Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Battlefield 2042 im Test: Notebook und Desktop Benchmarks

Frühstart. Battlefield 2042 mag grafisch beeindruckend sein, der übereilte Launch durch Publisher EA sorgt aber für einen recht unfertigen Gesamteindruck. Wir haben den Ego-Shooter dennoch einem Technik- und Benchmark-Check unterzogen.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
Battlefield 2042
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Technik

Nachdem die Call-of-Duty-Reihe mit Vanguard grafisch endlich wieder aufgeholt hat und eine zeitgemäße Optik bietet, musste DICE beim direkten Konkurrenten Battlefield 2042 entsprechend abliefern.

Battlefield 2042
Battlefield 2042

Dieses Vorhaben ist über weite Strecken auch gelungen. So können die teils riesigen Maps nicht zuletzt mit einer üppigen Weitsicht und einer dichten Vegetation aufwarten. Weitere Pluspunkte gibt es für die sehr schicken Effekte, seinen es nun Spiegelungen, Explosionen (Feuer, Rauch, …) oder die verschiedenen Wettereinflüsse (Sturm, Regen, …).

Battlefield 2042
Battlefield 2042

Auch bei genauerem Hinsehen zeigt sich Battlefield 2042 meist von seiner Schokoladenseite. Die auf höheren Stufe sehr scharfen Texturen werden von netten Details wie Fahrzeugspuren auf feuchten oder sandigen Untergründen begleitet. Apropos Umgebungen: Dank der unterschiedlichen Klimazonen (Wüste, Insel, Eislandschaft etc.) bietet das Spiel optisch eine Menge Abwechslung, auch wenn manche Areale durch den futuristischen Look und die karge Innenausstattung von Räumen bisweilen etwas steril wirken.

Battlefield 2042
Battlefield 2042
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Zu den größten Highlights der Frostbite-Engine zählt das Zerstörungsmodell. Zwar lassen sich die Levels nicht komplett in Schutt und Asche legen (Stichwort Gebäude), viele kleinere und mittelgroße Objekte zerbersten bei Beschuss oder Fahrzeugkontakt jedoch in dutzende Einzelteile.

Battlefield 2042
Battlefield 2042

Leider hat Battlefield 2042 derzeit noch mit diversen Bugs zu kämpfen. Neben Grafikfehlern und Physikaussetzern sind wir im Test beispielsweise auch Hängern, Lags und seltsamen Performance-Schwankungen begegnet. Hier hätten ein paar Wochen mehr Entwicklungs- und Optimierungszeit sicherlich gutgetan.

Battlefield 2042
Battlefield 2042

Wenig zu bemängeln gibt es beim Thema Grafikoptionen. PC-Spieler dürften mit der Fülle an Einstellungsmöglichkeiten zufrieden sein, wobei durch die Nutzung eines einziges Videomenüs ziemlich viel Scrollarbeit anfällt. Während sich im oberen Bereich der Bildschirm und das Sichtfeld tunen lassen, warten im mittleren Bereich mehrere Qualitätsschalter, die auf Wunsch per Preset geregelt werden können. Am unteren Ende des Videomenüs tummeln sich schließlich ein paar erweiterte Settings wie eine dynamische Auflösung, DLSS, V-Sync und eine Option für Ray Tracing.

Bis auf wenige Ausnahmen werden alle Änderungen dabei ohne Neustart übernommen. Auf der Festplatte belegt Battlefield 2042 aktuell rund 47 GB – ein halbwegs moderater Wert.

Battlefield 2042
Battlefield 2042
Battlefield 2042

Benchmark

Wie Sie in folgendem Video sehen können, verwenden wir für unsere Benchmarks ein Solo-Conquest-Match auf der Map Discarded, welche in Alang (Indien) spielt und von matschigen Wiesen dominiert wird. Mit dem leichten Vehikel LATV4 Recon fahren wir für knapp 30 bis 40 Sekunden eine festgelegte Strecke entlang und zeichnen die Performance mit dem Tool CapFrameX auf. Da es sich um einen flotten Ego-Shooter handelt, sollten in dieser Sequenz mindestens 50 bis 60 FPS herausspringen.

Resultate

Für die Benchmarks kommen hauptsächlich Leihgeräte unserer Partner von XMG (Schenker Technologies) und MSI zum Einsatz.

