Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple iMac 27 Mid 2020 im Test: Der All-in-One bekommt ein mattes Display

5K, Core i9 & Radeon RX 5700 XT. Neben diversen Hardware-Upgrades ist Apples großer All-in-One-Rechner nun erstmals auch mit einem matten Display verfügbar. Apple nennt diese Option Nanotexturglas. Ob sich der Aufpreis lohnt und wie sich die anderen Komponenten schlagen, erfahren Sie in unserem ausführlichen Testbericht.

Apple stattet seinen beliebten All-in-One-Rechner regelmäßig mit Hardware-Upgrades aus. Wir werfen heute einen Blick auf das große 27-Zoll-Modell, welches neben neuen CPU- und GPU-Optionen nun erstmals auch mit einem matten Bildschirm verfügbar ist. Apple nennt die Option Nanotexturglas und verlangt mehr als 600 Euro Aufpreis. Wir wollen natürlich herausfinden, ob sich das auch lohnt. Da wir nicht besonders viele Desktop-Rechner testen, werden wir uns vor allem auf die Leistungsfähigkeit im Vergleich zur Konkurrenz (sowohl im mobilen aus auch Desktop-Bereich) konzentrieren.

Unser Testgerät hat so ziemlich jedes Häkchen in der Aufpreisliste gemacht, lediglich beim Speicher gibt es noch Luft nach oben. Mit einem Core-i9-Prozessor, der Radeon RX 5700 XT, 32 GB RAM, 1 TB SSD-Speicher, 10-Gbit-Ethernet und dem Nanotexturglas summiert sich der Kaufpreis auf stolze 5.500 Euro. Preislich beginnt der iMac 27" derzeit bei etwas mehr als 2.000 Euro.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Apple iMac 27 Mid 2020
Prozessor
Hauptspeicher
32768 MB 
, DDR4-2666, Dual-Channel, 4 Slots
Bildschirm
27.00 Zoll 16:9, 5120 x 2880 Pixel 218 PPI, APPAE32, IPS, spiegelnd: nein, 60 Hz
Mainboard
Intel Z490 (Comet Lake PCH-H)
Massenspeicher
Apple SSD AP1024, 1024 GB 
, 980 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Comet Lake PCH-H - cAVS
Anschlüsse
6 USB 3.1 Gen2, 2 Thunderbolt, 2 DisplayPort, Audio Anschlüsse: 3.5 mm STEREO, Card Reader: SD, Helligkeitssensor
Netzwerk
Broadcom NetXtreme BCM57765 Gigabit Ethernet PCIe (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Broadcom 802.11ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 203 x 650 x 516
Betriebssystem
Apple macOS 10.15 Catalina
Kamera
Webcam: 1080p
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, 12 Monate Garantie
Gewicht
8.917 kg
Preis
5500 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse & Ausstattung: Apple lässt alles beim Alten

Das Design des Apple iMac hat sich seit 2015 nicht verändert. An der Qualität des All-in-One-Rechners gibt es nach wie vor nichts auszusetzen. Das Gehäuse besteht fast komplett aus Aluminium und die Verarbeitung ist perfekt. Mit knapp 9 kg ist der iMac 27" aber auch kein Leichtgewicht, das Netzteil ist da jedoch schon eingerechnet (befindet sich im Gehäuse). Der Neigungswinkel kann in einem recht geringen Bereich verändert werden (siehe nachfolgende Bilder), aber es gibt leider keine Höhenverstellung. Es ist aber möglich, optionale Vesa-Adapter für andere Halterungen zu verwenden.

Neigunsgwinkel
Neigunsgwinkel

Der schwarze Bildschirmrand ist nach wie vor sehr anfällig für Fingerabdrücke. Das haben wir bereits bei früheren Tests des iMac festgestellt und mit der optionalen matten Oberfläche ist das Problem gefühlt noch stärker geworden. Den Winkel des Bildschirms sollte man daher unbedingt unten am Aluminiumgehäuse verändern, ansonsten muss man putzen.

Bei den Anschlüssen hat sich nicht viel getan und die Auswahl ist mit 2x Thunderbolt 3, 4 normalen USB-A-Steckern und einem Ethernet-Port (entweder 1 Gbit/s oder optional 10 Gbit/s) sehr gut, problematisch ist aber nach wie vor der Zugang. Mal eben einen USB-Stick anschließen, vor allem "blind", ist praktisch kaum möglich. Hier empfehlen wir definitiv eine Dockingstation.

Bildschirmrand ist anfällig für Fingerabdrücke
Bildschirmrand ist anfällig für Fingerabdrücke
Alle Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite
Alle Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite
4x RAM-Slots
4x RAM-Slots
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Wenn es um die Wartung geht, kann der iMac kaum überzeugen. Auf der Rückseite gibt es nämlich nur eine kleine Klappe, über die man an die vier Steckplätze für den Arbeitsspeicher gelangt. Um die Klappe zu entfernen, muss man zunächst das Netzkabel abziehen und dann eine kleine Taste in der Aussparung für das Netzkabel drücken, um die Klappe zu lösen. Bei unserem Testgerät war der Mechanismus allerdings sehr schwergängig. Insgesamt sind die Wartungsmöglichkeiten für einen Desktop-PC nach wie vor extrem eingeschränkt. 

SDCardreader

Auf der Rückseite gibt es auch einen vollwertigen SD-Kartenleser. Die Zugänglichkeit ist natürlich auch hier problematisch, doch zumindest gibt es keine Probleme mit der Leistung. Mit unserer Referenzkarte von Toshiba (Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II) ermitteln wir Transferraten von mehr als 200 MB/s.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Apple iMac 27 Mid 2020
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
197 MB/s ∼100%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
195.4 MB/s ∼99% -1%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
164 MB/s ∼83% -17%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (22.9 - 197, n=9, der letzten 2 Jahre)
88.7 MB/s ∼45% -55%
Apple iMac Pro
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
85.6 MB/s ∼43% -57%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Apple iMac 27 Mid 2020
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
223 MB/s ∼100%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
198.6 MB/s ∼89% -11%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
197.9 MB/s ∼89% -11%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (20.8 - 223, n=9, der letzten 2 Jahre)
103 MB/s ∼46% -54%
Apple iMac Pro
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
88 MB/s ∼39% -61%

Kommunikation - iMac ohne Wi-Fi 6

Wie auch bei den aktuellen MacBooks setzt Apple auch beim neuen iMac weiterhin auf eine Wi-Fi-5-Modul von Broadcom. Wie schon bei früheren Tests ist das WLAN-Signal an sich sehr stabil und wir hatten auch überhaupt keine Probleme während des Tests (auch nicht beim Herunterladen von großen Datenmengen für die Gaming-Tests), aber die Transferraten sind weiterhin nicht besonders hoch. In unserem standardisierten Test mit dem Router Netgear Nighthawk RAX120 konnten wir lediglich 600-700 Mbit/s ermitteln. Das aktuelle MacBook Pro 16 ist mit seinem Wi-Fi-5-Modul etwas schneller, und zum Vergleich haben wir auch noch zwei Windows-Notebooks mit schnelleren Wi-Fi-6-Chips eingeblendet, die einen deutlich Leistungsvorsprung haben.

Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
Intel Wi-Fi 6 AX200
1431 (566min - 1523max) MBit/s ∼100% +138%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
862 (667min - 971max) MBit/s ∼60% +43%
Apple iMac Pro
Broadcom 802.11ac
713 MBit/s ∼50% +18%
Durchschnittliche Broadcom 802.11ac
  (461 - 785, n=12)
645 MBit/s ∼45% +7%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (172 - 1626, n=16, der letzten 2 Jahre)
645 MBit/s ∼45% +7%
Apple iMac 27 Mid 2020
Broadcom 802.11ac
602 MBit/s ∼42%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Broadcom 802.11ac
581 (533min - 616max) MBit/s ∼41% -3%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
Intel Wi-Fi 6 AX200
1431 (1279min - 1644max) MBit/s ∼100% +98%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
1321 (1216min - 1419max) MBit/s ∼92% +83%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Broadcom 802.11ac
817 (806min - 821max) MBit/s ∼57% +13%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (346 - 1524, n=16, der letzten 2 Jahre)
799 MBit/s ∼56% +11%
Apple iMac 27 Mid 2020
Broadcom 802.11ac
723 MBit/s ∼51%
Apple iMac Pro
Broadcom 802.11ac
721 MBit/s ∼50% 0%
Durchschnittliche Broadcom 802.11ac
  (570 - 817, n=12)
696 MBit/s ∼49% -4%

Webcam - Apple verbaut jetzt 1080p-Kamera

Apple hat die Frontkamera des neuen iMac ein wenig aufgewertet und verbaut nun ein 1080p-Modul anstelle der alten 720p-Kamera. Gerade im Vergleich zu vielen Notebooks ist die Qualität auch etwas besser, aber wirklich gut ist auch diese Kamera nicht. Platzprobleme gibt es nicht beim iMac, und gerade in der aktuellen Zeit mit deutlich mehr Home-Office-Anteilen hätten wir uns eine bessere Kamera gewünscht, beispielsweise eine Frontkamera aus dem iPhone-Portfolio.

ColorChecker
4.8 ∆E
7.7 ∆E
8.1 ∆E
11.3 ∆E
11.6 ∆E
8.1 ∆E
5.1 ∆E
5.8 ∆E
7.2 ∆E
10.4 ∆E
7.3 ∆E
7.2 ∆E
4 ∆E
10.6 ∆E
4.8 ∆E
12.3 ∆E
7.6 ∆E
15.6 ∆E
16.7 ∆E
17.9 ∆E
17.6 ∆E
17.8 ∆E
14.2 ∆E
10.2 ∆E
ColorChecker Apple iMac 27 Mid 2020: 10.16 ∆E min: 4.02 - max: 17.9 ∆E

Eingabegeräte

Bei den Eingabegeräten gibt es keine Änderungen. Es gibt zwei Tastaturen (mit und ohne Ziffernblock), die Magic Mouse 2 und das Magic TrackPad 2. Die Funktion der verschiedenen Eingabegeräte (alle kabellos) ist einwandfrei, allerdings bietet die Tastatur nicht viel Tastenhub und sie ist nicht beleuchtet. Gerade für längere Texte gibt es hier deutlich bessere Desktop-Tastaturen von anderen Herstellern. Ungünstig ist weiterhin der Ladestecker auf der Unterseite der Magic Mouse 2. Zudem ist es unverständlich, dass Apple hier nicht endlich mal vom alten Lightning-Anschluss auf USB-C wechselt.

Display - iMac mit 5K-Retina-Screen

Subpixel-Anordnung
Subpixel-Anordnung
Kaum sichtbares Screen-Bleeding
Kaum sichtbares Screen-Bleeding

Grundsätzlich hat sich an dem 5K-Panel mit der Bildschirmdiagonale von 27 Zoll nichts verändert. Die Auflösung liegt weiterhin bei 5.120 x 2.880 Pixeln (16:9) und dank der exzellenten Skalierung gibt es in iOS keine Darstellungsprobleme. Standardmäßig ist das Panel weiterhin spiegelnd, gegen einen Aufpreis von 609 Euro kann man aber auch das matte Nanotexturglas auswählen. Oftmals verwenden Hersteller zusätzliche matte Filter, doch in diesem Fall wird das eigentliche Glas geätzt. Dadurch soll die Bildqualität so gut bleiben, wie bei glänzenden Panels. Doch klappt das auch?

Nicht ganz. Der subjektive Bildeindruck ist nach wie vor sehr gut, doch das Bild wirkt nicht ganz so brillant. Zudem wirken helle Flächen minimal körnig, wenn man genau hinsieht. Bei einem normalen Sitzabstand wird man das aber nicht sehen. Gerade in einem hellen Raum oder beispielsweise bei der Benutzung in der Nähe von Fenstern funktioniert das matte Panel aber extrem gut und gerade zum Arbeiten würde wir es immer bevorzugen. Ob einem dieses Feature aber mehr als 600 Euro wert ist, muss jeder für sich entscheiden.

Trotz der hohen Helligkeit ist Screen Bleeding praktisch nicht sichtbar auf dem großen Panel. PWM-Flimmern können wir ab einer Helligkeit von 66 % und weniger ermitteln, die hohe Frequenz von mehr als 22 kHz sollte aber keine Probleme verursachen.

504
cd/m²
543
cd/m²
533
cd/m²
478
cd/m²
529
cd/m²
491
cd/m²
509
cd/m²
513
cd/m²
497
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
APPAE32
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 543 cd/m² Durchschnitt: 510.8 cd/m² Minimum: 4.2 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 529 cd/m²
Kontrast: 1102:1 (Schwarzwert: 0.48 cd/m²)
ΔE Color 1.4 | 0.59-29.43 Ø5.6
ΔE Greyscale 2.2 | 0.64-98 Ø5.8
100% sRGB (Argyll 1.6.3 3D)
80% AdobeRGB 1998 (Argyll 1.6.3 3D)
89.49% AdobeRGB 1998 (Argyll 2.2.0 3D)
100% sRGB (Argyll 2.2.0 3D)
98.73% Display P3 (Argyll 2.2.0 3D)
Gamma: 2.32
Apple iMac 27 Mid 2020
APPAE32, IPS, 5120x2880, 27.00
Apple iMac Pro
APPAE1E, , 5120x2880, 27.00
Apple iMac Retina 5K 27 Late 2015 3.2 GHz M390 MK472D/A
5120x2880, 27.00
Apple iMac Retina 5K 27 Late 2014 i7-4790K M295X
APPAE01, IPS, 5120x2880, 27.00
Display
-0%
0%
Display P3 Coverage
98.73
98.97
0%
99.34
1%
sRGB Coverage
100
99.97
0%
99.97
0%
AdobeRGB 1998 Coverage
89.49
88.83
-1%
88.23
-1%
Response Times
-54%
-40%
-22%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
27.2 (12.4, 14.8)
30.4 (14, 16.4)
-12%
30.4 (11.6, 18.8)
-12%
27 (10, 17)
1%
Response Time Black / White *
12.4 (4.8, 7.6)
18.8 (11.2, 7.6)
-52%
20.8 (4.4, 16.4)
-68%
18 (4, 14)
-45%
PWM Frequency
22730 (66)
208.3 (50)
-99%
Bildschirm
-30%
-19%
-41%
Helligkeit Bildmitte
529
496
-6%
429
-19%
Brightness
511
468
-8%
424
-17%
Brightness Distribution
88
87
-1%
95
8%
Schwarzwert *
0.48
0.54
-13%
0.58
-21%
Kontrast
1102
919
-17%
740
-33%
DeltaE Colorchecker *
1.4
3
-114%
2.8
-100%
2.66
-90%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
2.6
5.8
-123%
DeltaE Graustufen *
2.2
2.5
-14%
1.97
10%
3.47
-58%
Gamma
2.32 95%
2.22 99%
2.13 103%
2.32 95%
CCT
6826 95%
6824 95%
6889 94%
7127 91%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
80
79.4
-1%
79
-1%
66.2
-17%
Color Space (Percent of sRGB)
100
100
0%
99.97
0%
99.62
0%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
0.9
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-28% / -29%
-20% / -18%
-32% / -35%

