Notebookcheck

Test Asus Vivobook 15 F512DA Laptop: Günstiges Modell mit AMD Ryzen 3

Allen Ngo, 👁 Allen Ngo, Andrea Grüblinger (übersetzt von Marius S.), 21.04.2020

Intel-Core-i3-Alternative. Bekommt man für ein paar Hundert Euro schon einen guten Laptop? Der Einstiegs-Laptop Asus VivoBook 15, der mit dem AMD Ryzen 3 3200U ausgestattet ist, kostet ca. 100 Euro weniger als die Intel-Core-i3-Version, ist jedoch nur unwesentlich langsamer.

Asus' VivoBook-Reihe besteht aus Budget- bis Mittelklasse-Laptops und ergänzt die höherwertige und teurere ZenBook-Reihe. Unser heutiges Testgerät ist ein 15,6 Zoll großes VivoBook 15, das mit dem Einstiegsprozessor Ryzen 3 3200U aus AMDs 2. Zen+-Generation ausgestattet ist. Dieses bestimmte Modell ist mit 4 GB RAM, einer 128-GB-SSD und einem 1080p-Display bestückt und kann online für ca. 400 US-Dollar (~368 Euro) erworben werden. Außerdem sind Modelle mit dem Intel Core i3-8145U, Core i5-8265U, Core i7-8565U sowie Modelle mit GeForce-MX110-Grafik verfügbar. Im Gegensatz zur AMD-basierten VivoBook-F512-Reihe werden die optisch identischen Intel-Varianten als die VivoBook-X512-Reihe vertrieben.

Die direkte Konkurrenz besteht aus weiteren günstigen 15,6-Zoll-Multimedia-Laptops wie dem Lenovo Ideapad S340-15, Acers Aspire 5 A515, Dells Inspiron 15 3585 und dem Huawei MateBook D.

Weitere Asus-Tests:

Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
Grafikkarte
AMD Radeon RX Vega 3 - 512 MB, Kerntakt: 1200 MHz, Speichertakt: 1200 MHz, DDR4, 18.41.20.01
Hauptspeicher
4096 MB 
, 1200 MHz, Single-Channel, 17-17-17-39
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, AU Optronics B156HAN02.1, IPS, AUO21ED, spiegelnd: nein, 60 Hz
Mainboard
AMD Promontory/Bixby FCH
Massenspeicher
SanDisk X600 SD9SN8W-128G, 128 GB 
Soundkarte
AMD Raven - Audio Processor - HD Audio Controller
Anschlüsse
4 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: 3.5 mm combo, Card Reader: SD reader
Netzwerk
Intel Dual Band Wireless-AC 8265 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 19.9 x 357.2 x 230.4
Akku
37 Wh Lithium-Polymer, 2-cell
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.75 kg, Netzteil: 133 g
Preis
400 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
73 %
04.2020
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
R3 3200U, Vega 3
1.8 kg19.9 mm15.6"1920x1080
79 %
03.2020
Lenovo Ideapad S340-15IIL
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.8 kg17.9 mm15.6"1920x1080
78 %
12.2019
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
R5 3500U, Vega 8
1.8 kg18 mm15.6"1920x1080
78 %
06.2019
Dell Inspiron 15 3585 (2300U, Vega 6)
R3 2300U, Vega 6
1.9 kg20 mm15.6"1920x1080
85 %
03.2020
Huawei MateBook D 15-53010TUY
R5 3500U, Vega 8
1.5 kg16.9 mm15.6"1920x1080

Gehäuse

Die Chassis-Konstruktion ist mit der des VivoBook S15 S532 nahezu identisch, allerdings fehlt hier das ScreenPad. Daher gelten viele unserer bestehenden Anmerkungen zum Chassis des S532 auch für das F512. Der Deckel ist jedoch enttäuschend schwach und gibt beim Verwinden an den Ecken leichter nach. Dagegen ist die Basiseinheit relativ starr, wodurch sie trotz ihrer Kunststoffkonstruktion weniger leicht nachgibt und sich Knarzgeräusche in Grenzen halten.

Die glatte, matte Oberfläche spiegelt den niedrigen Preis wieder
Die glatte, matte Oberfläche spiegelt den niedrigen Preis wieder
Abgerundete Ecken und Kanten
Abgerundete Ecken und Kanten
Der Hersteller setzt wieder auf die ErgoLift-Scharniere, die die Basiseinheit im geöffneten Zustand leicht anheben
Der Hersteller setzt wieder auf die ErgoLift-Scharniere, die die Basiseinheit im geöffneten Zustand leicht anheben
Maximaler Öffnungswinkel des Displays (~140 Grad)
Maximaler Öffnungswinkel des Displays (~140 Grad)
Auf der dunkelgrauen Oberfläche sind Fingerabdrücke kaum sichtbar
Auf der dunkelgrauen Oberfläche sind Fingerabdrücke kaum sichtbar
Die Scharniere sind in Ordnung, könnten jedoch bei größeren Öffnungswinkeln noch etwas starrer sein
Die Scharniere sind in Ordnung, könnten jedoch bei größeren Öffnungswinkeln noch etwas starrer sein
380 mm 258 mm 20 mm 1.9 kg364 mm 248 mm 18 mm 1.8 kg357.2 mm 230.4 mm 19.9 mm 1.8 kg358 mm 245 mm 17.9 mm 1.8 kg357.8 mm 229.9 mm 16.9 mm 1.5 kg354 mm 220.4 mm 18.9 mm 1.6 kg

Ausstattung

Die Anschlussausstattung ist mit der des VivoBook S15 S532 identisch. Aus uns unbekannten Gründen wurde die Position der HDMI- und USB-Anschlüsse auf der rechten Seite getauscht, ansonsten stimmt jedoch auch das Anschlusslayout überein. Wir hätten uns mehr Platz zwischen den Anschlüssen gewünscht, da sie sehr eng beieinanderliegen.

Vorderseite: Keine Anschlüsse
Vorderseite: Keine Anschlüsse
Rechts: MicroSD-Kartenleser, kombinierter 3,5-mm-Audioanschluss, USB Typ-C 3.1 Gen. 1, HDMI, USB Typ-A 3.1 Gen. 1, Netzanschluss
Rechts: MicroSD-Kartenleser, kombinierter 3,5-mm-Audioanschluss, USB Typ-C 3.1 Gen. 1, HDMI, USB Typ-A 3.1 Gen. 1, Netzanschluss
Rückseite: Keine Anschlüsse
Rückseite: Keine Anschlüsse
Links: USB Typ-A 2.0
Links: USB Typ-A 2.0

SD-Kartenleser

Im Gegensatz zu den meisten anderen Laptops ist der microSD-Kartenleser hier nicht gefedert
Im Gegensatz zu den meisten anderen Laptops ist der microSD-Kartenleser hier nicht gefedert
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell XPS 15 9570 Core i9 UHD
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
176.6 MB/s ∼100% +406%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
76.4 MB/s ∼43% +119%
Dell Inspiron 15 3585 (2300U, Vega 6)
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
35.5 MB/s ∼20% +2%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
34.9 MB/s ∼20%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell XPS 15 9570 Core i9 UHD
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
207.82 MB/s ∼100% +456%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
84.5 MB/s ∼41% +126%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
37.4 MB/s ∼18%
Dell Inspiron 15 3585 (2300U, Vega 6)
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
37.3 MB/s ∼18% 0%

Kommunikation

Intels 8265-Modul mit Bluetooth 4.2 ist standardmäßig verbaut. Das System scheint Schwierigkeiten dabei zu haben, hohe Übertragungsraten aufrechtzuerhalten und vor allem die Sendegeschwindigkeit war trotz wiederholter Tests mit unserem Router Netgear RAX200 auffällig niedrig. Davon abgesehen sind jedoch beim Surfen und Videostreaming keine Verbindungsprobleme aufgetreten.

