Notebookcheck

Vergleichs-Test: Lenovo IdeaPad S540 - AMD oder doch lieber Intel im Laptop?

Sebastian Bade, 👁 Andreas Osthoff, T. Hinum, 09.07.2019

Flaches Multimedia-Gerät! Ein kompaktes Multimedia-Notebook mit 14-Zoll-Display, das verspricht das Lenovo IdeaPad S540. Die Gehäusegröße passt schon mal und auch die Akkulaufzeiten sind vielversprechend. Allerdings deuten sich Unterschiede zwischen dem AMD-basierten Gerät und dem Intel-basierten Gerät an. Wir haben beide Geräte ergattert und diese direkt gegeneinander antreten lassen. Welches IdeaPad S540 nun besser performt, erfahren Sie in unserem ausführlichen Review.

Preiswerte Multimedia-Notebooks gibt es nicht wie Sand am Meer. Mit einem Kaufpreis von deutlich unter 1.000 Euro wechselt das Lenovo IdeaPad S540 zum Testzeitpunkt den Besitzer und könnte somit für viele eine interessante Lösung darstellen. Für diesen Test haben wir uns sowohl ein Gerät mit Intel- als mit AMD-CPU besorgt. Die CPU- und GPU-Bestückungen sind die einzigen großen Änderungen zwischen den beiden Geräten.

Beim Lenovo IdeaPad S540 mit Intel SoC werkelt ein Core i5-8265U samt Nvidia GeForce MX250 unter der Haube. Wenngleich das IdeaPad S540 mit AMD-Basis mit einem Ryzen 7 3700U und einer Radeon RX Vega 10 ins Rennen geschickt wird. Beide Geräte haben somit eine vergleichsweise starke Grafikeinheit. Jedoch ist das IdeaPad S540 auf Intel Basis hier etwas im Vorteil, da CPU und GPU keine gemeinsame TDP besitzen. Wie sich dies im Test auswirkt, dazu kommen wir später noch.

Bei der restlichen Hardwarekonfiguration können beide auf 8 GB DDR4 RAM zurückgreifen und auch beim Massenspeicher gibt es keinen Unterschied. Beide Testgeräte sind mit einer sehr schnellen 512-GB SSD-bestückt. Das IPS-Display löst immer in Full-HD auf und ist mit einer Antireflexionsschicht versehen, welche das Arbeiten durchaus positiv beeinflusst.

Da es sich bei unseren Testsamples um Campus-Geräte handelt, sind die genauen Preise etwas geringer als gewöhnlich. So kostet das Lenovo IdeaPad S540 mit Intel Core i5-8265U und ohne OS 699 Euro, wenngleich das Lenovo IdeaPad S540 mit AMD Ryzen 7 3700U mit OS 749 Euro auf den Tisch gelegt werden müssen. Letzteren haben wir in diversen anderen Online-Shops als nicht nachweispflichtigen Artikel für 799 Euro gefunden. Wir gehen davon aus, dass auch das Modell auf Intel-Basis preislich etwa auf dem gleichen Niveau wiederzufinden ist. Genaue Preisangaben sind zum Testzeitpunkt leider noch nicht verfügbar.

Natürlich müssen sich die beiden Geräte noch gegen weitere Kontrahenten beweisen. Das Asus VivoBook 14 bietet sich hier an, da dies eine sehr ähnliche Ausstattung besitzt und mit knapp 800 Euro ebenfalls recht preiswert ist. Auch das HP Pavilion 14 spielt in dieser Preisklasse und ist mit einem schnellen Core i7 ausgestattet. Aus dem eigenen Hause müssen sich unsere beiden IdaPad S540 noch gegen das IdeaPad S340 beweisen.

Lenovo IdeaPad S540-14IWL (Ideapad S540 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce MX250 - 2048 MB, Kerntakt: 1519 MHz, Speichertakt: 1752 MHz, GDDR5, Nvidia 217.88, Nvidia Optimus
Hauptspeicher
8192 MB 
, Dual-Channel, 4 GB fest verlötet + 4 GB Modul, max. 20 GB
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, NV140FHM-N48, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Cannon Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, 512 GB 
, 512 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Cannon Lake-LP - cAVS
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: 3,5mm Klinke, Card Reader: 4-in-1 media reader (MMC, SD, SDHC, SDXC), 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Wireless-AC 9560 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 15.9 x 323 x 227
Akku
48 Wh, 3145 mAh Lithium-Ion
Kamera
Webcam: HD
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Dolby Audio Stereo, Tastatur: 6-Zeilen-Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 65-Watt_Netzteil, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.412 kg, Netzteil: 358 g
Preis
699 EUR
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Lenovo IdeaPad S540-14API (Ideapad S540 Serie)
Grafikkarte
AMD Radeon RX Vega 10 - 2048 MB, Kerntakt: 1401 MHz, Speichertakt: 1200 MHz, DDR4 (shared Memory), Adrenalin 18.41.18
Hauptspeicher
8192 MB 
, Dual-Channel, 4 GB fest verlötet + 4 GB Modul, max. 20 GB
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, LP140WFA-SPD1, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
AMD CZ FCH
Massenspeicher
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ, 512 GB 
, 475 GB verfügbar
Soundkarte
AMD Raven - Audio Processor - HD Audio Controller
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: 3,5mm Klinke, Card Reader: 4-in-1 media reader (MMC, SD, SDHC, SDXC), 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Realtek 8821CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 15.9 x 323 x 227
Akku
48 Wh, 3145 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Dolby Audio Stereo, Tastatur: 6-Zeilen-Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 65-Watt-Netzteil, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.386 kg, Netzteil: 350 g
Preis
749 EUR
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - modernes Design

Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540 in drei Farben (Quelle: Lenovo)
Lenovo IdeaPad S540 in drei Farben (Quelle: Lenovo)

Beide Modelle des IdeaPad S540 (AMD und Intel) verwenden das gleiche Gehäuse. Dieses wird in drei verschiedenen Farben angeboten. Zum einen in einem dunklen Blau, wie auch unsere beiden Testgeräte, und zum anderen wird es das Lenovo Notebook noch in einem Sandfarbton und in Grau geben.

Beim Material vertraut der Hersteller primär auf Aluminium, welches den Geräten eine gute Steifigkeit gibt. Ein leichtes Verwinden ist allerdings erkennbar, welches aber im Alltag nicht störend ist. Gleiches gilt für die Druckfestigkeit. Die Base hinterlässt hier einen guten Eindruck und auch der Displaydeckel kann punktuelles Einwirken gut von dem Panel abhalten. Eine Wellenbildung ist auf dem Display nicht sichtbar. Nur die Vorderseite des Displays ist nicht aus Aluminium gefertigt. Hier kommt Kunststoff zum Einsatz. Insgesamt wirkt das Gerät sehr wertig und die abgerundeten Ecken passen gut zum Gesamterscheinungsbild. Die Haptik untermauert den guten Eindruck, allerdings sorgen Fingerabdrücke nach einiger Nutzung für einen nicht mehr so schönen Anblick. Modern ist das Design zudem aufgrund des sehr schmalen Displayrahmens. Hier wurde der Platz sehr gut für das 14 Zoll große Display ausgenutzt.

Die Scharniere sind etwas schwergängig, welches aber ein Nachwippen auf ein Minimum reduziert. Aufgrund des geringen Gewichts der Base ist ein einhändiges Öffnen nicht möglich.

Wie so häufig ist das Öffnen der Geräte nicht durch eine Wartungsklappe möglich. Wer nun also an die Innereien möchte, muss wohl oder übel die Bodenplatte demontieren.

Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540
Lenovo IdeaPad S540 (Ryzen 7 3700U)
Lenovo IdeaPad S540 (GeFoce MX250)
Lenovo IdeaPad S540 (Core i5-8265U)

Größenvergleich

Mit ca. 1,4 Kilogramm wiegen beide IdeaPad S540 weniger als die anderen Vergleichsgeräte hier im Test. Nur das Asus VivoBook 14 kann mit 1,5 Kilogramm mithalten. Das HP Pavilion 14 ist mit 1,7 Kilogramm deutlich schwerer als unsere Testkandidaten. Aber auch zwischen unseren beiden IdeaPad S540 gibt es kleine Unterschiede. So ist das Gerät mit Intel CPU ein paar Gramm schwerer als das AMD-betriebene Gerät. Der Grund ist hier die dedizierte Grafikkarte, welche natürlich ebenfalls mit einer Kühlerplatte versehen ist. Ansonsten sind beide Geräte mit der gleichen Kühleinheit ausgestattet.

Die Stellfläche fällt mit 32,3 x 22,7 Zentimetern erfreulich gering aus. Hier ist allerdings das Asus VivoBook 14 noch kompakter und benötigt etwas weniger Platz. Bei der Gehäusedicke kommt jedoch kein Vergleichsgerät an unseren beiden Lenovos heran. Mit 15,9 Millimetern sind diese beiden wirklich schlank.

326.8 mm 225.5 mm 17.9 mm 1.7 kg322 mm 212 mm 19 mm 1.5 kg323 mm 231 mm 17.9 mm 1.6 kg323 mm 227 mm 15.9 mm 1.4 kg323 mm 227 mm 15.9 mm 1.4 kg

Ausstattung - nur Durchschnitt

Die Schnittstellenauswahl ist leider nicht ganz auf der Höhe der Zeit, was wir von einem modernen Multimedia-Gerät erwarten. Zwar bietet das IdeaPad S540 insgesamt drei USB-Schnittstellen, jedoch ist die TypC-Buchse nur ein herkömmlicher Anschluss ohne Ladefunktion oder DisplayPort-Support. Wer nun ein externes Display oder gar einen TV anschließen möchte, kann dies zwar über den HDMI-Ausgang, aber hier ist der 1.4b-Standard nicht das Gelbe vom Ei. Für Full-HD ist dies ausreichend, wer aber 2.160p (4K) bevorzugt, muss mit 30 Hz leben. Das macht auf Dauer keinen Spaß. Positiv bewerten wir den noch vorhandenen SD-Kartenleser auf der rechten Seite und hoffen, dass dieser auch in Zukunft erhalten bleibt.

Beide Geräte bieten hier die identische Anzahl an externen Anschlüssen. Auch technisch sind hier beide Geräte gleich gestrickt.

Links: Netzanschluss, HDMI 1.4b, USB 3.1 Gen 1 Type-C, Kopfhörer/Mikrofon kombiniert
Links: Netzanschluss, HDMI 1.4b, USB 3.1 Gen 1 Type-C, Kopfhörer/Mikrofon kombiniert
Rechts: SD-Kartenleser, 2x USB 3.1 Gen 1 Type-A
Rechts: SD-Kartenleser, 2x USB 3.1 Gen 1 Type-A
Rückseite: keine Anschlüsse
Rückseite: keine Anschlüsse
Vorderseite: keine Anschlüsse
Vorderseite: keine Anschlüsse

SDCardreader

Wie eben schon erwähnt, bietet Lenovo auch das IdeaPad S540 noch mit einem SD-Kartenleser an. Dieser kann auch große SD-Speicherkarten aufnehmen. Allerdings ragen eingelegte Datenträger deutlich aus dem Schacht hervor. Mit unserer Referenzspeicherkarte (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II) haben wir die Leistung geprüft und wie aus der Tabelle zu entnehmen ist, arbeitet der Speicherkartenleser mit USB-3-Geschwindigkeit. Hier im Test konnte das Lenovo IdeaPad S540-14IWL sogar den ersten Platz ergattern und das IdeaPad S540-14API auf den zweiten Platz verweisen. Auch das IdeaPad S340 arbeitet mit einem ähnlich schnellen Kartenleser. Die beiden anderen Vergleichsgeräte besitzen nur einen Speicherkartenleser, welcher über USB-2.0 angebunden ist, somit haben die beiden keine Chance auf einen besseren Platz. 

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Lenovo IdeaPad S540-14IWL, Intel Core i5-8265U
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
82.9 MB/s ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14API, AMD Ryzen 7 3700U
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
77.8 MB/s ∼94% -6%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE, Intel Core i7-8565U
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
71.6 MB/s ∼86% -14%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (11.2 - 190, n=176)
57.8 MB/s ∼70% -30%
HP Pavilion 14-ce0002ng, Intel Core i7-8550U
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
39.6 MB/s ∼48% -52%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T, Intel Core i5-8265U
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
17.3 MB/s ∼21% -79%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Lenovo IdeaPad S540-14IWL, Intel Core i5-8265U
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
89.9 MB/s ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14API, AMD Ryzen 7 3700U
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
88.2 MB/s ∼98% -2%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE, Intel Core i7-8565U
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
83.7 MB/s ∼93% -7%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (10.2 - 253, n=173)
73.9 MB/s ∼82% -18%
HP Pavilion 14-ce0002ng, Intel Core i7-8550U
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
36.7 MB/s ∼41% -59%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T, Intel Core i5-8265U
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
25.2 MB/s ∼28% -72%

Kommunikation

Unsere beiden Testgeräte sind jeweils nur mit einem WLAN-Modul ausgestattet, welches zugleich auch Bluetooth 4.2 unterstützt. Jedoch gibt es hier erste Differenzen zwischen den beiden Probanden. Beim Lenovo IdeaPad S540-14IWL finden wir ein schnelles Intel Wireless-AC 9560 Modul, wenngleich das Lenovo IdeaPad S540-14API nur mit einem 1x1 Modul von Realtek daherkommt. Das 2x2 Intel Wireless-AC 9560 Modul ist dem Realtek WLAN-Adaper somit deutlich überlegen. Zum Glück verlötet der Hersteller die WLAN-Adaper nicht. Somit kann man zur Not das langsamere Modul bei Gelegenheit durch ein schnelleres ersetzen.

Auf eine RJ-45-Buchse verzichtet Lenovo gänzlich, welches im Umkehrschluss bedeutet, dass die WLAN-Verbindung primär genutzt wird.

Im Test war das Lenovo IdeaPad S540-14API mit einigen WLAN-Abbrüchen auffällig. Da beide Geräte gleichzeitig in einem Netzwerk betrieben wurden, ist ein Fehler an anderer Stelle auszuschließen. Nach einem Neustart funktionierte das Gerät jedoch wieder problemlos. Wir gehen hier von einem Problem mit einem Treiber aus.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T, Intel Core i5-8265U
Realtek 8822BE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
616 (min: 569, max: 634) MBit/s ∼100% +5%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL, Intel Core i5-8265U
Intel Wireless-AC 9560
587 MBit/s ∼95%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (44 - 949, n=138)
501 MBit/s ∼81% -15%
Lenovo IdeaPad S540-14API, AMD Ryzen 7 3700U
Realtek 8821CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
335 MBit/s ∼54% -43%
HP Pavilion 14-ce0002ng, Intel Core i7-8550U
RealTek Semiconductor, Device ID: C821
281 MBit/s ∼46% -52%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE, Intel Core i7-8565U
Intel Cannon Lake-H/S CNVi: WiFi
251 (min: 184, max: 354) MBit/s ∼41% -57%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T, Intel Core i5-8265U
Realtek 8822BE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
675 (min: 561, max: 737) MBit/s ∼100% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL, Intel Core i5-8265U
Intel Wireless-AC 9560
672 MBit/s ∼100%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (46.1 - 949, n=137)
481 MBit/s ∼71% -28%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE, Intel Core i7-8565U
Intel Cannon Lake-H/S CNVi: WiFi
321 (min: 249, max: 389) MBit/s ∼48% -52%
HP Pavilion 14-ce0002ng, Intel Core i7-8550U
RealTek Semiconductor, Device ID: C821
287 MBit/s ∼43% -57%
Lenovo IdeaPad S540-14API, AMD Ryzen 7 3700U
Realtek 8821CE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
276 MBit/s ∼41% -59%

Sicherheit

Da das IdeaPad S540 Notebook nicht primär den Business-Bereich abdeckt, sind die Sicherheitsfeatures trotzdem gut. So ist ein TPM verbaut und auch ein Fingerprintscanner beschleunigt nach kurzer Einrichtung die Anmeldung am System. Darüber hinaus kann die Webcam am oberen Bildschirmrand mit einem Schiebemechanismus verdunkeln.

