Notebookcheck

Top 10 Multimedia-Notebooks im Test bei Notebookcheck

Redaktion, 05.04.2017

Update April 2017. Hier finden Sie die aktuellen Top-10-Multimedia-Notebooks im Test bei Notebookcheck. Unsere Top-Liste wird laufend aktualisiert, redaktionell gewartet und kommentiert und soll bei anstehenden Kaufentscheidungen Hilfestellung geben.

Notebookcheck testet Monat für Monat zahlreiche Notebooks aller Gattungen. Ein Teil davon entfällt auf die breite Klasse der Multimedia-Laptops. Hierzu zählen wir Notebooks ab 14 Zoll, die seitens Konfiguration vom Hersteller als Allrounder ausgelegt und mit Grafikkarten bis GTX 960M / GTX 1050 bestückt sind.

Nachstehende Tabelle zeigt eine Übersicht der Top 10 der in den letzten 12 Monaten bei Notebookcheck getesteten Multimedia-Notebooks bzw. relevanter noch erhältlicher Geräte. Bei gleicher Wertung werden jüngere Test zuerst gereiht. Die Tabelle ist durch Klick auf die Überschriften sortierbar bzw. mit dem Textfilter einschränkbar (Bsp. "matt").

Multimedia-Notebook-Charts, Stand April 2017

Pos.Bew.DatumBildModellGewichtDickeGrößeAuflösungSpiegelndPreis ab
189%03.2017
Neu!
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
Intel Core i7-7700HQ
NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook)
16 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
2.1 kg17 mm15.6"3840x2160spiegelnd
289%02.2017Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
Intel Core i7-6920HQ
AMD Radeon Pro 460
16 GB Hauptspeicher, 1024 GB SSD
1.8 kg16 mm15.4"2880x1800spiegelnd
386%03.2016Asus N752VX-GC131TAsus N752VX-GC131T
Intel Core i7-6700HQ
NVIDIA GeForce GTX 950M
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
3.2 kg33.2 mm17.3"1920x1080matt
486%03.2017
Neu!
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BEAcer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
Intel Core i7-7700HQ
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop)
8 GB Hauptspeicher, 1024 GB HDD
2.5 kg22.5 mm15.6"1920x1080matt
586%02.2017HP Spectre x360 15-bl002xxHP Spectre x360 15-bl002xx
Intel Core i7-7500U
NVIDIA GeForce 940MX
16 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
2 kg17.8 mm15.6"3840×2160 spiegelnd
685%03.2016Asus N552VX-FY103TAsus N552VX-FY103T
Intel Core i7-6700HQ
NVIDIA GeForce GTX 950M
8 GB Hauptspeicher, 1000 GB Hybrid
2.5 kg29.9 mm15.6"1920x1080matt
784%02.2017Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
Intel Core i5-7200U
NVIDIA GeForce GTX 950M
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
2.3 kg25.4 mm15.6"1920x1080matt
884%03.2016Asus GL752VW-T4168TAsus GL752VW-T4168T
Intel Core i7-6700HQ
NVIDIA GeForce GTX 960M
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
3 kg32 mm17.3"1920x1080matt
984%05.2016MSI PE60 6QE-056XUSMSI PE60 6QE-056XUS
Intel Core i7-6700HQ
NVIDIA GeForce GTX 960M
16 GB Hauptspeicher, 120 GB SSD
2.4 kg27 mm15.6"1920x1080matt
1083%10.2016Asus Zenbook UX510UW-CN044TAsus Zenbook UX510UW-CN044T
Intel Core i7-6500U
NVIDIA GeForce GTX 960M
8 GB Hauptspeicher, 256 GB SSD
2 kg19.9 mm15.6"1920x1080matt

Top 10 der letzten 12 Monate zum Zeitpunkt der Artikelerstellung, aktuelle Tests zuerst
Link: alle getesteten Geräte dieser Klasse, gereiht nach Gesamtwertung

Kommentar der Redaktion

 

Platz 1

Schnellere Grafik: Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
Schnellere Grafik: Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
Editors Choice Award im April 2017: Dell XPS 15 9560 (UHD)
Editors Choice Award im April 2017: Dell XPS 15 9560 (UHD)

Dell drängelt sich mit exakt gleicher Wertung von 88,7 % an die Spitze der Top 10 und setzt sich dank des neueren Datums an die Spitze. Apples MacBook Pro 15 2016 ist damit eingeholt, aber nicht überholt. Das aktualisierte XPS 15 9560 (hier im Test) bringt neben dem starken Core i7 7700HQ und dem UHD-Panel auch eine brandaktuelle GeForce GTX 1050 mit. Gaming wird damit offenbar als erste Priorität gesetzt.

Der große Vorteil des neuen XPS 15 ist die GTX-1050-GPU, die ihren Vorgänger GTX 960M deutlich überflügelt. [..] welches sowohl den Vorgänger als auch das aktuelle MacBook Pro 15 und andere Konkurrenten in diesem Segment leistungstechnisch aktuell klar hinter sich lässt. 

Doch mit 16-GB-Hauptspeicher und 512-GB-SSD-Nettokapazität hat das neue XPS 15 mehr auf dem Kasten. Das gilt natürlich auch für die "kleine" Version XPS 15 9560 mit 7300HQ und Full-HD (hier im Test). Die Ergonomie des äußerlich unverändert gebliebenen 15-Zoll-Chassis bleibt trotz der Leistungssteigerung angemessen. Das heißt aber nicht friedlich, schon bei geringer und mittlerer Belastung wird der Lüfter hörbar, beim Gaming drückt es jedoch den Lärmpegel auf laute 47 dB. 

Das XPS 15 ist nach wie vor ein sehr kompakter 15-Zoller (Infinity Edge Display), der mit seinem exzellenten Display nebst hoher Farbtreue (fast 100 % AdobeRGB) als professionelles Arbeitsgerät eine gute Figur abgibt. Optional gibt es neben UHD im Testgerät ein FHD-Display.

Dennoch schlägt das 4K-Modell damit das FHD XPS 15 und praktisch alle andere Multimedia-Laptops, die wir bisher getestet haben, inklusive dem neuen MacBook Pro 15.

Die Vorgänger-Problematik einer Leistungsdrosselung konnten wir bei der aktuellen Einsteiger-Konfiguration mit 7300HQ weder in der Cinebench-Schleife noch im Witcher-Langzeittest erkennen.