Austauschbares M.2-WLAN-Modul
Austauschbares M.2-WLAN-Modul
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Wi-Fi 6 AX201
1251 (min: 803, max: 1358) MBit/s ∼100% +115%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Wireless-AC 9560
1199 (min: 600, max: 1243) MBit/s ∼96% +106%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Wi-Fi 6 AX201
743 (min: 462, max: 930) MBit/s ∼59% +27%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
583 (min: 323, max: 662) MBit/s ∼47%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Wi-Fi 6 AX201
1484 (min: 1342, max: 1614) MBit/s ∼100% +2754%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Wireless-AC 9560
1240 (min: 1061, max: 1422) MBit/s ∼84% +2285%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Wi-Fi 6 AX201
671 (min: 233, max: 843) MBit/s ∼45% +1190%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
Intel Dual Band Wireless-AC 8265
52 (min: 29, max: 91) MBit/s ∼4%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø582 (323-662)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø52.1 (29-91)

Webcam

ColorChecker
10.9 ∆E
12.9 ∆E
14.9 ∆E
14.5 ∆E
15.3 ∆E
12.2 ∆E
9.4 ∆E
14.1 ∆E
13.7 ∆E
6.7 ∆E
12.5 ∆E
12.3 ∆E
5.9 ∆E
9.7 ∆E
17.4 ∆E
13.1 ∆E
15 ∆E
10.9 ∆E
2.5 ∆E
9.8 ∆E
11.6 ∆E
10.7 ∆E
4.2 ∆E
8.2 ∆E
ColorChecker Asus Vivobook 15 F512DA-SH31: 11.19 ∆E min: 2.53 - max: 17.38 ∆E

Wartung

Das Entfernen der Bodenplatte ist mit wenig Aufwand verbunden, da hierfür nur ein Kreuzschraubenzieher benötigt wird. Im Inneren befinden sich ein SODIMM- und ein M.2-2280-Steckplatz. Auf unserem Bild sieht man die großen, ungenutzten Räume neben dem Akku und dem Lüfter.

Bei unserem Modell sind die 4 GB RAM verlötet
Bei unserem Modell sind die 4 GB RAM verlötet

Garantie und Zubehör

Bis auf das Netzteil und die Anleitungen befinden sich keine Extras im Lieferumfang. Es gilt die standardmäßige, eingeschränkte einjährige Garantie.

Eingabegeräte

Tastatur

Die Größe, das Layout und das Tippgefühl der beleuchteten Tastatur gleichen der des VivoBook S15 S532. Die QWERTY-Standardtasten bieten angesichts des niedrigen Preises ein tolles Tastenfeedback, allerdings ist die Bedienung der winzigen Ziffernblock- und Pfeiltasten nicht zuletzt aufgrund ihres schwammigen Feedbacks relativ unkomfortabel.

Touchpad

Das Precisions-ClickPad (10,5 x 7,4 cm) ist kleiner als beim ZenBook 15 (13 x 6,7 cm). Zeigerbewegungen werden sauber und ohne erkennbare Fehler oder Aussetzer registriert. Dagegen fühlen sich Klicks durch das undeutliche Feedback schwammig an.

Gleiches Layout wie beim VivoBook S532
Gleiches Layout wie beim VivoBook S532
Das Tastenfeedback der integrierten Maustasten ist schwammig
Das Tastenfeedback der integrierten Maustasten ist schwammig
Die QWERTY-Standardtasten, die Leertaste und die Eingabetaste bieten ein gutes Feedback und relativ leise Tippgeräusche
Die QWERTY-Standardtasten, die Leertaste und die Eingabetaste bieten ein gutes Feedback und relativ leise Tippgeräusche
Zu klein geratene Pfeil- und Ziffernblocktasten
Zu klein geratene Pfeil- und Ziffernblocktasten

Display

Das hier verbaute IPS-Panel AU Optronics B156HAN02.1 findet man auch in vielen anderen günstigen 15,6-Zoll-Laptops wie dem ThinkPad E590 und dem VivoBook S15 S510UQ 2017 aus eigenem Hause. Das niedrige Kontrastverhältnis von nur 300:1 und die geringe sRGB-Farbraumabdeckung zeigen, dass es sich hierbei um ein günstiges Panel handelt. Mit der Qualität eines Top-Ultrabooks hatten wir hier zwar nicht gerechnet, allerdings besitzen auch konkurrierende, preiswerte Laptops wie das IdeaPad S340 hellere Displays mit höheren Kontrastverhältnissen und können dadurch eine bessere Darstellung erzielen als unser Asus-Gerät.

Beim genaueren Hinsehen sieht man eine unauffällige, aber erkennbare, körnige Schicht, die für matte Displays üblich ist. Der Bildschirm ist insgesamt brauchbar, man sollte nur keine atemberaubende Farben oder extrem scharfe Texte und Bilder erwarten.

Mattes Panel ohne reflektive Alternativen
Mattes Panel ohne reflektive Alternativen
Schmale seitliche Displayränder
Schmale seitliche Displayränder
Schwach bis moderat ausgeprägte, ungleichmäßige Lichthöfe
Schwach bis moderat ausgeprägte, ungleichmäßige Lichthöfe
Durch die matte Schicht wirken die Subpixel leicht körnig
Durch die matte Schicht wirken die Subpixel leicht körnig
228.6
cd/m²
245.5
cd/m²
234.9
cd/m²
232.4
cd/m²
252.8
cd/m²
230.2
cd/m²
228.4
cd/m²
252.1
cd/m²
224.7
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics B156HAN02.1
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 252.8 cd/m² Durchschnitt: 236.6 cd/m² Minimum: 11.65 cd/m²
Ausleuchtung: 89 %
Helligkeit Akku: 216.3 cd/m²
Kontrast: 294:1 (Schwarzwert: 0.86 cd/m²)
ΔE Color 4.83 | 0.6-29.43 Ø5.9, calibrated: 3.78
ΔE Greyscale 4.6 | 0.64-98 Ø6.1
58.1% sRGB (Argyll 3D) 36.9% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.34
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
AU Optronics B156HAN02.1, IPS, 15.6, 1920x1080
Lenovo Ideapad S340-15IIL
BOE CQ NV156FHM-T03, IPS, 15.6, 1920x1080
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
CEC PANDA LM156LF-CL07, IPS, 15.6, 1920x1080
Dell Inspiron 15 3585 (2300U, Vega 6)
BOE0802, TN, 15.6, 1920x1080
Asus ZenBook 15 UX534FTC-A8190T
BOE CQ NV156FHM-N63, IPS, 15.6, 1920x1080
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AU Optronics AUO28ED, IPS, 15.6, 1920x1080
Response Times
-24%
8%
26%
-17%
-13%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
36 (20, 16)
46.4 (26, 20.4)
-29%
36 (18, 18)
-0%
39 (20, 19)
-8%
45 (24, 21)
-25%
43.6 (20.4, 23.2)
-21%
Response Time Black / White *
29.6 (18, 11.6)
35.2 (20.4, 14.8)
-19%
25 (14, 11)
16%
12 (7, 5)
59%
32 (18, 14)
-8%
31.2 (18, 13.2)
-5%
PWM Frequency
178 (10)
250 (90)
Bildschirm
23%
35%
-22%
67%
58%
Helligkeit Bildmitte
252.8
320.8
27%
250
-1%
225
-11%
299
18%
271
7%
Brightness
237
309
30%
228
-4%
213
-10%
280
18%
256
8%
Brightness Distribution
89
87
-2%
83
-7%
88
-1%
89
0%
90
1%
Schwarzwert *
0.86
0.27
69%
0.205
76%
0.535
38%
0.21
76%
0.15
83%
Kontrast
294
1188
304%
1220
315%
421
43%
1424
384%
1807
515%
DeltaE Colorchecker *
4.83
7.68
-59%
5.65
-17%
10.37
-115%
4.76
1%
4.7
3%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
16.38
21.97
-34%
13.7
16%
19.75
-21%
9
45%
20.4
-25%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
3.78
4.65
-23%
3.89
-3%
4.6
-22%
DeltaE Graustufen *
4.6
7.3
-59%
6.32
-37%
12.09
-163%
3.53
23%
1.6
65%
Gamma
2.34 94%
2.12 104%
2.45 90%
2.72 81%
2.3 96%
2.17 101%
CCT
6841 95%
6213 105%
7287 89%
13335 49%
7228 90%
6649 98%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
36.9
37.8
2%
38
3%
37
0%
56
52%
38.5
4%
Color Space (Percent of sRGB)
58.1
58.3
0%
59
2%
59
2%
86
48%
60.6
4%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-1% / 16%
22% / 30%
2% / -15%
25% / 53%
23% / 47%

