Notebookcheck

Ein echter Allrounder: MSI PS63 Modern 8SC Laptop im Test

Florian Glaser 👁, T. Hinum, 21.07.2019

Alleskönner. Das MSI PS63 Modern 8SC richtet sich an Creator und Multimedia-Nutzer, die ein schickes, leichtes und kompaktes Notebook mit ordentlicher Leistung und jeder Menge Akkulaufzeit suchen. Wir überprüfen, ob es sich beim 15-Zöller wirklich um die eierlegende Wollmilchsau handelt.

Mit dem PS63 8SC schließt MSI gekonnt die Lücke zwischen dem Office- und dem Gaming-Bereich. Der 15-Zoll-Spross kostet aktuell rund 1.700 Euro und bietet mit dem Core i7-8565U eine stromsparende Vierkern-CPU aus dem Hause Intel. Um anspruchsvolle Grafikberechnungen kümmert sich Nvidias Mittelklasse-Modell GeForce GTX 1650 aus der Turing-Generation. Dank Max-Q-Design ist die GPU ebenfalls recht sparsam unterwegs. Der Arbeitsspeicher des PS63 8SC beläuft sich auf 16 GB (2x 8 GB DDR4). Daten wandern auf eine 512 GB große PCIe-SSD im M.2-Format.

Zu den Hauptkonkurrenten gehören andere Multimedia-Notebooks aus unserer Top-10-Liste, die über einen Prozessor aus der Whiskey-Lake-U-Serie verfügen. Neben dem Acer Aspire 5 A515-52G (GeForce MX250) wäre an dieser Stelle das Asus Zenbook 15 UX533FD (GeForce GTX 1050 Max-Q) zu nennen.

Da das Gehäuse des PS63 8SC baugleich zum bereits getesteten PS63 8RC ist, gehen wir in diesem Artikel nicht weiter auf das Chassis, die (Anschluss-)Ausstattung und die Eingabegeräte ein. Sie finden die entsprechenden Informationen im verlinkten Testbericht.

MSI PS63 Modern 8SC (PS63 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q - 4096 MB, Kerntakt: 1020 MHz, Speichertakt: 7000 MHz, GDDR5, ForceWare 417.88, Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, 2x 8 GB SO-DIMM DDR4-2666, Dual Channel, alle Slots belegt, max. 32 GB
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, CMN N156HCE-EN1 (CMN15E8), IPS, 60 Hz, Full-HD, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Cannon Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G, 512 GB 
, Slots: 2x M.2 Typ 2280
Soundkarte
Realtek ALC298 @ Intel Cannon Point PCH - cAVS (Audio, Voice, Speech)
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: 3.5 mm Klinke (kombiniert), Card Reader: microSD, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Wireless-AC 9560 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16 x 357 x 234
Akku
82 Wh Lithium-Polymer, 4 Zellen
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD (720p)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo 2.0, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 90-Watt-Netzteil, Quick Start Guide, Garantieheft, Recovery-Anleitung, Creator Center, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.67 kg, Netzteil: 242 g
Preis
1700 EUR
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

MSI PS63 Modern
MSI PS63 Modern
MSI PS63 Modern
MSI PS63 Modern
MSI PS63 Modern
MSI PS63 Modern
MSI PS63 Modern
MSI PS63 Modern

Größenvergleich

363.4 mm 243.5 mm 17.95 mm 1.8 kg357 mm 234 mm 16 mm 1.7 kg357 mm 234 mm 15.9 mm 1.7 kg354 mm 220 mm 18 mm 1.6 kg
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
MSI PS63 Modern 8SC
Intel Wireless-AC 9560
674 MBit/s ∼100%
Asus ZenBook 15 UX533FD
Intel Wireless-AC 9560
651 (min: 547, max: 681) MBit/s ∼97% -3%
MSI PS63 Modern 8RC
Intel Wireless-AC 9560
648 (min: 578, max: 676) MBit/s ∼96% -4%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Wireless-AC 9560
522 (min: 371, max: 601) MBit/s ∼77% -23%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (44 - 1291, n=142)
507 MBit/s ∼75% -25%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
MSI PS63 Modern 8SC
Intel Wireless-AC 9560
679 MBit/s ∼100%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Wireless-AC 9560
648 (min: 626, max: 667) MBit/s ∼95% -5%
Asus ZenBook 15 UX533FD
Intel Wireless-AC 9560
644 (min: 499, max: 661) MBit/s ∼95% -5%
MSI PS63 Modern 8RC
Intel Wireless-AC 9560
634 (min: 613, max: 649) MBit/s ∼93% -7%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (46.1 - 1374, n=141)
490 MBit/s ∼72% -28%

Testbedingungen

Im vorinstallierten Creator Center (Menü Systemtuner) hat man die Auswahl zwischen mehreren User-Szenarien. Während für die Idle-Messungen das Profil Silent zum Einsatz kam (= Comfort-Modus & Auto-Fan), verwendeten wir für die 3D-Tests das Profil High Performance (= Sport-Modus & Auto-Fan).

