Notebookcheck

Test Lenovo Ideapad 320-17AST (E2-9000, HD+) Laptop

Sascha Mölck, Stefanie Voigt, 10.10.2017

Einfaches Office-Notebook. Lenovo liefert mit dem Ideapad ein 17,3-Zoll-Notebook, das immer leise arbeitet und sich kaum erwärmt. Dazu gesellen sich viel Speicherplatz und eine ordentliche Tastatur. Der Bildschirm wird keinen Blumentopf gewinnen.

Lenovo legt mit der Ideapad-320-17AST-Serie eine Reihe von 17,3-Zoll-Notebooks vor, die von Stoney-Ridge-APUs der Firma AMD angetrieben werden. Hierbei handelt es sich um eine baugleiche Schwesterserie der V320-17IKB-Reihe. Erst vor Kurzem haben wir mit dem Lenovo V320-17IKB 81AH0002GE einen Vertreter der Reihe getestet. Zu den Konkurrenten des Ideapad zählen Geräte wie das Acer Aspire ES1-731G und das HP 17.

Da das Ideapad und das V320-17IKB baugleich sind, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte und die Lautsprecher ein - außer es bestehen Unterschiede. Die entsprechenden Informationen können dem Testbericht des V320-17IKB entnommen werden.

Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE (IdeaPad 320 Serie)
Prozessor
Grafikkarte
AMD Radeon R2 (Stoney Ridge), Kerntakt: 200-600 MHz, Single-Channel, 22.19.662.4 (Crimson 17.7.2)
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2400, Single-Channel, eine Speicherbank (belegt)
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1600 x 900 Pixel 106 PPI, AU Optronics B173RTN02.1, TN LED, spiegelnd: nein
Mainboard
AMD CZ FCH
Massenspeicher
Seagate Mobile HDD 1TB ST1000LM035, 1024 GB 
, 870 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek High Definition Audio
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, TPM 2.0, AMD PSP 2.0
Netzwerk
RealTek Semiconductor RTL8101/2/3 Family Fast Ethernet NIC (10/100MBit/s), Realtek 8821AE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC (ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.1
Optisches Laufwerk
HL-DT-ST DVDRAM GUE0N
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 24.9 x 418 x 292.6
Akku
30 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: SD
Primary Camera: 0.3 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Cyberlink Power2Go 8, Cyberlink PowerDVD 14, MS Office Home and Student 2016 (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
2.8 kg, Netzteil: 171 g
Preis
459 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse & Ausstattung

Das Ideapad 320-17IKB unterscheidet sich auf Seiten der Schnittstellen von dem baugleichen Schwestermodell V320-17IKB. So fehlen dem Ideapad der Typ-C-USB-Steckplatz und der Fingerabdruckleser. Zudem verfügt das Ideapad nur über einen Fast-Ethernet-Anschluss.

Größenvergleich

423.3 mm 289.9 mm 27.9 mm 3 kg418 mm 292.6 mm 24.9 mm 2.8 kg417 mm 279 mm 24.9 mm 2.6 kg417 mm 279 mm 24.9 mm 2.7 kg
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
28 MB/s ∼100%
HP 17-y044ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
26.6 MB/s ∼95% -5%
HP 17-x066ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
22.2 MB/s ∼79% -21%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
HP 17-y044ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
38.6 MB/s ∼100% +11%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
34.7 MB/s ∼90%
HP 17-x066ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
29.4 MB/s ∼76% -15%
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
Realtek 8821AE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
288 MBit/s ∼100%
HP 17-x066ng
Realtek RTL8723BE Wireless LAN 802.11n PCI-E NIC
96 MBit/s ∼33% -67%
HP 17-y044ng
Realtek RTL8723BE Wireless LAN 802.11n PCI-E NIC (jseb)
47 MBit/s ∼16% -84%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
Realtek 8821AE Wireless LAN 802.11ac PCI-E NIC
353 MBit/s ∼100%
HP 17-x066ng
Realtek RTL8723BE Wireless LAN 802.11n PCI-E NIC
93 MBit/s ∼26% -74%
HP 17-y044ng
Realtek RTL8723BE Wireless LAN 802.11n PCI-E NIC (jseb)
51 MBit/s ∼14% -86%

Display

Pixelraster
Pixelraster

Das matte 17,3-Zoll-Display des Ideapad arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.600 x 900 Bildpunkten. Helligkeit (209,1 cd/m2) und Kontrast (373:1) können nicht überzeugen. Positiv: Der Bildschirm zeigt zu keiner Zeit PWM-Flimmern.

