Notebookcheck

MSI GL65 9SEK Laptop im Test: deutlich portabler als das GL63

Allen Ngo, 👁 Allen Ngo, Andrea Grüblinger (übersetzt von Finn D. Boerne), 08.10.2019

4 Stunden Akkulaufzeit... bestenfalls. Das GL65 ist gegenüber dem GL63 in puncto Aussehen, Gewicht, Performance und Größe ein gewaltiges Update. Andere Aspekte, wie Akkulaufzeit, Anschlüsse, Helligkeit oder Qualität des Displays wurden dagegen kaum bis gar nicht verbessert. Das führt dazu, dass dieses 1.500-Euro-Gaming-Laptop sich manchmal anfühlt wie ein billiges Einsteiger-Gaming-Notebook.

Das MSI GL65 ist der direkte Nachfolger des GL63 und setzt gegenüber diesem auf ein neues Design mit schmalen Bildschirmrändern. Zusätzlich zum neuen Design verfügt es auch über Core-i7-CPUs der 9. Generation sowie NVidia-Turing-GPUs und ersetzt damit die Paarung aus 8. Generation und Pascal-GPU des Vorgängers. Das Mittelklasse-Gerät ordnet sich beim Aussehen und den Spezifikationen unterhalb der höherwertigen GS65-Serie ein.

Alle aktuellen Modelle des GL65 können mit Core i5-9300H oder i7-9750H sowie GeForce GTX 1650, GTX 1660 Ti oder RTX 2060 konfiguriert werden. Als Display stehen zwei 1080p-Panels zur Wahl, eines mit 60 Hz und eines mit 120 Hz. Unser Testgerät ist das am besten ausgestattete Modell mit i7, RTX 2060 und 1080p120-Display. In Deutschland ist es aktuell noch nicht erhältlich, in den USA liegt der Preis bei knapp unter 1.500 US-Dollar zzgl. Mehrwertsteuer.

Direkte Konkurrenten sind andere 15,6-Zoll-Mittelklasse-Gaming-Laptops, wie das Lenovo Legion Y740-15ICH, das Dell G7 15, das Gigabyte Aorus 5 oder Aorus 15, das Asus Zephyrus G GU502 und das kürzlich erschienene Razer Blade 15 GTX 1660 Ti.

Da sich das GL65 das Gehäuse mit dem MSI GP65 teilt, empfehlen wir einen Blick auf unseren Testbericht dieses Laptops zu werfen.

Weitere MSI-Testberichte: 

MSI GL65 9SEK
Grafikkarte
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop) - 6144 MB, Kerntakt: 1110 MHz, Speichertakt: 1750 MHz, GDDR6, 425.31, Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2666, 19-19-19-43
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, AU Optronics B156HAN13.0, IPS, AUOD0ED, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel HM370
Massenspeicher
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G, 512 GB 
Soundkarte
Nvidia TU106 - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
5 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5 mm earphones, 3.5 mm microphone, Card Reader: SD reader
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wireless-AC 9560 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5)
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 27.5 x 357.7 x 248
Akku
51 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: 2x 2W, Tastatur: Chiclet SteelSeries, Tastatur-Beleuchtung: ja, MSI Dragon Center, 12 Monate Garantie
Gewicht
2.3 kg, Netzteil: 770 g
Preis
1450 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Die meisten unserer Anmerkungen zum Gehäuse des GP65 gelten auch unverändert für das GL65. Der einzige nennenswerte optische Unterschied zwischen dem GP65 und dem GL65 ist das Design der Außenhülle: Während das GP65 hier Verzierungen aufweist, ist das GL65 komplett eben und gleichmäßig. Gehäusematerialien und Oberflächenbeschichtung sind davon abgesehen aber identisch.

Abmessungen und Gehäusedesign sind zum GP65 identisch
Abmessungen und Gehäusedesign sind zum GP65 identisch
Obwohl es kleiner ist als das GL63, ist das GL65 knapp 100 g schwerer
Obwohl es kleiner ist als das GL63, ist das GL65 knapp 100 g schwerer
Viel dünnere Bildschirmränder als bei der älteren GL63-Serie
Viel dünnere Bildschirmränder als bei der älteren GL63-Serie
Maximaler Öffnungswinkel (ca. 150 Grad)
Maximaler Öffnungswinkel (ca. 150 Grad)
Die kompakten Scharniere sind zufriedenstellen. Sie könnten aber etwas fester sein, um Nachwippen zu verhindern
Die kompakten Scharniere sind zufriedenstellen. Sie könnten aber etwas fester sein, um Nachwippen zu verhindern
Base und Deckel sind nicht so robust wie die Geräte der Razer-Blade-15-Reihe
Base und Deckel sind nicht so robust wie die Geräte der Razer-Blade-15-Reihe
383 mm 260 mm 29 mm 2.2 kg357.7 mm 248 mm 27.5 mm 2.3 kg360.5 mm 276 mm 18.3 mm 2.2 kg358 mm 248 mm 18 mm 2 kg360 mm 268 mm 15.75 mm 2.1 kg356 mm 250 mm 19 mm 2.1 kg

Anschlüsse

Die Ports und deren Positionierung sind gegenüber dem GL63 nahezu unverändert geblieben. Einzig der Anschluss für das Netzteil ist jetzt ein wenig weiter nach vorne gewandert und sitzt nicht mehr so weit hinten in der Ecke. Wir raten davon ab, das GL63-Netzteil anstelle des GL65-Netzteils zu verwenden, da letzteres mit 180 W gegenüber den 135 W des Vorgängers deutlich potenter ist.

