Top 10 Gaming Notebooks im Test bei Notebookcheck

Florian Glaser , 01.09.2014

Update September 2014. Hier finden Sie die aktuellen Top-Gaming-Notebooks im Test bei Notebookcheck. Unsere Top-Liste wird laufend aktualisiert, redaktionell gewartet und kommentiert und soll bei anstehenden Kaufentscheidungen helfen.

Wie ein bunter Strauß Blumen. Egal, ob flacher 14-Zöller oder mächtiger 17-Zöller: Inzwischen findet sich für beinahe jeden Geschmack das passende High-End-Notebook. Obwohl es im letzten Monat nur ein Gerät in die Top 10 geschafft hat (Medion Erazer X7831), entpuppten sich alle getesteten Vertreter als spannend. Sei es nun das knackscharfe UHD-Display im Lenovo Y50-70, die ungewöhnliche Farb- und Formwahl beim Gigabyte P25X v2 oder der »Klassen-Mix« des Acer Aspire V3-772G.
Ansonsten wird die Top-10-Liste weiterhin von den High-End-Gamern aus dem Hause Asus (G750JM/JS/JZ), Alienware (17) und MSI (GT70) beherrscht. Kleinere und/oder dünnere Geräte haben es nicht nur wegen der meist schwächeren Grafikeinheit, sondern auch wegen der kompakteren Lüfter schwer. Momentan existiert kein Notebook, das kühl, leise UND flach ist. In anderen Worten: Als Käufer muss man bestimmte Kompromisse eingehen. Besonders mobile Gaming Notebooks (unter 3 Kilogramm) listen wir hier in einer speziellen Topliste.

Die folgenden Charts zeigen die aktuellen  Top 10 der in den letzten 12 Monaten bei Notebookcheck getesteten Gaming-Notebooks bzw. relevanter noch erhältlicher Geräte. Bei gleicher Wertung werden jüngere Test zuerst gereiht. Die Tabelle ist durch Klick auf die Überschriften sortierbar bzw. mit dem Textfilter einschränkbar (Bsp. "matt").

Gaming Notebook Charts, Stand Anfang September 2014

Pos. RatingDateModelWeightHeightSizeResolutionFinish
188%05/14
Asus G750JZ
Intel Core i7 4700HQ
Nvidia GeForce GTX 880M
8 GB RAM, SSD
ab 1999 Euro bei Notebooksbilliger
4,3 kg58 mm17,31920x1080matt
287%05/14
Alienware 17
Intel Core i7 4700MQ
Nvidia GeForce GTX 880M
8 GB RAM, SSD
ab 1985 Euro bei Dell
4,2 kg46 mm17,31920x1080matt
386%07/14
Asus G750JM
Intel Core i7 4700HQ
Nvidia GeForce GTX 860M
8 GB RAM, HDD
ab 1399 Euro bei Cyberport
3,9 kg50 mm17,31920x1080matt
486%

05/14

Asus G750JS
Intel Core i7 4700HQ
Nvidia GeForce GTX 870M
8 GB RAM, SSD
ab 1599 Euro bei Cyberport
4,1 kg50 mm17,31920x1080matt
586%04/14MSI GT70 2PE
Intel Core i7 4800MQ
Nvidia GeForce GTX 880M
12 GB RAM, HDD
ab 1799 Euro bei Cyberport
3,8 kg55 mm17,31920x1080matt
685%07/14

Asus GL550JK
Intel Core i7 4700HQ
Nvidia GeForce GTX 850M
16 GB RAM, SSD
ab 1399 Euro bei Cyberport

2,3 kg28 mm15,61920x1080matt
783%

neu!
08/14Medion Erazer X7831
Intel Core i7-4710MQ
Nvidia GeForce GTX 880M
16 GB, SSD
ab 1650 Euro bei Medion
3,8 kg60 mm17,31920x1080matt
883%04/14

Medion Erazer X7611
Intel Core i7 4700HQ
Nvidia GeForce GTX 765M
16 GB RAM, SSD
ab 1249 Euro bei Medion