223
cd/m²
207
cd/m²
213
cd/m²
213
cd/m²
205
cd/m²
236
cd/m²
194
cd/m²
200
cd/m²
191
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics B173RTN02.1
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 236 cd/m² Durchschnitt: 209.1 cd/m² Minimum: 22 cd/m²
Ausleuchtung: 81 %
Helligkeit Akku: 232 cd/m²
Kontrast: 373:1 (Schwarzwert: 0.55 cd/m²)
ΔE Color 11.26 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 13.85 | 0.64-98 Ø6.2
73% sRGB (Argyll 3D) 47% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.48
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
TN LED, 1600x900, 17.3
HP 17-x066ng
IPS, 1920x1080, 17.3
HP 17-y044ng
TN LED, 1600x900, 17.3
Acer Aspire ES1-731-P4A6
TN LED, 1600x900, 17.3
Response Times
-13%
-12%
-22%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
40 (22, 18)
38 (21, 17)
5%
43 (21, 22, Plateau)
-8%
41 (22, 19)
-3%
Response Time Black / White *
20 (16, 4)
26 (15, 11)
-30%
23 (7, 16, Plateau)
-15%
28 (9, 19)
-40%
PWM Frequency
199 (10)
Bildschirm
54%
7%
25%
Helligkeit Bildmitte
205
331
61%
264
29%
219
7%
Brightness
209
310
48%
232
11%
224
7%
Brightness Distribution
81
87
7%
80
-1%
91
12%
Schwarzwert *
0.55
0.33
40%
0.59
-7%
0.31
44%
Kontrast
373
1003
169%
447
20%
706
89%
DeltaE Colorchecker *
11.26
4.58
59%
10.58
6%
9.31
17%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
19.86
7.83
61%
18.96
5%
13.74
31%
DeltaE Graustufen *
13.85
6.18
55%
13.13
5%
10.87
22%
Gamma
2.48 89%
2.34 94%
2.49 88%
2.9 76%
CCT
15307 42%
6076 107%
14044 46%
11513 56%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
47
56
19%
48
2%
52
11%
Color Space (Percent of sRGB)
73
86
18%
74
1%
80
10%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
21% / 43%
-3% / 4%
2% / 17%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9352 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Auch in Sachen Farbdarstellung bekleckert sich der Bildschirm nicht mit Ruhm. Mit einer DeltaE-2000-Farbabweichung von 11,26 liegt das Display weit vom Zielbereich (DeltaE kleiner 3) entfernt. Darüber hinaus leidet es unter einem deutlichen Blaustich.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
20 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16 ms steigend
↘ 4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 22 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
40 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 45 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (39.7 ms).

Lenovo stattet das Ideapad mit einem blickwinkelinstabilen TN-Panel aus. Somit ist der Bildschirm nicht aus jeder Position heraus ablesbar. Im Freien kann das Notebook nicht wirklich benutzt werden.

das Ideapad im Freien (die Sonne befindet sich hinter dem Gerät)
das Ideapad im Freien (die Sonne befindet sich hinter dem Gerät)

Leistung

Lenovo hat mit dem Ideapad 320-17AST ein einfaches 17,3-Zoll-Office-Notebook im Sortiment, dessen Rechenleistung den Ansprüchen einfacher Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet genügt. Für unser Testgerät müssen etwa 460 Euro auf den Tisch gelegt werden. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Dazu gesellen sich noch die Modelle der baugleichen Ideapad-320-17IKB- und V320-IKB-Reihen.

Prozessor

Lenovo stattet das Ideapad mit einer E2-9000 (Stoney Ridge) APU der Firma AMD aus. Der CPU-Teil der APU besteht aus einem Zweikernprozessor, der zu den leistungsschwächsten Modellen zählt, die AMD aktuell im Sortiment führt. Er ist für einfache Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet gemacht. Die CPU arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,8 GHz. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf bis zu 2,2 GHz möglich. Seine volle Geschwindigkeit kann der Prozessor bei der Durchführung unserer CPU-Tests nur kurz halten. Die Arbeitsgeschwindigkeit sinkt auf 1,9 bis 2,1 GHz.

Ob der Turbo dauerhaft genutzt wird, überprüfen wir, indem wir den Multi-Thread-Test des Cinebench R15 Benchmarks für etwa 30 Minuten in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Resultate sinken ein wenig ab und verbleiben dann auf einem Niveau von 80 Punkten. Somit fällt die CPU nicht hinter ihren Basistakt von 1,8 GHz zurück.

