.2019
Dell Inspiron 15 5000 5585
R7 3700U, Vega 10
1.8 kg19.5 mm15.6"1920x1080
88 %
09.2019
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
R7 PRO 3700U, Vega 10
1.3 kg16.1 mm14"1920x1080
82 %
02.2020
Lenovo ThinkBook 15
i5-10210U, UHD Graphics 620
1.9 kg18.9 mm15.6"1920x1080

Gehäuse

339 mm 232 mm 21 mm 1.7 kg339 mm 232.5 mm 21 mm 1.7 kg337 mm 233 mm 20 mm 1.8 kg336.6 mm 232.5 mm 19.95 mm 1.7 kg329 mm 227 mm 18.9 mm 1.5 kg328.8 mm 225.8 mm 16.1 mm 1.3 kg

Ausstattung

Vorderseite: Keine Anschlüsse
Vorderseite: Keine Anschlüsse
Rechts: Optionaler Smartcard-Leser, USB 3.1 Typ-A, RJ-45 Gigabit-Ethernet, Kensington Lock
Rechts: Optionaler Smartcard-Leser, USB 3.1 Typ-A, RJ-45 Gigabit-Ethernet, Kensington Lock
Rückseite: Optionaler Micro-SIM-Steckplatz
Rückseite: Optionaler Micro-SIM-Steckplatz
Links: USB Typ-C Gen. 1, USB Typ-C Gen. 2 + Thunderbolt 3, ThinkPad-Dock, HDMI 1.4, kombinierter 3,5-mm-Audioanschluss, microSD-Kartenleser
Links: USB Typ-C Gen. 1, USB Typ-C Gen. 2 + Thunderbolt 3, ThinkPad-Dock, HDMI 1.4, kombinierter 3,5-mm-Audioanschluss, microSD-Kartenleser

SD-Kartenleser

Keine Fingernägel? Viel Glück dabei, die microSD-Karte auszuwerfen
Keine Fingernägel? Viel Glück dabei, die microSD-Karte auszuwerfen
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
78.8 MB/s ∼100% +4%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
77.8 MB/s ∼99% +3%
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
76.6 MB/s ∼97% +1%
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
75.9 MB/s ∼96%
Lenovo ThinkPad T460-20FN003LGE
 
65 MB/s ∼82% -14%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
90.2 MB/s ∼100% +8%
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
88.74 MB/s ∼98% +6%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
86.4 MB/s ∼96% +3%
Lenovo ThinkPad T460-20FN003LGE
 
86 MB/s ∼95% +3%
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
83.9 MB/s ∼93%

Kommunikation

Bei der Drahtlosverbindung wurde das WLAN-5-Modul Intel 9560 auf das neuere WLAN-6-Modul Intel AX201 aktualisiert. Im Zusammenspiel mit einem Netgear-RAX200-Router, der an einen 2,5-GB/s-Server angebunden ist, konnten wir Übertragungsraten im Bereich von 1.300 MB/s bis 1.700 MB/s messen.

Das WLAN-Modul ist verlötet
Das WLAN-Modul ist verlötet
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
Intel Wi-Fi 6 AX201
1378 (min: 693, max: 1402) MBit/s ∼100%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel Wi-Fi 6 AX201
1282 (min: 1203, max: 1358) MBit/s ∼93% -7%
Lenovo Yoga C740-14IML
Intel Wireless-AC 9560
1096 (min: 1062, max: 1130) MBit/s ∼80% -20%
Alienware m17 R2 P41E
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
638 (min: 625, max: 645) MBit/s ∼46% -54%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
Intel Wi-Fi 6 AX201
1666 (min: 841, max: 1700) MBit/s ∼100%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel Wi-Fi 6 AX201
1563 (min: 1461, max: 1779) MBit/s ∼94% -6%
Lenovo Yoga C740-14IML
Intel Wireless-AC 9560
1203 (min: 1102, max: 1276) MBit/s ∼72% -28%
Alienware m17 R2 P41E
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
496 (min: 459, max: 531) MBit/s ∼30% -70%
010203040506070809010011012013014015016017018019020021022023024025026027028029030031032033034035036037038039040041042043044045046047048049050051052053054055056057058059060061062063064065066067068069070071072073074075076077078079080081082083084085086087088089090091092093094095096097098099010001010102010301040105010601070108010901100111011201130114011501160117011801190120012101220123012401250126012701280129013001310132013301340135013601370138013901400141014201430144014501460147014801490150015101520153015401550156015701580159016001610162016301640165016601670168016901700Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1378 (1352-1402)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1667 (1622-1700)
ColorChecker
4 ∆E
3.5 ∆E
3 ∆E
2.8 ∆E
4.3 ∆E
8.1 ∆E
2.8 ∆E
5.1 ∆E
6.5 ∆E
7.7 ∆E
3.6 ∆E
4.1 ∆E
5.6 ∆E
8.2 ∆E
6.1 ∆E
5.8 ∆E
4.5 ∆E
7 ∆E
10 ∆E
7.5 ∆E
6.1 ∆E
6.4 ∆E
4.2 ∆E
1.7 ∆E
ColorChecker Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US: 5.37 ∆E min: 1.73 - max: 10.03 ∆E

Wartung

Eingabegeräte

Display

Unser aktuelles T490 nutzt ein anderes Panel als alle anderen T490-Modelle, die wir bisher getestet haben. Während andere Geräte mit dem QHD-Panel B140QAN02.0 bzw. dem FHD-Panel NE140FHM-N61 ausgestattet waren, kommt hier das FHD-Panel R140NWF5 RA zum Einsatz. Das Panel ist der ersten FHD-Option unterlegen, da es dunkler (300 vs. 400 cd/m²) und der Farbraum eingeschränkter (61 % vs. 92 % sRGB) ist als beim NE140FHM-N61. Dazu kommt, dass die Pulsweitenmodulation jetzt auf allen Helligkeitsstufen aktiv ist. Dafür sind die Reaktionszeiten diesmal schneller, wodurch die Schlierenbildung weniger ins Gewicht fällt.

Bei unserem Testgerät zeigen sich schwach bis moderat ausgeprägte, ungleichmäßige Lichthöfe (siehe Bild unten). Dies fällt während alltäglichen Aufgaben wie beim Surfen oder der Textverarbeitung zum Glück jedoch nicht auf.

