Notebookcheck

Die besten Gaming Notebooks

Update Dezember 2020 - Ausgestattet mit leistungsstarken Prozessoren und potenten Grafikkarten der Spitzenklasse zaubern Gaming-Laptops kristallklare und flüssige Bilder bei den neuesten PC-Games auf den Bildschirm. Auf der Suche nach dem perfekten Spiele-Notebook? Wir vergleichen hier die zufolge unserer Tests besten Modelle!

Keine Kompromisse gilt es im High-End Gaming-Segment zu machen. Ausgerüstet mit den neuesten Grafikkarten und Prozessoren, liefern die folgenden Gaming-Laptop-Boliden Performance auf Niveau aktueller Desktop-Computer. Selbst aktuelle und besonders anspruchsvolle PC-Spiele-Titel können in hoher Auflösung und vollen Grafikdetails allzeit flüssig dargestellt werden. Zudem sorgen in der Regel Displays mit besonders hohen Bildwiederholfrequenzen für maximale Konkurenzfähigkeit bei schnellen Games.

Um der steigenden Anzahl an Gaming Notebooks gerecht zu werden, listen wir zudem die besten High-End Laptops, die weniger als 2,5 Kilogramm wiegen und dünner als 2,0 Zentimeter sind, sowie die besten Budget Gaming Notebooks, welche unter 1.500 Euro kosten:

Die besten Gaming-Laptops im Test

Pos.
Bew.
Datum
Bild
Modell/Testbericht
Dicke
Gewicht
Größe
Auflösung
Spiegelnd
Preis ab
187 %
10.2020
MSI GT76 Titan DT 10SGSMSI GT76 Titan DT 10SGS
Intel Core i9-10900K
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super Mobile
64 GB Hauptspeicher, 2048 GB SSD
42 mm4.2 kg17.30"3840x2160matt
287 %
07.2020
Razer Blade Pro 17 RTX 2070 Max-Q 300 HzRazer Blade Pro 17 RTX 2070 Max-Q 300 Hz
Intel Core i7-10875H
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
16 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
19.9 mm2.7 kg17.30"1920x1080matt
387 %
04.2020
Gigabyte Aero 17 HDR XBGigabyte Aero 17 HDR XB
Intel Core i7-10875H
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
21 mm2.7 kg17.30"3840x2160matt
487 %
08.2020
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-QRazer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Intel Core i7-10875H
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
17.8 mm2.1 kg15.60"1920x1080matt
587 %
08.2020
Aorus 15G XBAorus 15G XB
Intel Core i7-10875H
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
25 mm2.3 kg15.60"1920x1080matt
687 %
05.2020
Aorus 17G XBAorus 17G XB
Intel Core i7-10875H
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q
16 GB Hauptspeicher, 512 GB NVMe
26 mm2.7 kg17.30"1920x1080matt
786 %
12.2020
neu!
Lenovo Legion 7 15IMH05-81YT001VGELenovo Legion 7 15IMH05-81YT001VGE
Intel Core i9-10980HK
NVIDIA GeForce RTX 2080 Super Max-Q
32 GB Hauptspeicher, 2048 GB SSD
19.9 mm2.4 kg15.60"1920x1080matt
886 %
11.2020
neu!
Schenker XMG Neo 15 Comet LakeSchenker XMG Neo 15 Comet Lake
Intel Core i7-10875H
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
32 GB Hauptspeicher, 1024 GB SSD
23 mm2.2 kg15.60"1920x1080matt
986 %
11.2020
Schenker XMG Neo 17 Comet LakeSchenker XMG Neo 17 Comet Lake
Intel Core i7-10875H
NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Mobile
32 GB Hauptspeicher, 1024 GB SSD
27.45 mm2.6 kg17.30"1920x1080matt
1086 %
05.2020
Razer Blade 15 RZ09-0328Razer Blade 15 RZ09-0328
Intel Core i7-10750H
NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
16 GB Hauptspeicher, 512 GB SSD
19.9 mm2.1 kg15.60"3840x2160

Obige Tabelle zeigt eine Übersicht der besten in den letzten 12 Monaten bei Notebookcheck getesteten Gaming-Notebooks bzw. relevante, noch erhältliche Geräte. Bei gleicher Wertung werden jüngere Tests zuerst gereiht. Die in der Tabelle und im Preisvergleich zu den einzelnen Artikeln ausgewiesenen Verkaufspreise werden täglich automatisch aktualisiert und können daher abweichen!
Link: alle getesteten Geräte dieser Klasse

Kommentar der Redaktion

Platz 1 - MSI GT76 Titan DT 10SGS

MSI GT76 Titan DT 10SGS
MSI GT76 Titan DT 10SGS

Beim MSI GT76 Titan DT handelt es sich um das Paradebeispiel eines vollwertigen Desktop-Replacements. Mit einer Bauhöhe von 4,2 cm und einem Gewicht von 4,2 kg ist der 17-Zoll-Spross kein mobiles Gerät, sondern hauptsächlich für den stationären Einsatz gedacht. Dafür packt MSI die kräftigste Hardware unter die Haube, welche aktuell im Notebook-Bereich verbaut werden kann.

