Notebookcheck

Test Acer Aspire 5 A515-51G (7200U, MX150, FHD) Laptop

Ausdauernder Allrounder. Acers nagelneuer Multimedia-Allrounder punktet mit einem IPS-Bildschirm, einer SSD+HDD-Kombination und einer spielefähigen GPU. Zudem überrascht der 15,6-Zöller mit sehr langen Akkulaufzeiten.

Mit der Aspire-5-A515-51G-Reihe legt Acer eine neue Serie von Multimedia-Notebooks im 15,6-Zoll-Format vor. Unser Testgerät wird von einem Kaby-Lake-Prozessor und einem nagelneuen GeForce MX150 Grafikkern angetrieben. Letzterer ermöglicht die Nutzung aller aktuellen Computerspiele. Zu den Konkurrenten des Aspire zählen Geräte wie das Lenovo IdeaPad 510-15IKB, das Dell Inspiron 15 5567, das HP Pavilion 15t.

Acer Aspire 5 A515-51G-51RL (Aspire 5 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce MX150 - 2048 MB, Kerntakt: 1469-1683 MHz, Speichertakt: 1502 MHz, GDDR5, 64-Bit-Anbindung, ForceWare 384.76, Optimus
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2132, Dual-Channel, eine Speicherbank (belegt), 4 GB fest verlötet
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, AU Optronics B156HAN06.1, IPS, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Kaby Lake-U iHDCP 2.2 Premium PCH
Massenspeicher
Kingston RBUSNS8180DS3128GH, 128 GB 
, + WDC WD10SPZX (1TB, 5400 rpm), 1020 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek HD Audio
Anschlüsse
2 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, TPM 2.0
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000MBit), Intel Dual Band Wireless-AC 3168 (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 21.6 x 381.6 x 259
Akku
48 Wh, 3220 mAh Lithium-Ion, 15.2 V
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, MS Office 365 (Testversion), Norton Security (Testversion), 24 Monate Garantie
Gewicht
2.1 kg, Netzteil: 318 g
Preis
899 Euro

 

Gehäuse

Acer setzt beim Aspire auf ein schwarzes Gehäuse. Die meisten Komponenten sind aus Kunststoff gefertigt. Lediglich die Oberseite der Baseunit besteht aus gebürstetem Metall. Auf der Deckelrückseite findet sich eine Rillentextur. Auf der Unterseite des Gehäuses hat Acer zwei Wartungsklappen platziert, die den Zugriff auf den Arbeitsspeicher und die 2,5-Zoll-Festplatte ermöglichen. Der Akku ist fest verbaut.

In Sachen Verarbeitung zeigt der Rechner keine Schwächen. Die Spaltmaße stimmen, Materialüberstände treten nicht auf. Auch bezüglich der Stabilität gibt es nichts Großartiges zu bemängeln. Allerdings dürfte die Baseunit für unseren Geschmack einen Tick steifer ausfallen. Das gilt in stärkerem Maße auch für den Deckel. Nichtsdestotrotz: Weder ein Verdrehen des Deckels noch Druck auf seine Rückseite führen zu Bildveränderungen. Der maximale Öffnungswinkel des Displays beträgt etwa 240 bis 250 Grad. Die Scharniere halten den Deckel fest in Position. Eine Ein-Hand-Öffnung des Deckels ist möglich.

Qualitäts-Journalismus wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads. Adblock-Nutzer sehen mehr Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Bezüglich der Abmessungen bewegt sich das Aspire auf einer Höhe mit der Konkurrenz. Der Rechner fällt allerdings etwas leichter aus als einige Konkurrenten.

Größenvergleich

Ausstattung

Überraschungen auf Seiten der Schnittstellen bietet das Aspire nicht. Das Notebook bringt 3 Typ-A-USB-Steckplätze (2x USB 2.0, 1x USB 3.1 Gen 1) und einen Typ-C-USB-Steckplatz (USB 3.1 Gen 1) mit. Ein Videoausgang (HDMI) ist vorhanden. Acer positioniert die Anschlüsse in den hinteren Bereichen beider Seiten. Somit bleibt der Platz neben der Handballenablage frei von Kabeln.

linke Seite: Steckplatz für ein Kabelschloss, Gigabit-Ethernet, USB 3.1 Gen 1 (Typ-C), HDMI, USB 3.1 Gen 1 (Typ-A), Speicherkartenleser (SD)
linke Seite: Steckplatz für ein Kabelschloss, Gigabit-Ethernet, USB 3.1 Gen 1 (Typ-C), HDMI, USB 3.1 Gen 1 (Typ-A), Speicherkartenleser (SD)
rechte Seite: Audiokombo, 2x USB 2.0 (Typ-A), Netzanschluss
rechte Seite: Audiokombo, 2x USB 2.0 (Typ-A), Netzanschluss

SDCardreader

Der Speicherkartenleser des Aspire gehört zu den flotteren Vertretern seiner Art. Beim Kopieren großer Datenblöcke wird eine maximale Transferrate von 84,7 MB/s erreicht. Die Übertragung von 250 jpg-Bilddateien (je rund 5 MB) wird mit einer Geschwindigkeit von 64 MB/s absolviert. Wir testen Speicherkartenleser mittels einer Referenzkarte (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II).

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
64 MB/s ∼100%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
60.9 MB/s ∼95% -5%
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
59 MB/s ∼92% -8%
Acer Aspire E5-575G-549D
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
52.6 MB/s ∼82% -18%
Medion Erazer P6661 MD 99873
 
24.2 MB/s ∼38% -62%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
23.2 MB/s ∼36% -64%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
88.39 MB/s ∼100% +4%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
84.7 MB/s ∼96%
Acer Aspire E5-575G-549D
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
80.9 MB/s ∼92% -4%
Medion Erazer P6661 MD 99873
 
27.5 MB/s ∼31% -68%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
27.5 MB/s ∼31% -68%
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
24.9 MB/s ∼28% -71%

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

Kommunikation

Das WLAN-Modul trägt einen Chip (3168) der Firma Intel. Dieser unterstützt neben den WLAN-Standards 802.11a/b/g/n auch den schnellen ac-Standard. Die von uns unter optimalen Bedingungen (keine weiteren WLAN-Geräte in der näheren Umgebung, geringer Abstand zwischen Notebook und Server-PC) ermittelten Übertragungsgeschwindigkeiten fallen gut aus. Drahtgebundene Netzwerkverbindungen wickelt ein Chip aus Realteks RTL8168/8111 Familie ab. Dieser erledigt seine Aufgaben reibungslos.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
350 MBit/s ∼100% +18%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Dual Band Wireless-AC 3168
297 MBit/s ∼85%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
Realtek RTL8723BE Wireless LAN 802.11n PCI-E NIC
52.9 MBit/s ∼15% -82%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Dual Band Wireless-AC 3168
332 MBit/s ∼100%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Dual Band Wireless-AC 3165
319 MBit/s ∼96% -4%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
Realtek RTL8723BE Wireless LAN 802.11n PCI-E NIC
56 MBit/s ∼17% -83%

Webcam

Die verbaute Webcam produziert Bilder mit einer maximalen Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten. Die Ergebnisse fallen etwas verwaschen aus

Zubehör

Außer den üblichen Dokumenten (Schnellstartposter, Garantieinformationen) bringt das Notebook kein weiteres Zubehör mit.

