Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

God of War im Test: Notebook und Desktop Benchmarks

Saubere Portierung. Knapp vier Jahre nach der Playstation-4-Version bringt Sony Interactive das grandiose God of War für den PC. Ob die Grafik noch auf der Höhe der Zeit ist, erfahren Sie in unserem Technik-Check, der auch zahlreiche Benchmarks enthält.
God of War

Technik

Aufgrund der nordischen Mythologie erinnert God of War im ersten Moment sehr stark an Assassin's Creed Valhalla. Während der Ubisoft-Kontrahent vor allem auf seine Open World setzt (die durch viel generischen Content entsprechend schnell repetitiv wirken kann), punktet God of War mit detaillierten Charakterzeichnungen und einem – für Gaming-Verhältnisse – intensiven Storytelling.

God of War
God of War
God of War
God of War

Im Gegensatz zu diversen anderen PC-Portierungen, die oft jede Menge Anlass zur Kritik geben, liefert Sony ein überraschend ausgereiftes Produkt ab. So hatten wir im Testverlauf mit keinem einzigen Absturz oder sonstigen Ungereimtheiten zu kämpfen. Neben der gelungenen Menüsteuerung wäre auf der positiven Seite unter anderem das knackige Kampfsystem zu nennen.

God of War
God of War
God of War
God of War

Auch optisch zeigt sich God of War von seiner Schokoladenseite. Trotz des vermeintlichen Alters bietet das Action Adventure schicke Texturen, einen hohen Detailgrad und eine hübsche Beleuchtung. In Kombination mit dem hervorragenden Artdesign ergibt sich ein sehr stimmiger Gesamtlook.

God of War
God of War
God of War
God of War

Lob gebührt den Entwicklern auch für die Grafikoptionen. Zwar tummeln sich im Graphics-Menü nur 7 Qualitätseinstellungen, dafür lassen sich diese komfortabel per Preset regeln und erfordern bei Änderungen keinen Neustart. Das mittlere Preset, welches als „Original“ bezeichnet wird, soll dabei auf dem Level der Konsolenversion sein. Noch mehr Grafikpracht bringen die Presets High und Ultra. Top: Alle Settings werden von Erläuterungstexten und stellenweise von Beispielbildern begleitet.

God of War
God of War
God of War
God of War

Die meisten Bildoptionen warten im Display-Menü. Hier kann man nicht nur die Auflösung (es existiert leider kein klassischer Fullscreen-Modus), sondern auch die Bewegungsunschärfe, die Körnigkeit und die Render-Skalierung anpassen. Dazu gesellen sich V-Sync, ein optionales FPS-Limit und DLSS bzw. FidelityFX. Abgerundet wird das Paket von einer VRAM-Anzeige. Anolog zu den meisten aktuellen Games benötigt God of War recht viel Videospeicher. In Full-HD sollten es für hohe Details um die 4 GB und für maximale Details um die 5 GB sein (selbst minimale Settings genehmigen sich fast 3 GB).

Benchmark

Da God of War keine eingebaute Benchmarkfunktion enthält, mussten wir uns für die Geschwindigkeitsmessungen eine eigene Sequenz suchen. Wie Sie im folgenden Video sehen können, laufen wir ca. 30 Sekunden lang dem Sohn des Hauptcharakters hinterher, der kurz nach Spielbeginn zur Jagd ausgebildet wird und Hirsche finden soll.

Resultate

Für die Benchmarks kommen hauptsächlich Leihgeräte unserer Partner von XMG (Schenker Technologies) und MSI zum Einsatz.

FHD (1.920 x 1.080)

Wenn man davon ausgeht, dass für einen Third-Person-Titel um die 40 FPS reichen, kommen beim Einsatz von 1.920 x 1.080 Pixeln schon Midrange-GPUs ordentlich mit God of War zurecht. So bringt beispielsweise eine GeForce GTX 1650 (Ti) die Presets Low und Original flüssig auf den Monitor. Das Preset High sehnt sich derweil nach einer GeForce GTX 1660 Ti, RTX 3050 Ti oder Radeon RX 5600M. Das Ultra-Preset wird erst von einer GeForce RTX 3060 mit mehr als 40 FPS befeuert.