0102030405060708090Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit

Die Single-Thread-Leistung der CPU liegt in etwa auf einer Höhe mit derjenigen von Intels Pentium N4200. In Sachen Multi-Thread-Leistung kann die AMD CPU nicht mithalten, da der Intel Prozessor über vier Prozessorkerne verfügt.

Cinebench R10 Shading 32Bit
3471
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
2897
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
1787
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
15.5 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
1.01 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
0.59 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
15.74 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
84 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
47 Points
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo Ideapad 110-17IKB 80VK0001GE
Intel Core i5-7200U
130 Points ∼60% +177%
HP 17-y044ng
AMD A10-9600P
70 Points ∼32% +49%
HP 17-x066ng
Intel Core i3-6006U
70 Points ∼32% +49%
Acer Aspire ES1-533-P7WA
Intel Pentium N4200
53 Points ∼24% +13%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel Pentium N4200
53 Points ∼24% +13%
Dell Latitude 3180
Intel Pentium N4200
51 Points ∼23% +9%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
AMD E2-9000
47 Points ∼22%
Acer Aspire E5-722-662J
AMD A6-7310
45 Points ∼21% -4%
Acer TravelMate B117-M-P16Q
Intel Pentium N3710
42 Points ∼19% -11%
Lenovo B50-10 80QR0013GE
Intel Pentium N3540
40 Points ∼18% -15%
Acer Aspire ES1-731G-P5UR
Intel Pentium N3700
39 Points ∼18% -17%
Acer Aspire E5-722-2611
AMD E2-7110
37 Points ∼17% -21%
HP 250 G5 Y1V08UT
Intel Celeron N3060
37 Points ∼17% -21%
Asus F540SA-XX087T
Intel Celeron N3050
33 Points ∼15% -30%
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
AMD E1-6010
25 Points ∼11% -47%
CPU Multi 64Bit
Lenovo Ideapad 110-17IKB 80VK0001GE
Intel Core i5-7200U
330 Points ∼8% +293%
HP 17-x066ng
Intel Core i3-6006U
208 Points ∼5% +148%
HP 17-y044ng
AMD A10-9600P
195 Points ∼4% +132%
Dell Latitude 3180
Intel Pentium N4200
175 Points ∼4% +108%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel Pentium N4200
167 Points ∼4% +99%
Acer Aspire ES1-533-P7WA
Intel Pentium N4200
165 Points ∼4% +96%
Acer Aspire E5-722-662J
AMD A6-7310
159 Points ∼4% +89%
Lenovo B50-10 80QR0013GE
Intel Pentium N3540
151 Points ∼3% +80%
Acer TravelMate B117-M-P16Q
Intel Pentium N3710
150 Points ∼3% +79%
Acer Aspire ES1-731G-P5UR
Intel Pentium N3700
143 Points ∼3% +70%
Acer Aspire E5-722-2611
AMD E2-7110
140 Points ∼3% +67%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
AMD E2-9000
84 Points ∼2%
HP 250 G5 Y1V08UT
Intel Celeron N3060
68 Points ∼2% -19%
Asus F540SA-XX087T
Intel Celeron N3050
61 Points ∼1% -27%
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
AMD E1-6010
49 Points ∼1% -42%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Lenovo Ideapad 110-17IKB 80VK0001GE
Intel Core i5-7200U
5004 Points ∼46% +180%
HP 17-y044ng
AMD A10-9600P
2340 Points ∼22% +31%
Acer Aspire E5-722-662J
AMD A6-7310
1840 Points ∼17% +3%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
AMD E2-9000
1787 Points ∼16%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel Pentium N4200
1680 Points ∼16% -6%
Acer Aspire ES1-533-P7WA
Intel Pentium N4200
1675 Points ∼15% -6%
Dell Latitude 3180
Intel Pentium N4200
1638 Points ∼15% -8%
Acer Aspire E5-722-2611
AMD E2-7110
1429 Points ∼13% -20%
Lenovo B50-10 80QR0013GE
Intel Pentium N3540
1340 Points ∼12% -25%
Acer TravelMate B117-M-P16Q
Intel Pentium N3710
1238 Points ∼11% -31%
HP 250 G5 Y1V08UT
Intel Celeron N3060
1216 Points ∼11% -32%
Acer Aspire ES1-731G-P5UR
Intel Pentium N3700
1205 Points ∼11% -33%
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
AMD E1-6010
1028 Points ∼9% -42%
Asus F540SA-XX087T
Intel Celeron N3050
1019 Points ∼9% -43%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Lenovo Ideapad 110-17IKB 80VK0001GE
Intel Core i5-7200U
11401 Points ∼17% +294%
HP 17-y044ng
AMD A10-9600P
5913 Points ∼9% +104%
Acer Aspire E5-722-662J
AMD A6-7310
5776 Points ∼9% +99%
Dell Latitude 3180
Intel Pentium N4200
5440 Points ∼8% +88%
Acer Aspire ES1-533-P7WA
Intel Pentium N4200
5149 Points ∼8% +78%
Acer Aspire E5-722-2611
AMD E2-7110
4974 Points ∼8% +72%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel Pentium N4200
4673 Points ∼7% +61%
Acer TravelMate B117-M-P16Q