2,7 kg23 mm17,31920x1080matt
983%03/14One K73-4N
Intel Core i7 4800MQ
Nvidia GeForce GTX 870M
8 GB RAM, SSD
ab 1579 Euro bei One
3,7 kg45 mm17,31920x1080matt
1083%03/14Schenker XMG P704
Intel Core i7 4910MQ
Nvidia GeForce GTX 880M
16 GB RAM, SSD
ab 2718 Euro bei Schenker
4,0 kg46 mm17,31920x1080matt

Top 10 der letzten 10 Monate zum Zeitpunkt der Artikelerstellung, aktuelle Tests zuerst
Link: alle getesteten Geräte dieser Klasse, gereiht nach Gesamtwertung

Kommentar der Redaktion zu den August-Tests

Medion Erazer X7831
Medion Erazer X7831

Medion Erazer X7831: Bulliger Auftritt

Wuchtig, schwer und leistungsstark: Das Medion Erazer X7831 gehört zur Riege der konventionellen High-End-Notebooks. Medion greift wie beim Vorgänger X7825 auf das 17-zöllige MS-1763 Chassis von MSI zurück, das optisch jedoch in vielerlei Hinsicht getunt wurde. Um Kosten einzusparen, besteht der Deckel nicht aus Metall, sondern lediglich aus Kunststoff. Weiterer Unterschied zum MSI Original ist die ein- statt mehrfarbige Tastaturbeleuchtung. Davon abgesehen sind die Notebooks größtenteils identisch. Die Kombination aus Quad-Core-Prozessor, SSD und GeForce GTX 880M schreckt auch vor anspruchsvollen Programmen nicht zurück. So lässt sich fast jedes Spiel mit maximalen Details und mehrfacher Kantenglättung genießen. Das Soundsystem und das entspiegelte Display werden den Anforderungen ebenfalls gerecht, wobei es etwas schade ist, dass sich im 17-Zoll-Bereich noch keine IPS-Technik etabliert hat (höhere Blickwinkel, bessere Farbdarstellung).

Nichtsdestotrotz schnürt MSI ein potentes und preislich noch halbwegs attraktives Paket, das kaum hinter das MSI Pendant zurückfällt. Im Vergleich zu anderen Gaming-Notebooks bietet der 17-Zöller eine umfangreiche Anschlussausstattung, einen recht kräftigen Akku und viele Wartungsmöglichkeiten. Minuspunkte gibt es für das Throttling unter Volllast, die suboptimale Temperatur- respektive Geräuschentwicklung sowie kleinere Verarbeitungs- und Designmängel (knarzender Deckel, Verteilung mancher Anschlüsse...).

 

Acer Aspire V3-772G
Acer Aspire V3-772G

Acer Aspire V3-772G: Multimedia/Gaming-Hybrid

Das Acer Aspire V3-772G repräsentiert eine Mischung aus Multimedia- und Gaming-Notebook. Während das 35 Millimeter flache Chassis nach Allrounder schreit, schlummert im Gehäuseinneren spieletaugliche Hardware. Zwar gelangt die GeForce GTX 850M bei Grafikkrachern oft an ihre Grenzen, für Gelegenheitszocker, die nicht immer mit aktivierter Kantenglättung und 1.920 x 1.080 Pixeln spielen müssen, reicht die GPU jedoch allemal. Dank Solid State Drive und energiesparendem Quad-Core (37 vs. 47 Watt TPD) kann das V3-772G auch bei anderen Aufgaben überzeugen. Zum Preis von knapp 1.200 Euro bekommt der Nutzer ordentlich Gegenwert. Asus verlangt für das vergleichbar ausgestattete GL550JK etwa 200 Euro mehr.

Dass es nur für eine Gesamtwertung von 82 % reicht, liegt unter anderem am wackeligen Display, den recht kurzen Akkulaufzeiten und den schlechten Lautsprechern. Die Anschlussausstattung könnte ebenfalls üppiger sein. Positiv bleibt uns das angenehme Betriebsgeräusch in Erinnerung. Viele Kontrahenten werden deutlich lauter. Hochwertige Metalloberflächen sind auch keine Selbstverständlichkeit. Der Displaytyp (Chi Mei N173 HGE-E11) entspricht trotz ebenbürtiger Vorstellung nicht 1:1 dem Erazer X7831. Hinweis: Mit dem VN7 Nitro hat Acer einen brandneuen Gegenspieler in petto.

 

Gigabyte P25X v2
Gigabyte P25X v2

Gigabyte P25X v2: Darf es etwas gelb sein?