Die Topliste zeigt, dass es im Multimedia-Segment aktuell mit dem MacBook Pro 15 und mit dem Aspire VN7-593G V15 Nitro BE ähnlich leistungsstarke Alternativen gibt. Acer ruft dabei den geringsten Preis ab, dafür kommt die Verarbeitung aber nicht an Dell / Apple heran. Infinity Edge gibt es natürlich auch nicht und UHD-Auflösung mit 100 % AdobeRGB genauso wenig. Daher ist das Macbook Pro 15 die einzig echte Alternative, allerdings mit weniger Spiele-Leistung. Wer aufs Budget achtet, der sollte sich dem Aspire zuwenden. Wer auch eine extrem hohe Qualität will aber auf UHD verzichten kann, der sollte sich dem XPS 15 mit 7300HQ zuwenden, den es ab 1.500 Euro gibt.

 

 

 

 

Dell XPS 15 2017 9560 (7700HQ, UHD)

Dell XPS 15 2017 9560 (7300HQ, FHD)

Platz 2

Vollausstattung: Apple MacBook Pro 15 (Late 2016 2.9 GHz, 460)
Vollausstattung: Apple MacBook Pro 15 (Late 2016 2.9 GHz, 460)

Das MacBook Pro 15 2016 (2,9 GHz, 460) (hier im Test) ist seit Jahren das erste große Redesign des Arbeitsboliden aus dem Hause Apple. Es kommt, was kommen musste: Das Chassis wurde deutlich dünner und leichter. Nach wie vor handelt es sich um eines der besten und hochwertigsten Laptop-Gehäuse. Der Bildschirm ist qualitative Oberklasse und das riesige Trackpad leistet tolle Präzision. Wie beim MacBook Pro steht die Touch Bar im Vordergrund. Es ist ein kleines Display, das als Ersatz für die Funktionstasten dient und je nach Software oder Einsatz unterschiedlich belegt werden kann. 

In unserem Test zeigte sich jedoch, dass der Erfolg hauptsächlich von der Softwareunterstützung abhängen wird, allerdings kann die Bedienung im Alltag sogar etwas komplizierter werden.

Unser Test fokussiert das Topmodell mit Core i7 6920HQ, AMD Radeon Pro 460, 16 GB Hauptspeicher und 1.024-GB-SSD. Kostenpunkt: Knapp über 4.000 Euro. Hohe Leistung ist damit vorprogrammiert und das Kühlsystem spielt erstaunlich gut mit. Das GPU-Upgrade auf AMD Radeon Pro 460 erhöht die Leistung der Basis-GPU Radeon Pro 450 im Schnitt um satte 40 Prozent. Bei der CPU es gibt einen kleinen Nachteil. 

Der Core i7-6920HQ rechnet etwa 10-15 % schneller als der normale Core i7-6700HQ, allerdings gilt das auch für den neuen Einstiegs-Quad-Core Core i7-7700HQ. Man bezahlt also 380 Euro für ein "altes" Upgrade.

Kritik kommt von den Testern wegen der auftretenden Bugs, dies betrifft auch die Basiskonfiguration. Probleme mit WLAN-Verbindungen in 2,4-GHz-Netzen gibt es auch, sofern USB-C-Geräte angeschlossen sind. Probleme mit den Lautsprechern, wenn Windows via BootCamp installiert ist und Bildfehler der Grafikkarte im gleichen Modus. Kommende bzw. bereits ausgelieferte Updates sollten dies aber beheben. 

Zu den wohl größten Kritikpunkten gehört der radikale Wandel bei den Schnittstellen, denn mit 4x Thunderbolt 3 (USB Typ C) ist man zwar überaus zukunftssicher aufgestellt, doch ohne Adapter kommt man in absehbarer Zeit nicht aus. 

In diesem Sinne belegt das MacBook Pro 15 2016 zwar den Platz 2 der Topliste (Platz 1 zusammen mit XPS 15), dem hohen Anspruch eines 3.000- bis 4.000-Euro-Laptops wird es aber nicht gerecht. Es ist eine Art Zwischenschritt, bevor dieses Chassis im nächsten Jahr mit Kaby-Lake-Prozessoren bestückt wird. Dann sind sicherlich die Probleme beseitigt und mit Kaby-Lake gibt es ein Mehr an Rechenleistung. Wir hatten auch den "kleinen Bruder" im Test Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450; i7-6700HQ, Radeon Pro 450, 16 GB RAM).

 

 

Platz 3

nicht perfekt, aber ziemlich gut: Asus N752VX-GC131T
nicht perfekt, aber ziemlich gut: Asus N752VX-GC131T

Der 17-Zoller von Asus verteidigt seinen Spitzenplatz. Das N752VX-GC131T (hier im Test) ist eine Variante mit SSD, der 45-Watt-Skylake-Prozessor ist Standard in der Serie. Während Acer die Kundschaft der Nitro Serie mit Black Edition/Non-Black Edition, Thunderbolt ja/nein, 15-Watt- bzw. 45-Watt-SoC verwirrt (im 2016er Modell), fährt Asus ein einheitliches Konzept: Der 45-Watt-Skylake ist ebenso Standard wie die GTX 950M, ganz gleich ob 15 oder 17 Zoll. Leider ist stets ein GDDR3-Grafikspeicher verbaut, was die Möglichkeiten des Nvidia Chips merklich beschneidet. Hier will Asus wohl bewusst einen deutlichen Spielraum zum GL752VW (Platz 8) lassen, dieser 17-Zoller bringt eine GeForce GTX 960M mit GDDR5. In puncto Gaming hat Acers Black Edition VN7-593G mit GTX 1060 klar die Nase vorn.

Mit dem Multimedia-Paket macht Asus vieles richtig. Gepunktet wird mit einer starken CPU, einem tollen Sound-System und einem hervorragenden Display, welche zusammen in einem sehr edel gestalteten Gehäuse beheimatet sind.

Am N752VX gefallen dem Tester der Desktop-Replacement-Charakter mit leisem Kühlsystem, guten Eingabegeräten, mattem IPS-Display und gutem Klangbild. Viel Speicherplatz bringt die Kombination aus SSD+HDD. Die hochwertige Verarbeitung macht Freude, das sollte im Preisbereich von um die 1.300 Euro aber auch Standard sein. Die Wartungsmöglichkeiten hat der Hersteller leider eingeschränkt, so kommt der Besitzer noch nicht einmal an den Lüfter heran, ohne gleich das gesamte Chassis zu zerlegen. Die kleine Wartungsklappe führt nur zu RAM-Slot und 2,5-Zoll-SATA-Schacht. Wer es schlanker möchte, aber den Preis eines XPS 15 9560 scheut, der könnte Gefallen am Zenbook UX510UW-CN044T finden. Ab 1.300 Euro gibt es eine GTX 960M in einem 22-Millimeter-Barebone.