Vorne: keine Anschlüsse
Vorne: keine Anschlüsse
Rechts: SD-Kartenleser, 2x USB 3.1, Netzteil
Rechts: SD-Kartenleser, 2x USB 3.1, Netzteil
Hinten: keine Anschlüsse
Hinten: keine Anschlüsse
Links: Kensington Lock, RJ-45, HDMI 1.4, Mini-Displayport, USB 3.1, USB 3.1 Typ-C Gen. 1, 3,5 mm Mikrofon, 3,5 mm Kopfhörer (SPDIF)
Links: Kensington Lock, RJ-45, HDMI 1.4, Mini-Displayport, USB 3.1, USB 3.1 Typ-C Gen. 1, 3,5 mm Mikrofon, 3,5 mm Kopfhörer (SPDIF)

SDCardreader

Einerseits heißen wir die Tatsache, dass MSI überhaupt noch einen gefederten SD-Kartenleser in voller Größe verbaut, sehr willkommen. Andererseits ist dessen miese Performance fast schon unverzeihbar. Der Transfer von einem GB an Bilddaten von unserer UHS-II-Referenzkarte auf den Desktop dauerte etwa 45 Sekunden, verglichen mit gerade mal 8 Sekunden beim Dell XPS 15. Für Kreative, die auf den Kartenleser angewiesen sind, ist dies frustrierend langsam.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Gigabyte Aero 15 Classic-XA
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
197 MB/s ∼100% +742%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
172.4 MB/s ∼88% +637%
MSI GL65 9SEK
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
23.4 MB/s ∼12%
MSI GL63 8RC-069US
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
15.2 MB/s ∼8% -35%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Gigabyte Aero 15 Classic-XA
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
242 MB/s ∼100% +758%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
192.1 MB/s ∼79% +581%
MSI GL65 9SEK
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
28.2 MB/s ∼12%
MSI GL63 8RC-069US
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
21.77 MB/s ∼9% -23%

Kommunikation

Intels 9560 bietet neben Wi-Fi 5 auch Unterstützung für Bluetooth 5.0. Kurioserweise lagen die Transferraten mit 355 Mbit/s bei gerade mal der Hälfte des theoretischen Maximums dieses WLAN-Moduls. Die gleiche WLAN-Karte im GS65 schaffte rund 620 Mbit/s. Davon abgesehen traten mit der WLAN-Karte des GL65 während des gesamten Testzeitraums keine Probleme auf.

Austauschbares M.2-WLAN-Modul
Austauschbares M.2-WLAN-Modul
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Gigabyte Aero 15 Classic-XA
Killer Wireless-AC 1550i Wireless Network Adapter (9560NGW)
696 MBit/s ∼100% +9%
MSI GS65 Stealth 9SG
Intel Wireless-AC 9560
659 MBit/s ∼95% +3%
MSI GL65 9SEK
Intel Wireless-AC 9560
637 MBit/s ∼92%
MSI GL63 8RC-069US
Intel Wireless AC 9462
340 MBit/s ∼49% -47%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Gigabyte Aero 15 Classic-XA
Killer Wireless-AC 1550i Wireless Network Adapter (9560NGW)
678 MBit/s ∼100% +91%
MSI GS65 Stealth 9SG
Intel Wireless-AC 9560
620 MBit/s ∼91% +75%
MSI GL65 9SEK
Intel Wireless-AC 9560
355 MBit/s ∼52%
MSI GL63 8RC-069US
Intel Wireless AC 9462
224 MBit/s ∼33% -37%

Wartung

Der Unterboden wird von 12 Kreuzschlitzschrauben fixiert. Leider muss zur Demontage ein aufgeklebtes Siegel entfernt werden. Einmal geöffnet, hat man Zugriff auf RAM, WLAN, Akku und zwei Massenspeicherschächte.

Vergleichsweise einfacher Zugang mittels Kreuzschlitzschraubendreher und einem scharfkantigen Gegenstand
Vergleichsweise einfacher Zugang mittels Kreuzschlitzschraubendreher und einem scharfkantigen Gegenstand
Vergleich zum MSI GL63 Vorgänger. Intern hat sich nicht so viel geändert
Vergleich zum MSI GL63 Vorgänger. Intern hat sich nicht so viel geändert

Zubehör und Garantie

In der Schachtel sind keinerlei Zugaben oder Extras enthalten. Die Garantie unseres Testgeräts betrug ein Jahr.

Eingabegeräte

Tastatur und Touchpad

Tastatur und Touchpad (11 x 6,3 cm) sind zum GP65 identisch. Zu beachten ist außerdem, dass einige der weniger gut ausgestatteten Modelle mit einfacher roter Tastaturbeleuchtung ausgestattet sind während unser GeForce-RTX-2060-Testgerät mit einer tastenindividuellen RGB-Beleuchtung aufwarten konnte.

Großes Lob gebührt MSI für die Tatsache, dass fast die gesamte G-Serie mit der SteelSeries-Tastatur ausgestattet wird. So entsteht über die Modelle und Generationen hinweg ein einheitlicher und konsistenter Eindruck. Wer bereits Erfahrung mit einer MSI-G-Serie-Laptop hat, wird sehr genaue Vorstellungen davon haben wie sich die Tastatur des GL65 anfühlt.

