Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Halo Infinite im Test: Notebook und Desktop Benchmarks

Die Rückkehr des Master Chiefs. Nach jahrelanger Pause erscheint mit Halo Infinite ein neuer Teil von Microsofts Erfolgsserie. In diesem Technik- und Benchmarkartikel überprüfen wir, ob die Grafik zeitgemäß ist und wie hoch die Systemanforderungen ausfallen.
Halo Infinite

Technik

Die letzten Halo-Teile konnten auf dem PC in optischer Hinsicht eher wenig überzeugen. So machte die Spielwelt – egal ob in Innen- oder Außenarealen – häufig einen recht leblosen, sterilen, uninspirierten und faden Eindruck, was zu einem gewissen Grad mit dem bescheidenen Technikgerüst zusammenhing. Auch wenn Halo Infinite kein absoluter Grafikkracher geworden ist, liefert die verwendete Engine über weite Strecken eine gute Vorstellung ab.

Halo Infinite
Halo Infinite
Halo Infinite
Halo Infinite

Neben den detaillierten Charaktermodellen wissen zum Beispiel auch die Effekte zu gefallen (Beleuchtung, Mündungsfeuer, ...). Die Texturschärfe ist auf höheren Stufen ebenfalls nicht von schlechten Eltern. Außerhalb geschlossener Räume präsentiert Halo Infinite zudem eine üppige Weitsicht.

Halo Infinite
Halo Infinite
Halo Infinite
Halo Infinite

Wirkliche Wow-Momente hatten wir beim Anspielen der Kampagne, welche im Gegensatz zum kostenlosen Multiplayer-Modus mit knapp 60 Euro zu Buche schlägt, dennoch kaum. Das mag auch am gleichförmigen und eintönigen Spielkonzept liegen. Trotz oft kinoreifer Inszenierung fühlt sich Halo Infinite nach kurzer Zeit sehr repetitiv an, was das Gameplay und das Missionsdesign betrifft. Über dieses Manko können das gute Movement und das gelungene Waffensystem nur bedingt hinwegtäuschen/trösten. Man ballert sich im Endeffekt ohne große Abwechslung von Raum zu Raum respektive von Gebiet zu Gebiet.

Halo Infinite
Halo Infinite
Halo Infinite
Halo Infinite

Immerhin dürfen sich PC-Spieler über ein umfangreiches Grafikmenü freuen. So beherbergen die Video-Settings nicht nur diverse Optionen für den Bildschirm, sondern auch knapp 20 Qualitäts- und Detailregler für die Grafik, welche sich praktischerweise in einem Rutsch umstellen lassen (Stichwort Preset), wobei einige Änderungen einen Neustart des Spiels erfordern.

Halo Infinite
Halo Infinite
Halo Infinite
Halo Infinite

Abgerundet wird das Paket von einer VRAM-Anzeige. Analog zu vielen anderen aktuellen Games ist der Videospeicherbedarf ziemlich hoch. Auf der Ultrastufe hätte das Spiel gern um die 8 GB.

Halo Infinite
Halo Infinite
Halo Infinite
Halo Infinite

Etwas ungewöhnlich ist hingegen die Tatsache, dass es keinen „echten“ Fullscreen-Modus gibt (Borderless Fullscreen greift auf Resolution Scale zurück). Um die klassischen Auflösungen nutzen zu können, muss man mit dem Fenstermodus arbeiten. Im Normalfall ist außerdem eine minimale und maximale Framerate aktiv. Für unsere Benchmarks verzichten wir natürlich auf diese Optionen und deaktivieren sie (gleiches gilt für Vsync).

Halo Infinite
Halo Infinite
Halo Infinite
Halo Infinite

Benchmark

Da die Kampagne von Halo Infinite ein sehr ungünstiges Speichersystem besitzt (nur ein Speicherpunkt ohne Kapitelauswahl etc.), haben wir als Grundlage für die Geschwindigkeitsmessungen das Tutorial der sogenannten Academy gewählt, welche direkt im Hauptmenü zugänglich ist. Wie Sie im nachfolgenden Video sehen können, laufen wir mit dem Spielcharakter für rund 20 Sekunden eine festgelegte Strecke entlang, die sowohl Innen- als auch Außenareale enthält.

Die Performance wird dabei mit dem Tool CapFrameX aufgezeichnet. Vom Anspruch her orientiert sich die Benchmarksequenz etwa an der durchschnittlich zu erwartenden Framerate der Kampagne. Letztere hatte zum Testzeitpunkt leider mit regelmäßigen FPS-Schwankungen und seltsamen Zwischenrucklern zu kämpfen.