Zubehör

Der Lieferumfang der beiden Geräte sieht recht spärlich aus. Nebst dem Gerät und dem 65-Watt-Netzteil finden wir im Karton nur noch eine Einrichtungsanweisung und die obligatorischen Sicherheits- und Garantieinformationen.

Wartung

Wartungsarbeiten sind bei dem Lenovo IdeaPad S540 nicht schnell erledigt. Eine Wartungsklappe gibt es nicht, weshalb einem nur die Demontage der Bodenplatte übrigbleibt, wenn man an das Innenleben möchte. Dies sollte jedoch vorsichtig gemacht werden, um etwaige Beschädigungen an der Base zu vermeiden. Nach dem Entfernen der zahlreichen Schrauben sitzt die Abdeckung noch immer fest an der Base. Um diese zu lösen, empfehlen wir geeignetes Hebelwerkzeug aus Kunststoff zu verwenden. Nachdem die Abdeckung nun entfernt wurde, hat man Einblick ins Innere. Dabei fällt auf, dass beide Geräte ähnlich strukturiert sind. Beide sind mit einer Dual-Fan-Kühleinheit ausgestattet, welche sich gut reinigen lässt. Der Arbeitsspeicher ist zum einen verlötet (4 GB), aber durch ein zusätzliches 4-GB-Modul arbeitet dieser im Dual-Channel-Modus. Ein Erweitern ist auf bis zu 20 GB möglich. Ein freier M.2-2242-Steckplatz ist noch vorhanden und kann für einen weiteren Datenträger genutzt werden.

Lenovo IdeaPad S540 mit Intel Core i5-8265U
Lenovo IdeaPad S540 mit Intel Core i5-8265U
Lenovo IdeaPad S540 mit AMD Ryzen 7 3700U
Lenovo IdeaPad S540 mit AMD Ryzen 7 3700U

Garantie

Beim Kauf eines Lenovo IdeaPad S540 ist eine 24-monatige Garantie inkludiert. Wer sich das Gerät über diverse Online-Shops kaufen möchte, kann hier unter Umständen die Garantie erweitern. Hier sollte man selbst abwägen, ob es sinnvoll ist, denn bei einem preiswerten Gerät sind 24 Monate ein guter Kompromiss.

Eingabegeräte

Tastatur

Tastatur des Lenovo IdeaPad S540
Tastatur des Lenovo IdeaPad S540
Tastatur des Lenovo IdeaPad S540 (beleuchtet)
Tastatur des Lenovo IdeaPad S540 (beleuchtet)

Das Lenovo IdeaPad S540 ist mit einer 6-Zeilen-Chiclet-Tastatur ausgestattet. Farblich heben sich die einzelnen Tasten von der Base ab, was die Optik etwas auflockert. Mit 16 x 15 Millimetern bieten die Tasten eine großzügige Auflagefläche. Die Tasten sind am untern Rand etwas gewölbt, was wir aber von Lenovo schon kennen.

Das Schreibgefühl ist angenehm und der Druckpunkt ist deutlich zu spüren. Aufgrund des sehr geringen Hubs lässt sich dieser jedoch nicht dosieren. Auch das Tippgeräusch ist angenehm leise. Hier fällt nur die Leer-Taste auf, die deutlich hörbar auf sich aufmerksam macht, wenn man schnell schreibt. 

Insgesamt ist die Tastatur des IdeaPad S540 durchschnittlich. Etwas Eingewöhnung braucht man jedoch bei den Pfeiltasten. Diese sorgen mit halber Höhe schnell für Vertipper. Verschweigen wollen wir die zweistufige weiße Hintergrundbeleuchtung nicht. Diese erleichtert das Arbeiten in dunklen Umgebungen.

Touchpad

Touchpad des Lenovo IdeaPad S540
Touchpad des Lenovo IdeaPad S540

Das Touchpad oder in diesem Fall das Clickpad ist großzügig gestaltet und der Hersteller hat den vorhandenen Platz bestens genutzt. Begrenzt ist die farblich auf die Base abgestimmte Eingabefläche durch eine schräg gefräste Kante. Diese ist leicht spürbar, denn die Eingabefläche ist nicht ganz auf gleicher Höhe der Handballenauflagen. Mit 10,5 x 7,6 Zentimetern ist die Fläche ausreichend groß und auch an den Rändern und den Ecken gibt es keine ungenau arbeitenden Bereiche.

Am unteren Enden befinden sich zwei Eingabetasten. Beim Betätigen ist ein leises Klicken auszumachen. Dadurch bekommt der Nutzer ein gutes Feedback. Als laut würden wir das Klickgeräusch bei unserem beiden Testgeräten jedoch nicht bezeichnen.

Display - unterschiedliche Panels beim S540

Subpixelstruktur (S540@Intel)
Subpixelstruktur ([email protected])
Subpixelstruktur (S540@AMD)
Subpixelstruktur ([email protected])
geringes Clouding (S540@Intel)
geringes Clouding ([email protected])
sehr gut: kein Clouding (S540@AMD)
sehr gut: kein Clouding ([email protected])

Beide Testgeräte sind mit einem matten IPS-Display ausgestattet. Die native Displayauflösung ist mit 1.920 x 1.080 Pixel ebenfalls identisch und dennoch verbaut der Hersteller Panels unterschiedlicher Hersteller. So ist das Display im Gerät mit Intel SoC deutlich heller als das Display des S540 mit Ryzen APU. Mit 301 cd/m² ergattert das Lenovo IdeaPad S540-14IWL hier im Vergleich sogar den ersten Platz. Für das baugleiche Lenovo IdeaPad S540-14API reicht es mit dem dunkleren Display (257 cd/m²) nur zu Platz zwei. Allerdings muss dieser Platz geteilt werden, denn auch das Asus VivoBook 14 ist mit einem Display ausgestattet, welches im Test eine durchschnittliche Helligkeit von 257 cd/m² erreichte. Beim Schwarzwert und dem daraus resultierenden Kontrastverhältnis zeigen beide Geräte ein typisches Ergebnis für ein IPS-Panel.

Geringes Clouding bei einer komplett schwarzen Darstellung konnten wir beim S540 mit Intel Prozessor feststellen. Das AMD-basierte Gerät hatte hierbei keine Schwierigkeiten. Gleiches gilt für PWM zur Regulierung der Displayhelligkeit. Hier hat das Lenovo IdeaPad S540-14API die besseren Karten gegenüber dem Lenovo IdeaPad S540-14IWL.