FHD (1.920 x 1.080)

Um in der klassischen Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten zocken zu können, muss laut unseren Benchmarks wenigstens eine Midrange-GPU mit 4 GB VRAM unter der Haube stecken. So erreicht zum Beispiel die GeForce GTX 1650 bei den Presets Low bis Medium zwischen 70 und 54 FPS. Hohe Settings verlangen nach einer Radeon RX 5600M oder besser, maximale Details (jeweils ohne Ray Tracing) sind ab einer GeForce RTX 3050 Ti respektive GTX 1660 Ti möglich.

Battlefield 2042
    1920x1080 Low Preset     1920x1080 Medium Preset     1920x1080 High Preset     1920x1080 Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
134 (59.7min, 63.9P0.1, 101P1) fps ∼66%
132 (60.7min, 63.9P0.1, 93.1P1) fps ∼68%
124 (7.84min, 35.5P0.1, 84.6P1) fps ∼67%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
133 (28.4min, 65.2P0.1, 99.1P1) fps ∼66%
130 (30.3min, 61.3P0.1, 91.7P1) fps ∼67%
123 (7.33min, 50.3P0.1, 84.9P1) fps ∼66%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
132 (64.6min, 67.4P0.1, 98.1P1) fps ∼65%
126 (17.2min, 62P0.1, 89.2P1) fps ∼65%
116 (7.04min, 31.5P0.1, 82P1) fps ∼63%
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 15 @165 W TGP
128 (14.8min, 40.8P0.1, 70.4P1) fps ∼63%
119 (52.1min, 57.7P0.1, 83.8P1) fps ∼61%
104 (36.6min, 50.9P0.1, 70.1P1) fps ∼56%
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 17 @140 W TGP
141 (29.9min, 60.5P0.1, 105P1) fps ∼69%
118 (41.9min, 59.2P0.1, 88.8P1) fps ∼61%
102 (45.9min, 50.4P0.1, 71.9P1) fps ∼55%
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Core 15 @130 W TGP
79.4 (21min, 33P0.1, 49.4P1) fps ∼39%
73.5 (36.8min, 38.5P0.1, 46.2P1) fps ∼38%
63.9 (17.2min, 29.2P0.1, 37.4P1) fps ∼35%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
101 (46.8min, 51.4P0.1, 70.7P1) fps ∼47%
82.7 (15min, 41.8P0.1, 54.3P1) fps ∼41%
70.8 (14.5min, 19.3P0.1, 50.3P1) fps ∼36%
58 (2.16min, 3.14P0.1, 18.9P1) fps ∼31%
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU, i7-11800H
XMG Focus 17 @75 W TGP
97.3 (7.06min, 20.5P0.1, 73.7P1) fps ∼45%
78.6 (6.81min, 9.77P0.1, 55.6P1) fps ∼39%
64.6 (9.28min, 10P0.1, 43.2P1) fps ∼33%
53.2 (9.05min, 10P0.1, 23.7P1) fps ∼29%
AMD Radeon RX 5600M, R7 4800H
Dell G5 15 SE
85.3 (11.7min, 13.3P0.1, 57.3P1) fps ∼40%
70.6 (5.85min, 8.29P0.1, 40.5P1) fps ∼35%
54.4 (5.94min, 7.65P0.1, 31P1) fps ∼28%
41.6 (0.968min, 1.679P0.1, 14.5P1) fps ∼22%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i7-10750H
MSI GL75
69.8 (6.76min, 10.8P0.1, 47.6P1) fps ∼32%
53.8 (5.99min, 10.2P0.1, 39.7P1) fps ∼27%
43.9 (7.61min, 10.3P0.1, 34.1P1) fps ∼23%
9.94 (6.35min, 6.37P0.1, 6.75P1) fps ∼5%

QHD (2.560 x 1.440)

Für eine Kombination aus 2.560 x 1.440 Pixeln und Ultra-Preset sollte es eine High-End-Grafikkarte mit 6 GB VRAM oder mehr sein. Hier empfehlen wir mindestens eine GeForce RTX 3060.