Ungewöhnlicher kann man ein Notebook nur schwer designen. Gigabyte vertraut beim P25X v2 nicht nur auf einen gelben Deckel, sondern auch auf eine silberne Einfassung und einen Akku mit Lüftungsschlitzen. Die überstehende Seitenkante halten wir für kontraproduktiv. Ja, optisch hat die Formgebung ihren Reiz, aber wenn dadurch alle Anschlüsse verdeckt werden, muss man sich als Käufer schon etwas an der Stirn kratzen.

Ganz und gar nicht misslungen ist die flache Bauart. Trotz bärenstarker Komponenten (Quad-Core, GeForce GTX 880M, drei Massenspeicher) erreicht das P25X v2 nur eine Höhe von knapp vier Zentimetern. 2,8 Kilogramm sind für einen Gamer ebenfalls recht wenig. Auch in anderen Disziplinen schlägt sich das 15-Zoll-Gerät wacker. Beleuchtete Tastatur, Blu-ray Brenner, reichhaltige Ausstattung: Das P25X v2 versucht seinen happigen Preis zu rechtfertigen. Besonders beeindruckt waren wir vom kontraststarken und farbtreuen IPS-Panel sowie der enormen Akkulaufzeit: Maximal 14 Stunden schafft sonst keiner in der Liste. Leider hapert es Gigabyte-typisch an der Verarbeitung. Rutschende Notebookfüße sollten im 2.000-Euro-Bereich ebenso wenig vorkommen wie lockere Bauteile. An den Emissionen, dem Soundsystem und der Anschlussvielfalt könnte der Hersteller auch noch arbeiten.

 

Lenovo Y50-70
Lenovo Y50-70

Lenovo Y50-70 Update: UHD-Vertreter

Nachdem wir im ersten Test die Qualität des Full-HD-Panels kritisiert hatten (hoher Schwarzwert, niedriger Kontrast, magere Blickwinkel...), musste kürzlich die UHD-Version ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Um es gleich vorwegzunehmen: Fast alle Werte sind deutlich besser. Ansonsten erbt das Y50-70 die Stärken und Schwächen des günstigeren Bruders. Auf der negativen Seite hätten wir zum Beispiel den empfindlichen Displayrahmen, der aus hochglänzendem Kunststoff gefertigt ist. Die Temperaturentwicklung im Gaming-Betrieb und der eingeschränkte Turbo-Modus sind ebenfalls ärgerlich. Hinzu kommen eine feedbackschwache Tastatur und nicht sonderlich viele Schnittstellen.

Im Gegenzug punktet das Y50-70 mit relativ hohen Akkulaufzeiten, einem schicken Design und brauchbaren Lautsprechern. Lob gebührt auch dem flachen Gehäuse (nur 24 Millimeter) und dem passablen Gewicht (2,3 Kilogramm). Anders als die meisten Gamer lässt sich das Y50-70 einwandfrei transportieren. Hauptargument ist unserer Ansicht nach das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. So ergattert man die FHD-Variante bereits für knapp 1.000 Euro. 1.500 Euro für das getestete UHD-Modell (Vierkernprozessor, 500-GByte-SSD, GeForce GTX 860M) sind ebenfalls akzeptabel.

Schenker C404
Schenker C404

Schenker C404: Zu dünn für diese Welt?

Mit der taufrischen C-Reihe wagt sich Schenker auf unbekanntes Terrain. Statt eines Clevo Barebones (P-, A- & U-Serie) kommt beim C404 respektive C504 ein Gigabyte Chassis zum Einsatz. So erklärt sich auch, warum die Verarbeitung hier und da zu wünschen übrig lässt. Neben der Tastatur und den Seitenflächen kann – zumindest im Falle des C504 – auch der Boden Mängel aufweisen (z. B. abstehende Füße). Gigabyte muss in Zukunft noch deutlich an der Qualitätssicherung und der Produktionsgenauigkeit arbeiten. Im Jahr 2014 sollten Notebooks ein gewisses Grundniveau erfüllen, das der Hersteller nicht immer erreicht.