Creator Center
Creator Center
Creator Center
Creator Center
Creator Center
True Color

Display

Das verbaute Display hinterlässt gemischte Gefühle. Obwohl die Bezeichnung des Panels dem PS63 8RC gleicht (CMN N156HCE-EN1), konnten wir beim PS63 8SC eine deutlich geringere Leuchtkraft messen.

207
cd/m²
215
cd/m²
213
cd/m²
195
cd/m²
207
cd/m²
199
cd/m²
186
cd/m²
186
cd/m²
181
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
CMN N156HCE-EN1 (CMN15E8)
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 215 cd/m² Durchschnitt: 198.8 cd/m² Minimum: 11 cd/m²
Ausleuchtung: 84 %
Helligkeit Akku: 207 cd/m²
Kontrast: 941:1 (Schwarzwert: 0.22 cd/m²)
ΔE Color 3.77 | 0.6-29.43 Ø6, calibrated: 2.59
ΔE Greyscale 3.22 | 0.64-98 Ø6.2
88% sRGB (Argyll 3D) 57% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.42
MSI PS63 Modern 8SC
CMN N156HCE-EN1 (CMN15E8), IPS, 1920x1080
MSI PS63 Modern 8RC
Chi Mei CMN15E8 N156HCE/EN1, IPS, 1920x1080
Asus ZenBook 15 UX533FD
BOE07D8, IPS, 1920x1080
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
BOE NV156FHM-N48, IPS, 1920x1080
Response Times
-0%
-11%
-36%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
41.6 (23.6, 18)
42 (23, 19)
-1%
45 (21, 24)
-8%
45 (23, 22)
-8%
Response Time Black / White *
32.8 (22.8, 10)
32 (20, 12)
2%
37 (23, 14)
-13%
33 (18, 15)
-1%
PWM Frequency
25510 (28)
25000 (20)
-2%
250 (90)
-99%
Bildschirm
12%
-0%
-13%
Helligkeit Bildmitte
207
289
40%
311
50%
278
34%
Brightness
199
262
32%
303
52%
271
36%
Brightness Distribution
84
75
-11%
81
-4%
89
6%
Schwarzwert *
0.22
0.26
-18%
0.24
-9%
0.26
-18%
Kontrast
941
1112
18%
1296
38%
1069
14%
DeltaE Colorchecker *
3.77
2.9
23%
5.1
-35%
4.73
-25%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
5.98
5.71
5%
8.91
-49%
8.38
-40%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
2.59
2.88
-11%
2.48
4%
5.17
-100%
DeltaE Graustufen *
3.22
1.42
56%
4.93
-53%
2.59
20%
Gamma
2.42 91%
2.39 92%
2.44 90%
2.38 92%
CCT
7072 92%
6705 97%
7641 85%
6160 106%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
57
57
0%
58
2%
36
-37%
Color Space (Percent of sRGB)
88
87
-1%
88
0%
58
-34%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
6% / 9%
-6% / -2%
-25% / -18%

* ... kleinere Werte sind besser

Schuld ist das MSI-Tool True Color, das in der Vergangenheit schon häufiger für zweifelhafte Ergebnisse gesorgt hat und neben der Farbdarstellung auch die Helligkeit beeinflussen kann. Sobald sich das Tool nach dem Systemstart aktiviert (getestet wurde mit dem Standard-Modus sRGB), sinkt die Luminanz um knapp 50 cd/m², was sehr negative Auswirkungen auf die Outdoortauglichkeit hat. Durchschnittlich 199 cd/m² genügen nur für Innenräume.

CalMAN: Graustufen
CalMAN: Graustufen
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: Farbsättigung
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: ColorChecker
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: Graustufen (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN: Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)
CalMAN: ColorChecker (kalibriert)

Als Lösung empfiehlt sich entweder die Deinstallation von True Color (eine reine Deaktivierung hat beim Testgerät nicht geholfen) oder der Einbau unseres ICC-Profils, das rechts oben neben den 9 Messfeldern zum Download bereitsteht. Letzteres sorgt zudem für eine Verbesserung der Farbgenauigkeit, wobei das PS63 8SC schon im Auslieferungszustand nicht allzu weit vom Idealbereich entfernt ist (DeltaE kleiner 3).

