Notebookcheck

Im Vergleich: Acer Swift 7 vs. Asus Zenbook UX310UQ vs. HP Spectre x360 13

Vielseitige Lösungen. Das Acer Swift 7 ist solide und besonders schlank, das Asus Zenbook kann eine eigenständige Grafikkarte auffahren während das HP Spectre x360 als Convertible eine besondere Vielseitigkeit verspricht. Wir vergleichen drei aktuelle 13-Zoll große Subnotebooks mit zahlreichen Unterschieden aber auch Gemeinsamkeiten.
Allen Ngo, Stefanie Voigt, 🇺🇸
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Acer hat das super-schlanke Swift 7 bereits im Oktober angekündigt, und es überraschte uns mit einem kunstvollen, goldenen Farbschema, einem hochwertigen Chassis und einer schlanken Aluminium-Konstruktion. Allerdings ist es für gut über 1.000 US-Dollar auch sehr teuer, zumal seine Features beschränkt sind und es nur eine leistungsschwache ULV Kaby-Lake-CPU (4,5 W) bietet. In diesem Vergleich wollen wir zeigen, wie sich das Swift 7, verglichen mit dem aktuellen, in den Schlagzeilen präsenten Spectre x360 13 und dem traditionelleren Zenbook UX310UQ Notebook mit eigenständiger Nvidia Grafik, schlägt.

Für weitere Informationen und detaillierte Analysen eines jeden der drei Modelle empfehlen wir Usern die Lektüre unserer jeweiligen Testberichte. Der Vergleich soll diese keinesfalls ersetzen, sondern bietet eine konzentrierte Hilfe für Unentschlossene.

Acer Swift 7
Acer Swift 7
Asus Zenbook UX310UQ
Asus Zenbook UX310UQ
HP Spectre x360 13
HP Spectre x360 13

Gehäuse

Die Gehäusequalität ist bei allen drei Modellen sehr gut. Sogar das superschlanke Acer und das kleine HP haben eine durchwegs feste Basiseinheit ohne ungleichmäßigen Spalten an den Bauteilstößen und Kanten. Nur wenn viel Kraft an den Vorderkanten angewendet wird, ist ein leichtes Verdrehen möglich.

Wenig überraschend sind die Bildschirmdeckel bei allen Notebooks fragiler als ihre Basiseinheit. Der Bildschirmdeckel ist beim Asus unserer Meinung nach schwächer und flexibler als beim Acer und HP. Zudem können wir bei unserem Asus Testmodell auch Ungleichmäßigkeiten um die Scharniere entdecken, und die Scharniere selbst wippen häufiger als beim Acer und HP. Bedenkt man, dass das Notebook ein dickeres Design aufweist als seine Konkurrenten, enttäuscht das Asus etwas.

In puncto Größe und Gewicht ist das Asus Notebook, wie unser Vergleich zeigt, bei Weitem das schwerste Notebook. Seine Länge und Breite sind dagegen etwas kleiner als beim Acer, da die Rahmen bei Acer größer sind. Der neu gestaltete schlanke Rahmen des HP macht es zum kompaktesten Notebook unter den Dreien, was außerdem für den Tablet-Modus vorteilhaft ist. Es ist nicht so dünn und leicht wie das Acer, doch die Vielseitigkeit für jene, die Nutzen aus seinen vielen Modi ziehen wollen, sollte nicht unterschätzt werden.

323 mm 223 mm 18.35 mm 1.5 kg324.6 mm 229.6 mm 9.98 mm 1.1 kg305.6 mm 217.9 mm 13.7 mm 1.3 kg

Schnittstellen im Vergleich

Acer Swift 7
Acer Swift 7
Asus Zenbook UX310UQ
Asus Zenbook UX310UQ
HP Spectre x360 13
HP Spectre x360 13

Ausstattung

Mehr und mehr superschlanke Subnotebooks bieten USB Type-C anstelle von "Mini"-Varianten existierender Ports wie Micro-HDMI or Mini-VGA. Sowohl das Acer als auch das HP bringen jeweils mehrere USB-Type-C-Ports mit, doch das Acer hat einen gravierenden Nachteil, denn es bietet keine USB-Type-A-Ports and beide seiner Type-C-Ports sind nur Gen. 1. Das bedeutet, dass das HP mit thunderboltfähigen Docking-Stationen, Bildschirmen und Adaptern mehr Optionen bietet als das Acer.