Bekanntes SteelSeries-Tastatur-Layout mit Tasten für Turbo Fan und Dragon Center
Bekanntes SteelSeries-Tastatur-Layout mit Tasten für Turbo Fan und Dragon Center
Die dedizierten Maustasten sind flach und bieten festes Feedback und einen sehr lauten Klick
Die dedizierten Maustasten sind flach und bieten festes Feedback und einen sehr lauten Klick
Feedback und Hub der Tasten entspricht der GS- und GP-Serie
Feedback und Hub der Tasten entspricht der GS- und GP-Serie
Pfeiltasten in voller Größe und ein nur geringfügig kleinerer Ziffernblock
Pfeiltasten in voller Größe und ein nur geringfügig kleinerer Ziffernblock

Display

Anders als im GL63, das mit LG-Philips-LP156WF6-SPK6-IPS-Panel ausgestattet war, steckt im GL65 ein AU-Optronics-B156HAN13.0-IPS-Panel. Dieses 120-Hz-Panel haben wir bisher noch in keinem anderen von uns getesteten Laptop vorfinden können. Leider handelt es sich um ein Einsteiger- bis Mittelklasse-Panel mit langsamen Reaktionszeiten und geringer Farbraumabdeckung, wie der Tabelle unten entnommen werden kann. Das Sharp LQ156M1JW03 des teureren MSI GS65 bietet sowohl kürzere Reaktionszeiten mit entsprechend geringerem Ghosting als auch eine größere Farbraumabdeckung.

Subjektiv betrachtet war der Bildschirminhalt trotz der matten Oberfläche gestochen scharf. Die Farben wirkten dagegen nicht ganz so tief wie beim GS65 oder dem teureren Razer Blade 15 OLED. Die größte Enttäuschung war jedoch das moderate bis ausgeprägte ungleichmäßige Blacklight Bleeding in den unteren Ecken. Es war beim Einschalten des Notebooks sofort sichtbar und störte auch beim Anschauen von Filmen mit schwarzen Rändern sehr beträchtlich. Einem billigen Multimedia-Laptop würden wir diesen Lapsus möglicherweise noch durchgehen lassen, einem MSI-Laptop mit RTX-GPU für rund 1,500 US-Dollar aber sicherlich nicht.

Mattes Display ohne weitere Optionen (kein 4K UHD oder Touchscreen)
Mattes Display ohne weitere Optionen (kein 4K UHD oder Touchscreen)
Schmale Bildschirmränder ähnlich denen des GS65
Schmale Bildschirmränder ähnlich denen des GS65
Starkes und ungleichmäßiges Backlight Bleeding in den unteren Ecken und der Oberkante
Starkes und ungleichmäßiges Backlight Bleeding in den unteren Ecken und der Oberkante
Matte Subpixel-Geometrie
Matte Subpixel-Geometrie
253
cd/m²
270.6
cd/m²
252.9
cd/m²
239.6
cd/m²
277.3
cd/m²
245.9
cd/m²
244.5
cd/m²
274.7
cd/m²
248.6
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics B156HAN13.0
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 277.3 cd/m² Durchschnitt: 256.3 cd/m² Minimum: 5.37 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 277.3 cd/m²
Kontrast: 1387:1 (Schwarzwert: 0.2 cd/m²)
ΔE Color 5.25 | 0.6-29.43 Ø6, calibrated: 4.39
ΔE Greyscale 3.5 | 0.64-98 Ø6.2
55% sRGB (Argyll 3D) 35% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.1
MSI GL65 9SEK
AU Optronics B156HAN13.0, IPS, 15.6, 1920x1080
MSI GL63 8RC-069US
LG Philips LP156WF6-SPK6, IPS, 15.6, 1920x1080
MSI GS65 Stealth 9SG
Sharp LQ156M1JW03 (SHP14C5), IPS, 15.6, 1920x1080
Gigabyte Aero 15 Classic-XA
Sharp LQ156M1JW03 (SHP14C5), IGZO, 15.6, 1920x1080
Asus Zephyrus S GX531GX
AU Optronics B156HAN08.2, IPS, 15.6, 1920x1080
Alienware m15 R2 P87F
Sharp LQ156M1, IPS, 15.6, 1920x1080
Response Times
-4%
54%
53%
71%
55%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
26.4 (13.2, 13.2)
33.6 (16.8, 16.8)
-27%
13.6 (8, 5.6)
48%
15.2 (7.6, 7.6)
42%
7 (3.6, 3.4)
73%
16.4 (7.6, 6.8)
38%
Response Time Black / White *
30 (17.6, 12.4)
24 (13.2, 10.8)
20%
12 (7.6, 4.4)
60%
11.2 (6.8, 4.4)
63%
9.6 (4.4, 5.2)
68%
8.8 (4.4, 4.4)
71%
PWM Frequency
23260 (19)
23580 (24)
23810 (24)
Bildschirm
-10%
34%
23%
26%
3%
Helligkeit Bildmitte
277.3
286.5
3%
282.3
2%
266
-4%
323.6
17%
324.2
17%
Brightness
256
258
1%
269
5%
248
-3%
315
23%
304
19%
Brightness Distribution
86
82
-5%
90
5%
89
3%
91
6%
90
5%
Schwarzwert *
0.2
0.34
-70%
0.32
-60%
0.31
-55%
0.29
-45%
0.38
-90%
Kontrast
1387
843
-39%
882
-36%
858
-38%
1116
-20%
853
-39%
DeltaE Colorchecker *
5.25
5.57
-6%
1.17
78%
2.78
47%
3.31
37%
5.01
5%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
19.43
16.8
14%
3.29
83%
5.96
69%
5.74
70%
12.7
35%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
4.39
4.16
5%
1.06
76%
0.91
79%
2.73
38%
1.64
63%
DeltaE Graustufen *
3.5
4.6
-31%
1.3
63%
3.58
-2%
2.9
17%
7.9
-126%
Gamma
2.1 105%
2.15 102%
2.2 100%
2.46 89%
2.29 96%
2.35 94%
CCT
6895 94%
7564 86%
6643 98%
7186 90%
6765 96%
8455 77%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
35
37.4
7%
63.8
82%
62
77%
59.7
71%
60.8
74%
Color Space (Percent of sRGB)
55
58.9
7%
97.5
77%
96
75%
91.8
67%
95.5
74%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-7% / -9%
44% / 37%
38% / 27%
49% / 32%
29% / 11%