ModellZollTFTCPUGPURAMHDD/SSDPreis
ASUS N752VX-GC090T17,3"1920x1080i7-6700HQGTX 950M16 GB1-TB-HDD + 256-GB-SSDab 1.300 Euro
ASUS N752VX-GC189T17,3"1920x1080i7-6700HQGTX 950M8 GB1-TB-HDD + 128-GB-SSDab 1.300 Euro
ASUS N752VX-GC131T 17,3"1920x1080i7-6700HQGTX 950M8 GB1-TB-HDD + 256-GB-SSD ab 1.200 Euro

Platz 4

mehr Gaming-Power: Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-593G
mehr Gaming-Power: Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-593G
Best Value Award im März 2017: Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-593G
Best Value Award im März 2017: Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-593G

Genügt mehr Gaming-Kraft, um an die Erfolge des Skylake-Vorgängers anzuknüpfen? Mit dem Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE (hier im Test) setzt Acer sein Konzept eines vergleichsweise einfachen Chassis fort und kombiniert mit erlesenen, leistungsstarken Komponenten. 

Acer beweist wieder Händchen und schraubt einen 15-Zoll-Boliden zusammen, der fürs Zocken ebenso taugt, wie für den heimischen Media- oder Arbeitseinsatz. 

Intel Core i7-7700HQ nebst GeForce GTX 1060 (Laptop) sind die treibenden Kräfte fürs Zocken. Die HDD im Testgerät bremst ein wenig die Ausführung, beim Gaming ist das aber kein Nachteil. Das Aspire V15 Nitro BE ist im Normalbetrieb recht leise, aber laut bei Gaming und Dauerlast. Der matte, kontrastreiche IPS-Bildschirm kommt nicht ans Dell XPS 15 heran, muss er mit seiner Full-HD-Auflösung aber auch nicht. Die Lautsprecher machen richtig guten Druck und ein hervorragendes Mikrofon zeichnet erstklassig auf. 

Das nicht überall stabile Gehäuse bleibt uns erhalten, trotz neuem Aluminium-Finish. Komponenten zu tauschen ist hingegen einfacher denn je.

Die Eingabegeräte inklusive Tastenbeleuchtung sind gelungen und bei den Ports wartet USB Typ-C 3.1 mit Thunderbolt 3 auf externe Geräte. Die Wartung der Komponenten hat sich gegenüber dem Vorgänger deutlich vereinfacht. 

 

 

Während das V15 im Leerlauf kaum einen Ton von sich gibt, so lärmt es bei Games ordentlich lautstark. Die sehr guten Lautsprecher mit Höhen und Tiefen können das jedoch spielend überdecken. 

Das hätte nicht sein müssen: Die unbrauchbaren Webcam-Bilder bereiten keine Freude und der Kartenleser für SD-Karten ist unendlich langsam. Zudem gibt es nur zwei RAM-Slots und die sind bei der 8-GB-Variante schon belegt. Ansehen sollte sich der Gaming-Fan auf jeden Fall das Asus ROG Strix GL502VM als Alternative. Die Topliste bietet ansonsten keine echten Alternativen, da nur GTX 950M und GTX 1050 in den Geräten werkeln. 

Platz 5

Multimedia-Convertible: HP Spectre x360 15-bl002xx
Multimedia-Convertible: HP Spectre x360 15-bl002xx

HP bohrt sein Spectre x360 15-bl002xx (hier im Test) nicht nur mit einem Kaby-Lake-Prozessor auf, sondern bedient jetzt auch die Fraktion der Zocker ein wenig. Die GeForce 940MX leistet als Einsteiger-GPU teilweise bis Full-HD ganz gute Arbeit, ohne dabei zum Gaming-Monster zu mutieren.

Trotz der schnelleren GPU ist das Spielen in der nativen 4K-Auflösung nicht möglich.

Der hochwertige Look des gefrästen Alu-Chassis fällt sofort ins Auge. HP legt hier eine sehr gute Verarbeitung hin, die auch stabile Gelenke und Oberflächen bringt. Das 4K-Display ist sehr hell und kann Farben aber nur zu 64 % vom AdobeRGB-Raum darstellen. Thunderbolt 3 ist auch an Bord, ebenso wird ein aktiver Stylus mitgeliefert. Auf der Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung schreibt es sich zügig, das extrabreite Touchpad sorgt aber für kniffelige Rechtsklicks. Auf der Haben-Seite steht zuletzt noch die Laufzeit von neun Stunden.  

Das HP Spectre x360 15 leistet sich keine großen Schwächen. Es ist ein solides, leistungsfähiges 2-in-1-System und sicherlich eine der besten Optionen, wenn man auf der Suche nach einem großen Convertible ist.

Ganz ohne Kritik kommt das Riesen-Convertible aber nicht davon. Die Lüfter arbeiten hektisch und das Gelenk ist nicht stramm genug, um den schweren Deckel stets sicher zu tragen. Das Netzteil ist sehr groß und schwer und USB-C als auch USB-A sind nur Gen.1, also USB 3.0.

 

 

Platz 6

weniger überzeugend als sein Vorgänger: Asus N552VX-FY103T
weniger überzeugend als sein Vorgänger: Asus N552VX-FY103T

Alles drin, alles dran – aber mit knappen Laufzeiten von lediglich um die 4:30 Stunden. So betitelt unser Tester das Asus N552VX-FY103T (hier im Test). Es ist der Nachfolger des beliebten N551JK im identischen Look. Hauptanziehungspunkt des Vorgängers war die starke GTX-960M-Grafik, die ist inzwischen überholt. Der Vorgänger war noch mit einem 45-Watt-Haswell-Prozessor bestückt, das hat ein Ende: Mit 15-Watt-SoC und "neuer“ Geforce 950M mit nur 2.048 MB DDR3 klingt das 2016er N551 wie ein Downgrade. 

So müssen sich Käufer mit mittleren Presets und der HD-Auflösung 1.366 x 768 begnügen, wo beim Vorgänger Full-HD 1.920 x 1.080 drin waren (GeForce GTX 960M 4 GB GDDR5 VRAM). Wer allein auf die GeForce GTX 950M scharf ist - die gibt es schon für 650 Euro im Acer Aspire F15.

Dies ist ein klarer Rückschritt, mit dem Asus wohl die Positionierung seiner Gaming-Modelle schärfen wollte. Beim Thema Leistung fiel unserem Tester zudem Throttling im Akkubetrieb auf, was Spiele und Anwendungen betrifft. Schwer macht Asus die Wartung - der freie M.2-Slot ist nicht über die Wartungsklappe zu erreichen, Gleiches gilt für den Lüfter (Reinigungszwecke).