Die Displayoptionen reichen von 768p über 1080p bis hin zu 1440p jeweils in matt oder reflektiv
Die Displayoptionen reichen von 768p über 1080p bis hin zu 1440p jeweils in matt oder reflektiv
Der matte Touchscreen ist unüblich, da die meisten Touchscreens reflektiv sind
Der matte Touchscreen ist unüblich, da die meisten Touchscreens reflektiv sind
Physikalische Webcam-Abdeckung
Physikalische Webcam-Abdeckung
Schmale seitliche Displayränder. Der Displayrand ist oben und unten immer noch relativ breit
Schmale seitliche Displayränder. Der Displayrand ist oben und unten immer noch relativ breit
Matte Subpixel. Im Gegensatz zu schärferen reflektiven Panels sieht man hier eine leicht körnige Schicht
Matte Subpixel. Im Gegensatz zu schärferen reflektiven Panels sieht man hier eine leicht körnige Schicht
Die ungleichmäßigen Lichthöfe machen sich nur während der Videowiedergabe leicht bemerkbar
Die ungleichmäßigen Lichthöfe machen sich nur während der Videowiedergabe leicht bemerkbar
294.9
cd/m²
308.8
cd/m²
289
cd/m²
285
cd/m²
305.6
cd/m²
291.8
cd/m²
285.3
cd/m²
281.3
cd/m²
298.4
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
R140NWF5 RA
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 308.8 cd/m² Durchschnitt: 293.3 cd/m² Minimum: 5.37 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 305.6 cd/m²
Kontrast: 1528:1 (Schwarzwert: 0.2 cd/m²)
ΔE Color 4.27 | 0.6-29.43 Ø5.9, calibrated: 3.66
ΔE Greyscale 2.8 | 0.64-98 Ø6.1
61.1% sRGB (Argyll 3D) 39.1% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.33
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
R140NWF5 RA, IPS, 14, 1920x1080
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
Lenovo LP140WF6-SPB7, IPS, 14, 1920x1080
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
N140HCA-EAB, IPS, 14, 1920x1080
Lenovo ThinkPad T460-20FN003LGE
Lenovo LEN40A9 / N140HCE-EAA, IPS, 14, 1920x1080
Lenovo ThinkPad T450-20BV001VGE
Samsung LTN140KT14401, TN-Panel, 14, 1600x900
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
B140HAN05.7, IPS, 14, 1920x1080
Response Times
18%
-5%
11%
-32%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
47.2 (26, 21.2)
35.6 (17.6, 18)
25%
41.6 (20.4, 21.2)
12%
42.4 (16, 26.4)
10%
60.8 (30.8, 30)
-29%
Response Time Black / White *
28 (14.8, 13.2)
24.8 (13.2, 11.6)
11%
34 (9.6, 24.4)
-21%
24.8 (7.6, 17.2)
11%
37.6 (19.6, 18)
-34%
PWM Frequency
980.4 (99)
Bildschirm
-13%
-20%
-33%
-87%
24%
Helligkeit Bildmitte
305.6
307
0%
306
0%
230
-25%
166
-46%
380
24%
Brightness
293
295
1%
287
-2%
216
-26%
163
-44%
381
30%
Brightness Distribution
91
90
-1%
88
-3%
85
-7%
68
-25%
87
-4%
Schwarzwert *
0.2
0.25
-25%
0.3
-50%
0.26
-30%
0.71
-255%
0.22
-10%
Kontrast
1528
1228
-20%
1020
-33%
885
-42%
234
-85%
1727
13%
DeltaE Colorchecker *
4.27
5.7
-33%
6.2
-45%
7.32
-71%
7.16
-68%
4
6%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
22.5
21.3
5%
13.6
40%
18.14
19%
5.7
75%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
3.66
4.7
-28%
1.2
67%
DeltaE Graustufen *
2.8
3.7
-32%
5.8
-107%
6.98
-149%
7.62
-172%
4.4
-57%
Gamma
2.33 94%
2.11 104%
2.04 108%
2.5 88%
2.25 98%
2.54 87%
CCT
6416 101%
7353 88%
6277 104%
6683 97%
9371 69%
6963 93%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
39.1
37.4
-4%
39.62
1%
39.97
2%
37.8
-3%
62.2
59%
Color Space (Percent of sRGB)
61.1
58.7
-4%
61.44
1%
61.55
1%
96.6
58%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
3% / -8%
-13% / -17%
-11% / -26%
-87% / -87%
-4% / 15%

* ... kleinere Werte sind besser

Der Farbraum ist auf nur 61 Prozent des sRGB-Farbraums eingeschränkt, High-End-Ultrabooks wie das ZenBook S13 oder HP Spectre 13 erreichen hier >95 Prozent. Für sattere und genauer dargestellte Farben sollte man bei der Konfiguration des ThinkPad T490 ein höherwertiges Panel auswählen.

vs. sRGB
vs. sRGB
vs. AdobeRGB
vs. AdobeRGB

Weitere Messungen mit einem X-Rite-Farbmessgerät offenbaren die ab Werk genau dargestellten Graustufen. Durch einen Kalibrierungsversuch konnten wir das durchschnittliche Graustufen-DeltaE von 2,8 auf 1,1 senken, was eine zusätzliche Verbesserung darstellt. Durch die oben erwähnten Einschränkungen bezüglich der Darstellung von Farben bleibt die Farbgenauigkeit jedoch bestenfalls durchschnittlich. Dabei wird Blau im Vergleich zu den anderen getesteten Farben besonders ungenau dargestellt.

Graustufen vor der Kalibrierung
Graustufen vor der Kalibrierung
Sättigungswerte vor der Kalibrierung
Sättigungswerte vor der Kalibrierung
ColorChecker vor der Kalibrierung
ColorChecker vor der Kalibrierung
Graustufen nach der Kalibrierung
Graustufen nach der Kalibrierung
Sättigungswerte nach der Kalibrierung
Sättigungswerte nach der Kalibrierung
ColorChecker nach der Kalibrierung
ColorChecker nach der Kalibrierung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
28 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14.8 ms steigend
↘ 13.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 59 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.8 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
47.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 26 ms steigend
↘ 21.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 76 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.3 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 980.4 Hz ≤ 99 % Helligkeit

Das Display flackert mit 980.4 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 99 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 980.4 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 50 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 18215 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Da das Display dieses Mal dunkler ist, fällt die Lesbarkeit im Freien schlechter aus als bei anderen T490-Laptops, die wir bisher getestet haben. Daher empfehlen wir, zur 400-cd/m²-Option oder auch zu Alternativen wie dem XPS 13 bzw. HP EliteBook x360 1040 G5 zu greifen, die über viel hellere Displays verfügen.