* ... kleinere Werte sind besser

Die Farbraumabdeckung liegt bei gerade mal 55 % sRGB und 35 % AdobeRGB. Das Sharp-LQ156M1-Panel im Alienware m15 R2 schafft dagegen über 95 % sRGB. Das vorliegende Panel ist damit definitiv ungeeignet für egal welche Art der professionellen Bildbearbeitung.

vs. sRGB
vs. sRGB
vs. AdobeRGB
vs. AdobeRGB

Weitergehende Messungen mit einem X-Rite-Spektrophotometer ergaben mittelmäßige bis schlechte Ergebnisse bei der Genauigkeit von Graustufen und Farben. Die Graustufen konnten wir mittels Kalibrierung zwar von DeltaE 3,5 auf 1,7 verbessern, die Farben blieben aber bei höheren Sättigungsstufen aufgrund der niedrigen Farbraumabdeckung des Panels weiterhin höchst ungenau.

Graustufen (unkalibriert)
Graustufen (unkalibriert)
Sättigung (unkalibriert)
Sättigung (unkalibriert)
ColorChecker (unkalibriert)
ColorChecker (unkalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
ColorChecker (kalibriert)
ColorChecker (kalibriert)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
30 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17.6 ms steigend
↘ 12.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 73 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
26.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 13.2 ms steigend
↘ 13.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 15 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9365 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Im Außeneinsatz schlug sich das Laptop ähnlich wie schon das GL63. Kaum verwunderlich, schließlich sind Helligkeit und Farben unverändert geblieben. Da das GL65 im Vergleich zu seinem Vorgänger deutlich geschrumpft ist, finden wir diesen Umstand äußerst unglücklich.

Draußen im Sonnenlicht
Draußen im Sonnenlicht
Draußen im Schatten
Draußen im Schatten
Draußen im Sonnenlicht
Draußen im Sonnenlicht
Großzügige IPS-Blickwinkel
Großzügige IPS-Blickwinkel

Performance

Core i7-9750H samt GeForce RTX 2060 sind High-End-Komponenten, die sich an Enthusiasten richten. Noch schnellere GPUs in Form von RTX 2070 oder RTX 2080 sind nur in der teureren GS65-Serie verfügbar.

Da alle Modelle des GL65 standardmäßig mit Unterstützung für Nvidia Optimus kommen, ist G-Sync per Definition ausgeschlossen. LatencyMon zeigte auch mit aktivierten Funkmodulen keinerlei DPC-Latenzen.

Prozessor

Intels Core i7-9750H leistete überdurchschnittlich viel verglichen mit anderen mit derselben CPU ausgestatteten Laptops. In unserer CineBench-R15-Multi-Thread-Schleife konnten wir 1.279 Punkte im Maximum messen, die anschließend um rund 8 % auf 1.180 Punkte abfielen. Das GS65 mit derselben CPU pendelte sich bei einer etwas geringeren Punktzahl an.

Weitere Information und Benchmarks zum Core i7-9750H können der dieser CPU gewidmete Seite entnommen werden.