* ... kleinere Werte sind besser

vs. sRGB
vs. sRGB
vs. AdobeRGB
vs. AdobeRGB

Durch unsere Kalibrierung konnten wir das Graustufen-DeltaE von 4,6 auf 0,9 senken und die Darstellung bedeutend verbessern. Andererseits ändert sich die Farbgenauigkeit aufgrund der eingeschränkten Farbraumabdeckung des Panels nur unwesentlich. Blau wird im Vergleich zu anderen Primär- und Sekundärfarben besonders ungenau wiedergegeben.

Graustufen vor der Kalibrierung
Graustufen vor der Kalibrierung
Sättigungswerte vor der Kalibrierung
Sättigungswerte vor der Kalibrierung
ColorChecker vor der Kalibrierung
ColorChecker vor der Kalibrierung
Graustufen nach der Kalibrierung
Graustufen nach der Kalibrierung
Sättigungswerte nach der Kalibrierung
Sättigungswerte nach der Kalibrierung
ColorChecker nach der Kalibrierung
ColorChecker nach der Kalibrierung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
29.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18 ms steigend
↘ 11.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 71 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.8 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
36 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20 ms steigend
↘ 16 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 30 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (39.3 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 50 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 18192 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Die Lesbarkeit im Freien ist zwar schlecht, allerdings ist das bei der vorliegenden Gerätekategorie keine Überraschung. Erschwerend hinzu kommen das schwache Kontrastverhältnis und die geringere Maximalhelligkeit des Displays, die ohne Stromanschluss statt 252 cd/m² nur noch 216 cd/m² beträgt. Um das automatische Reduzieren der Helligkeit zu unterbinden, muss die AMD-Adrenalin-Software manuell installiert werden.

Im Freien an einem bewölkten Tag
Im Freien an einem bewölkten Tag
Im Freien im Schatten
Im Freien im Schatten
Im Freien an einem bewölkten Tag
Im Freien an einem bewölkten Tag
Große IPS-Blickwinkel
Große IPS-Blickwinkel

Leistung

Prozessor

Die CPU-Leistung ist der von Intels Core i3-8130U, der aus der letzten Prozessorgeneration Kaby Lake stammt, bzw. der Whiskey-Lake-U-CPU Core i3-8145U sehr ähnlich. Der Core i3-1005G1 aus Intels aktueller, 10. Generation, den man beispielsweise im Dell XPS 13 vorfindet, erreicht eine um 20 bis 30 Prozent höhere Prozessorleistung. Asus bietet außerdem VivoBook-Konfigurationen mit dem Core i7-8565U an, die eine um ca. 50 Prozent höhere Multi-Thread-Leistung bietet als unsere günstige Ryzen-3-Konfiguration.

In unserer Cinebench-R15-Multi-Thread-Schleife zeigt sich unser Testgerät als relativ leistungsstabil. Weitere technische Informationen und Benchmarkvergleiche können Sie unserer Seite zum Ryzen 3 3200U entnehmen. Der AMD Ryzen 3 4300U wird den Ryzen 3 3200U in den kommenden Monaten ablösen.

Cinebench R15
Cinebench R15
Cinebench R20
Cinebench R20
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400Tooltip
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31 Vega 3, R3 3200U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G; CPU Multi 64Bit: Ø320 (315.1-328.15)
Dell Latitude 3400 UHD Graphics 620, i3-8145U, WDC PC SN520 SDAPNUW-256G; CPU Multi 64Bit: Ø313 (269.14-350.09)
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3 UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1, Toshiba BG4 KBG40ZPZ256G; CPU Multi 64Bit: Ø385 (343.89-399.78)
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T UHD Graphics 620, i3-8130U, SanDisk SD9SN8W256G1002; CPU Multi 64Bit: Ø330 (327.55-342.22)
Cinebench R20
CPU (Single Core)
MSI Prestige 15 A10SC
Intel Core i7-10710U
460 Points ∼86% +48%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
415 Points ∼78% +33%
HP Pavilion x360 15-dq0065cl
Intel Core i7-8565U
405 Points ∼76% +30%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3
Intel Core i3-1005G1
403 Points ∼76% +30%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
364 Points ∼68% +17%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
Intel Core i3-8130U
348 Points ∼65% +12%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
334 Points ∼63% +7%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
AMD Ryzen 3 3200U
311 Points ∼58%
Dell Latitude 3400
Intel Core i3-8145U
296 Points ∼56% -5%
Durchschnittliche AMD Ryzen 3 3200U
  (274 - 311, n=2)
293 Points ∼55% -6%
HP ProBook x360 11 G4
Intel Core m3-8100Y
232 Points ∼44% -25%
Intel NUC5i3RYK
Intel Core i3-5010U
200 Points ∼38% -36%
Chuwi UBook CWI509
Intel Celeron N4100
152 Points ∼29% -51%
Chuwi LapBook Plus
Intel Atom x7-E3950
93 Points ∼17% -70%
CPU (Multi Core)
MSI Prestige 15 A10SC
Intel Core i7-10710U
2598 Points ∼26% +257%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
1525 Points ∼15% +110%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
1499 Points ∼15% +106%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
1310 Points ∼13% +80%
HP Pavilion x360 15-dq0065cl
Intel Core i7-8565U
1110 Points ∼11% +53%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3
Intel Core i3-1005G1
948 Points ∼9% +30%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
Intel Core i3-8130U
774 Points ∼8% +6%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
AMD Ryzen 3 3200U
727 Points ∼7%
Dell Latitude 3400
Intel Core i3-8145U
657 Points ∼7% -10%
Durchschnittliche AMD Ryzen 3 3200U
  (453 - 727, n=2)
590 Points ∼6% -19%
Intel NUC5i3RYK
Intel Core i3-5010U
491 Points ∼5% -32%
HP ProBook x360 11 G4
Intel Core m3-8100Y
413 Points ∼4% -43%
Chuwi UBook CWI509
Intel Celeron N4100
386 Points ∼4% -47%
Chuwi LapBook Plus
Intel Atom x7-E3950
272 Points ∼3% -63%
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
MSI Prestige 15 A10SC
Intel Core i7-10710U
191 Points ∼85% +52%
HP Pavilion x360 15-dq0065cl
Intel Core i7-8565U
172 Points ∼77% +37%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
161 Points ∼72% +28%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3
Intel Core i3-1005G1
157 Points ∼70% +25%
Dell Latitude 3400
Intel Core i3-8145U
154 Points ∼69% +22%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
144.02 Points ∼64% +14%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
Intel Core i3-8130U
138 Points ∼62% +10%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
135 Points ∼60% +7%
Durchschnittliche AMD Ryzen 3 3200U
  (126 - 130, n=2)
128 Points ∼57% +2%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
AMD Ryzen 3 3200U
126 Points ∼56%
HP ProBook x360 11 G4
Intel Core m3-8100Y
97 Points ∼43% -23%
Intel NUC5i3RYK
Intel Core i3-5010U
84 Points ∼38% -33%
Chuwi UBook CWI509
Intel Celeron N4100
67 Points ∼30% -47%
Chuwi LapBook Plus
Intel Atom x7-E3950
41 Points ∼18% -67%
CPU Multi 64Bit
MSI Prestige 15 A10SC
Intel Core i7-10710U
1103 Points ∼25% +230%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U
677.84 (min: 671.21, max: 677.84) Points ∼15% +103%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
672 Points ∼15% +101%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U
586 (min: 546.91, max: 585.69) Points ∼13% +75%
HP Pavilion x360 15-dq0065cl
Intel Core i7-8565U
492 Points ∼11% +47%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3
Intel Core i3-1005G1
406 Points ∼9% +22%
Dell Latitude 3400
Intel Core i3-8145U
350 Points ∼8% +5%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
Intel Core i3-8130U
342 Points ∼8% +2%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
AMD Ryzen 3 3200U
334 (min: 317.34, max: 333.73) Points ∼8%
Durchschnittliche AMD Ryzen 3 3200U
  (318 - 334, n=2)
326 Points ∼7% -2%
Intel NUC5i3RYK
Intel Core i3-5010U
220 Points ∼5% -34%
Intel NUC5i3RYK
Intel Core i3-5010U
211 (min: 209.9, max: 211.39) Points ∼5% -37%
HP ProBook x360 11 G4
Intel Core m3-8100Y
197 Points ∼5% -41%
Chuwi UBook CWI509
Intel Celeron N4100
175 Points ∼4% -48%
Chuwi LapBook Plus
Intel Atom x7-E3950
125 Points ∼3% -63%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3
Intel Core i3-1005G1
1.88 Points ∼73%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
1.52 Points ∼59%
Chuwi LapBook Plus
Intel Atom x7-E3950
0.51 Points ∼20%
CPU Multi 64Bit
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
7.56 Points ∼17%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3
Intel Core i3-1005G1
4.58 Points ∼10%
Chuwi LapBook Plus
Intel Atom x7-E3950
1.61 Points ∼4%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3
Intel Core i3-1005G1
6573 Points ∼61%
Dell Latitude 3400
Intel Core i3-8145U
5925 Points ∼55%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
Intel Core i3-8130U
5419 Points ∼50%
Durchschnittliche AMD Ryzen 3 3200U
 