317
cd/m²
305
cd/m²
308
cd/m²
304
cd/m²
316
cd/m²
297
cd/m²
281
cd/m²
299
cd/m²
280
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
NV140FHM-N48
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 317 cd/m² Durchschnitt: 300.8 cd/m² Minimum: 5 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 318 cd/m²
Kontrast: 1129:1 (Schwarzwert: 0.28 cd/m²)
ΔE Color 5.3 | 0.6-29.43 Ø6, calibrated: 4.8
ΔE Greyscale 2.4 | 0.64-98 Ø6.2
58.3% sRGB (Argyll 3D) 37.6% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.05
251
cd/m²
248
cd/m²
247
cd/m²
266
cd/m²
271
cd/m²
254
cd/m²
257
cd/m²
265
cd/m²
255
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
LP140WFA-SPD1
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 271 cd/m² Durchschnitt: 257.1 cd/m² Minimum: 24.6 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 273 cd/m²
Kontrast: 1004:1 (Schwarzwert: 0.27 cd/m²)
ΔE Color 6.8 | 0.6-29.43 Ø6, calibrated: 4.2
ΔE Greyscale 6.3 | 0.64-98 Ø6.2
58.3% sRGB (Argyll 3D) 36.9% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.49
Lenovo IdeaPad S540-14IWL, Intel Core i5-8265U
NV140FHM-N48, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo IdeaPad S540-14API, AMD Ryzen 7 3700U
LP140WFA-SPD1, IPS, 1920x1080, 14
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE, Intel Core i7-8565U
LG Philips LP140WFA-SPD1, IPS, 1920x1080, 14
HP Pavilion 14-ce0002ng, Intel Core i7-8550U
BOE072C, IPS, 1920x1080, 14
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T, Intel Core i5-8265U
AU Optronics AUO403D B140HAN04.0, IPS, 1920x1080, 14
Response Times
12%
13%
-14%
4%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
39.6 (21.6, 18)
38.8 (21.2, 17.6)
2%
36 (20, 16)
9%
40 (21, 19)
-1%
40 (19, 21)
-1%
Response Time Black / White *
32 (18, 14)
24.8 (14.8, 10)
22%
27 (16, 11)
16%
31 (18, 13)
3%
29 (17, 12)
9%
PWM Frequency
352.1 (99)
200 (90)
-43%
Bildschirm
-17%
-14%
-13%
13%
Helligkeit Bildmitte
316
271
-14%
260
-18%
239
-24%
267
-16%
Brightness
301
257
-15%
250
-17%
223
-26%
257
-15%
Brightness Distribution
88
91
3%
87
-1%
88
0%
91
3%
Schwarzwert *
0.28
0.27
4%
0.29
-4%
0.27
4%
0.2
29%
Kontrast
1129
1004
-11%
897
-21%
885
-22%
1335
18%
DeltaE Colorchecker *
5.3
6.8
-28%
6.29
-19%
5.3
-0%
3.79
28%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
18.5
14.2
23%
14.77
20%
10.03
46%
8.18
56%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
4.8
4.2
12%
4.51
6%
3.64
24%
4.71
2%
DeltaE Graustufen *
2.4
6.3
-163%
4.65
-94%
5.85
-144%
1.49
38%
Gamma
2.05 107%
2.49 88%
2.73 81%
2.45 90%
2.48 89%
CCT
6644 98%
7845 83%
7331 89%
7169 91%
6659 98%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
37.6
36.9
-2%
37
-2%
38
1%
38
1%
Color Space (Percent of sRGB)
58.3
58.3
0%
58
-1%
59
1%
59
1%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-3% / -13%
-1% / -10%
-14% / -13%
9% / 12%

* ... kleinere Werte sind besser

Lenovo IdeaPad S540-14IWL vs. sRGB (58,3 %)
Lenovo IdeaPad S540-14IWL vs. sRGB (58,3 %)
Lenovo IdeaPad S540-14IWL vs. AdobeRGB (37,6 %)
Lenovo IdeaPad S540-14IWL vs. AdobeRGB (37,6 %)
Lenovo IdeaPad S540-14API vs. sRGB (58,3 %)
Lenovo IdeaPad S540-14API vs. sRGB (58,3 %)
Lenovo IdeaPad S540-14API vs. AdobeRGB (37,6 %)
Lenovo IdeaPad S540-14API vs. AdobeRGB (37,6 %)

Beide Testgeräte liefern ein brauchbares Bild für den Alltag. Wenn es aber mehr sein soll, so haben es beide Geräte schwer sich zu beweisen. Im Auslieferungszustand haben beide IdeaPads mit starken Delta-E-2000-Abweichungen der Graustufen und der Farben gegenüber dem sRGB-Farbraum zu kämpfen. Das deutet darauf hin, dass der Hersteller die Laptops ohne ein kalibriertes Display vertreibt. Wir haben uns an die Arbeit gemacht und beide Panels kalibriert und eine deutliche Verbesserung bei den Graustufen erzielen können. Bei den Farben war der Erfolg etwas geringer und von dem Zielwert 3 sind wir auch nach der Kalibrierung entfernt. Dies deutet schon darauf hin, dass diese Geräte nichts im professionellen Bereich verloren haben. Untermauert wird dies zusätzlich mit den geringen Farbraumabdeckungen. Trotz unterschiedlicher Displays schneiden bei dem S540 hier gleich ab. Zum Trost sei aber erwähnt, dass auch die anderen Vergleichsgeräte hier nicht glänzen konnten. 

Lenovo IdeaPad S540-14IWL

CalMAN: Graustufen (unkalibriert)
CalMAN: Graustufen (unkalibriert)
CalMAN: ColorChecker (unkalibriert)
CalMAN: ColorChecker (unkalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (unkalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (unkalibriert)
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)

Lenovo IdeaPad S540-14API

CalMAN: Graustufen (unkalibriert)
CalMAN: Graustufen (unkalibriert)
CalMAN: ColorChecker (unkalibriert)
CalMAN: ColorChecker (unkalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (unkalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (unkalibriert)
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)

Da beide Testgeräte mit einem matten Display bestückt sind, eignen sich beide Geräte für den Außengebrauch. Das Intel-Gerät (Lenovo IdeaPad S540-14IWL) hat hier jedoch aufgrund der besseren Displayhelligkeit die Nase vorn. Bei direkter Sonneneinstrahlung muss aber auch das S540-14IWL kapitulieren. Ein Platz im Schatten sollte immer bevorzugt werden.

Das Lenovo IdeaPad S540 bei Sonnenschein
Das Lenovo IdeaPad S540 bei Sonnenschein
Unsere beiden Testgeräte bei bedecktem Himmel
Unsere beiden Testgeräte bei bedecktem Himmel

Lenovo IdeaPad S540-14IWL

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
32 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18 ms steigend
↘ 14 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 82 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
39.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 21.6 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 45 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (39.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 352.1 Hz ≤ 99 % Helligkeit

Das Display flackert mit 352.1 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 99 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 352.1 Hz ist relativ hoch und sollte daher auch bei den meisten Personen zu keinen Problemen führen. Empfindliche User sollen laut Berichten aber sogar noch bei 500 Hz und darüber ein Flackern wahrnehmen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9354 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Lenovo IdeaPad S540-14API

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
24.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14.8 ms steigend
↘ 10 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 40 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
38.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 21.2 ms steigend
↘ 17.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 41 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (39.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9354 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Bei unserem Blickwinkeltest liefern unsere beiden Lenovo IdeaPad S540 eine solide Leistung, welche wir von einem IPS-Panel erwarten können. Eine geringe Schleierbildung zeigt sich bei den vier Eckbildern. Diese Probleme haben aber auch weitaus teurere Geräte. Da dies jedoch nur bei einer sehr flachen und zugleich schrägen Betrachtung zu beobachten ist, gibt es im Alltag keine Beeinträchtigung.

Das Lenovo IdeaPad S540-14IWL beim Blickwinkeltest
Das Lenovo IdeaPad S540-14IWL beim Blickwinkeltest
Das Lenovo IdeaPad S540-14API beim Blickwinkeltest
Das Lenovo IdeaPad S540-14API beim Blickwinkeltest

Leistung - AMD vor Intel?