Resultate

Für die Benchmarks kommen hauptsächlich Leihgeräte unserer Partner von XMG (Schenker Technologies) und MSI zum Einsatz.

FHD (1.920 x 1.080)

Wer Halo Infinite in Full-HD, sprich mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten genießen möchte, benötigt auf jeden Fall eine Grafikkarte aus der Mittelklasse. Während die Presets Low und Medium mindestens eine GeForce GTX 1650 (Ti) verlangen, sollte es für die Presets High und Ultra mindestens eine GeForce RTX 3050 Ti bzw. GTX 1660 Ti sein.

Halo Infinite
    1920x1080 Low Preset     1920x1080 Medium Preset     1920x1080 High Preset     1920x1080 Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
179 (40min, 64.1P0.1, 115P1) fps ∼43%
155 (47.5min, 65.2P0.1, 100P1) fps ∼42%
148 (58.7min, 76.5P0.1, 103P1) fps ∼33%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
174 (39.5min, 66.2P0.1, 110P1) fps ∼42%
151 (48min, 68.7P0.1, 101P1) fps ∼40%
142 (48.7min, 70.4P0.1, 94.9P1) fps ∼31%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
149 (56.1min, 81.1P0.1, 99P1) fps ∼36%
129 (45.3min, 73.9P0.1, 89.3P1) fps ∼35%
121 (29.4min, 51.5P0.1, 84.5P1) fps ∼27%
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 15 @165 W TGP
133 (52.3min, 71.3P0.1, 92.6P1) fps ∼32%
113 (45.6min, 57.6P0.1, 78.7P1) fps ∼30%
106 (36.3min, 57P0.1, 76.8P1) fps ∼23%
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 17 @140 W TGP
126 (59min, 81.3P0.1, 97.8P1) fps ∼30%
108 (54.2min, 66.5P0.1, 82.8P1) fps ∼29%
102 (54.1min, 64.4P0.1, 81.9P1) fps ∼23%
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Core 15 @130 W TGP
109 (40.3min, 56.8P0.1, 80.9P1) fps ∼26%
92.2 (38min, 53.4P0.1, 72.1P1) fps ∼25%
85.3 (35.4min, 41.1P0.1, 65.4P1) fps ∼19%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
83.1 (47.1min, 51.2P0.1, 60.7P1) fps ∼20%
70.3 (40.6min, 43.1P0.1, 50.7P1) fps ∼19%
66.1 (24.4min, 32.3P0.1, 50.3P1) fps ∼15%
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU, i7-11800H
XMG Focus 17 @75 W TGP
81.3 (43.3min, 46.6P0.1, 64.5P1) fps ∼19%
61.7 (28.2min, 34.9P0.1, 43P1) fps ∼17%
57 (29.7min, 32.6P0.1, 42.2P1) fps ∼13%
AMD Radeon RX 5600M, R7 4800H
Dell G5 15 SE
62.5 (24.5min, 32.1P0.1, 41.4P1) fps ∼15%
50.1 (6.96min, 19.1P0.1, 34.5P1) fps ∼13%
44.6 (5.98min, 22.8P0.1, 30.7P1) fps ∼10%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile, i7-10750H
MSI GP75
70.4 (37.4min, 41.6P0.1, 52.3P1) fps ∼15%
62.2 (31min, 39.4P0.1, 48.2P1) fps ∼15%
48.5 (26.8min, 29.8P0.1, 37.2P1) fps ∼13%
43 (29.9min, 30.3P0.1, 32.7P1) fps ∼9%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i7-10750H
MSI GL75
64.5 (40.2min, 41.8P0.1, 49.9P1) fps ∼14%
56.1 (37.7min, 41.3P0.1, 44.1P1) fps ∼13%
40.6 (23.1min, 23.7P0.1, 28.7P1) fps ∼11%
36 (16.3min, 19P0.1, 25P1) fps ∼8%

QHD (2.560 x 1.440)

Im QHD-Bereich kommt man nur schwer um ein waschechtes High-End-Modell herum. Eine Mischung aus 2.560 x 1440 Pixeln und maximalen Details läuft erst ab einer GeForce RTX 3060 flüssig.