Intel Pentium N3710
4649 Points ∼7% +60%
Lenovo B50-10 80QR0013GE
Intel Pentium N3540
4454 Points ∼7% +54%
Acer Aspire ES1-731G-P5UR
Intel Pentium N3700
3064 Points ∼5% +6%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
AMD E2-9000
2897 Points ∼4%
HP 250 G5 Y1V08UT
Intel Celeron N3060
2256 Points ∼3% -22%
Asus F540SA-XX087T
Intel Celeron N3050
1978 Points ∼3% -32%
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
AMD E1-6010
1948 Points ∼3% -33%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
Lenovo Ideapad 110-17IKB 80VK0001GE
Intel Core i5-7200U
6923 Points ∼9% +198%
HP 17-y044ng
AMD A10-9600P
5252 Points ∼6% +126%
Dell Latitude 3180
Intel Pentium N4200
4736 Points ∼6% +104%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel Pentium N4200
4682 Points ∼6% +102%
Acer Aspire ES1-533-P7WA
Intel Pentium N4200
4563 Points ∼6% +96%
Acer TravelMate B117-M-P16Q
Intel Pentium N3710
3553 Points ∼4% +53%
Acer Aspire E5-722-2611
AMD E2-7110
3253 Points ∼4% +40%
Lenovo B50-10 80QR0013GE
Intel Pentium N3540
3190 Points ∼4% +37%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
AMD E2-9000
2323 Points ∼3%
Asus F540SA-XX087T
Intel Celeron N3050
1583 Points ∼2% -32%
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
AMD E1-6010
1324 Points ∼2% -43%
32 Bit Single-Core Score
Lenovo Ideapad 110-17IKB 80VK0001GE
Intel Core i5-7200U
3209 Points ∼66% +124%
HP 17-y044ng
AMD A10-9600P
2000 Points ∼41% +40%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel Pentium N4200
1430 Points ∼29% 0%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
AMD E2-9000
1430 Points ∼29%
Dell Latitude 3180
Intel Pentium N4200
1400 Points ∼29% -2%
Acer Aspire ES1-533-P7WA
Intel Pentium N4200
1395 Points ∼29% -2%
Acer TravelMate B117-M-P16Q
Intel Pentium N3710
1023 Points ∼21% -28%
Acer Aspire E5-722-2611
AMD E2-7110
1012 Points ∼21% -29%
Lenovo B50-10 80QR0013GE
Intel Pentium N3540
977 Points ∼20% -32%
Asus F540SA-XX087T
Intel Celeron N3050
865 Points ∼18% -40%
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
AMD E1-6010
760 Points ∼16% -47%
Geekbench 4.0
64 Bit Multi-Core Score
Lenovo Ideapad 110-17IKB 80VK0001GE
Intel Core i5-7200U
7421 Points ∼25% +213%
HP 17-y044ng
AMD A10-9600P
4711 Points ∼16% +99%
Dell Latitude 3180
Intel Pentium N4200
4558 Points ∼15% +92%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel Pentium N4200
4491 Points ∼15% +89%
Acer Aspire ES1-533-P7WA
Intel Pentium N4200
4364 Points ∼14% +84%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
AMD E2-9000
2371 Points ∼8%
64 Bit Single-Core Score
Lenovo Ideapad 110-17IKB 80VK0001GE
Intel Core i5-7200U
3902 Points ∼65% +153%
HP 17-y044ng
AMD A10-9600P
2047 Points ∼34% +33%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel Pentium N4200
1609 Points ∼27% +4%
Acer Aspire ES1-533-P7WA
Intel Pentium N4200
1581 Points ∼26% +2%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
AMD E2-9000
1543 Points ∼26%
Dell Latitude 3180
Intel Pentium N4200
1541 Points ∼26% 0%
Geekbench 4.4
64 Bit Multi-Core Score
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel Pentium N4200
4729 Points ∼8% +92%
Dell Latitude 3180
Intel Pentium N4200
4719 Points ∼8% +92%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
AMD E2-9000
2461 Points ∼4%
64 Bit Single-Core Score
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel Pentium N4200
1616 Points ∼25% +2%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
AMD E2-9000
1591 Points ∼25%
Dell Latitude 3180
Intel Pentium N4200
1571 Points ∼25% -1%
JetStream 1.1 - Total Score
Lenovo Ideapad 110-17IKB 80VK0001GE
Intel Core i5-7200U
216.9 Points ∼62% +162%
HP 17-y044ng
AMD A10-9600P
123.3 Points ∼35% +49%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel Pentium N4200
91.527 Points ∼26% +11%
Acer Aspire ES1-533-P7WA
Intel Pentium N4200
90.06 Points ∼26% +9%
Dell Latitude 3180
Intel Pentium N4200
87.494 Points ∼25% +6%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
AMD E2-9000
82.762 Points ∼24%
Lenovo B50-10 80QR0013GE
Intel Pentium N3540
65.041 Points ∼18% -21%
HP 250 G5 Y1V08UT
Intel Celeron N3060
58.54 Points ∼17% -29%
Acer Aspire E5-722-2611
AMD E2-7110
52.214 Points ∼15% -37%
Asus F540SA-XX087T
Intel Celeron N3050
51.115 Points ∼15% -38%
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
AMD E1-6010
38.1 Points ∼11% -54%
Acer TravelMate B117-M-P16Q
Intel Pentium N3710
36.78 Points ∼10% -56%