PS63 Modern 8SC vs sRGB (88 %)
PS63 Modern 8SC vs sRGB (88 %)
Subpixel
Subpixel
PS63 Modern 8SC vs AdobeRGB (57 %)
PS63 Modern 8SC vs AdobeRGB (57 %)

Der Farbraum (88 % sRGB, 57 % AdobeRGB) kann sich im Vergleich zur Konkurrenz sehen lassen. Als Kontrast ermittelten wir ordentliche 941:1, als Schwarzwert gute 0,22 cd/m². Nachholbedarf gibt es speziell bei der Reaktionsgeschwindigkeit. Rund 33 ms black-to-white und 42 ms grey-to-grey wirken in Zeiten von 144-Hz-Panels (teils unter 10 ms) etwas antiquiert. Das PS63 Modern beherrscht nur 60 Hz.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
32.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22.8 ms steigend
↘ 10 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 85 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
41.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 23.6 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 54 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (39.6 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 25510 Hz ≤ 28 % Helligkeit

Das Display flackert mit 25510 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 28 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 25510 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9270 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Leistung

Die Leistung siedelt sich im oberen Mittelfeld an. Sofern man es nicht mit den Settings und der Auflösung übertreibt, hat die Kombination aus Core i7-8565U und GeForce GTX 1650 Max-Q mit den meisten Anwendungen keine Schwierigkeiten.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
HWiNFO
GPU-Z
AS SSD Benchmark
CrystalDiskMark
LatencyMon

Prozessor

Dass MSI auf den Core i7-8565U vertraut, halten wir für eine sehr gute Entscheidung. Das vierkernige Whiskey-Lake-Modell ist aufgrund einer TDP von 15 Watt nicht nur sparsamer, sondern auch leichter zu kühlen als Intels klassische 45-Watt-CPUs (z. B. der i7-8750H), was der Lautstärke und der Akkulaufzeit zugutekommt bzw. ein flacheres Gehäuse erlaubt. Dank Hyper-Threading-Technik (8 Threads parallel) und hohem Maximaltakt (bis zu 4,6 GHz) muss sich der 8565U trotzdem nicht hinter seinen ausgewachsenen Brüdern verstecken.

Singlecore-Rendering
Singlecore-Rendering
Multicore-Rendering
Multicore-Rendering
GPU-Belastung
GPU-Belastung

Ob sich der automatische Turbo auch adäquat entfaltet, haben wir mit dem Cinebench R15 untersucht. Das Ergebnis fällt zwiespältig aus. Während die CPU beim Single-Core-Test mit 4,0 bis 4,5 GHz recht nah am Turbo-Boost-Limit operiert, reicht es im Multi-Core-Test nur für 2,9 bis 3,9 GHz, wobei sich der Wert auf ca. 3,0 GHz einpendelt. Das ist ca. 1 GHz weniger als theoretisch bei Multi-Core-Last möglich wäre.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770780790800810820Tooltip
MSI PS63 Modern 8SC Intel Core i7-8565U, Intel Core i7-8565U: Ø639 (616.5-695)
MSI PS63 Modern 8RC Intel Core i7-8565U, Intel Core i7-8565U: Ø529 (524.25-571.63)
Asus ZenBook 15 UX533FD Intel Core i7-8565U, Intel Core i7-8565U: Ø704 (683.27-815.1)
Acer Aspire 5 A515-52G-723L Intel Core i7-8565U, Intel Core i7-8565U: Ø470 (467.49-492.88)
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
183 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
695 Points
Hilfe

Im Konkurrenzvergleich steht das PS63 8SC mit diesem Ergebnis jedoch nicht allzu schlecht da. Neben dem Acer Aspire 5 A515 schneidet auch das PS63 8RC im Cinebench-Loop merklich schlechter ab (siehe Graph). Einzig das Asus Zenbook 15 kitzelt aus dem i7-8565U eine höhere Performance heraus.

Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Asus ZenBook 15 UX533FD
Intel Core i7-8565U
191 Points ∼100% +4%
MSI PS63 Modern 8SC
Intel Core i7-8565U
183 Points ∼96%
MSI PS63 Modern 8RC
Intel Core i7-8565U
173 Points ∼91% -5%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U
165 Points ∼86% -10%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (36 - 201, n=370)
128 Points ∼67% -30%
CPU Multi 64Bit
Asus ZenBook 15 UX533FD
Intel Core i7-8565U
815 Points ∼100% +17%
MSI PS63 Modern 8SC
Intel Core i7-8565U
695 Points ∼85%
MSI PS63 Modern 8RC
Intel Core i7-8565U
572 Points ∼70% -18%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U
493 Points ∼60% -29%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (73 - 1550, n=386)
489 Points ∼60% -30%
Cinebench R20
CPU (Single Core)
MSI PS63 Modern 8SC
Intel Core i7-8565U
437 Points ∼100%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U
390 Points ∼89% -11%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (84 - 469, n=15)
354 Points ∼81% -19%
CPU (Multi Core)
MSI PS63 Modern 8SC
Intel Core i7-8565U
1523 Points ∼100%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (160 - 3293, n=16)
1480 Points ∼97% -3%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
Intel Core i7-8565U
1035 Points ∼68% -32%