4258 Points ∼39%
HP ProBook x360 11 G4
Intel Core m3-8100Y
3850 Points ∼36%
Chuwi LapBook Plus
Intel Atom x7-E3950
1304 Points ∼12%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3
Intel Core i3-1005G1
14323 Points ∼22%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
Intel Core i3-8130U
12172 Points ∼19%
Dell Latitude 3400
Intel Core i3-8145U
11790 Points ∼18%
Durchschnittliche AMD Ryzen 3 3200U
 
9284 Points ∼14%
HP ProBook x360 11 G4
Intel Core m3-8100Y
6055 Points ∼9%
Chuwi LapBook Plus
Intel Atom x7-E3950
3769 Points ∼6%
wPrime 2.0x - 1024m
Chuwi LapBook Plus
Intel Atom x7-E3950
948.552 s * ∼11%
HP ProBook x360 11 G4
Intel Core m3-8100Y
906.489 s * ∼11%
Intel NUC5i3RYK
Intel Core i3-5010U
731.5 s * ∼9%
Durchschnittliche AMD Ryzen 3 3200U
 
484 s * ∼6%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3
Intel Core i3-1005G1
439.763 s * ∼5%
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - ---
Chuwi LapBook Plus
Intel Atom x7-E3950
1822 Seconds * ∼8%
Durchschnittliche AMD Ryzen 3 3200U
  (12.5 - 3755, n=4)
1132 Seconds * ∼5%
Intel NUC5i3RYK
Intel Core i3-5010U
898 Seconds * ∼4%
HP ProBook x360 11 G4
Intel Core m3-8100Y
818.368 Seconds * ∼4%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3
Intel Core i3-1005G1
487.118 Seconds * ∼2%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
334 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
27 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
126 Points
Hilfe

System Performance

Im Vergleich zu konkurrierenden Core-i3-Alternativen entsprechen die Resultate unserer PCMark-Benchmarks unseren Erwartungen und verglichen mit Laptops, die auf Intels Atom-Prozessoren basieren, wie das Chuwi LapBook, ist die Systemleistung hier viel höher.

PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 10 Standard
PCMark 10 Standard
PCMark 10
Digital Content Creation
Dell Inspiron 15 5000 5585
Vega 10, R7 3700U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3581 Points ∼28% +67%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
3344 Points ∼26% +56%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
UHD Graphics 620, i3-8130U, SanDisk SD9SN8W256G1002
2351 Points ∼18% +9%
Durchschnittliche AMD Ryzen 3 3200U, AMD Radeon RX Vega 3
  (2148 - 2343, n=2)
2246 Points ∼17% +5%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
Vega 3, R3 3200U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G
2148 Points ∼17%
Chuwi LapBook Plus
HD Graphics 505, x7-E3950, Kimtigo KT256GM28S3
1001 Points ∼8% -53%
Productivity
Dell Inspiron 15 5000 5585
Vega 10, R7 3700U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5859 Points ∼56% +8%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
UHD Graphics 620, i3-8130U, SanDisk SD9SN8W256G1002
5649 Points ∼54% +4%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
5603 Points ∼54% +3%
Durchschnittliche AMD Ryzen 3 3200U, AMD Radeon RX Vega 3
  (5448 - 5698, n=2)
5573 Points ∼53% +2%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
Vega 3, R3 3200U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G
5448 Points ∼52%
Chuwi LapBook Plus
HD Graphics 505, x7-E3950, Kimtigo KT256GM28S3
1407 Points ∼14% -74%
Essentials
Dell Inspiron 15 5000 5585
Vega 10, R7 3700U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
7692 Points ∼67% +19%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
7600 Points ∼66% +18%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
UHD Graphics 620, i3-8130U, SanDisk SD9SN8W256G1002
6982 Points ∼61% +8%
Durchschnittliche AMD Ryzen 3 3200U, AMD Radeon RX Vega 3
  (6441 - 7487, n=2)
6964 Points ∼61% +8%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
Vega 3, R3 3200U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G
6441 Points ∼56%
Chuwi LapBook Plus
HD Graphics 505, x7-E3950, Kimtigo KT256GM28S3
2891 Points ∼25% -55%
Score
Dell Inspiron 15 5000 5585
Vega 10, R7 3700U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3903 Points ∼48% +29%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
3743 Points ∼46% +24%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
UHD Graphics 620, i3-8130U, SanDisk SD9SN8W256G1002
3245 Points ∼40% +7%
Durchschnittliche AMD Ryzen 3 3200U, AMD Radeon RX Vega 3
  (3028 - 3326, n=2)
3177 Points ∼39% +5%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
Vega 3, R3 3200U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G
3028 Points ∼37%
Chuwi LapBook Plus
HD Graphics 505, x7-E3950, Kimtigo KT256GM28S3
1144 Points ∼14% -62%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
4699 Points ∼71% +11%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
UHD Graphics 620, i3-8130U, SanDisk SD9SN8W256G1002
4597 Points ∼70% +8%
Dell Inspiron 15 5000 5585
Vega 10, R7 3700U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4429 Points ∼67% +4%
Durchschnittliche AMD Ryzen 3 3200U, AMD Radeon RX Vega 3
  (4239 - 4380, n=2)
4310 Points ∼65% +2%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
Vega 3, R3 3200U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G
4239 Points ∼64%
Home Score Accelerated v2
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
3641 Points ∼60% +33%
Dell Inspiron 15 5000 5585
Vega 10, R7 3700U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
3504 Points ∼58% +28%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
UHD Graphics 620, i3-8130U, SanDisk SD9SN8W256G1002
3483 Points ∼57% +27%
Durchschnittliche AMD Ryzen 3 3200U, AMD Radeon RX Vega 3
  (2742 - 3065, n=2)
2904 Points ∼48% +6%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
Vega 3, R3 3200U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G
2742 Points ∼45%
Chuwi LapBook Plus
HD Graphics 505, x7-E3950, Kimtigo KT256GM28S3
1371 Points ∼23% -50%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
2742 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4239 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

Die DPC-Latenzen unseres Systems werden problematisch, wenn man nacheinander mehrere Edge-Tabs öffnet, ein 4K-UHD-Video abspielt und Prime95 ausführt. Verlorene Frames konnten wir während unseres 4K-UHD-Videotests jedoch zum Glück nicht feststellen.