Battlefield 2042
    2560x1440 Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
118 (7.13min, 33.4P0.1, 81.3P1) fps ∼69%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
113 (6.92min, 24.4P0.1, 79P1) fps ∼66%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
96.8 (6.18min, 12.1P0.1, 68.5P1) fps ∼57%
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 15 @165 W TGP
79.9 (6.97min, 14.1P0.1, 56.4P1) fps ∼47%
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 17 @140 W TGP
77.3 (5.87min, 13.9P0.1, 55.2P1) fps ∼45%
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Core 15 @130 W TGP
50.8 (5.66min, 6.51P0.1, 28.5P1) fps ∼30%
AMD Radeon RX 5600M, R7 4800H
Dell G5 15 SE
31.7 (9.09min, 9.46P0.1, 12.1P1) fps ∼19%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
29.8 (6.65min, 9.97P0.1, 12.2P1) fps ∼17%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i7-10750H
MSI GL75
4.18 (3.33min, 3.33P0.1, 3.39P1) fps ∼2%

UHD (3.840 x 2.160)

Noch anspruchsvoller wird es im 4K-Bereich. 8 GB VRAM sind bei der Nutzung von 3.840 x 2.160 Pixeln und dem Ultra-Preset Pflicht. Anständige Bildwiederholraten gibt es ab einer GeForce RTX 3070 bzw. RTX 3080.

Battlefield 2042
    3840x2160 Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
86.5 (27min, 46.5P0.1, 59.7P1) fps ∼52%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
77.6 (10.6min, 33.2P0.1, 52P1) fps ∼46%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
60.2 (21.2min, 30.6P0.1, 45P1) fps ∼36%
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 15 @165 W TGP
50.2 (21min, 27P0.1, 37.4P1) fps ∼30%
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 17 @140 W TGP
47.3 (2.57min, 5.9P0.1, 36P1) fps ∼28%
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Core 15 @130 W TGP
17.6 (1.299min, 1.365P0.1, 2.5P1) fps ∼11%
AMD Radeon RX 5600M, R7 4800H
Dell G5 15 SE
5.29 (0.4552min, 0.536P0.1, 1.728P1) fps ∼3%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
4.34 (3.15min, 3.16P0.1, 3.32P1) fps ∼3%

Ray Tracing

Der Performance-Verlust durch Ray Tracing richtet sich sehr stark nach der eingesetzten GPU. In Full-HD kann man ab einer GeForce RTX 3060 das Preset Ultra probieren.

Battlefield 2042
    1920x1080 Ultra Preset + Ray Tracing
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
89.6 (7.39min, 13.1P0.1, 68.3P1) fps ∼60%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
87.9 (7.09min, 14.5P0.1, 65.6P1) fps ∼59%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
85.7 (3.6min, 13.3P0.1, 60.2P1) fps ∼57%
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 15 @165 W TGP
84.2 (7.01min, 17.8P0.1, 48.3P1) fps ∼56%
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 17 @140 W TGP
81.7 (7.14min, 15.6P0.1, 55.7P1) fps ∼54%
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Core 15 @130 W TGP
55.9 (5.43min, 8.83P0.1, 31.2P1) fps ∼37%
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU, i7-11800H
XMG Focus 17 @75 W TGP
3.7 (0.949min, 1.021P0.1, 1.729P1) fps ∼2%

Hinweis

Da Gaming-Tests sehr zeitaufwändig sind und oft durch Installations- bzw. Aktivierungslimits behindert werden, können wir Ihnen zur Veröffentlichung der Artikel nur einen Teil der Benchmarks liefern. Weitere Grafikkarten werden jeweils in den kommenden Tagen und Wochen eingebaut.