System Performance

Bei den Systemtests landet das MSI Notebook an der Spitze. Mit 4.851 Punkten sprintet der 15-Zöller im PCMark 10 zwischen 9 und 21 % an den Konkurrenzgeräten vorbei, wenngleich man in der Praxis keine oder nur minimale Unterschiede merken sollte.

PCMark 10 - Score
MSI PS63 Modern 8SC
GeForce GTX 1650 Max-Q, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4851 Points ∼100%
Asus ZenBook 15 UX533FD
GeForce GTX 1050 Max-Q, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4443 Points ∼92% -8%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
GeForce MX250, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4236 Points ∼87% -13%
MSI PS63 Modern 8RC
GeForce GTX 1050 Max-Q, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
4020 Points ∼83% -17%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (1144 - 5469, n=102)
3978 Points ∼82% -18%

Massenspeicher

Der Massenspeicher ist definitiv auf der Höhe der Zeit. MSI spendiert dem PS63 8SC eine M.2-SSD auf PCIe-Basis, welche beim sequentiellen Lesen und Schreiben locker die 1.000-MB/s-Marke knackt. Da alle Kontrahenten auf die 512-GB-Version der Western Digital PC SN520 setzen, ist die Vergleichstabelle recht unspektakulär. Top: Wer den Speicherplatz erweitern möchte, entdeckt unter der Haube noch einen freien M.2-Slot.

MSI PS63 Modern 8SC
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
MSI PS63 Modern 8RC
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
Asus ZenBook 15 UX533FD
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-13%
-10%
-10%
Write 4K
139.8
121.3
-13%
126.2
-10%
130.1
-7%
Read 4K
46.24
44.07
-5%
41.2
-11%
27.64
-40%
Write Seq
1346
1176
-13%
1055
-22%
1438
7%
Read Seq
1446
1139
-21%
883.8
-39%
1319
-9%
Write 4K Q32T1
346.8
257.8
-26%
445.5
28%
323.3
-7%
Read 4K Q32T1
451.2
325.9
-28%
338.8
-25%
359.9
-20%
Write Seq Q32T1
1456
1455
0%
1453
0%
1454
0%
Read Seq Q32T1
1748
1741
0%
1734
-1%
1740
0%
WDC PC SN520 SDAPNUW-512G
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 1748 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 1456 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 451.2 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 346.8 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1446 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1346 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 46.24 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 139.8 MB/s

Grafikkarte

Passend zur ULV-CPU ist eine auf Effizienz getrimmte Grafikkarte an Bord. Max-Q steht bei Nvidia für besonders stromsparende Chips, die allerdings auch weniger Leistung als ihre normalen Pendants liefern. Im Falle der GeForce GTX 1650 Max-Q müssen sich Käufer mit einem Kerntakt von 1.020 statt 1.395 MHz (Basiswert) und einem Speichertakt von 7.000 statt 8.000 MHz begnügen. Keine Abweichungen gibt es bezüglich der Shader-Einheiten (1.024 Unified) und der Größe des VRAMs (4 GB GDDR5 @128-Bit-Interface).

3DMark 06 Standard
31487 Punkte
3DMark Vantage P Result
30957 Punkte
3DMark 11 Performance
10471 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
78312 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
21701 Punkte
3DMark Fire Strike Score
6850 Punkte
3DMark Time Spy Score
3004 Punkte
Hilfe

In synthetischen Benchmarks kann sich die GTX 1650 Max-Q problemlos von ihrer Vorgängerin, der GeForce GTX 1050 Max-Q, absetzen. +34 bis 38 % heißt es beim Fire-Strike-Test des 3DMark 13. Im 3DMark 11 beläuft sich der Vorsprung sogar auf 50 bis 57 % (verglichen mit den Asus Zenbook 15 und dem MSI PS63 8RC).

