Notebookcheck

AMD Radeon R7 M380

AMD Radeon R7 M380

Die AMD Radeon R7 M380 ist eine dedizierte Mittelklasse Grafikkarte für Notebooks. Sie basiert auf einen 28nm GCN Grafikkern mit 10 Compute Units und DDR3 Grafikspeicher. Trotz des ähnlichen Namens, ist sie deutlich langsamer als die R9 M380 (2 mehr Compute Units, GDDR5 Grafikspeicher). Die Spezifikationen sind sehr ähnlich zu denen der Radeon R9 M375 (etwas höher getaktet). Üblicherweise wird die GPU mit 950 MHz, im Lenovo Y700 anscheinend mit 1000 MHz, getaktet.

Features

Das Featureset der AMD Radeon R7 M380 umfasst u.a. die sog. „Eyefinity“ Technologie, die je nach Schnittstellen Gegebenheiten die Nutzung von bis zu 6 Bildschirmen simultan ermöglicht.

Aus Effizienzgründen kann die Mittelklasse GPU zusätzlich mit der „Enduro“ Technologie aufwarten, die quasi das Pendant zu Nvidias „Optimus“ darstellt und im Idle-Betrieb oder bei Niedriglastaufgaben (Office, Internet etc.) die GPU zugunsten der CPU-Grafikeinheit deaktiviert, um Strom zu sparen.

Für Spieler stellt AMD in der M380 seine Grafikschnittstelle „Mantle“ zur Verfügung. Diese vom Unternehmen selbst entwickelte Programmierschnittstelle für Grafikausgaben stellt ein Alternativmodell zu Direct3D oder OpenGL dar und soll in zukünftigen Spielen und Anwendungen zunehmend unterstützt werden. Unter anderen unterstützen bereits Titel, wie Battlefield 4, Thief oder Die Sims 4 die Mantle- Schnittstelle.

Mit „App Acceleration“ stattet AMD die Radeon M380 zudem mit einem Technologiepaket zur Verbesserung der Videoqualität und Steigerung der Anwendungsleistung aus. Um alle beschriebenen Funktionen zu nutzen, ist jedoch eine Unterstützung für OpenCL, DirectCompute oder DirectX Videobeschleunigung (DXVA) erforderlich.

HerstellerAMD
Radeon R7 M300 Serie
Radeon R7 M380 640 @ 915 MHz128 Bit @ 2000 MHz
Radeon R7 M370 (compare) 384 @ 875 MHz128 Bit @ 3600 MHz
Radeon R7 M360 (compare) 384 @ 1125 MHz64 Bit @ 2000 MHz
Radeon R7 M340 (compare) 320 @ 1021 MHz64 Bit @ 2000 MHz
ArchitekturGCN
Pipelines640 - unified
Kerntakt915 MHz
Speichertakt2000 MHz
Speicherbandbreite128 Bit
SpeichertypDDR3
Max. Speichergröße4096 MB
Shared Memorynein
DirectXDirectX 12 (FL 11_1)
Herstellungsprozess28 nm
FeaturesDirectX 12, Mantle, OpenGL 4.3, OpenCL 1.2, Vulkan?, PowerTune, Enduro, App Acceleration
Notebookgrößemittel (15.4" z.B.)
Erscheinungsdatum07.05.2015
Herstellerseitehttp://www.amd.com/en-us/products/graphi...

Benchmarks

- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Eine Liste mit weiteren Spielen und allen Grafikkarten finden Sie auf unserer Seite: Welches Spiel ist mit welcher Grafikkarte spielbar?

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2019, 2018
v1.8.1a

Noch sind keine Testberichte für diese Grafikkarte eingetragen.

» Vergleich mobiler Grafikkarten
Liste aller mobiler Grafikkarten mit Kurzinformationen sortiert nach Leistung

» Mobile Grafikkarten - Benchmarkliste
Sortier- und filterbare Benchmark-Liste

» Spieleliste
Welche Spiele laufen mit welcher Grafikkarte

Leistungsklasse 1
Leistungsklasse 2
GeForce GTX 1660 Super (Desktop)
GeForce GTX 1650 Ti (Desktop) *
Radeon HD 6970
GeForce GTX 570
GeForce GTX 560 Ti
Radeon HD 5850
GeForce GTX 460 768MB
Radeon HD 6790
Radeon HD 4850
Leistungsklasse 3
Radeon HD 5770
GeForce GTX 550 Ti
GeForce GTS 450
Radeon HD 5670
GeForce GT 240
GeForce GT 430
Leistungsklasse 4
Adreno 650 *
Radeon HD 5570
GeForce GT 220
Leistungsklasse 5
Radeon HD 4350
GeForce G 107M *
Chrome9HD *
Leistungsklasse 6
PXP
unknown *

* Geschätzte Position

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Vergleich mobiler Grafikkarten > AMD Radeon R7 M380
Autor: Klaus Hinum (Update: 15.05.2018)