Top 10 Multimedia Notebooks im Test bei Notebookcheck

Redaktion, 16.04.2014

Update April 2014. Hier finden Sie die aktuellen Top-10-Multimedia-Notebooks im Test bei Notebookcheck in den letzten Monaten. Unsere Top-Liste wird laufend aktualisiert, redaktionell gewartet und kommentiert und soll bei anstehenden Kaufentscheidungen Hilfestellung geben.

Notebookcheck testet Monat für Monat zahlreiche Notebooks aller Gattungen. Ein größerer Teil davon entfällt auf die breite Klasse der Multimedia-Geräte. Hierzu zählen wir solche ab 14 Zoll, die mit einer dedizierten Grafikkarte ausgerüstet sind. 

Wo positionieren sich die kürzlich getesteten Geräte im Vergleich zu den Top-Produkten der letzten Monate? Welches Gerät beziehungsweise welche Geräte können sich durch ein herausragendes Abschneiden vom übrigen Testfeld absetzen und empfehlen sich mit einem "Editors' Choice" Award besonders? Gibt es Produkte, die sich durch ihr Preis-Leistungs-Verhältnis mehr hervortun und damit den "Best Value Award" einhamstern können?

Top 10 der letzten 8 Monate zum Zeitpunkt der Artikelerstellung, aktuelle Tests zuerst

#Date%ModelWeightDisplayCPUGPURAMDiskPrice/Buy
neu04/1475%Asus X550LD-XX023H2.3 kg15.6" 1366x768 glossyIntel Core i5 4200UNvidia GeForce 820M4 GBHDDhier ab 592.- kaufen

neu03/1475%Schenker S403 FHD/GT745M1.8 kg14" 1920x1080 mattIntel Core i5 4200UNvidia GeForce GT 745M8 GB

SSD
/HDD

hier ab 1079.- kaufen

Weitere Tests im jeweiligen Monat

Kommentar der Redaktion

Platz 1: Dell XPS 15 (9530, Late 2013)
Platz 1: Dell XPS 15 (9530, Late 2013)
Platz 2: Samsung ATIV Book 8 Touch 880Z5E X01
Platz 2: Samsung ATIV Book 8 Touch 880Z5E X01
neu: jetzt mit Haswell und entspiegelt - Samsung ATIV Book 8 870Z5G
neu: jetzt mit Haswell und entspiegelt - Samsung ATIV Book 8 870Z5G
Platz 2: Dell Inspiron 15-7537
Platz 2: Dell Inspiron 15-7537
Platz 2: alter Bekannter mit neuer Hardware - Asus N56JR-S4080H
Platz 2: alter Bekannter mit neuer Hardware - Asus N56JR-S4080H
neu: Acer Aspire E1-572G-54204G50Mnkk
neu: Acer Aspire E1-572G-54204G50Mnkk
Platz 4: HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Platz 4: HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Platz 5: Gigabyte U24T
Platz 5: Gigabyte U24T
neu: Lenovo IdeaPad U530 Touch
neu: Lenovo IdeaPad U530 Touch

Wir haben zwar noch nicht Mai, dennoch ist alles neu: Das Update unseres Wertungssystems auf Version 4.0 mischt die Top 10 teilweise neu. Es bleiben aber viele alte Gesichter, denn was vorher zu den besten Multimedia-Books gehört, kann jetzt nicht plötzlich schlecht sein. Wir haben dazu die nach altem Rating besten Geräte der Kategorie nach Version 4 neu bewertet, was auf Grund neuer Grenzwerte und einer besseren Differenzierung zwischen Ausreichend und Sehr Gut für alle Geräte zu einer gewissen Abwertung führte. Da aber jedes Gerät betroffen ist, bleibt der Vergleich zumindest an dieser Stelle gewahrt.

Weiterhin auf Platz 1: Dells XPS 15 (9530, Late 2013). Das gelingt dem 15-Zoller mit Leichtigkeit, denn bis auf die relativ hohe Abwärme unter Last finden sich keine wirklich relevanten Kritikpunkte. Die hohen Temperaturen sind kein Zufall, im flachen Gehäuse werkeln schließlich GeForce GT 750M und Intel Core i7 4702HQ Hand in Hand. Wichtig für Gamer: Die GeForce ist mit GDDR5 gerüstet, was für eine gute Gaming Performance sorgt (obere Mittelklasse). Die QHD+-Grafikpracht des IPS-Panels (3.200 x 1.800) kann jedoch bei Spielen nicht gefahren werden, hier steigt oft sogar Full-HD aus. Der Tester wagt den Vergleich mit dem aktuellen MacBook Pro 15 und kommt zum Schluss eines Punktegleichstandes. Begründet ist dies durch das erstklassige IPS-Panel, den flüsterleisen Lüfter, die hohe Performance und die Laufzeit von fast neun Stunden (WLAN-Test). Das Kleinod lässt sich Dell gut bezahlen: 2.060 Euro waren seinerzeit für die Testkonfiguration fällig.

Das Asus N56JR-S4080H ist sogar ein bekanntes Gesicht, den beliebten Vorgänger N56VZ-S4044V (Core i7 3610QM0, GeForce GT 650M) hatten wir im Test. Mit diesem Test-Update prüften wir, was die neue Konfiguration mit Haswell Quadcore und GeForce GTX 760M auf dem Kasten hat. Besonders Spieler dürften sich für das Multimedia-Notebook aus dem Premium-Segment interessieren, zumal der Preis für die gebotene Performance bei guter Alu-Verarbeitung nicht übertrieben hoch ist. Der Tester unterstreicht die sehr gute Anwendungs- und Spieleleistung. Hinzu kommt ein helles, kontrastreiches TN-Panel mit überdurchschnittlichen Blickwinkeln. Innerhalb der Multimedia-Rubrik ist das Asus N56JR mit der stärksten GPU ausgerüstet. Üblicherweise finden wir die GTX-Modelle in der Gaming-Sektion.

Asus bedient mit seinen N750- bzw. N56-Multimedia-Notebooks dieselbe Kundschaft wie Samsung mit dem ATIV Book 8 Touch 880Z5E oder Dell mit dem Inspiron 15-7537. Wer ein hochwertiges, wirklich vorzeigbares Chassis mit Alu-Finish und hoher Wertigkeit sucht, der muss sich zwischen Asus, Dell und Samsung entscheiden. Asus war mit dem Update auf Haswell schneller und setzt auf eine GeForce GT 750M. Bei einzelnen Games könnte Nvidia vorteilhafter sein, jedoch sollte das bei der Entscheidung zwischen Samsung und Asus nur eine untergeordnete Rolle spielen. Alle Kontrahenten bieten mit kleinen Differenzen ein rundes Gesamtpaket von Displayqualität, Leistung und Sound. Asus legt für letzteren einen kleinen externen Subwoofer bei, Samsung baut selbigen gleich ins Gehäuse.

Beim ATIV Book 8 Touch 880Z5E X01 handelt sich um ein Namens-Update des älteren Samsung Chronos 770Z5E-S01DE. Es gibt technisch keine Unterschiede, dennoch beliebte es Samsung nach einer Umfirmierung. Chronos ist out, alle Windows Geräte werden "ATIV Book" getauft.  Mit dem Ivy-Bridge-Quadcore (3635QM) fahren Käufer immer noch sehr gut, hier tut ein Update nicht zwingend not. Nach wie vor hat der 15-Zoller ein sehr gutes Display mit hohem Kontrast und guten Blickwinkeln. Die MVA-Anzeige (wie IPS) spiegelt, denn es handelt sich um eine Touch-Variante. Gaming wird mit der HD 8870M vorangetrieben, selten sind jedoch aktuelle Titel in Full-HD spielbar.

Dells Inspiron 15-7537 belegt mit potenter Hardware, Luxus-Chassis und erstklassigem Display den zweiten Platz. Das noble Alu-Gerät zeigt sich in nahezu allen Kriterien souverän, einzig die Konnektivität fällt recht dünn aus (Wertung: 66 %). Den hohen Preis von 1.200 Euro für die Luxus-Konfiguration ist das Inspiron 15-7537 aber wert, denn es bedient mit IPS-Panel in Full-HD und Geforce GT 750M Zocker und mit dem puristischen Alu-Finish Design-Liebhaber gleichermaßen. Die 17-Zoll-Schwester hat kein so stabiles Chassis und kein IPS-Panel, weshalb das Rating so unterschiedlich ausfällt.

Zu obigem 15-Zoller 880Z5E gesellte sich kürzlich das ATIV Book 8 870Z5G mit Haswell Chipsatz und Nvidia GeForce GT 750M. Es handelt sich um einen rein technischen Modellwechsel, Gehäuse, Eingabegeräte und Anschlüsse bleiben dieselben. Nicht so beim Display, das ist jetzt entspiegelt und bringt eine höhere Helligkeit mit. Positiv: Bereits im Auslieferungszustand ist die Farbkalibrierung gelungen, ein erneutes Kalibrieren bringt keine Besserungen mehr. Am Ende sind es weiterhin ein kontrastreiches und helles Full-HD-Display, ein edles Aluminiumgehäuse und eine starke Spiele-Performance, welche die Pluspunkte des ATIV Book 8 870Z5G ausmachen. Das Asus N56JR-S4080H ist ein harter Konkurrent, es ist mitunter günstiger und hat mit Nvidia GTX 760M mehr Spiele-Power an Bord.

Dells Inspiron 7737 CN77304 ist ein edler 17-Zoller im Aluminium-Kleid, der mit einer für diese Rubrik inzwischen typischen Nvidia GeForce GT 750M ausgerüstet wurde. Hier werkelt zwar „nur“ eine ULV-CPU, die auch im 13-Zoller ihren Dienst verrichten könnte, jedoch sorgt das große Kühlsystem für volle Entfaltung von CPU-/GPU-Turbo. Die Akkulaufzeiten wissen zu beeindrucken (bis 6:30 Stunden WLAN-Test). Leider nicht so die Verarbeitung: Das Material ist zwar edel, nicht aber die Verwindungsfestigkeit der Base und das schwache Feedback der Tastatur. Das HD+-Panel ist zwar vom Typ her nur TN, es ist dennoch sehr hell und kontraststark.

Neu im Sortiment: Acers Aspire E1-572G-54204G50Mnkk, eines der ersten Geräte mit AMD Radeon R7 M265. Auf dem Full-HD-Panel kann in mittleren bis hohen Einstellungen gezockt werden, Full-HD gehört allerdings nicht mehr dazu. Im ausführlichen Spieletest stellen wir einen ungefähren Gleichstand mit GeForce GT 740M und Radeon HD 8750M fest. Ambitionierte Gamer sollten also nach wie vor zur GT 750M oder höher greifen. Leider hat das E1-572G nach der hohen Leistung recht viele Nachteile, sehr geringe Blickwinkelstabilität und nur ein einziger USB-3.0-Port stören uns am meisten.

Beim HP ProBook 470 G1 liegt jetzt die Haswell Konfiguration vor (Core i5 4200U). Das ProBook ist ein solider Office-Begleiter (Multimedia-Rubrik wegen Radeon HD 8750M) mit guten Eingabegeräten in einem stabilen Chassis. Die einfachen Wartungsmöglichkeiten und relativ vielen Anschlüsse (aber kein Docking Port) runden die Äußerlichkeiten ab. Die 4xx-Modelle sind der Einstieg in die ProBook Serie, weshalb Käufer nicht die Perfektion eines EliteBooks erwarten sollten. Die Laufzeit von 4:30 Stunden geht für einen 17-Zoller in Ordnung, und die Emissionen bleiben trotz leistungsfähiger Komponenten (Standard Voltage CPU, Radeon HD 8750M) gering.

Lenovos IdeaPad U530 Touch kombiniert Einsteiger-Hardware (GT 730M) mit performanten Komponenten (SSD). Beim Panel hatten die Ambitionen seitens des Herstellers jedoch nachgelassen, eine TN-Anzeige mit HD-Auflösung bekommt die Kundschaft auch bei Low-Cost-Geräten. Hier ist allerdings ein Touchpanel an Bord. Das U530 protzt mit seiner 11-stündigen Laufzeit (WLAN-Test) und den äußerst geringen Emissionen. Die guten Eingabegeräte hätten zu einem Office-Notebook gepasst, nicht aber das dunkle und spiegelnde Display.

Gigabyte Laptops sind eher seltene Gäste in der Redaktion. Das U24T (knapp 1.200 Euro) zeigt aber: Die Taiwaner verstehen etwas von ihrem Handwerk. Der kompakte Multimedia-Alleskönner in 14 Zoll kombiniert spieletaugliche Hardware (Nvidia GeForce GT 750M) mit einer schnellen SSD (128 GB) als auch mit üppigen 750 GB Festspeicher. Den Arbeitsspeicher hat der Hersteller gleich auf 16 GB veranschlagt. Wegen der starken Hardware wird das U24T im Last-Betrieb zwar etwas lauter, dafür bleiben die Temperaturen gering. Die Laufzeit von 4:30 Stunden (WLAN-Test) wäre für ein Subnotebook gering, für die potente Hardware dieses flachen 14-Zollers (1,78 kg) geht das aber in Ordnung. Leider passt das gering auflösende und relativ dunkle HD-Panel vom TN-Typ nicht in das ambitionierte Konzept. Hinzu kommt eine klapprige Tastatur.