3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
MSI PS63 Modern 8SC
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
2896 Points ∼100%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (142 - 4734, n=61)
1588 Points ∼55% -45%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
NVIDIA GeForce MX250
1090 Points ∼38% -62%
1920x1080 Fire Strike Graphics
MSI PS63 Modern 8SC
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
7740 Points ∼100%
MSI PS63 Modern 8RC
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q
5792 Points ∼75% -25%
Asus ZenBook 15 UX533FD
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q
5622 Points ∼73% -27%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
NVIDIA GeForce MX250
3616 Points ∼47% -53%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (337 - 16100, n=412)
2897 Points ∼37% -63%
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
MSI PS63 Modern 8SC
NVIDIA GeForce GTX 1650 Max-Q
11046 Points ∼100%
MSI PS63 Modern 8RC
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q
7385 Points ∼67% -33%
Asus ZenBook 15 UX533FD
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q
7016 Points ∼64% -36%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
NVIDIA GeForce MX250
4633 Points ∼42% -58%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (352 - 20837, n=638)
3005 Points ∼27% -73%

Ob das PS63 8SC seine 3D-Leistung auch über einen längeren Zeitraum halten kann, haben wir rund 60 Minuten mit dem Rollenspiel The Witcher 3 gecheckt (volle Details @1.920 x 1.080). Anhand des unteren Graphen erkennt man sehr schön, dass es zu keinerlei Einbrüchen und/oder FPS-Drops kommt.

05101520253035Tooltip
MSI PS63 Modern 8SC GeForce GTX 1650 Max-Q, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G; The Witcher 3: Ø28.5 (26-30)
Asus ZenBook 15 UX533FD GeForce GTX 1050 Max-Q, 8565U, WDC PC SN520 SDAPNUW-512G; The Witcher 3: Ø27.5 (26-30)

Gaming Performance

Da das PS63 8SC unser bisher erstes Notebook mit GTX 1650 Max-Q ist, fiel der Gaming-Parcours besonders umfangreich aus. 40 Spiele aus den Jahren 2015 bis 2019 sollten einen guten Eindruck von der Leistungsfähigkeit vermitteln. Generell kann man sagen, dass der 15-Zöller in der nativen Auflösung fast alle Titel mit hohen oder sehr hohen Details packt. Nur bei extrem rechenintensiven bzw. mäßig optimierten Games wie Metro Exodus und Final Fantasy 15 sollte man lieber zur mittleren Qualitätsstufe greifen.

The Witcher 3
1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
Asus ZenBook 15 UX533FD
GeForce GTX 1050 Max-Q, 8565U
30 fps ∼100% +4%
MSI PS63 Modern 8SC
GeForce GTX 1650 Max-Q, 8565U
28.8 (min: 23) fps ∼96%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (2.9 - 80.8, n=99)
19.8 fps ∼66% -31%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
GeForce MX250, 8565U
11.4 fps ∼38% -60%
1920x1080 High Graphics & Postprocessing (Nvidia HairWorks Off)
MSI PS63 Modern 8SC
GeForce GTX 1650 Max-Q, 8565U
48.1 (min: 39) fps ∼100%
Asus ZenBook 15 UX533FD
GeForce GTX 1050 Max-Q, 8565U
41 fps ∼85% -15%
Durchschnitt der Klasse Multimedia
  (3.8 - 117, n=110)
29.8 fps ∼62% -38%
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
GeForce MX250, 8565U
20.4 fps ∼42% -58%

Für QHD- und 4K-Displays ist die GTX 1650 Max-Q nicht geschaffen. Bei 2.560 x 1.440 respektive 3.840 x 2.160 Pixeln geht der GPU recht schnell die Puste aus. Passionierte Gamer werden hier frühestens ab einer GeForce GTX 1660 Ti oder RTX 2060 glücklich.

