Notebookcheck

Samsung Exynos 5420 Octa

Samsung 5420 Octa

Der Samsung Exynos 5420 Octa (auch Exynos 5 Octa genannt) ist ein System on a Chip (SoC) für Smartphones und Tablets. Er wurde Mitte 2013 vorgestellt (erstmals im Samsung Galaxy Note 3) und bietet vier Cortex-A15-Kerne, welche mit maximal 1,9 GHz getaktet werden. Hinzu kommen vier weitere Cortex-A7-Kerne mit bis zu 1,3 GHz, eine ARM Mali-T628 MP6 GPU sowie ein 2x 32 Bit LPDDR3(E)-1866 Speichercontroller (max. 14,9 GB/s).

Prozessor

Gegenüber der häufig eingesetzten Cortex-A9- oder Cortex-A7-Architektur bieten die A15-Kerne eine gut 50 Prozent höhere Pro-MHz-Leistung, was den Exynos 5420 zu einem der schnellsten ARM-SoCs des Jahres 2013 macht. Im Mittel ist die CPU-Performance in etwa mit den Konkurrenzmodellen Qualcomm Snapdragon 800 sowie Nvidias Tegra 4 vergleichbar. Darüber hinaus hat Samsung vier weitere Cortex-A7-Kerne verbaut, die mit bis zu 1,3 GHz takten. Je nach Belastung schaltet schaltet der SoC automatisch zwischen den effizienten A7- und leistungsstarken A15-Kernen um, was der Leistungsaufnahme und damit auch der Akkulaufzeit zugutekommt. Dieses von ARM entwickelte Konzept wird unter der Bezeichnung "big.LITTLE" vermarktet. Im Unterschied zum Vorgänger Exynos 5410 können auch alle 8 Kerne gleichzeitig verwendet werden, sodass der Chip als erster "echter" Octa-Core seiner Klasse bezeichnet werden kann.

Grafiklösung

Die ebenfalls von ARM lizenzierte Grafikeinheit hört auf die Bezeichnung Mali-T628. Im Exynos 5420 kommt dabei die MP6-Version mit insgesamt 6 Clustern bei bis zu 600 MHz (115 GFLOPS) zum Einsatz. Die Mali-T628 beherrscht unter anderem OpenGL ES 3.0, OpenCL 1.1 sowie DirectX 11 und bietet eine Grafikleistung, die nur knapp hinter der Adreno 330 (Snapdragon 800) oder PowerVR G6430 (Apple A7) zurückbleibt. Damit zählt die GPU zu den absoluten High-End-Lösungen des Jahres 2013 und kann auch sehr anspruchsvolle Android-Spiele in hohen Auflösungen (maximal möglich: 2.560 x 1.600 Pixel) flüssig darstellen.

Leistungsaufnahme

Um auch in Smartphones eingesetzt werden zu können, dürfte der Exynos 5 Octa eine maximale TDP von etwa 3 bis 4 Watt besitzen (Schätzung). Möglicherweise kommt es deshalb, wie auch bei anderen High-End-SoCs, bei längerer Volllast zu einer Drosselung der CPU- oder GPU-Taktrate.

SerieSamsung Exynos
CodenameCortex-A7/-A15
Serie: Exynos Cortex-A7/-A15
Samsung Exynos 5430 Octa (compare)1800 MHz8 / 8
» Samsung Exynos 5420 Octa1800 - 1900 MHz8 / 8
Samsung Exynos 5410 Octa (compare)1600 - 1800 MHz8 / 8
Taktung1800 - 1900 MHz
Level 1 Cache8x 64 KB
Level 2 Cache512 + 2048 KB
Anzahl von Kernen / Threads8 / 8
Herstellungstechnologie28 nm
FeaturesARM Mali-T628 MP6 GPU (600 MHz), 4x Cortex-A15 (1.8 - 1.9 GHz) + 4x Cortex-A7 (1.3 GHz, big.LITTLE), 2x 32 Bit LPDDR3(E)-1866 Memory Controller
Vorgestellt am25.09.2013
Produktinformationen beim HerstellerSamsung Exynos 5420 Octa

Benchmarks

3DMark - Ice Storm Extreme Physics 1920x1080
min: 11938     avg: 13575.8     median: 13957 (17%)     max: 14450 Points
Geekbench 2 - 32 Bit - Stream
min: 943     avg: 1331.3     median: 1516 (12%)     max: 1535 Points
Geekbench 3 - 32 Bit Multi-Core Score
min: 2707     avg: 2751.5     median: 2751 (3%)     max: 2797 Points
AnTuTu v4 - Total Score
min: 34217     avg: 34703     median: 34666 (81%)     max: 35262 Punkte
PassMark PerformanceTest Mobile V1 - CPU Tests
min: 17610     avg: 18235     median: 18111 (2%)     max: 19108 Points
- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list: