Notebookcheck

Notebookcheck Top 10 Thin & Light Gaming-Notebooks

Update Oktober 2017. Hier finden Sie die aktuellen Charts besonders mobiler Gaming-Laptops im Test bei Notebookcheck. Unsere Top-Liste wird laufend aktualisiert, redaktionell gewartet sowie kommentiert und soll bei anstehenden Kaufentscheidungen helfen.

»Mobile Gaming«: Was vor einigen Jahren noch wie ein schlechter Scherz klang, ist bei Notebooks längst Usus geworden. Prozessoren und Grafikkarten werden dank neuer Herstellungstechniken bzw. Architekturen nicht nur kleiner, sondern auch stromsparender und leichter zu kühlen und ermöglichen es dadurch, immer dünnere Gehäuse zu entwerfen. Bei den High-End-Notebooks dominieren zwar nach wie vor leistungsstarke 17-Zoll-Boliden (siehe unsere »Standard-Charts«), der Bereich der Slim Gamer wächst jedoch beständig. 

Folgende Tabelle zeigt eine Übersicht der 10 besten Spiele-Notebooks, die unter 2,6 Kilogramm wiegen und in den letzten 12 Monaten von uns getestet wurden. Bei gleicher Wertung (Vorkommastelle) führen wir jüngere Artikel zuerst an.

Thin & Light Gaming Notebook Charts, Stand Anfang Oktober 2017

Pos.Bew.DatumBildModellGewichtDickeGrößeAuflösungSpiegelnd
188%02.2017Alienware 13 R3Alienware 13 R3
Intel Core i7-7700HQ
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
16 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
2.5 kg22 mm13.3"2560x1440spiegelnd
285%08.2017Asus Zephyrus GX501VSAsus Zephyrus GX501VS
Intel Core i7-7700HQ
NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q
16 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
2.3 kg17.9 mm15.6"1920x1080matt
385%07.2017HP Omen 15-ce002ngHP Omen 15-ce002ng
Intel Core i7-7700HQ
NVIDIA GeForce GTX 1060 Max-Q
16 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
2.6 kg25 mm15.6"1920x1080matt
485%03.2017Schenker XMG P407Schenker XMG P407
Intel Core i7-7700HQ
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook)
16 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
2.1 kg25 mm14"1920x1080matt
584%09.2017
neu!
Acer Predator Triton 700Acer Predator Triton 700
Intel Core i7-7700HQ
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q
32 GB Hauptspeicher, 1024 GB SSD
2.4 kg18.9 mm15.6"1920x1080matt
684%07.2017Medion Erazer X6603Medion Erazer X6603
Intel Core i7-7700HQ
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook)
16 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
2.6 kg28.8 mm15.6"1920x1080matt
784%MSI GS73VR 7RFMSI GS73VR 7RF
Intel Core i7-7700HQ
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
16 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
2.4 kg19.6 mm17.3"3840x2160matt
884%04.2017MSI GS63VR 7RF-228USMSI GS63VR 7RF-228US
Intel Core i7-7700HQ
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
32 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
1.9 kg18 mm15.6"3840x2160matt
984%03.2017Gigabyte P55W v7Gigabyte P55W v7
Intel Core i7-7700HQ
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
16 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
2.6 kg34 mm15.6"1920x1080matt
1083%09.2017
neu!
Eurocom Q5Eurocom Q5
Intel Core i7-7700HQ
NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
2.2 kg18.6 mm15.6"3840x2160matt

Top 10 der letzten 12 Monate zum Zeitpunkt der Artikelerstellung, aktuelle Tests zuerst
Link: alle getesteten Geräte dieser Klasse, gereiht nach Gesamtwertung

Kommentar der Redaktion

Platz 1

Alienware 13 R3
Alienware 13 R3

Die dritte Revision des Alienware 13 unterscheidet sich in mehrfacher Hinsicht von klassischen Gaming-Notebooks. Da wären einmal die umfangreiche Beleuchtung (inkl. Touchpad) und das markante Design, welches natürlich nicht jeden Geschmack trifft. Und zum anderen die generelle Qualität des Gehäuses. So verwendet der Hersteller einen Mix aus Metall und (gummiertem) Kunststoff, der zwar das Gewicht nach oben treibt, im Gegenzug jedoch eine erstklassige Stabilität garantiert. Die Verarbeitung ist ebenfalls einwandfrei.

Dass die knapp 2.200 Euro teure Testkonfiguration eine der besten Gesamtwertungen überhaupt ergattert, liegt vor allem am zukunftsträchtigen OLED-Display (2.560 x 1.440 Pixel), das mit TN- und IPS-Panels sprichwörtlich den Boden aufwischt. Sei es nun beim Kontrast, den Blickwinkeln, der Farbintensität oder der Reaktionszeit. Kleiner Wermutstropfen ist die glänzende Touch-Oberfläche, welche für starke Spiegelungen sorgt.

Ansonsten würden wir nur den fehlenden Cardreader, die nicht ganz perfekte Wartung und die hohe Bautiefe bemängeln. Mit 26,9 cm erinnert das Gerät mindestens an einen 14-Zöller. Dafür bietet das Alienware 13 R3 eine im 13-Zoll-Segment bisher unerreichte Leistung. Wer sich das Topmodell gönnt, erhält eine PCIe-SSD, einen Core i7-7700HQ und eine GeForce GTX 1060. Die zwei Letztgenannten entdeckt man sonst eher ab 15 Zoll. Falls die Leistung eines Tages doch zu schwach sein sollte, lässt sich extern per Graphics Amplifier oder Thunderbolt 3 (Stichwort eGPU) nachhelfen.

Achtung: Laut diversen Foreneinträgen hat die aktuelle Alienware Generation häufig Temperaturprobleme, was wir anhand des 15 R3 auch bestätigen können (hohe und ungleichmäßige CPU-Werte). Anscheinend hapert es an der Kühlkonstruktion und/oder der Qualität bzw. Menge der Wärmeleitpaste.

Preisvergleich

13 R3

Platz 2

Asus ROG Zephyrus
Asus ROG Zephyrus

Das ROG Zephyrus ist sicherlich eines der spannensten Gaming-Notebooks der letzten Jahre. Dank dem brandneuen Max-Q-Design von Nvidia konnte Asus eine GeForce GTX 1080 (GX501VI) bzw. GeForce GTX 1070 (GX501VS) in ein 1,8 cm dünnes Gehäuse quetschen, das unter Last ruhiger bleibt, als wir es im Vorfeld erwartet hatten. Dafür erreicht der 15-Zöller im 3D-Betrieb jedoch ziemlich hohe Temperaturen - sei es nun auf der Außenseite oder bei den Komponenten. Außerdem geht die Kombination aus flachem Chassis und erstklassiger Leistung auf Kosten der Akkulaufzeit, der Anschlüsse und der Wartung. Mit der ungewöhnlichen Positionierung der Eingabegeräte muss man sich ebenfalls abfinden.

Pluspunkte gibt es für das kontrastreiche und blickwinkelstabile 120-Hz-Panel (G-Sync) und das schicke Gehäuse mit seinen hochwertigen Materialien. Ob das Gesamtpaket rund 3.000 Euro wert ist, lassen wir an dieser Stelle zur Diskussion offen. Vergleichbar flotte Notebooks (ohne Max-Q-Design) bekommt man jedenfalls schon für deutlich weniger Geld.

Preisvergleich

Zephyrus GX501VS

Platz 3

HP Omen 15 Redesign
HP Omen 15 Redesign

Wenngleich HPs Gaming-Serie Omen in der Vegangenheit stets ein relativ gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ein breites Modellspektrum zu bieten hatte (verschiedene CPUs, GPUs, RAM-Mengen und Massenspeicher-Konstellationen), reichte es bisher nie für einen Spitzenplatz in unserer Top 10. Damit ist jetzt allerdings Schluss, denn im Zuge des kompletten Redesigns hat sich der Hersteller vieler Kritikpunkte angenommen. Von der Anschlussausstattung über den Sound bis hin zur Gehäusequalität bzw. -stabilität und den Eingabegeräten lassen sich zahlreiche Verbesserungen erkennen.

Unter der Haube hat sich ebenfalls etwas getan. Die in den Topversionen des 15-Zöllers verbaute GeForce GTX 1060 erstahlt im brandneuen Max-Q-Design, was das Spielerlebnis (abgesehen von der minimal schlechteren Performance) jedoch kaum beeinflusst. Dass die auf Effizienz getrimmte Max-Q-Technik nicht wirklich zum Tragen kommt, liegt einereseits am mittelprächtigen Kühlsystem und andererseits an der G-Sync-Unterstützung des 120-Hz-Panels (kein Optimus), welche die Akkulaufzeit schmälert.

Preisvergleich

Omen 15-ce002ng

Platz 4

Schenker XMG P407
Schenker XMG P407

Schenker Technologies versucht sich dem aktuellen Trend folgend an einem Mini-Gamer. Mit einer Bildschirmdiagonale von 35,6 Zentimetern und einer Dicke von 2,5 Zentimetern gehört das XMG P407 zu den kleinsten High-End-Notebooks überhaupt. Trotz der flachen Bauweise müssen Käufer jedoch nicht auf eine gute Leistung verzichten. So werkelt im 14-Zoll-Chassis Nvidias viertbeste Pascal GPU. Die GeForce GTX 1050 Ti ist in den meisten Fällen flott genug für 1.920 x 1.080 Pixel und hohe Details. Auch die übrige Hardware des XMG P407 kann sich blicken lassen. Neben 16 GB DDR4-RAM und einem IPS-Panel verpasste Schenker Technologies der Testkonfiguration noch eine PCIe-SSD von Samsung.

Nicht ganz so gut haben uns die Laufzeit (schwacher Akku), die Turbo-Ausnutzung und der fehlende Thunderbolt-Port gefallen. Positiv sind das schlichte Design und die beleuchtete Tastatur hervorzuheben.

Preisvergleich

XMG P407

Platz 5

Acer Predator Triton 700
Acer Predator Triton 700

Acer plaziert das Predator Triton 700 als direkten Konkurrenten zum Asus ROG Zephyrus. Auch wenn sich das Slim-Gaming-Konzept und die Gesamtwertungen kaum unterscheiden, hat jedes der beiden Geräte seine individuellen Stärken und Schwächen. Während das Acer Notebook beim Gehäuse, der Tastatur (mechanisch!), den Anschlüssen und der Wartung vorne liegt, hat das Asus Notebook ein besseres Touchpad sowie eine geringere Temperatur- und Geräuschentwicklung.

Der Preis spricht derzeit ebenfalls für das ROG Zephyrus. So kostet das Triton 700 trotz vergleichbarer Ausstattung in Deutschland ca. 600 Euro mehr. Angesichts von 3.500 und 2.900 Euro wird man aber in jedem Fall eine Menge Geld los. Ober der Aufpreis zu dickeren GTX-1070- bzw. GTX-1080-Notebooks gerechtfertigt ist (die aufgrund des Max-Q-Verzichts oft schneller performen), muss jeder für sich entscheiden. Als Display kommt übrigens ein 120-Hz-Panel auf IPS-Basis mit G-Sync zum Einsatz.

Preisvergleich

Predator Triton 700

Platz 6

Medion Erazer X6603
Medion Erazer X6603

Wem das Chassis des Erazer X6603 irgendwie bekannt vorkommt, hat absolut recht: Medion nutzt für seinen 15-Zoll-Gamer eine modifizierte Ausgabe des Legion Y520 von Konzernmutter Lenovo. Im Test erweist sich das Gerät als guter Kompromiss aus Leistung und Mobilität, wobei andere Gaming-Notebooks, die ebenfalls eine Grafikumschaltung beherrschen, länger durchhalten.

Die Kopmonenten orientieren sich am aktuellen Standard, der im Preisbereich zwischen 1.000 und 1.500 Euro üblich ist. Ein Core i7-7700HQ, eine GeForce GTX 1050 Ti, 16 GB DDR4-RAM und 1,25 TB Speicherkapazität machen das überraschend leise sowie kühle Erazer X6603 zum perfekten Allrounder, sofern man das Design und die empfindlichen Soft-Touch-Oberflächen zu schätzen weiß. Defintiv nachlegen sollte Medion beim Sound und der Anschlussmenge (kein Thunderbolt, kein DisplayPort, kein USB 3.1 Gen2, ...).

Preisvergleich

Erazer X6603

Platz 7

MSI GS73VR 7RF
MSI GS73VR 7RF

Obwohl MSI im Vergleich zum GS73VR 6RF keine Änderungen am Gehäuse vergenommen hat, erwartet Käufer auch 2017 ein gelungenes 17-Zoll-Notebook mit schlanker Linie. So ist das GS73VR 7RF für Gaming-Verhältnisse nicht nur angenehm leicht (2,4 kg), sondern auch erfreulich dünn (2,0 cm).

Unter der Haube befindet sich dennoch leistungsfähige Hardware in Form von Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060. Letztere ist bei vielen Spielen allerdings mit der nativen Auflösung des Testmodells überfordert. Das leuchtstarke IPS-Display bietet 3.840 x 2.160 Pixel. Weniger überzeugen konnten die Verteilung der Schnittstellen, der langsame Cardreader und die Geräuschemissionen (Coil Whining). Maximal 5 Stunden Akkulaufzeit sind im Hinblick auf den fehlenden G-Sync-Support auch mager.

Preisvergleich

GS73VR 7RF

Platz 8

MSI GS63VR 7RF
MSI GS63VR 7RF

MSI ist aktuell mit zwei Geräten in der mobilen Gaming-Top-10 vertreten. Neben dem GS73VR 7RF hat es auch der 15-Zoll-Bruder in die Liste geschafft. Das GS63VR 7RF eignet sich dank dem geringen Gewicht von 1,9 Kilogramm ideal für Ausflüge. Der Verzicht auf Nvidias Bildverbesserung G-Sync wird durch Optimus erklärt, was den Akkulaufzeiten hilft.

An 3D-Power mangelt es dem GS63VR ebenfalls nicht. Die GeForce GTX 1060, welche dem ehemaligen Spitzenreiter GTX 980 gefährlich wird, stellt einen guten Kompromiss aus Preis und Leistung dar. Allerdings wird es in der nativen UHD-Auflösung oft eng. Der DirectX-12-Chip ist eher für 1.920 x 1.080 statt 3.840 x 2.160 Pixel gedacht. Darüber hinaus stecken in der 2.000 US-Dollar teuren Testedition 32 GB DDR4-RAM, eine 512-GB-SSD und eine 2-TB-HDD.

Preisvergleich

GS63VR 7RF-228US

Platz 9

Gigabyte P55W v7
Gigabyte P55W v7

Gigabyte mausert sich im Laptop-Bereich immer mehr zum Gaming-Experten. Neben dem Aero 14 und Aero 15 (inzwischen als Multimedia eingestuft) macht es sich auch das P55W v7 in unseren Top 10 bequem. Zwar ist der 15-Zoll-Spross mit 34 Millimetern deutlich dicker, aufgrund des Single-Lüfter-Konzepts wird das System unter Last trotzdem ähnlich laut.

Das Chassis hat ebenfalls seine Vor- und Nachteile. So können das hübsche Design und die hohe Akkulaufzeit (maximal 13 Stunden) nur bedingt über die ungünstige Anschlussverteilung hinwegtrösten. Beim Thema Bildschirm (Full-HD-IPS) gibt es fast nichts zu meckern. Leistungstechnisch ordnet sich die verbaute GeForce GTX 1060 im unteren High-End-Segment ein.

Preisvergleich

P55W v7

Platz 10

Eurocom Q5
Eurocom Q5

Während sich Barebone-Hersteller Clevo in der Vergangenheit auf wuchtige Desktop-Replacements konzentriert hat, erscheinen vom taiwanesischen Computer-Experten jetzt immer mehr flache Gaming-Chassis. Eines der besten Beispiele ist aktuell das 2,2 kg leichte P957HR, welches von Eurocom als Q5 verkauft wird. Unter der Haube des 18,6 mm dünnen Gehäuses befinden sich ein Core i7-7700HQ sowie eine GeForce GTX 1070 Max-Q.

Die berechneten Inhalte wandern dabei auf ein 15-zölliges UHD-Display ohne G-Sync-Support. Im Gegenzug beherrscht das Eurocom Q5 Optimus, wodurch die Akkulaufzeiten brauchbar sind. Kritik kassiert das Notebook - andere Clevo Barebones lassen grüßen - für seine mäßige Lüftersteuerung. Das Taktverhalten von CPU respektive GPU und die Temperaturen waren beim Testgerät ebenfalls nicht optimal. Insgesamt reicht es trotzdem für gute 83 %.

Preisvergleich

Q5

Einstieg verpasst

Folgende Geräte (<2,6 kg), die im letzten Monat getestet wurden, haben den Einzug in die Top 10 nicht geschafft:

Awards dieser Kategorie der vergangenen Monate

Top 10 im Vergleich

Messergebnisse

Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zephyrus GX501VS (18.4, 14.8)
33.2 ms * ∼5%
HP Omen 15-ce002ng (21.2, 22)
43.2 ms * ∼7%
Schenker XMG P407 (14, 33)
47 ms * ∼7%
Acer Predator Triton 700 (21.2, 23.6)
44.8 ms * ∼7%
Medion Erazer X6603 (36, 10)
46 ms * ∼7%
MSI GS73VR 7RF (19.6, 18.4)
38 ms * ∼6%
MSI GS63VR 7RF-228US (15.6, 12.4)
28 ms * ∼4%
Gigabyte P55W v7 (15, 22)
37 ms * ∼6%
Eurocom Q5 (16, 16.4)
32.4 ms * ∼5%
Response Time Black / White (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3 (1.2, 1.6)
2.8 ms * ∼1%
Asus Zephyrus GX501VS (15.6, 12.4)
28 ms * ∼12%
HP Omen 15-ce002ng (16.4, 14.8)
31.2 ms * ∼13%
Schenker XMG P407 (5, 22)
27 ms * ∼11%
Acer Predator Triton 700 (15.6, 14)
29.6 ms * ∼12%
Medion Erazer X6603 (17, 12)
29 ms * ∼12%
MSI GS73VR 7RF (16, 10)
26 ms * ∼11%
MSI GS63VR 7RF-228US (15.2, 8.4)
23.6 ms * ∼10%
Gigabyte P55W v7 (5, 20)
25 ms * ∼10%
Eurocom Q5 (18.8, 10)
28.8 ms * ∼12%
PWM Frequency (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3 (100)
240 Hz ∼0%
HP Omen 15-ce002ng
0 Hz ∼0%
Schenker XMG P407
0 Hz ∼0%
Acer Predator Triton 700
0 Hz ∼0%
Medion Erazer X6603 (90)
2174 Hz ∼2%
MSI GS73VR 7RF
0 Hz ∼0%
MSI GS63VR 7RF-228US (39)
1351 Hz ∼1%
Gigabyte P55W v7
0 Hz ∼0%
Eurocom Q5
0 Hz ∼0%
Bildschirm
Brightness (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
310 cd/m² ∼44%
Asus Zephyrus GX501VS
309 cd/m² ∼44%
HP Omen 15-ce002ng
289 cd/m² ∼41%
Schenker XMG P407
282 cd/m² ∼40%
Acer Predator Triton 700
277 cd/m² ∼40%
Medion Erazer X6603
246 cd/m² ∼35%
MSI GS73VR 7RF
343 cd/m² ∼49%
MSI GS63VR 7RF-228US
263 cd/m² ∼38%
Gigabyte P55W v7
289 cd/m² ∼41%
Eurocom Q5
279 cd/m² ∼40%
Brightness Distribution (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
87 % ∼87%
Asus Zephyrus GX501VS
86 % ∼86%
HP Omen 15-ce002ng
86 % ∼86%
Schenker XMG P407
80 % ∼80%
Acer Predator Triton 700
84 % ∼84%
Medion Erazer X6603
94 % ∼94%
MSI GS73VR 7RF
86 % ∼86%
MSI GS63VR 7RF-228US
92 % ∼92%
Gigabyte P55W v7
87 % ∼87%
Eurocom Q5
87 % ∼87%
Schwarzwert (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
0 % * ∼0%
Asus Zephyrus GX501VS
0.35 % * ∼7%
HP Omen 15-ce002ng
0.26 % * ∼5%
Schenker XMG P407
0.27 % * ∼5%
Acer Predator Triton 700
0.22 % * ∼4%
Medion Erazer X6603
0.23 % * ∼5%
MSI GS73VR 7RF
0.42 % * ∼8%
MSI GS63VR 7RF-228US
0.44 % * ∼9%
Gigabyte P55W v7
0.29 % * ∼6%
Eurocom Q5
0.65 % * ∼13%
DeltaE Colorchecker (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
2.54 * ∼17%
Asus Zephyrus GX501VS
3.4 * ∼23%
HP Omen 15-ce002ng
3.46 * ∼23%
Schenker XMG P407
4.42 * ∼29%
Acer Predator Triton 700
5.52 * ∼37%
Medion Erazer X6603
7.83 * ∼52%
MSI GS73VR 7RF
4.5 * ∼30%
MSI GS63VR 7RF-228US
8 * ∼53%
Gigabyte P55W v7
4.92 * ∼33%
Eurocom Q5
4.5 * ∼30%
DeltaE Graustufen (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
1.43 * ∼10%
Asus Zephyrus GX501VS
1.4 * ∼9%
HP Omen 15-ce002ng
2.46 * ∼16%
Schenker XMG P407
4.11 * ∼27%
Acer Predator Triton 700
6.59 * ∼44%
Medion Erazer X6603
7.11 * ∼47%
MSI GS73VR 7RF
3.1 * ∼21%
MSI GS63VR 7RF-228US
9.1 * ∼61%
Gigabyte P55W v7
3.66 * ∼24%
Eurocom Q5
4.6 * ∼31%
Gamma (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
2.3 ∼66%
Asus Zephyrus GX501VS
2.19 ∼63%
HP Omen 15-ce002ng
2.38 ∼68%
Schenker XMG P407
2.5 ∼71%
Acer Predator Triton 700
2.44 ∼70%
Medion Erazer X6603
2.19 ∼63%
MSI GS73VR 7RF
2.17 ∼62%
MSI GS63VR 7RF-228US
2.24 ∼64%
Gigabyte P55W v7
2.32 ∼66%
Eurocom Q5
2.39 ∼68%
CCT (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
6337 ∼634%
Asus Zephyrus GX501VS
6558 ∼656%
HP Omen 15-ce002ng
6915 ∼692%
Schenker XMG P407
6329 ∼633%
Acer Predator Triton 700
7816 ∼782%
Medion Erazer X6603
7930 ∼793%
MSI GS73VR 7RF
7120 ∼712%
MSI GS63VR 7RF-228US
5020 ∼502%
Gigabyte P55W v7
6482 ∼648%
Eurocom Q5
7393 ∼739%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998) (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
78 % ∼78%
Asus Zephyrus GX501VS
55.6 % ∼56%
HP Omen 15-ce002ng
59 % ∼59%
Schenker XMG P407
54 % ∼54%
Acer Predator Triton 700