min. mittel hoch max.QHD4K
The Witcher 3 (2015) 48.1 28.8 17.6 fps
Rainbow Six Siege (2015) 115 101 40 fps
Doom (2016) 79.6 77.4 23.9 fps
Overwatch (2016) 119 69.5 39.1 fps
Mirror's Edge Catalyst (2016) 54.7 49.9 17.5 fps
Deus Ex Mankind Divided (2016) 43 22.9 14.1 fps
Dishonored 2 (2016) 53.9 44.8 21.2 fps
Resident Evil 7 (2017) 146 78.8 65.2 21.5 fps
For Honor (2017) 66.8 63.8 49.4 19.1 fps
Ghost Recon Wildlands (2017) 48.5 44.4 21.7 14.6 fps
Prey (2017) 97.5 77.3 67.1 23.6 fps
Rocket League (2017) 128 86.5 42.7 fps
Playerunknown's Battlegrounds (PUBG) (2017) 84.6 70.8 52.6 16.6 fps
Middle-earth: Shadow of War (2017) 64 47 35 14 fps
ELEX (2017) 61.1 48.6 37.3 24.5 12.2 fps
Need for Speed Payback (2017) 72.3 61.8 58.9 38.6 19.1 fps
Star Wars Battlefront 2 (2017) 72.2 62.3 46.5 29.4 5.6 fps
Fortnite (2018) 138 79.9 59.1 36.2 10.9 fps
Final Fantasy XV Benchmark (2018) 41.7 29.4 9.6 fps
Kingdom Come: Deliverance (2018) 48.1 38 26.4 18.5 9.4 fps
The Crew 2 (2018) 59.3 49.1 42 26.4 13 fps
Monster Hunter World (2018) 46.3 40.1 31.4 19.2 8.9 fps
Shadow of the Tomb Raider (2018) 47 43 38 24 12 fps
FIFA 19 (2018) 195 179 173 124 64.8 fps
Assassin´s Creed Odyssey (2018) 49 41 20 17 8 fps
Call of Duty Black Ops 4 (2018) 62.7 58.5 50.9 32.7 10.9 fps
Hitman 2 (2018) 53.1 47.6 44.4 28.6 14.1 fps
Battlefield V (2018) 63.6 54.1 49.3 36.1 19.4 fps
Farming Simulator 19 (2018) 136 84 60.6 40.7 fps
Darksiders III (2018) 67.4 53.4 47.1 29.3 9.7 fps
Just Cause 4 (2018) 59 42.6 39.7 26.2 13.2 fps
Apex Legends (2019) 69.7 57.6 54.3 39.7 21.9 fps
Far Cry New Dawn (2019) 53 50 46 32 16 fps
Metro Exodus (2019) 35.4 26.4 21.6 16.4 9.9 fps
Anthem (2019) 49.4 42.6 34.9 22.6 13.1 fps
Dirt Rally 2.0 (2019) 64 51.1 31.7 23.1 fps
The Division 2 (2019) 51 41 30 20 9 fps
Anno 1800 (2019) 56.8 36.2 19.2 13.8 8.4 fps
Rage 2 (2019) 43 36.6 35.8 22.4 7.4 fps
F1 2019 (2019) 84 65 41 35 20 fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Wenn es nach unseren Erfahrungen geht, wirkt sich das gewählte User-Szenario (Creator Center) zumindest im Idle-Betrieb nicht auf die Geräuschentwicklung aus. Die Lüfter des PS63 8SC rotieren konstant mit 32 bis 34 dB. Ein unnötiges Auftouren konnten wir ebenso wenig feststellen wie eine komplette Deaktivierung.

Geräuschpegel Idle
Geräuschpegel Idle
Geräuschpegel Last
Geräuschpegel Last
Geräuschpegel Speaker
Geräuschpegel Speaker

Unter Last ist der 15-Zöller weder leise noch besonders laut. 41 bis 45 dB sind typisch für ein Multimedia-Notebook dieser Leistungsklasse.

Lautstärkediagramm

Idle
32 / 33 / 34 dB(A)
Last
44 / 45 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30 dB(A)
MSI PS63 Modern 8SC
8565U, GeForce GTX 1650 Max-Q
MSI PS63 Modern 8RC
8565U, GeForce GTX 1050 Max-Q
Asus ZenBook 15 UX533FD
8565U, GeForce GTX 1050 Max-Q
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
8565U, GeForce MX250
Durchschnitt der Klasse Multimedia
 
Geräuschentwicklung
11%
6%
7%
5%
aus / Umgebung *
30
30.4
-1%
30.5
-2%
29.9
-0%
31.3 (22 - 304, n=178)
-4%
Idle min *
32
30.7
4%
30.5
5%
29.9
7%
31.1 (27.8 - 40.1, n=979)
3%
Idle avg *
33
30.7
7%
30.5
8%
29.9
9%
32 (27.8 - 42.2, n=981)
3%
Idle max *
34
30.7
10%
30.5
10%
29.9
12%
32.6 (27.8 - 47, n=981)
4%
Last avg *
44
34
23%
40.8
7%
41.7
5%
36.4 (28.9 - 51.8, n=981)
17%
Witcher 3 ultra *
41
Last max *
45
33.7
25%
41.8
7%
41.7
7%
41.9 (32.5 - 62.7, n=981)
7%

* ... kleinere Werte sind besser

Temperatur

Etwas nachbessern könnte MSI bei den Temperaturen. So wird das Gehäuse unter Volllast mit bis zu 56 °C auf der Ober- und maximal 60 °C auf der Unterseite ziemlich warm. Gaming-Sessions auf dem Schoß sind deswegen nicht anzuraten.