Wartung

Auf der Unterseite des Aspire finden sich zwei Wartungsklappen. Hinter der kleineren Klappe steckt das Arbeitsspeichermodul, hinter der Größeren die 2,5-Zoll-Festplatte. Um aber beispielsweise an die SSD zu gelangen, müsste das Gehäuse geöffnet werden. Dazu werden als erstes die beiden Wartungsklappen entfernt und anschließend die Festplatte ausgebaut. Nun werden alle Schrauben auf der Unterseite des Rechners entfernt. Anschließend kann die Unterschale mit Hilfe eines dünnen Spatels oder eines Fugenglätters entfernt werden. Man hat dann Zugriff auf die SSD, den Lüfter, den Akku und das WLAN-Modul.

Garantie

Acer gewährt dem Aspire eine zweijährige Garantie. Garantieumfang und -dauer können erweitert werden. So müssen für eine dreijährige Vor-Ort-Garantie etwa 115 Euro auf den Tisch gelegt werden.

Eingabegeräte

Tastatur

Acer stattet das Aspire mit einer unbeleuchteten Chiclet-Tastatur aus. Die Haupttasten weisen eine leichte konkave Wölbung auf, die Funktionstasten und die Tasten des Nummernblocks sind eben. Alle Tasten verfügen über eine leicht angeraute Oberfläche. Die Tasten bieten einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt. Während des Tippens gibt die Tastatur in der Mitte etwas nach. Als störend hat sich das nicht erwiesen. Alles in allem liefert Acer hier eine sehr ordentliche Tastatur, die auch für häufigere Schreibarbeiten gemacht ist. Wir vermissen allerdings eine Beleuchtung.

Touchpad

Das multitouchfähige Clickpad nimmt eine Fläche von etwa 10,5 x 7,9 cm in Beschlag. Somit steht viel Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die glatte Padoberfläche macht den Fingern das Gleiten leicht. Das Pad reagiert auch in den Ecken auf Eingaben. Es verfügt über einen kurzen Hub und einen klaren Druckpunkt.

Eingabegeräte
Eingabegeräte

Display

Pixelraster
Pixelraster

Das matte 15,6-Zoll-Display des Aspire arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Der Kontrast (1.382:1) des Bildschirms weiß zu gefallen. Der Helligkeitswert (236,1 cd/m2) fällt hingegen zu gering aus. Gemessen am Preisniveau des Rechners wäre ein Wert jenseits von 300 cd/m2 angemessen. Positiv: Das Display zeigt zu keiner Zeit PWM-Flimmern.

252
cd/m²
235
cd/m²
241
cd/m²
250
cd/m²
235
cd/m²
217
cd/m²
261
cd/m²
224
cd/m²
210
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 261 cd/m² Durchschnitt: 236.1 cd/m² Minimum: 18.2 cd/m²
Ausleuchtung: 80 %
Helligkeit Akku: 235 cd/m²
Kontrast: 1382:1 (Schwarzwert: 0.17 cd/m²)
ΔE Color 4.69 | 0.8-29.43 Ø6.3
ΔE Greyscale 3.34 | 0.64-98 Ø6.6
57% sRGB (Argyll) 36% AdobeRGB 1998 (Argyll)
Gamma: 2.63
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
IPS, 1920x1080, 15.6
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
IPS, 1920x1080, 15.6
Acer Aspire E5-575G-549D
TN, 1920x1080, 15.6
Medion Erazer P6661 MD 99873
AH-IPS, WLED, 1920x1080, 15.6
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
TN LED, 1920x1080, 15.6
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
IPS, 1920x1080, 15.6
Response Times
-35%
7%
10%
21%
-16%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
41 (18, 23)
51 (18, 33)
-24%
39 (21, 18)
5%
36 (13, 23)
12%
43 (18, 25)
-5%
42 (13.2, 28.8)
-2%
Response Time Black / White *
26 (15, 11)
38 (8, 30)
-46%
24 (19, 5)
8%
24 (8, 16)
8%
14 (6, 8)
46%
33.6 (7.6, 26)
-29%
PWM Frequency
50 (10)
50 (50)
198.4
Bildschirm
-0%
-62%
-49%
-82%
-29%
Helligkeit Bildmitte
235
291
24%
176
-25%
291
24%
145
-38%
186.5
-21%
Brightness
236
265
12%
169
-28%
270
14%
144
-39%
174
-26%
Brightness Distribution
80
86
8%
91
14%
85
6%
90
13%
69
-14%
Schwarzwert *
0.17
0.23
-35%
0.47
-176%
0.38
-124%
0.49
-188%
0.18
-6%
Kontrast
1382
1265
-8%
374
-73%
766
-45%
296
-79%
1036
-25%
DeltaE Colorchecker *
4.69
4.78
-2%
8.83
-88%
8.6
-83%
9.27
-98%
5.7
-22%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
7.9
9.51
-20%
14.01
-77%
17.39
-120%
16.9
-114%
22.5
-185%
DeltaE Graustufen *
3.34
3.49
-4%
8.97
-169%
8.5
-154%
12.28
-268%
4.4
-32%
Gamma
2.63 91%
2.58 93%
2.43 99%
2.31 104%
2.03 118%
2.35 102%
CCT
6801 96%
6013 108%
10234 64%
6184 105%
10732 61%
6963 93%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
36
40
11%
36.8
2%
32
-11%
35
-3%
44.71
24%
Color Space (Percent of sRGB)
57
64
12%
57.3
1%
59
4%
55
-4%
64.95
14%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-18% / -6%
-28% / -51%
-20% / -39%
-31% / -65%
-23% / -27%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 54 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 10570 (Minimum 43, Maximum 588200) Hz.

Aspire vs. sRGB
Aspire vs. sRGB
Aspire vs. AdobeRGB
Aspire vs. AdobeRGB

Schon im Auslieferungszustand kann der Bildschirm mit einer recht ordentlichen Farbdarstellung aufwarten. So liegt die DeltaE-2000-Farbabweichung bei einem Wert von 4,69. Anzustreben wäre ein Wert kleiner 3. Unter einem Blaustich leidet das Display nicht. Durch eine Kalibrierung des Bildschirms kann noch eine Verbesserung erreicht werden: So sinkt die Farbabweichung auf einen Wert von 3,52, und die Graustufen werden ausgewogener dargestellt. Die Farbräume AdobeRGB und sRGB kann der Bildschirm nicht abbilden. Hier liegen die Abdeckungsraten bei 57 Prozent (sRGB) bzw. 36 Prozent (AdobeRGB).

Durch das von uns bereitgestellte Farbprofil kann die Farbdarstellung des Bildschirms entsprechend unserer Kalibrierung verbessert werden. Es gilt darauf zu achten, dass das gleiche Displaymodell (Hersteller+Modellnummer) verbaut ist wie in unserem Testgerät. Ansonsten kann sich die Farbdarstellung noch weiter verschlechtern. Es kommen innerhalb einer Notebook-Modellreihe oftmals Bildschirme verschiedener Hersteller zum Einsatz.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Color Checker (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)
CalMAN - Farbsättigung (kalibriert)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
26 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15 ms steigend
↘ 11 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 44 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (26.1 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
41 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18 ms steigend
↘ 23 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 48 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (41.7 ms).