58 % ∼58%
Medion Erazer X6603
35 % ∼35%
MSI GS73VR 7RF
61 % ∼61%
MSI GS63VR 7RF-228US
45.7 % ∼46%
Gigabyte P55W v7
54 % ∼54%
Eurocom Q5
59 % ∼59%
Color Space (Percent of sRGB) (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
97 % ∼97%
Asus Zephyrus GX501VS
85 % ∼85%
HP Omen 15-ce002ng
91 % ∼91%
Schenker XMG P407
82 % ∼82%
Acer Predator Triton 700
89 % ∼89%
Medion Erazer X6603
55 % ∼55%
MSI GS73VR 7RF
97 % ∼97%
MSI GS63VR 7RF-228US
72.1 % ∼72%
Gigabyte P55W v7
82 % ∼82%
Eurocom Q5
92.3 % ∼92%
Kontrast (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zephyrus GX501VS
877 :1 ∼55%
HP Omen 15-ce002ng
1169 :1 ∼73%
Schenker XMG P407
1104 :1 ∼69%
Acer Predator Triton 700
1323 :1 ∼83%
Medion Erazer X6603
1096 :1 ∼69%
MSI GS73VR 7RF
884 :1 ∼55%
MSI GS63VR 7RF-228US
623 :1 ∼39%
Gigabyte P55W v7
990 :1 ∼62%
Eurocom Q5
442 :1 ∼28%
Geräuschentwicklung
aus / Umgebung (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
29 dB * ∼58%
Asus Zephyrus GX501VS
28.5 dB * ∼57%
HP Omen 15-ce002ng
30 dB * ∼60%
Schenker XMG P407
29 dB * ∼58%
Acer Predator Triton 700
31 dB * ∼62%
Medion Erazer X6603
30.9 dB * ∼62%
MSI GS73VR 7RF
28.1 dB * ∼56%
MSI GS63VR 7RF-228US
28.8 dB * ∼58%
Gigabyte P55W v7
30 dB * ∼60%
Eurocom Q5
29 dB * ∼58%
Idle min (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
29 dB * ∼58%
Asus Zephyrus GX501VS
28.5 dB * ∼57%
HP Omen 15-ce002ng
30 dB * ∼60%
Schenker XMG P407
31 dB * ∼62%
Acer Predator Triton 700
33 dB * ∼66%
Medion Erazer X6603
30.9 dB * ∼62%
MSI GS73VR 7RF
30.8 dB * ∼62%
MSI GS63VR 7RF-228US
33.1 dB * ∼66%
Gigabyte P55W v7
33 dB * ∼66%
Eurocom Q5
31.5 dB * ∼63%
Idle avg (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
30 dB * ∼60%
Asus Zephyrus GX501VS
28.5 dB * ∼57%
HP Omen 15-ce002ng
33 dB * ∼66%
Schenker XMG P407
32 dB * ∼64%
Acer Predator Triton 700
34 dB * ∼68%
Medion Erazer X6603
30.9 dB * ∼62%
MSI GS73VR 7RF
30.8 dB * ∼62%
MSI GS63VR 7RF-228US
33.1 dB * ∼66%
Gigabyte P55W v7
34 dB * ∼68%
Eurocom Q5
33.8 dB * ∼68%
Idle max (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
31 dB * ∼62%
Asus Zephyrus GX501VS
30.1 dB * ∼60%
HP Omen 15-ce002ng
37 dB * ∼74%
Schenker XMG P407
36 dB * ∼72%
Acer Predator Triton 700
40 dB * ∼80%
Medion Erazer X6603
31.6 dB * ∼63%
MSI GS73VR 7RF
30.9 dB * ∼62%
MSI GS63VR 7RF-228US
34 dB * ∼68%
Gigabyte P55W v7
35 dB * ∼70%
Eurocom Q5
33.8 dB * ∼68%
Last avg (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
36 dB * ∼72%
Asus Zephyrus GX501VS
35.2 dB * ∼70%
HP Omen 15-ce002ng
41 dB * ∼82%
Schenker XMG P407
43 dB * ∼86%
Acer Predator Triton 700
41 dB * ∼82%
Medion Erazer X6603
38.5 dB * ∼77%
MSI GS73VR 7RF
42.2 dB * ∼84%
MSI GS63VR 7RF-228US
37.2 dB * ∼74%
Gigabyte P55W v7
39 dB * ∼78%
Eurocom Q5
41.7 dB * ∼83%
Last max (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
49 dB * ∼98%
Asus Zephyrus GX501VS
48.8 dB * ∼98%
HP Omen 15-ce002ng
50 dB * ∼100%
Schenker XMG P407
48 dB * ∼96%
Acer Predator Triton 700
48 dB * ∼96%
Medion Erazer X6603
40.8 dB * ∼82%
MSI GS73VR 7RF
48.6 dB * ∼97%
MSI GS63VR 7RF-228US
47.1 dB * ∼94%
Gigabyte P55W v7
50 dB * ∼100%
Eurocom Q5
54.2 dB * ∼108%
Witcher 3 ultra (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zephyrus GX501VS
41.7 dB * ∼83%
HP Omen 15-ce002ng
42 dB * ∼84%
Acer Predator Triton 700
43 dB * ∼86%
MSI GS73VR 7RF
44.4 dB * ∼89%
MSI GS63VR 7RF-228US
46.1 dB * ∼92%
Eurocom Q5
41.7 dB * ∼83%
Hitze
Last oben max (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
48.8 °C * ∼81%
Asus Zephyrus GX501VS
54.4 °C * ∼91%
HP Omen 15-ce002ng
47 °C * ∼78%
Schenker XMG P407
49 °C * ∼82%
Acer Predator Triton 700
61 °C * ∼102%
Medion Erazer X6603
44.3 °C * ∼74%
MSI GS73VR 7RF
50.2 °C * ∼84%
Gigabyte P55W v7
49.6 °C * ∼83%
Eurocom Q5
56.2 °C * ∼94%
Last unten max (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
60.4 °C * ∼101%
Asus Zephyrus GX501VS
41.2 °C * ∼69%
HP Omen 15-ce002ng
54 °C * ∼90%
Schenker XMG P407
50.8 °C * ∼85%
Acer Predator Triton 700
69 °C * ∼115%
Medion Erazer X6603
39.5 °C * ∼66%
MSI GS73VR 7RF
55.6 °C * ∼93%
Gigabyte P55W v7
47.7 °C * ∼80%
Eurocom Q5
61.2 °C * ∼102%