LatencyMon - Web, Youtube, Prime95
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
Vega 3, R3 3200U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G
1054.6 μs ∼100%

Massenspeicher

Unser Testgerät wurde mit der günstigen, 128 GB großen SanDisk-M.2-SSD SD9SN8W128G ausgestattet, um den Preis niedrig zu halten. Mit nur 341 MB/s bzw. 134 MB/s fallen die von AS SSD ermittelten, sequenziellen Lese- und Schreibraten niedriger aus als bei den meisten anderen SATA-III-SSDs. In CrystalDiskMark sind die Geschwindigkeiten zwar etwas höher, jedoch immer noch vergleichsweise niedrig.

AS SSD
AS SSD
CDM 5.5
CDM 5.5
Einzelner M.2-Steckplatz mit PCIe-2x-Unterstützung
Einzelner M.2-Steckplatz mit PCIe-2x-Unterstützung
Ungenutzter Platz neben dem Akku. Unser Modell bietet keine Möglichkeit, ein sekundäres 2,5-Zoll-Laufwerk einzubauen, obwohl offensichtlich genug Platz zur Verfügung stünde
Ungenutzter Platz neben dem Akku. Unser Modell bietet keine Möglichkeit, ein sekundäres 2,5-Zoll-Laufwerk einzubauen, obwohl offensichtlich genug Platz zur Verfügung stünde
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
SanDisk X600 SD9SN8W-128G
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
Dell Inspiron 15 3585 (2300U, Vega 6)
Toshiba BG3 KBG30ZMS256G
Asus ZenBook 15 UX534FTC-A8190T
Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
AS SSD
444%
357%
153%
773%
530%
Copy Game MB/s
74.28
826.29
1012%
263.42
255%
1229.92
1556%
Copy Program MB/s
44.51
612.1
1275%
95.57
115%
505.66
1036%
Copy ISO MB/s
115.9
942.58
713%
432.57
273%
2226.22
1821%
Score Total
559
1738
211%
2115
278%
1489
166%
3622
548%
3097
454%
Score Write
136
982
622%
945
595%
326
140%
1641
1107%
1542
1034%
Score Read
279
508
82%
767
175%
783
181%
1342
381%
1057
279%
Access Time Write *
1.075
0.144
87%
0.057
95%
0.234
78%
0.028
97%
0.042
96%
Access Time Read *
0.153
0.06
61%
0.33
-116%
0.033
78%
0.062
59%
4K-64 Write
68.12
791.25
1062%
737.5
983%
221.24
225%
1353.01
1886%
1274.96
1772%
4K-64 Read
217.13
323.68
49%
586.4
170%
631.65
191%
1028.18
374%
748.18
245%
4K Write
54.93
97.88
78%
77.49
41%
35.62
-35%
134.68
145%
111.64
103%
4K Read
27.83
40.06
44%
44.88
61%
21.87
-21%
49.12
77%
47.15
69%
Seq Write
134.2
925.81
590%
1300.38
869%
687.76
412%
1533.44
1043%
1549.06
1054%
Seq Read
341.36
1446.72
324%
1358.29
298%
1291.3
278%
2642.52
674%
2612.65
665%
CrystalDiskMark 5.2 / 6
198%
204%
96%
395%
314%
Write 4K
65.15
130.8
101%
114.9
76%
87.31
34%
138.1
112%
134.8
107%
Read 4K
31.22
54.84
76%
52.7
69%
23.54
-25%
45.89
47%
41.68
34%
Write Seq
284.8
977.6
243%
1361
378%
823.8
189%
2147
654%
1651
480%
Read Seq
497.5
1627
227%
1385
178%
715.1
44%
2188
340%
2300
362%
Write 4K Q32T1
164
450.1
174%
181.1
10%
147.8
-10%
427.8
161%
260
59%
Read 4K Q32T1
230.2
345.9
50%
340.5
48%
256.1
11%
404
75%
335.1
46%
Write Seq Q32T1
221.7
982.4
343%
1519
585%
732.6
230%
2396
981%
1641
640%
Read Seq Q32T1
389.7
1842
373%
1515
289%
1525
291%
3454
786%
3452
786%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
321% / 354%
281% / 289%
125% / 132%
584% / 635%
422% / 439%

* ... kleinere Werte sind besser

SanDisk X600 SD9SN8W-128G
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 389.7 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 221.7 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 230.2 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 164 MB/s
CDM 5 Read Seq: 497.5 MB/s
CDM 5 Write Seq: 284.8 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 31.22 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 65.15 MB/s

Grafikkarte

Die verbaute Radeon RX Vega 3 liefert sich mit der konkurrierenden Intel UHD Graphics 620 ein Kopf-an-Kopf-Rennen und ist dadurch für die meisten 3D-Spiele ungeeignet. Für weniger anspruchsvolle Spiele wie DOTA 2 oder Rocket League sollte man sich stattdessen Laptops mit der RX Vega 10, einem Ice-Lake-Core-i7 oder einer GeForce-MX150/MX250-Grafikkarte ansehen.

Weitere Benchmarkvergleiche finden Sie auf unserer Seite zur RX Vega 3.