Während sich um Grafikberechnungen Nvidias GeForce RTX 2080 Super kümmert, dient als CPU beim Topmodell 10SGS Intels Desktop-Zehnkerner Core i9-10900K. Passend dazu sind 64 GB RAM und zwei 1-TB-SSDs im RAID-0-Modus an Bord. Für die Bildwiedergabe ist ein helles und farbstarkes 4K-Display mit 120 Hz verantwortlich. Zu den weiteren Stärken gehören die vielen Anschlüsse und die moderate Temperaturentwicklung. Demgegenüber stehen eine äußerst hohe Geräuschkulisse im 3D-Betrieb, ein enormer Stromverbrauch (kurze Akkulaufzeit) und die Notwendigkeit von zwei Netzteilen. Der Preis ist angesichts von rund 5.000 Euro ebenfalls happig. Alternativ gibt es das Schenker XMG Ultra 17 (Clevo X170SM-G) mit ähnlicher Ausstattung.

Preisvergleich

Platz 2 - Razer Blade Pro 17 (2020)

Razer Blade Pro 17 (2020)
Razer Blade Pro 17 (2020)

Das Razer Blade Pro 17 ist nicht nur regelmäßig in der Top 10 zu finden, sondern stets auch ein heißer Kandidat für das Siegertreppchen. Das gilt auch für die 2020er-Version, welche von uns mit einem Core i7-10875H und einer GeForce RTX 2070 Max-Q getestet wurde. Letztere kann alle aktuellen Games flüssig auf dem Full-HD-Screen darstellen, wobei die hohe Displayfrequenz (300 Hz) nur selten ausgereizt wird.

Razer-typisch fällt das Gehäuse sehr edel aus, was man angesichts des Preises jedoch erwarten darf. Etwas schade ist hingegen, dass Käufer auf G-Sync verzichten müssen, eine automatische Grafikumschaltung (Optimus) wird aber unterstützt. Minuspunkte gibt es vor allem für den hohen Geräuschpegel unter Last.

Preisvergleich

Platz 3 - Gigabyte Aero 17 HDR XB

Gigabyte Aero 17 HDR XB
Gigabyte Aero 17 HDR XB

Das Gigabyte Aero 17 XB trumpft in der HDR-Version mit einem extrem leuchtstarken und farbtreuen UHD-Panel auf, das die verbaute Grafikkarte (GeForce RTX 2070 Super Max-Q) angesichts von 3.840 x 2.160 Pixeln jedoch häufig an ihre Grenzen bringt. Das schlanke und optisch dezent gehaltene Gehäuse spricht dabei nicht nur Gamer, sondern auch die Creator-Fraktion an. Dank der üppigen Akkulaufzeit und dem moderaten Gewicht eignet sich das Gerät trotz 17-Zoll-Format recht gut für Ausflüge. Die Anwesenheit eines Thunderbolt-3-Ports ist ebenfalls schön.

Nachbessern könnte Gigabyte bei der Positionierung der Webcam, der Verteilung der Schnittstellen und der Geräuschentwicklung unter Last.

Preisvergleich

Platz 4 - Razer Blade 15 (2020 Advanced)

Razer Blade 15 (2020 Advanced)
Razer Blade 15 (2020 Advanced)

Das Blade 15 aus dem Hause Razer existiert nicht nur in einer Basisvariante (siehe weiter unten), sondern auch als besser ausgestattete Advanced-Version. Letztere punktet in der 2020er-Ausgabe mit einer Vapor-Chamber-Kühlung, einem hochwertigen 300-Hz-Display und gelungenen Eingabegeräten.

Dass es am Ende nicht ganz für ein "Sehr Gut" (88 % aufwärts) reicht, liegt eher an kleineren Details als an größeren Patzern. So könnte z. B. die Temperaturentwicklung von Handballenauflage und Netzteil geringer sein. Für ordentlich Gaming-Power sorgen indes ein Core i7-10875H und eine GeForce RTX 2070 Super Max-Q. Den Test zur (noch) teureren RTX-2080-Super-Max-Q-Edition finden Sie hier.

