Benchmarkcheck: Assassin's Creed IV Black Flag

Florian Glaser , 23.11.2013

Freibeuter-Paradies. Zum Jahresende schöpft Ubisoft noch einmal aus dem Vollen: Assassin's Creed IV soll dank Szenario-Wechsel beste Feierabend-Unterhaltung bieten. Wir haben die Technik analysiert und erklären Ihnen, welche GPU-Power nötig ist, um die schwarze Flagge zu hissen.

Assassin's Creed IV: Black Flag

Technik

Technisch kann man Assassin's Creed IV als überwiegend gelungen bezeichnen. Im Vergleich zu anderen Action-Konkurrenten punktet Black Flag mit einer ziemlich hohen Texturqualität. Auch das Wasser und die Licht- respektive Schatteneffekte werden einem Titel aus dem Jahr 2013 gerecht. Beeindruckend ist vor allem der enorme Detailgrad, der für Black Flags noch ein ganzes Stück nach oben geschraubt wurde. Die hauseigene AnvilNext Engine, welche – in abgewandelter Form – schon bei Assassin's Creed III zum Einsatz kam, vermag es eine dichte Flora auf den Bildschirm zu zaubern. Das erste Level, das auf einer idyllischen Insel spielt und gleichzeitig als Tutorial dient, erinnert optisch und hinsichtlich der Detailverliebtheit an das aktuelle Tomb Raider.

Assassin's Creed IV: Black Flag
Assassin's Creed IV: Black Flag
Assassin's Creed IV: Black Flag
Assassin's Creed IV: Black Flag
Assassin's Creed IV: Black Flag
Assassin's Creed IV: Black Flag

Kritik muss Black Flag dafür einstecken, dass manche Objekte relativ spät und ohne weichen Übergang »aufploppen«. Besonders absurd wird es, wenn fremde Charaktere aus dem Nichts erscheinen oder plötzlich wie durch Zauberhand verschwinden. An diesem Manko und den etwas hölzernen (Gesichts-)Animationen sollte Ubisoft noch arbeiten. Ein paar mehr Polygone wären hier und da auch nicht schlecht gewesen.

Lob gibt es hingegen für das aufgeräumte Grafikmenü, das jederzeit zugänglich ist und direkte Änderungen ohne einen Neustart des Spiels erlaubt. Hier finden sich zahlreiche technische Finessen wie volumetrischer Nebel, Ambient Occlusion (SSAO oder HBAO+) und sogenannte God Rays. Während man einige Punkte nur an- bzw. ausschalten kann, reichen die Qualitätseinstellungen von (Very) Low bis (Very) High. Respekt gebührt dem Entwickler auch für die Unmengen an Kantenglättungs-Modi. Neben den hardwareschonenden Post-FX-Varianten SMAA und FXAA stehen auch das rechenintensivere MSAA, EQAA (AMD) und CSAA respektive TXAA (Nvidia) parat.

Assassin's Creed IV: Black Flag
Assassin's Creed IV: Black Flag
Assassin's Creed IV: Black Flag
Assassin's Creed IV: Black Flag
Assassin's Creed IV: Black Flag
Assassin's Creed IV: Black Flag

Dass AMD etwas schlechter als der Hauptkonkurrent abschneidet, liegt einerseits daran, dass Black Flags Mitglied von Nvidias TWIMTBP Programm ist. Zum anderen wirkt sich bei AMD Notebooks mit Grafikumschaltung die Enduro Technologie teils negativ auf die Leistung aus (vergleiche z. B. HD 8970M und GTX 680M). Technische Probleme konnten wir während der Benchmarks kaum feststellen. Lediglich bei Intel Chips traten in manchen Settings Grafikfehler auf (möglicherweise ist der Treiber schuld).