The Witcher 3
The Witcher 3
Stresstest
Stresstest
Volllast oben
Volllast oben
Volllast unten
Volllast unten

Auch die Hardware gerät im Stresstest mit den Tools Furmark und Prime95 ins Schwitzen. Während 77 °C für die GPU noch in Ordnung gehen, sind maximal 96 °C für die CPU etwas grenzwertig. Doch Entwarnung: In Spielen, die nicht alle Kerne voll auslasten, erreicht die CPU nur um die 60 °C (wiederum getestet mit The Witcher 3).

Max. Last
 54 °C55 °C56 °C 
 48 °C50 °C47 °C 
 36 °C38 °C38 °C 
Maximal: 56 °C
Durchschnitt: 46.9 °C
59 °C60 °C53 °C
54 °C57 °C49 °C
39 °C40 °C38 °C
Maximal: 60 °C
Durchschnitt: 49.9 °C
Netzteil (max.)  53 °C | Raumtemperatur 23 °C | Voltcraft IR-900
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 46.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Multimedia v7 auf 31 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 56 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 36.5 °C (von 21.1 bis 71 °C für die Klasse Multimedia v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 60 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 38.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 31 °C.
(-) Beim längeren Spielen von The Witcher 3 erhitzt sich das Gerät durchschnittlich auf 43 °C. Der Durchschnitt der Klasse ist derzeit 31 °C.
(±) Die Handballen und der Touchpad-Bereich können sehr heiß werden mit maximal 38 °C.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.1 °C (-8.9 °C).
MSI PS63 Modern 8SC
8565U, GeForce GTX 1650 Max-Q
MSI PS63 Modern 8RC
8565U, GeForce GTX 1050 Max-Q
Asus ZenBook 15 UX533FD
8565U, GeForce GTX 1050 Max-Q
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
8565U, GeForce MX250
Durchschnitt der Klasse Multimedia
 
Hitze
3%
13%
2%
9%
Last oben max *
56
58.6
-5%
47.2
16%
53.7
4%
41.7 (27.2 - 71, n=937)
26%
Last unten max *
60
60
-0%
43.2
28%
56
7%
45 (28.5 - 82, n=937)
25%
Idle oben max *
29
26
10%
27.7
4%
28.4
2%
29.7 (21.1 - 40.2, n=789)
-2%
Idle unten max *
27
25.2
7%
25.6
5%
28.9
-7%
30.9 (21.5 - 44.4, n=789)
-14%

* ... kleinere Werte sind besser

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.737.42537.338.73131.531.34029.733.85029.845.76326.531.28027.229.510025.727.712523.735.916024.839.820021.940.925021.350.731520.655.740019.861.750019.663.663018.264.880018.173.310001865125018.269.9160017.671.7200017.774.2250017.772.2315017.867.7400017.669.9500017.866.4630017.466.3800017.570.11000017.666.21250017.566.11600017.462.6SPL30.282N1.452median 18median 66.1Delta1.48.93129.13130.629.730.630.729.730.728.925.928.927.725.627.726.424.126.427.622.927.632.223.532.234.923.434.935.523.235.534.622.334.643.32243.351.82151.856.820.856.857.319.957.362.320.462.371.52071.573.519.473.572.518.772.573.41873.477.417.877.469.417.469.472.91772.970.116.870.167.716.767.76516.46564.716.264.755.916.255.95216.15248.81648.883.530.283.549.71.249.7median 62.3median 18.7median 62.312.12.212.1hearing rangehide median Pink NoiseMSI PS63 Modern 8SCMSI P65 Creator 9SF-657
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
MSI PS63 Modern 8SC Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 24.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.2% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (9.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 42% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 49% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 41%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 30% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 63% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

MSI P65 Creator 9SF-657 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (77.42 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 8.4% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (9.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (27.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 91% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 7% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 41%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 81% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 14% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Energieverwaltung

Dank Nvidias Optimus-Technologie (wechselt dynamisch zwischen der GeForce GPU und dem Grafikchip des Prozessors) ist der Energieverbrauch überschaubar. 6 bis 12 Watt im Idle-Betrieb versprechen gute Akkulaufzeiten bei anspruchslosen Anwendungen (Office, Video, Web etc.). Unter Last genehmigt sich der Laptop laut unseren Messungen zwischen 60 und 102 Watt.