Daher: Wer auf Blue-ray, 4K-Display, regelmäßige High-Preset Game-Sessions verzichten und das Notebook i. d. R. mit Netzteil betreiben will, der bekommt mit dem Asus N552VX-FY103T eine wirklich gelungene Plattform. Die Verarbeitung ist tadellos, ebenso wie Display, Klang, Eingabegeräte, Leistung (im Netzbetrieb), Temperatur & Emissionen.

Doch das Asus N552VX hat auch sehr viel auf der Haben-Seite, es besetzt ja nicht ohne Grund den sechsten Platz. Im Netzbetrieb gibt es nichts über die Leistung zu meckern, der Core i7-6700HQ fährt den vollen Turbo. Die HDD könnte mit einer SSD-Version entlastet werden, dann wäre die Anwendungsleistung noch besser. Die Eingabegeräte sind sehr gut, daran haben auch Vielschreiber ihre Freude. Emissionen und Temperaturen - davon zu reden, wäre müßig, es gibt sie kaum. Das Display von LG Philips liegt deutlich über Klassenniveau: besseres DeltaE (Auslieferungszustand), hoher Kontrast und eine sehr gute Helligkeit, die auch im Akkubetrieb nicht abfällt. 

Platz 7

Günstiger ThinkPad-Pionier: Lenovo ThinkPad E570 (Core i5, GTX 950M)
Günstiger ThinkPad-Pionier: Lenovo ThinkPad E570 (Core i5, GTX 950M)

Lenovo bohrt seine günstige E-Serie auf, früher unter dem Namen Edge vermarktet, und spendiert neben einem Kaby-Lake-Prozessor auch eine starke Grafik. Die GeForce GTX 950M erscheint zwar etwas veraltet. Der Office-Laptop wird dadurch aber von einer Barkasse zum Kanonen-Schnellboot. Spieler sollten auf ihre Kosten kommen und zeitgleich von den guten - wenn auch nicht perfekten - Eingabegeräten profitieren.

Insgesamt kann man für das E570 wegen des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses dennoch eine Empfehlung aussprechen. 

Negativpunkte gibt es so einige. Angefangen mit der suboptimalen Platzierung der Anschlüsse bis hin zur fast schon minderwertigen Qualität und Stabilität des Chassis. Hinzu kommt ein CPU-Throttling im Stresstest, bei normaler Last wird der Turbo-Takt aber aufrechterhalten. Dabei bleibt der 15-Zoller stets kühl und leise. 

Beim Display leistet sich Lenovo keine größere Schwäche, der eingeschränkte Farbraum ist bei einem günstigen Gerät eher noch zu entschuldigen, sofern das Display sonst gut abschneidet (was es tut). 

In der Multimedia-Topliste wirkt das ThinkPad E570 deplatziert, seine insgesamt schwache Optik und Verarbeitung passt nicht in den Kreis dieser hochwertigen Aluminium-Laptops. Mit dem IPS-Display und der SSD ist das Lenovo E570 ein besserer Deal als das ähnlich bepreiste Aspire F15 F5-573G-53V1 (HDD, TN-Panel) oder das teurere Dell Inspiron 15 5000 5567-1753 (SSD, TN-Panel). Dafür vergaben wir den Best Value Award im Februar 2017.

Platz 8

der Spieler: Asus GL752VW
der Spieler: Asus GL752VW

Mit dem GL752VW-T4168T spricht Asus die Zockerfraktion an. 1.050 Euro müssen für die inzwischen überholte aber immer noch potente GTX-960M- und Intel-Core-i7-6700HQ-Kombination erstmal zusammengespart sein. Der Betrag führt zu einer gehobenen Spiele-Performance. Die Überraschung gibt es beim Display: Statt eines IPS-Panels setzt Asus ein vergleichsweise gutes TN-Modell ein. Das kann mit einem hohen Kontrast, brauchbarer Blickwinkelstabilität und toller Farbraumabdeckung überzeugen. Leider waren die im Test ermittelten Schaltzeiten des TN-Bildschirms nicht kürzer als bei der Masse der IPS-Panels. Die Wahl von TN ist in den Augen der Tester fraglich. Das „kleinere“ N752VX als auch der Kontrahent Acer Aspire VN7-593G haben IPS-Bildschirme mit einem besseren TFT-Rating (88 statt 82 %).

Auf der Haben-Seite steht die Top-Verarbeitung, Ports wie USB Type-C, DisplayPort, die sehr gute Turbo-Ausnutzung und auch die Vielfalt von Varianten (1.000 bis 1.400 Euro). Eine 4K-Panel-Version führt der Hersteller nicht.

Wirklich disqualifizierende Mankos weist das angemessen teure Asus GL752VW nicht auf. Gehäuse, Eingabegeräte und vor allem nahezu alle technischen Aspekte bleiben ohne Fehl und Tadel.

Dennoch gibt es Kritikpunkte: Die Lautsprecher sind nicht so gut, wie sie es bei einem 17-Zoller sein könnten. Die Anschlüsse sind etwas ungünstig positioniert, und der Akku ist nicht von außen zugänglich (wenngleich wechselbar). Zu einem mitunter ähnlichen Preis gibt es aktuell das Asus ROG Strix GL702VM-GC102D mit GeForce GTX 1060 (6 GB GDDR5) und ansonsten sehr ähnlicher Konfiguration. Wir haben dieses Modell auf Grund der stärkeren GPU zur Gaming-Fraktion gesetzt. Die andere Alternative ist natürlich Acers Aspire V15 Nitro Black Edition (Platz 4) mit einer nahezu identischen Konfiguration.

ModellZollTFTCPUGPURAMHDD/SSDPreis
ROG GL752VW-T4189T17,3"1920x1080i7-6700HQGTX 960M GDDR516 GB2-TB-HDD + 256-GB-SSDab 1.450 Euro
ROG GL752VW-T4099T17,3"1920x1080i7-6700HQGTX 960M GDDR516 GB1-TB-HDD + 256-GB-SSDab 1.300 Euro
ROG GL752VW-T4130D17,3"1920x1080i7-6700HQGTX 960M GDDR58 GB1-TB-HDD + 256-GB-SSDab 1049 Euro

Platz 9

Aufpassen! - Display-Tausch: MSI PE60-6QE (TN) & PE60-2QE (IPS)
Aufpassen! - Display-Tausch: MSI PE60-6QE (TN) & PE60-2QE (IPS)

Elvis lebt! Mit dem protzigen Namen "Prestige" benennt MSI seine neue gehobene Multimedia-Klasse in 15 und 17 Zoll mit dem MSI PE 60 und MSI PE70. MSI formiert mit dem PE60 (hier im Test) einen 15-Zoller, der neben voller Leistung für Arbeit und Spiel auch einige besondere Profi-Merkmale mitbringt. Die GTX-960M-Grafik (GDDR5!) wäre da an erster Stelle zu nennen; damit und mit dem 45-Watt-Skylake-Prozessor kann das MSI PE60 mit den Boliden dieser Topliste mithalten. Seinen Turbo kann die CPU exzellent ausfahren, das Dual-Fan-Kühlsystem leistet gute Arbeit.