* ... kleinere Werte sind besser

Für unsere Displaymessung verwenden wir die professionelle CalMAN-Software in Verbindung mit einem X-Rite i1 Pro2 Spektralfotometer. Im Vergleich mit dem iMac Pro, den wir im Jahr 2018 getestet haben, hat sich die Panel ID verändert und wir können durchweg bessere Werte messen. Die Helligkeit ist etwas höher (durchschnittlich mehr als 500 cd/m²), der Schwarzwert ist etwas gesunken und dadurch hat sich das Kontrastverhältnis verbessert. Auch die Farbdarstellung ist bereits ab Werk sehr genau und eine Kalibrierung ist nicht wirklich erforderlich, da bereits alle Farben unter der wichtigen Abweichung von 3 liegen (im Vergleich zum P3-Referenzfarbraum). Mit unserer Kalibrierung können wir die Farbdarstellung noch etwas verbessern; das entsprechende Profil steht weiter oben zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Das Panel ist, wie bei den meisten Apple-Geräten, auf den P3-Farbraum ausgerichtet und dieser wird laut CalMAN (2D-Schnittmenge) auch vollkommen abgedeckt. Das Panel eignet sich also sehr gut für die Bearbeitung von Bildern bzw. Videos. TrueTone (automatisch Anpassung der Farbtemperatur an die Umgebung) wird unterstützt und ist in der Praxis auch sehr angenehm, für die beste Farbdarstellung sollte dieses Feature aber deaktiviert werden.

Farbabweichungen nach der Kalibrierung
Farbabweichungen nach der Kalibrierung
P3-Abdeckung: 99,3 % (CalMAN, 2D-Schnittmenge)
P3-Abdeckung: 99,3 % (CalMAN, 2D-Schnittmenge)

Die Blickwinkelstabilität ist bei einem großen Desktop-Rechner nicht ganz so wichtig wie bei mobilen Geräten, aber dennoch leistet sich der Apple iMac mit seinem IPS-Display hier keine Schwächen.

sRGB-Abdeckung: 100 % (Argyll, 3D-Schnittmenge)
sRGB-Abdeckung: 100 % (Argyll, 3D-Schnittmenge)
AdobeRGB-Abdeckung: 80 % (Argyll, 3D-Schnittmenge)
AdobeRGB-Abdeckung: 80 % (Argyll, 3D-Schnittmenge)
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
12.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 4.8 ms steigend
↘ 7.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 18 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
27.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 12.4 ms steigend
↘ 14.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 21 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.1 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 22730 Hz ≤ 66 % Helligkeit

Das Display flackert mit 22730 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 66 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 22730 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 14793 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Leistung - iMac mit 10 Kernen

Prozessor - Intel Core i9-10910

Als Prozessor kommt ein Intel Core i9-10910 zum Einsatz, der exklusiv für Apples iMac verwendet wird. Dieser weist viele Ähnlichkeiten mit dem regulären Core i9-10900 auf, hat aber einen etwas geringeren Takt. Damit dürfte der i9-10910 ein wenig weniger Strom verbrauchen. Er bietet aber ebenfalls 10 Kerne (20 Threads) mit einem maximalen Takt von 5,0 GHz. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Techniksektion.

Cinebench R15 Single
Cinebench R15 Single
Cinebench R15 Multi
Cinebench R15 Multi

Wenn wir uns die Leistungsdaten unter Last ansehen, dann wird schnell klar, dass auch der Core i9-10910 nicht optimal ausgereizt werden kann und die Kühlung zu schwach ist. Die Leistung ist zwar stabil, aber bei kontinuierlicher Belastung pendelt sich der Verbrauch bei rund 115-120 Watt ein, was einem Takt von 4,0 - 4,1 GHz entspricht. Zu Beginn der Benchmarks sind es maximal 160 Watt.

1268.91668.92068.92468.92868.93268.93668.92302.162248.962225.812209.942197.562180.432182.12173.442166.032153.432161.692155.642137.212165.442175.212176.752183.172165.672161.462169.22156.222157.262159.362154.592163.572161.462154.712171.322164.622158.082152.972152.742149.732167.22159.242161.692164.152166.612172.142158.782169.322150.542150.652159.832166.52170.732176.42167.322165.212175.331435140713861396139814011401140614071405140214031409140714081407140914081409140314051409141014081405140614111408140714101405140614081406140614021407141414131403140214131405140914091401140714071404141114091405140714111406140314081405140514071410140914071362.311326.261311.391314.061314.581305.441269.121297.231275.921295.171271.51304.81284.231295.881279.061297.351280.71297.731283.611310.491270.081300.471268.871298.741283.941685.131696.351704.161703.071706.481677.431699.671698.511697.431688.191699.741697.51705.321698.511697.431700.821700.821688.41687.411704.231676.311696.281680.671690.761691.831676.311686.271699.671694.051701.911680.041685.631682.021692.761688.981687.761691.191686.481682.581684.141691.621690.051686.481695.421692.911692.411687.911687.481689.91688.191688.551686.551658.311686.341690.471691.691690.051688.91689.761686.481926.131889.21876.71879.521880.851840.261845.611848.261873.981875.291867.061872.571873.981864.371864.451864.451864.451855.121860.031857.611864.371867.151861.681848.771849.631869.861868.551868.461868.461868.551867.151856.321860.291869.861863.061863.061856.321863.061864.451871.261868.551868.461854.941867.151868.461861.681868.551861.681865.761860.292596.052594.542579.152582.482575.832585.152584.482582.312578.982583.812575.492578.322570.692578.822578.152573.012577.492572.182576.322579.652570.032575.332571.522579.312574.672579.982579.652582.642582.812575.662581.142569.542579.982574.52569.872578.822577.492571.852577.822584.152586.652581.482579.652575.492578.482576.492576.822580.812580.652569.373706.113707.143690.383697.883690.723669.053671.753696.523691.063685.963695.153673.093678.163665.023687.663682.223672.423687.663672.423680.873675.123677.483663.673677.823686.33691.743674.783691.063680.193679.513678.1636883677.823680.193675.793678.163677.153685.963669.723678.53676.133669.393675.463680.873685.623675.463680.533677.483684.63672.423984.063990.423988.833969.043972.983973.383967.073964.323971.413976.933972.593964.323964.713978.123967.863959.223960.43968.653963.543963.143960.43969.443964.713965.113969.833969.443963.143957.653968.253962.363962.753974.173957.653971.83961.973967.863967.073963.933966.683964.713965.53963.543963.543961.9739603958.043965.893970.223965.113958.043963.933959.223965.53969.833968.65Tooltip
Apple iMac 27 Mid 2020 Intel Core i9-10910, Intel Core i9-10910: Ø2171 (2137.21-2302.16)
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M Intel Core i9-9880H, Intel Core i9-9880H; macOS 10.15.1: Ø1407 (1386-1435)
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M Intel Core i9-9880H, Intel Core i9-9880H; Win 10: Ø1296 (1268.87-1362.31)
Apple iMac Pro Intel Xeon W-2145, Intel Xeon W-2145; Win10: Ø1694 (1676.31-1706.48)
Apple iMac Pro Intel Xeon W-2145, Intel Xeon W-2145; macOS: Ø1687 (1658.31-1695.42)
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O AMD Ryzen 7 4800H, AMD Ryzen 7 4800H: Ø1866 (1840.26-1926.13)
AMD Ryzen 7 5800X AMD Ryzen 7 5800X, AMD Ryzen 7 5800X: Ø2579 (2569.37-2596.05)
Nvidia Titan RTX AMD Ryzen 9 5900X, AMD Ryzen 9 5900X: Ø3681 (3663.67-3707.14)
AMD Ryzen 9 3950X AMD Ryzen 9 3950X, AMD Ryzen 9 3950X: Ø3967 (3957.65-3990.42)

Die Leistungsausbeute des Core i9 im aktuellen iMac 27 ist ordentlich und es gibt auch nur einen leichten Abfall bei längeren Lastphasen. Gegenüber dem iMac Pro 2018 und vor allem dem aktuell stärksten MacBook Pro 16 i9 gibt es einen deutlichen Leistungsvorsprung. Soweit also zur aktuellen Situation bei Intel. Problematisch wird es aber, wenn man die aktuellen AMD-CPUs betrachtet. Selbst ein 45-Watt-Prozessor wie der Ryzen 7 4800H ist nicht viel langsamer, und die Desktop-Modelle sind einfach deutlich schneller. Mit den brandneuen Modellen wie dem Ryzen 7 5800X konnte AMD zudem die Single-Core-Leistung deutlich verbessern und liegt jetzt auch in diesen Bereichen vor Intel. Laut der Gerüchteküche soll es nächstes Jahr auch einen iMac mit Apples eigenen CPUs geben, wir sind also schon gespannt, in welchen Leistungsbereichen wir uns dann bewegen werden.

Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Nvidia Titan RTX
AMD Ryzen 9 5900X
639 Points ∼100% +28%
AMD Ryzen 9 3950X
AMD Ryzen 9 3950X
520 Points ∼81% +4%
Apple iMac 27 Mid 2020
Intel Core i9-10910
501 Points ∼78%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910
 
501 Points ∼78% 0%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
Intel Core i7-10875H
483 Points ∼76% -4%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
AMD Ryzen 7 4800H
475 Points ∼74% -5%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
453 Points ∼71% -10%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
442 Points ∼69% -12%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (156 - 632, n=21, der letzten 2 Jahre)
403 Points ∼63% -20%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
AMD Ryzen 9 3950X
AMD Ryzen 9 3950X
9075 Points ∼100% +75%
Nvidia Titan RTX
AMD Ryzen 9 5900X
8629 Points ∼95% +66%
Apple iMac 27 Mid 2020
Intel Core i9-10910
5196 Points ∼57%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910
 
5196 Points ∼57% 0%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
AMD Ryzen 7 4800H
4435 Points ∼49% -15%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
3422 Points ∼38% -34%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
3057 Points ∼34% -41%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
Intel Core i7-10875H
3329 Points ∼37% -36%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (304 - 5847, n=21, der letzten 2 Jahre)
1947 Points ∼21% -63%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Nvidia Titan RTX
AMD Ryzen 9 5900X
271 Points ∼100% +26%
Apple iMac 27 Mid 2020
Intel Core i9-10910
215 Points ∼79%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910
 
215 Points ∼79% 0%
AMD Ryzen 9 3950X
AMD Ryzen 9 3950X
209 Points ∼77% -3%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
Intel Core i7-10875H
202 Points ∼75% -6%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
Intel Core i7-9750H
191 Points ∼70% -11%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
AMD Ryzen 7 4800H
187 Points ∼69% -13%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
184 Points ∼68% -14%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
184 Points ∼68% -14%
Apple iMac Pro
Intel Xeon W-2145
177 Points ∼65% -18%
Apple iMac Retina 5K 27 Late 2014 i7-4790K M295X
Intel Core i7-4790K
168 Points ∼62% -22%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (71.1 - 256, n=24, der letzten 2 Jahre)
161 Points ∼59% -25%
Apple iMac Retina 5K 27 Late 2015 3.2 GHz M390 MK472D/A
Intel Core i5-6500
151 Points ∼56% -30%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
AMD Ryzen 9 3950X
AMD Ryzen 9 3950X
4002 Points ∼100% +74%
Nvidia Titan RTX
AMD Ryzen 9 5900X
3717 Points ∼93% +61%
Apple iMac 27 Mid 2020
Intel Core i9-10910
2302 (2137min - 2302max) Points ∼58%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910
 
2302 Points ∼58% 0%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
AMD Ryzen 7 4800H
1926 Points ∼48% -16%
Apple iMac Pro
Intel Xeon W-2145
1686 Points ∼42% -27%
Apple iMac Pro
Intel Xeon W-2145
1678 Points ∼42% -27%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
Intel Core i7-10875H
1452 (1339.18min - 1451.59max) Points ∼36% -37%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
1435 (1401min - 1435max) Points ∼36% -38%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
1362 (1268.87min - 1362.31max) Points ∼34% -41%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
Intel Core i7-9750H
1074 (967.16min - 1074.4max) Points ∼27% -53%
Apple iMac Retina 5K 27 Late 2014 i7-4790K M295X
Intel Core i7-4790K
806 Points ∼20% -65%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (221 - 2397, n=25, der letzten 2 Jahre)
787 Points ∼20% -66%
Apple iMac Retina 5K 27 Late 2015 3.2 GHz M390 MK472D/A
Intel Core i5-6500
548 Points ∼14% -76%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (197 - 2391, n=21, der letzten 2 Jahre)
917 Seconds * ∼100% -341%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
Intel Core i7-9750H
475 Seconds * ∼52% -128%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
343 Seconds * ∼37% -65%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
Intel Core i7-10875H
330 Seconds * ∼36% -59%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
AMD Ryzen 7 4800H
255 Seconds * ∼28% -23%
Apple iMac 27 Mid 2020
Intel Core i9-10910
208 Seconds * ∼23%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910
 
208 Seconds * ∼23% -0%
Nvidia Titan RTX
AMD Ryzen 9 5900X
141 Seconds * ∼15% +32%
AMD Ryzen 9 3950X
AMD Ryzen 9 3950X
125.8 Seconds * ∼14% +40%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Nvidia Titan RTX
AMD Ryzen 9 5900X
6785 MIPS ∼100% +19%
Apple iMac 27 Mid 2020
Intel Core i9-10910
5690 MIPS ∼84%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910
 
5690 MIPS ∼84% 0%
AMD Ryzen 9 3950X
AMD Ryzen 9 3950X
5340 MIPS ∼79% -6%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
Intel Core i7-10875H
5316 MIPS ∼78% -7%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
4837 MIPS ∼71% -15%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
AMD Ryzen 7 4800H
4664 MIPS ∼69% -18%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
Intel Core i7-9750H
4657 MIPS ∼69% -18%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (2215 - 6328, n=21, der letzten 2 Jahre)
4172 MIPS ∼61% -27%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
AMD Ryzen 9 3950X
AMD Ryzen 9 3950X
99467 MIPS ∼100% +64%
Nvidia Titan RTX
AMD Ryzen 9 5900X
95123 MIPS ∼96% +57%
Apple iMac 27 Mid 2020
Intel Core i9-10910
60747 MIPS ∼61%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910
 
60747 MIPS ∼61% 0%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
AMD Ryzen 7 4800H
48326 MIPS ∼49% -20%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
Intel Core i7-10875H
41529 MIPS ∼42% -32%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
39455 MIPS ∼40% -35%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
Intel Core i7-9750H
29516 MIPS ∼30% -51%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (6931 - 61738, n=21, der letzten 2 Jahre)
23394 MIPS ∼24% -61%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Nvidia Titan RTX
AMD Ryzen 9 5900X
1669 Points ∼100% +21%
Apple iMac 27 Mid 2020
Intel Core i9-10910
1381 Points ∼83%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910
 
1381 Points ∼83% 0%
AMD Ryzen 9 3950X
AMD Ryzen 9 3950X
1306 Points ∼78% -5%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
Intel Core i7-10875H
1305 Points ∼78% -6%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
AMD Ryzen 7 4800H
1188 Points ∼71% -14%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
1115 Points ∼67% -19%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (388 - 1784, n=21, der letzten 2 Jahre)
1095 Points ∼66% -21%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Nvidia Titan RTX
AMD Ryzen 9 5900X
12990 Points ∼100% +27%
AMD Ryzen 9 3950X
AMD Ryzen 9 3950X
12363 Points ∼95% +21%
Apple iMac 27 Mid 2020
Intel Core i9-10910
10244 Points ∼79%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910
 