Das Asus beherbergt mehr klassische Ports, unter anderem 3x USB Type-A und einen eigenen HDMI-Ausgang. Es ist das einzige unter den Dreien mit einem SD-Kartenleser und 2 internen Speicherschächten. Daher sind - verglichen mit seinen beiden Konkurrenten - Adapter weniger notwendig.

Anschlüsse und Schnittstellen

Acer Swift 7 Asus Zenbook UX310UQ HP Spectre x360 13
USB 2x USB 3.1 Type-C Gen. 1 1x USB 3.0, 2x USB 2.0 2x USB 3.1 Type-C Gen. 2 + Thunderbolt 3, 1x USB 3.0
Video-Ausgänge 1x DisplayPort via USB 3.1 Type-C 1x HDMI 2x USB 3.1 Type-C Gen. 2 + Thunderbolt 3
Audio 3,5-mm-Kombi 3,5-mm-Kombi 3,5-mm-Kombi
Andere keine SD-Kartenleser keine
Speicherschächte 1x M.2 2242 1x M.2 2280, 1x 2,5-Zoll-SATA-III 1x M.2 2280

Eingabegeräte

Das Acer und das Asus nutzen im Wesentlichen das gleiche Tastatur-Layout. Indes ist das Feedback bei den drei Notebooks fast gleich; unserer Meinung nach sind die Tastaturen eher schwammig mit kurzem Hubweg. Beim Acer gibt es, anders als beim Asus und HP, kein optionales Hintergrundlicht.

Die Touchpads sind unterschiedlich groß, das größte bietet das Acer (Acer: 14 x 6,5 cm, Asus: 10,5 x 7,4 cm, HP: 12 x 6 cm). Während wir bei einfacher Cursor-Steuerung keine Probleme beobachten konnten, fühlen sich die Maustasten bei jedem Gerät anders an. Das Feedback ist beim Asus am weichesten, während das Acer und das HP festere und zufriedenstellendere Clicks bieten.

Acer Swift 7
Acer Swift 7
Asus Zenbook UX310UQ
Asus Zenbook UX310UQ
HP Spectre x360 13
HP Spectre x360 13
Acer Swift 7
Acer Swift 7
Asus Zenbook UX310UQ
Asus Zenbook UX310UQ
HP Spectre x360 13
HP Spectre x360 13

Display

Das Acer und das HP sind jeweils mit einem glänzenden 1080p-IPS-Panel von Chi Mei mit ähnlicher Reaktionszeit, Helligkeit und Farbraumabdeckung ausgestattet. Trotzdem sind die Kontrastwerte beim Acer höher, wovon Multimedia-Wiedergabe und Lesbarkeit im Freien profitieren. Die Farben sind beim HP etwas weniger genau als beim Acer und Asus, sodass dieses am meisten von einer Kalibrierung profitiert.

Das Asus Notebook nutzt ein mattes 1080p-TN-Panel. Die etwas schnellere Schwarz-Weiß-Reaktionszeit verringert Ghosting in Games. Der Farbraum ist gleich weit wie bei seinen beiden IPS-Konkurrenten. Der große Nachteil ist der durchschnittliche Kontrast (zirka halb so hoch wie beim HP).

Acer Swift 7
Acer Swift 7
Asus Zenbook UX310UQ
Asus Zenbook UX310UQ
HP Spectre x360 13
HP Spectre x360 13
Acer Swift 7
Acer Swift 7
Asus Zenbook UX310UQ
Asus Zenbook UX310UQ
HP Spectre x360 13
HP Spectre x360 13
Bildschirme im Überblick

Acer Swift 7 Asus Zenbook UX310UQ HP Spectre x360 13
Größe 13,3-Zoll-IPS 13,3-Zoll-TN 13,3-Zoll-IPS
native Auflösung 1.920 x 1.080 1.920 x 1.080 1.920 x 1.080
Pixeldichte 166 ppi 166 ppi 166 ppi
Panel-ID Chi Mei Innolux N133HCE-GP1 AU Optronics AUO142D Chi Mei CMN1367
Acer Swift 7 SF713-51Asus Zenbook UX310UQ-GL011THP Spectre x360 13-w023dx
Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
31 (14, 17)
39 (20, 19)
33.2 (16, 17.2)
Response Time Black / White *
27 (7, 20)
24 (7, 17)
28 (5.6, 22.4)
PWM Frequency
50 (30)
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
359
247
334.6
Brightness
344
240
319
Brightness Distribution
92
90
90
Schwarzwert *
0.25
0.43
0.336
Kontrast
1436
574
996
DeltaE Colorchecker *
4.57
4.74
6.21
Colorchecker DeltaE2000 max. *
9.25
9.14
12
DeltaE Graustufen *
5.2
4.87
7.71
Gamma
2.47 89%
2.57 86%
2.36 93%
CCT
6887 94%
7450 87%
6458 101%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
58
57
58.6
Color Space (Percent of sRGB)
89
88
90
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)

* ... kleinere Werte sind besser

Acer Swift 7 Farbprofil
Acer Swift 7 Farbprofil
Asus Zenbook UX310UQ
Asus Zenbook UX310UQ
HP Spectre x360 13
HP Spectre x360 13

Leistung

CPU-Performance

Der passiv gekühlte i5-7Y54 im Acer benötigt weniger als ein Drittel der Energie des Skylake i7-6500U im Asus oder des Kaby Lake i7-7500U im HP. Ist seine reine CPU-Leistung auch um ein Drittel niedriger? Die Multi-Thread-Benchmarks zeigen, dass das Acer um zirka 35 % hinter den beiden Konkurrenten liegt. Bei den Single-Thread-Benchmarks zeigt sich das dagegen ein kleinerer Abstand von nur 12 bis 15 % besteht. Ebenso ordnen die PCMark-8-Benchmarks das Acer eine Stufe unterhalb des Asus sowie des HP ein.

Für weitere Benchmarks und Vergleiche verweisen wir auf unsere CPU-Spezialseiten zum Core i5-7Y54, Core i7-6500U und Core i7-7500U.

Hardware im Überblick

Acer Swift 7 Asus Zenbook UX310UQ HP Spectre x360 13
CPU 1,2 GHz Core i5-7Y54 2,5 GHz Core i7-6500U 2,7 GHz Core i7-7500U
CPU TDP 4,5 W 15 W 15 W
GPU HD Graphics 615 GeForce 940MX HD Graphics 620
RAM 8 GB LPDDR3 1866 MHz, Dual-Channel, verlötet 16 GB DDR4 2133 MHz, Dual-Channel, 1x SODIMM, 8 GB verlötet 16 GB DDR3, Dual-Channel, verlötet
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
111 Points ∼41%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
130 Points ∼48%
HP Spectre x360 13-w023dx
126 Points ∼46%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
207 Points ∼5%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
327 Points ∼7%
HP Spectre x360 13-w023dx
314 Points ∼7%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
1.27 Points ∼40%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
1.48 Points ∼47%
HP Spectre x360 13-w023dx
1.66 Points ∼53%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
2.32 Points ∼5%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
3.15 Points ∼6%
HP Spectre x360 13-w023dx
3.46 Points ∼7%
Cinebench R10
Rendering Multiple CPUs 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
8756 Points ∼8%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
14075 Points ∼13%
Rendering Single CPUs 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
5545 Points ∼42%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
6407 Points ∼48%
wPrime 2.10
1024m (nach Ergebnis sortieren)
HP Spectre x360 13-w023dx
485.231 s * ∼6%
32m (nach Ergebnis sortieren)
HP Spectre x360 13-w023dx
15.065 s * ∼3%
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - 32M (nach Ergebnis sortieren)
HP Spectre x360 13-w023dx
572.169 s * ∼3%
3DMark
Fire Strike Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
3046 Points ∼8%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
4655 Points ∼12%
HP Spectre x360 13-w023dx
4811 Points ∼12%
1920x1080 Fire Strike Physics (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
3088 Points ∼8%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
4632 Points ∼12%
HP Spectre x360 13-w023dx
4975 Points ∼13%
1280x720 Cloud Gate Standard Physics (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
2163 Points ∼5%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
3252 Points ∼8%
HP Spectre x360 13-w023dx
3366 Points ∼9%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
25981 Points ∼27%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
33817 Points ∼35%
HP Spectre x360 13-w023dx
47276 Points ∼49%
1920x1080 Ice Storm Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
25640 Points ∼27%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
36794 Points ∼39%
HP Spectre x360 13-w023dx
38294 Points ∼41%
PCMark 7
System Storage (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
4871 Points ∼68%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
4679 Points ∼66%
Computation (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
16677 Points ∼59%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
15922 Points ∼56%
Creativity (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
9936 Points ∼69%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
9699 Points ∼67%
Entertainment (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
3510 Points ∼33%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
3914 Points ∼37%
Productivity (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
3499 Points ∼32%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
3933 Points ∼36%
Lightweight (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
4663 Points ∼64%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
4808 Points ∼66%
Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
4857 Points ∼53%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
5305 Points ∼58%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
4603 Points ∼67%
HP Spectre x360 13-w023dx
4910 Points ∼72%
Creative Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
3429 Points ∼29%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
4440 Points ∼38%
HP Spectre x360 13-w023dx
4699 Points ∼40%
Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
3064 Points ∼49%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
3769 Points ∼61%
HP Spectre x360 13-w023dx
3795 Points ∼61%
X264 HD Benchmark 4.0
Pass 2 (nach Ergebnis sortieren)
HP Spectre x360 13-w023dx
20.57 fps ∼9%
Pass 1 (nach Ergebnis sortieren)
HP Spectre x360 13-w023dx
110.1 fps ∼32%

* ... kleinere Werte sind besser

Acer Swift 7
Acer Swift 7
Asus Zenbook UX310UQ
Asus Zenbook UX310UQ
HP Spectre x360 13
HP Spectre x360 13

GPU-Leistung

Noch immer hat die integrierte HD-Graphics-Lösung in Intels neuesten Kaby-Lake-CPUs nicht einmal eine Chance gegen Budget-Mainstream-Modelle aus Nvidias auslaufender Maxwell Generation. Laut 3DMark Fire Strike ist die GeForce 940MX im Asus zirka 150 bzw. 70 % schneller als die HD Graphics 615 im Acer bzw. die HD Graphics 620 im HP. Die Leistungsunterschiede sind in unserem Bioshock Infinite Benchmarks etwas kleiner, doch die Unterschiede in den Frame-Raten sind immer noch drastisch.

Für weitere Benchmarks und Vergleiche verweisen wir auf unsere GPU-Spezialseiten zur HD Graphics 615, GeForce 940MX und HD Graphics 620. Die reine Leistung der GPUs reicht nicht für das Spielen der neuesten, fordernden Titel. Vielmehr sind sie für anspruchslose Games und Bearbeitungsanwendungen gedacht.

3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
647 Points ∼1%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
1589 Points ∼4%
HP Spectre x360 13-w023dx
964 Points ∼2%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
5541 Points ∼3%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
8519 Points ∼4%
HP Spectre x360 13-w023dx
7969 Points ∼4%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
28302 Points ∼4%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
43813 Points ∼6%
HP Spectre x360 13-w023dx
46375 Points ∼6%
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
1039 Points ∼2%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
2321 Points ∼4%
HP Spectre x360 13-w023dx
1560 Points ∼3%
Cinebench R15 - OpenGL 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
31.67 fps ∼9%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
62.78 fps ∼18%
HP Spectre x360 13-w023dx
43.81 fps ∼12%
BioShock Infinite
1920x1080 Ultra Preset, DX11 (DDOF) (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
6 (3.3min - 36.6max) fps ∼2%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
13.3 (4.9min - 162.8max) fps ∼5%
HP Spectre x360 13-w023dx
8.3 fps ∼3%
1366x768 High Preset (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
17.8 (6.2min - 39.3max) fps ∼4%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
39.4 (13.3min - 143.1max) fps ∼10%
HP Spectre x360 13-w023dx
26.1 fps ∼6%
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
22.4 (8.8min - 62max) fps ∼5%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
48.7 (13.4min - 140.9max) fps ∼11%
HP Spectre x360 13-w023dx
30.6 fps ∼7%
1280x720 Very Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
Acer Swift 7 SF713-51
40.6 (18.7min - 83.3max) fps ∼8%
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
85.9 (24.1min - 180.7max) fps ∼16%
HP Spectre x360 13-w023dx
53.5 fps ∼10%

Stresstest

Um maximale Last zu simulieren und die Systemstabilität zu testen, führen wir Prime95 und FurMark gleichzeitig aus. Diese unrealistischen Bedingungen repräsentieren keine Alltagslast und sind stattdessen dazu gedacht, CPU sowie GPU zu 100 Prozent auszulasten.

Sowohl das Acer als auch das HP drosseln unter extremer Last deutlich. Während dies von einem lüfterlosen System wie dem Swift 7 zu erwarten ist, sind wir enttäuscht, dass dies beim Spectre x360 13 auftritt. CPU- und GPU-Taktraten fallen beim HP auf stabile 1,0 GHz bzw. 600 MHz. Die Kerntemperaturen sind mit 67 °C relativ niedrig.

Das Asus System drosselt auch, jedoch zu einem geringeren Ausmaß. Die CPU-Taktraten pendeln sich bei 2,4 GHz, wobei der Basis-Takt 2,5 GHz beträgt. Der Hauptnachteil sind höhere CPU- und GPU-Kerntemperaturen von jeweils 86 °C oder zirka 20 °C wärmer als bei den weniger leistungsstarken Acer- und HP Notebooks.

Acer Swift 7
Acer Swift 7
Asus Zenbook UX310UQ
Asus Zenbook UX310UQ
HP Spectre x360 13
HP Spectre x360 13
CPU- und GPU-Taktraten unter Last

Acer Swift 7 Asus Zenbook UX310UQ HP Spectre x360 13
Prozessor Core i5-7Y54 Core i7-6500U Core i7-7500U
Nenn-GPU-Takt (MHz) 1.122-1.242 1.050 300-1.050
stabiler GPU-Takt unter FurMark (MHz) 500 900 598
Nenn-CPU-Takt (GHz) 1,2 2,5 2,7
stabiler CPU-Takt unter Prime95 (GHz) 0,8 2,4 1,0
durchschnittliche CPU-Temperatur 63 °C 86 °C 67 °C
durchschnittliche GPU-Temperatur -- °C 86 °C -- °C
Acer Swift 7
Acer Swift 7
Asus Zenbook UX310UQ
Asus Zenbook UX310UQ
HP Spectre x360 13
HP Spectre x360 13

 

 

 

 

 

 

 

 

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen & Temperatur

Acer gewinnt diese Runde wegen seines lüfterlosen Niedrig-Energie-Designs, das einen wirklich lautlosen Betrieb ermöglicht. Überraschender ist, wie nahe das Asus und HP in puncto Geräuschemissionen beieinander liegen. Das Asus mit Skylake und einem einzigen Lüfter ist deutlich dicker, während das HP mit einer neueren Kaby-Lake-CPU, einer langsameren integrierten GPU und zwei Systemlüftern fast das genaue Gegenteil ist. Auch in Anbetracht dieser Unterschiede können beide Systeme unter sehr hoher Last laut werden.

In puncto Oberflächentemperaturen weist das Asus mit über 56 °C unter extremer Last die wärmsten Hotspot auf. Das passt auch gut zu den wärmeren Kerntemperaturen des Asus wie unser obiger Abschnitt zum Stresstest zeigt. Glücklicherweise liegt der Hotspot über der ersten Tastenreihe der Tastatur und damit allgemein entfernt von Finger und Handballen der User. Wie unsere Temperaturbilder unten zeigen, gilt dies für alle drei Notebooks. Die vorderen Teile eines jeden Notebooks bleiben also relativ kühl, wodurch sich die Geräte angenehm nutzen lassen.

Acer Swift 7
Acer Swift 7
Asus Zenbook UX310UQ
Asus Zenbook UX310UQ
HP Spectre x360 13
HP Spectre x360 13
Acer Swift 7
Acer Swift 7
Asus Zenbook UX310UQ
Asus Zenbook UX310UQ
HP Spectre x360 13
HP Spectre x360 13
Acer Swift 7 SF713-51Asus Zenbook UX310UQ-GL011THP Spectre x360 13-w023dx
Geräuschentwicklung
aus / Umgebung *
30.5
29.1
Idle min *
30.5
29.1
Idle avg *
30.5
29.1
Idle max *
31.5
31.2
Last avg *
36.2
37.3
Last max *
40
39.6

* ... kleinere Werte sind besser

Stromverbrauch

Alle drei Systeme brauchen im Idle-Betrieb mit zirka 3 W bis 7 W abhängig von Bildschirmhelligkeit und Energieprofil in etwa gleich viel Strom - trotz dem Generationssprung und unterschiedlicher TDP von Kaby-Lake- und Skylake Prozessoren. Unter der Last zeigen sich jedoch Unterschiede: Das Acer System braucht zirka 50 % weniger Energie als das HP, während das Asus mit seiner höheren Grafikleistung beim Gaming mit Leichtigkeit mehr als 50 Watt benötigt.

Acer Swift 7 SF713-51Asus Zenbook UX310UQ-GL011THP Spectre x360 13-w023dx
Stromverbrauch
Idle min *
4.1
3
5.5
Idle avg *
6.4
5.6
6.7
Idle max *
6.8
6.8
7.1
Last avg *
16
48.7
33.1
Last max *
18.7
63
35.2

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Die Laufzeiten sind beim HP am längsten, gefolgt vom Asus und Acer. Passend dazu sind die Kapazitäten des internen Akkus beim HP am größten und beim Acer am kleinsten. Die energieeffizientere CPU im Acer kann die kleinere Akkukapazität nicht ausgleichen, wodurch die Akkulaufzeit leidet. Nichtsdestotrotz können sich User vom Acer immer noch über 7 Stunden realistische WLAN-Nutzung erwarten und über 9 Stunden vom HP Spectre x360 13.

Acer Swift 7 SF713-51
41.6 Wh
Asus Zenbook UX310UQ-GL011T
48 Wh
HP Spectre x360 13-w023dx
57.8 Wh
Akkulaufzeit
Idle
792
878
1233
WLAN
438
486
558
Last
182
103
121

Fazit

Während das Acer Swift 7 für sich genommen gut aussieht, meinen wir, dass es verglichen mit dem Spectre x360 13 zu teuer ist. Das HP bietet viel mehr in einem kleineren und leistungsstärkeren Paket als das Acer und sogar das Zenbook UX310, wenn GPU-Lei
Während das Acer Swift 7 für sich genommen gut aussieht, meinen wir, dass es verglichen mit dem Spectre x360 13 zu teuer ist. Das HP bietet viel mehr in einem kleineren und leistungsstärkeren Paket als das Acer und sogar das Zenbook UX310, wenn GPU-Lei

Das Swift 7 ist ein erstklassiges, schlankes und leichtes Consumer-Notebooks, während das aktuelle Spectre x360 13 wegen seiner neuen schmalen Rahmen aktuell eines der besten und praktischsten Convertibles seiner Größe ist.

Daher ist es für uns in Anbetracht seiner Nachteile und seines Preises schwieriger, das Acer gegenüber dem HP zu empfehlen. Das Swift 7 wird etwas teurer verkauft als das Spectre x360 13, bietet jedoch geringere Leistung bei kürzerer Akkulaufzeit und lässt zudem Thunderbolt 3 und USB-Type-A-Ports vermissen. Darüber hinaus sind wir verwirrt, dass das Acer Notebook trotz fehlendem Tastatur-Hintergrundlicht 1.200 US-Dollar und mehr kosten kann. Das Spectre x360 13 bietet all das soeben erwähnte und ist zudem kleiner und vielseitiger. Allerdings würden wir uns einen integrierten SD-Kartenleser und manuelle Lüftersteuerung wünschen.

Das Asus Zenbook UX310 geht, je nach Ausstattung, für zirka denselben Preis wie das Swift 7 oder Spectre x360 13 über den Ladentisch und ist leistungsstärker. Allerdings finden wir, dass die Leistungsvorteile die größere Bauweise nicht aufwiegen, denn die GeForce 940MX ist ohnehin nicht leistungsstark genug für viele moderne Spiele-Titel bei nativer 1080p-Auflösung. Das TN-Panel ist zwar für Games akzeptabel, doch weniger ideal für Textverarbeitung und allgemeine Multimedia-Wiedergabe.

Acer Swift 7Asus Zenbook UX310UQHP Spectre x360 13

+ dünner und leichter

+ weiteres und größeres Touchpad

+ hellerer Bildschirm und höherer Kontrast

+ lüfterloses Design; lautlos

+ energieeffizienter

+ HDMI, 2 Speicheroptionen

+ schnellere Grafikleistung

+ 360-Grad-Convertible-Scharniere

+ kleinere Länge und Breite

+ 2x Thunderbolt 3, 1x USB Type-A

+ größere Akkukapazität, längere Akkulaufzeit

- etwas größere Länge und Breite

- kein Thunderbolt 3, USB Type-A oder SD-Kartenleser

- kein Tastatur-Hintergrundlicht

- langsamere CPU- und GPU-Leistung

- kleinere Akkukapazität; kürzere Akkulaufzeit

- biegsamerer Bildschirmdeckel

- schwerer und dicker

- kein USB Type-C

- schwammigeres Touchpad-Feedback

- TN-Bildschirm, dunkleres Hintergrundlicht, niedrigerer Kontrast

- wärmere Kerntemperaturen

- höherer Stromverbrauch

- kein SD-Kartenleser

- CPU-Throttling unter starker Last

- kann so laut werden wie das leistungsstärkere Zenbook UX310UQ

Acer Swift 7

Preisvergleich

Asus Zenbook UX310UQ

Preisvergleich

HP Spectre x360 13

Preisvergleich

Weitere Vergleiche dieseer Serie:

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Im Vergleich: Acer Swift 7 vs. Asus Zenbook UX310UQ vs. HP Spectre x360 13
Autor: Allen Ngo,  2.01.2017 (Update:  8.06.2020)
Allen Ngo
Editor of the original article: Allen Ngo - US Editor in Chief
Nach meinem Abschluss in Umwelthydrodynamik an der Universität von Kalifornien studierte ich Reaktorphysik, um vom US NRC die Lizenz zum Betrieb von Kernreaktoren zu erhalten. Man gewinnt ein erstaunliches Maß an Wertschätzung für alltägliche Unterhaltungselektronik, nachdem man mit modernen Reaktorsystemen gearbeitet hat, die erstaunlicherweise noch immer von Computern aus den 80er Jahren betrieben werden. Wenn ich nicht gerade die US-Seite von Notebookcheck betreue, verfolge ich gerne die eSports-Szene und neueste Nachrichten aus dem Gaming-Bereich.