CineBench R15
CineBench R15
CineBench R20
CineBench R20
010203040506070809010011012013014015016017018019020021022023024025026027028029030031032033034035036037038039040041042043044045046047048049050051052053054055056057058059060061062063064065066067068069070071072073074075076077078079080081082083084085086087088089090091092093094095096097098099010001010102010301040105010601070108010901100111011201130114011501160117011801190120012101220123012401250126012701280Tooltip
MSI GL65 9SEK GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G; CPU Multi 64Bit: Ø1185 (1166.86-1278.16)
MSI GL63 8RC-069US GeForce GTX 1050 (Laptop), 8300H, Toshiba HG6 THNSNJ256G8NY; CPU Multi 64Bit: Ø824 (816.86-830.63)
MSI GS65 Stealth 9SG GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ; CPU Multi 64Bit: Ø1110 (975.73-1185.01)
Asus Zephyrus S GX531GX GeForce RTX 2080 Max-Q, 8750H, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8; CPU Multi 64Bit: Ø1072 (986.63-1110.9)
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Schenker XMG Ultra 15 Turing
Intel Core i7-9700K
203 Points ∼93% +8%
Eurocom Nightsky RX15
Intel Core i9-9980HK
202 Points ∼93% +7%
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H
189 Points ∼87% +1%
MSI GL65 9SEK
Intel Core i7-9750H
188 Points ∼86%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H
  (170 - 194, n=50)
183 Points ∼84% -3%
Dell Inspiron 7390 2-in-1
Intel Core i7-8565U
179 Points ∼82% -5%
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Core i5-9300H
171 Points ∼78% -9%
MSI GE75 8SF
Intel Core i7-8750H
166 Points ∼76% -12%
Asus FX503VM-EH73
Intel Core i7-7700HQ
156 Points ∼72% -17%
MSI GL63 8RC-069US
Intel Core i5-8300H
151 Points ∼69% -20%
Asus ROG GA502DU
AMD Ryzen 7 3750H
144 Points ∼66% -23%
CPU Multi 64Bit
Eurocom Nightsky RX15
Intel Core i9-9980HK
1821 Points ∼42% +42%
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H
1721 Points ∼39% +34%
Schenker XMG Ultra 15 Turing
Intel Core i7-9700K
1465 Points ∼33% +14%
MSI GL65 9SEK
Intel Core i7-9750H
1281 Points ∼29%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H
  (964 - 1306, n=52)
1189 Points ∼27% -7%
MSI GE75 8SF
Intel Core i7-8750H
1066 Points ∼24% -17%
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Core i5-9300H
850 Points ∼19% -34%
MSI GL63 8RC-069US
Intel Core i5-8300H
823 Points ∼19% -36%
Asus ROG GA502DU
AMD Ryzen 7 3750H
805 Points ∼18% -37%
Asus FX503VM-EH73
Intel Core i7-7700HQ
733 Points ∼17% -43%
Dell Inspiron 7390 2-in-1
Intel Core i7-8565U
557 Points ∼13% -57%
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
188 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1281 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
118.5 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Hilfe

System Performance

Die Ergebnisse des PCMark lagen in etwa auf dem Niveau anderer High-Performance-Laptops, wie dem Gigabyte Aero 15 oder MSI GS65, und das obwohl das GL65 deutlich günstiger ist. Wir hatten während des gesamten Testzeitraums keinerlei Softwareprobleme mit unserem Testgerät.

PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 10 Standard
PCMark 10 Standard
PCMark 10
Digital Content Creation
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
  (6641 - 8069, n=9)
7119 Points ∼59% 0%
MSI GL65 9SEK
GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
7104 Points ∼59%
MSI GS65 Stealth 9SG
GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
7090 Points ∼59% 0%
Gigabyte Aero 15 Classic-XA
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
6888 Points ∼57% -3%
Asus Zephyrus S GX531GX
GeForce RTX 2080 Max-Q, 8750H, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
6690 Points ∼56% -6%
Alienware m15 R2 P87F
GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H, 2x Toshiba XG6 KXG60ZNV512G (RAID 0)
6675 Points ∼56% -6%
MSI GL63 8RC-069US
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8300H, Toshiba HG6 THNSNJ256G8NY
4134 Points ∼34% -42%
Productivity
MSI GL65 9SEK
GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
7748 Points ∼80%
Gigabyte Aero 15 Classic-XA
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
7695 Points ∼79% -1%
MSI GS65 Stealth 9SG
GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
7657 Points ∼79% -1%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
  (7140 - 8106, n=9)
7600 Points ∼78% -2%
Asus Zephyrus S GX531GX
GeForce RTX 2080 Max-Q, 8750H, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
7434 Points ∼77% -4%
Alienware m15 R2 P87F
GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H, 2x Toshiba XG6 KXG60ZNV512G (RAID 0)
7180 Points ∼74% -7%
MSI GL63 8RC-069US
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8300H, Toshiba HG6 THNSNJ256G8NY
6097 Points ∼63% -21%
Essentials
Gigabyte Aero 15 Classic-XA
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
9472 Points ∼86% 0%
MSI GL65 9SEK
GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
9431 Points ∼86%
MSI GS65 Stealth 9SG
GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
9380 Points ∼85% -1%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
  (8852 - 9540, n=9)
9330 Points ∼85% -1%
Asus Zephyrus S GX531GX
GeForce RTX 2080 Max-Q, 8750H, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
9042 Points ∼82% -4%
Alienware m15 R2 P87F
GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H, 2x Toshiba XG6 KXG60ZNV512G (RAID 0)
8791 Points ∼80% -7%
MSI GL63 8RC-069US
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8300H, Toshiba HG6 THNSNJ256G8NY
6449 Points ∼59% -32%
Score
MSI GL65 9SEK
GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5761 Points ∼74%
MSI GS65 Stealth 9SG
GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5725 Points ∼74% -1%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
  (5368 - 5997, n=9)
5706 Points ∼73% -1%
Gigabyte Aero 15 Classic-XA
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
5697 Points ∼73% -1%
Asus Zephyrus S GX531GX
GeForce RTX 2080 Max-Q, 8750H, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
5492 Points ∼71% -5%
Alienware m15 R2 P87F
GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H, 2x Toshiba XG6 KXG60ZNV512G (RAID 0)
5374 Points ∼69% -7%
MSI GL63 8RC-069US
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8300H, Toshiba HG6 THNSNJ256G8NY
3912 Points ∼50% -32%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Gigabyte Aero 15 Classic-XA
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
6035 Points ∼93% +14%
MSI GS65 Stealth 9SG
GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
5751 Points ∼88% +9%
Alienware m15 R2 P87F
GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H, 2x Toshiba XG6 KXG60ZNV512G (RAID 0)
5706 Points ∼88% +8%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
  (5287 - 5931, n=9)
5629 Points ∼86% +6%
Asus Zephyrus S GX531GX
GeForce RTX 2080 Max-Q, 8750H, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
5289 Points ∼81% 0%
MSI GL65 9SEK
GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
5287 Points ∼81%
MSI GL63 8RC-069US
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8300H, Toshiba HG6 THNSNJ256G8NY
5270 Points ∼81% 0%
Home Score Accelerated v2
Gigabyte Aero 15 Classic-XA
GeForce RTX 2070 Max-Q, 9750H, Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
4851 Points ∼80% +17%
Durchschnittliche Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
  (4136 - 5185, n=9)
4487 Points ∼74% +8%
MSI GS65 Stealth 9SG
GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H, Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
4454 Points ∼73% +8%
Alienware m15 R2 P87F
GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H, 2x Toshiba XG6 KXG60ZNV512G (RAID 0)
4207 Points ∼69% +2%
MSI GL65 9SEK
GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4136 Points ∼68%
Asus Zephyrus S GX531GX
GeForce RTX 2080 Max-Q, 8750H, Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
3979 Points ∼65% -4%
MSI GL63 8RC-069US
GeForce GTX 1050 (Laptop), 8300H, Toshiba HG6 THNSNJ256G8NY
3927 Points ∼64% -5%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4136 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5287 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Intern stehen ein M.2-2280-NVMe-Slot sowie ein 2,5-Zoll-SATA-III-Schacht für Massenspeicher zur Verfügung. Die 512 GB fassende SN250-SSD von Western Digital lieferte für ein NVMe-Laufwerk gute sequentielle Schreib- und Lesewerte. Teurere Alternativen, wie die im GS65 verbaute Samsung PM981, sind allerdings nochmal eine ganze Ecke schneller.