3DMark 11
3DMark 11
Ice Storm
Ice Storm
Ice Storm Extreme
Ice Storm Extreme
Cloud Gate
Cloud Gate
Fire Strike
Fire Strike
Time Spy
Time Spy
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
MSI Prestige 15 A10SC
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-10710U
3028 Points ∼20% +909%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Radeon RX Vega 10, R7 3700U
852 Points ∼6% +184%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
794 Points ∼5% +165%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
615 Points ∼4% +105%
Dell Inspiron 15 3585 (2300U, Vega 6)
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 2000), R3 2300U
522 Points ∼3% +74%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
432 Points ∼3% +44%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 3
  (296 - 405, n=4)
345 Points ∼2% +15%
Dell Latitude 3400
Intel UHD Graphics 620, i3-8145U
310 Points ∼2% +3%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
AMD Radeon RX Vega 3, R3 3200U
300 Points ∼2%
Intel NUC5i3RYK
Intel HD Graphics 5500, 5010U
255 Points ∼2% -15%
HP ProBook x360 11 G4
Intel UHD Graphics 615, m3-8100Y
210 Points ∼1% -30%
Chuwi LapBook Plus
Intel HD Graphics 505, x7-E3950
142 Points ∼1% -53%
Chuwi UBook CWI509
Intel UHD Graphics 600, Celeron N4100
99 Points ∼1% -67%
1920x1080 Fire Strike Graphics
MSI Prestige 15 A10SC
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-10710U
7774 Points ∼19% +630%
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
NVIDIA GeForce MX250, i5-10210U
3660 Points ∼9% +244%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Radeon RX Vega 10, R7 3700U
2999 Points ∼7% +182%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
2692 Points ∼7% +153%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
2557 Points ∼6% +140%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
2339 Points ∼6% +120%
Dell Inspiron 15 3585 (2300U, Vega 6)
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 2000), R3 2300U
2064 Points ∼5% +94%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
1673 Points ∼4% +57%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1
1521 Points ∼4% +43%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
1351 Points ∼3% +27%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 3
  (969 - 1435, n=6)
1185 Points ∼3% +11%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
Intel UHD Graphics 620, i3-8130U
1103 Points ∼3% +4%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
AMD Radeon RX Vega 3, R3 3200U
1065 Points ∼3%
Dell Latitude 3400
Intel UHD Graphics 620, i3-8145U
942 Points ∼2% -12%
Intel NUC5i3RYK
Intel HD Graphics 5500, 5010U
770 Points ∼2% -28%
HP ProBook x360 11 G4
Intel UHD Graphics 615, m3-8100Y
742 Points ∼2% -30%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, 6Y30
735 Points ∼2% -31%
Chuwi UBook CWI509
Intel UHD Graphics 600, Celeron N4100
371 Points ∼1% -65%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
MSI Prestige 15 A10SC
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-10710U
22113 Points ∼11% +188%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Radeon RX Vega 10, R7 3700U
20784 Points ∼11% +171%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
18491 Points ∼9% +141%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
16695 Points ∼9% +117%
Dell Inspiron 15 3585 (2300U, Vega 6)
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 2000), R3 2300U
15850 Points ∼8% +106%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
13766 Points ∼7% +79%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
11453 Points ∼6% +49%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1
10966 Points ∼6% +43%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
10471 Points ∼5% +36%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
Intel UHD Graphics 620, i3-8130U
9312 Points ∼5% +21%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 3
  (7049 - 10651, n=6)
8674 Points ∼4% +13%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
AMD Radeon RX Vega 3, R3 3200U
7681 Points ∼4%
Dell Latitude 3400
Intel UHD Graphics 620, i3-8145U
7496 Points ∼4% -2%
Intel NUC5i3RYK
Intel HD Graphics 5500, 5010U
6706 Points ∼3% -13%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, 6Y30
6078 Points ∼3% -21%
HP ProBook x360 11 G4
Intel UHD Graphics 615, m3-8100Y
5543 Points ∼3% -28%
Chuwi LapBook Plus
Intel HD Graphics 505, x7-E3950
3997 Points ∼2% -48%
Chuwi UBook CWI509
Intel UHD Graphics 600, Celeron N4100
3057 Points ∼2% -60%
3DMark 11
1280x720 Performance Combined
MSI Prestige 15 A10SC
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-10710U
10350 Points ∼46% +615%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
3409 Points ∼15% +136%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Radeon RX Vega 10, R7 3700U
3247 Points ∼14% +124%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
2779 Points ∼12% +92%
Dell Inspiron 15 3585 (2300U, Vega 6)
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 2000), R3 2300U
2419 Points ∼11% +67%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1
2375 Points ∼11% +64%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
2356 Points ∼10% +63%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
1886 Points ∼8% +30%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
1745 Points ∼8% +21%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 3
  (1066 - 1988, n=6)
1557 Points ∼7% +8%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
Intel UHD Graphics 620, i3-8130U
1457 Points ∼6% +1%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
AMD Radeon RX Vega 3, R3 3200U
1447 Points ∼6%
Dell Latitude 3400
Intel UHD Graphics 620, i3-8145U
1301 Points ∼6% -10%
Intel NUC5i3RYK
Intel HD Graphics 5500, 5010U
1206 Points ∼5% -17%
HP ProBook x360 11 G4
Intel UHD Graphics 615, m3-8100Y
1015 Points ∼4% -30%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, 6Y30
1014 Points ∼4% -30%
Chuwi LapBook Plus
Intel HD Graphics 505, x7-E3950
754 Points ∼3% -48%
Chuwi UBook CWI509
Intel UHD Graphics 600, Celeron N4100
399 Points ∼2% -72%
1280x720 Performance GPU
MSI Prestige 15 A10SC
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-10710U
11542 Points ∼23% +588%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
4279 Points ∼8% +155%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Radeon RX Vega 10, R7 3700U
4165 Points ∼8% +148%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
3837 Points ∼8% +129%
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
3796 Points ∼7% +126%
Dell Inspiron 15 3585 (2300U, Vega 6)
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 2000), R3 2300U
2986 Points ∼6% +78%
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
AMD Radeon RX Vega 8, R5 3500U
2582 Points ∼5% +54%
Dell XPS 13 7390 2-in-1 Core i3
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i3-1005G1
2133 Points ∼4% +27%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel UHD Graphics 620, i7-10510U
1986 Points ∼4% +18%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
AMD Radeon RX Vega 3, R3 3200U
1678 Points ∼3%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 3
  (1239 - 1936, n=6)
1618 Points ∼3% -4%
Asus VivoBook Flip 14 TP412UA-EC969T
Intel UHD Graphics 620, i3-8130U
1561 Points ∼3% -7%
Dell Latitude 3400
Intel UHD Graphics 620, i3-8145U
1461 Points ∼3% -13%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, 6Y30
1186 Points ∼2% -29%
Intel NUC5i3RYK
Intel HD Graphics 5500, 5010U
1175 Points ∼2% -30%
HP ProBook x360 11 G4
Intel UHD Graphics 615, m3-8100Y
1111 Points ∼2% -34%
Chuwi LapBook Plus
Intel HD Graphics 505, x7-E3950
765 Points ∼1% -54%
Chuwi UBook CWI509
Intel UHD Graphics 600, Celeron N4100
429 Points ∼1% -74%
3DMark 11 Performance
1794 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
61617 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
5975 Punkte
3DMark Fire Strike Score
943 Punkte
3DMark Time Spy Score
340 Punkte
Hilfe
Dota 2 Reborn
1366x768 med (1/3)
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
94.4 (min: 81.5) fps ∼100% +143%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8
58.3 (min: 50.1) fps ∼62% +50%
Asus VivoBook S15 S510UA
Intel Core i5-7200U, Intel HD Graphics 620
56 fps ∼59% +44%
Lenovo ThinkBook 15
Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
53.7 (min: 47.1) fps ∼57% +38%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U, Intel UHD Graphics 620
52.6 (min: 39.7) fps ∼56% +36%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1, Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU)
49.7 (min: 38) fps ∼53% +28%
HP Pavilion 15-cw1212ng
AMD Ryzen 3 3300U, AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 2000)
46.2 fps ∼49% +19%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
AMD Ryzen 3 3200U, AMD Radeon RX Vega 3
38.8 (min: 35.8) fps ∼41%
Intel NUC5i3RYK
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
37.6 (min: 34) fps ∼40% -3%
1280x720 min (0/3) fastest
Acer Aspire 5 A515-54G-56XE
Intel Core i5-10210U, NVIDIA GeForce MX250
108 (min: 95.5) fps ∼100% +78%
Lenovo ThinkBook 15
Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
84.6 (min: 75) fps ∼78% +39%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1, Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU)
83.4 (min: 74) fps ∼77% +37%
Asus VivoBook S15 S510UA
Intel Core i5-7200U, Intel HD Graphics 620
82 fps ∼76% +35%
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 20SA000GUS
Intel Core i7-10510U, Intel UHD Graphics 620
78.2 (min: 69.4) fps ∼72% +29%
Intel NUC5i3RYK
Intel Core i3-5010U, Intel HD Graphics 5500
74 (min: 63) fps ∼69% +22%
Huawei MateBook D 15-53010TUY
AMD Ryzen 5 3500U, AMD Radeon RX Vega 8
70.5 (min: 60.4) fps ∼65% +16%
HP Pavilion 15-cw1212ng
AMD Ryzen 3 3300U, AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 2000)
68.9 fps ∼64% +13%
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
AMD Ryzen 3 3200U, AMD Radeon RX Vega 3
60.8 (min: 54.1) fps ∼56%
min. mittel hoch max.
Dota 2 Reborn (2015) 60.8 38.8 18.2 16.9 fps
X-Plane 11.11 (2018) 18.3 12.3 11.1 fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Die Lautstärke der Lüfter des Laptops ist kaum der Rede wert. Beim Tippen, Surfen oder Bearbeiten von Texten kann man mit einer leisen Geräuschkulisse von bis zu 31 dB(A) rechnen. Maximal konnten wir kurzzeitig unter extrem hoher Last einen Spitzenwert von 34 dB(A) messen.