Preisvergleich

Platz 5 - Aorus 15G XB

Aorus 15G XB
Aorus 15G XB

Wer ein 15-Zoll-Notebook mit mechanischer Tastatur sein Eigen nennen möchte, sollte einen Blick auf das Aorus 15G werfen. In der getesteten XB-Ausbaustufe werkeln ein Core i7-10875H und eine GeForce RTX 2070 Super Max-Q, welche den 240-Hz-Screen auch in modernen Games stets mit flüssigen Bildern versorgen.

Weitere Stärken sind das hochwertige Metallchassis, die guten Akkulaufzeiten (ca. 7 Stunden beim Filmschauen oder Websurfen) und der Thunderbolt-3-Port. Gewisse Abstiche müssen Käufer bei Helligkeit und Kontrast des Displays machen. Die Emissionen unter Last sind ebenfalls nicht optimal.

Preisvergleich

Platz 6 - Aorus 17G XB

Aorus 17G XB
Aorus 17G XB

Gigabyte ist aktuell mit gleich drei Notebooks in der Top-10-Liste vertreten. Neben dem Aero 17 und dem Aorus 15G hat es auch das Aorus 17G geschafft. Letzteres ist primär auf Gamer zugeschnitten, was man bereits am markanten Design merkt. Als größtes Highlight bzw. Alleinstellungsmerkmal entpuppt sich jedoch die mechanische Tastatur, welche mit einem exzellenten Tippgefühl und einer kräftigen Beleuchtung auf Kundenfang geht.

Die Leistung liegt ebenfalls auf hohem Niveau. Das geteste Modell 17G XB wird von einem Core i7-10875H und einer GeForce RTX 2070 Super Max-Q angetrieben. Deren Bilder wandern auf ein reaktionsschnelles und X-Rite Pantone zertifiziertes 240-Hz-Display. Aufgrund des mächtigen 94-Wh-Akkus ist auch die Laufzeit üppig.

Preisvergleich

Platz 7 - Lenovo Legion 7 15

Lenovo Legion 7 15
Lenovo Legion 7 15

Bei der Topvariante des Legion 7 15 tritt Lenovo auf das Gaspedal. Zum Luxuspreis von rund 3.200 Euro erhalten Käufer nicht nur einen Core i9-10980HK und eine GeForce RTX 2080 Super Max-Q, sondern auch 32 GB RAM und 2 SSDs im RAID-Verbund.

Wer jetzt Angst wegen der Kühlung bekommt, darf aufatmen: Das Vapor-Chamber-System lässt den 15-Zöller nicht allzu heiß bzw. laut werden. Auch die Leistungsentfaltung ist überzeugend. Das ausgezeichnete 240-Hz-Display kann sich ebenfalls positiv von vielen Konkurrenten absetzen. Nachbessern sollte Lenovo beim Thema Eingabegeräte. Tastatur und Clickpad machten im Test einen etwas minderwertigen Eindruck.

Preisvergleich

Platz 8 - Schenker XMG Neo 15

Schenker XMG Neo 15
Schenker XMG Neo 15

Neben Gigabyte hat auch Schenker Notebooks mit mechanischen Keyboards im Angebot. Im 15-Zoll-Bereich hätten wir zum Beispiel das XMG Neo 15, das außerdem mit guten Wartungsmöglichkeiten und einem 240-Hz-Display auf Kundenfang geht. Das Turboverhalten der Komponenten ist ebenfalls nicht von schlechten Eltern.

Für den Nachfolger würden wir uns allerdings einen flotteren Speicherkartenleser und eine klassisch positionierte Webcam wünschen.

Preisvergleich

Platz 9 - Schenker XMG Neo 17

Schenker XMG Neo 17
Schenker XMG Neo 17

Das Schenker XMG Neo 17 basiert auf einem Barebone von Tongfang. Der 17-Zoll-Gamer bringt in der getesteten Variante einen Core i7-10875H und eine GeForce RTX 2070 Super mit. Dank der individuellen Konfiguration lässt sich das Gerät auf der Hersteller-Homepage umfangreich an die persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Zu den Stärken zählen außerdem das stabile und hochwertige Chassis, welches eine mechanische Tastatur, einen guten 240-Hz-Screen und moderne Anschlüsse beherbergt. Nicht ganz so toll schneidet das Neo 17 bei den Themen Sound und Akkulaufzeit ab.