Doch zurück zum C404: Wer auf ein flaches und dennoch leistungsstarkes Gaming-Laptop gewartet hat, ist bei Schenker an der richtigen Adresse. Eine GeForce GTX 860M in ein Chassis zu quetschen, das nur 21 Millimeter hoch und 1,8 Kilogramm schwer ist, verdient Respekt. Wenn man das Thema Verarbeitung ausklammert, besticht der 14-Zöller durch ein hübsches Design und edle Metalloberflächen. Weiteres Highlight ist das kontrastreiche IPS-Display, das für eine hervorragende Darstellung sorgt. Mit guten Lautsprechern kann das C404 dagegen nicht dienen. Eine moderate Temperatur- und Geräuschentwicklung darf man auch nicht erwarten. Anmerkung: Im September ist noch ein Test zum C504 geplant (GTX 860M, neue Display-Charge).

Gigabyte P27G v2
Gigabyte P27G v2

Gigabyte P27G v2: Klassisches Konzept

Beim P27G v2 verweigert sich Gigabyte dem Schlankheitstrend und setzt auf ein »normal« dickes Chassis. Im Gegensatz zum P34G v2, P35W v2 und P25X v2 stammt das Gehäuse nicht vom Hersteller selbst, sondern vom Barebone-Experten Clevo. Neben Gigabyte nutzen auch Schenker (XMG A704) und Nexoc (G728II) das entsprechende Modell, wobei letztere ohne Tastaturbeleuchtung  auskommen müssen.

Großer Vorteil des W370SS Barebones ist die exzellente Wartung. Wer das Keyboard und die Bodenklappe entfernt, gelangt an alle wichtigen Komponenten (Kühlsystem, Massenspeicher, RAM, Funkmodul etc). Die Anschlussanordnung und die Ausstattung können sich ebenfalls sehen lassen. So verfügt das P27Gv 2 über ein Blu-ray Laufwerk und eine mSATA-SSD. Gut gefallen hat uns auch die große Handballenauflage, welche sich nie unangenehm erwärmt. Kritik muss der 17-Zöller für das gummierte Touchpad und das dürftige Soundsystem einstecken. Wie die meisten Gamer wird das P27G v2 zudem recht laut. Fünf Zentimeter Bauhöhe könnten manche Nutzer ebenfalls als grenzwertig erachten. Allerdings stimmt der Preis: Die Testkonfiguration wandert für knapp 1.200 Euro über die Ladentheke.

 

Awards dieser Kategorie der vergangenen Monate

Top 10 im Vergleich

Asus G750JZ-T4023H
Alienware 17 (GTX 880M)
Asus G750JM-T4014H
Asus G750JS-T4064H
MSI GT70 2PE-890US
Asus GL550JK-CN391H
Medion Erazer X7831-MD98776
Medion Erazer X7611-MD98543
One K73-4N
Schenker XMG P704
Illumination
Brightness Center275302286276324328314306337322
Black *0.490.490.570.480.350.430.320.390.350.32
Contrast5616165025759267639817859631006
Colorchecker DeltaE2000 *3.349.315.398.2410.553.999.9911.3110.7910.33
Greyscale DeltaE2000 *2.29.635.798.8311.015.1810.3611.410.7310.45
Gamma *2.52.132.552.512.622.52.783.572.72.72
Color Space (Percent of AdobeRGB 1998)585758595459545857
Loudness
Idle Minimum *29.630.230.829.234.230.23031.729.234.1
Idle Average *31.231.232.23134.430.631.633.333.535.0
Idle Maximum *33.835.232.832.634.831.035.833.337.836.6
Load Average *41.143.938.241.346.840.247.444.349.048.2
Load Maximum *48.850.847.450.456.042.656.445.852.352.4
Heat
Maximum Upper Side *34.238.538.034.843.562.148.54442.342.7
Maximum Lower Side *4458.944.842.345.460.357.854.242.944.6
Idle Upper Side *28.828.832.028.826.532.631.930.429.233.5
Idle Lower Side *28.632.832.129.630.331.932.529.928.231.3
Battery Runtime
Reader / Idle577460462617392299489435280228
Classic / Load746991887157548810085
WLAN377349336323389201267263209186
Idle Minimum *11.614.112.81111.011.89.89.415.920.4
Idle Average *16.520.119.216.418.315.017.916.224.528.6
Idle Maximum *24.230.426.223.828.420.431.116.228.733.3
Load Average *115121.082.7101127.581.2126.6103121.3140.1
Load Maximum *213.9212.5147.2181.2182.0115.8178100.9196.0215.5