Nun gibt es auf dem Markt die Version des aktuellen Tests, MSI PE60 6QE Prestige (Skylake, TN, FHD, matt) und die ältere Variante PE60 2QE Prestige (Haswell, IPS, True Color 100 % sRGB, FHD, matt). Das 2QE-Modell hat den besseren Bildschirm, zumindest wenn wir nach dem US-Testmodell 6QE mit TN-Panel gehen. Hier sollten Interessenten genau aufpassen, denn das IPS-Modell hat eine erstklassige Anzeige, die sogar Profi-Ansprüchen genügt. Im 2QE war eine Qualcomm-Killer-e2200-Ethernet-Karte verbaut, im 6Qe nicht.

Die Tasten sind illuminiert und lassen sich bei Helligkeit jederzeit bestens ablesen. Die Tastatur hat einige Sondertasten bzw. primär eingestellte F1-F12-Tasten, welche dem professionellen Einsatz gerecht werden. Auf den Tasten tippt es sich auch sehr gut, das Touchpad hingegen enttäuscht mit seinen billig wirkenden mechanischen Tasten (kein ClickPad).

Was am Profianspruch kratzt, ist das Chassis, dem es an perfekter Stabilität als auch an einer komplett edlen Anmutung mangelt. Das PE ist mitnichten hässlich; wer es jedoch in den Händen hält und genau betrachtet, dem fallen die einfache Kunststoff-Base, eine wackelig angebrachte Scharnierabdeckung und klapprige Maustasten auf. Das Finish der Arbeitsumgebung als auch des Deckels ist gebürstetes Aluminium, was unter den Händen einen wertigen Eindruck erzeugt. Deutlich hochwertiger und dünner kommen das ZenBook UX510 (Platz 10) und natürlich das XPS 15 2017/2016 daher. Das XPS 15 2017 UHD (Platz 1) kann noch mehr Farben abdecken.  

ModellZollTFTCPUGPURAMHDD/SSDPreis
MSI PE60 6QE-056XUS15,6"1920x1080 TN Chi Mei N156HGE-EALi7-6700HQGTX 960M GDDR516 GB1-TB-HDD + 120-GB-SSDab 1.050 Euro
MSI PE60-2QEi581 15,6"1920x1080 IPS SAMSUNG LTN156HL01i5-4210HGTX 960M GDDR58 GB1-TB-HDDab 1.100 Euro

Platz 10

XPS-15-Alternative ohne 4k: Asus Zenbook UX510UW
XPS-15-Alternative ohne 4k: Asus Zenbook UX510UW

Das Asus Zenbook UX510UW-CN044T (hier im Test) ist ein schmaler 15-Zoller im Alu-Look, der eine hochwertige Verarbeitung mit einer hohen Prozessor- als auch Grafikleistung verbindet. Die GeForce GTX 960M ist zwar nicht mehr brandneu, doch mit einem Gehäuse mit nur 20 Millimeter Höhe ist sie durchaus eine Ansage – und für die meisten aktuellen Games in vollen Details (bis FHD) immer noch gut genug. Allerdings setzt der Hersteller jetzt nicht mehr auf einen 45-Watt Prozessor, sondern nur noch auf 15 Watt. Power User sollten daher ggf. einen Blick auf den Abverkauf des Vorgängers UX501VW werfen. 

Asus hat mit dem Zenbook UX510UW einen gelungenen Allrounder mit Gaming-Qualitäten im Sortiment, der dank guter Akkulaufzeiten sogar eine mobile Nutzung erlaubt.

Der Tester lobt den tollen IPS-Bildschirm, die Kombination von SSD und HDD für Schnelligkeit aber auch Speicherplatz, die geringe Erwärmung und den Type-C-Anschluss. Leider ist die Tastatur nicht State of the Art, sie könnte knackiger sein. Etwas stabiler hätte auch die Base ausfallen können.

Asus Zenbook UX510UW-CN044T

Awards dieser Kategorie der vergangenen Monate

Best Value Award im Juni 2016: Acer Aspire F15
Best Value Award im Juni 2016: Acer Aspire F15
Best Value Award im Februar 2017: ThinkPad E570
Best Value Award im Februar 2017: ThinkPad E570

Größenvergleich

Messergebnisse

Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
57.2 ms * ∼9%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
46 ms * ∼7%
Asus N752VX-GC131T
34 ms * ∼5%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
41 ms * ∼6%
HP Spectre x360 15-bl002xx
44 ms * ∼7%
Asus N552VX-FY103T
42 ms * ∼7%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
44.8 ms * ∼7%
Asus GL752VW-T4168T
44 ms * ∼7%
MSI PE60 6QE-056XUS
43.6 ms * ∼7%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
40 ms * ∼6%
Response Time Black / White (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
39.2 ms * ∼16%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
56 ms * ∼23%
Asus N752VX-GC131T
25 ms * ∼10%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
34 ms * ∼14%
HP Spectre x360 15-bl002xx
38.8 ms * ∼16%
Asus N552VX-FY103T
26 ms * ∼11%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
25.6 ms * ∼11%
Asus GL752VW-T4168T
22 ms * ∼9%
MSI PE60 6QE-056XUS
27.6 ms * ∼12%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
26 ms * ∼11%
PWM Frequency (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
0 Hz ∼0%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
0 Hz ∼0%
Asus N752VX-GC131T
0 Hz ∼0%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
0 Hz ∼0%
HP Spectre x360 15-bl002xx
1000 Hz ∼3%
Asus N552VX-FY103T
0 Hz ∼0%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
0 Hz ∼0%
Asus GL752VW-T4168T
1020 Hz ∼3%
MSI PE60 6QE-056XUS
1000 Hz ∼3%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
0 Hz ∼0%
Bildschirm
Brightness (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
356 cd/m² ∼51%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
401 cd/m² ∼57%
Asus N752VX-GC131T
340 cd/m² ∼49%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
297 cd/m² ∼42%
HP Spectre x360 15-bl002xx
336 cd/m² ∼48%
Asus N552VX-FY103T
304 cd/m² ∼43%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
243 cd/m² ∼35%
Asus GL752VW-T4168T
268 cd/m² ∼38%
MSI PE60 6QE-056XUS
194 cd/m² ∼28%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
316 cd/m² ∼45%
Brightness Distribution (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
87 % ∼87%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
90 % ∼90%
Asus N752VX-GC131T
88 % ∼88%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
86 % ∼86%
HP Spectre x360 15-bl002xx
83 % ∼83%
Asus N552VX-FY103T
85 % ∼85%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
75 % ∼75%
Asus GL752VW-T4168T
82 % ∼82%
MSI PE60 6QE-056XUS
86 % ∼86%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
80 % ∼80%
Schwarzwert (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
0.37 % * ∼7%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
0.3 % * ∼6%
Asus N752VX-GC131T
0.34 % * ∼7%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
0.31 % * ∼6%
HP Spectre x360 15-bl002xx
0.24 % * ∼5%
Asus N552VX-FY103T
0.34 % * ∼7%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
0.24 % * ∼5%
Asus GL752VW-T4168T
0.25 % * ∼5%
MSI PE60 6QE-056XUS
0.429 % * ∼9%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
0.35 % * ∼7%
Kontrast (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
1000 :1 ∼63%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
1400 :1 ∼88%
Asus N752VX-GC131T
1041 :1 ∼65%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
1039 :1 ∼65%
HP Spectre x360 15-bl002xx
1465 :1 ∼92%
Asus N552VX-FY103T
988 :1 ∼62%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
1008 :1 ∼63%
Asus GL752VW-T4168T
1156 :1 ∼72%
MSI PE60 6QE-056XUS
466 :1 ∼29%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
931 :1 ∼58%
DeltaE Colorchecker (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
5.3 * ∼35%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
3.33 * ∼22%
Asus N752VX-GC131T
3.56 * ∼24%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
4.73 * ∼32%
HP Spectre x360 15-bl002xx
3.3 * ∼22%
Asus N552VX-FY103T
5.26 * ∼35%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
4.65 * ∼31%
Asus GL752VW-T4168T
6.49 * ∼43%
MSI PE60 6QE-056XUS
10.63 * ∼71%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
5.49 * ∼37%
DeltaE Graustufen (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
4.6 * ∼31%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
2.73 * ∼18%
Asus N752VX-GC131T
0.79 * ∼5%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
2.99 * ∼20%
HP Spectre x360 15-bl002xx
1.9 * ∼13%
Asus N552VX-FY103T
4.26 * ∼28%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
3.39 * ∼23%
Asus GL752VW-T4168T
7.8 * ∼52%
MSI PE60 6QE-056XUS
11.51 * ∼77%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
4.84 * ∼32%
Gamma (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
2.31 ∼66%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
2.48 ∼71%
Asus N752VX-GC131T
2.39 ∼68%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
2.32 ∼66%
HP Spectre x360 15-bl002xx
2.09 ∼60%
Asus N552VX-FY103T
2.35 ∼67%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
2.7 ∼77%
Asus GL752VW-T4168T
2.6 ∼74%
MSI PE60 6QE-056XUS
2.23 ∼64%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
2.23 ∼64%
CCT (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
6284 ∼628%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
6457 ∼646%
Asus N752VX-GC131T
6536 ∼654%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
6905 ∼691%
HP Spectre x360 15-bl002xx
6784 ∼678%
Asus N552VX-FY103T
6758 ∼676%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
6246 ∼625%
Asus GL752VW-T4168T
8187 ∼819%
MSI PE60 6QE-056XUS
14492 ∼1449%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
5971 ∼597%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998) (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
88.3 % ∼88%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
78.09 % ∼78%
Asus N752VX-GC131T
55 % ∼55%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
56 % ∼56%
HP Spectre x360 15-bl002xx
64.4 % ∼64%
Asus N552VX-FY103T
57 % ∼57%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
36.69 % ∼37%
Asus GL752VW-T4168T
60 % ∼60%
MSI PE60 6QE-056XUS
74.6 % ∼75%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
53 % ∼53%
Color Space (Percent of sRGB) (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
100 % ∼100%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
99.97 % ∼100%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
85 % ∼85%
HP Spectre x360 15-bl002xx
88.2 % ∼88%
Asus N552VX-FY103T
88 % ∼88%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
57.66 % ∼58%
Asus GL752VW-T4168T
95 % ∼95%
MSI PE60 6QE-056XUS
99.8 % ∼100%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
80 % ∼80%
Geräuschentwicklung
Idle min (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
29 dB * ∼58%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
30.3 dB * ∼61%
Asus N752VX-GC131T
31.5 dB * ∼63%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
30.9 dB * ∼62%
HP Spectre x360 15-bl002xx
28.5 dB * ∼57%
Asus N552VX-FY103T
33.1 dB * ∼66%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
29 dB * ∼58%
Asus GL752VW-T4168T
32 dB * ∼64%
MSI PE60 6QE-056XUS
32.4 dB * ∼65%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
31.6 dB * ∼63%
Idle avg (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
29 dB * ∼58%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
30.3 dB * ∼61%
Asus N752VX-GC131T
32 dB * ∼64%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
30.9 dB * ∼62%
HP Spectre x360 15-bl002xx
28.5 dB * ∼57%
Asus N552VX-FY103T
33.2 dB * ∼66%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
29 dB * ∼58%
Asus GL752VW-T4168T
32 dB * ∼64%
MSI PE60 6QE-056XUS
32.4 dB * ∼65%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
31.6 dB * ∼63%
Idle max (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
32.2 dB * ∼64%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
30.3 dB * ∼61%
Asus N752VX-GC131T
33.9 dB * ∼68%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
31.5 dB * ∼63%
HP Spectre x360 15-bl002xx
36.3 dB * ∼73%
Asus N552VX-FY103T
33.2 dB * ∼66%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