Low Settings
Low Settings
Medium Settings
Medium Settings
High Settings
High Settings
Ultra Settings
Ultra Settings
Low Settings
Low Settings
Medium Settings
Medium Settings
High Settings
High Settings
Ultra Settings
Ultra Settings

Benchmark

Wenn es nach dem Ressourcen-Bedarf geht, entspricht unser Benchmark einem mittleren Niveau. Im Spielverlauf gibt es sowohl Szenen, die anspruchsloser sind, als auch Passagen, welche die Hardware stärker fordern. Mit dem Tool Fraps zeichnen wir einen knapp einminütigen Lauf durch Havanna auf (von den Docks in die Stadtmitte und wieder zurück, siehe Video). Ein Durchschnittswert von 30 fps oder mehr sollte als Indiz für eine spielbare Performance gelten.

Resultate

Wer lediglich über einen Intel Grafikchip der Klasse 4000 oder 4600 verfügt, wird mit Black Flag nicht glücklich. Selbst bei der Verwendung von niedrigen Details und 1.024 x 768 Pixeln scheitern diese Modelle an der 25-fps-Marke. Auch der AMD Konkurrent Radeon HD 7660G und schwachbrüstige Low-End-GPUs wie die GeForce GT 630M sind für Assassin's Creed IV tendenziell ungeeignet. Für normale Details und 1.366 x 768 Pixel empfiehlt sich wenigstens eine GeForce GT 640M, also ein Vertreter der Mittelklasse.

Sie legen Wert auf hohe Grafikoptionen und aktivierte Kantenglättung? Dann sollte ein High-End-Modell ab der GeForce GTX 670MX oder GTX 765M in Ihrem Notebook stecken. Eine Kombination aus 1.920 x 1.080 Bildpunkten, vollen Details, HBAO+ und vierfachem MSAA stemmt derzeit nur die GeForce GTX 780M mit über 30 fps (auf Dual-GPU-Lösungen gehen wir an dieser Stelle nicht ein).  

Insgesamt sind die Hardware-Anforderungen happig, angesichts der grafischen Güte aber noch einigermaßen vertretbar. Mehr als 60 fps werden übrigens auch bei deaktiviertem VSync nicht angezeigt.

Assassin´s Creed IV: Black Flag
    1024x768 (Very) Low / Off     1366x768 Normal / Off     1366x768 High / On / SSAO (PhysX Off) AA:2x MS     1920x1080 (Very) High / On / HBAO+ (PhysX off) AA:4x MS
HD Graphics 4000, 3610QM
Schenker XMG P502
23.6 fps ∼36%
17.4 fps ∼28%
7.4 fps ∼12%
3.6 fps ∼8%
Radeon HD 7660G, A10-4600M, Samsung SSD 830 Series MZ-7PC0128D/EU
AMD Pumori Platform A10-4600M
25 (min: 16) fps ∼38%
20.5 (min: 14) fps ∼33%
10.7 (min: 8) fps ∼17%
4.4 (min: 1) fps ∼10%
HD Graphics 4600, 4702MQ
Schenker M503
24.8 fps ∼38%
18.4 fps ∼30%
8.9 fps ∼14%
4.7 fps ∼11%
GeForce GT 630M, 3720QM
Asus N56VM
23.8 (min: 17) fps ∼36%
18.1 (min: 13) fps ∼29%
10.6 (min: 8) fps ∼17%
5.2 (min: 4) fps ∼12%
Iris Pro Graphics 5200, 4750HQ, Intel SSD 525 Series SSDMCEAC180B3
Schenker S413
35.8 (min: 25) fps ∼54%
28.5 (min: 21) fps ∼46%
14.8 (min: 12) fps ∼24%
7.5 (min: 6) fps ∼17%
GeForce GT 640M, 2637M, Lite-On LMT-256M3M
Acer Aspire M3-581TG
40.3 (min: 26) fps ∼61%
32.1 (min: 26) fps ∼52%
18.5 (min: 16) fps ∼30%
9.5 (min: 6) fps ∼22%
GeForce GT 750M, 4702MQ
Schenker M503
51.9 fps ∼79%
38.1 fps ∼62%
23.4 fps ∼38%
10.8 fps ∼25%
GeForce GTX 660M, 3610QM
Schenker XMG P502
57.2 fps ∼87%
45.3 fps ∼73%
26.4 fps ∼43%
13.6 fps ∼32%
GeForce GTX 670MX, 3610QM
Schenker XMG P502
61 fps ∼93%
50.2 fps ∼81%
31.8 fps ∼52%
16.3 fps ∼38%
GeForce GTX 765M, 4700MQ
Schenker W503
61.7 fps ∼94%
58.8 fps ∼95%
35.4 fps ∼57%
18.4 fps ∼43%
GeForce GTX 675MX, 3610QM
Schenker XMG P502
61.4 fps ∼93%
59.4 fps ∼96%
39.8 fps ∼65%
21 fps ∼49%
GeForce GTX 770M, 4700MQ
Schenker W503
61.7 fps ∼94%
61.4 fps ∼99%
44 fps ∼71%
24.9 fps ∼58%
GeForce GTX 680M, 3610QM
Schenker XMG P502
61.5 fps ∼93%
60.6 fps ∼98%
47.2 fps ∼76%
26.2 fps ∼61%
Radeon HD 7970M, 3610QM
Schenker XMG P502
44.6 fps ∼68%
42.4 fps ∼69%
40.9 fps ∼66%
26.7 fps ∼62%
Radeon HD 8970M, 4700MQ
Schenker W503
49.7 fps ∼76%
46.8 fps ∼76%
45 fps ∼73%
27.7 fps ∼64%
GeForce GTX 780M, 4700MQ
Schenker W503
62 fps ∼94%
61.6 fps ∼100%
58.3 fps ∼94%
35.6 fps ∼83%
GeForce GTX 660 Ti, 3770K
Desktop-PC
62.1 fps ∼94%
61.8 fps ∼100%
61.2 fps ∼99%
37.3 fps ∼87%
Radeon R9 280X, 3770K
Desktop-PC
61.7 fps ∼94%
61.7 fps ∼100%
61.7 fps ∼100%
42.8 fps ∼99%
GeForce GTX 680, 2600K, Samsung SSD 840 Pro 256GB MZ7PD256HAFV-0Z000
Desktop GTX 680, Intel Core i7-2600K
61 (min: 48) fps ∼93%
59.8 (min: 46) fps ∼97%
58.9 (min: 44) fps ∼95%
43.1 (min: 34) fps ∼100%