System Performance

Höchstleistungen sind von dem System nicht zu erwarten. Schließlich steckt nur eine leistungsschwache APU in dem Rechner, die für einfache Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet gemacht ist. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks entsprechen der Leistungsfähigkeit der verbauten APU. Eine Steigerung der Gesamtleistung ist möglich. Dazu müsste die HDD durch eine Solid State Disk ersetzt werden. Das System würde dann flinker reagieren, und Ladevorgänge würden sich verkürzen.

PCMark 7 Score
2185 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
1844 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
2119 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
3225 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
HP 17-x066ng
HD Graphics 520, 6006U, WDC WD10JPVX-08JC3T5
2801 Points ∼46% +52%
HP 17-y044ng
Radeon R5 (Bristol Ridge), A10-9600P, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-75JC3T0
2754 Points ∼45% +49%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
Radeon R2 (Stoney Ridge), E2-9000, Seagate Mobile HDD 1TB ST1000LM035
1844 Points ∼30%
Acer Aspire ES1-731G-P5UR
GeForce 910M, N3700, Toshiba MQ01ABD100
1741 Points ∼29% -6%

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient eine herkömmliche 2,5-Zoll-Festplatte der Firma Seagate. Diese arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und bietet eine Speicherkapazität von 1 TB. Die Transferraten der HDD bewegen sich auf einem normalen Niveau für 5.400er-Modelle.

Seagate Mobile HDD 1TB ST1000LM035
Minimale Transferrate: 31.5 MB/s
Maximale Transferrate: 139.2 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 103.3 MB/s
Zugriffszeit: 19.7 ms
Burst-Rate: 148 MB/s
CPU Benutzung: 5.8 %
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
Seagate Mobile HDD 1TB ST1000LM035
HP 17-x066ng
WDC WD10JPVX-08JC3T5
HP 17-y044ng
WDC Scorpio Blue WD10JPVX-75JC3T0
Acer Aspire ES1-731G-P5UR
Toshiba MQ01ABD100
CrystalDiskMark 3.0
86%
83%
74%
Write 4k QD32
0.154
0.959
523%
1.03
569%
1
549%
Read 4k QD32
1.088
1.039
-5%
0.891
-18%
0.892
-18%
Write 4k
0.316
0.96
204%
1.013
221%
0.755
139%
Read 4k
0.448
0.395
-12%
0.328
-27%
0.324
-28%
Write 512
92.19
45.98
-50%
28.27
-69%
25.77
-72%
Read 512
30.3
33.8
12%
19.17
-37%
32.89
9%
Write Seq
87.01
98.24
13%
102
17%
96.03
10%
Read Seq
98.62
98.55
0%
105.5
7%
105
6%