Unter Spulenfiepen oder ähnlichem leidet unser Testgerät ebenfalls nicht.

Einzelner Lüfter mit einem Durchmesser von ~50 mm
Einzelner Lüfter mit einem Durchmesser von ~50 mm
Einzelner SODIMM-Steckplatz neben der kurzen Kupferheatpipe
Einzelner SODIMM-Steckplatz neben der kurzen Kupferheatpipe
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
Vega 3, R3 3200U, SanDisk X600 SD9SN8W-128G
Lenovo Ideapad S340-15IIL
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
Vega 8, R5 3500U, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
Dell Inspiron 15 3585 (2300U, Vega 6)
Vega 6, R3 2300U, Toshiba BG3 KBG30ZMS256G
Asus ZenBook 15 UX534FTC-A8190T
GeForce GTX 1650 Max-Q, i7-10510U, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR
Huawei MateBook D 15-53010TUY
Vega 8, R5 3500U, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ
Geräuschentwicklung
1%
-7%
-10%
-6%
-1%
aus / Umgebung *
29.2
28.5
2%
30.2
-3%
30.6
-5%
30.3
-4%
29.6
-1%
Idle min *
29.2
28.5
2%
30.2
-3%
30.6
-5%
30.3
-4%
29.6
-1%
Idle avg *
29.2
28.5
2%
30.2
-3%
30.6
-5%
30.3
-4%
29.6
-1%
Idle max *
29.2
28.5
2%
30.2
-3%
30.6
-5%
30.9
-6%
29.6
-1%
Last avg *
30.5
30.3
1%
34.8
-14%
36.7
-20%
31.3
-3%
30.6
-0%
Last max *
34
35.5
-4%
39.5
-16%
41.1
-21%
38.2
-12%
33.8
1%
Witcher 3 ultra *
38.1

* ... kleinere Werte sind besser

Lautstärkediagramm

Idle
29.2 / 29.2 / 29.2 dB(A)
Last
30.5 / 34 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   BK Precision 732A (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.2 dB(A)

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen des VivoBook F512/X512 sind in der rechten Gehäusehälfte stets wärmer als auf der linken, was auf die Position von Prozessor und Kühlsystem zurückzuführen ist. Unter extrem hoher Last pendelt sich die Temperatur der wärmste Stelle auf der Tastatur bei ca. 33 °C ein, während die Unterseite maximal 42 °C erreicht. Unabhängig von der Systemlast und ungeachtet der Temperaturdifferenz der linken und rechten Seite wird der Laptop nie unangenehm heiß.

Keine Abluftgitter hinten oder seitlich
Keine Abluftgitter hinten oder seitlich
Netzteil nach dem Ausführen von Prime95 für eine Stunde
Netzteil nach dem Ausführen von Prime95 für eine Stunde
Max. Last
 21.2 °C26 °C33 °C 
 21.8 °C25.8 °C31.4 °C 
 20.6 °C21.2 °C24.2 °C 
Maximal: 33 °C
Durchschnitt: 25 °C
41.4 °C33.8 °C24.8 °C
36.6 °C30 °C25.6 °C
29.6 °C24.6 °C24 °C
Maximal: 41.4 °C
Durchschnitt: 30 °C
Netzteil (max.)  46.2 °C | Raumtemperatur 21.8 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 25 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Multimedia v7 auf 30.9 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 33 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 36.5 °C (von 21.1 bis 71 °C für die Klasse Multimedia v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 41.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 38.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.9 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 24.2 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(+) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29 °C (+4.8 °C).
Leerlauf (oben)
Leerlauf (oben)
Leerlauf (unten)
Leerlauf (unten)
Prime95-+FurMark-Stress (oben)
Prime95-+FurMark-Stress (oben)
Prime95-+FurMark-Stress (unten)
Prime95-+FurMark-Stress (unten)

Stresstest

Um es auf potenzielles Drosseln und mögliche Stabilitätsprobleme zu prüfen, setzen wir das System künstlichen Lasten aus. Beim Ausführen von Prime95 liegt die CPU-Taktfrequenz in den ersten Sekunden im 3,3-3,5-GHz-Bereich. Anschließend stabilisieren sich Taktfrequenz und Temperatur bei 2,5 GHz bzw. 86 °C mit einem gelegentlichen Sprung auf 3,1 GHz. Werden CPU und GPU gleichzeitig ausgelastet, so fällt die Taktfrequenz auf 2 GHz.

Im Akkumodus ist die Leistung eingeschränkt. Ein 3DMark-11-Durchlauf liefert im Netzbetrieb Physik- und Grafikpunktzahlen von 3.653 bzw. 1.678 Punkten, während im Akkumodus 1.866 bzw. 1.596 Punkte erreicht werden.

Leerlauf
Leerlauf
Prime95-Stress
Prime95-Stress
Prime95-+FurMark-Stress (in den ersten paar Minuten)
Prime95-+FurMark-Stress (in den ersten paar Minuten)
Prime95-+FurMark-Stress (nach 30 Minuten)
Prime95-+FurMark-Stress (nach 30 Minuten)
CPU Clock (GHz) GPU Clock (MHz) Average CPU Temperature (°C)
System Idle -- -- 40
Prime95 Stress 2.5 - 3.1 -- 86
Prime95 + FurMark Stress 2.0 413 61

Lautsprecher

Die Lautsprecher sind nichts Besonderes, was in Anbetracht des Preises auch in Ordnung ist. Höhere Lautstärkestufen verursachen zwar kein Rauschen, allerdings vibrieren die vorderen Handballenauflagen dann etwas. Für große Konferenzräume ist die Maximallautstärke nicht ausreichend.

Stereolautsprecher in der Nähe der vorderen Ecken
Stereolautsprecher in der Nähe der vorderen Ecken
Pink Noise bei maximaler Lautstärke. Es mangelt an niedrigeren Frequenzen und Bass
Pink Noise bei maximaler Lautstärke. Es mangelt an niedrigeren Frequenzen und Bass
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2048.544.948.52540.540.340.53140.339.140.34037.936.637.95038.736.838.76339.436.439.48034.834.234.810034.834.334.812539.135.739.116047.435.547.42005733.35725062.931.362.931565.131.365.140067.730.267.750069.629.369.663070.929.570.980070.929.170.910007028.670125064.828.264.8160064.527.964.5200062.127.862.1250061.827.661.8315059.627.759.6400061.627.661.6500064.427.764.4630069.827.469.8800067.827.467.81000066.727.366.71250062.727.262.71600059.127.259.1SPL78.640.478.6N46.83.946.8median 64.4median 28.2median 64.4Delta4.72.44.735.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseAsus Vivobook 15 F512DA-SH31Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (78.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 13.6% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (16.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 30% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 60% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 41%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 21% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 72% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Im Leerlauf auf dem Desktop werden je nach Leistungsprofil und Helligkeitsstufe zwischen 3 und 8 W verbraucht. Während der Ausführung von 3DMark 06 liegt der Verbraucht bei nur 30 W und ist damit mit dem des Acer Aspire A515, das mit dem leistungsfähigeren Ryzen 5 3500U ausgestattet ist, vergleichbar.

Wir konnten an dem kleinen (~5,3 x 5,3 x 2,8 cm) 45-W-Netzteil einen Spitzenverbrauch von 44,4 W messen. Wie unsere Diagramme unten zeigen, fällt der Verbrauch im Laufe der Zeit durch Drosseln bedingt ab.