Weitere Benchmarks und Informationen finden sich in unserer HDD/SSD-Vergleichstabelle.

CDM 5.5
CDM 5.5
AS SSD
AS SSD
M.2-Slot neben den beiden SODIMM-Slots. Es gibt zwar Platz für einen zweiten M.2-Slot, der aber nicht aktiviert ist
M.2-Slot neben den beiden SODIMM-Slots. Es gibt zwar Platz für einen zweiten M.2-Slot, der aber nicht aktiviert ist
Sekundärer 2,5-Zoll-SATA-III-Schacht für zusätzlichen Speicher
Sekundärer 2,5-Zoll-SATA-III-Schacht für zusätzlichen Speicher
MSI GL65 9SEK
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
MSI GL63 8RC-069US
Toshiba HG6 THNSNJ256G8NY
MSI GS65 Stealth 9SG
Samsung SSD PM981 MZVLB512HAJQ
Gigabyte Aero 15 Classic-XA
Intel SSD 760p SSDPEKKW512G8
Asus Zephyrus S GX531GX
Intel SSD 660p SSDPEKNW512G8
Alienware m15 R2 P87F
2x Toshiba XG6 KXG60ZNV512G (RAID 0)
AS SSD
-60%
59%
27%
-7%
33%
Copy Game MB/s
1217.53
202.59
-83%
1554.28
28%
1140.57
-6%
811.76
-33%
1426.35
17%
Copy Program MB/s
889.12
84.83
-90%
712.72
-20%
454.24
-49%
702.66
-21%
576.02
-35%
Copy ISO MB/s
1278.63
325.65
-75%
3024.87
137%
2085.95
63%
1236.22
-3%
2073.16
62%
Score Total
2485
850
-66%
4230
70%
2870
15%
1654
-33%
3633
46%
Score Write
976
230
-76%
1991
104%
1141
17%
910
-7%
1481
52%
Score Read
996
410
-59%
1490
50%
1186
19%
492
-51%
1407
41%
Access Time Write *
0.091
0.061
33%
0.036
60%
0.065
29%
0.047
48%
0.108
-19%
Access Time Read *
0.116
0.197
-70%
0.054
53%
0.042
64%
0.073
37%
0.065
44%
4K-64 Write
720.16
127.33
-82%
1729.71
140%
921.88
28%
721.96
0%
1135.27
58%
4K-64 Read
838.68
342.29
-59%
1240.56
48%
875.61
4%
322.05
-62%
1177.33
40%
4K Write
118.19
57.1
-52%
103.79
-12%
126.51
7%
95.65
-19%
108.86
-8%
4K Read
25.31
16.18
-36%
49.33
95%
59.11
134%
45.74
81%
37.2
47%
Seq Write
1378.16
456.4
-67%
1579.5
15%
923.81
-33%
920.07
-33%
2371.22
72%
Seq Read
1315.25
512.06
-61%
2004.98
52%
2516.94
91%
1238.57
-6%
1924.95
46%

* ... kleinere Werte sind besser

WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 1744 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 1454 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 534.6 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 482.2 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1340 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1412 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 43.46 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 150.2 MB/s

Grafikkarte

Die mobile RTX-2060-GPU erbrachte ziemlich genau die Leistung, die wir erwartet hätten und differierte nur um rund 2 % vom Durchschnitt aller mobiler RTX-2060-GPUs in unserer Datenbank. Eine Desktop-RTX-2060 leistet nochmal rund 25-30 % mehr als die mobile Variante. Wer kein Interesse an den RTX-spezifischen Features hat, kann mit der GTX 1660 Ti eine Menge Geld sparen und erhält trotzdem eine nahezu vergleichbare Performance.