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
PosModell< PrevNext >Battlefield 2042
 Battlefield 2042 (2021)
low
1280x720
Low Preset
med.
1920x1080
Medium Preset
high
1920x1080
High Preset
ultra
1920x1080
Ultra Preset
QHD
2560x1440
Ultra Preset
4K
3840x2160
Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090
134
132
124
118
86.5
NVIDIA GeForce RTX 3080
133
130
123
113
77.6
AMD Radeon RX 6700 XT
101
155
145
125
99.5
57
NVIDIA GeForce RTX 3070
132
126
116
96.8
60.2
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU
128
119
104
79.9
50.2
AMD Radeon RX 6600 XT
150
122
103
75.3
22.8
AMD Radeon RX 6800M
118
107
99.9
88
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU
141
118
102
77.3
47.3
NVIDIA GeForce RTX 3060
144
116
96.5
84.5
64.3
38.7
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super (Desktop)
99.1
123
106
92.6
71.4
66.8
AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
162
128
108
91.7
70.6
42.7
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU
79.4
77.95n2
69.45n2
50.8
17.6
NVIDIA GeForce RTX 2060 Super (Desktop)
102
112
94.7
80.9
61.3
36.5
AMD Radeon RX 6600
101
138
113
91.2
66
25
AMD Radeon RX 5700 (Desktop)
134
116
98.5
83
67.7
39.9
AMD Radeon RX 5600 XT (Desktop)
170
107
91.9
78.2
59
29.6
NVIDIA GeForce GTX 1660 Super (Desktop)
147
88.6
74.5
64
46.3
25.4
AMD Radeon RX 5500 XT (Desktop)
145
83.8
70.4
57.9
42.6
24.2
AMD Radeon RX 5600M
70.6
54.4
41.6
31.7
5.29
PosModell< PrevNext >Battlefield 2042
lowmed.highultraQHD4K
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
82.7
70.8
58
29.8
4.34
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU
140
78.6
64.6
53.2
NVIDIA GeForce GTX 1660 (Desktop)
142
79.4
66.5
58.6
42.3
22.6
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile
102
53.8
43.9
9.94
4.18
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Anzahl der Benchmarks die zu diesem Wert beitragen / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
60flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 58fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
?unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

XMG Neo 15 (RTX 3080) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Neo 15 (RTX 3080) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Neo 17 (RTX 3070) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Neo 17 (RTX 3070) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Core 15 (RTX 3060) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Core 15 (RTX 3060) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Focus 17 (RTX 3050 Ti) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Focus 17 (RTX 3050 Ti) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
XMG Neo 15 Nvidia GeForce RTX 3080 @165 W TGP (16 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
XMG Neo 17 Nvidia GeForce RTX 3070 @140 W TGP (8 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
XMG Core 15 Nvidia GeForce RTX 3060 @130 W TGP (6 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
XMG Focus 17 Nvidia GeForce RTX 3050 Ti @75 W TGP (4 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP65 Nvidia GeForce GTX 1660 Ti (6 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP75 Nvidia GeForce GTX 1650 Ti (4 GB GDDR6) Intel Core i7-10750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL75 Nvidia GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR6) Intel Core i7-10750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Dell G5 15 SE AMD Radeon RX 5600M (6 GB GDDR6) AMD Ryzen 7 4800H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Prestige 14 Evo Intel Iris Xe (96 CUs) Intel Core i7-1185G7 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus ROG Strix G15 AMD Radeon RX 6800M (12 GB GDDR6) AMD Ryzen 9 5900HX 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC I MSI GeForce RTX 3090 (24 GB GDDR6X)
MSI GeForce RTX 3080 (10 GB GDDR6X)
MSI GeForce RTX 3070 (8 GB GDDR6)
Intel Core i9-9900K 4 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce RTX 3090 FE (24 GB GDDR6X)
Nvidia GeForce RTX 3060 (12 GB GDDR6X)
Nvidia Titan RTX (24 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2070 Super (8 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2060 Super (8 GB GDDR6)
KFA2 GeForce GTX 1660 Super (6 GB GDDR6)
PNY GeForce GTX 1660 (6 GB GDDR5)
KFA2 GeForce GTX 1650 Super (4 GB GDDR6)
KFA2 GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR5)
AMD Radeon RX 6700 XT (12 GB DDR6)
AMD Radeon RX 6600 XT (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 6600 (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5700 XT (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5700 (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5600 XT (6 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5500 XT (8 GB GDDR6)
AMD Ryzen 9 5900X 2 x 32 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
4K Monitore Nvidia Treiber AMD Treiber
Asus PB287Q, Philips Brilliance 329P9H, Acer Predator XB321HK ForceWare 496.76 Adrenalin 21.11.3
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming Laptops - 666 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen, entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Battlefield 2042 im Test: Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Florian Glaser, 23.11.2021 (Update:  8.12.2021)