10244 Points ∼79% 0%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
Intel Core i7-10875H
7825 Points ∼60% -24%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
7109 Points ∼55% -31%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
AMD Ryzen 7 4800H
6906 Points ∼53% -33%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (1353 - 10709, n=21, der letzten 2 Jahre)
4241 Points ∼33% -59%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Nvidia Titan RTX
AMD Ryzen 9 5900X
25.5 fps ∼100% +52%
Apple iMac 27 Mid 2020
Intel Core i9-10910
16.8 fps ∼66%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910
 
16.8 fps ∼66% 0%
AMD Ryzen 9 3950X
AMD Ryzen 9 3950X
15.8 fps ∼62% -6%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
AMD Ryzen 7 4800H
12.1 fps ∼47% -28%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
Intel Core i7-10875H
11.1 fps ∼44% -34%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
10.6 fps ∼42% -37%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
Intel Core i7-9750H
7.1 fps ∼28% -58%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (0.65 - 19.3, n=21, der letzten 2 Jahre)
6.23 fps ∼24% -63%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (41.7 - 367, n=19, der letzten 2 Jahre)
88.9 s * ∼100% -28%
Apple iMac 27 Mid 2020
Intel Core i9-10910
69.4 s * ∼78%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910
 
69.4 s * ∼78% -0%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
AMD Ryzen 7 4800H
60.16 s * ∼68% +13%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
58.9 s * ∼66% +15%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
16.5 s * ∼19% +76%
AMD Ryzen 9 3950X
AMD Ryzen 9 3950X
53.57 s * ∼60% +23%
Nvidia Titan RTX
AMD Ryzen 9 5900X
47.65 s * ∼54% +31%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
Intel Core i7-10875H
47.1 s * ∼53% +32%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (0.4891 - 1.885, n=19, der letzten 2 Jahre)
0.856 sec * ∼100% -56%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
0.6904 sec * ∼81% -26%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
0.661 sec * ∼77% -21%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
Intel Core i7-10875H
0.59 sec * ∼69% -8%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
AMD Ryzen 7 4800H
0.583 sec * ∼68% -6%
Apple iMac 27 Mid 2020
Intel Core i9-10910
0.548 sec * ∼64%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910
 
0.548 sec * ∼64% -0%
AMD Ryzen 9 3950X
AMD Ryzen 9 3950X
0.524 sec * ∼61% +4%
Nvidia Titan RTX
AMD Ryzen 9 5900X
0.4513 sec * ∼53% +18%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R10 Shading 32Bit
21190
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
8131
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
57842
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
2.44 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
25.57 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
159.9 fps
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
163.9 fps
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
215 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.5 %
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
2302 Points
Hilfe

System Performance - iMac mit schneller SSD und viel RAM

Disk Speed Test
Disk Speed Test

Dank der schnellen Komponenten und vor allem der schnellen PCIe-SSD ist der iMac im Alltag ein sehr reaktionsschnelles System und wir konnten keinerlei Probleme beim Testen erkennen. Auch der Betrieb von Windows 10 via BootCamp funktioniert sehr gut und eignet sich damit für die Nutzung von Programmen, die für Apples Betriebssystem nicht zur Verfügung stehen. Die Ergebnisse in den synthetischen Windows-Benchmarks (PCMark) sind ebenfalls sehr gut, Einschränkungen durch die BootCamp-Treiber scheint es also nicht zu geben.

Der iMac mit 27 Zoll ist nun nur noch mit SSDs verfügbar, gerade einmal 256 GB beim Basismodell für mehr als 2.000 Euro sind aber sehr wenig. Optional sind mittlerweile allerdings bis zu 8 TB SSD-Speicher möglich, doch die Aufpreise sind Apple-typisch extrem hoch (~3.000 Euro Aufpreis von 512 GB auf 8 TB).

Hinweis: Beim kleineren iMac mit 21,5-Zoll-Display ist standardmäßig nun auch eine kleine 256-GB-SSD verbaut, hier gibt es aber auch noch die Option auf ein 1-TB-FusionDrive, also eine Kombination aus SSD-Cache und HDD-Speicher. Diese Option können wir nicht empfehlen, da sich die subjektive Arbeitsgeschwindigkeit in gewissen Szenarien deutlich verschlechtern kann.

PCMark 10
Score
Apple iMac Pro
Pro Vega 56, W-2145
6050 Points ∼100% +3%
Apple iMac 27 Mid 2020
Radeon RX 5700 XT (Desktop), i9-10910, Apple SSD AP1024
5859 Points ∼97%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910, AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
 
5859 Points ∼97% 0%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
GeForce RTX 2060 Max-Q, i7-10875H, Micron 2200S 1TB MTFDHBA1T0TCK
5672 Points ∼94% -3%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
5500 Points ∼91% -6%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
GeForce GTX 1650 Mobile, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4535 Points ∼75% -23%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (1803 - 7329, n=21, der letzten 2 Jahre)
4068 Points ∼67% -31%
Essentials
Apple iMac 27 Mid 2020
Radeon RX 5700 XT (Desktop), i9-10910, Apple SSD AP1024
9773 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910, AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
 
9773 Points ∼100% 0%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
GeForce RTX 2060 Max-Q, i7-10875H, Micron 2200S 1TB MTFDHBA1T0TCK
9507 Points ∼97% -3%
Apple iMac Pro
Pro Vega 56, W-2145
9398 Points ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (4837 - 10598, n=21, der letzten 2 Jahre)
8125 Points ∼83% -17%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
GeForce GTX 1650 Mobile, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
7548 Points ∼77% -23%
Productivity
Apple iMac Pro
Pro Vega 56, W-2145
8515 Points ∼100% +42%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
GeForce RTX 2060 Max-Q, i7-10875H, Micron 2200S 1TB MTFDHBA1T0TCK
7683 Points ∼90% +28%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
GeForce GTX 1650 Mobile, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
6489 Points ∼76% +8%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (2948 - 8818, n=21, der letzten 2 Jahre)
6065 Points ∼71% +1%
Apple iMac 27 Mid 2020
Radeon RX 5700 XT (Desktop), i9-10910, Apple SSD AP1024
5995 Points ∼70%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910, AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
 
5995 Points ∼70% 0%
Digital Content Creation
Apple iMac 27 Mid 2020
Radeon RX 5700 XT (Desktop), i9-10910, Apple SSD AP1024
9318 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910, AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
 
9318 Points ∼100% 0%
Apple iMac Pro
Pro Vega 56, W-2145
7511 Points ∼81% -19%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
GeForce RTX 2060 Max-Q, i7-10875H, Micron 2200S 1TB MTFDHBA1T0TCK
6781 Points ∼73% -27%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
GeForce GTX 1650 Mobile, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5171 Points ∼55% -45%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (1110 - 11987, n=21, der letzten 2 Jahre)
3962 Points ∼43% -57%
PCMark 8
Home Score Accelerated v2
Apple iMac 27 Mid 2020
Radeon RX 5700 XT (Desktop), i9-10910, Apple SSD AP1024
4946 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910, AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
 