* ... kleinere Werte sind besser

Benchmarks

PCMark 7 - Score (sort by value)
Asus G750JZ-T4023H
5746 Points ∼87%
Alienware 17 (GTX 880M)
5464 Points ∼82%
Asus G750JM-T4014H
3570 Points ∼54%
Asus G750JS-T4064H
5348 Points ∼81%
MSI GT70 2PE-890US
3566 Points ∼54%
Asus GL550JK-CN391H
5891 Points ∼89%
Medion Erazer X7831-MD98776
5597 Points ∼84%
Medion Erazer X7611-MD98543
5923 Points ∼89%
One K73-4N
6017 Points ∼91%
Schenker XMG P704
6220 Points ∼94%
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (sort by value)
Asus G750JZ-T4023H
3260 Points ∼66%
Alienware 17 (GTX 880M)
3451 Points ∼70%
Asus G750JM-T4014H
3509 Points ∼71%
Asus G750JS-T4064H
3195 Points ∼65%
MSI GT70 2PE-890US
3978 Points ∼80%
Asus GL550JK-CN391H
3588 Points ∼72%
Medion Erazer X7831-MD98776
3448 Points ∼70%
One K73-4N
3507 Points ∼71%
Schenker XMG P704
3688 Points ∼74%
3DMark 11 - 1280x720 Performance (sort by value)
Asus G750JZ-T4023H
8418 Points ∼64%
Alienware 17 (GTX 880M)
7816 Points ∼59%
Asus G750JM-T4014H
5545 Points ∼42%
Asus G750JS-T4064H
7151 Points ∼54%
MSI GT70 2PE-890US
8148 Points ∼62%
Asus GL550JK-CN391H
4858 Points ∼37%
Medion Erazer X7831-MD98776
8294 Points ∼63%
Medion Erazer X7611-MD98543
4045 Points ∼31%
One K73-4N
7151 Points ∼54%
Schenker XMG P704
8514 Points ∼65%
3DMark (2013)
1280x720 Ice Storm Standard Score (sort by value)
Alienware 17 (GTX 880M)
84677 Points ∼57%
Asus G750JM-T4014H
107407 Points ∼72%
MSI GT70 2PE-890US
82289 Points ∼55%
Asus GL550JK-CN391H
104745 Points ∼70%
Medion Erazer X7831-MD98776
92164 Points ∼62%
Medion Erazer X7611-MD98543
60746 Points ∼41%
One K73-4N
108072 Points ∼73%
Schenker XMG P704
124109 Points ∼83%
1280x720 Cloud Gate Standard Score (sort by value)
Asus G750JZ-T4023H
18412 Points ∼76%
Alienware 17 (GTX 880M)
18307 Points ∼75%
Asus G750JM-T4014H
16389 Points ∼68%
MSI GT70 2PE-890US
19781 Points ∼82%
Asus GL550JK-CN391H
14231 Points ∼59%
Asus GL550JK-CN391H
14231 Points ∼59%
Medion Erazer X7831-MD98776
18884 Points ∼78%
Medion Erazer X7611-MD98543
12432 Points ∼51%
One K73-4N
17139 Points ∼71%
Schenker XMG P704
19395 Points ∼80%
1920x1080 Fire Strike Standard Score (sort by value)
Asus G750JZ-T4023H
5574 Points ∼56%
Alienware 17 (GTX 880M)
5252 Points ∼53%
Asus G750JM-T4014H
3907 Points ∼39%
Asus G750JS-T4064H
4384 Points ∼44%
MSI GT70 2PE-890US
5577 Points ∼56%
Asus GL550JK-CN391H
2836 Points ∼28%
Medion Erazer X7831-MD98776
5485 Points ∼55%
Medion Erazer X7611-MD98543
2362 Points ∼24%
One K73-4N
4261 Points ∼43%
Schenker XMG P704
5493 Points ∼55%

Legende

 
Asus G750JZ-T4023H Intel Core i7-4700HQ, NVIDIA GeForce GTX 880M, 2x Sandisk X110 SD6SP1M-128G RAID 0
 
Alienware 17 (GTX 880M) Intel Core i7-4700MQ, NVIDIA GeForce GTX 880M, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-75JC3T0
 