God of War
    1920x1080 Low Preset     1920x1080 Original Preset     1920x1080 High Preset     1920x1080 Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
135 (67.1min, 80.2P0.1, 98.5P1) fps ∼35%
131 (70.5min, 82.9P0.1, 93.5P1) fps ∼27%
119 (68.2min, 75.2P0.1, 85.1P1) fps ∼33%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
135 (60.6min, 83.7P0.1, 99.4P1) fps ∼35%
131 (67min, 77.9P0.1, 93.4P1) fps ∼27%
110 (60.5min, 69.8P0.1, 79.6P1) fps ∼31%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
132 (62.7min, 81.9P0.1, 97.3P1) fps ∼34%
116 (51.1min, 71.5P0.1, 86.5P1) fps ∼24%
83.6 (56.7min, 61P0.1, 68.7P1) fps ∼23%
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 15 @165 W TGP
116 (42.2min, 65.5P0.1, 86.9P1) fps ∼30%
96.1 (52.5min, 64.9P0.1, 76.2P1) fps ∼20%
67.5 (45min, 55.2P0.1, 58.3P1) fps ∼19%
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 17 @140 W TGP
112 (55.9min, 59.3P0.1, 80.1P1) fps ∼29%
91.9 (31.3min, 48.3P0.1, 73.4P1) fps ∼19%
63.6 (29.4min, 46.7P0.1, 53.4P1) fps ∼18%
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Core 15 @130 W TGP
90 (38.9min, 48.7P0.1, 67.9P1) fps ∼23%
72.7 (36.2min, 51.7P0.1, 58.7P1) fps ∼15%
50.3 (29min, 32.3P0.1, 41.9P1) fps ∼14%
AMD Radeon RX 5600M, R7 4800H
Dell G5 15 SE
59.5 (42.1min, 43.2P0.1, 46.4P1) fps ∼15%
51.2 (37.1min, 41.3P0.1, 42.9P1) fps ∼11%
37.6 (27.5min, 28.2P0.1, 29.1P1) fps ∼10%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
66.2 (40.3min, 47.3P0.1, 51.5P1) fps ∼17%
52.4 (36.7min, 38P0.1, 42.8P1) fps ∼11%
35 (27.8min, 28.4P0.1, 28.9P1) fps ∼10%
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU, i7-11800H
XMG Focus 17 @75 W TGP
79.5 (58.3min, 58.7P0.1, 66.3P1) fps ∼15%
63.2 (35.3min, 44.6P0.1, 51.1P1) fps ∼16%
51.4 (39.2min, 41.2P0.1, 44.7P1) fps ∼11%
34.8 (21.6min, 22.6P0.1, 26.7P1) fps ∼10%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile, i7-10750H
MSI GP75
56.6 (42.6min, 44.5P0.1, 48.3P1) fps ∼11%
46.1 (37.2min, 38.1P0.1, 40.5P1) fps ∼12%
36.1 (29min, 30.4P0.1, 32.2P1) fps ∼7%
23.6 (11.7min, 11.8P0.1, 14.6P1) fps ∼7%
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile, i7-10750H
MSI GL75
52.5 (37.9min, 40P0.1, 46.2P1) fps ∼10%
42.8 (32.4min, 36.2P0.1, 37.4P1) fps ∼11%
33.6 (26.8min, 27.8P0.1, 29.1P1) fps ∼7%
22.2 (11.9min, 12.8P0.1, 15.7P1) fps ∼6%

QHD (2.560 x 1.440)

Bei der Nutzung eines QHD-Displays (2.560 x 1.440) steigen die Systemanforderungen nur moderat im Vergleich zu Full-HD. Auch hier würden wir für das Ultra-Preset eine GeForce RTX 3060 oder besser empfehlen.

God of War
    2560x1440 Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
105 (64.8min, 66.7P0.1, 78.5P1) fps ∼32%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
94.1 (57.6min, 62.3P0.1, 76P1) fps ∼28%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
69 (49.7min, 54.6P0.1, 58.6P1) fps ∼21%
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 15 @165 W TGP
56.1 (42.3min, 46.3P0.1, 49.3P1) fps ∼17%
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 17 @140 W TGP
52.4 (28.3min, 31.9P0.1, 45.1P1) fps ∼16%
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Core 15 @130 W TGP
41.5 (30.1min, 30.7P0.1, 34.6P1) fps ∼13%
AMD Radeon RX 5600M, R7 4800H
Dell G5 15 SE
30.2 (23.6min, 24.1P0.1, 25P1) fps ∼9%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
28.3 (21.3min, 22.3P0.1, 23.4P1) fps ∼9%

UHD (3.840 x 2.160)

Richtig anspruchsvoll wird God of War erst im 4K-Bereich. Eine Mischung aus 3.840 x 2.160 Pixeln und maximalen Details bringt selbst den aktuellen Notebook-Spitzenreiter, die GeForce RTX 3080, an seine Grenzen.