Preisvergleich

Platz 10 - Razer Blade 15 (2020 Basismodell)

Razer Blade 15 (2020 Basismodell)
Razer Blade 15 (2020 Basismodell)

Das Basismodell des Razer Blade 15 schnappt sich aktuell den zehnten Platz in der Gaming-Top-10. Die 2020er-Edition ergatterte beim Test überaus gute 86 %. Trotz des schlanken Gehäuses packt Razer nur High-End-Hardware unter die Haube. In unserem Fall waren ein Core i7-10750H und eine pfeilschnelle GeForce RTX 2070 Max-Q an Bord. Die erzeugten Bilder werden dabei auf ein OLED-Display mit 3.840 x 2.160 Pixel gezaubert.

Neben der erstklassigen Leistung wären auf der positiven Seite noch die einfache Wartung, das stabile und optisch ansprechende Chassis sowie die moderne Anschlussaustattung zu nennen. Kritik gibt es hingegen für die happige Temperaturentwicklung und die mäßige Akkulaufzeit.

Preisvergleich

Die besten Gaming Notebooks im Vergleich

Größenvergleich

397 mm 330 mm 42 mm 4.2 kg405 mm 276 mm 26 mm 2.7 kg395.7 mm 260.8 mm 27.45 mm 2.6 kg396 mm 270 mm 21 mm 2.7 kg395 mm 260 mm 19.9 mm 2.7 kg359.8 mm 243 mm 23 mm 2.2 kg356 mm 250 mm 25 mm 2.3 kg359.34 mm 259.04 mm 19.9 mm 2.4 kg355 mm 235 mm 19.9 mm 2.1 kg355 mm 235 mm 17.8 mm 2.1 kg

Messergebnisse

MSI GT76 Titan DT 10SGS
Razer Blade Pro 17 RTX 2070 Max-Q 300 Hz
Gigabyte Aero 17 HDR XB
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
Aorus 15G XB
Aorus 17G XB
Lenovo Legion 7 15IMH05-81YT001VGE
Schenker XMG Neo 15 Comet Lake
Schenker XMG Neo 17 Comet Lake
Razer Blade 15 RZ09-0328
Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
23.2 (12.4, 10.8)
5.6 (2.6, 3)
55.2 (26.8, 28.4)
3.2 (1.4, 1.8)
16 (8.4, 7.6)
16 (7.6, 8.4)
8 (4, 4)
15.2 (7.6, 7.6)
10.8 (5.6, 5.2)
2.7 (1.2, 1.5)
Response Time Black / White *
11.6 (6.4, 5.2)
9.6 (5.2, 4.4)
26 (9.2, 16.8)
8 (4, 4)
11.2 (6.8, 4.4)
12 (6.8, 5.2)
8 (4, 4)
10.4 (5.2, 5.2)
6.4 (3, 3.2)
2.6 (1.1, 1.5)
PWM Frequency
23580 (24)
23580 (25)
59.52 (100)
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
419.5
328
487
345.4
264
293
470
308
327
366.7
Brightness
413
329
475
342
248
285
468
284
305
371
Brightness Distribution
93
78
95
90
89
95
85
87
87
91
Schwarzwert *
0.4
0.35
0.38
0.34
0.3
0.24
0.21
0.32
0.32
Kontrast
1049
937
1282
1016
880
1221
2238
963
1022
DeltaE Colorchecker *
3.4
4.74
1.19
3.18
1.21
1.27
3.28
2.45
2.16
5.21
Colorchecker DeltaE2000 max. *
7.4
8.99
2.43
6.57
3.07
2.24
7.31
7.74
6.14
7.92
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
3.28
2.12
0.5
1.77
0.92
1.06
0.8
0.83
0.89
DeltaE Graustufen *
2
6.8
1.45
3.8
1.6
1.34
4.49
3.9
3.7
2
Gamma
2.14 103%
2.2 100%
2.21 100%
2.15 102%
2.192 100%
2.38 92%
2.4 92%
2.211 100%
2.24 98%
2.17 101%
CCT
6858 95%
6446 101%
6557 99%
7109 91%
6340 103%
6542 99%
7438 87%
7434 87%
6799 96%
6514 100%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
84.6
64.8
88
64.3
68
73
65
69
71
86.6
Color Space (Percent of sRGB)
97.9
98.6
100
99
90
94
99
91
93
100
Geräuschentwicklung
aus / Umgebung *
26.4
28.2
30
27
25
30
24.4
25
25
28.4
Idle min *
27.5
28.2
35
27
32
35
24.4
26
26
28.4
Idle avg *
27.5
28.2
36
27
34
36
24.4
28
30
28.4
Idle max *
29.8
30.5
38
27
38
41
24.4
33
33
31.7
Last avg *
30.9
42.2
47
44.7
48
47
49.3
52
50
47.7
Witcher 3 ultra *
60.7
53
49
51.2
50
48
54
55
50
47.5
Last max *
66.6
55.5
54
54
54
49
46.6
56
52
49.5
Hitze
Last oben max *
36.4
40.8
53
50
44
48
35.2
46
48
49.6
Last unten max *
43
48.4
59
52.2
63
59
32.5
65
54
50.2
Idle oben max *
28
36.8
27
37.2
27
26
29.4
32
30
32.2
Idle unten max *
33.4
41.2
29
41.4
29
29
29.6
34
33
34.6
Akkulaufzeit
Idle
592
579
598
WLAN
146
296
372
380
418
450
204
448
227
241
Last
140
147
134
85
Stromverbrauch
Idle min *
25.9
19.6
16
14.3
16
20
9
17
17
11.1
Idle avg *
38
21.7
19
22.3
20
23
12.6
19
20
13.7
Idle max *
53.2
36.1
30
36.9
30
38
17
29
29
33.4
Last avg *
123.8
115.6
109
118.4
102
105
115
120
121
104.4
Witcher 3 ultra *
312.5
157
167
153.7
156
158
159
186
199
159.9
Last max *
459.8
219.9
246
220.8
256
243
216
250
258
203.8