Fazit

Kalte Winterabende lassen sich mit Assassin's Creed IV ideal überbrücken. Dank der guten technischen Umsetzung fühlt man sich in der virtuellen Karibik schnell zu Hause. Jedoch müssen Spieler eine ordentliche Portion Hardware-Power mitbringen. Ohne starke Grafikkarte bleiben viele Optionen tabu. Außer man erfreut sich an einer Ruckelorgie.

Assassin's Creed IV: Black Flag
Assassin's Creed IV: Black Flag
Assassin's Creed IV: Black Flag

Testsysteme

Unsere drei wichtigsten Testgeräte stammen von Schenker Technologies (mysn.de):

  • W503 (Core i7-4700MQ, 8 GB DDR3, GeForce GTX 765M, GTX 770M, GTX 780M, Radeon HD 8970M & HD Graphics 4600)
  • M503 (Core i7-4702MQ, 8 GB DDR3, GeForce GT 750M & HD Graphics 4600)
  • XMG P502 (Core i7-3610QM, 8 GB DDR3, GeForce GTX 660M, GTX 670MX, GTX 675MX, GTX 680M, Radeon HD 7970M & HD Graphics 4000)

Ein weiteres Dankeschön geht an Micron für die 480 GByte große Crucial M500, auf der Windows 7 Professional 64 Bit installiert ist. 