God of War
    3840x2160 Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
74.7 (34.1min, 54.4P0.1, 63P1) fps ∼26%
NVIDIA GeForce RTX 3080, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio
66.2 (37.6min, 51.1P0.1, 56.1P1) fps ∼23%
NVIDIA GeForce RTX 3070, i9-9900K
MSI GeForce RTX 3070 Ventus 3X
47.1 (38.7min, 38.9P0.1, 41.7P1) fps ∼17%
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 15 @165 W TGP
38.7 (25min, 27.1P0.1, 34.5P1) fps ∼14%
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Neo 17 @140 W TGP
36.1 (20.4min, 27.2P0.1, 31.7P1) fps ∼13%
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU, i7-11800H
XMG Core 15 @130 W TGP
29.6 (21.2min, 22.8P0.1, 25.6P1) fps ∼10%
AMD Radeon RX 5600M, R7 4800H
Dell G5 15 SE
19.7 (14.8min, 15.2P0.1, 16.1P1) fps ∼7%
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile, i7-9750H
MSI GP65 Leopard 9SD
18.4 (15.6min, 15.7P0.1, 16.3P1) fps ∼6%

Hinweis

Da Gaming-Tests sehr zeitaufwändig sind und oft durch Installations- bzw. Aktivierungslimits behindert werden, können wir Ihnen zur Veröffentlichung der Artikel nur einen Teil der Benchmarks liefern. Weitere Grafikkarten werden jeweils in den kommenden Tagen und Wochen eingebaut.