Im Freien in der Sonne
Im Freien in der Sonne
Im Freien im Schatten
Im Freien im Schatten
Im Freien in der Sonne
Im Freien in der Sonne
Große IPS-Blickwinkel
Große IPS-Blickwinkel

Leistung

Lenovo stellt Käufern vor die Wahl zwischen einem Core i5-10210U und einem Core i7-10510U, die jeweils aus Intels 10. Prozessorgeneration stammen und den Core i5-8265U bzw. Core i7-8565U ersetzen. Der Arbeitsspeicher ist nun zwar schneller (DDR4-2666), die optionale GeForce-MX250-Grafik bleibt hingegen unverändert. Eine Core-i7-10710U-Option, welche die Multi-Thread-Leistung des Systems erheblich steigern könnte, gibt es unglücklicherweise nicht. Darüber hinaus sind AMD-Ryzen-Prozessoren der ThinkPad-T495- und T495s-Reihe vorbehalten.

Auch bei aktiviertem WLAN liegen die DPC-Latenzen laut LatencyMon im grünen Bereich.

 

Prozessor

Die CPU-Leistung liegt innerhalb von 3 Prozent der CPU-Leistung eines durchschnittlichen Core i7-10510U in unserer Datenbank und entspricht somit unseren Erwartungen. Leider ist der Prozessor an sich jedoch etwas enttäuschend, da er bestenfalls nur minimal schneller ist als der Core i7-8565U bzw. Core i7-8550U aus der letzten Generation. Außerdem bietet der günstigere, konkurrierende AMD Ryzen 7 3700U in Multi-Thread-Aufgaben eine vergleichbare Leistung. Eine Core-i7-10710U-Konfigurationsmöglichkeit hätte gegenüber der vorherigen Generation einen deutlicheren Leistungssprung bieten können.

Weitere technische Informationen und Benchmark-Vergleiche finden Sie auf unserer Seite zum Core i7-10510U.

CineBench R15
CineBench R15
CineBench R20
CineBench R20
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700Tooltip
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US UHD Graphics 620, i7-10510U, Sabrent Rocket Q 1TB RKT30Q.1; CPU Multi 64Bit: Ø650 (621.2-684.29)
Lenovo ThinkPad P53s-20N6001NGE Quadro P520, i7-8565U, Intel SSD 760p SSDPEKKW256G8; CPU Multi 64Bit: Ø624 (521.26-694.16)
Lenovo Yoga C740-14IML UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ; CPU Multi 64Bit: Ø550 (517.87-676.69)
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00 Vega 10, R7 PRO 3700U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR; CPU Multi 64Bit: Ø578 (565.26-658.27)
Cinebench R20
CPU (Single Core)
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
Intel Core i7-8565U
472 Points ∼89% +4%
MSI Prestige 15 A10SC
Intel Core i7-10710U
460 Points ∼86% +1%
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
Intel Core i7-10510U
454 Points ∼85%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Core i7-1065G7
452 Points ∼85% 0%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
439 Points ∼83% -3%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (362 - 497, n=17)
439 Points ∼83% -3%
Lenovo ThinkBook 15
Intel Core i5-10210U
418 Points ∼79% -8%
Dell Latitude 14 5495
AMD Ryzen 7 2700U
381 Points ∼72% -16%
Walmart Motile M142
AMD Ryzen 5 3500U
356 Points ∼67% -22%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
334 Points ∼63% -26%
CPU (Multi Core)
MSI Prestige 15 A10SC
Intel Core i7-10710U
2598 Points ∼26% +66%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
1630 Points ∼16% +4%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Core i7-1065G7
1590 Points ∼16% +2%
Lenovo ThinkBook 15
Intel Core i5-10210U
1581 Points ∼16% +1%
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
Intel Core i7-8565U
1571 Points ∼16% 0%
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
Intel Core i7-10510U
1565 Points ∼16%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
1499 Points ∼15% -4%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (1015 - 1897, n=17)
1432 Points ∼14% -8%
Walmart Motile M142
AMD Ryzen 5 3500U
1398 Points ∼14% -11%
Dell Latitude 14 5495
AMD Ryzen 7 2700U
1392 Points ∼14% -11%
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
Intel Core i7-8565U
193 Points ∼86% +4%
MSI Prestige 15 A10SC
Intel Core i7-10710U
191 Points ∼85% +3%
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
Intel Core i7-10510U
186 Points ∼83%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (141 - 202, n=22)
182 Points ∼81% -2%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Core i7-1065G7
181 Points ∼81% -3%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
172 Points ∼77% -8%
Lenovo ThinkBook 15
Intel Core i5-10210U
165 Points ∼74% -11%
Dell Latitude 14 5495
AMD Ryzen 7 2700U
148 Points ∼66% -20%
Walmart Motile M142
AMD Ryzen 5 3500U
147 Points ∼66% -21%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
135 Points ∼60% -27%
CPU Multi 64Bit
MSI Prestige 15 A10SC
Intel Core i7-10710U
1103 Points ∼25% +68%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Core i7-1065G7
723 Points ∼17% +10%
Lenovo ThinkBook 15
Intel Core i5-10210U
687 Points ∼16% +5%
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (458 - 856, n=24)
682 Points ∼16% +4%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
678 Points ∼15% +3%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
672 Points ∼15% +2%
Dell Latitude 14 5495
AMD Ryzen 7 2700U
670 Points ∼15% +2%
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
Intel Core i7-10510U
657 Points ∼15%
Walmart Motile M142
AMD Ryzen 5 3500U
621 Points ∼14% -5%
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
Intel Core i7-8565U
620 (min: 499, max: 719) Points ∼14% -6%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
2.05 Points ∼80%
Lenovo ThinkBook 15
Intel Core i5-10210U
1.88 Points ∼73%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
1.52 Points ∼59%
CPU Multi 64Bit
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
7.94 Points ∼18%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
7.56 Points ∼17%
Lenovo ThinkBook 15
Intel Core i5-10210U
7.55 Points ∼17%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (7268 - 7748, n=2)
7508 Points ∼69%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
6855 Points ∼63%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (25882 - 26265, n=2)
26074 Points ∼40%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
23829 Points ∼36%
wPrime 2.0x - 1024m
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
264.974 s * ∼3%
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - ---
Durchschnittliche Intel Core i7-10510U
  (5989 - 13303, n=2)
9646 Seconds * ∼43%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
456.514 Seconds * ∼2%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Single 64Bit
186 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
657 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
61.21 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Hilfe

System Performance

Die PCMark-Ergebnisse sind im Schnitt höher als bei jedem anderen 14-Zoll-T-ThinkPad, das wir bisher getestet haben und auch als beim Whiskey-Lake-U-Modell aus dem letzten Jahr, das mit der schnelleren GeForce MX250 ausgerüstet ist. Das ist vermutlich zumindest teilweise auf die separat erhältliche NVMe-SSD Sabrent Rocket Q zurückzuführen, die CUKUSA in unserem Testgerät verbaut hat.