Halo Infinite
    2560x1440 Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
121 (37.3min, 72.5P0.1, 87.5P1) fps ∼37%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
114 (45.4min, 64.5P0.1, 82.1P1) fps ∼35%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
92.3 (38.7min, 52.4P0.1, 69.7P1) fps ∼28%
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 15 @165 W TGP
79.5 (44.8min, 48.7P0.1, 60.1P1) fps ∼24%
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 17 @140 W TGP
73 (48.6min, 49.8P0.1, 57.9P1) fps ∼22%
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Core 15 @130 W TGP
58.4 (28.9min, 36.9P0.1, 47.7P1) fps ∼18%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
43.4 (27.6min, 30.1P0.1, 33P1) fps ∼13%
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU, i7-11800H
XMG Focus 17 @75 W TGP
37.5 (26.1min, 26.4P0.1, 28.5P1) fps ∼11%
AMD Radeon RX 5600M, R7 4800H
Dell G5 15 SE
21.2 (12.5min, 13.6P0.1, 16.1P1) fps ∼6%

UHD (3.840 x 2.160)

Äußerst anspruchsvoll wird es wie üblich auf 4K-Displays. 3.840 x 2.160 Pixel machen beim Einsatz des Ultra-Presets selbst dem aktuellen Notebook-Spitzenreiter GeForce RTX 3080 zu schaffen. Im Desktop-Segment sieht die Situation dank höherer TGPs besser aus.

Halo Infinite
    3840x2160 Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
76.9 (33.3min, 39.2P0.1, 58P1) fps ∼27%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
70.1 (33.2min, 37.4P0.1, 55.3P1) fps ∼25%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
52.9 (32.7min, 35.2P0.1, 43P1) fps ∼18%
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 15 @165 W TGP
46.2 (20.7min, 27.6P0.1, 37.5P1) fps ∼16%
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 17 @140 W TGP
41.2 (30.3min, 32.8P0.1, 35.4P1) fps ∼14%
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Core 15 @130 W TGP
27.8 (17.5min, 19.1P0.1, 21.9P1) fps ∼10%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
19.7 (14.3min, 14.7P0.1, 15.7P1) fps ∼7%
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU, i7-11800H
XMG Focus 17 @75 W TGP
14.9 (10.9min, 11.2P0.1, 12.2P1) fps ∼5%
AMD Radeon RX 5600M, R7 4800H
Dell G5 15 SE
10.4 (5.62min, 5.95P0.1, 7.66P1) fps ∼4%

Hinweis

Da Gaming-Tests sehr zeitaufwändig sind und oft durch Installations- bzw. Aktivierungslimits behindert werden, können wir Ihnen zur Veröffentlichung der Artikel nur einen Teil der Benchmarks liefern. Weitere Grafikkarten werden jeweils in den kommenden Tagen und Wochen eingebaut.

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
PosModell< PrevNext >Halo Infinite
 Halo Infinite (2021)
low
1280x720
Low Preset
med.
1920x1080
Medium Preset
high
1920x1080
High Preset
ultra
1920x1080
Ultra Preset
QHD
2560x1440
Ultra Preset
4K
3840x2160
Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090
172n2
148.5n2
146n2
115.5n2
75.25n2
NVIDIA GeForce RTX 3080 Ti
229
198
188
142
83.1
NVIDIA GeForce RTX 3080
174
151
142
114
70.1
AMD Radeon RX 6800
155
121
116
90.4
67.4
NVIDIA Titan RTX
144
125
119
95.5
68.8
NVIDIA GeForce RTX 3080 Ti Laptop GPU
260.3
168.35n2
146.85n2
139.15n2
100.15n2
59
AMD Radeon RX 6700 XT
133
108
103
74.25n2
NVIDIA GeForce RTX 3070
149
129
121
92.3
52.9
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU
125.5n2
107n2
101.05n2
74.95n2
43.2n2
NVIDIA GeForce RTX 3070 Ti Laptop GPU
124.95n2
107.15n2
101.1n2
65.5
34.6
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super (Desktop)
108
81.2
47.2
AMD Radeon RX 6800M
52.2
52.6
48.1
AMD Radeon RX 6600 XT
113
92.5
88.4
78.7
42.9
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU
116n2
100.95n2
96.05n2
73
41.2
AMD Radeon RX 6800S
114
93.5
88.3
61.4
30.4
NVIDIA GeForce RTX 3060
104
87.7
82.5
69.7
67.2
NVIDIA Titan X Pascal
95
83.3
79.2
67.2
67
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super (Desktop)
115
99.9
100
77.7
68.2
AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
87.8
71.3
67.5
67.1
36.7
PosModell< PrevNext >Halo Infinite
lowmed.highultraQHD4K
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU
109
92.2
85.3
58.4
27.8
NVIDIA GeForce RTX 2060 Super (Desktop)
112
88.2
85.65n2
65.7n2
51.75n2
AMD Radeon RX 6600
99.8
82.8
78.2
68.6
42.5
AMD Radeon RX 5700 (Desktop)
77.6
67.3
68.7
64.2
32.4
NVIDIA GeForce RTX 3050
90.9
78.5
73.8
70.4
64.5
AMD Radeon RX 5600 XT (Desktop)
84
70.3
70.8
58.9
29.1
NVIDIA GeForce GTX 1660 Super (Desktop)
80.3
71.7
68.3
68.6
54.5
AMD Radeon RX 6500 XT
74.8
73
64.5
56
11.1
AMD Radeon RX 5500 XT (Desktop)
69.9
65.6
64.2
55.3
23.8
AMD Radeon RX 5600M
62.5
50.1
44.6
21.2
10.4
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
83.1
70.3
66.1
43.4
19.7
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU
81.3
61.7
57
37.5
14.9
NVIDIA GeForce GTX 1660 (Desktop)
74.6
67.7
68
69.6
49.3
NVIDIA GeForce GTX 1650 Super (Desktop)
73.4
71.3
68.9
63.6
36.3
NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile
52.1
45.8
42.7
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile
111
62.2
48.5
43
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile
101
56.1
40.6
36
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti Mobile
60.9
41.6
NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Desktop)
65
23.3
15.8
7.72
AMD Radeon 680M
75.3
37.8
31.1
29.3
PosModell< PrevNext >Halo Infinite
lowmed.highultraQHD4K
NVIDIA GeForce GTX 1050 Mobile
36.6
33.1
32.7
AMD Radeon RX 560X (Laptop)
21.2
15.7
10.5
NVIDIA GeForce GT 1030 (Desktop)
27.1
18.8
16.6
AMD Radeon RX Vega 10
8.37
3.7
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
11.6
9.62
8.9
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
14.5n2
9.69
9.2
AMD Radeon RX Vega 7
22.7
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Anzahl der Benchmarks die zu diesem Wert beitragen / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
60flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 58fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
?unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