3DMark 11
3DMark 11
Cloud Gate
Cloud Gate
Port Royal
Port Royal
Fire Strike
Fire Strike
Fire Strike Ultra
Fire Strike Ultra
Time Spy
Time Spy
3DMark
2560x1440 Port Royal Graphics
Acer Predator Helios 700 PH717-71-785M
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop), 9750H
5860 Points ∼69% +83%
MSI GS65 Stealth 9SG
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H
4275 Points ∼50% +33%
Eurocom Nightsky RX15
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), 9980HK
4265 Points ∼50% +33%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
  (3020 - 3597, n=10)
3251 Points ∼38% +1%
MSI GL65 9SEK
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
3203 Points ∼38%
2560x1440 Time Spy Graphics
Acer Predator Helios 700 PH717-71-785M
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop), 9750H
10607 Points ∼72% +72%
Eurocom Nightsky RX15
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), 9980HK
7754 Points ∼53% +26%
MSI RTX 2060 Gaming Z 6G
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop), 2700X
7732 Points ∼53% +26%
MSI GS65 Stealth 9SG
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H
7266 Points ∼50% +18%
HP Omen X 17-ap0xx
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
6606 Points ∼45% +7%
MSI GL65 9SEK
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
6159 Points ∼42%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
  (5735 - 6586, n=13)
6049 Points ∼41% -2%
Eurocom Nightsky Ti15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H
5699 Points ∼39% -7%
Alienware 17 R5
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 8750H
5689 Points ∼39% -8%
Asus Strix GL703VM-DB74
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 7700HQ
3749 Points ∼26% -39%
Acer Aspire 7 A715-74G-50U5
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H
3510 Points ∼24% -43%
Asus TUF FX705GE-EW096T
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 8750H
2536 Points ∼17% -59%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Acer Predator Helios 700 PH717-71-785M
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop), 9750H
27319 Points ∼67% +67%
Eurocom Nightsky RX15
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), 9980HK
20434 Points ∼50% +25%
HP Omen X 17-ap0xx
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
20307 Points ∼50% +24%
MSI RTX 2060 Gaming Z 6G
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop), 2700X
19338 Points ∼48% +18%
MSI GS65 Stealth 9SG
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H
18962 Points ∼47% +16%
Alienware 17 R5
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 8750H
17792 Points ∼44% +9%
MSI GL65 9SEK
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
16331 Points ∼40%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
  (14768 - 17119, n=14)
15821 Points ∼39% -3%
Eurocom Nightsky Ti15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H
15343 Points ∼38% -6%
Asus Strix GL703VM-DB74
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 7700HQ
12038 Points ∼30% -26%
Acer Aspire 7 A715-74G-50U5
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H
9423 Points ∼23% -42%
Asus TUF FX705GE-EW096T
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 8750H
7791 Points ∼19% -52%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Acer Predator Helios 700 PH717-71-785M
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop), 9750H
168006 Points ∼91% +57%
MSI GS65 Stealth 9SG
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H
120766 Points ∼65% +13%
Alienware 17 R5
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 8750H
115714 Points ∼63% +8%
MSI RTX 2060 Gaming Z 6G
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop), 2700X
107083 Points ∼58% 0%
MSI GL65 9SEK
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
107016 Points ∼58%
Eurocom Nightsky Ti15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H
103040 Points ∼56% -4%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
  (77569 - 112768, n=14)
99864 Points ∼54% -7%
HP Omen X 17-ap0xx
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
88432 Points ∼48% -17%
Asus Strix GL703VM-DB74
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 7700HQ
82913 Points ∼45% -23%
Eurocom Nightsky RX15
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), 9980HK
70414 Points ∼38% -34%
Acer Aspire 7 A715-74G-50U5
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H
61286 Points ∼33% -43%
Asus TUF FX705GE-EW096T
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 8750H
49314 Points ∼27% -54%
3DMark 11
1280x720 Performance Combined
Eurocom Nightsky RX15
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), 9980HK
16253 Points ∼72% +28%
MSI RTX 2060 Gaming Z 6G
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop), 2700X
13742 Points ∼61% +8%
Acer Predator Helios 700 PH717-71-785M
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop), 9750H
12949 Points ∼57% +2%
MSI GS65 Stealth 9SG
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H
12732 Points ∼56% 0%
MSI GL65 9SEK
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
12697 Points ∼56%
Eurocom Nightsky Ti15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H
12421 Points ∼55% -2%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
  (9099 - 14726, n=15)
12077 Points ∼53% -5%
Alienware 17 R5
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 8750H
11288 Points ∼50% -11%
HP Omen X 17-ap0xx
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
10020 Points ∼44% -21%
Acer Aspire 7 A715-74G-50U5
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H
9140 Points ∼40% -28%
Asus TUF FX705GE-EW096T
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 8750H
8540 Points ∼38% -33%
Asus Strix GL703VM-DB74
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 7700HQ
7358 Points ∼33% -42%
1280x720 Performance GPU
Acer Predator Helios 700 PH717-71-785M
NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop), 9750H
37768 Points ∼74% +79%
HP Omen X 17-ap0xx
NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop), 7820HK
27109 Points ∼53% +29%
Eurocom Nightsky RX15
NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop), 9980HK
26582 Points ∼52% +26%
MSI RTX 2060 Gaming Z 6G
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop), 2700X
26413 Points ∼52% +25%
MSI GS65 Stealth 9SG
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q, 9750H
24926 Points ∼49% +18%
Alienware 17 R5
NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop), 8750H
23414 Points ∼46% +11%
MSI GL65 9SEK
NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop), 9750H
21075 Points ∼41%
Eurocom Nightsky Ti15
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), 9750H
20784 Points ∼41% -1%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
  (19537 - 22299, n=15)
20706 Points ∼41% -2%
Asus Strix GL703VM-DB74
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 7700HQ
15145 Points ∼30% -28%
Acer Aspire 7 A715-74G-50U5
NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop), 9300H
13138 Points ∼26% -38%
Asus TUF FX705GE-EW096T
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop), 8750H
9466 Points ∼19% -55%
3DMark 11 Performance
18334 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
34921 Punkte
3DMark Fire Strike Score
14827 Punkte
3DMark Time Spy Score
6197 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Die mobile GeForce RTX 2060 schafft es mühelos alle aktuellen Spiele flüssig in 1080p auf den Bildschirm zu bringen. Auch die 60 FPS sind in fast allen Spielen in mittleren oder hohen Details durchgehend machbar. Insgesamt liegt die Performance dennoch deutlich näher an der GTX 1660 Ti als an einer „echten“ RTX-2060-Desktop-GPU.