Während des Testzeitraums sind bei unserem Testgerät keine Software- oder Hardwareprobleme aufgetreten.

PCMark 10
PCMark 10
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 10
Digital Content Creation
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
GeForce MX250, i7-8565U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
3778 Points ∼29% +8%
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
UHD Graphics 620, i7-10510U, Sabrent Rocket Q 1TB RKT30Q.1
3483 Points ∼27%
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
Vega 10, R7 PRO 3700U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
3407 Points ∼26% -2%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
GeForce MX150, i5-8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3258 Points ∼25% -6%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, Toshiba KXG5AZNV256G
3036 Points ∼23% -13%
Productivity
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
UHD Graphics 620, i7-10510U, Sabrent Rocket Q 1TB RKT30Q.1
8036 Points ∼77%
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
GeForce MX250, i7-8565U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
7392 Points ∼71% -8%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
GeForce MX150, i5-8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6500 Points ∼62% -19%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, Toshiba KXG5AZNV256G
6083 Points ∼58% -24%
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
Vega 10, R7 PRO 3700U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
5670 Points ∼54% -29%
Essentials
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
UHD Graphics 620, i7-10510U, Sabrent Rocket Q 1TB RKT30Q.1
9821 Points ∼86%
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
GeForce MX250, i7-8565U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
7981 Points ∼70% -19%
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
Vega 10, R7 PRO 3700U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
7480 Points ∼65% -24%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, Toshiba KXG5AZNV256G
7471 Points ∼65% -24%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
GeForce MX150, i5-8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6423 Points ∼56% -35%
Score
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
UHD Graphics 620, i7-10510U, Sabrent Rocket Q 1TB RKT30Q.1
4661 Points ∼57%
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
GeForce MX250, i7-8565U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
4341 Points ∼54% -7%
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
Vega 10, R7 PRO 3700U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
3762 Points ∼46% -19%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, Toshiba KXG5AZNV256G
3704 Points ∼46% -21%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
GeForce MX150, i5-8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3686 Points ∼45% -21%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
UHD Graphics 620, i7-10510U, Sabrent Rocket Q 1TB RKT30Q.1
5293 Points ∼80%
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
GeForce MX250, i7-8565U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
5277 Points ∼80% 0%
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
Vega 10, R7 PRO 3700U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
5077 Points ∼77% -4%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
GeForce MX150, i5-8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5025 Points ∼76% -5%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, Toshiba KXG5AZNV256G
4824 Points ∼73% -9%
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
HD Graphics 620, 7200U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
4667 Points ∼71% -12%
Lenovo ThinkPad T450-20BV001VGE
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 256 GB MZ7TE256HMHP
4101 Points ∼62% -23%
Lenovo ThinkPad T460-20FN003LGE
HD Graphics 520, 6200U, Toshiba HG6 THNSFJ256GCSU
3956 Points ∼60% -25%
Home Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
Vega 10, R7 PRO 3700U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
4161 Points ∼68% +7%
Lenovo ThinkPad T490-20N3S02L00
GeForce MX250, i7-8565U, Toshiba XG5 KXG50ZNV512G
4052 Points ∼67% +4%
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
UHD Graphics 620, i7-10510U, Sabrent Rocket Q 1TB RKT30Q.1
3883 Points ∼64%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
GeForce MX150, i5-8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3675 Points ∼60% -5%
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
HD Graphics 620, 7200U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
3507 Points ∼58% -10%
Lenovo ThinkPad T490-20N2004EGE
UHD Graphics 620, i5-8265U, Toshiba KXG5AZNV256G
3436 Points ∼56% -12%
Lenovo ThinkPad T450-20BV001VGE
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 256 GB MZ7TE256HMHP
2989 Points ∼49% -23%
Lenovo ThinkPad T460-20FN003LGE
HD Graphics 520, 6200U, Toshiba HG6 THNSFJ256GCSU
2891 Points ∼47% -26%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3883 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5293 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Während das ältere ThinkPad T480 über einen sekundären 2,5-Zoll-SATA-III-Schacht verfügt, bekommen Käufer hier nur einen internen M.2-2280-Steckplatz geboten. Die SSD Sabrent Rocket Q ist eher mit einer Samsung PM981a als mit einem Abkömmling der langsameren SK-Hynix-PC501- bzw. Toshiba-HG6-Reihe vergleichbar.