Beim Ausführen von 3DMark 06 ist der Verbrauch in den ersten 10 Sekunden mit ca. 39 W am höchsten, danach fällt er auf ungefähr 31 W
Beim Ausführen von 3DMark 06 ist der Verbrauch in den ersten 10 Sekunden mit ca. 39 W am höchsten, danach fällt er auf ungefähr 31 W
Prime95 bei der 10s-Marke initialisiert. Der Verbrauch springt auf 44 W, fällt dann stetig ab und stabilisiert sich schließlich bei 32,6 W
Prime95 bei der 10s-Marke initialisiert. Der Verbrauch springt auf 44 W, fällt dann stetig ab und stabilisiert sich schließlich bei 32,6 W
Prime95+FurMark bei der 10s-Marke initialisiert. Der Verbrauch steigt schlagartig an und fällt dann stetig über einen Zeitraum von 5 Minuten
Prime95+FurMark bei der 10s-Marke initialisiert. Der Verbrauch steigt schlagartig an und fällt dann stetig über einen Zeitraum von 5 Minuten
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.33 / 0.31 Watt
Idledarkmidlight 3.2 / 6.8 / 7.7 Watt
Last midlight 30.3 / 44.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
R3 3200U, Vega 3, SanDisk X600 SD9SN8W-128G, IPS, 1920x1080, 15.6
Lenovo Ideapad S340-15IIL
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8, IPS, 1920x1080, 15.6
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
R5 3500U, Vega 8, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8, IPS, 1920x1080, 15.6
Dell Inspiron 15 3585 (2300U, Vega 6)
R3 2300U, Vega 6, Toshiba BG3 KBG30ZMS256G, TN, 1920x1080, 15.6
Asus ZenBook 15 UX534FTC-A8190T
i7-10510U, GeForce GTX 1650 Max-Q, Samsung SSD PM981 MZVLB1T0HALR, IPS, 1920x1080, 15.6
Huawei MateBook D 15-53010TUY
R5 3500U, Vega 8, Samsung SSD PM981 MZVLB256HAHQ, IPS, 1920x1080, 15.6
Stromverbrauch
-19%
-3%
-37%
-65%
-33%
Idle min *
3.2
3.8
-19%
3.7
-16%
6.3
-97%
2.8
12%
5.2
-63%
Idle avg *
6.8
6.9
-1%
6.2
9%
9.2
-35%
7.7
-13%
8.8
-29%
Idle max *
7.7
7.7
-0%
8.4
-9%
9.6
-25%
9.4
-22%
10.2
-32%
Last avg *
30.3
43.3
-43%
31.1
-3%
38
-25%
57
-88%
37.5
-24%
Last max *
44.4
47.5
-7%
43.1
3%
46
-4%
116
-161%
50.9
-15%
Witcher 3 ultra *
28.2
40.4
-43%
62
-120%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Kleine, interne Akkus sind innerhalb der Budget-Laptop-Klasse üblich, während höherwertige Laptops wie das XPS 15 Akkukapazitäten von mehr als 90 Wh bieten können. Mit knapp 6 Stunden praxisnaher WLAN-Nutzung kann sich die Akkulaufzeit unseres Asus-Testgeräts dennoch sehen lassen.

Den leeren Akku voll aufzuladen dauert ungefähr 1,5 Stunden. Den Laptop über USB-C zu laden ist nicht möglich.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
5h 57min
Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
R3 3200U, Vega 3, 37 Wh
Lenovo Ideapad S340-15IIL
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 36 Wh
Acer Aspire 5 A515-43-R6WW
R5 3500U, Vega 8, 48 Wh
Dell Inspiron 15 3585 (2300U, Vega 6)
R3 2300U, Vega 6, 42 Wh
Asus ZenBook 15 UX534FTC-A8190T
i7-10510U, GeForce GTX 1650 Max-Q, 71 Wh
Huawei MateBook D 15-53010TUY
R5 3500U, Vega 8, 42 Wh
Akkulaufzeit
-28%
31%
-11%
108%
32%
Idle
599
1061
440
1629
WLAN
357
258
-28%
466
31%
318
-11%
743
108%
470
32%
Last
66
130
105
142
75

Pro

+ besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als mit Intel Core i3
+ QWERTY-Tasten mit angenehmem Tippgefühl
+ Display ohne Pulsweitenmodulation
+ kompaktes Design relativ zum Preis
+ einfache Wartung
+ leise Lüfter
+ günstig

Contra

- maximale Helligkeit im Akkumodus eingeschränkt
- WLAN-Transfergeschwindigkeit wird nicht konstant aufrechterhalten
- schwammige Ziffernblock- und Pfeiltasten
- Kartenleser unterstützt nur microSD-Karten
- kann nicht über USB-C geladen werden
- keine 2,5-Zoll SATA-III-Optionen
- Deckel gibt etwas zu leicht nach
- keine Webcam-Abdeckung
- dürftiges Kontrastverhältnis
- schwammiges ClickPad

Fazit

Im Test: Asus Vivobook 15 F512DA-SH31
Im Test: Asus Vivobook 15 F512DA-SH31

Unsere Ryzen-3-Konfiguration kostet weniger als das Intel-Core-i3-Modell, bietet jedoch fast die gleiche Leistung. Daran sieht man gut, dass AMDs Intels Preis-Leistungs-Verhältnis auch im Budget-Bereich überlegen ist. Zu den Nachteilen zählt, dass man durch die verbauten 4 GB RAM und den geringen Speicherplatz etwas eingeschränkt ist, allerdings lässt sich dieses VivoBook erstaunlich einfach warten und aufrüsten, wodurch es ein guter Einsteiger-Laptop mit viel Potenzial ist.

Für 200 US-Dollar (~184 Euro) mehr bekommt man bereits das AMD-basierte Huawei MateBook D 15, das vor allem für Vielreisende interessant ist. Im Freien fällt die geringe Displayhelligkeit des VivoBooks negativ auf und macht den Einsatz in vielen Situationen schwierig. Dagegen ist das Basismodell des VivoBooks für diejenigen, die ihre Büroaufgaben und ihr Videostreaming auf Innenräume beschränken, durchaus geeignet. Da wir bei unserem Testgerät auf WLAN-Probleme gestoßen sind, empfehlen wir, die Leistung der Drahtlosverbindung eigenständig zu prüfen.

Asus Vivobook 15 F512DA-SH31 - 20.04.2020 v7
Allen Ngo

Gehäuse
65 / 98 → 66%
Tastatur
77%
Pointing Device
67%
Konnektivität
37 / 80 → 46%
Gewicht
66 / 20-72 → 88%
Akkulaufzeit
69 / 95 → 72%
Display
75%
Leistung Spiele
49 / 90 → 54%
Leistung Anwendungen
70 / 90 → 77%
Temperatur
94%
Lautstärke
96 / 95 → 100%
Audio
79%
Kamera
36 / 85 → 42%
Durchschnitt
68%
73%
Multimedia - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Asus Vivobook 15 F512DA Laptop: Günstiges Modell mit AMD Ryzen 3
Autor: Allen Ngo, 21.04.2020 (Update: 19.05.2020)
Allen Ngo
Editor of the original article: Allen Ngo - US Editor in Chief
Nach meinem Abschluss in Umwelthydrodynamik an der Universität von Kalifornien studierte ich Reaktorphysik, um vom US NRC die Lizenz zum Betrieb von Kernreaktoren zu erhalten. Man gewinnt ein erstaunliches Maß an Wertschätzung für alltägliche Unterhaltungselektronik, nachdem man mit modernen Reaktorsystemen gearbeitet hat, die erstaunlicherweise noch immer von Computern aus den 80er Jahren betrieben werden. Wenn ich nicht gerade die US-Seite von Notebookcheck betreue, verfolge ich gerne die eSports-Szene und neueste Nachrichten aus dem Gaming-Bereich.