Acer stattet das Aspire mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel aus. Somit kann der Bildschirm aus jeder Position heraus abgelesen werden. Im Freien kann das Notebook benutzt werden, wenn die Sonne nicht allzu hell strahlt.

Außeneinsatz (geschossen bei strahlendem Sonnenschein; direkte Sonneneinstrahlung)
Außeneinsatz (geschossen bei strahlendem Sonnenschein; direkte Sonneneinstrahlung)
Außeneinsatz (geschossen bei strahlendem Sonnenschein; Sonne hinter dem Display)
Außeneinsatz (geschossen bei strahlendem Sonnenschein; Sonne hinter dem Display)
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung

Acer liefert mit dem Aspire 5 A515-51G einen Multimedia-Allrounder im 15,6-Zoll-Format, der alle gängigen Spiele flüssig auf den Bildschirm bringt. Unser Testgerät ist für etwa 850 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Die Preise beginnen bei etwa 600 Euro.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
GPU-Z
HWInfo
LatencyMon

Prozessor

Acer stattet unser Testgerät mit einem Intel Core i5-7200U (Kaby Lake) Zweikernprozessor aus. Dieses ULV-Modell (TDP: 15 Watt) der Mittelklasse stellt eine gute Wahl für einen Multimedia-Allrounder dar. Es gibt in allen gängigen Anwendungsbereichen eine gute Figur ab. Aspire Modelle, die mit einem Core i7-7500U Prozessor ausgestattet sind, würden sich für die meisten Nutzer nicht rentieren. Einem geringen Leistungsplus stünde ein deutlicher Aufpreis entgegen.

Der Core-i5-Prozessor arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 2,5 GHz. Mittels Turbo ist eine Steigerung auf bis zu 3,1 GHz (beide Kerne) möglich. Der Turbo wird aber nur im Netzbetrieb genutzt. Im Akkubetrieb durchläuft der Prozessor die von uns durchgeführten Tests mit konstanten 2,5 GHz. Im BIOS des Rechners findet sich keine Option, um den Prozessor auch im Akkubetrieb mit voller Kraft laufen zu lassen.

Ob der Turbo im Netzbetrieb auch dauerhaft genutzt werden kann, überprüfen wir, indem wir den Multi-Thread-Test des Cinebench R15 für etwa 30 Minuten in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Resultate des Aspire liegen durchweg auf demselben Niveau. Ein Leistungseinbruch tritt somit nicht auf.

Single-Thread (Netzbetrieb)
Single-Thread (Netzbetrieb)
Multi-Thread (Netzbetrieb)
Multi-Thread (Netzbetrieb)
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit

Die Ergebnisse in den diversen CPU-Tests liegen auf einer Höhe mit den Ergebnissen anderer 7200U-Notebooks. Seinen direkten CPU-Vorgänger (Core i5-6200U) schlägt der Kaby-Lake-Prozessor. Dies ist auf die höheren Arbeitsgeschwindigkeiten zurückzuführen. Technisch unterscheiden sich Skylake und Kaby Lake praktisch nicht.

Nutzer, die mehr Rechenleistung benötigen, greifen zu einem Notebook, das mit einem Vierkernprozessor von Intel ausgestattet ist. Entsprechend bestückte Rechner sind ab etwa 900 Euro zu bekommen. Allerdings kann der stärkere Prozessor seine Vorzüge erst bei Anwendungen ausspielen, die die zusätzlichen Kerne auch wirklich nutzen können. Im Alltagsbetrieb hat man es nur mit einem geringen Leistungsanstieg zu tun.

Cinebench R10 Shading 32Bit
4015
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
11247
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
5007
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
52.88 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
3.69 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.48 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.6 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
84.1 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
330 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
129 Points
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
HP Pavilion Power 15t-cb2000
Intel Core i7-7700HQ
159 Points ∼100% +23%
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
Intel Core i7-7500U
148 Points ∼93% +15%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
148 Points ∼93% +15%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Core i7-7500U
142 Points ∼89% +10%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
Intel Core i7-7500U
141 Points ∼89% +9%
Medion Erazer P6661 MD 99873
Intel Core i7-6500U
130 Points ∼82% +1%
Acer Aspire E5-575G-549D
Intel Core i5-7200U
129 Points ∼81% 0%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Core i5-7200U
129 Points ∼81%
CPU Multi 64Bit
HP Pavilion Power 15t-cb2000
Intel Core i7-7700HQ
686 Points ∼100% +108%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
511 Points ∼74% +55%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
Intel Core i7-7500U
345 Points ∼50% +5%
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
Intel Core i7-7500U
338 Points ∼49% +2%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Core i7-7500U
338 Points ∼49% +2%
Acer Aspire E5-575G-549D
Intel Core i5-7200U
331 Points ∼48% 0%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Core i5-7200U
330 Points ∼48%
Medion Erazer P6661 MD 99873
Intel Core i7-6500U
300 Points ∼44% -9%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit
HP Pavilion Power 15t-cb2000
Intel Core i7-7700HQ
1.77 Points ∼100% +20%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
Intel Core i7-7500U
1.67 Points ∼94% +13%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Core i7-7500U
1.66 Points ∼94% +12%
Medion Erazer P6661 MD 99873
Intel Core i7-6500U
1.48 Points ∼84% 0%
Acer Aspire E5-575G-549D
Intel Core i5-7200U
1.48 Points ∼84% 0%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Core i5-7200U
1.48 Points ∼84%
CPU Multi 64Bit
HP Pavilion Power 15t-cb2000
Intel Core i7-7700HQ
7.54 Points ∼100% +104%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
Intel Core i7-7500U
3.78 Points ∼50% +2%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Core i7-7500U
3.75 Points ∼50% +2%
Acer Aspire E5-575G-549D
Intel Core i5-7200U
3.7 Points ∼49% 0%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Core i5-7200U
3.69 Points ∼49%
Medion Erazer P6661 MD 99873
Intel Core i7-6500U
3.33 Points ∼44% -10%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
Intel Core i7-7500U
5687 Points ∼100% +14%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
Intel Core i7-7500U
5670 Points ∼100% +13%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Core i7-7500U
5624 Points ∼99% +12%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
5502 Points ∼97% +10%
Acer Aspire E5-575G-549D
Intel Core i5-7200U
5022 Points ∼88% 0%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Core i5-7200U
5007 Points ∼88%
Medion Erazer P6661 MD 99873
Intel Core i7-6500U
4907 Points ∼86% -2%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
18304 Points ∼100% +63%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Core i7-7500U
12161 Points ∼66% +8%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
Intel Core i7-7500U
12043 Points ∼66% +7%
Acer Aspire E5-575G-549D
Intel Core i5-7200U
11301 Points ∼62% 0%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Core i5-7200U
11247 Points ∼61%
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
Intel Core i7-7500U
11211 Points ∼61% 0%
Medion Erazer P6661 MD 99873
Intel Core i7-6500U
10562 Points ∼58% -6%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
9752 Points ∼100% +44%
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
Intel Core i7-7500U
7635 Points ∼78% +13%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Core i5-7200U
6766 Points ∼69%
Acer Aspire E5-575G-549D
Intel Core i5-7200U
6370 Points ∼65% -6%
32 Bit Single-Core Score
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
Intel Core i7-7500U
3526 Points ∼100% +14%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
3195 Points ∼91% +3%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Core i5-7200U
3094 Points ∼88%
Acer Aspire E5-575G-549D
Intel Core i5-7200U
2888 Points ∼82% -7%
Geekbench 4.0
64 Bit Multi-Core Score
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
Intel Core i7-7500U
8237 Points ∼100% +14%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
8085 Points ∼98% +12%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Core i5-7200U
7218 Points ∼88%
Acer Aspire E5-575G-549D
Intel Core i5-7200U
6760 Points ∼82% -6%
64 Bit Single-Core Score
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
Intel Core i7-7500U
4291 Points ∼100% +15%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Core i5-7200U
3727 Points ∼87%
Acer Aspire E5-575G-549D
Intel Core i5-7200U
3626 Points ∼85% -3%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
3387 Points ∼79% -9%
Geekbench 4.1/4.2
64 Bit Multi-Core Score
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
8081 Points ∼100% +7%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Core i5-7200U
7544 Points ∼93%
64 Bit Single-Core Score
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Core i5-7200U
3809 Points ∼100%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
3387 Points ∼89% -11%
JetStream 1.1 - 1.1 Total Score
HP Pavilion Power 15t-cb2000
Intel Core i7-7700HQ
263.82 Points ∼100% +23%
Acer Aspire VX15 VX5-591G-589S
Intel Core i5-7300HQ
247.51 Points ∼94% +16%
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
Intel Core i7-7500U
244.58 Points ∼93% +14%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
Intel Core i7-7500U
240.28 Points ∼91% +12%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Intel Core i7-7500U
233.11 Points ∼88% +9%
Acer Aspire E5-575G-549D
Intel Core i5-7200U
220.75 Points ∼84% +3%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Intel Core i5-7200U
213.82 Points ∼81%
Medion Erazer P6661 MD 99873
Intel Core i7-6500U
195.54 Points ∼74% -9%