CDM 5.5
CDM 5.5
AS SSD
AS SSD
M.2-2280-PCIe-x4-Steckplatz. Den WWAN-Steckplatz daneben gibt es nur bei bestimmten Modellen
M.2-2280-PCIe-x4-Steckplatz. Den WWAN-Steckplatz daneben gibt es nur bei bestimmten Modellen
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
Sabrent Rocket Q 1TB RKT30Q.1
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Lenovo ThinkPad T460-20FN003LGE
Toshiba HG6 THNSFJ256GCSU
Lenovo ThinkPad T470s-20HF0012US
Samsung PM961 MZVLW256HEHP
Lenovo ThinkPad T450-20BV001VGE
Samsung SSD PM851 256 GB MZ7TE256HMHP
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
AS SSD
-282%
-76%
-3%
-60%
15%
Copy Game MB/s
1649.94
675.5
-59%
309.89
-81%
191.17
-88%
690.59
-58%
Copy Program MB/s
714.8
254.84
-64%
290.98
-59%
153.31
-79%
267.06
-63%
Copy ISO MB/s
3023.84
921.19
-70%
796.53
-74%
225.75
-93%
1130.75
-63%
Score Total
3394
2348
-31%
852
-75%
3875
14%
980
-71%
5169
52%
Score Write
1959
147
-92%
220
-89%
803
-59%
306
-84%
1986
1%
Score Read
947
1480
56%
417
-56%
2083
120%
447
-53%
2118
124%
Access Time Write *
0.07
2.515
-3493%
0.061
13%
0.025
64%
0.033
53%
0.041
41%
Access Time Read *
0.043
0.041
5%
0.133
-209%
0.06
-40%
0.04
7%
4K-64 Write
1614.93
96.18
-94%
114.46
-93%
537.86
-67%
184.24
-89%
1649.64
2%
4K-64 Read
688.62
1277.96
86%
346.97
-50%
1764.99
156%
362.69
-47%
1806.32
162%
4K Write
157.64
1.76
-99%
62.59
-60%
147.91
-6%
98.69
-37%
105.35
-33%
4K Read
50.89
58.03
14%
19.57
-62%
48.84
-4%
33.9
-33%
45.52
-11%
Seq Write
1865.3
487.08
-74%
432.76
-77%
1169.55
-37%
229.98
-88%
2314
24%
Seq Read
2073.42
1441.21
-30%
502.75
-76%
2690.54
30%
508.31
-75%
2661
28%
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-28%
-15%
Write 4K
227.2
153.1
-33%
142.26
-37%
Read 4K
55.25
48.3
-13%
46.69
-15%
Write Seq
1411
866.3
-39%
Read Seq
1046
903.9
-14%
Write 4K Q32T1
642.8
424.6
-34%
268.25
-58%
Read 4K Q32T1
624.5
403.2
-35%
359.57
-42%
Write Seq Q32T1
1972
1725
-13%
3033.1
54%
Read Seq Q32T1
3247
1780
-45%
3561.2
10%
Write 4K Q8T8
1491.11
Read 4K Q8T8
1499.09
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-155% / -190%
-76% / -76%
-3% / -3%
-60% / -60%
0% / 6%

* ... kleinere Werte sind besser

Sabrent Rocket Q 1TB RKT30Q.1
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3247 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 1972 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 624.5 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 642.8 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1046 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1411 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 55.25 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 227.2 MB/s

Grafikkarte

Trotz der funkelnagelneuen CPU aus der 10. Generation kommt bei der Comet-Lake-U-Reihe immer noch die mehrere Jahre alte UHD Graphics 620 zum Einsatz. Diese ist nur um ca. 15 bis 20 Prozent schneller als eine durchschnittliche UHD Graphics 620 in unserer Datenbank, was sich in der Praxis so gut wie überhaupt nicht bemerkbar macht. Für eine spürbar höhere Grafikleistung sollte man sich Modelle mit der GeForce MX250 oder RX Vega 10 ansehen.

Weitere Benchmarkvergleiche finden Sie auf unserer Seite zur UHD Graphics 620.