Übersicht

Einschränkungen anzeigen
PosModell< PrevNext >God of War
 God of War (2022)
low
1920x1080
Low Preset
med.
1920x1080
Original Preset
high
1920x1080
High Preset
ultra
1920x1080
Ultra Preset
QHD
2560x1440
Ultra Preset
4K
3840x2160
Ultra Preset
NVIDIA GeForce RTX 3090
187
157.5n2
144n2
117n2
100.95n2
71.25n2
NVIDIA GeForce RTX 3080 Ti
209
181
163
117
98.7
64.7
NVIDIA GeForce RTX 3080
135
131
110
94.1
66.2
AMD Radeon RX 6800
135
135
128
93.8
78
51.7
NVIDIA Titan RTX
174
149
124
89
72.8
48.9
NVIDIA GeForce RTX 3080 Ti Laptop GPU
158.5
140.6n2
114.55n2
80.3n2
65.95n2
46.4
AMD Radeon RX 6700 XT
134
132
111
76.4
61.7
39.5
NVIDIA GeForce RTX 3070
132
116
83.6
69
47.1
NVIDIA GeForce RTX 3080 Laptop GPU
116
96.1
67.5
56.1
38.7
NVIDIA GeForce RTX 3070 Ti Laptop GPU
124
97.65n2
80.65n2
57.35n2
45.2
31.5
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super (Desktop)
68.9
60.5
40.6
AMD Radeon RX 6600 XT
125
108
85.9
60.2
48.7
30.7
NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU
112
91.9
63.6
52.4
36.1
AMD Radeon RX 6800S
91.9
78.7
57.4
46.2
29.4
NVIDIA GeForce RTX 3060
119
97.7
77.5
53.2
45.6
30.7
NVIDIA Titan X Pascal
115
98.8
82.2
59.7
49.3
33.3
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super (Desktop)
130
109
88.2
61.7
50.3
33.7
AMD Radeon RX 5700 XT (Desktop)
126
108
87.3
60.7
48.6
31.1
NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU
90
72.7
50.3
41.5
29.6
PosModell< PrevNext >God of War
lowmed.highultraQHD4K
NVIDIA GeForce RTX 2060 Super (Desktop)
113
93.1
75.4
53.8n2
43.75n2
29.8n2
AMD Radeon RX 6600
115
93.8
74.3
52.4
41.1
24.3
AMD Radeon RX 5700 (Desktop)
116
97
77.6
53.7
43
26.8
AMD Radeon RX 6600M
69.7n2
68.1n2
63.6n2
54.2n2
NVIDIA GeForce RTX 3050
88.6
73.2
57.2
38.2
32.6
22.7
AMD Radeon RX 5600 XT (Desktop)
112
91.4
74
51.8
41.4
24.4
NVIDIA GeForce GTX 1080 Max-Q
61.3
53
37.1
NVIDIA GeForce GTX 1660 Super (Desktop)
82.1
66.9
53.4
35.8
29.2
20.9
AMD Radeon RX 6500 XT
74.7
60
20.4
9.19
7.07
AMD Radeon RX 5500 XT (Desktop)
75.1
61.8
48.7
32.9
26.3
16.4
AMD Radeon RX 5600M
59.5
51.2
37.6
30.2
19.7
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile
66.2
52.4
35
28.3
18.4
NVIDIA GeForce RTX 3050 Ti Laptop GPU
79.5
63.2
51.4
34.8
NVIDIA GeForce GTX 1660 (Desktop)
73.3
60.2
47
32
27.5
18.6
NVIDIA GeForce GTX 1650 Super (Desktop)
66.1
53.4
42.3
27.2
19.3
5.08
NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Mobile
56.6
46.1
36.1
23.6
NVIDIA GeForce GTX 1650 Mobile
46.65n2
38.35n2
31.65n2
20.35n2
AMD Radeon 680M
37.9
30.6
25
17.5
NVIDIA GeForce MX450
32.1
26.1
6.5
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Desktop)
18.3
PosModell< PrevNext >God of War
lowmed.highultraQHD4K
AMD Radeon RX 560X (Laptop)
30.9
25.5
20.8
5.81
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs
18.65n2
14.45n2
11.52n2
7.99n2
NVIDIA GeForce GT 1030 (Desktop)
15.7
11.3
6.1
NVIDIA GeForce MX150
11.8
1.91
Intel Iris Xe Graphics G7 80EUs
15.7n3
14.3n3
AMD Radeon 540X
13.7
9.52
AMD Radeon RX Vega 10
11.2
9.7
Intel UHD Graphics Xe G4 48EUs
12.9
Intel UHD Graphics Xe 750 32EUs (Rocket Lake)
12.9
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
20.5
15.35n2
12.25n2
8.78n2
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 4000)
15.9
12.6
9.85
6.94
AMD Radeon RX Vega 7
15.1
12.3
(-) * Geringere Werte sind besser. / n123 Anzahl der Benchmarks die zu diesem Wert beitragen / * Geschätzte Position

 

Legende
5ruckelt - Das Spiel wird in dieser Detailstufe wahrscheinlich nicht flüssig mit dieser Grafikkarte laufen. Mindestens ein Benchmarkwert ist kleiner als 25fps
könnte ruckeln - Interpolierte Information. Bei einer langsameren Grafikkarte wurde dieses Spiel als ruckelnd klassifiziert und daher wird dies auch bei dieser angenommen, da keine Benchmarkwerte eingetragen sind.
30flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 25fps
40flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 35fps
60flüssig - Dieses Spiel sollte in den betroffenen Einstellungen flüssig laufen, da kein Benchmarkwert eingetragen wird, der die Grenze unterschreitet: 58fps
könnte flüssig laufen - Eine langsamere Grafikkarte wurde als schnell genug klassifiziert und daher wird dies auch für diese geschätzt (da keine Benchmarkwerte eingetragen sind).
?unsicher - Zwei mögliche Fälle: Der kleinste gefundene Benchmarkwert ist zwar unter dem Grenzwert für eine flüssige Darstellung, jedoch ist der Durchschnitt darüber. Zweiter Fall, der Benchmarkwert ist unter der Grenze, jedoch ist die nächst-langsamere Karte als flüssig eingestuft.
unsicher vererbt - Die nächst-langsamere Karte ist als "unsicher" eingestuft und daher wird dieser Wert auch an schnellere Karten vererbt, die keine Benchmarkwerte haben.
Der Wert in den einzelnen Feldern beziffert die durchschnittlichen Bilder pro Sekunde. Bewegen Sie den Mauszeiger auf diesen Wert um eine detaillierte Auflistung aller Benchmarks zu sehen.