Unsere Testgeräte sind mit modernen Quad-Core-Prozessoren ausgestattet. Dabei bedient sich Lenovo zum einen im Intel Lager bei dem Intel Core i5-8265U und zum anderen beim AMD Ryzen 7 3700U. Beide SoCs bieten eine solide Leistung, welche einem 14-Zoll-Multimedia-Gerät durchaus gerecht wird. Aufgrund der dedizierten GeForce MX250 bietet das Modell mit Intel CPU jedoch mehr 3D-Performance als das AMD-Modell, denn hier kommt nur die AMD Radeon RX Vega 10 als 3D-Beschleuniger zum Einsatz. Ohne die GeForce MX250 hätte sich das Lenovo IdeaPad S540-14IWL ungemein schwerer getan, sich gegen die hausinterne Konkurrenz durchzusetzen, denn die Intel UHD Graphics 620 ist in puncto 3D-Leistung der Radeon RX Vega 10 deutlich unterlegen.

Einen großen Nachteil hat das AMD-System gegenüber dem S540 mit der Intel-Plattform. Beide Geräte sind mit insgesamt 8 GB DDR4 RAM ausgestattet. Tatsächlich bleiben dem Anwender beim AMD-System aber nur 6 GB zur Verfügung. Den Grund dafür finden wir bei der iGPU, diese nutzt shared Memory und benötigt 2 GB für sich. Da das Intel System mit einer dedizierten GPU ausgestattet ist, die ein eigenes VRAM besitzt, existierte dieser Nachteil dort also nicht. 

Lenovo IdeaPad S540 @ Intel Core i5-8565U

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
HWiNFO
DPC-Latenzen
Task-Manager

Lenovo IdeaPad S540 @ AMD Ryzen 7 3700U

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
GPU-Z
HWiNFO
DPC-Latenzen
Task-Manager
 
 
 

Prozessor

Intel Core i5-8265 im Lenovo IdeaPad S540:

Bei dem Intel Core i5-8265U handelt es sich um einen Quad-Core-Prozessor auf Whiskey-Lake-Basis, welcher mit einem Basistakt von 1,6 GHz arbeitet. Je nach Auslastung und Bedingungen (Kühlung) kann dieser mit einem Takt von bis zu 3,9 GHz betrieben werden. Grundsätzlich gibt Intel eine TDP von 15 Watt an. Diese ist jedoch konfigurierbar und die Hersteller können diesen Wert nach oben oder unten setzen. In unserem Fall kann sich der Core i5-8265U kurzfristig bis zu 40 Watt an Leistung gönnen. Für einen längeren Zeitraum stehen dem SoC aber immer noch 22 Watt zur Verfügung.

AMD Ryzen 7 3700U im Lenovo IdeaPad S540:

Der AMD Ryzen 7 3700U basiert auf der Zen+ Architektur und bietet einen Basistakt von 2,3 GHz. Auch hier kann dieser je nach Auslastung und Rahmenbedingungen erhöht werden. Maximal 4,0 GHz sind mit dem Ryzen 7 3700U möglich. Mit 15 Watt ist hier ebenfalls nur ein Richtwert angegeben, welcher durch Lenovo beeinflusst werden kann. Bei unserem IdeaPad S540 darf sich der Ryzen 7 3700U kurzzeitig 30 Watt genehmigen. Langfristig sind es hier aber 25 Watt und erst nach rund sechs Minuten unter Last greift das STAMP Power-Limit und reduziert die maximale Leistungsaufnahme auf 22 Watt.

Was bedeutet dies nun im Detail und wie fällt die Leistung der beiden Testkandidaten aus? Im Grunde hat AMD noch immer mit einer schlechteren IPC im Single-Core-Test zu kämpfen. Der Nachteil zwischen unseren beiden Testsamples beträgt aber nur vier Prozent beim Cinebench-R15-Single-Benchmark. Bei Multi-Thread-Anwendungen kann der Ryzen 7 3700U nun aber seine Leistung gut umsetzen, da dieser nicht unnötig gedrosselt wird. Gegenüber dem Intel Core i5-8265U beträgt der Vorsprung im Cinebench-R15-Multi-Benchmark satte 13 Prozent. Beim neueren Cinebench-R20 zeigt sich ein ähnliches Bild.

Einen weiteren Pluspunkt kann sich das Lenovo IdeaPad S540 auf Basis des AMD Ryzen 7 3700U bei der Cinebench-R15-Multi-Schleife sichern. Die Dauerbelastung hat auf die AMD-APU einen weitaus geringeren Einfluss, als es beim Intel Core i5-8265U der Fall ist. Erst nachdem das STAMP Power-Limit greift, sinkt die Leistung sichtbar ab. Beim i5-8265U fällt die Leistung schon nach dem ersten Durchgang rapide.

Weitere Benchmarks zu den Prozessoren finden Sie hier.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770Tooltip
Lenovo IdeaPad S540-14IWL Intel Core i5-8265U, Intel Core i5-8265U: Ø548 (543.22-613.69)
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE Intel Core i7-8565U, Intel Core i7-8565U: Ø654 (578.9-760.2)
HP Pavilion 14-ce0002ng Intel Core i7-8550U, Intel Core i7-8550U: Ø512 (505.84-527.4)
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T Intel Core i5-8265U, Intel Core i5-8265U: Ø503 (492.9-621.35)
Lenovo IdeaPad S540-14API AMD Ryzen 7 3700U, AMD Ryzen 7 3700U: Ø640 (634.34-662.55)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U
175 Points ∼100% +15%
HP Pavilion 14-ce0002ng
Intel Core i7-8550U
166 Points ∼95% +9%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U
161 Points ∼92% +6%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (111 - 164, n=27)
154 Points ∼88% +1%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
152 Points ∼87%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U
146 Points ∼83% -4%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (36 - 201, n=365)
128 Points ∼73% -16%
CPU Multi 64Bit
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U
760 Points ∼100% +27%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U
675 (min: 643.4, max: 674.64) Points ∼89% +13%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
Intel Core i5-8265U
623 Points ∼82% +4%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
600 (min: 548.41, max: 619.74) Points ∼79%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (457 - 750, n=29)
590 Points ∼78% -2%
HP Pavilion 14-ce0002ng
Intel Core i7-8550U
527.4 (min: 505.84, max: 527.4) Points ∼69% -12%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (73 - 1550, n=381)
486 Points ∼64% -19%
Cinebench R20
CPU (Single Core)
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
401 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (325 - 403, n=8)
388 Points ∼97% -3%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U
366 Points ∼91% -9%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (84 - 469, n=14)
346 Points ∼86% -14%
CPU (Multi Core)
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U
1506 Points ∼100% +10%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (160 - 3293, n=14)
1421 Points ∼94% +4%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
1367 Points ∼91%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (1103 - 1486, n=8)
1344 Points ∼89% -2%
Cinebench R10
Rendering Single CPUs 64Bit
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
7975 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (7705 - 7975, n=4)
7880 Points ∼99% -1%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U
7769 Points ∼97% -3%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1011 - 9435, n=512)
4450 Points ∼56% -44%
Rendering Multiple CPUs 64Bit
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U
27244 Points ∼100% +7%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
25361 Points ∼93%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (18924 - 25361, n=4)
21959 Points ∼81% -13%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1968 - 45795, n=512)
11997 Points ∼44% -53%
Octane V2 - Total Score
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U
43069 Points ∼100% +29%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
33485 Points ∼78%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (12842 - 34055, n=17)
30894 Points ∼72% -8%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U
27500 Points ∼64% -18%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1895 - 52403, n=175)
25860 Points ∼60% -23%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (598 - 23050, n=179)
1887 ms * ∼100% -66%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U
1285.1 ms * ∼68% -13%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (851 - 1245, n=17)
1172 ms * ∼62% -3%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
1139.5 ms * ∼60%
HP Pavilion 14-ce0002ng
Intel Core i7-8550U
1138.7 ms * ∼60% -0%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
Intel Core i7-8565U
730.3 ms * ∼39% +36%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 - 4k Preset
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
4.7 fps ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
4.69 fps ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (0.46 - 7.56, n=15)
4.62 fps ∼98% -2%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (3.9 - 4.8, n=10)
4.38 fps ∼93% -7%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U
3.9 fps ∼83% -17%
Blender 2.79 - ---
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (466 - 8409, n=14)
1722 Seconds * ∼100% -117%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (769 - 959, n=10)
845 Seconds * ∼49% -7%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
793 Seconds * ∼46%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
792.9 Seconds * ∼46% -0%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U
703 Seconds * ∼41% +11%
7-Zip 18.03
7z b 4
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (4569 - 30851, n=10)
18299 MIPS ∼100% +4%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
17606 MIPS ∼96%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
17606 MIPS ∼96% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U
16931 MIPS ∼93% -4%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (14779 - 18802, n=10)
16847 MIPS ∼92% -4%
7z b 4 -mmt1
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
4193 MIPS ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U
4193 MIPS ∼100% 0%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U
  (3780 - 4195, n=10)
4073 MIPS ∼97% -3%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1454 - 4746, n=10)
4017 MIPS ∼96% -4%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U
3638 MIPS ∼87% -13%