System Performance

In Sachen Systemleistung gibt es nichts zu bemängeln. Eine Solid State Disk und ein kräftiger Core-i5-Prozessor sorgen für ein flink laufendes System. Die PC-Mark-Resultate fallen sehr gut aus und attestieren dem Rechner genügend Leistung auch für Anwendungen jenseits von Office und Internet. Der recht potente Grafikkern ermöglicht die Nutzung von Computerspielen. Eine Steigerung der Gesamtleistung ist nicht möglich. Acer hat bereits alles ausgereizt.

PCMark 7 Score
5413 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3650 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
4443 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
4590 Punkte
Hilfe
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Radeon R7 M445, 7500U, SanDisk X400 SED 256GB, SATA (SD8TB8U-256G)
5033 Points ∼100% +10%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
GeForce MX150, 7200U, Kingston RBUSNS8180DS3128GH
4590 Points ∼91%
Medion Erazer P6661 MD 99873
GeForce GTX 950M, 6500U, Phison 128GB PS3109-S9
4498 Points ∼89% -2%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
GeForce 940MX, 7500U, Toshiba MQ01ABD100
4340 Points ∼86% -5%
Acer Aspire E5-575G-549D
GeForce GTX 950M, 7200U, Toshiba MQ01ABD100
4047 Points ∼80% -12%
Home Score Accelerated v2
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Radeon R7 M445, 7500U, SanDisk X400 SED 256GB, SATA (SD8TB8U-256G)
3978 Points ∼100% +9%
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
GeForce 940MX, 7500U, Liteonit CV3-DE256
3778 Points ∼95% +4%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
GeForce MX150, 7200U, Kingston RBUSNS8180DS3128GH
3650 Points ∼92%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
GeForce 940MX, 7500U, Toshiba MQ01ABD100
3424 Points ∼86% -6%
Medion Erazer P6661 MD 99873
GeForce GTX 950M, 6500U, Phison 128GB PS3109-S9
3266 Points ∼82% -11%
Acer Aspire E5-575G-549D
GeForce GTX 950M, 7200U, Toshiba MQ01ABD100
3162 Points ∼79% -13%
PCMark 10 - Score
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
GeForce MX150, 7200U, Kingston RBUSNS8180DS3128GH
3075 Points ∼100%

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient eine Solid State Disk der Firma Kingston. Es handelt sich um ein M.2-2280-Modell, das über eine Kapazität von 128 GB verfügt. Davon sind etwa 90 GB nutzbar. Die Transferraten der SSD fallen gut aus. Neben der SSD steckt noch eine herkömmliche 2,5-Zoll-Festplatte in dem Notebook. Diese stellt 1 TB Speicherplatz bereit und arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute.

Eine SSD dient als Systemlaufwerk.
Eine SSD dient als Systemlaufwerk.
Kingston RBUSNS8180DS3128GH
Sequential Read: 407.5 MB/s
Sequential Write: 283.5 MB/s
512K Read: 282.4 MB/s
512K Write: 72.65 MB/s
4K Read: 26.81 MB/s
4K Write: 73.65 MB/s
4K QD32 Read: 294.8 MB/s
4K QD32 Write: 89.6 MB/s
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
Kingston RBUSNS8180DS3128GH
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
Liteonit CV3-DE256
Acer Aspire E5-575G-549D
Toshiba MQ01ABD100
Medion Erazer P6661 MD 99873
Phison 128GB PS3109-S9
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
SanDisk X400 SED 256GB, SATA (SD8TB8U-256G)
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
Toshiba MQ01ABD100
CrystalDiskMark 3.0
74%
-87%
-16%
88%
-83%
Write 4k QD32
89.6
245.9
174%
0.722
-99%
73.15
-18%
239.6
167%
0.893
-99%
Read 4k QD32
294.8
364.7
24%
0.647
-100%
112.2
-62%
285.2
-3%
0.81
-100%
Write 4k
73.65
66.8
-9%
0.726
-99%
51.22
-30%
55.87
-24%
1.008
-99%
Read 4k
26.81
28.68
7%
0.366
-99%
30.69
14%
29.25
9%
0.429
-98%
Write 512
72.65
297.9
310%
25.93
-64%
90.61
25%
385.7
431%
40.02
-45%
Read 512
282.4
338.3
20%
29.32
-90%
250
-11%
382.8
36%
34.08
-88%
Write Seq
283.5
431.5
52%
85.61
-70%
131.9
-53%
458.1
62%
105.2
-63%
Read Seq
407.5
469.2
15%
95.33
-77%
433.2
6%
502.2
23%
109.5
-73%

Grafikkarte

Mit Nvidias GeForce MX150 Grafikkern hat eine nagelneue GPU Einzug in das Aspire gehalten. Es handelt sich hierbei um die mobile Variante des GeForce GT 1030 Grafikkerns. Die GPU unterstützt DirectX 12 und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 1.683 MHz. Sie kann dabei auf 2.048 MB GDDR5-Speicher zurückgreifen. Die Resultate in den 3D Mark Benchmarks ordnen die GPU etwas oberhalb des GeForce GTX 950M Grafikkerns ein.