29 dB * ∼58%
Asus GL752VW-T4168T
32 dB * ∼64%
MSI PE60 6QE-056XUS
35.4 dB * ∼71%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
33.4 dB * ∼67%
Last avg (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
47.1 dB * ∼94%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
35.1 dB * ∼70%
Asus N752VX-GC131T
34.6 dB * ∼69%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
40.7 dB * ∼81%
HP Spectre x360 15-bl002xx
42.7 dB * ∼85%
Asus N552VX-FY103T
37.7 dB * ∼75%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
34.3 dB * ∼69%
Asus GL752VW-T4168T
43.8 dB * ∼88%
MSI PE60 6QE-056XUS
40.5 dB * ∼81%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
41.7 dB * ∼83%
Last max (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
47.1 dB * ∼94%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
46 dB * ∼92%
Asus N752VX-GC131T
41.7 dB * ∼83%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
43.9 dB * ∼88%
HP Spectre x360 15-bl002xx
42.7 dB * ∼85%
Asus N552VX-FY103T
43.4 dB * ∼87%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
40.1 dB * ∼80%
Asus GL752VW-T4168T
44 dB * ∼88%
MSI PE60 6QE-056XUS
45.3 dB * ∼91%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
44.8 dB * ∼90%
Hitze
Last oben max (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
48.8 °C * ∼81%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
44.2 °C * ∼74%
Asus N752VX-GC131T
34.9 °C * ∼58%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
51.9 °C * ∼87%
HP Spectre x360 15-bl002xx
47 °C * ∼78%
Asus N552VX-FY103T
41.5 °C * ∼69%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
46.6 °C * ∼78%
Asus GL752VW-T4168T
44.1 °C * ∼74%
MSI PE60 6QE-056XUS
43.2 °C * ∼72%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
35.6 °C * ∼59%
Last unten max (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
42.6 °C * ∼71%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
41.6 °C * ∼69%
Asus N752VX-GC131T
38.9 °C * ∼65%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
54.6 °C * ∼91%
HP Spectre x360 15-bl002xx
50.2 °C * ∼84%
Asus N552VX-FY103T
39 °C * ∼65%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
49.1 °C * ∼82%
Asus GL752VW-T4168T
44.8 °C * ∼75%
MSI PE60 6QE-056XUS
49 °C * ∼82%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
37 °C * ∼62%
Idle oben max (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
26 °C * ∼43%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
33.6 °C * ∼56%
Asus N752VX-GC131T
23.9 °C * ∼40%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
29.1 °C * ∼49%
HP Spectre x360 15-bl002xx
34 °C * ∼57%
Asus N552VX-FY103T
26.2 °C * ∼44%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
24.6 °C * ∼41%
Asus GL752VW-T4168T
28.4 °C * ∼47%
MSI PE60 6QE-056XUS
29.6 °C * ∼49%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
24.8 °C * ∼41%
Idle unten max (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
25.4 °C * ∼42%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
31.1 °C * ∼52%
Asus N752VX-GC131T
24.5 °C * ∼41%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
29.3 °C * ∼49%
HP Spectre x360 15-bl002xx
32 °C * ∼53%
Asus N552VX-FY103T
26.4 °C * ∼44%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
25.1 °C * ∼42%
Asus GL752VW-T4168T
30.9 °C * ∼52%
MSI PE60 6QE-056XUS
29.8 °C * ∼50%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
24.1 °C * ∼40%
Akkulaufzeit
Idle (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
831 min ∼31%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
min ∼0%
Asus N752VX-GC131T
428 min ∼16%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
501 min ∼19%
HP Spectre x360 15-bl002xx
866 min ∼32%
Asus N552VX-FY103T
357 min ∼13%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
883 min ∼33%
Asus GL752VW-T4168T
305 min ∼11%
MSI PE60 6QE-056XUS
339 min ∼13%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
816 min ∼30%
Last (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
103 min ∼4%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
52 min ∼2%
Asus N752VX-GC131T
79 min ∼3%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
144 min ∼5%
HP Spectre x360 15-bl002xx
148 min ∼5%
Asus N552VX-FY103T
68 min ∼3%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
129 min ∼5%
Asus GL752VW-T4168T
64 min ∼2%
MSI PE60 6QE-056XUS
71 min ∼3%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
95 min ∼4%
WLAN (alt) (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
min ∼0%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
min ∼0%
Asus N752VX-GC131T
min ∼0%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
0 min ∼0%
HP Spectre x360 15-bl002xx
0 min ∼0%
Asus N552VX-FY103T
min ∼0%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
min ∼0%
Asus GL752VW-T4168T
min ∼0%
MSI PE60 6QE-056XUS
min ∼0%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
min ∼0%
WLAN (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
434 min ∼16%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
619 min ∼23%
Asus N752VX-GC131T
237 min ∼9%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
357 min ∼13%
HP Spectre x360 15-bl002xx
535 min ∼20%
Asus N552VX-FY103T
268 min ∼10%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
462 min ∼17%
Asus GL752VW-T4168T
182 min ∼7%
MSI PE60 6QE-056XUS
178 min ∼7%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
430 min ∼16%
Stromverbrauch
Idle min (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
11.9 Watt * ∼12%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
3 Watt * ∼3%
Asus N752VX-GC131T
7 Watt * ∼7%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
7.2 Watt * ∼7%
HP Spectre x360 15-bl002xx
8.14 Watt * ∼8%
Asus N552VX-FY103T
7 Watt * ∼7%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
2.8 Watt * ∼3%
Asus GL752VW-T4168T
14.5 Watt * ∼15%
MSI PE60 6QE-056XUS
9.7 Watt * ∼10%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
5 Watt * ∼5%
Idle avg (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
17.1 Watt * ∼17%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
9.9 Watt * ∼10%
Asus N752VX-GC131T
12.8 Watt * ∼13%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
10.5 Watt * ∼11%
HP Spectre x360 15-bl002xx
10.91 Watt * ∼11%
Asus N552VX-FY103T
10.9 Watt * ∼11%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
6.3 Watt * ∼6%
Asus GL752VW-T4168T
19.3 Watt * ∼19%
MSI PE60 6QE-056XUS
13.1 Watt * ∼13%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
8.9 Watt * ∼9%
Idle max (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
17.3 Watt * ∼17%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
12.5 Watt * ∼13%
Asus N752VX-GC131T
15.2 Watt * ∼15%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
16 Watt * ∼16%
HP Spectre x360 15-bl002xx
12.26 Watt * ∼12%
Asus N552VX-FY103T
12.9 Watt * ∼13%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
6.9 Watt * ∼7%
Asus GL752VW-T4168T
19.5 Watt * ∼20%
MSI PE60 6QE-056XUS
23.2 Watt * ∼23%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
11.8 Watt * ∼12%
Last avg (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
94.7 Watt * ∼27%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
70.6 Watt * ∼20%
Asus N752VX-GC131T
80 Watt * ∼23%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
82 Watt * ∼23%
HP Spectre x360 15-bl002xx
45.67 Watt * ∼13%
Asus N552VX-FY103T
72 Watt * ∼21%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
51.6 Watt * ∼15%
Asus GL752VW-T4168T
78 Watt * ∼22%
MSI PE60 6QE-056XUS
79.1 Watt * ∼23%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
55 Watt * ∼16%
Last max (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
122 Watt * ∼35%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
90.8 Watt * ∼26%
Asus N752VX-GC131T
108 Watt * ∼31%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
155 Watt * ∼44%
HP Spectre x360 15-bl002xx
74.94 Watt * ∼21%
Asus N552VX-FY103T
109 Watt * ∼31%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
69.7 Watt * ∼20%
Asus GL752VW-T4168T
100 Watt * ∼29%
MSI PE60 6QE-056XUS
122.9 Watt * ∼35%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
93 Watt * ∼27%