* ... kleinere Werte sind besser

Lenovo IdeaPad S540 @ Intel Core i5-8265U

Cinebench R10
Cinebench R10
Cinebench R11.5
Cinebench R11.5
Cinebench R15
Cinebench R15
Cinebench R20
Cinebench R20
Octane V2
Octane V2
Mozilla Kraken 1.1
Mozilla Kraken 1.1
 
 
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 64Bit
25361 Points
Cinebench R10 Shading 64Bit
6604 Points
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
6102
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
19418
Cinebench R10 Shading 32Bit
6527
Cinebench R10 Rendering Single CPUs 64Bit
7975 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.88 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 32Bit
66.94 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 32Bit
5.88 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
6.45 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
65.6 fps
Cinebench R11.5 CPU Single 32Bit
1.66 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
152 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
91.15 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
600 Points
Hilfe

Lenovo IdeaPad S540 @ AMD Ryzen 7 3700U

Cinebench R10
Cinebench R10
Cinebench R11.5
Cinebench R11.5
Cinebench R15
Cinebench R15
Cinebench R20
Cinebench R20
Octane V2
Octane V2
Mozilla Kraken 1.1
Mozilla Kraken 1.1
 
 
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 64Bit
27244 Points
Cinebench R10 Shading 64Bit
7998 Points
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
4776
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
18041
Cinebench R10 Shading 32Bit
7856
Cinebench R10 Rendering Single CPUs 64Bit
7769 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.67 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 32Bit
45.91 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 32Bit
6.94 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
7.63 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
44.45 fps
Cinebench R11.5 CPU Single 32Bit
1.53 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
146 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
49.97 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
675 Points
Hilfe

System Performance

Im Testzeitraum arbeiteten beide System recht flott, welches wohl auch der schnellen NVMe-SSD zu verdanken ist. Im Test kann sich jedoch das Intel-System vor dem IdeaPad S540 mit AMD-APU platzieren.

Leider ist das Lenovo IdeaPad S540-14API mit einem etwas langsameren WLAN-Modul ausgestattet, welches die Datenübertragung etwas einbremst.

PCMark 10
Digital Content Creation
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1001 - 7161, n=97)
3727 Points ∼100% +2%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
GeForce MX250, 8265U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3637 Points ∼98%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
  (3604 - 3637, n=2)
3621 Points ∼97% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14API
Vega 10, 3700U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3501 Points ∼94% -4%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3344 Points ∼90% -8%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
GeForce MX230, 8265U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
2685 Points ∼72% -26%
Productivity
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
GeForce MX230, 8265U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
6755 Points ∼100% +2%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
GeForce MX250, 8265U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6654 Points ∼99%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
  (6604 - 6654, n=2)
6629 Points ∼98% 0%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
6373 Points ∼94% -4%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1407 - 8020, n=98)
6167 Points ∼91% -7%
Lenovo IdeaPad S540-14API
Vega 10, 3700U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5952 Points ∼88% -11%
Essentials
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
  (8264 - 8394, n=2)
8329 Points ∼100% +1%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
GeForce MX250, 8265U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
8264 Points ∼99%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
8222 Points ∼99% -1%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
GeForce MX230, 8265U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
7981 Points ∼96% -3%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (2891 - 9829, n=98)
7508 Points ∼90% -9%
Lenovo IdeaPad S540-14API
Vega 10, 3700U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
7312 Points ∼88% -12%
Score
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
GeForce MX250, 8265U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4192 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
  (4190 - 4192, n=2)
4191 Points ∼100% 0%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4011 Points ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1144 - 5469, n=98)
3953 Points ∼94% -6%
Lenovo IdeaPad S540-14API
Vega 10, 3700U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3829 Points ∼91% -9%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
GeForce MX230, 8265U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
3764 Points ∼90% -10%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5133 Points ∼100% +3%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
  (4965 - 5223, n=2)
5094 Points ∼99% +3%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
GeForce MX250, 8265U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4965 Points ∼97%
Lenovo IdeaPad S540-14API
Vega 10, 3700U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4839 Points ∼94% -3%
HP Pavilion 14-ce0002ng
GeForce MX150, 8550U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G
4456 Points ∼87% -10%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (2213 - 5651, n=280)
4300 Points ∼84% -13%
Home Score Accelerated v2
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
GeForce MX250, 8265U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4220 Points ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14API
Vega 10, 3700U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3993 Points ∼95% -5%
Durchschnittliche Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
  (3603 - 4220, n=2)
3912 Points ∼93% -7%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3641 Points ∼86% -14%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1371 - 4693, n=301)
3383 Points ∼80% -20%
HP Pavilion 14-ce0002ng
GeForce MX150, 8550U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G
3379 Points ∼80% -20%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4220 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
5959 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4965 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

512-GB-NVMe-SSD
512-GB-NVMe-SSD

Unsere beiden Systeme sind mit identischen Massenspeichern ausgestattet. So kommt jeweils ein NVMe-SSD mit 512 GB Speicherplatz von Samsung zum Einsatz. Die gezeigte Performance unterscheidet sich jedoch trotzdem zwischen unseren beiden Testsamples. Aber gegen die langsameren SATA angebundenen SSDs haben unsere beiden IdeaPads leichtes Spiel. Nur das Lenovo IdeaPad S340 kann hier mithalten, denn hier werkelt auch eine PCIe-SSD im System.

Ein weiterer Massenspeicher kann noch installiert werden, denn ein freier M.2-2242-Steckplatz ist noch vorhanden. Dieser ist allerdings nur mit PCIe 3.0 x2 angebunden, wenngleich der bereits belegte M.2-2280-Steckplatz mit PCIe 3.0 x4 Geschwindigkeit arbeitet.

Für weitere Vergleiche und Benchmarks verweisen wir hier auf unsere Vergleichstabelle.

Lenovo IdeaPad S540-14IWL, Intel Core i5-8265U
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Lenovo IdeaPad S540-14API, AMD Ryzen 7 3700U
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE, Intel Core i7-8565U
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
HP Pavilion 14-ce0002ng, Intel Core i7-8550U
SanDisk X600 SD9SN8W-128G
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T, Intel Core i5-8265U
Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
Durchschnittliche Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
 