4946 Points ∼100% 0%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
4900 Points ∼99% -1%
Apple iMac Pro
Pro Vega 56, W-2145
4327 Points ∼87% -13%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
GeForce RTX 2060 Max-Q, i7-10875H, Micron 2200S 1TB MTFDHBA1T0TCK
3649 Points ∼74% -26%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (1928 - 5418, n=13, der letzten 2 Jahre)
3610 Points ∼73% -27%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
GeForce GTX 1650 Mobile, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
3417 Points ∼69% -31%
Work Score Accelerated v2
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
4812 Points ∼100% +6%
Apple iMac Pro
Pro Vega 56, W-2145
4614 Points ∼96% +1%
Apple iMac 27 Mid 2020
Radeon RX 5700 XT (Desktop), i9-10910, Apple SSD AP1024
4550 Points ∼95%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910, AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
 
4550 Points ∼95% 0%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
GeForce RTX 2060 Max-Q, i7-10875H, Micron 2200S 1TB MTFDHBA1T0TCK
4385 Points ∼91% -4%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
GeForce GTX 1650 Mobile, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4241 Points ∼88% -7%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (2575 - 5296, n=12, der letzten 2 Jahre)
4211 Points ∼88% -7%
Creative Score Accelerated v2
Apple iMac 27 Mid 2020
Radeon RX 5700 XT (Desktop), i9-10910, Apple SSD AP1024
8396 Points ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i9-10910, AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
 
8396 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (5005 - 10550, n=3, der letzten 2 Jahre)
7984 Points ∼95% -5%
Apple iMac Pro
Pro Vega 56, W-2145
7689 Points ∼92% -8%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Radeon Pro 5500M, i9-9880H, Apple SSD AP1024 7171
7359 Points ∼88% -12%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme 2019 20QV000WGE
GeForce GTX 1650 Mobile, i7-9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4836 Points ∼58% -42%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4946 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
8396 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4550 Punkte
PCMark 10 Score
5859 Punkte
Hilfe
Apple SSD AP1024
DiskSpd seq_q8t1_read: 2964MB/s
DiskSpd seq_q8t1_write: 2355MB/s
DiskSpd seq_read: 1523MB/s
DiskSpd seq_write: 1718MB/s
DiskSpd 4k_q32t16_read: 1017MB/s
DiskSpd 4k_q32t16_write: 1208MB/s
DiskSpd 4k_q1t1_read: 8.21MB/s
DiskSpd 4k_q1t1_write: 46MB/s
DiskSpd Loop seq_q8t1_read: 2891MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

1919.52119.52319.52519.52719.52919.51919.462372.932438.992478.622541.122753.832898.892946.52950.482950.692951.112951.322951.322952.162952.372952.582952.582952.792953.212953.422954.052954.052954.052954.262954.472954.472955.12955.522955.732955.942956.112956.152956.562956.732956.982957.822958.032959.082959.52959.872959.922961.342961.552961.812962.862963.282963.72964.742965.522965.79Tooltip
: Ø2891 (1919.46-2965.79)

Grafikkarte - AMD Radeon RX 5700 XT

GPU-Z Radeon RX 5700 XT
GPU-Z Radeon RX 5700 XT

Bei der AMD Radeon RX 5700 XT handelt es sich um eine Desktop-Grafikkarte der oberen Mittelklasse. Der Takt ist im Vergleich zu anderen Versionen der RX 5700 XT allerdings etwas geringer und auch in den Benchmarks muss sich der iMac deutlich geschlagen geben. Wie beim Prozessor dürfte es auch hier eine Begrenzung des Stromverbrauchs geben, zudem kann auch der Grafiktreiber hier eine Rolle spielen.

Die alte Radeon Pro Vega 56 des iMac Pro 2018 wird leicht übertroffen und das aktuelle MacBook Pro 16 ist deutlich abgeschlagen. Je nach Test liegt die Leistung zwischen einer Nvidia GeForce RTX 2060 Mobile und einer RTX 2070 Mobile.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Nvidia GeForce RTX 2070 Super
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super (Desktop), AMD Ryzen 9 3900X
35377 Points ∼100% +28%
Durchschnittliche AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
  (27697 - 35930, n=4)
33696 Points ∼95% +22%
Apple iMac 27 Mid 2020
AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop), Intel Core i9-10910
27697 Points ∼78%
Asus ROG Strix G15 G512LW
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, Intel Core i7-10750H
27298 Points ∼77% -1%
Apple iMac Pro
AMD Radeon Pro Vega 56, Intel Xeon W-2145
25589 Points ∼72% -8%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, AMD Ryzen 7 4800H
21748 Points ∼61% -21%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2060 Max-Q, Intel Core i7-10875H
18863 Points ∼53% -32%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (589 - 61244, n=22, der letzten 2 Jahre)
18108 Points ∼51% -35%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
AMD Radeon Pro 5500M, Intel Core i9-9880H
14725 Points ∼42% -47%
3DMark
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Durchschnittliche AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
  (115246 - 149005, n=4)
136621 Points ∼100%
Nvidia GeForce RTX 2070 Super
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super (Desktop), AMD Ryzen 9 3900X
128683 Points ∼94%
Asus ROG Strix G15 G512LW
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, Intel Core i7-10750H
125143 Points ∼92%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
AMD Radeon Pro 5500M, Intel Core i9-9880H
65776 Points ∼48%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, AMD Ryzen 7 4800H
62787 Points ∼46%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2060 Max-Q, Intel Core i7-10875H
53724 Points ∼39%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (3366 - 182888, n=21, der letzten 2 Jahre)
29263 Points ∼21%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Nvidia GeForce RTX 2070 Super
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super (Desktop), AMD Ryzen 9 3900X
24640 Points ∼100% +24%
Durchschnittliche AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
  (19850 - 26327, n=5)
24634 Points ∼100% +24%
Asus ROG Strix G15 G512LW
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, Intel Core i7-10750H
21004 Points ∼85% +6%
Apple iMac 27 Mid 2020
AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop), Intel Core i9-10910
19850 Points ∼81%
Apple iMac Pro
AMD Radeon Pro Vega 56, Intel Xeon W-2145
17797 Points ∼72% -10%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, AMD Ryzen 7 4800H
15746 Points ∼64% -21%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2060 Max-Q, Intel Core i7-10875H
14241 Points ∼58% -28%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (433 - 50587, n=27, der letzten 2 Jahre)
12760 Points ∼52% -36%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
AMD Radeon Pro 5500M, Intel Core i9-9880H
10399 Points ∼42% -48%
2560x1440 Time Spy Graphics
Nvidia GeForce RTX 2070 Super
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super (Desktop), AMD Ryzen 9 3900X
9623 Points ∼100% +59%
Durchschnittliche AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
  (6050 - 9059, n=5)
8264 Points ∼86% +37%
Asus ROG Strix G15 G512LW
NVIDIA GeForce RTX 2070 Mobile, Intel Core i7-10750H
7826 Points ∼81% +29%
Durchschnitt der Klasse Desktop
  (120 - 19744, n=22, der letzten 2 Jahre)
6104 Points ∼63% +1%
Apple iMac 27 Mid 2020
AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop), Intel Core i9-10910
6050 Points ∼63%
Schenker XMG Core 15 GK5NR0O
NVIDIA GeForce RTX 2060 Mobile, AMD Ryzen 7 4800H
5848 Points ∼61% -3%
Apple iMac Pro
AMD Radeon Pro Vega 56, Intel Xeon W-2145
5465 Points ∼57% -10%
Dell XPS 17 9700 Core i7 RTX 2060 Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2060 Max-Q, Intel Core i7-10875H
5357 Points ∼56% -11%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
AMD Radeon Pro 5500M, Intel Core i9-9880H
3364 Points ∼35% -44%
3DMark 11 Performance
24377 Punkte
3DMark Fire Strike Score
17390 Punkte
3DMark Time Spy Score
6525 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Mit dem iMac kann man auch gut spielen. Wir haben verschiedene Titel unter Windows 10 ausprobiert, und Full-HD mit den maximalen Settings ist überhaupt kein Problem. Bei vielen Titeln läuft sogar unser 4K-Preset noch flüssig. Beim Starten gab es gelegentlich mal eine Warnung wegen des Grafiktreibers, aber das Spiel lief dann trotzdem anstandslos (z. B. Doom Eternal oder Horizon: Zero Dawn).