* ... kleinere Werte sind besser

Benchmarks

3DMark - 1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
MSI GT76 Titan DT 10SGS
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10900K, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
21653 Points ∼56%
Razer Blade Pro 17 RTX 2070 Max-Q 300 Hz
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10875H, Lite-On CA5-8D512
18543 Points ∼48%
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
18582 Points ∼48%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
17915 Points ∼46%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
18883 Points ∼49%
Aorus 17G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
18852 Points ∼49%
Lenovo Legion 7 15IMH05-81YT001VGE
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i9-10980HK, 2x Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR (RAID 0)
19229 Points ∼50%
Schenker XMG Neo 15 Comet Lake
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i7-10875H, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
19216 Points ∼50%
Schenker XMG Neo 17 Comet Lake
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i7-10875H, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
18229 Points ∼47%
Razer Blade 15 RZ09-0328
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10750H, Lite-On CA5-8D512
15800 Points ∼41%
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
MSI GT76 Titan DT 10SGS
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10900K, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
29634 Points ∼76%
Razer Blade Pro 17 RTX 2070 Max-Q 300 Hz
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10875H, Lite-On CA5-8D512
23306 Points ∼60%
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
24130 Points ∼62%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
23678 Points ∼61%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
23892 Points ∼62%
Aorus 17G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
23962 Points ∼62%
Lenovo Legion 7 15IMH05-81YT001VGE
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i9-10980HK, 2x Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR (RAID 0)
26066 Points ∼67%
Schenker XMG Neo 15 Comet Lake
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i7-10875H, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
24715 Points ∼64%
Schenker XMG Neo 17 Comet Lake
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i7-10875H, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
24031 Points ∼62%
Razer Blade 15 RZ09-0328
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10750H, Lite-On CA5-8D512
18964 Points ∼49%
PCMark 10 - Score (nach Ergebnis sortieren)
MSI GT76 Titan DT 10SGS
GeForce RTX 2080 Super Mobile, i9-10900K, 2x WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00 (RAID 0)
7358 Points ∼84%
Razer Blade Pro 17 RTX 2070 Max-Q 300 Hz
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10875H, Lite-On CA5-8D512
6290 Points ∼72%
Gigabyte Aero 17 HDR XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
6483 Points ∼74%
Razer Blade 15 RTX 2070 Super Max-Q
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
6739 Points ∼77%
Aorus 15G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5393 Points ∼61%
Aorus 17G XB
GeForce RTX 2070 Super Max-Q, i7-10875H, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
6571 Points ∼75%
Lenovo Legion 7 15IMH05-81YT001VGE
GeForce RTX 2080 Super Max-Q, i9-10980HK, 2x Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR (RAID 0)
6574 Points ∼75%
Schenker XMG Neo 15 Comet Lake
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i7-10875H, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
5933 Points ∼68%
Schenker XMG Neo 17 Comet Lake
GeForce RTX 2070 Super Mobile, i7-10875H, Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB
5747 Points ∼65%
Razer Blade 15 RZ09-0328
GeForce RTX 2070 Max-Q, i7-10750H, Lite-On CA5-8D512
5244 Points ∼60%
Alle 52 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Test - Sortierungen > Die besten Gaming Notebooks
Autor: Florian Glaser, 29.12.2020 (Update: 29.12.2020)