Idle oben max (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
33.1 °C * ∼55%
Asus Zephyrus GX501VS
31.2 °C * ∼52%
HP Omen 15-ce002ng
36 °C * ∼60%
Schenker XMG P407
26.3 °C * ∼44%
Acer Predator Triton 700
29 °C * ∼48%
Medion Erazer X6603
24.8 °C * ∼41%
MSI GS73VR 7RF
27.8 °C * ∼46%
MSI GS63VR 7RF-228US
28.4 °C * ∼47%
Gigabyte P55W v7
23.6 °C * ∼39%
Eurocom Q5
27.8 °C * ∼46%
Idle unten max (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
30.1 °C * ∼50%
Asus Zephyrus GX501VS
27.6 °C * ∼46%
HP Omen 15-ce002ng
40 °C * ∼67%
Schenker XMG P407
24.1 °C * ∼40%
Acer Predator Triton 700
32 °C * ∼53%
Medion Erazer X6603
24.6 °C * ∼41%
MSI GS73VR 7RF
26.8 °C * ∼45%
MSI GS63VR 7RF-228US
29.6 °C * ∼49%
Gigabyte P55W v7
24.6 °C * ∼41%
Eurocom Q5
29.6 °C * ∼49%
Akkulaufzeit
Idle (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
524 min ∼19%
Asus Zephyrus GX501VS
229 min ∼8%
HP Omen 15-ce002ng
256 min ∼9%
Schenker XMG P407
443 min ∼16%
Acer Predator Triton 700
150 min ∼6%
Medion Erazer X6603
340 min ∼13%
MSI GS73VR 7RF
301 min ∼11%
MSI GS63VR 7RF-228US
386 min ∼14%
Gigabyte P55W v7
789 min ∼29%
Eurocom Q5
466 min ∼17%
WLAN (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
320 min ∼12%
Asus Zephyrus GX501VS
147 min ∼5%
HP Omen 15-ce002ng
198 min ∼7%
Schenker XMG P407
241 min ∼9%
Acer Predator Triton 700
144 min ∼5%
Medion Erazer X6603
257 min ∼10%
MSI GS73VR 7RF
163 min ∼6%
MSI GS63VR 7RF-228US
232 min ∼9%
Gigabyte P55W v7
346 min ∼13%
Eurocom Q5
258 min ∼10%
Last (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
90 min ∼3%
Asus Zephyrus GX501VS
49 min ∼2%
HP Omen 15-ce002ng
80 min ∼3%
Schenker XMG P407
92 min ∼3%
Acer Predator Triton 700
70 min ∼3%
Medion Erazer X6603
46 min ∼2%
MSI GS73VR 7RF
55 min ∼2%
MSI GS63VR 7RF-228US
75 min ∼3%
Gigabyte P55W v7
98 min ∼4%
Eurocom Q5
47 min ∼2%
Stromverbrauch
Idle min (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
7 Watt * ∼7%
Asus Zephyrus GX501VS
19.1 Watt * ∼19%
HP Omen 15-ce002ng
18 Watt * ∼18%
Schenker XMG P407
10 Watt * ∼10%
Acer Predator Triton 700
28 Watt * ∼28%
Medion Erazer X6603
4.7 Watt * ∼5%
MSI GS73VR 7RF
14.2 Watt * ∼14%
MSI GS63VR 7RF-228US
14.5 Watt * ∼15%
Gigabyte P55W v7
8 Watt * ∼8%
Eurocom Q5
9 Watt * ∼9%
Idle avg (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
12 Watt * ∼12%
Asus Zephyrus GX501VS
20.8 Watt * ∼21%
HP Omen 15-ce002ng
23 Watt * ∼23%
Schenker XMG P407
15 Watt * ∼15%
Acer Predator Triton 700
33 Watt * ∼33%
Medion Erazer X6603
7.6 Watt * ∼8%
MSI GS73VR 7RF
23.5 Watt * ∼24%
MSI GS63VR 7RF-228US
17.3 Watt * ∼17%
Gigabyte P55W v7
13 Watt * ∼13%
Eurocom Q5
13.5 Watt * ∼14%
Idle max (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
18 Watt * ∼18%
Asus Zephyrus GX501VS
21.8 Watt * ∼22%
HP Omen 15-ce002ng
30 Watt * ∼30%
Schenker XMG P407
24 Watt * ∼24%
Acer Predator Triton 700
41 Watt * ∼41%
Medion Erazer X6603
9.2 Watt * ∼9%
MSI GS73VR 7RF
23.8 Watt * ∼24%
MSI GS63VR 7RF-228US
17.4 Watt * ∼17%
Gigabyte P55W v7
18 Watt * ∼18%
Eurocom Q5
13.7 Watt * ∼14%
Last avg (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
76 Watt * ∼22%
Asus Zephyrus GX501VS
73.7 Watt * ∼21%
HP Omen 15-ce002ng
85 Watt * ∼24%
Schenker XMG P407
82 Watt * ∼23%
Acer Predator Triton 700
94 Watt * ∼27%
Medion Erazer X6603
81 Watt * ∼23%
MSI GS73VR 7RF
90.9 Watt * ∼26%
MSI GS63VR 7RF-228US
93 Watt * ∼27%
Gigabyte P55W v7
76 Watt * ∼22%
Eurocom Q5
87.8 Watt * ∼25%
Last max (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
161 Watt * ∼46%
Asus Zephyrus GX501VS
173.1 Watt * ∼49%
HP Omen 15-ce002ng
158 Watt * ∼45%
Schenker XMG P407
124 Watt * ∼35%
Acer Predator Triton 700
222 Watt * ∼63%
Medion Erazer X6603
112 Watt * ∼32%
MSI GS73VR 7RF
171.6 Watt * ∼49%
MSI GS63VR 7RF-228US
Watt * ∼0%
Gigabyte P55W v7
143 Watt * ∼41%
Eurocom Q5
158.6 Watt * ∼45%
Witcher 3 ultra (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zephyrus GX501VS
130.2 min * ∼37%
HP Omen 15-ce002ng
96 min * ∼27%
Acer Predator Triton 700
160 min * ∼46%
MSI GS73VR 7RF
116 min * ∼33%
MSI GS63VR 7RF-228US
128.8 min * ∼37%
Eurocom Q5
129 min * ∼37%