XMG Neo 15 (RTX 3080) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Neo 15 (RTX 3080) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Neo 17 (RTX 3070) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Neo 17 (RTX 3070) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Core 15 (RTX 3060) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Core 15 (RTX 3060) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Focus 17 (RTX 3050 Ti) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Focus 17 (RTX 3050 Ti) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
XMG Neo 15 Nvidia GeForce RTX 3080 @165 W TGP (16 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
XMG Neo 17 Nvidia GeForce RTX 3070 @140 W TGP (8 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
XMG Core 15 Nvidia GeForce RTX 3060 @130 W TGP (6 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
XMG Focus 17 Nvidia GeForce RTX 3050 Ti @75 W TGP (4 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP65 Nvidia GeForce GTX 1660 Ti (6 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP75 Nvidia GeForce GTX 1650 Ti (4 GB GDDR6) Intel Core i7-10750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL75 Nvidia GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR6) Intel Core i7-10750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Dell G5 15 SE AMD Radeon RX 5600M (6 GB GDDR6) AMD Ryzen 7 4800H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Prestige 14 Evo Intel Iris Xe (96 CUs) Intel Core i7-1185G7 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Asus ROG Strix G15 AMD Radeon RX 6800M (12 GB GDDR6) AMD Ryzen 9 5900HX 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC I MSI GeForce RTX 3090 (24 GB GDDR6X)
MSI GeForce RTX 3080 (10 GB GDDR6X)
MSI GeForce RTX 3070 (8 GB GDDR6)
Intel Core i9-9900K 4 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce RTX 3090 FE (24 GB GDDR6X)
Nvidia GeForce RTX 3060 (12 GB GDDR6X)
Nvidia Titan RTX (24 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2070 Super (8 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2060 Super (8 GB GDDR6)
KFA2 GeForce GTX 1660 Super (6 GB GDDR6)
PNY GeForce GTX 1660 (6 GB GDDR5)
KFA2 GeForce GTX 1650 Super (4 GB GDDR6)
KFA2 GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR5)
AMD Radeon RX 6700 XT (12 GB DDR6)
AMD Radeon RX 6600 XT (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 6600 (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5700 XT (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5700 (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5600 XT (6 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5500 XT (8 GB GDDR6)
AMD Ryzen 9 5900X 2 x 32 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC III Nvidia GeForce RTX 2080 Super FE Intel Core i9-11900K 2 x 8 GB DDR4 Windows 11
4K Monitore Nvidia Treiber AMD Treiber
Asus PB287Q, Philips Brilliance 329P9H, Acer Predator XB321HK ForceWare 497.09 Adrenalin 21.12.1
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming Laptops - 688 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen, entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Halo Infinite im Test: Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Florian Glaser, 12.12.2021 (Update:  4.01.2022)