3DMark 11
3DMark 11
Cloud Gate
Cloud Gate
Fire Strike
Fire Strike
Time Spy
Time Spy
3DMark 11
1280x720 Performance Combined
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
NVIDIA GeForce MX250, i7-8565U
4361 Points ∼19% +109%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
NVIDIA GeForce MX150, i5-8550U
4211 Points ∼19% +102%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
4163 Points ∼18% +99%
Lenovo ThinkPad P53s-20N6001NGE
NVIDIA Quadro P520, i7-8565U
3951 Points ∼17% +89%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
3409 Points ∼15% +63%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Radeon RX Vega 10, R7 3700U
3247 Points ∼14% +56%
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
AMD Radeon RX Vega 10, R7 PRO 3700U
2761 Points ∼12% +32%
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
2088 Points ∼9%
Walmart Motile M142
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
2003 Points ∼9% -4%
Dell Latitude 14 5495
AMD Radeon RX Vega 10, R7 2700U
1945 Points ∼9% -7%
Lenovo ThinkBook 15
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1910 Points ∼8% -9%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1696 Points ∼8% -19%
Lenovo Yoga C740-14IML
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1583 Points ∼7% -24%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (959 - 2142, n=199)
1556 Points ∼7% -25%
Lenovo ThinkPad T470s-20HF0012US
Intel HD Graphics 620, 7300U
1494 Points ∼7% -28%
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
Intel HD Graphics 620, 7200U
1207 Points ∼5% -42%
Lenovo ThinkPad T460-20FN003LGE
Intel HD Graphics 520, 6200U
958 Points ∼4% -54%
Lenovo ThinkPad T450-20BV001VGE
Intel HD Graphics 5500, 5200U
805 Points ∼4% -61%
1280x720 Performance GPU
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
4630 Points ∼9% +138%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
NVIDIA GeForce MX150, i5-8550U
4300 Points ∼8% +121%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
4279 Points ∼8% +120%
Lenovo ThinkPad P53s-20N6001NGE
NVIDIA Quadro P520, i7-8565U
4273 Points ∼8% +120%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Radeon RX Vega 10, R7 3700U
4165 Points ∼8% +114%
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
NVIDIA GeForce MX250, i7-8565U
4126 Points ∼8% +112%
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
AMD Radeon RX Vega 10, R7 PRO 3700U
3781 Points ∼7% +95%
Walmart Motile M142
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
3332 Points ∼7% +72%
Dell Latitude 14 5495
AMD Radeon RX Vega 10, R7 2700U
3080 Points ∼6% +59%
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
1942 Points ∼4%
Lenovo ThinkBook 15
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1914 Points ∼4% -1%
Lenovo Yoga C740-14IML
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1859 Points ∼4% -4%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1822 Points ∼4% -6%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (1235 - 2006, n=199)
1728 Points ∼3% -11%
Lenovo ThinkPad T470s-20HF0012US
Intel HD Graphics 620, 7300U
1578 Points ∼3% -19%
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
Intel HD Graphics 620, 7200U
1432 Points ∼3% -26%
Lenovo ThinkPad T460-20FN003LGE
Intel HD Graphics 520, 6200U
1165 Points ∼2% -40%
Lenovo ThinkPad T450-20BV001VGE
Intel HD Graphics 5500, 5200U
877 Points ∼2% -55%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Lenovo ThinkPad P53s-20N6001NGE
NVIDIA Quadro P520, i7-8565U
1043 Points ∼7% +144%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Radeon RX Vega 10, R7 3700U
852 Points ∼6% +99%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
825 Points ∼6% +93%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
794 Points ∼5% +86%
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
AMD Radeon RX Vega 10, R7 PRO 3700U
737 Points ∼5% +72%
Walmart Motile M142
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
618 Points ∼4% +44%
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
428 Points ∼3%
Lenovo ThinkBook 15
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
421 Points ∼3% -2%
Lenovo Yoga C740-14IML
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
408 Points ∼3% -5%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
386 Points ∼3% -10%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (299 - 443, n=55)
370 Points ∼2% -14%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
NVIDIA GeForce MX250, i7-8565U
3858 Points ∼9% +185%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
NVIDIA GeForce MX150, i5-8550U
3585 Points ∼9% +165%
Lenovo ThinkPad P53s-20N6001NGE
NVIDIA Quadro P520, i7-8565U
3410 Points ∼8% +152%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Radeon RX Vega 10, R7 3700U
2999 Points ∼7% +122%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
2973 Points ∼7% +120%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
2692 Points ∼7% +99%
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
AMD Radeon RX Vega 10, R7 PRO 3700U
2385 Points ∼6% +76%
Walmart Motile M142
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
2020 Points ∼5% +49%
Dell Latitude 14 5495
AMD Radeon RX Vega 10, R7 2700U
1835 Points ∼5% +36%
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
1353 Points ∼3%
Lenovo ThinkBook 15
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1309 Points ∼3% -3%
Lenovo Yoga C740-14IML
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1257 Points ∼3% -7%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1237 Points ∼3% -9%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (557 - 1418, n=170)
1140 Points ∼3% -16%
Lenovo ThinkPad T470s-20HF0012US
Intel HD Graphics 620, 7300U
1044 Points ∼3% -23%
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
Intel HD Graphics 620, 7200U
818 Points ∼2% -40%
Lenovo ThinkPad T450-20BV001VGE
Intel HD Graphics 5500, 5200U
638 Points ∼2% -53%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Lenovo ThinkPad T590-20N4002VGE
NVIDIA GeForce MX250, i7-8565U
23748 Points ∼12% +127%
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
NVIDIA GeForce MX150, i5-8550U
21893 Points ∼11% +110%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Radeon RX Vega 10, R7 3700U
20784 Points ∼11% +99%
Lenovo ThinkPad P53s-20N6001NGE
NVIDIA Quadro P520, i7-8565U
20665 Points ∼11% +98%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
16695 Points ∼9% +60%
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
AMD Radeon RX Vega 10, R7 PRO 3700U
16495 Points ∼8% +58%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
16268 Points ∼8% +56%
Walmart Motile M142
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
13919 Points ∼7% +33%
Dell Latitude 14 5495
AMD Radeon RX Vega 10, R7 2700U
10773 Points ∼6% +3%
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
10450 Points ∼5%
Lenovo ThinkBook 15
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
10265 Points ∼5% -2%
Lenovo Yoga C740-14IML
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
10233 Points ∼5% -2%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
9592 Points ∼5% -8%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (6910 - 11436, n=184)
9155 Points ∼5% -12%
Lenovo ThinkPad T470s-20HF0012US
Intel HD Graphics 620, 7300U
8725 Points ∼4% -17%
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
Intel HD Graphics 620, 7200U
6824 Points ∼3% -35%
Lenovo ThinkPad T450-20BV001VGE
Intel HD Graphics 5500, 5200U
5427 Points ∼3% -48%
Lenovo ThinkPad T460-20FN003LGE
Intel HD Graphics 520, 6200U
4743 Points ∼2% -55%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Radeon RX Vega 10, R7 3700U
78094 Points ∼11% +62%
Walmart Motile M142
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
65039 Points ∼9% +35%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
57777 Points ∼8% +20%
Lenovo Yoga C940-14IIL 81Q9
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
50911 Points ∼7% +6%
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
48252 Points ∼7%
Lenovo ThinkBook 15
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
47803 Points ∼7% -1%
Lenovo Yoga C740-14IML
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
45588 Points ∼6% -6%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
44007 Points ∼6% -9%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (29002 - 59483, n=55)
43327 Points ∼6% -10%
3DMark 11 Performance
2218 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
9432 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1234 Punkte
3DMark Time Spy Score
492 Punkte
Hilfe
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 87 41.5 34.5 10.8 fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Der Geräuschpegel der Lüfter liegt erwartungsgemäß auf einem ähnlichen Niveau wie bei der Whiskey-Lake-U-Version des ThinkPad T490 und auch dem älteren T480. Während in der ersten Benchmark-Szene von 3DMark 06 ungefähr 35,5 dB(A) erzeugt werden, konnten wir unter höherer Last wie zum Beispiel während Prime95 kurzzeitig 38 dB(A) messen. Im Übrigen bleibt der Laptop fast immer vollständig lautlos oder mit 29,2 dB(A) bei weniger anspruchsvollen Aufgaben wie Surfen oder Videostreaming zumindest sehr leise.

Wir konnten bei unserem Testgerät kein Spulenfiepen oder Ähnliches feststellen.

Einzelner Lüfter mit einem Durchmesser von ~50 mm
Einzelner Lüfter mit einem Durchmesser von ~50 mm
Einzelner SODIMM-Steckplatz für bis zu 16 GB. Zusammen mit dem verlöteten RAM sind insgesamt bis zu 32 GB möglich
Einzelner SODIMM-Steckplatz für bis zu 16 GB. Zusammen mit dem verlöteten RAM sind insgesamt bis zu 32 GB möglich
Freier Platz auf dem Motherboard für die optionale GeForce MX250
Freier Platz auf dem Motherboard für die optionale GeForce MX250
Lautsprecher im hinteren Bereich des Laptops
Lautsprecher im hinteren Bereich des Laptops
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
UHD Graphics 620, i7-10510U, Sabrent Rocket Q 1TB RKT30Q.1
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
GeForce MX150, i5-8550U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
HD Graphics 620, 7200U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
Lenovo ThinkPad T460-20FN003LGE
HD Graphics 520, 6200U, Toshiba HG6 THNSFJ256GCSU
Lenovo ThinkPad T450-20BV001VGE
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 256 GB MZ7TE256HMHP
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
Vega 10, R7 PRO 3700U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
Geräuschentwicklung
-0%
4%
-1%
0%
3%
aus / Umgebung *
28.2
29
-3%
28
1%
29
-3%
28.9
-2%
Idle min *
28.2
29
-3%
28
1%
29
-3%
29.2
-4%
28.9
-2%
Idle avg *
28.2
29
-3%
28
1%
29
-3%
29.2
-4%
28.9
-2%
Idle max *
29.2
29
1%
29.4
-1%
29
1%
29.2
-0%
28.9
1%
Last avg *
35.5
35.6
-0%
31.4
12%
34.2
4%
34.9
2%
31.5
11%
Last max *
38
35.6
6%
34.6
9%
37.8
1%
35.1
8%
33.8
11%
Witcher 3 ultra *
32.5