Grafikkarte

Die Grafikausgabe erledigt AMDs Radeon R2 (Stoney Ridge) GPU. Diese unterstützt DirectX 12 und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 600 MHz. Die Resultate in den 3D Mark Benchmarks bewegen sich in etwa auf einer Höhe mit denjenigen von Intels HD Graphics 505 Grafikkern. Das gilt aber nur, wenn Intels GPU auf im Dual-Channel-Modus laufenden Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Ansonsten liegt AMDs GPU vorn. Eine Steigerung der Leistung des AMD Grafikkerns durch Aktivierung des Dual-Channel-Modus ist nicht möglich, da der verbaute Speicher-Controller nur den Single-Channel-Modus unterstützt. Zudem verfügt das Ideapad über lediglich eine Arbeitsspeicherbank.

Interessanter als die Grafikleistung dürften die Dekodierfähigkeiten des integrierten Decoders sein. Dieser kann sowohl H.264- als auch HEVC/H.265-Material bis hinauf zur 4k-Auflösung dekodieren.

GPU-Z
GPU-Z
DXVAChecker
DXVAChecker
3DMark 05 Standard
6853 Punkte
3DMark 06 Standard
3809 Punkte
3DMark Vantage P Result
2136 Punkte
3DMark 11 Performance
788 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
26099 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
2187 Punkte
3DMark Fire Strike Score
477 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Lenovo Ideapad 110-17IKB 80VK0001GE
AMD Radeon R5 M430, Intel Core i5-7200U
1735 Points ∼3% +132%
Lenovo V320-17IKB 81AH0002GE
Intel HD Graphics 620, Intel Core i5-7200U
1535 Points ∼3% +105%
HP 17-y044ng
AMD Radeon R5 (Bristol Ridge), AMD A10-9600P
1482 Points ∼3% +98%
Acer Aspire ES1-731G-P5UR
NVIDIA GeForce 910M, Intel Pentium N3700
1413 Points ∼3% +89%
HP 17-x066ng
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U
1177 Points ∼2% +58%
Dell Latitude 3180
Intel HD Graphics 505, Intel Pentium N4200
825 Points ∼2% +10%
Acer Aspire E5-722-662J
AMD Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), AMD A6-7310
764 Points ∼1% +2%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
AMD Radeon R2 (Stoney Ridge), AMD E2-9000
747 Points ∼1%
Acer Aspire ES1-533-P7WA
Intel HD Graphics 505, Intel Pentium N4200
624 Points ∼1% -16%
Acer Aspire E5-722-2611
AMD Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), AMD E2-7110
623 Points ∼1% -17%
Asus VivoBook Flip 12 TP203NAH-BP049T
Intel HD Graphics 505, Intel Pentium N4200
616 Points ∼1% -18%
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
AMD Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), AMD E1-6010
397 Points ∼1% -47%

Gaming Performance

Das Ideapad kann ein paar Spiele flüssig auf den Bildschirm bringen. Damit sind Titel gemeint, die nur geringe Anforderungen an die Hardware stellen. Dabei muss man sich aber auf niedrige Auflösungen und geringe Qualitätseinstellungen beschränken.

min. mittel hoch max.
World of Warcraft (2005) 65.233.2fps
Dirt 3 (2011) 55.728.122.1fps
Deus Ex Human Revolution (2011) 4120.3fps
The Elder Scrolls V: Skyrim (2011) 24.716.310.8fps
Anno 2070 (2011) 48.822.313.9fps
Diablo III (2012) 28.517.815.9fps
Counter-Strike: GO (2012) 26.921.720fps
Dead Space 3 (2013) 43.520.816.5fps
Tomb Raider (2013) 35.715.711.1fps
BioShock Infinite (2013) 36.818.114.2fps
GRID 2 (2013) 39.520.712.6fps
GRID: Autosport (2014) 4616.9fps
Sims 4 (2014) 82.120.7fps
F1 2014 (2014) 2818fps
Metal Gear Solid V (2015) 23.618.5fps
Dota 2 Reborn (2015) 28.718.4fps
World of Warships (2015) 25.520.3fps
Overwatch (2016) 17.515fps
Farming Simulator 17 (2016) 43.526.4fps
Prey (2017) 9.4fps
Rocket League (2017) 30.8fps
Team Fortress 2 (2017) 19.718.5fps

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Es dürfte nicht überraschen, dass der Rechner über den gesamten Lastbereich hinweg wenig Lärm erzeugt. Schließlich steckt nur eine leistungsschwache APU in dem Gerät. Im Leerlauf steht der Lüfter oftmals still. Zu hören ist dann lediglich das leise Rauschen der 2,5-Zoll-Festplatte. Auch unter Last dreht der Lüfter kaum auf. Während des Stresstests messen wir einen Schalldruckpegel von 32,2 dB. Am lautesten wird es, wenn das Tool Prime95 alleine arbeitet. Dann liegt der Pegel bei 33 dB.