AS SSD
5%
-24%
-340%
-272%
-13%
Copy Game MB/s
736.27
546.51
-26%
111.46
-85%
1003 (547 - 1584, n=37)
36%
Copy Program MB/s
350.42
206.06
-41%
80.65
-77%
436 (206 - 713, n=37)
24%
Copy ISO MB/s
1133.97
934.1
-18%
135.24
-88%
1699 (917 - 3259, n=37)
50%
Score Total
3955
5316
34%
3255
-18%
570
-86%
782
-80%
3950 (2348 - 5316, n=50)
0%
Score Write
1645
2992
82%
1383
-16%
120
-93%
153
-91%
1760 (147 - 2992, n=50)
7%
Score Read
1526
1564
2%
1241
-19%
301
-80%
411
-73%
1455 (820 - 2125, n=50)
-5%
Access Time Write *
0.028
0.04
-43%
0.027
4%
0.845
-2918%
0.4
-1329%
0.0903 (0.026 - 2.52, n=50)
-223%
Access Time Read *
0.04
0.047
-18%
0.086
-115%
0.394
-885%
0.432
-980%
0.0501 (0.029 - 0.082, n=50)
-25%
4K-64 Write
1330.25
2716.39
104%
1112.53
-16%
46.82
-96%
87.19
-93%
1490 (96.2 - 2716, n=50)
12%
4K-64 Read
1271.04
1241.75
-2%
1038.17
-18%
221.79
-83%
325.38
-74%
1210 (530 - 1823, n=50)
-5%
4K Write
138.94
94.26
-32%
136.15
-2%
62.61
-55%
26.46
-81%
109 (1.76 - 142, n=50)
-22%
4K Read
61
47.69
-22%
44.47
-27%
31.49
-48%
36.4
-40%
50 (31.7 - 61, n=50)
-18%
Seq Write
1755.35
1813.13
3%
1345.48
-23%
110.07
-94%
392.72
-78%
1602 (487 - 2330, n=50)
-9%
Seq Read
1938.67
2749.45
42%
1582.61
-18%
481.4
-75%
487.61
-75%
1946 (1030 - 2806, n=50)
0%

* ... kleinere Werte sind besser

Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Sequential Read: 1273 MB/s
Sequential Write: 1244 MB/s
512K Read: 617.9 MB/s
512K Write: 1826 MB/s
4K Read: 66.37 MB/s
4K Write: 156.9 MB/s
4K QD32 Read: 458.1 MB/s
4K QD32 Write: 363.8 MB/s

Grafikkarte

Aufgrund der unterschiedlichen Prozessoren unterscheiden sich dadurch auch die verbauten Grafikadapter unserer beiden Testgeräte.

Das IdeaPad S540 mit Intel-CPU kann auf die integrierte Grafikeinheit Intel UHD Graphics 620 zurückgreifen und sobald eine 3D-Anwendung gestartet wird, übernimmt die GeForce MX250 die Aufgabe der Bildausgabe. Die Grafikumschaltung (Nvidia Optimus) funktioniert gut und der Anwender bekommt davon nichts mit. Die Intel UHD Graphics 620 ist für den 2D-Betrieb ausreichend und entlastet den Prozessor bei der Wiedergabe von Videos. Da ein Multimediagerät unter Umständen auch als Spieleplattform dient, musste nun also noch mit einer dedizierten Grafikkarte nachgeholfen werden. Mit der GeForce MX250 steht dem Intel Core i5-8265U eine Grafikkarte der Einstiegsklasse zur Seite. Bei den synthetischen Benchmarks kann sich diese Kombination gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Beim IdeaPad S540 mit der AMD-APU geht der Hersteller einen anderen Weg und stattet das System nicht zusätzlich mit einer dedizierten Grafikkarte aus. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass immer die AMD Radeon RX Vega 10 die Bildausgabe übernimmt. Diese bietet zwar eine deutliche bessere 3D-Performance als die Intel UHD Graphics 620, aber gegen die GeForce MX250 muss sich der Vega-Grafikchip geschlagen geben. Im hausinternen Duell ist das Lenovo IdeaPad S540 mit AMD Ryzen 7 3700U ca. 25 Prozent langsamer.

Weitere Benchmarks zu den verwendeten Grafikkarten finden Sie hier.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
4942 Points ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (3593 - 4942, n=11)
4415 Points ∼89% -11%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
3968 Points ∼80% -20%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i7-8565U
3582 Points ∼72% -28%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i5-8265U
3318 Points ∼67% -33%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (352 - 20837, n=634)
2963 Points ∼60% -40%
HP Pavilion 14-ce0002ng
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
2945 Points ∼60% -40%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
3720 Points ∼100%
HP Pavilion 14-ce0002ng
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
3561 Points ∼96% -4%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (2977 - 3863, n=11)
3536 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (337 - 16100, n=408)
2855 Points ∼77% -23%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i7-8565U
2729 Points ∼73% -27%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
2568 Points ∼69% -31%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i5-8265U
2369 Points ∼64% -36%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
23643 Points ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
  (20283 - 23748, n=11)
21984 Points ∼93% -7%
HP Pavilion 14-ce0002ng
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-8550U
19698 Points ∼83% -17%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
18581 Points ∼79% -21%
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i7-8565U
17999 Points ∼76% -24%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (2468 - 77755, n=413)
16879 Points ∼71% -29%
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T
NVIDIA GeForce MX230, Intel Core i5-8265U
15299 Points ∼65% -35%
SPECviewperf 12
1900x1060 Solidworks (sw-03)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (4.41 - 70.7, n=30)
25.6 fps ∼100% +54%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
23.86 fps ∼93% +43%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
16.7 fps ∼65% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
16.67 fps ∼65%
1900x1060 Siemens NX (snx-02)
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
8.77 fps ∼100% +318%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1.26 - 85.3, n=30)
8.1 fps ∼92% +286%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
2.1 fps ∼24%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
2.1 fps ∼24% 0%
1900x1060 Showcase (showcase-01)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (8.5 - 71.6, n=30)
20.9 fps ∼100% +25%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
16.7 fps ∼80% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
16.66 fps ∼80%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
11.34 fps ∼54% -32%
1900x1060 Medical (medical-01)
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
18.12 fps ∼100%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
18.1 fps ∼100% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
12.09 fps ∼67% -33%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1.35 - 32.7, n=30)
10.5 fps ∼58% -42%
1900x1060 Maya (maya-04)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (3.01 - 83.5, n=29)
28.3 fps ∼100% +840%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
5.99 fps ∼21% +99%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
3.01 fps ∼11%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
3.01 fps ∼11% 0%
1900x1060 Energy (energy-01)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (0.11 - 19.5, n=30)
5.87 fps ∼100% +444%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
1.08 fps ∼18%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
1.08 fps ∼18% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
0.8 fps ∼14% -26%
1900x1060 Creo (creo-01)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (6.78 - 51.4, n=30)
24.6 fps ∼100% +131%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
16.26 fps ∼66% +53%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
10.63 fps ∼43%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
10.6 fps ∼43% 0%
1900x1060 Catia (catia-04)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (7.02 - 78.4, n=30)
24.2 fps ∼100% +164%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
11.1 fps ∼46% +21%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
9.15 fps ∼38%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
9.15 fps ∼38% 0%
1900x1060 3ds Max (3dsmax-05)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (23.9 - 97.4, n=7)
36.2 fps ∼100% +30%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
27.9 fps ∼77%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
27.9 fps ∼77% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
24.67 fps ∼68% -12%
SPECviewperf 13
Solidworks (sw-04)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (3.69 - 68.3, n=5)
39 fps ∼100% +12%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
34.8 fps ∼89% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
34.75 fps ∼89%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
3.69 fps ∼9% -89%
Siemens NX (snx-03)
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
18.43 fps ∼100% +203%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (5.87 - 36.3, n=5)
15.5 fps ∼84% +155%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
6.09 fps ∼33%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
6.09 fps ∼33% 0%
Showcase (showcase-02)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (11.3 - 44.5, n=5)
24.4 fps ∼100% +46%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
16.72 fps ∼69%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
16.7 fps ∼68% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
11.34 fps ∼46% -32%
Medical (medical-02)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (7.96 - 22.8, n=5)
13.2 fps ∼100% +21%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
10.9 fps ∼83%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
10.9 fps ∼83% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
7.96 fps ∼60% -27%
Maya (maya-05)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (27 - 120, n=5)
67.8 fps ∼100% +37%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
49.53 fps ∼73%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
49.5 fps ∼73% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
27.03 fps ∼40% -45%
Energy (energy-02)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (0.48 - 11.8, n=3)
4.31 fps ∼100% +798%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
0.63 fps ∼15% +31%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
0.48 fps ∼11%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
0.48 fps ∼11% 0%
Creo (creo-02)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (25.2 - 74.1, n=5)
44.4 fps ∼100% +66%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
26.72 fps ∼60%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
26.7 fps ∼60% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
25.18 fps ∼57% -6%
Catia (catia-05)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (25.8 - 111, n=5)
49.4 fps ∼100% +88%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
30.21 fps ∼61% +15%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
26.3 fps ∼53% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
26.27 fps ∼53%
3ds Max (3dsmax-06)
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (23.3 - 71.3, n=5)
43.2 fps ∼100% +56%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce MX250
 