Legende

 
Alienware 13 R3 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
 
Asus Zephyrus GX501VS Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q, Samsung SM961 MZVPW256HEGL
 
HP Omen 15-ce002ng Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 Max-Q, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
 
Schenker XMG P407 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), Samsung SM961 MZVPW256 m.2 PCI-e
 
Acer Predator Triton 700 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q, 2x SK Hynix Canvas SC300 512GB M.2 (HFS512G39MND) (RAID 0)
 
Medion Erazer X6603 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), Samsung PM961 MZVLW256HEHP
 
MSI GS73VR 7RF Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
 
MSI GS63VR 7RF-228US Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
 
Gigabyte P55W v7 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Liteonit CV3-8D256
 
Eurocom Q5 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q, Samsung SSD 960 Pro 512 GB m.2

* ... kleinere Werte sind besser

Benchmarks

3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
12319 Points ∼43%
Asus Zephyrus GX501VS
15479 Points ∼54%
HP Omen 15-ce002ng
11902 Points ∼41%
Schenker XMG P407
9921 Points ∼35%
Medion Erazer X6603
9308 Points ∼32%
MSI GS73VR 7RF
12579 Points ∼44%
MSI GS63VR 7RF-228US
12530 Points ∼44%
Gigabyte P55W v7
11778 Points ∼41%
Eurocom Q5
14947 Points ∼52%
3DMark - 1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
9584 Points ∼41%
Asus Zephyrus GX501VS
13136 Points ∼56%
HP Omen 15-ce002ng
8949 Points ∼38%
Schenker XMG P407
7194 Points ∼31%
Acer Predator Triton 700
14287 Points ∼61%
Medion Erazer X6603
6567 Points ∼28%
MSI GS73VR 7RF
9675 Points ∼41%
MSI GS63VR 7RF-228US
9485 Points ∼41%
Gigabyte P55W v7
9669 Points ∼41%
Eurocom Q5
12028 Points ∼51%
PCMark 7 - Score (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
5482 Points ∼68%
Schenker XMG P407
6266 Points ∼78%
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Alienware 13 R3
3894 Points ∼65%
Asus Zephyrus GX501VS
5009 Points ∼84%
HP Omen 15-ce002ng
4858 Points ∼81%
Schenker XMG P407
4069 Points ∼68%
Acer Predator Triton 700
5160 Points ∼86%
Medion Erazer X6603
4119 Points ∼69%
MSI GS73VR 7RF
3581 Points ∼60%
MSI GS63VR 7RF-228US
4141 Points ∼69%
Gigabyte P55W v7
4013 Points ∼67%
Eurocom Q5
3829 Points ∼64%

Legende

 
Alienware 13 R3 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
 
Asus Zephyrus GX501VS Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q, Samsung SM961 MZVPW256HEGL
 
HP Omen 15-ce002ng Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 Max-Q, Samsung PM961 MZVLW256HEHP
 
Schenker XMG P407 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), Samsung SM961 MZVPW256 m.2 PCI-e
 
Acer Predator Triton 700 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q, 2x SK Hynix Canvas SC300 512GB M.2 (HFS512G39MND) (RAID 0)
 
Medion Erazer X6603 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), Samsung PM961 MZVLW256HEHP
 
MSI GS73VR 7RF Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
 
MSI GS63VR 7RF-228US Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Samsung SM961 MZVKW512HMJP m.2 PCI-e
 
Gigabyte P55W v7 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Liteonit CV3-8D256
 
Eurocom Q5 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1070 Max-Q, Samsung SSD 960 Pro 512 GB m.2
Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Test - Sortierungen > Notebookcheck Top 10 Thin & Light Gaming-Notebooks
Autor: Florian Glaser, 30.09.2017 (Update: 30.09.2017)