05101520253035404550556065707575747573737372727272727272727272727473737372737272727272727372727272727273727272717372727272727171717272727273737373737273727272727272727272727272727272727172707271727272727272717272727271727371727372727372727272727171727171727271727271727272727271727272727271717171727172727172727271727272717272727172727171727172727271717071727172727271727172727172717172717271727172717271727172737372737272727272727172727272717271717271727172717271727172717271717271717172717172717172717172727272707172717171727171717271717172717171717270707171727171717172717271717272717271717272727271717172717172717172717172717172717171717272727172717172717172717271717171717171727171717071717071717171717071717071707171707171717071717171707171707171717071717071717171707171707071707171717171707070717170717070717071707070697070717070717071707071707071697170707070707071707070707070717171717071707170707170707070717070707071707070707170706970697070707071707171707069707070706970697070696969707069706970706969707069706970697069706969706969696969706970696969696868686968706869696870697070697069696968696869686968696968686969686969686969687069706968696969696869696869696968696869686969686968696869686968696968686868696969706869686970706970706970686969686969696970696969696969706969696970686869696969706969696969706969696969707069696969696969706969697069696969697070697069706969706969706970696970706970697070697069706970697170717170717069697070707070696970707070707070697070707070707070707070707070697070707071707170707070707172717171717171707170717070717071707170717070717071717071717172717272717271717270717171707170717171707170717171707171707171707171707171707171717071717170717170717171707171717171717071717171707171717071717171717071717172727271727172717172717272727171717172727171727172717271727172717271727271717172717172717172727272717271727172727172727172727172717271727272727272727272727373737273727272727272727272717171727272717272727272727272727272727272727172717272727272727272727272727272727172727272737273727373747273737272727272727272727272717272737273717272727271727272727272727272727272727171727272727272727272727272717372727272727272727271727272727372727173727173737373727272737373737272727172727272727372727372727372727372727273737273727372727272727373737372737373727373737373737373737273737373737373747373737373737373727373747473747475747474747473727272747373737373737372737273727273737373737272727372727373727272727372737273727374747473747374727373737273737372737272737272737273727273737473737273737372737372717373727372737273737373737374757374747374737273737473747372737373737373737373737373747373727474737473747473747474747374737373747473737474757474747474737474737473737474747474757473737473747473747374737473747375747575757575757374747474737474737474747575747374747374737473737473747374737473747374737473747473757475757574757474747473747474747374747374747374737472737373747373747473747374737374737473747473747473747473747473737372737473747473747373737373747373737373747373737474737373727373737474747374737374737372727473737373737373747273747373747373727273737273727372727272737372727373727372727373737372737474737374737372737274747474747374737273737273737272737273727273737372727273727372727371727172737272727273737373737374737473747372727273727372727272727272727273727272727371727272727272727272747374737374737272727273737273727373727372737372737273727372737272737272737273727373727372727372727273727272727371737372737372737272717272727272717272727272717272727272717270717271727272727272717272727271717271727172717273727272727271727171727272727171727172717172707271717271717271727172717271727173717271717271717271717171717171727272727271727271717171717171717070717171717172717271727171727171727171727171717171717171717172717171717271717172717270707172717171727272717272727171717172717172717271717271727172707071717172727171727172717172717271727271727172717271717070717172717172727172717271717271717272717271727171717372727172727272717271727270717072717271727172727272727271727272727272727272717272727272727272727271727272717272727473737372737372727272737173727272727272727272727273727272717272727272727272727272727272727272727272727272727272727372737272727272727272727272727272727272727373737373737273Tooltip
Apple iMac 27 Mid 2020 Radeon RX 5700 XT (Desktop), i9-10910, Apple SSD AP1024: Ø71.6 (68-75)
min. mittel hoch max.QHD4K
The Witcher 3 (2015) 331 130 71.6 44 fps
Dota 2 Reborn (2015) 105 107 98.5 103 78.4 fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 272 118 96 48 fps
X-Plane 11.11 (2018) 79.2 65.6 55.7 41.5 fps
Far Cry 5 (2018) 126 106 100 95 76 40 fps
Shadow of the Tomb Raider (2018) 158 114 105 89 61 32 fps
The Division 2 (2019) 119 98 69 49 26 fps
GRID 2019 (2019) 216 135 110 80 74 44 fps
Doom Eternal (2020) 265 167 149 143 111 58 fps
Gears Tactics (2020) 242 154 107 78.7 45.7 24.2 fps
F1 2020 (2020) 283 214 169 108 80 47 fps
Horizon Zero Dawn (2020) 160 107 89 67 48 25 fps

Emissionen - Pulsierende Lüfter unter Last

Geräuschemissionen

Die beiden Lüfter laufen kontinuierlich, bei wenig Last ist das leise Rauschen aber nur in einer sehr ruhigen Umgebung zu hören. Unter Last drehen die Lüfter allerdings schnell auf und auch unter macOS konnten wir sowohl bei voller CPU- als auch GPU-Last die maximalen 43,6 dB(A) messen. Die Lüftergeschwindigkeit nimmt stufenlos zu, hier kommt es also darauf an, wie lange man das System belastet. Wir konnten das Maximum nach etwa 1,5 Minuten messen. Bei kombinierter Last ist uns zudem aufgefallen, dass die Lüfterlautstärke immer zwischen ~38 und den maximalen 43,6 dB(A) schwankt (auch unter macOS), was ziemlich nervig ist. Hier würden wir ein konstantes Level deutlich bevorzugen. Sonstige elektronische Geräusche konnten wir aber nicht hören.

Lautstärkediagramm

Idle
29.7 / 29.7 / 29.7 dB(A)
Last
35 / 43.6 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM-1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.1 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.431.830.733.230.22526.529.32624.730.33130.129.327.128.830.74030.326.625.827.728.25026.227.525.825.3276326.929.723.923.524.38024.526.725.322.12510027.728.32523.525.212527.633.322.92223.916028.434.223.522.325.420026.833.7222223.925029.43423.822.624.931526.932.521.121.223.640025.630.520.520.522.650025.530.720.619.22263025.431.219.81921.680025.531.41918.221.810002329.318.217.919.8125028.334.318.917.123.1160026.933.117.516.623.5200033.638.417.716.326.5250025.531.316.11619.6315020.428.11615.616.6400017.222.815.715.516500016.119.515.515.515.6630016.220.315.715.515.6800016.220.115.715.515.61000015.617.415.515.415.51250015.516.215.315.315.31600015.215.615.11515.2SPL38.243.629.729.133.2N2.54.11.31.21.7median 25.5median 30.7median 18.2median 17.1median 21.8Delta4.75.332.53.9hearing rangehide median Fan NoiseApple iMac 27 Mid 2020

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Die Oberflächentemperaturen sind bei einem Desktop-Rechner natürlich deutlich uninteressanter als bei Notebooks und die ermittelten Werte sind alle im grünen Bereich.

Allerdings ist die Leistungsausbeute in unserem Stresstest nicht besonders gut, denn der Prozessor arbeitet nur noch mit etwa 65 Watt (10x 3,0 GHz), also deutlich unter der TDP-Vorgabe von 125 Watt. Auch die Grafikkarte werkelt nur noch mit 50 % ihres eigentlichen Taktes. Die Kühlung des iMac 27 ist mit den Komponenten also überfordert. 

 25.1 °C25.8 °C25.6 °C 
 24.2 °C25.3 °C24.6 °C 
 23.8 °C24.7 °C24.2 °C 
Maximal: 25.8 °C
Durchschnitt: 24.8 °C
24.4 °C24.2 °C24 °C
24.4 °C24.5 °C23.9 °C
23.6 °C24.1 °C23.6 °C
Maximal: 24.5 °C
Durchschnitt: 24.1 °C
Raumtemperatur 19.8 °C | Voltcraft IR-900
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Desktop auf 28.3 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 39.9 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.7 °C (von 25.2 bis 47 °C für die Klasse Desktop).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 50.1 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 28.3 °C.
Oberflächentemperaturen Stresstest (Vorderseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Vorderseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Rückseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Rückseite)

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.232.12524.728.53128.832.84027.733.85025.344.56323.560.78022.165.510023.572.41252273.316022.375.6200227525022.675.931521.273.740020.572.350019.272.16301975.180018.269.6100017.968.7125017.171.8160016.668.3200016.372.525001675.8315015.669.9400015.567.5500015.564630015.561.5800015.561.31000015.459.81250015.358.5160001567.2SPL29.182.9N1.262.1median 17.1median 71.8Delta2.53.33634.529.530.93130.229.830.629.434.728.345.226.557.325.562.523.667.722.167.323.569.62271.32170.620.974.219.872.818.970.418.573.318.273.417.771.617.371.417.369.71769.41769.41767.417.166.91768.317.166.417.163.11761.917.360.13082.31.360.7median 17.7median 69.41.92.3hearing rangehide median Pink NoiseApple iMac 27 Mid 2020Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Apple iMac 27 Mid 2020 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(+) | guter Bass - nur 2.6% Abweichung vom Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (4.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 1.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | verringerte Hochtöne, 7.3% geringer als der Median
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.1% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (7.8% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 0% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 25% vergleichbar, 75% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 18%, das schlechteste Gerät hat 38%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 99% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82.3 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(+) | guter Bass - nur 2.3% Abweichung vom Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.1% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (5.7% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 0% vergleichbar, 99% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 18%, das schlechteste Gerät hat 41%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 0% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 100% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Die Verbrauchswerte sind grundsätzlich auf dem Niveau des alten iMac 27 und geringer als beim iMac Pro. Unter Last sehen wir einen Spitzenverbrauch von rund 350 Watt, was sich aber schnell bei rund 250 Watt einpendelt. Besonders erwähnenswert ist der extrem geringe Verbrauch im Stand-by und bei ausgeschaltetem Gerät. Hier schneidet der iMac auch deutlich besser ab als viele kompakte Notebooks.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.03 / 0.08 Watt
Idledarkmidlight 27.6 / 64.7 / 65.3 Watt
Last midlight 162 / 354 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Apple iMac 27 Mid 2020
i9-10910, Radeon RX 5700 XT (Desktop), Apple SSD AP1024, IPS, 5120x2880, 27.00
Apple iMac Pro
W-2145, Pro Vega 56, , , 5120x2880, 27.00
Apple iMac Retina 5K 27 Late 2015 3.2 GHz M390 MK472D/A
6500, Radeon R9 M390, Apple Fusion Drive 1TB (24 GB SSD + 1 TB HDD), , 5120x2880, 27.00
Durchschnittliche AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
 
Durchschnitt der Klasse Desktop
 
Stromverbrauch
-37%
11%
0%
63%
Idle min *
27.6
49.5
-79%
29.5
-7%
27.6
-0%
18 (2.2 - 107, n=19, der letzten 2 Jahre)
35%
Idle avg *
64.7
86.7
-34%
59.2
9%
64.7
-0%
21 (2.6 - 115, n=20, der letzten 2 Jahre)
68%
Idle max *
65.3
88.9
-36%
68
-4%
65.3
-0%
26 (3 - 146, n=19, der letzten 2 Jahre)
60%
Last avg *
162
150.1
7%
126
22%
162
-0%
45.2 (12.5 - 162, n=17, der letzten 2 Jahre)
72%
Witcher 3 ultra *
247
Last max *
354
508.5
-44%
231
35%
354
-0%
76.9 (17.8 - 354, n=18, der letzten 2 Jahre)
78%

* ... kleinere Werte sind besser

Pro

+ tolles Design
+ hochwertige Verarbeitung
+ gute Systemperformance
+ tolles 5K-Display mit effektivem Nanotexturglas
+ Eingabegeräte mit Akku
+ tolle Lautsprecher

Contra

- stark eingeschränkte Wartung
- standardmäßig nur ein Jahr Garantie
- pulsierende Lüfter unter Last
- Kühlung bei maximaler Belastung grenzwertig
- enorme Aufpreise, vor allem für RAM & SSD
- schlechter Zugang zu den Anschlüssen
- kein Wi-Fi 6 und nur Bluetooth 4.2

Fazit - Guter Desktop mit hohem Preis

Im Test: Apple iMac 27 Mid 2020. Testgerät zur Verfügung gestellt von Apple Deutschland.
Im Test: Apple iMac 27 Mid 2020. Testgerät zur Verfügung gestellt von Apple Deutschland.

Apples iMac 27 ist nach wie vor ein guter All-in-One-Rechner und kann vor allem mit dem tollen 5K-Bildschirm und seinem Design überzeugen. Auch die integrierten Lautsprecher sind exzellent und machen zusätzliche externe Boxen für viele Nutzer unnötig.

Problematisch wird es jedoch, wenn wir uns die Leistung der Komponenten ansehen. Weder der Prozessor noch die Grafikkarte können ihr Leistungspotenzial voll ausspielen, da die Kühlung hier einfach nicht reicht. Unter diesem Aspekt müssen wir ganz klar sagen, dass sich die optionalen Komponenten nicht lohnen. Ebenfalls problematisch ist der Prozessorvergleich mit den aktuellen AMD-Modellen, die einfach deutlich überlegen sind. Das pulsierende Lüfterverhalten hat uns vor allem bei kombinierter Last ebenfalls nicht überzeugt.

Der iMac 27 ist auch im Jahr 2020 ein guter All-in-One-Rechner, doch man muss bei der Konfiguration aufpassen. Die Leistung der optionalen Komponenten kann nur begrenzt ausgenutzt werden.

Dann wäre da noch das neue Nanotexturglas. Ja, die matte Oberfläche ist gut und im Vergleich zu den spiegelnden Modellen ist die Bildqualität nur geringfügig schlechter, aber der Aufpreis erscheint uns mit mehr als 600 Euro einfach zu hoch. Wenn man sich für den iMac interessiert, sollte man sich die Aufpreise für die optionalen Prozessoren und Grafikkarten sparen und das Geld lieber in mehr Speicher bzw. RAM investieren.

Apple iMac 27 Mid 2020 - 09.11.2020 v7
Andreas Osthoff

Gehäuse
88 / 98 → 90%
Tastatur
79%
Pointing Device
89%
Konnektivität
67 / 81 → 82%
Gewicht
Akkulaufzeit
Display
93%
Leistung Spiele
88%
Leistung Anwendungen
91%
Temperatur
90%
Lautstärke
75%
Audio
91%
Kamera
30 / 85 → 36%
Durchschnitt
68%
86%
Desktop - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Preisvergleich

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Managing Editor Business Laptops - 1287 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2013
Ich bin mit moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Mit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich angefangen meine eigenen Systeme zu bauen. Während meines dualen Studiums bei der Firma Siemens startete ich als Testredakteur für Notebookcheck. Mittlerweile bin ich schwerpunktmäßig für die Bereiche Business-Laptops sowie mobile Workstations verantwortlich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte sowie Technologien zu testen und miteinander zu vergleichen.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Apple iMac 27 Mid 2020 im Test: Der All-in-One bekommt ein mattes Display
Autor: Andreas Osthoff,  9.11.2020 (Update: 11.11.2020)