Neben dem GeForce Grafikkern befindet sich auch Intels integrierte HD Graphics 620 GPU in dem Rechner. Die GPUs bilden eine Umschaltgrafiklösung (Optimus). Intels Kern kommt im Alltag- und Akkubetrieb zum Einsatz, Nvidias GPU ist für Anwendungen zuständig, die viel Grafikleistung erfordern. Die Umschaltung erfolgt automatisch. Der Nutzer muss sich um nichts kümmern.

Die GPU ist fest verlötet.
Die GPU ist fest verlötet.
3DMark 06 Standard
19415 Punkte
3DMark Vantage P Result
14144 Punkte
3DMark 11 Performance
4506 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
51765 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
9837 Punkte
3DMark Fire Strike Score
3114 Punkte
3DMark Fire Strike Extreme Score
1637 Punkte
3DMark Time Spy Score
1124 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
5388 Points ∼100% +18%
MSI PL62 MX150 7700HQ
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-7700HQ
4685 Points ∼87% +2%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
4575 Points ∼85%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
AMD Radeon Pro 450, Intel Core i7-6700HQ
4502 Points ∼84% -2%
Medion Erazer P6661 MD 99873
NVIDIA GeForce GTX 950M, Intel Core i7-6500U
4350 Points ∼81% -5%
Acer Aspire E5-575G-549D
NVIDIA GeForce GTX 950M, Intel Core i5-7200U
4251 Points ∼79% -7%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i7-7500U
2556 Points ∼47% -44%
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i7-7500U
2436 Points ∼45% -47%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
AMD Radeon R7 M445, Intel Core i7-7500U
2208 Points ∼41% -52%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
3759 Points ∼100% +5%
MSI PL62 MX150 7700HQ
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-7700HQ
3673 Points ∼98% +3%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
3576 Points ∼95%
Acer Aspire E5-575G-549D
NVIDIA GeForce GTX 950M, Intel Core i5-7200U
3574 Points ∼95% 0%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
AMD Radeon Pro 450, Intel Core i7-6700HQ
3252 Points ∼87% -9%
Medion Erazer P6661 MD 99873
NVIDIA GeForce GTX 950M, Intel Core i7-6500U
3102 Points ∼83% -13%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i7-7500U
1750 Points ∼47% -51%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
AMD Radeon R7 M445, Intel Core i7-7500U
1579 Points ∼42% -56%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
23434 Points ∼100% +21%
Acer Aspire E5-575G-549D
NVIDIA GeForce GTX 950M, Intel Core i5-7200U
22439 Points ∼96% +16%
MSI PL62 MX150 7700HQ
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-7700HQ
21594 Points ∼92% +12%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
AMD Radeon Pro 450, Intel Core i7-6700HQ
21533 Points ∼92% +11%
Medion Erazer P6661 MD 99873
NVIDIA GeForce GTX 950M, Intel Core i7-6500U
20061 Points ∼86% +4%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
19333 Points ∼82%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
AMD Radeon R7 M445, Intel Core i7-7500U
9617 Points ∼41% -50%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i7-7500U
9297 Points ∼40% -52%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
283.9 fps ∼100%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
229 fps ∼81% -19%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
200.6 fps ∼100%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
59.7 fps ∼30% -70%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
148.7 fps ∼100%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
92.2 fps ∼62% -38%
on screen Manhattan Onscreen OGL
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
111.5 fps ∼100%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
27.9 fps ∼25% -75%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
111.5 fps ∼100%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
92.1 fps ∼100%
GFXBench 4.0
off screen Car Chase Offscreen
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
75.4 fps ∼100%
on screen Car Chase Onscreen
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
63.1 fps ∼100%
LuxMark v2.0 64Bit
Room GPUs-only
MSI PL62 MX150 7700HQ
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-7700HQ
769 Samples/s ∼100% +72%
MSI PL62 MX150 7700HQ
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-7700HQ
456 Samples/s ∼59% +2%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
483 Samples/s ∼63% +8%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
446 Samples/s ∼58%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i7-7500U
422 Samples/s ∼55% -5%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
AMD Radeon Pro 450, Intel Core i7-6700HQ
394 Samples/s ∼51% -12%
Sala GPUs-only
MSI PL62 MX150 7700HQ
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-7700HQ
1451 Samples/s ∼100% +84%
MSI PL62 MX150 7700HQ
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i7-7700HQ
805 Samples/s ∼55% +2%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i7-7500U
987 Samples/s ∼68% +25%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
918 Samples/s ∼63% +16%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
790 Samples/s ∼54%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
AMD Radeon Pro 450, Intel Core i7-6700HQ
774 Samples/s ∼53% -2%
Geekbench 4.0 - Compute OpenCL Score
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
45746 Points ∼100%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
43771 Points ∼96% -4%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
AMD Radeon Pro 450, Intel Core i7-6700HQ
41516 Points ∼91% -9%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
AMD Radeon Pro 450, Intel Core i7-6700HQ
18977 Points ∼41% -59%
Acer Aspire E5-575G-549D
NVIDIA GeForce GTX 950M, Intel Core i5-7200U
40018 Points ∼87% -13%
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
NVIDIA GeForce 940MX, Intel Core i7-7500U
19678 Points ∼43% -57%
Geekbench 4.1/4.2 - Compute OpenCL Score
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
46097 Points ∼100%
Unigine Heaven 2.1 - 1280x1024 high, Tesselation (normal), DirectX11 AA:off AF:1x
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
56.9 fps ∼100%
Unigine Heaven 3.0 - 1920x1080 DX 11, Normal Tessellation, High Shaders AA:Off AF:Off
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
41.8 fps ∼100%
Unigine Valley 1.0 - 1920x1080 Extreme HD DirectX AA:x8
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
NVIDIA GeForce MX150, Intel Core i5-7200U
16.8 fps ∼100%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
AMD Radeon Pro 455, Intel Core i7-6820HQ
16.4 fps ∼98% -2%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
AMD Radeon R7 M445, Intel Core i7-7500U
6.6 fps ∼39% -61%

Gaming Performance

Die Hardware des Aspire bringt alle aktuellen Spiele flüssig auf den Bildschirm. Die meisten der in unserer Datenbank aufgeführten Spiele erreichen bei HD-Auflösung (1.366 x 768 Bildpunkte) und mit mittleren Qualitätseinstellungen ausreichend hohe Bildwiederholraten. Titel, die keine allzu hohen Anforderungen an die Hardware stellten, erlauben höhere Auflösungen bzw. ein höheres Qualitätsniveau. Die 3D-Mark-Benchmarks haben gezeigt, dass sich der MX150 Grafikkern etwas oberhalb der GeForce-GTX-950M-GPU einordnet. In der Spielepraxis bleibt die GPU aber ein wenig hinter der GDDR5-Variante der GTX 950M GPU zurück. Der Grund: Die GTX-950M-GPU ist per 128-Bit-Leitung angebunden, die MX150 per 64-Bit-Leitung. Die DDR3-Variante des GTX-950M-Grafikkerns wird hingegen geschlagen.