Asus G750JM-T4014H Intel Core i7-4700HQ, NVIDIA GeForce GTX 860M, HGST Travelstar 5K1500 HTS541515A9E630
 
Asus G750JS-T4064H Intel Core i7-4700HQ, NVIDIA GeForce GTX 870M, SanDisk SD5SE2256G1002E
 
MSI GT70 2PE-890US Intel Core i7-4800MQ, NVIDIA GeForce GTX 880M, HGST Travelstar 7K1000 HTS721010A9E630
 
Asus GL550JK-CN391H Intel Core i7-4700HQ, NVIDIA GeForce GTX 850M, SanDisk SD6SB1M256G1002
 
Medion Erazer X7831-MD98776 Intel Core i7-4710MQ, NVIDIA GeForce GTX 880M, Samsung SSD PM841 MZMTD128HAFV mSATA
 
Medion Erazer X7611-MD98543 Intel Core i7-4700HQ, NVIDIA GeForce GTX 765M, SanDisk X110 SD6SF1M128G
 
One K73-4N Intel Core i7-4800MQ, NVIDIA GeForce GTX 870M, Samsung SSD 840 EVO 500GB
 
Schenker XMG P704 Intel Core i7-4910MQ, NVIDIA GeForce GTX 880M, Crucial M500 480 GB CT480M500SSD3 mSATA

Tagesaktuelle, automatisierte Topliste

der letzten 10 Monate
1
88% v4
Test Asus G750JZ-T4023H Notebook
Asus G750JZ-T4023H
Test Asus G750JZ-T4023H Notebook
Intel Core i7 4700HQ, NVIDIA GeForce GTX 880M, 06.05.2014
2
87% v4
Test MSI GT72 Notebook
MSI GT72-2PE16SR231BW
Test MSI GT72 Notebook
Intel Core i7 4710HQ, NVIDIA GeForce GTX 880M, 10.09.2014
3
87% v4
Test Alienware 17 (GTX 880M) Notebook
Alienware 17 (GTX 880M)
Test Alienware 17 (GTX 880M) Notebook
Intel Core i7 4700MQ, NVIDIA GeForce GTX 880M, 20.05.2014
4
86% v4
Test Acer Aspire V 17 Nitro (VN7-791G-759Q) Notebook
Acer Aspire V 17 Nitro (VN7-791G-759Q)
Test Acer Aspire V 17 Nitro (VN7-791G-759Q) Notebook
Intel Core i7 4710HQ, NVIDIA GeForce GTX 860M, 18.09.2014
5
86% v4
Test Asus G750JM-T4014H Notebook
Asus G750JM-T4014H
Test Asus G750JM-T4014H Notebook
Intel Core i7 4700HQ, NVIDIA GeForce GTX 860M, 04.07.2014
6
86% v4
Asus G750 im Test
Asus G750JS-T4064H
Test Asus G750JS-T4064H Gaming-Notebook
Intel Core i7 4700HQ, NVIDIA GeForce GTX 870M, 16.05.2014
7
86% v4
Test MSI GT70 2PE-890US Gaming-Notebook
MSI GT70 2PE-890US
Test MSI GT70 2PE-890US Gaming-Notebook
Intel Core i7 4800MQ, NVIDIA GeForce GTX 880M, 18.04.2014
8
85% v4
Test Asus GL550JK-CN391H Notebook
Asus GL550JK-CN391H
Test Asus GL550JK-CN391H Notebook
Intel Core i7 4700HQ, NVIDIA GeForce GTX 850M, 09.07.2014
9
83% v4
Test Medion Erazer X7831-MD98776 Notebook
Medion Erazer X7831-MD98776
Test Medion Erazer X7831-MD98776 Notebook
Intel Core i7 4710MQ, NVIDIA GeForce GTX 880M, 30.08.2014
10
83% v4
Test One K73-4N (Clevo P170SM-A) Notebook
One K73-4N
Test One K73-4N (Clevo P170SM-A) Notebook
Intel Core i7 4800MQ, NVIDIA GeForce GTX 870M, 25.03.2014

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Test - Sortierungen > Top 10 Gaming Notebooks im Test bei Notebookcheck
Autor: Florian Glaser,  1.09.2014 (Update: 19.09.2014)