Testsysteme

XMG Neo 15 (RTX 3080) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Neo 15 (RTX 3080) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Neo 17 (RTX 3070) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Neo 17 (RTX 3070) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Core 15 (RTX 3060) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Core 15 (RTX 3060) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Focus 17 (RTX 3050 Ti) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
XMG Focus 17 (RTX 3050 Ti) - Zum Öffnen des Konfigurators (bestware.com) auf Foto klicken
Gerät Grafikkarte Prozessor Arbeitsspeicher Betriebssystem
XMG Neo 15 Nvidia GeForce RTX 3080 @165 W TGP (16 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
XMG Neo 17 Nvidia GeForce RTX 3070 @140 W TGP (8 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
XMG Core 15 Nvidia GeForce RTX 3060 @130 W TGP (6 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
XMG Focus 17 Nvidia GeForce RTX 3050 Ti @75 W TGP (4 GB GDDR6) Intel Core i7-11800H 2 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP65 Nvidia GeForce GTX 1660 Ti (6 GB GDDR6) Intel Core i7-9750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GP75 Nvidia GeForce GTX 1650 Ti (4 GB GDDR6) Intel Core i7-10750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI GL75 Nvidia GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR6) Intel Core i7-10750H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Dell G5 15 SE AMD Radeon RX 5600M (6 GB GDDR6) AMD Ryzen 7 4800H 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Prestige 14 Evo Intel Iris Xe (96 CUs) Intel Core i7-1185G7 1 x 16 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
MSI Prestige 14 Evo Intel Iris Xe (96 CUs) Intel Core i7-1195G7 2 x 8 GB DDR4 Windows 11
Asus ROG Strix G15 AMD Radeon RX 6800M (12 GB GDDR6) AMD Ryzen 9 5900HX 2 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Acer Swift 3 SF314-42 AMD Radeon Vega 7 AMD Ryzen 7 4700U 2 x 4 GB DDR4 Windows 11
Desktop-PC I MSI GeForce RTX 3090 (24 GB GDDR6X)
MSI GeForce RTX 3080 (10 GB GDDR6X)
MSI GeForce RTX 3070 (8 GB GDDR6)
Intel Core i9-9900K 4 x 8 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC II Nvidia GeForce RTX 3090 FE (24 GB GDDR6X)
Nvidia GeForce RTX 3060 (12 GB GDDR6X)
Nvidia Titan RTX (24 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2070 Super (8 GB GDDR6)
Nvidia GeForce RTX 2060 Super (8 GB GDDR6)
KFA2 GeForce GTX 1660 Super (6 GB GDDR6)
PNY GeForce GTX 1660 (6 GB GDDR5)
KFA2 GeForce GTX 1650 Super (4 GB GDDR6)
KFA2 GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR5)
AMD Radeon RX 6700 XT (12 GB DDR6)
AMD Radeon RX 6600 XT (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 6600 (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5700 XT (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5700 (8 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5600 XT (6 GB GDDR6)
AMD Radeon RX 5500 XT (8 GB GDDR6)
AMD Ryzen 9 5900X 2 x 32 GB DDR4 Windows 10 64 Bit
Desktop-PC III Nvidia GeForce RTX 2080 Super FE Intel Core i9-11900K 2 x 8 GB DDR4 Windows 11
4K Monitore Nvidia Treiber AMD Treiber
Asus PB287Q, Philips Brilliance 329P9H, Acer Predator XB321HK ForceWare 511.23 Adrenalin 22.1.1
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Glaser
Florian Glaser - Managing Editor Gaming Laptops - 687 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
In den frühen 90er-Jahren mit MS-DOS und Windows 3.1 aufgewachsen, entdeckte ich schon im Kindesalter mein Interesse für den Bereich Computer. Speziell Computerspiele strahlten bereits damals eine große Faszination auf mich aus. Von Monkey Island über Lands of Lore bis hin zu Doom wurde alles gezockt, was man so unter die Finger bekam. Für Notebookcheck bin ich seit 2009 tätig mit Schwerpunkt auf leistungsstarke Gaming-Notebooks.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > God of War im Test: Notebook und Desktop Benchmarks
Autor: Florian Glaser, 18.01.2022 (Update: 26.01.2022)