In unserem Witcher-3-Test konnten wir keine wiederkehrenden Einbrüche der Framerate feststellen, was auf keinerlei störende Hintergrundaktivität hindeutet. Weitere Informationen und Benchmarks zur mobilen GeForce RTX 2060 können der dieser GPU gewidmeten Seite entnommen werden.

Shadow of the Tomb Raider - 1920x1080 Highest Preset AA:T
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop)
109 fps ∼100% +43%
Eurocom Nightsky RX15
Intel Core i9-9980HK, NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
97 fps ∼89% +28%
MSI RTX 2060 Gaming Z 6G
AMD Ryzen 7 2700X, NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop)
90 fps ∼83% +18%
MSI GS65 Stealth 9SG
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q
84 fps ∼77% +11%
MSI GL65 9SEK
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
76 fps ∼70%
Eurocom Nightsky Ti15
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
73 fps ∼67% -4%
Asus ROG GA502DU
AMD Ryzen 7 3750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
49 fps ∼45% -36%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
Intel Core i9-9980HK, NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop)
34 fps ∼31% -55%
Asus TUF FX705GE-EW096T
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop)
31 fps ∼28% -59%
The Witcher 3 - 1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
Acer Predator Helios 700 PH717-71-785M
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop)
105 (min: 86) fps ∼100% +79%
MSI GE75 9SG
Intel Core i9-9880H, NVIDIA GeForce RTX 2080 (Laptop)
95.3 fps ∼91% +62%
Eurocom Nightsky RX15
Intel Core i9-9980HK, NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
80.6 fps ∼77% +37%
Asus Zephyrus S GX531GX
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q
80.3 fps ∼76% +37%
Schenker XMG Ultra 15 Turing
Intel Core i7-9700K, NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
73 (min: 60) fps ∼70% +24%
MSI RTX 2060 Gaming Z 6G
AMD Ryzen 7 2700X, NVIDIA GeForce RTX 2060 (Desktop)
72.7 (min: 61, max: 82) fps ∼69% +24%
MSI GE75 8SF
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 (Laptop)
70.9 fps ∼68% +21%
MSI GS65 Stealth 9SG
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q
66.9 fps ∼64% +14%
HP Omen X 17-ap0xx
Intel Core i7-7820HK, NVIDIA GeForce GTX 1080 (Laptop)
65 fps ∼62% +11%
Gigabyte Aero 15 Classic-XA
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
64.1 fps ∼61% +9%
Alienware 17 R5
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1070 (Laptop)
60.8 fps ∼58% +4%
Eurocom Nightsky Ti15
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
60.5 fps ∼58% +3%
MSI GL65 9SEK
Intel Core i7-9750H, NVIDIA GeForce RTX 2060 (Laptop)
58.7 fps ∼56%
Lenovo Legion Y540-17IRH
Intel Core i5-9300H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti (Laptop)
55.1 fps ∼52% -6%
Asus ROG GA502DU
AMD Ryzen 7 3750H, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Max-Q
48.8 fps ∼46% -17%
Asus Strix GL703VM-DB74
Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
39 fps ∼37% -34%
Acer Aspire 7 A715-74G-50U5
Intel Core i5-9300H, NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop)
38.1 fps ∼36% -35%
Asus FX503VM-EH73
Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
37 fps ∼35% -37%
Dell XPS 15 7590 9980HK GTX 1650
Intel Core i9-9980HK, NVIDIA GeForce GTX 1650 (Laptop)
36 fps ∼34% -39%
Asus TUF FX705GE-EW096T
Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Laptop)
25.8 fps ∼25% -56%
MSI GL63 8RC-069US
Intel Core i5-8300H, NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop)
21.9 fps ∼21% -63%
010203040506070