* ... kleinere Werte sind besser

Lautstärkediagramm

Idle
28.2 / 28.2 / 29.2 dB(A)
Last
35.5 / 38 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 28.2 dB(A)

Temperatur

Im Leerlauf erreichen die wärmsten Stellen 30 bis 34 °C, unter extrem hoher Last sind es zwischen 46 und 64 °C. Wir empfehlen, ohne einen Tisch in der Nähe keine dauerhaft anspruchsvollen Aufgaben zu bearbeiten, da der Laptop sehr warm werden kann.

Abluftgitter auf der rechten Seite
Abluftgitter auf der rechten Seite
Netzteil nach über einer Stunde Betrieb unter extremer Last
Netzteil nach über einer Stunde Betrieb unter extremer Last
Max. Last
 39.4 °C47.2 °C41.2 °C 
 37.2 °C45 °C50.8 °C 
 31.2 °C31.8 °C32.4 °C 
Maximal: 50.8 °C
Durchschnitt: 39.6 °C
55.4 °C60.6 °C45.8 °C
50 °C61.6 °C51 °C
31.4 °C34.2 °C32.6 °C
Maximal: 61.6 °C
Durchschnitt: 47 °C
Netzteil (max.)  45.6 °C | Raumtemperatur 21 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 39.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 50.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 61.6 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 29.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 32.4 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.1 °C (-4.3 °C).
Leerlauf (oben)
Leerlauf (oben)
Leerlauf (unten)
Leerlauf (unten)
Maximallast (oben)
Maximallast (oben)
Maximallast (unten)
Maximallast (unten)

Stresstest

Beim Ausführen von Prime95 steigt der CPU-Takt kurzzeitig auf 4,2 GHz und sinkt nach wenigen Sekunden auf 3,5 GHz, die Kerntemperatur liegt dann bei 97 °C. Nach ungefähr 20 Sekunden gibt es einen weiteren Leistungsabfall, nach welchem sich die CPU bei 3 GHz bzw. 90 °C einpendelt. Die CPU drosselt während der gleichzeitigen Ausführung von Prime95 und FurMark auf 1,3 GHz und reduziert ihren Takt regelmäßig auf nur 400 MHz. Die hohen Kerntemperaturen erklären definitiv die überraschend hohen oben aufgezeichneten Oberflächentemperaturen.

Im Akkumodus ist die Leistung nicht eingeschränkt. Ein 3DMark-11-Durchlauf liefert im Akkumodus Physik- und Grafikpunktzahlen von 8.799 bzw. 1.947 Punkten, während im Netzbetrieb 8.995 bzw. 1.942 Punkte erreicht werden.

Leerlauf
Leerlauf
Prime95-Stress
Prime95-Stress
Prime95-+FurMark-Stress
Prime95-+FurMark-Stress
CPU Clock (GHz) GPU Clock (MHz) Average CPU Temperature (°C)
System Idle -- -- 37
Prime95 Stress 2.9 - 3.0 -- 90
Prime95 + FurMark Stress 0.4 - 1.3 -- 54 - 85

Lautsprecher

Pink Noise bei maximaler Lautstärke
Pink Noise bei maximaler Lautstärke

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Während der ersten Benchmark-Szene von 3DMark 06 werden durchschnittlich 35 W und damit ähnlich viel wie vom ThinkPad T495s mit dem Ryzen 7 Pro 3700U verbraucht. Das ist ein bemerkenswertes Ergebnis, da es zeigt, dass die RX Vega 10 im Ryzen 7 3700U dazu in der Lage ist, eine ungefähr doppelt so hohe Leistung wie unsere UHD Graphics 620 zu entfalten, ohne dabei mehr Strom zu verbrauchen.

Während der gleichzeitigen Ausführung von Prime95 und FurMark wurden dem kleinen (~10,4 x 4,8 x 3 cm) 65-W-Netzteil maximal 68 W abverlangt. Wie die Diagramme unten zeigen, handelt es sich dabei um einen Spitzenverbrauch, der nicht dauerhaft aufrecht erhalten werden kann.

Entwicklung des Verbrauchs während 3DMark 06. In den ersten 15 Sekunden, in denen auch die Frame-Raten am höchsten sind, ist der Verbrauch am höchsten
Entwicklung des Verbrauchs während 3DMark 06. In den ersten 15 Sekunden, in denen auch die Frame-Raten am höchsten sind, ist der Verbrauch am höchsten
Prime95 bei der 10-s-Marke initialisiert. Der Verbrauch steigt schlagartig auf 68,3 W an, fällt nach ca. 20 Sekunden ab und stabilisiert sich schließlich bei 46 W
Prime95 bei der 10-s-Marke initialisiert. Der Verbrauch steigt schlagartig auf 68,3 W an, fällt nach ca. 20 Sekunden ab und stabilisiert sich schließlich bei 46 W
Prime95+FurMark bei der 10-s-Marke initialisiert. Der Verbrauch steigt schlagartig auf 68,4 W an, fällt nach wenigen Sekunden ab und pendelt sich dann bei 33 W ein
Prime95+FurMark bei der 10-s-Marke initialisiert. Der Verbrauch steigt schlagartig auf 68,4 W an, fällt nach wenigen Sekunden ab und pendelt sich dann bei 33 W ein
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.23 / 0.74 Watt
Idledarkmidlight 4.3 / 7 / 7.2 Watt
Last midlight 34.9 / 68.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
i7-10510U, UHD Graphics 620, Sabrent Rocket Q 1TB RKT30Q.1, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
i5-8550U, GeForce MX150, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
7200U, HD Graphics 620, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad T460-20FN003LGE
6200U, HD Graphics 520, Toshiba HG6 THNSFJ256GCSU, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo ThinkPad T450-20BV001VGE
5200U, HD Graphics 5500, Samsung SSD PM851 256 GB MZ7TE256HMHP, TN-Panel, 1600x900, 14
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
R7 PRO 3700U, Vega 10, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR, IPS, 1920x1080, 14
Stromverbrauch
-20%
22%
18%
24%
-5%
Idle min *
4.3
3.6
16%
3.21
25%
3.5
19%
3
30%
4.7
-9%
Idle avg *
7
7.1
-1%
6.15
12%
6.7
4%
5.5
21%
7.28
-4%
Idle max *
7.2
9.5
-32%
6.82
5%
7.3
-1%
6.4
11%
9.48
-32%
Last avg *
34.9
63.9
-83%
28.5
18%
28.2
19%
28.4
19%
35.3
-1%
Last max *
68.4
67.3
2%
34.5
50%
34.6
49%
40.7
40%
55.5
19%
Witcher 3 ultra *
53.9