Energieaufnahme

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.6 / 0.8 Watt
Idledarkmidlight 6 / 8 / 12 Watt
Last midlight 76 / 102 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
MSI PS63 Modern 8SC
8565U, GeForce GTX 1650 Max-Q
MSI PS63 Modern 8RC
8565U, GeForce GTX 1050 Max-Q
Asus ZenBook 15 UX533FD
8565U, GeForce GTX 1050 Max-Q
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
8565U, GeForce MX250
Durchschnitt der Klasse Multimedia
 
Stromverbrauch
-4%
17%
25%
-42%
Idle min *
6
6.8
-13%
2.7
55%
4.4
27%
11.5 (2.1 - 101, n=936)
-92%
Idle avg *
8
9.8
-23%
8
-0%
6.9
14%
16.1 (4.2 - 122, n=936)
-101%
Idle max *
12
11.4
5%
10.6
12%
9.9
17%
19.6 (4.7 - 181, n=936)
-63%
Last avg *
76
76
-0%
74
3%
55
28%
59.9 (18.5 - 164, n=915)
21%
Last max *
102
93
9%
89
13%
63.4
38%
78.1 (20.1 - 329, n=920)
23%
Witcher 3 ultra *
60

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Mithin die größte Stärke des PS63 8SC ist seine erstklassige Mobilität. Im praxisnahen WLAN-Test (Helligkeit auf ca. 150 cd/m² reduziert) hielt der 82-Wh-Akku fast genau 9 Stunden durch. 12 Stunden im Readers Test des Battery Eaters (minimale Leuchtkraft) verdienen ebenfalls Respekt.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
12h 04min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
9h 02min
Last (volle Helligkeit)
2h 17min
MSI PS63 Modern 8SC
8565U, GeForce GTX 1650 Max-Q, 82 Wh
MSI PS63 Modern 8RC
8565U, GeForce GTX 1050 Max-Q, 82 Wh
Asus ZenBook 15 UX533FD
8565U, GeForce GTX 1050 Max-Q, 73 Wh
Acer Aspire 5 A515-52G-723L
8565U, GeForce MX250, 48 Wh
Durchschnitt der Klasse Multimedia
 
Akkulaufzeit
22%
47%
-11%
-38%
Idle
724
838
16%
1587
119%
773
7%
409 (73 - 2085, n=892)
-44%
WLAN
542
683
26%
519
-4%
414
-24%
361 (96 - 942, n=252)
-33%
Last
137
168
23%
171
25%
117
-15%
85.6 (32 - 238, n=894)
-38%
H.264
388
363 (114 - 1053, n=107)

Pro

+ gute Allround-Leistung
+ kompaktes Netzteil
+ hohe Akkulaufzeit
+ geringes Gewicht
+ Slim Bezel

Contra

- Deckel könnte fester sein
- leuchtschwaches Display
- kein Thunderbolt 3

Fazit

MSI PS63 Modern 8SC, Testgerät zur Verfügung gestellt von:
MSI PS63 Modern 8SC, Testgerät zur Verfügung gestellt von:

Wenn man die suboptimale Gehäusestabilität (Deckel) und einige Schwächen des Displays (Helligkeit, Reaktionszeit, ...) ausklammert, ist das MSI PS63 8SC einer der aktuell besten und ausgewogensten Multimedia-Laptops, der auch Nutzer aus dem Creative-Bereich anspricht.

Das ultradünne und angenehm leichte Chassis im Slim-Bezel-Design macht den 15-Zöller ebenso zum idealen Begleiter wie die hohe Akkulaufzeit.

An Leistung mangelt es dem PS63 8SC trotzdem nicht. Die Mischung aus Core i7-8565U, GeForce GTX 1650 Max-Q, 16 GB RAM und PCIe-SSD sorgt für eine überaus gute Allround-Vorstellung.

Hinweis: Am 26.10.2019 haben wir dieses Notebook nach dem neuen Wertungssystem Version 7 aktualisiert. Die frühere Gesamtbewertung nach Version 6 lag bei 87 %. Mehr zu unserem neuen Wertungssystem erfahren Sie hier.

MSI PS63 Modern 8SC - 26.10.2019 v7
Florian Glaser

Gehäuse
78 / 98 → 79%
Tastatur
85%
Pointing Device
86%
Konnektivität
60 / 80 → 75%
Gewicht
67 / 20-72 → 90%
Akkulaufzeit
85 / 95 → 90%
Display
84%
Leistung Spiele
81 / 90 → 90%
Leistung Anwendungen
90 / 90 → 100%
Temperatur
77%
Lautstärke
78 / 95 → 82%
Audio
70%
Durchschnitt
78%
85%
Multimedia - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Ein echter Allrounder: MSI PS63 Modern 8SC Laptop im Test
Autor: Florian Glaser, 21.07.2019 (Update: 26.10.2019)
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.