* ... kleinere Werte sind besser

Benchmarks

3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
6963 Points ∼24%
Asus N752VX-GC131T
4596 Points ∼16%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
12181 Points ∼42%
HP Spectre x360 15-bl002xx
2772 Points ∼10%
Asus N552VX-FY103T
4579 Points ∼16%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
4255 Points ∼15%
Asus GL752VW-T4168T
5327 Points ∼19%
MSI PE60 6QE-056XUS
5774 Points ∼20%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
4732 Points ∼16%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
5524 Points ∼24%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
4104 Points ∼18%
Asus N752VX-GC131T
2866 Points ∼12%
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
9621 Points ∼41%
HP Spectre x360 15-bl002xx
1926 Points ∼8%
Asus N552VX-FY103T
2917 Points ∼12%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
3244 Points ∼14%
Asus GL752VW-T4168T
3913 Points ∼17%
MSI PE60 6QE-056XUS
4088 Points ∼17%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
3651 Points ∼16%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
31054 Points ∼16%
Asus N752VX-GC131T
62475 Points ∼32%
HP Spectre x360 15-bl002xx
22543 Points ∼11%
Asus N552VX-FY103T
58288 Points ∼29%
MSI PE60 6QE-056XUS
85812 Points ∼43%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
47117 Points ∼24%
PCMark 7 - Score (nach Ergebnis sortieren)
Asus N752VX-GC131T
5268 Points ∼65%
Asus N552VX-FY103T
4714 Points ∼59%
Asus GL752VW-T4168T
5544 Points ∼69%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
4986 Points ∼62%
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
3588 Points ∼60%
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
4066 Points ∼68%
Asus N752VX-GC131T
3480 Points ∼58%
HP Spectre x360 15-bl002xx
3249 Points ∼54%
Asus N552VX-FY103T
3452 Points ∼58%
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
3550 Points ∼59%
Asus GL752VW-T4168T
3434 Points ∼57%
MSI PE60 6QE-056XUS
3766 Points ∼63%
Asus Zenbook UX510UW-CN044T
3370 Points ∼56%

Legende

 
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD) Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), Lite-on CX2-8B512-Q11 NVMe SSD
 
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460) Intel Core i7-6920HQ, AMD Radeon Pro 460, Apple SSD SM1024L
 
Asus N752VX-GC131T Intel Core i7-6700HQ, NVIDIA GeForce GTX 950M, Lite-On CV1-8B256
 
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), Seagate Mobile HDD 1TB ST1000LM035
 
HP Spectre x360 15-bl002xx Intel Core i7-7500U, NVIDIA GeForce 940MX, Toshiba XG4 NVMe (THNSN5512GPUK)
 
Asus N552VX-FY103T Intel Core i7-6700HQ, NVIDIA GeForce GTX 950M, Toshiba MQ02ABD100H
 
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000 Intel Core i5-7200U, NVIDIA GeForce GTX 950M, Toshiba THNSF5256GPUK
 
Asus GL752VW-T4168T Intel Core i7-6700HQ, NVIDIA GeForce GTX 960M, Micron M600 MTFDDAV256MBF mSATA
 
MSI PE60 6QE-056XUS Intel Core i7-6700HQ, NVIDIA GeForce GTX 960M, Intel SSD 535 SSDSCKJW120H6
 
Asus Zenbook UX510UW-CN044T Intel Core i7-6500U, NVIDIA GeForce GTX 960M, SanDisk SD8SNAT256G1002

Tagesaktuelle, automatisierte Topliste

der letzten 12 Monate
1
89% v6
Razer Blade 2017
Razer Blade (2017)
Test Razer Blade 2017 (GTX 1060, 7700HQ, Full-HD) Laptop
Intel Core i7 7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 10.04.2017
2
89% v6
Dell XPS 15 2017 9560 (i7-7700HQ, UHD) Notebook
Dell XPS 15 9560 (i7-7700HQ, UHD)
Test Dell XPS 15 2017 9560 (i7-7700HQ, UHD) Laptop
Intel Core i7 7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), 15.03.2017
3
89% v6
Test Apple MacBook Pro 15 (Late 2016 2.9 GHz, 460) Laptop
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.9 GHz, 460)
Test Apple MacBook Pro 15 (Late 2016 2.9 GHz, 460) Laptop
Intel Core i7 6920HQ, AMD Radeon Pro 460, 02.02.2017
4
88% v6
Test Apple MacBook Pro 15 (Late 2016, 2,6 GHz, 450) Laptop
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.6 GHz, 450)
Test Apple MacBook Pro 15 (Late 2016, 2,6 GHz, 450) Laptop
Intel Core i7 6700HQ, AMD Radeon Pro 450, 22.11.2016
5
88% v6
Test Apple MacBook Pro 15 (Late 2016, 2.7 GHz, 455) Laptop
Apple MacBook Pro 15 2016 (2.7 GHz, 455)
Test Apple MacBook Pro 15 (Late 2016, 2.7 GHz, 455) Laptop
Intel Core i7 6820HQ, AMD Radeon Pro 455, 15.02.2017
6
87% v6
Test Dell XPS 15 2017 9560 (7300HQ, Full-HD) Laptop
Dell XPS 15 2017 9560 (7300HQ, Full-HD)
Test Dell XPS 15 2017 9560 (7300HQ, Full-HD) Laptop
Intel Core i5 7300HQ, NVIDIA GeForce GTX 1050 (Notebook), 04.02.2017
7
86% v6
Test Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-593G (7700HQ, GTX 1060) Laptop
Acer Aspire VN7-593G-73HP V15 Nitro BE
Test Acer Aspire V15 Nitro BE VN7-593G (7700HQ, GTX 1060) Laptop
Intel Core i7 7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop), 18.03.2017
8
86% v6
Test HP Spectre x360 15 (7500U, 4K) Convertible Notebook
HP Spectre x360 15-bl002xx
Test HP Spectre x360 15 (7500U, 4K) Convertible Notebook
Intel Core i7 7500U, NVIDIA GeForce 940MX, 26.02.2017
9
85% v6
Test Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15 Laptop
Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15
Test Acer Aspire VX5-591G-75C4 VX15 Laptop
Intel Core i7 7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (Notebook), 12.04.2017
10
84% v6
Test Lenovo ThinkPad E570 (Core i5, GTX 950M) Laptop
Lenovo ThinkPad E570-20H6S00000
Test Lenovo ThinkPad E570 (Core i5, GTX 950M) Laptop
Intel Core i5 7200U, NVIDIA GeForce GTX 950M, 04.02.2017
Alle 14 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten:
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Test - Sortierungen > Top 10 Multimedia-Notebooks im Test bei Notebookcheck
Autor: Redaktion,  5.04.2017 (Update: 16.04.2017)