Lautstärkediagramm

Idle
31 / 31 / 31 dB(A)
HDD
32.1 dB(A)
DVD
34.8 / dB(A)
Last
22.6 / 32.2 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.6 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2034.834.634.535.534.82533.732.839.938.633.73139.839.540.648.239.84032.434.835.935.632.45031.633.935.53431.66330.632.629.432.230.68027.629.627.128.227.610025.927.426.42725.912525.826.325.524.325.816023.923.823.323.223.920023.223.523.322.823.22502323.322.322.32331523.523.121.521.523.540022.121.620.620.222.150020.520.419.819.220.563022.122.51918.922.18002422.219.618.424100023.822.520.517.923.812502120.618.21821160020.620.618.217.620.6200019.419.218.417.519.4250018.918.718.217.918.9315018.818.918.41818.8400018.418.418.318.218.4500018.518.418.518.518.5630018.618.618.518.618.6800018.718.718.718.818.71000018.91918.818.718.91250018.918.918.918.918.91600019.119.119.119.119.1SPL32.632.231.130.732.6N1.81.71.51.51.8median 20.6median 20.6median 19median 18.8median 20.6Delta2.22.11.51.82.2hearing rangehide median Fan NoiseLenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE

Temperatur

das Ideapad im Stresstest
das Ideapad im Stresstest

Unseren Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das Ideapad im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleichen Weisen. Prozessor und Grafikkern arbeiten nur für kurze Zeit mit voller Kraft, dann werden sie auf 1,2 GHz (CPU) bzw. 430 MHz (GPU) abgebremst und verbleiben auf diesem Niveau.

Von einer Erwärmung kann beim Ideapad nicht wirklich gesprochen werden; während des Stresstests wird nur an einem Messpunkt die 30-Grad-Celsius-Marke überschritten. 

Max. Last
 27.6 °C28.2 °C24.1 °C 
 29.1 °C29.6 °C24 °C 
 27.1 °C26 °C27.9 °C 
Maximal: 29.6 °C
Durchschnitt: 27.1 °C
23.3 °C28.6 °C29.8 °C
23.4 °C29.4 °C33.4 °C
28.6 °C28.5 °C27.3 °C
Maximal: 33.4 °C
Durchschnitt: 28 °C
Netzteil (max.)  39.4 °C | Raumtemperatur 21.3 °C | FIRT 550-Pocket
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 27.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 29.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.9 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 33.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 27.9 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.1 °C (+0.2 °C).
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)

Lautsprecher


dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2038.335.538.32539.438.639.43144.648.244.64038.135.638.15033.73433.76331.232.231.28030.528.230.510027.92727.912527.424.327.416030.923.230.920037.122.837.125052.922.352.931561.221.561.240062.620.262.650059.319.259.363063.918.963.98006018.460100057.317.957.3125062.71862.7160059.217.659.2200063.317.563.325006717.967315066.91866.9400064.918.264.9500068.918.568.9630062.418.662.4800058.918.858.91000055.118.755.11250060.918.960.91600062.219.162.2SPL76.230.776.2N37.11.537.1median 60.9median 18.8median 60.9Delta6.61.86.635.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseLenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GEApple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (68.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.1% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.8% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 33% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 59% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 34% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 59% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Energieaufnahme

Da nur eine leistungsschwache APU in dem Notebook steckt, benötigt es über den gesamten Lastbereich hinweg wenig Energie. Im Leerlauf messen wir einen maximalen Bedarf von 8 Watt. Währen des Stresstests steigt der Wert kurz auf 22 Watt und sinkt dann auf 19,6 Watt, da CPU und GPU gedrosselt werden. Das 45-Watt-Netzteil wird nicht an seine Grenzen geführt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.25 / 0.35 Watt
Idledarkmidlight 4.7 / 7.8 / 8 Watt
Last midlight 19.7 / 19.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Unser praxisnaher WLAN-Test simuliert mittels eines Skripts die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Displayhelligkeit beträgt etwa 150 cd/m², und die Energiesparfunktionen sind abgeschaltet. Das Ideapad erreicht eine Laufzeit von 3:44 h. Auch für ein 17,3-Zoll-Notebook stellt dies keinen berauschenden Wert dar. Hier macht sich nicht zuletzt der kleinkapazitive Akku (30 Wh) bemerkbar. Das baugleiche Schwestermodell V320-17IKB verfügt über etwas mehr Akkukapazität (35 Wh).