27.7 fps ∼64% 0%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i5-8265U
27.65 fps ∼64%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Radeon RX Vega 10, AMD Ryzen 7 3700U
24.81 fps ∼57% -10%
3DMark 11 Performance
4950 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
64303 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
10508 Punkte
3DMark Fire Strike Score
3254 Punkte
3DMark Fire Strike Extreme Score
1689 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Beide Testkandidaten sind mit brauchbaren Grafikkarten ausgestattet. Jedoch sollte berücksichtigt werden, dass es sich hier jeweils um Einstiegsmodelle handelt. Dementsprechend konservativ sollten auch die Erwartungen sein, wenn Spiele wiedergegeben werden sollen. Ältere Titel meistern beide Geräte. Jedoch verweigert das S540 mit AMD-Grafikchip oftmals die Darstellung in der Auflösung 1.366 x 768 Pixel. Hier scheint es ein Treiberproblem zu geben, denn die gleichen Probleme hatten wir auch mit dem HP Envy x360 13. Somit bleibt oftmals nur auf eine geringere Auflösung auszuweichen, denn die nativen 1.080p packt nur das Modell mit der GeForce MX250.

Wir haben uns das Verhalten beider Geräte unter Last (mit The Witcher 3 ultra Preset) angeschaut und festgestellt, dass zu Beginn das IdeaPad samt GeForce MX250 etwas mehr FPS auf den Bildschirm zaubert. Mit zunehmender Laufzeit gleichen sich beide Geräte an, sodass hier kein klarer Gewinner hervorgeht.

The Witcher 3
1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
12 fps ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10
11 fps ∼92% -8%
1920x1080 High Graphics & Postprocessing (Nvidia HairWorks Off)
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
19.8 fps ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10
15 fps ∼76% -24%
1024x768 Low Graphics & Postprocessing
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
47.4 fps ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10
43 fps ∼91% -9%
F1 2019
1920x1080 High Preset AA:T AF:16x
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
25 fps ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10
18 fps ∼72% -28%
1920x1080 Medium Preset AA:T AF:16x
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
30 fps ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10
21 fps ∼70% -30%
1280x720 Ultra Low Preset
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
66 fps ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10
51 fps ∼77% -23%
Rocket League
1920x1080 High Quality AA:High FX
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
80 (min: 35, max: 113) fps ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10
35.3 fps ∼44% -56%
1920x1080 Quality AA:Medium FX
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
109 (min: 43, max: 154) fps ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10
62.5 fps ∼57% -43%
1280x720 Performance
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
176 (min: 41, max: 235) fps ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10
106.5 fps ∼61% -39%
FIFA 19
1920x1080 High Preset AA:2x MS
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
42.9 (min: 22, max: 44) fps ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10
33 fps ∼77% -23%
1920x1080 Medium Preset
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
45.7 (min: 24, max: 52) fps ∼100%
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10
44.5 fps ∼97% -3%
1280x720 Low Preset
Lenovo IdeaPad S540-14API
AMD Ryzen 7 3700U, AMD Radeon RX Vega 10
74.1 fps ∼100% +43%
Lenovo IdeaPad S540-14IWL
Intel Core i5-8265U, NVIDIA GeForce MX250
52 (min: 34, max: 76) fps ∼70%
05101520Tooltip
Lenovo IdeaPad S540-14IWL GeForce MX250, 8265U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ: Ø10.2 (1-12)
Lenovo IdeaPad S540-14API Vega 10, 3700U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ: Ø10.2 (9-11)

Lenovo IdeaPad S540 @ Intel Core i5-8265U mit GeForce MX250

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 197.7105.696.937.6fps
Battlefield 4 (2013) 88686329.9fps
The Witcher 3 (2015) 47.434.519.812fps
Dota 2 Reborn (2015) 1189967.360.3fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 53.139.92117.5fps
Rocket League (2017) 17610980fps
Playerunknown's Battlegrounds (PUBG) (2017) 57.328.423.218.7fps
Fortnite (2018) 14055.425.222fps
X-Plane 11.11 (2018) 59.542.940fps
F1 2018 (2018) 65372616fps
FIFA 19 (2018) 5245.742.940.1fps
Anno 1800 (2019) 43.318.212.97.2fps
Rage 2 (2019) 32.621.219.418.9fps
F1 2019 (2019) 66302514fps

Lenovo IdeaPad S540 @ AMD Ryzen 7 3700U mit Radeon RX Vega 10

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 11021.3fps
The Witcher 3 (2015) 431511fps
Dota 2 Reborn (2015) 656136.233.4fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 44.416.413fps
Rocket League (2017) 106.562.535.3fps
Playerunknown's Battlegrounds (PUBG) (2017) 37.51512.3fps
Fortnite (2018) 56.23315.5fps
X-Plane 11.11 (2018) 25.419.417.9fps
F1 2018 (2018) 462418fps
FIFA 19 (2018) 74.144.533fps
Anno 1800 (2019) 32.9137.6fps
Rage 2 (2019) 25.111.87.3fps
F1 2019 (2019) 512118fps

Emissionen - sparsam und effizient

Geräuschemissionen

Wer es gerne ruhig mag, wird beim Lenovo IdeaPad S540 mit einem leisen Betriebsgeräusch belohnt. Im Leerlauf stehen bei beiden Geräten die Lüfter still. Erst unter Last messen wir eine deutliche Erhöhung der Lautstärke. Hierbei unterscheiden sich die beiden Geräte jedoch. Beim Modell auf Basis der Intel CPU und der dedizierten Grafikkarte drehen die Lüfter direkt gleich mit maximaler Lautstärke, wenngleich das S540 mit der Ryzen APU eine angenehmere Lüfterkurve hat. Hier ist die durchschnittliche Lautstärke mit 31,9 dB(A) deutlich leiser. Bei maximaler Lautstärke liegen aber beide Samples wieder gleichauf.

Lautstärkediagramm

Idle
29.3 / 29.3 / 29.3 dB(A)
Last
34.4 / 34.9 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.3 dB(A)
Lenovo IdeaPad S540-14IWL, Intel Core i5-8265U
GeForce MX250, 8265U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Lenovo IdeaPad S540-14API, AMD Ryzen 7 3700U
Vega 10, 3700U, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Lenovo Ideapad S340-14IWL-81N70056GE, Intel Core i7-8565U
GeForce MX230, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
HP Pavilion 14-ce0002ng, Intel Core i7-8550U
GeForce MX150, 8550U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G
Asus VivoBook 14 F412FJ-EB084T, Intel Core i5-8265U
GeForce MX230, 8265U, Kingston RBU-SNS8180DS3512GJ
Geräuschentwicklung
1%
-6%
-16%
-2%
aus / Umgebung *
29.3
29.3
-0%
30.6
-4%
30.5
-4%
29.9
-2%
Idle min *
29.3
29.3
-0%
30.6
-4%
32.7
-12%
30
-2%
Idle avg *
29.3
29.3
-0%
30.6
-4%
32.7
-12%
30
-2%
Idle max *
29.3
29.6
-1%
31.2
-6%
32.7
-12%
30
-2%
Last avg *
34.4
31.9
7%
36.5
-6%
42.9
-25%
33.5
3%
Witcher 3 ultra *
34.4
34.3
-0%
Last max *
34.9
34.8
-0%
</