Verwendete GPU-Treiber: Nvidia 331.82 WHQL, AMD 13.11 Beta 9.2, Intel 10.18.10.3345

von links nach rechts: Schenker M503, XMG P502 & W503
von links nach rechts: Schenker M503, XMG P502 & W503

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
Pos      Modell                                     Assassin´s Creed IV: Black Flag
 Assassin´s Creed IV: Black Flag (2013)
low
1024x768
(Very) Low / Off
med.
1366x768
Normal / Off
high
1366x768
High / On / SSAO (PhysX Off)
2x MSAA
ultra
1920x1080
(Very) High / On / HBAO+ (PhysX off)
4x MSAA
 9AMD Radeon R9 280X
61.7
61.7
61.7
42.8
 11NVIDIA GeForce GTX 680
61
59.8
58.9
43.1
 16NVIDIA GeForce GTX 880M
62
59
57
35
 17NVIDIA GeForce GTX 660 Ti
62.1
61.8
61.2
37.3
 19NVIDIA GeForce GTX 780M
62
61.6
58.3
35.6
 24AMD Radeon HD 8970M
49.7
46.8
45
27.7
 25NVIDIA GeForce GTX 870M
59.6
58.5
53.5
31.1
 29NVIDIA GeForce GTX 680M
61.5
60.6
47.2
26.2
 32AMD Radeon HD 7970M
44.6
42.4
40.9
26.7
 38NVIDIA GeForce GTX 770M
61.7
61.4
44
24.9
 42NVIDIA GeForce GT 755M SLI
53.9
48.7
29.7
 47NVIDIA GeForce GTX 675MX
61.4
59.4
39.8
21
 49NVIDIA GeForce GTX 850M
65.8
46.252
32.952
17.92
 54NVIDIA GeForce GTX 765M
61.7
58.8
35.4
18.4
 73NVIDIA GeForce GTX 670MX
61
50.2
31.8
16.3
 75NVIDIA GeForce GTX 760M
57.1
50.5
32
16.4
 79AMD Radeon HD 8870M
25.3
23.6
19.1
10.7
 91NVIDIA GeForce GT 755M
42
26.9
14.4
 92NVIDIA GeForce GTX 660M
57.2
45.3
26.4
13.6
Pos      Modell                                     Assassin´s Creed IV: Black Flag
lowmed.highultra
 103NVIDIA GeForce GT 750M
51.9
38.1
23.4
10.8
 105NVIDIA GeForce 840M
41.2
31.6
18.2
 110AMD Radeon R7 in A10-7850K APU (Kaveri)
42.6
33.3
18.4
7.7
 111Intel Iris Pro Graphics 5200
35.8
28.5
14.8
7.5
 112AMD Radeon R7 in A10-7700K APU (Kaveri)
42.2
34.2
18.3
7.7
 114NVIDIA GeForce GT 740M
37.552
28.352
152
6.2
 120NVIDIA GeForce 825M
37.6
29.2
15.4
 131NVIDIA GeForce GT 730M
33.3
23.7
13.3
 137AMD Radeon R7 M265
18.162
14.182
9.3
4.2
 141NVIDIA GeForce GT 640M
40.3
32.1
18.5
9.5
 159AMD Radeon HD 8670D
39.4
31.5
16.7
6.6
 181AMD Radeon HD 8570D
34.8
25.4
12.8
 187AMD Radeon HD 7660D
33.6
24.7
13.8
 205AMD Radeon HD 8650G
26.8
20.2
10.7
5.1
 210NVIDIA GeForce GT 630M
23.8
18.1
10.6
5.2
 215NVIDIA GeForce 820M
28.2
21.7
11.6
 218Intel Iris Graphics 5100
24
17.5
8.9
4.4
 230Intel HD Graphics 4600
24.8
18.4
8.9
4.7
 235AMD Radeon HD 7660G
25
20.5
10.7
4.4
 254*AMD Radeon HD 8550G
27.5
22.5
11.3
Pos      Modell                                     Assassin´s Creed IV: Black Flag
lowmed.highultra
 266Intel HD Graphics 4400
21.82
15.252
12.8
6.4
 302AMD Radeon HD 7480D
19.4
15.5
 303Intel HD Graphics 4000
23.6
17.4
7.4
3.6
 315AMD Radeon HD 8450G
20
16.8
 319AMD Radeon HD 8400
16.5
11.7
 331AMD Radeon HD 8330
11.9
 393Intel HD Graphics 3000
9.2
* Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
123unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.
static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Sonstige Tests > Benchmarkcheck: Assassin's Creed IV Black Flag
Autor: Florian Glaser, 23.11.2013 (Update: 25.11.2013)