Mit Hilfe des Spiels The Witcher 3 überprüfen wir, ob die Frame-Raten auch über einen längeren Zeitraum weitgehend konstant bleiben. Dabei lassen wir das Spiel für etwa 60 Minuten mit Full-HD-Auflösung und maximalen Qualitätseinstellungen laufen. Der vom Spieler verkörperte Charakter wird dabei über den gesamten Zeitraum nicht bewegt. Ein Einbruch der Frame-Raten ist nicht festzustellen.

0123456789101112131415161718Tooltip
The Witcher 3 ultra
Die CPU wird schon nach wenigen Minuten gedrosselt. Einen negativen Einfluss auf die Frame-Raten hat dies nicht.
Die CPU wird schon nach wenigen Minuten gedrosselt. Einen negativen Einfluss auf die Frame-Raten hat dies nicht.
CPU und GPU erwärmen sich nicht sonderlich stark.
CPU und GPU erwärmen sich nicht sonderlich stark.
min. mittel hoch max.
Diablo III (2012) 143123120.281.2fps
Tomb Raider (2013) 232.2129.387.240.8fps
BioShock Infinite (2013) 160.59782.230.2fps
Middle-earth: Shadow of Mordor (2014) 82.154.932.924.9fps
GTA V (2015) 92.283356.9fps
The Witcher 3 (2015) 60.736.920.317fps
Batman: Arkham Knight (2015) 544621fps
Mad Max (2015) 72.637.134.5fps
Dota 2 Reborn (2015) 125.69778.568.9fps
World of Warships (2015) 130.8106.468.145fps
Anno 2205 (2015) 60.64627.29.1fps
Star Wars Battlefront (2015) 94.462.229.325.5fps
Rainbow Six Siege (2015) 118.178.842.425.1fps
Rise of the Tomb Raider (2016) 51.333.620.417.2fps
Far Cry Primal (2016) 57262318fps
The Division (2016) 65.242.82015.5fps
Ashes of the Singularity (2016) 28.919.316.3fps
Doom (2016) 68.624.518.214fps
Deus Ex Mankind Divided (2016) 40.830.5176.8fps
Battlefield 1 (2016) 71.953.925.420.9fps
Farming Simulator 17 (2016) 193.2150.973.953.3fps
Resident Evil 7 (2017) 157.571.5425.3fps
For Honor (2017) 85.131.129.421.4fps
Ghost Recon Wildlands (2017) 48.119.514.42.8fps
Warhammer 40.000: Dawn of War III (2017) 7026.323.2fps
Prey (2017) 100.44134.928.2fps
Rocket League (2017) 127.654.337.8fps
Dirt 4 (2017) 107.246.324.114fps
BioShock Infinite
1920x1080 Ultra Preset, DX11 (DDOF)
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
Radeon Pro 455, 6820HQ, Apple SSD SM0512L
37.8 fps ∼100% +25%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
GeForce GTX 950M, 7200U, Toshiba THNSF5256GPUK
35.66 fps ∼94% +18%
Acer Aspire E5-575G-549D
GeForce GTX 950M, 7200U, Toshiba MQ01ABD100
35 fps ∼93% +16%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
GeForce MX150, 7200U, Kingston RBUSNS8180DS3128GH
30.2 fps ∼80%
Medion Erazer P6661 MD 99873
GeForce GTX 950M, 6500U, Phison 128GB PS3109-S9
24 (min: 5.7, max: 45.5) fps ∼63% -21%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
GeForce 940MX, 7500U, Toshiba MQ01ABD100
14.6 fps ∼39% -52%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Radeon R7 M445, 7500U, SanDisk X400 SED 256GB, SATA (SD8TB8U-256G)
13.8 (min: 5.7, max: 120.6) fps ∼37% -54%
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
GeForce 940MX, 7500U, Liteonit CV3-DE256
13.5 fps ∼36% -55%
1366x768 High Preset
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
GeForce GTX 950M, 7200U, Toshiba THNSF5256GPUK
86.79 fps ∼100% +6%
Acer Aspire E5-575G-549D
GeForce GTX 950M, 7200U, Toshiba MQ01ABD100
86.7 fps ∼100% +5%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
GeForce MX150, 7200U, Kingston RBUSNS8180DS3128GH
82.2 fps ∼95%
Medion Erazer P6661 MD 99873
GeForce GTX 950M, 6500U, Phison 128GB PS3109-S9
69.5 (min: 11.6, max: 138) fps ∼80% -15%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Radeon R7 M445, 7500U, SanDisk X400 SED 256GB, SATA (SD8TB8U-256G)
44.5 (min: 8.7, max: 164.9) fps ∼51% -46%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
GeForce 940MX, 7500U, Toshiba MQ01ABD100
42.7 fps ∼49% -48%
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
GeForce 940MX, 7500U, Liteonit CV3-DE256
39.1 fps ∼45% -52%
The Witcher 3 - 1024x768 Low Graphics & Postprocessing
MSI PL62 MX150 7700HQ
GeForce MX150, 7700HQ, Kingston RBU-SNS8152S3128GG6
72 (min: 61, max: 79) fps ∼100% +19%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
Radeon Pro 455, 6820HQ, Apple SSD SM0512L
69.5 (min: 63, max: 75) fps ∼97% +14%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
GeForce MX150, 7200U, Kingston RBUSNS8180DS3128GH
60.7 fps ∼84%
Acer Aspire F5-771G-50RD
GeForce GTX 950M, 7200U, Toshiba MQ01ABD100
55.71 fps ∼77% -8%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
Radeon Pro 450, 6700HQ, Apple SSD SM0256L
40.9 (min: 37, max: 46) fps ∼57% -33%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Radeon R7 M445, 7500U, SanDisk X400 SED 256GB, SATA (SD8TB8U-256G)
30.8 fps ∼43% -49%
Tomb Raider - 1920x1080 Ultra Preset AA:FX AF:16x
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
GeForce MX150, 7200U, Kingston RBUSNS8180DS3128GH
40.8 fps ∼100%
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
GeForce 940MX, 7500U, Toshiba MQ01ABD100
18.3 fps ∼45% -55%
Doom - 1280x720 Low Preset
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
GeForce MX150, 7200U, Kingston RBUSNS8180DS3128GH
68.6 fps ∼100%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
Radeon Pro 450, 6700HQ, Apple SSD SM0256L
53.4 (min: 45, max: 71) fps ∼78% -22%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
Radeon Pro 455, 6820HQ, Apple SSD SM0512L
53.1 (min: 45, max: 71) fps ∼77% -23%
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
Radeon R7 M445, 7500U, SanDisk X400 SED 256GB, SATA (SD8TB8U-256G)
35 fps ∼51% -49%
For Honor - 1280x720 Low Preset
MSI PL62 MX150 7700HQ
GeForce MX150, 7700HQ, Kingston RBU-SNS8152S3128GG6
91 (min: 63, max: 117) fps ∼100% +7%
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
GeForce MX150, 7200U, Kingston RBUSNS8180DS3128GH
85.1 fps ∼94%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
Radeon Pro 450, 6700HQ, Apple SSD SM0256L
82.3 (min: 64, max: 106) fps ∼90% -3%

Emissionen

Geräuschemissionen

Lüfter
Lüfter

Im Leerlauf und bei geringer Last bekommt man den Lüfter des Aspire nicht zu hören. Er steht still. Lediglich die 2,5-Zoll-Festplatte wäre zu hören, wenn auf sie zugegriffen würde. Unter Last dreht der Lüfter auf. Während des Stresstests steigt der Schalldruckpegel auf bis zu 41,2 dB. Im mittleren Drehzahlbereich gibt der Lüfter leider ein leichtes Pfeifen von sich.