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 40)
3h 44min
Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
HP 17-x066ng
6006U, HD Graphics 520, 41.5 Wh
375 min ∼14% +67%
Lenovo V320-17IKB 81AH0002GE
7200U, HD Graphics 620, 35 Wh
302 min ∼11% +35%
Acer Aspire ES1-731G-P5UR
N3700, GeForce 910M, 38 Wh
283 min ∼11% +26%
HP 17-y044ng
A10-9600P, Radeon R5 (Bristol Ridge), 41 Wh
263 min ∼10% +17%
Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE
E2-9000, Radeon R2 (Stoney Ridge), 30 Wh
224 min ∼8%

Pro

+ Matter Bildschirm
+ Arbeitet immer leise
+ Erwärmt sich kaum
+ AC-WLAN

Contra

- Nur Fast-Ethernet
- Kein Typ-C-USB
- Keine Wartungsklappe

Fazit

Das Lenovo Ideapad 320-17IKB 80XW0013GE, zur Verfügung gestellt von:
Das Lenovo Ideapad 320-17IKB 80XW0013GE, zur Verfügung gestellt von:

Lenovo hat mit dem Ideapad 320-17AST ein 17,3-Zoll-Office-Notebook für den heimischen Schreibtisch im Sortiment. Die verbaute APU eignet sich für einfache Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet. Es sollte jedem potentiellen Käufer klar sein, dass die APU schnell an ihre Grenzen kommt. Das ist beispielsweise der Fall, wenn im Browser mehrere Webseiten gleichzeitig geöffnet sind.

Das Notebook erwärmt sich kaum und arbeitet über den gesamten Lastbereich hinweg leise. An Speicherplatz wird es dank einer 1-TB-Festplatte so schnell nicht mangeln. Ein Tausch der HDD gegen eine SSD wäre möglich. Allerdings müsste dazu das Gehäuse geöffnet werden. Der Rechner bringt keine Wartungsklappe mit. Die Tastatur hat einen ordentlichen Eindruck hinterlassen und erlaubt auch regelmäßige Schreibarbeiten. Das matte 17,3-Zoll-Display kann nicht überzeugen: Es ist dunkel, kontrastarm und blickwinkelinstabil.

Das Hauptproblem des uns vorliegenden Testgeräts ist sein Preis.

In den gängigen Online-Shops und Preissuchmaschinen ist es zum Testzeitpunkt für etwa 460 Euro gelistet - ein stolzer Preis für ein leistungsschwaches Gerät. Wer grundsätzlich Interesse an dem Ideapad hat, sollte zu einer anderen Ausstattungsvariante greifen.

Hier böte sich beispielsweise das Modell 80XW0018GE an, das die stärkere A9-9420 APU an Bord hat. Das Gerät ist ebenfalls für knapp 460 Euro zu haben. Allerdings liegt kein Windows Betriebssystem bei. Eine gebrauchte Windows-7- bzw. Windows-8.1-Lizenz ist für knapp 5 bis 10 Euro zu bekommen. Mit Hilfe einer solchen Lizenz kann Windows 10 problemlos installiert werden. 

Lenovo Ideapad 320-17AST-80XW0013GE - 10.10.2017 v6(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
77 / 98 → 78%
Tastatur
76%
Pointing Device
88%
Konnektivität
40 / 80 → 50%
Gewicht
58 / 20-67 → 80%
Akkulaufzeit
73%
Display
74%
Leistung Spiele
49 / 68 → 72%
Leistung Anwendungen
48 / 92 → 52%
Temperatur
95%
Lautstärke
94%
Audio
50%
Kamera
25 / 85 → 29%
Durchschnitt
65%
75%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo Ideapad 320-17AST (E2-9000, HD+) Laptop
Autor: Sascha Mölck, 10.10.2017 (Update: 10.10.2017)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.