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Die Akkukapazität ist von den 72 Wh des ThinkPad T480 beim T490 auf nur 50 Wh gefallen. Dadurch sind die WLAN-Laufzeiten beim T490 ungefähr 5 Stunden kürzer und liegen bei insgesamt "nur" 8,5 Stunden. Das ist zwar immer noch sehr gut, mit Rekordzeiten kann man ohne einen sekundären Akku jedoch nicht rechnen.

Den leeren Akku voll aufzuladen, dauert mit dem mitgelieferten Netzteil ca. 1,5 Stunden.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
8h 25min
Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US
i7-10510U, UHD Graphics 620, 50 Wh
Lenovo ThinkPad T480-20L6S01V00
i5-8550U, GeForce MX150, 72 Wh
Lenovo ThinkPad T470-20HD002HGE
7200U, HD Graphics 620, 48 Wh
Lenovo ThinkPad T460-20FN003LGE
6200U, HD Graphics 520, 46 Wh
Lenovo ThinkPad T450-20BV001VGE
5200U, HD Graphics 5500, 48 Wh
Lenovo ThinkPad T495s-20QKS01E00
R7 PRO 3700U, Vega 10, 57 Wh
Akkulaufzeit
57%
-13%
-33%
-36%
34%
Idle
1671
953
935
WLAN
505
794
57%
438
-13%
338
-33%
324
-36%
675
34%
Last
159
110
98
93

Pro

+ größerer Tastenhub als bei den meisten Ultrabooks
+ TrackPoint und Maustasten
+ 4G-LTE-WAN-Option
+ matter Touchscreen
+ einfache Wartung
+ WLAN 6

Contra

- unter Last hohe Temperaturen
- kleinerer Akku als beim ThinkPad T480
- keine 6-Kern-Konfiguration mit Core i7-10710U
- kein interner 2,5-Zoll SATA-III-Schacht
- breite Displayränder oben und unten
- nicht aufrüstbarer RAM
- Webcam-Abdeckung

Fazit

Im Test: Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US. Testgerät zur Verfügung gestellt von Computer Upgrade King
Im Test: Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US. Testgerät zur Verfügung gestellt von Computer Upgrade King

Wie in unserer ursprünglichen Übersicht über die Reihe schon erwähnt sind die reinen Leistungsvorteile von Comet Lake-U gegenüber Whiskey Lake-U minimal, wenn man vom Sechskern-Core-i7-10710U, der beim ThinkPad leider nicht verfügbar ist, absieht. Die Topkonfiguration beinhaltet hier stattdessen den Vierkern-Core-i7-10510U.

Abgesehen vom CPU-Upgrade verfügen die Comet-Lake-U-Modelle des ThinkPad T490 über schnelleren Arbeitsspeicher (DDR4-2400 vs. DDR4-2666) und schnelleres WLAN (802.11ac vs. 802.11ax) als die älteren Whiskey-Lake-U-Geräte. Die Unterschiede von einer Generation zur nächsten sind jedoch auch hier wieder minimal.

Für ein bestmögliches Preis-Leistungs-Verhältnis empfehlen wir eine ältere Whiskey-Lake-U-Konfiguration mit einer von Lenovos helleren Displayoptionen. Das T490 gibt es nämlich auch mit 400-cd/m²-FHD- und 500-cd/m²-WQHD-Panels, die heller sind als das vorliegende 300-cd/m²-Display unseres Testgeräts. Die Investition in ein besseres Display macht sich deutlich besser bezahlt als der Sprung von einem Intel Prozessor der 9. zu einem Intel Prozessor der 10. Generation.

Bei CPU, RAM und WLAN gab es gegenüber dem Modell aus dem letzten Jahr nur unwesentliche Neuerungen. Wenn man auf der Suche nach einem 14-Zoll-T-ThinkPad ist, sollte man auf das ThinkPad T14 warten oder sich mit einer Whiskey-Lake-U-Konfiguration des T490 begnügen.

Lenovo ThinkPad T490 20RY0002US - 06.03.2020 v7
Allen Ngo

Gehäuse
84 / 98 → 86%
Tastatur
93%
Pointing Device
91%
Konnektivität
69 / 80 → 86%
Gewicht
70 / 20-75 → 90%
Akkulaufzeit
82%
Display
83%
Leistung Spiele
52 / 78 → 66%
Leistung Anwendungen
88 / 95 → 93%
Temperatur
82%
Lautstärke
95%
Audio
40%
Kamera
37 / 85 → 44%
Durchschnitt
74%
86%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo ThinkPad T490 Laptop: Das Comet-Lake-U-Update
Autor: Allen Ngo,  7.03.2020 (Update: 25.03.2020)
Allen Ngo
Editor of the original article: Allen Ngo - US Editor in Chief
Nach meinem Abschluss in Umwelthydrodynamik an der Universität von Kalifornien studierte ich Reaktorphysik, um vom US NRC die Lizenz zum Betrieb von Kernreaktoren zu erhalten. Man gewinnt ein erstaunliches Maß an Wertschätzung für alltägliche Unterhaltungselektronik, nachdem man mit modernen Reaktorsystemen gearbeitet hat, die erstaunlicherweise noch immer von Computern aus den 80er Jahren betrieben werden. Wenn ich nicht gerade die US-Seite von Notebookcheck betreue, verfolge ich gerne die eSports-Szene und neueste Nachrichten aus dem Gaming-Bereich.