Lautstärkediagramm

Idle
30.1 / 30.2 / 30.5 dB(A)
HDD
30.5 dB(A)
Last
41.1 / 41.2 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.1 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.533.531.931.729.833.52534.230.333.231.631.234.23135.129.731.234.530.435.1403231.7313228.9325043.44442.642.629.443.46329.229.229.52827.829.28028.427.728.525.325.928.410028.127.227.925.527.128.112526.524.92424.924.926.516024.524.723.323.324.224.520024.32523.122.522.524.325025.525.622.821.521.525.531528.128.520.52120.728.140026.727.119.819.620.226.75002626.319.119.419.22663025.225.518.818.818.425.280027.427.818.518.218.127.4100032.432.918.717.717.532.4125032.532.81817.617.232.5160030.730.518.117.617.530.7200031.43117.617.517.331.4250031.331.317.717.417.331.3315028.928.817.817.617.628.9400026.526.217.717.917.626.5500025.425.11817.617.725.4630025.22518.117.917.925.2800023.623.518.118.11823.6100002120.918.318.318.2211250019.519.418.218.118.219.51600019.318.918.318.418.319.3SPL41.141.230.530.330.141.1N3.63.61.41.41.43.6median 26.5Acer Aspire 5 A515-51G-51RLmedian 26.2median 18.3median 18.2median 18.2median 26.5Delta1.91.81.91.41.41.9hearing rangehide median Fan Noise
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
7200U, GeForce MX150
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
7500U, GeForce 940MX
Acer Aspire E5-575G-549D
7200U, GeForce GTX 950M
Medion Erazer P6661 MD 99873
6500U, GeForce GTX 950M
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
7500U, Radeon R7 M445
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
7500U, GeForce 940MX
Geräuschentwicklung
-1%
4%
-17%
-1%
-4%
aus / Umgebung *
30.1
31.6
-5%
28.9
4%
31.2
-4%
30.6
-2%
Idle min *
30.1
32.6
-8%
30.8
-2%
39
-30%
30.6
-2%
32.2
-7%
Idle avg *
30.2
32.6
-8%
30.8
-2%
39
-29%
30.6
-1%
32.2
-7%
Idle max *
30.5
32.6
-7%
30.8
-1%
40
-31%
30.6
-0%
33.7
-10%
Last avg *
41.1
35.3
14%
33.4
19%
42.5
-3%
41.9
-2%
39.4
4%
Witcher 3 ultra *
40.4
Last max *
41.2
37.1
10%
40.1
3%
42.4
-3%
41.8
-1%
42.2
-2%

* ... kleinere Werte sind besser

Temperatur

das Aspire im Stresstest
das Aspire im Stresstest

Unseren Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das Aspire im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleichen Weisen. Der Prozessor beginnt den Stresstest mit 2,5 GHz. Nach etwa 20 Minuten wird der Takt auf 1,6 GHz gesenkt. Im weiteren Verlauf sackt die Geschwindigkeit auf 1,4 bis 1,5 GHz ab. Sorgen muss dies nicht bereiten. Im normalen Betrieb wird die volle Turbogeschwindigkeit auch über einen längeren Zeitraum gehalten. Der Grafikkern arbeitet mit etwa 1.620 MHz (Netzbetrieb) bzw. 1.450 MHz (Akkubetrieb).

Übermäßig stark erwärmt sich der Rechner nicht. Während des Stresstests wird nur an drei Messpunkten die Vierzig-Grad-Celsius-Marke überschritten. Etwas geringer fällt die Erwärmung während der Durchführung des Witcher-3-Tests (das Spiel läuft 1 h bei FHD-Auflösung und maximalen Qualitätseinstellungen) aus. Hier liegen die Temperaturen auch nach einer Stunde Laufzeit an allen Messpunkten unterhalb von 40 Grad Celsius. 

Max. Last
 37.4 °C41.3 °C29 °C 
 34.5 °C37.2 °C24.6 °C 
 26.4 °C26.1 °C24.6 °C 
Maximal: 41.3 °C
Durchschnitt: 31.2 °C
30 °C48.7 °C31.7 °C
24.5 °C40.5 °C30.6 °C
24.1 °C25 °C25 °C
Maximal: 48.7 °C
Durchschnitt: 31.1 °C
Netzteil (max.)  49 °C | Raumtemperatur 21.6 °C | FIRT 550-Pocket
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
7200U, GeForce MX150
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
7500U, GeForce 940MX
Acer Aspire E5-575G-549D
7200U, GeForce GTX 950M
Medion Erazer P6661 MD 99873
6500U, GeForce GTX 950M
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
7500U, Radeon R7 M445
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
7500U, GeForce 940MX
Hitze
16%
-13%
-1%
-3%
13%
Last oben max *
41.3
38.3
7%
48.1
-16%
44.6
-8%
41.6
-1%
40
3%
Last unten max *
48.7
36
26%
60.8
-25%
50.8
-4%
51.3
-5%
34.8
29%
Idle oben max *
28.7
24.9
13%
30.8
-7%
28.1
2%
29.4
-2%
27.2
5%
Idle unten max *
30.8
25.6
17%
31.9
-4%
28.5
7%
32.4
-5%
26
16%

* ... kleinere Werte sind besser

Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Witcher 3)
Wärmeentwicklung Oberseite (Witcher 3)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Witcher 3)
Wärmeentwicklung Unterseite (Witcher 3)