Sie schaffen nicht den Sprung in die Top 10

Asus X550LD-XX023H
Asus X550LD-XX023H
Schenker S403 FHD/GT745M
Schenker S403 FHD/GT745M

Mangels besserer Wertung verpassen diese Geräte die Top 10. Das Asus X550LD-XX023H platziert gute Einsteiger-Hardware in einem unspektakulären Mainstream-Gehäuse. Die Performance der Geforce 820M liegt deutlich unter AMD Radeon R7 M265 bzw. unter der AMD Radeon HD 8750M. Positiv sind die guten Farbwerte und der nicht vorhandene Blaustich. Schenker versucht danach, mit einem 14-Zoller den Sprung in die Top 10. Das S403 wurde dazu mit matter FHD-Anzeige, GT 745M und SSD+HDD-Duo ausgerüstet. Wie das alles in ein flaches Gehäuse passt, das lesen Sie am besten in unserem Test nach. Was uns nach der Performance noch gefällt (kein Throttling), das sind die guten Blickwinkel und Farben sowie sie sehr gute Aufrüst- und Konfigurierbarkeit. Auf Grund der eher schlechten Eingabegeräte und der hohen Emissionen reicht es trotz guter fünfstündiger Laufzeit nicht für den Einzug in die Top 10.

Awards dieser Kategorie der vergangenen Monate

 
 
 

Tagesaktuelle, automatisierte Topliste

der letzten 8 Monate
1
88% v4
Test Dell XPS 15 (9530, Late 2013) Notebook
Dell XPS 15 (Late 2013)
Test Dell XPS 15 (9530, Late 2013) Notebook
Intel Core i7 4702HQ, NVIDIA GeForce GT 750M, 02.12.2013
2
83% v4
Test Dell Inspiron 15-7537 Notebook
Dell Inspiron 15-7537
Test Dell Inspiron 15-7537 Notebook
Intel Core i7 4500U, NVIDIA GeForce GT 750M, 30.10.2013
3
83% v4
Test Samsung ATIV Book 8 Touch 880Z5E X01 Notebook
Samsung ATIV Book 8 Touch 880Z5E X01
Test Samsung ATIV Book 8 Touch 880Z5E X01 Notebook
Intel Core i7 3635QM, AMD Radeon HD 8870M, 20.09.2013
4
82% v4
Test-Update Asus N56JR-S4080H Notebook
Asus N56JR-S4080H
Test-Update Asus N56JR-S4080H Notebook
Intel Core i7 4700HQ, NVIDIA GeForce GTX 760M, 20.01.2014
5
81% v4
Samsung ATIV Book 8 870Z5G Notebook
Samsung 870Z5G
Test Samsung ATIV Book 8 870Z5G Notebook
Intel Core i7 4700HQ, NVIDIA GeForce GT 750M, 28.03.2014
6
81% v4
Test Dell Inspiron 7737 CN77304 Notebook
Dell Inspiron 7737 CN77304
Test Dell Inspiron 7737 CN77304 Notebook
Intel Core i7 4500U, NVIDIA GeForce GT 750M, 08.11.2013
7
80% v4
Test Acer Aspire E1-572G-54204G50Mnkk Notebook
Acer Aspire E1-572G-54204G50Mnkk
Test Acer Aspire E1-572G-54204G50Mnkk Notebook
Intel Core i5 4200U, AMD Radeon R7 M265, 10.04.2014
8
79% v4
Test Lenovo IdeaPad U530 Touch Notebook
Lenovo IdeaPad U530 Touch
Test Lenovo IdeaPad U530 Touch Notebook
Intel Core i7 4500U, NVIDIA GeForce GT 730M, 09.04.2014
9
78% v4
Test-Update HP ProBook 470 G1 E9Y75EA Notebook
HP ProBook 470 G1 E9Y75EA
Test-Update HP ProBook 470 G1 E9Y75EA Notebook
Intel Core i5 4200M, AMD Radeon HD 8750M, 17.02.2014
10
78% v4
Test Gigabyte U24T Notebook
Gigabyte U24T
Test Gigabyte U24T Notebook
Intel Core i7 4500U, NVIDIA GeForce GT 750M, 09.12.2013

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Test - Sortierungen > Top 10 Multimedia Notebooks im Test bei Notebookcheck
Autor: Redaktion, 16.04.2014 (Update: 19.04.2014)