Lautsprecher

Die Stereo-Lautsprecher des Aspire haben ihren Platz auf der Geräteunterseite gefunden. Sie produzieren einen ordentlichen Klang, dem auch längere Zeit zugehört werden kann. Der Klang könnte allerdings mehr Bass vertragen. Auch bieten die Lautsprecher nur eine verhältnismäßig geringe Maximallautstärke. Für ein besseres Klangerlebnis empfiehlt sich die Nutzung von Kopfhörern oder externen Lautsprechern.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2032.529.832.52528.331.228.33131.130.431.14031.228.931.25041.229.441.26328.727.828.78025.425.925.410025.327.125.31252624.92616034.224.234.220039.822.539.82504921.5493155220.75240057.620.257.650057.419.257.46306118.4618006618.166100066.217.566.2125064.417.264.4160065.417.565.4200069.717.369.7250065.517.365.5315067.917.667.9400065.617.665.6500067.717.767.7630061.717.961.7800057.81857.8100006318.2631250065.818.265.81600057.218.357.2SPL77.730.177.7N40.11.440.1median 61.7Acer Aspire 5 A515-51G-51RLmedian 18.2median 61.7Delta8.51.48.535.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHzmedian 17.84.62.4hearing rangehide median Pink Noise
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (70 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 24% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.6% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (21% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 62% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 31% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 18%, das schlechteste Gerät hat 41%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 48% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 44% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 9%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 47%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Überraschend sparsam geht das Aspire mit Energie um. Im Leerlauf messen wir eine maximale Leistungsaufnahme von 6,4 Watt. Hierbei handelt es sich um einen sehr guten Wert für ein Allround-Notebook samt kräftiger GPU und Full-HD-Bildschirm. Während des Stresstests steigt der Bedarf auf bis zu 66 Watt. Damit kommt das 65-Watt-Netzteil schon an seine Grenzen. Im Spielealltag sind Werte zwischen 40 und 60 Watt als realistisch anzusehen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.2 / 0.45 Watt
Idledarkmidlight 2.9 / 5.9 / 6.4 Watt
Last midlight 54 / 66 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
7200U, GeForce MX150
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
7500U, GeForce 940MX
Acer Aspire E5-575G-549D
7200U, GeForce GTX 950M
Medion Erazer P6661 MD 99873
6500U, GeForce GTX 950M
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
7500U, Radeon R7 M445
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
7500U, GeForce 940MX
Stromverbrauch
-11%
-44%
-105%
-9%
-36%
Idle min *
2.9
3.9
-34%
6
-107%
8.7
-200%
4
-38%
6.16
-112%
Idle avg *
5.9
7.4
-25%
8.1
-37%
14.5
-146%
5.4
8%
8.48
-44%
Idle max *
6.4
9.5
-48%
9.8
-53%
15.6
-144%
8.3
-30%
9.62
-50%
Last avg *
54
41
24%
52.5
3%
61
-13%
54
-0%
41.63
23%
Last max *
66
48
27%
81.6
-24%
82
-24%
55.4
16%
63.22
4%
Witcher 3 ultra *
51

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das Aspire eine Laufzeit von 8:37 h. Mit diesem Test simulieren wir die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Unseren Videotest beendet der Acer Rechner nach 8:14 h. Wir ermitteln hier die Wiedergabedauer, indem wir den Kurzfilm Big Buck Bunny (H.264-Kodierung, 1.920 x 1.080 Bildpunkte) in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Funkmodule sind deaktiviert, das Energiesparprofil ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf 150 cd/m² reduziert. 

Der Akku verfügt über eine Kapazität von 48 Wh.
Der Akku verfügt über eine Kapazität von 48 Wh.
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
20h 53min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 40)
8h 37min
Big Buck Bunny H.264 1080p
8h 14min
Last (volle Helligkeit)
2h 22min
Acer Aspire 5 A515-51G-51RL
7200U, GeForce MX150, 48 Wh
Lenovo IdeaPad 510-15IKB 80SV0087GE
7500U, GeForce 940MX, 30 Wh
Acer Aspire E5-575G-549D
7200U, GeForce GTX 950M, 62 Wh
Medion Erazer P6661 MD 99873
6500U, GeForce GTX 950M, 44 Wh
Dell Inspiron 15 5000 5567-1753
7500U, Radeon R7 M445, 42 Wh
HP Pavilion 15t-au100 CTO (W0P31AV)
7500U, GeForce 940MX, 41 Wh
Akkulaufzeit
-47%
-27%
-57%
-38%
-49%
Idle
1253
767
-39%
521
-58%
466
-63%
438
-65%
H.264
494
460
-7%
114
-77%
316
-36%
WLAN
517
275
-47%
451
-13%
230
-56%
417
-19%
220
-57%
Last
142
75
-47%
93
-35%
95
-33%
106
-25%

Fazit

Pro

+ Matter IPS-Bildschirm
+ Full-HD-Auflösung
+ SSD+HDD
+ Viel Speicherplatz
+ Sehr gute Akkulaufzeiten

Contra

- Dunkler Bildschirm
- Keine Tastatur-Beleuchtung
Das Acer Aspire 5 A515-51G-51RL, zur Verfügung gestellt von:
Das Acer Aspire 5 A515-51G-51RL, zur Verfügung gestellt von:

Acer liefert mit dem Aspire 5 A515-51G-51RL einen Multimedia-Allrounder im 15,6-Zoll-Format. Die Technik ist in ein schlankes Gehäuse verpackt, das dem Gehäuse des Aspire V15 Nitro ähnlich sieht. Der verbaute Core-i5-Prozessor bietet genügend Rechenleistung für alle gängigen Anwendunsszenarien. In Kombination mit dem GeForce-MX150-Grafikkern bringt er alle aktuellen Computerspiele auf den matten Full-HD-Bildschirm. Übermäßig laut oder warm wird der Rechner dabei nicht. Im Leerlauf kann das Aspire sogar lautlos arbeiten und erwärmt sich praktisch nicht.

Acers ausdauernder Multimedia-Allrounder stellt ein gelungenes Gesamtpaket dar. Kleine Schwächen offenbart der Rechner aber trotzdem.

Eine Solid State Disk sorgt für ein flink laufendes System. Dank einer ebenfalls vorhandenen, 1 TB fassenden 2,5-Zoll-Festplatte mangelt es dem Notebook nicht an Speicherplatz. Die HDD könnte problemlos getauscht werden, da sie hinter einer Wartungsklappe sitzt. Zum Tausch der SSD müsste aber das Gehäuse geöffnet werden. Ein unerwartetes Aushängeschild des Rechners stellen die Akkulaufzeiten dar. Das Aspire erreicht in unserem WLAN-Test eine Laufzeit von 8:37 h - ein hervorragender Wert für ein Multimedia-Notebook.

Acer verbaut eine sehr ordentliche Tastatur, die auch für häufigere Schreibarbeiten gemacht ist. Allerdings vermissen wir eine Tastenbeleuchtung. Diese sollte bei einem Gerät wie dem Aspire heutzutage zum Standard zählen. Der matte IPS-Bildschirm erfreut mit stabilen Blickwinkeln, einem guten Kontrast und einer ordentlichen Farbdarstellung. Die Helligkeit des Displays fällt für ein Notebook dieser Preisklasse aber deutlich zu niedrig aus. Auch ist nicht nachzuvollziehen, warum Acer nur einen USB-3.1-Steckplatz der ersten Generation verbaut. Hier hätte man gleich auf einen deutlich schnelleren Gen-2-Steckplatz setzen sollten.

Acer Aspire 5 A515-51G-51RL - 26.07.2017 v6
Sascha Mölck

Gehäuse
83 / 98 → 84%
Tastatur
74%
Pointing Device
88%
Konnektivität
49 / 81 → 60%
Gewicht
62 / 20-67 → 90%
Akkulaufzeit
90%
Display
85%
Leistung Spiele
74 / 85 → 88%
Leistung Anwendungen
86 / 92 → 93%
Temperatur
91%
Lautstärke
88 / 95 → 93%
Audio
56%
Kamera
44 / 85 → 52%
Durchschnitt
75%
83%
Multimedia - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Acer Aspire 5 A515-51G (7200U, MX150, FHD) Laptop
Autor: Sascha Mölck, 26.07.2017 (Update: 28.07.2017)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.